Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Braunschweig - FSV Frankfurt: 2:0 - 2. Liga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Braunschweig - FSV Frankfurt 2:0

02.05.2015, 15:03 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Berggreen (59.)

2:0 Berggreen (69.)

02.05.2015, 13:00 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 21.050

90. Minute:
Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 15.15 Uhr geht es mit dem 31. Spieltag der Bundesliga weiter...

90. Minute:
Eintracht Braunschweig gewinnt letztlich verdient mit 2:0 gegen einen offensiv harmlosen FSV Frankfurt nach spielerisch wenig erbaulichen neunzig Minuten. Ging es im ersten Abschnitt noch ausgeglichen auf niedrigem Niveau zu, verschaffte sich die Eintracht dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte den entscheidenden Vