Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

2.Liga: SpVgg Greuther Fürth - Union Berlin 2:2 - so lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Greuther Fürth - Union Berlin 2:2

19.04.2015, 15:29 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:2

0:1 Thiel (8.)

1:1 Freis (50.)

1:2 Parensen (79.)

2:2 Wurtz (89.)

19.04.2015, 13:30 Uhr
Fürth, Stadion am Laubenweg
Zuschauer: 11.000

Und das war es von der Zweiten Liga am Sonntag. Bei uns folgen nun die beiden Partien aus Liga eins. Viel Spaß auch dabei!

Die Serien für beide Teams halten nach diesem letztlich durchaus gerechten Remis. Union kann auswärts in diesem Jahr nicht gewinnen und muss zudem weiter auf einen Dreier in Fürth waren. Die Greuther schaffen erneut keinen Heimsieg und bleiben deshalb akut abstiegsgefährdet. Und so ist hier nach dem Abpfiff keiner wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Union kann es abhaken, die Berliner dürften unten nicht mehr reinrutschen. Für die Fürther hingegen wird es richtig eng, denn alle anderen Teams im Tabellenkeller haben an diesem Wochenende gewonnen und damit zwei Punkte auf die Spielvereinigung gut machen können.

90. Minute:
Dann ist Schluss. Fürth und Union trennen sich 2:2!

90. Minute:
Es geht nur noch hoch und weit bei Fürth, das verteidigen die Berliner jetzt aber relativ entspannt.

90. Minute:
Union noch mal mit einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld, aber da passiert diesmal nichts.

90. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

90. Minute:
Die Fans hier sind fast euphorisch, zwei Tore der eigenen Mannschaft gab es auch schon ewig nicht mehr zu bejubeln.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Spätes Tor, Norbert Düwel kocht deshalb an der Seitenlinie. So richtig in der Luft lag das 2:2 eigentlich nicht. Umso ärgerlicher für Union.

89. Minute:
tor Toooooooooooor! 2:2 für Fürth durch Wurtz. Gießelmann kann von links ungehindert flanken. Am Fünfer setzt sich Wurtz im Fallen gegen Kopplin durch und trifft per Kopf rechts ins Eck.

88. Minute:
Union winkt Platz acht und ein völlig entspannter Saisonendspurt. Das sah ja zwischenzeitlich auch mal ganz anders aus.

87. Minute:
auswechslung Valmir Sulejmani kommt für Christopher Quiring ins Spiel

87. Minute:
Union spielt auf Zeit, hält den Ball nun länger mal an der linken Eckfahne.

86. Minute:
Zwei Punkte zu Platz 16, drei zum Letzten. Für Fürth wird es immer ungemütlicher.

85. Minute:
gelb Quiring holt sich Gelb ab, aber das spielt jetzt keine große Rolle mehr.

84. Minute:
chance Zulj mit dem Freistoß, doch sein Rechtsschuss geht doch ein gutes Stück über das Berliner Tor.

83. Minute:
Freistoß für Fürth, rund 23 Meter zentral vor dem Tor.

82. Minute:
Kann Fürth noch mal zurückschlagen. Was wäre das heute für eine teure Niederlage - und das gegen den Lieblingsgegner, der hier noch nie gewonnen hat.

80. Minute:
Auch Freis sah nicht gut aus, er ließ Parensen da zum Abschluss kommen. Bei Standards sollte ein Stürmer da schon aufmerksamer sein.

79. Minute:
tor Tooooooooooor! 2:1 für Union durch Parensen. Schönheim mit der Ecke von rechts, die flach vorn an den Fünfer kommt. Mit der Fußspitze bugsiert Parensen den Ball Richtung kurzes Eck, wo Flekken noch dran ist, den Einschlag aber nicht mehr verhindern kann.

79. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

78. Minute:
Für Fürth wäre es das 13. Unentschieden in dieser Saison - nur Bochum hat mehr. Seltener gewonnen als die Greuther hat kein Team in der Zweiten Liga.

76. Minute:
Eine Viertelstunde verbleibt. Wie viel Risiko sind die Fürther bereit zu gehen? Ein Punkt kann viel wert sein, aber die Konkurrenz scheint an diesem Wochenende durch die Bank zu gewinnen.

75. Minute:
Kopfball Kreilach nach Ecke, aber damit hat Flekken im Fürther Tor keine Mühe.

75. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

74. Minute:
Glück für Fürth. Nach einem Freistoß von Trimmel, nach dem Kreilach per Kopf vor das ablegt, soll Polter gestoßen haben. Schiri Grudzinski pfeift deshalb ab. Viel war da aber nicht zu sehen.

73. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

72. Minute:
auswechslung Ronny Philp kommt für Andreas Zhi-Gin Lam ins Spiel

72. Minute:
auswechslung Johannes Wurtz kommt für Kacper Przybylko ins Spiel

71. Minute:
chance Wenn Fürth schnell spielen kann, wird's gefährlich. Langer Pass an den 16er aus dem Mittelfeld auf Freis. Der will den Ball dann über Haas lupfen, aber das klappt nur zum Teil. Der Versuch geht nämlich auch über das Tor.

70. Minute:
chance Dann setzt sich Schröck links locker gegen Leistner durch und passt vor das Tor zu Przybylko. Doch dessen Abschluss mit links ist dann komplett harmlos. Haas hält mühelos.

69. Minute:
Kopfballverlängerung durch Zulj an den 16er zu Gießelmann, der da aber im Abseits gestanden haben soll. Knapp.

68. Minute:
73 Ballkontakte schon für Stiepermann auf Seiten der Fürther, aber da wechseln sich dann Licht und Schatten immer wieder ab. Das 1:1 hat er mit seinem Pass eingeleitet, viele andere Zuspiele landeten aber auch beim Gegner oder gleich im Aus.

67. Minute:
Im Moment hat sich das Spiel ein bisschen beruhigt. Union gerät hier nicht wirklich unter Dauerdruck, sorgt derzeit immer wieder für Entlastung.

66. Minute:
Schwache Abwehr der Fürther nach einem Freistoß für Union. Leistner kommt deshalb frei zum Schuss von links am Strafraumeck, hat dann aber auch nicht die Ruhe und verzieht völlig.

65. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

63. Minute:
Ecke für Union von links. Leistner kommt zum Kopfball, setzt den unter Bedrängnis aber drüber.

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

62. Minute:
Und nun führt auch noch Aue. Das macht die Sache im Tabellenkeller richtig eng. Fürth könnte die drei Punkte jetzt wirklich gut gebrauchen.

61. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Die Partie ist völlig offen, Fürth ist im Moment am Drücker. Aber Union bekommt Räume.

60. Minute:
auswechslung Björn Kopplin kommt für Roberto Puncec ins Spiel

58. Minute:
auswechslung Skrzybski kommt bei Union für Thiel, der ein ordentliches Comeback gezeigt hat - nicht nur wegen seines Treffers.

57. Minute:
Fürth ist jetzt dran, aber es gibt noch zu viele Unsauberkeiten im Spiel nach vorn. Jetzt hat Lam rechts Platz zur Flanke, setzt den Ball aber hinter die Torauslinie.

56. Minute:
Fürth mit Schröck links am Berliner 16er. Nach der Flanke klärt Union nicht weit genug, doch Stiepermanns Schuss aus 16 Metern wird dann entscheidend abgefälscht und damit entschärft.

55. Minute:
Quiring rennt in Gießelmann hinein und das führt zu einer kurzen Spielunterbrechung. Es geht aber bei beiden weiter.

54. Minute:
Also langweilig ist es hier ganz sicher nicht. Die Zuschauer sehen hier wirklich ein sehr engagiert geführtes Spiel mit einigen guten Torszenen.

53. Minute:
Im Gegenzug Union, doch Thiel verzieht da mit links von links im Strafraum deutlich nach rechts.

52. Minute:
chance Stiepermann und Puncec im Laufduell vor dem Berliner Strafraum. Auch Haas kommt noch heraus, letztlich ist es aber Puncec, der klärt. Danach stürzen die drei Spieler zu Boden, aber da war alles sauber.

51. Minute:
Richtig schön herausgespieltes Tor der Fürther und nun haben sie noch ausreichend Zeit, um hier nachzulegen.

50. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 für Fürth durch Freis. Einmal schnell und genau gespielt und sofort klingelt's. Stiepermann passt aus dem Mittelfeld rechts an den Strafraum. Da umkurvt Freis Gegenspieler Puncec locker und trifft dann mit links platziert links unten ins Eck.

48. Minute:
Die Fürther versuchen es auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter, aber die Präzision am gegnerischen Strafraum fehlt nach wie vor. Und dann bekommen sie auch nicht mal Ecken, wenn es welche sind. Wie eben in einer Szene mit Lam am rechten Flügel.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Fürth. Diesmal haben die Greuther angestoßen.

Es wird langsam kritisch für Greuther Fürth. Die Gastgeber mühen sich hier gegen eher defensiv eingestellte Berliner, aber die Verunsicherung ist spürbar. Chancen gab es eigentlich nur nach Standards, die waren allerdings hochkarätig. Union nutzte eine von zwei guten Möglichkeiten früh zur Führung durch Thiel, ließ sich danach aber einigermaßen weit in die eigene Hälfte zurückdrängen. Mal sehen, wie lange das gutgeht. Dran bleiben, wir sind gleich zurück mit der zweiten Hälfte!

45. Minute:
schiri Keine Nachspielzeit in Durchgang eins. Union führt zur Pause 1:0 in Fürth.

45. Minute:
Und Stiepermann noch mal. Rechts im Strafraum wird er lang angespielt, jagt den Ball mit rechts dann aber aus vollem Lauf rechts oben am Tor der Berliner vorbei.

44. Minute:
Union mal wieder mit einem Freistoß, doch nach der Hereingabe von Trimmel aus dem Mittelfeld droht dem Fürther Tor keine Gefahr.

44. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

43. Minute:
chance Dann mal Schröck mit einer Einzelaktion. Er marschiert vor den Strafraum und zieht dann mit rechts ab. Sein Schuss ist aber etwas zu hoch angesetzt.

42. Minute:
Zwei richtig gute Chancen für Fürth - beide nach Ecken. Aus dem Spiel heraus geht dagegen so gut wie gar nichts.

41. Minute:
chance Riesenchance für Röcker! Der kommt nach der Ecke aus sieben Metern zum Schuss, scheitert aber mit links an Haas. Unions Torwart reagiert da prächtig.

41. Minute:
ecke Stiepermann mit dem Freistoß von links, der immerhin eine Ecke nach sich zieht.

40. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

39. Minute:
Dann Schröck links auf dem Flügel, aber dort dreht er sich einmal um die eigene Achse und flankt dann direkt zu Haas. Schwach.

38. Minute:
Gar nicht so schlecht. Gießelmann mit einem Distanzschuss, der allerdings genau auf Haas kommt. Und Unions Torwart packt dann auch ohne große Mühe zu.

36. Minute:
Stiepermann wieder zu unentschlossen. Eine Schusschance rechts im 16er lässt er einfach aus und legt lieber noch mal ab - allerdings zum Gegner.

35. Minute:
Mittlerweile 67 Prozent Ballbesitz für Fürth, aber die Torschussbilanz ist mit 5:5 ausgeglichen. Daher ist das 1:0 für Union auch nicht komplett schmeichelhaft.

34. Minute:
Przybylko rauscht im Luftduell mit Leistner zusammen. Der Berliner bleibt kurz liegen, aber es geht dann doch ganz schnell wieder weiter.

32. Minute:
Flekken ist auch nach der folgenden Ecke gefordert, nach einem Distanzschuss der Unioner packt er aber sicher zu.

32. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

31. Minute:
chance Konter der Berliner. Polter setzt sich im Mittelfeld stark durch, bedient dann den mitgelaufenen Kobylanski. Der kommt vor Flekken zum Schuss, aber nicht am Fürther Keeper vorbei.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Union führt weiter 1:0 gegen bemühte, aber letztlich zu umständliche Fürther.

29. Minute:
Union mit einem Freistoß im linken Mittelfeld, doch Schönheim spielt den Ball mal direkt ins Seitenaus. Kann passieren.

29. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

28. Minute:
Polter steckt für Quiring an den 16er durch. Der ist völlig frei, bekommt den Ball aber nicht unter Kontrolle. Glück für Fürth in dieser Szene.

27. Minute:
Immer wieder mal ganz gute Ansätze bei den Fürthern, doch in den gegnerischen Strafraum kommen die Hausherren eigentlich nur bei Standards.

25. Minute:
Pryzbylko kommt nach Handspiel von Puncec vor dem Union-Strafraum an den Ball, wird aber zu weit nach rechts abgetrieben und bringt keine gefährliche Hereingabe mehr zustande. Schiri Grudzinski hatte zuvor auf Vorteil entschieden, der es dann nicht wurde.

23. Minute:
Fürth meldet sich so langsam zurück in diesem Spiel, scheint den ersten Schock aus den Gliedern geschüttelt zu haben.

22. Minute:
Wieder Ecke für Fürth, diesmal von links. Doch es wird nicht gefährlich.

22. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

21. Minute:
Auf der anderen Seite Trimmel mit einem Kopfball, den Flekken festhält. Das war gar nicht so ungefährlich.

20. Minute:
chance Was für eine Chance für Thesker! Nach der kurz ausgeführten Ecke und der Flanke von Gießelmann verlängert Pryzbylko blind an den langen Pfosten. Da kommt Thesker herangerauscht, knallt den Ball aber mit links aus zwei Metern nur an die Latte und nicht da drunter.

20. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

19. Minute:
Zwei Tore müsste Fürth jetzt ja schießen, um mal wieder drei Punkte zu holen. Aber so viele Treffer erzielten die Greuther zuletzt am 14. Spieltag im November beim 3:3 in Düsseldorf.

18. Minute:
Dann Stiepermann mit Tempo, aber letztlich verstolpert er den Ball vor dem Strafraum leichtfertig.

17. Minute:
Freistoß durch Stiepermann von rechts. Röcker kommt zum Kopfball, aber der geht 20 Meter rechts am Tor vorbei ins Aus.

16. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

16. Minute:
Fürth mal mit einer Hereingabe von links in den Union-Strafraum. Aber das ist eher Alibi, denn überlegt. Die Berliner klären mühelos.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Der Ballbesitz hier ist ausgeglichen, das Ergebnis nicht. Union führt 1:0 und hat seit dem Treffer definitiv Oberwasser.

13. Minute:
Langer Ball auf Przybylko, doch der kommt im Strafraum der Berliner nicht dran.

12. Minute:
Fürth wirkt einigermaßen geschockt nach dem Gegentor. Da geht im Moment gar nichts bei den Gastgebern.

11. Minute:
Kobylanski mit einem Schuss aus 16 Metern nach Ecke von links für die Berliner. Doch der Ball fliegt weit über das Tor der Fürther.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

9. Minute:
Für Thiel ist es das erste Spiel in diesem Jahr nach längerer Verletzung. Und dann gelingt ihm gleich der Treffer. Da freut er sich natürlich.

9. Minute:
Erste Chance für Union und gleich der Treffer. Schlechter hätte es gar nicht beginnen können für die ohnehin schon verunsicherten Fürther.

8. Minute:
tor Tooooooooooor! 1:0 für Union durch Thiel. Einwurf von links. Polter verlängert mit dem Rücken zum Tor zu Kreilach, der per Kopf in den Lauf von Thiel ablegt. Und der steht dann ganz frei vor Flekken und trifft mit links aus sieben Metern links oben ins Tor.

7. Minute:
Erste zaghafte Angriffsversuche der Berliner. Aber da tut sich noch nichts Dramatisches vor dem Tor von Mark Flekken.

6. Minute:
Das Hinspiel gewann Fürth in Berlin nach einem ganz schwachen Spiel 1:0. Przybylko traf damals schon ganz früh. Seitdem allerdings ging nicht mehr so viel bei den Franken.

4. Minute:
Wieder führt Gießelmann den Standard aus, aber sein Linksschuss ist zu harmlos. Die Abwehrmauer der Berliner blockt den Ball ab.

3. Minute:
Dazu gibt es Freistoß für Fürth aus halbrechter Position vor dem Berliner Strafraum.

3. Minute:
gelb Dann langt Kreilach gegen Stiepermann zu und sieht gleich mal die Gelbe Karte.

2. Minute:
Gießelmann mit einem Freistoß für Fürth vom rechten Flügel. Aber Polter klärt für die Berliner im eigenen Strafraum.

2. Minute:
Freistoß für SpVgg Greuther Fürth

1. Minute:
Tolles Frühlingswetter in Fürth, dazu ein gut gefülltes Stadion. Mal sehen, ob das Spiel da mithalten kann.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Die Mannschaften sind da, gleich geht's hier los!

Helfen sollen dabei Lam, Schröck und der im Sommer nach Berlin zu Union abwandernde Fürstner, die heute neu in der Startelf der Fürther stehen. Doch beim Aufwärmen gab es den Schock: Torwart Hesl knickte um und kann nicht auflaufen. Für ihn rückt deshalb kurzfristig Mark Flekken zwischen die Pfosten.

Die Fürther andererseits werden mitbekommen haben, dass 1860, Aalen und St. Pauli an diesem Spieltag teils glückliche Siege feiern konnten und müssen nun eigentlich nachziehen. Dafür brauche es Trainer Mike Büskens zufolge Entschlossenheit "in jedem Zweikampf, bei jedem Pass und bei jedem Abschluss". Wobei der letztgenannte Punkt ein ganz besonders kritischer ist, denn Fürth erzielte in der Rückrunde ganze fünf Tore in elf Spielen und steht auch deshalb so weit unten im Tabellenkeller.

Schlechte Serie hier, schlechte Serie da. Unions Trainer Norbert Düwel stellte deshalb die nicht sehr gewagte Prognose auf: "Irgendeine Serie wird wahrscheinlich zu Ende gehen". Die Berliner könnten mit einem Sieg erstmals auswärts in diesem Jahr gewinnen und damit alle minimalen Restzweifel in Sachen Klassenerhalt endgültig ausräumen. "Wir sind zuversichtlich, dass wir aus Fürth den einen oder anderen Punkt mitnehmen können", sagt Düwel, der heute wieder auf die zuletzt verletzten Thiel und Schönheim setzen kann.

Greuther Fürth könnte heute endgültig in den Abstiegskampf rutschen, wenn gegen Union Berlin nicht endlich wieder mal ein Heimsieg gelingt. Das gelang zuletzt in neun Versuchen hintereinander nicht mehr. Der letzte Dreier zuhause datiert vom 3. Oktober. Danach gab es in neun Spielen nur ganze drei eigene Tore. Da trifft es sich natürlich für die Fürther ganz gut, dass mit Union heute der absolute Lieblingsgegner anreist. In 15 Zweitligaspielen gegen die Berliner gab es nur eine Niederlage - und die auswärts vor fast zwölf Jahren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal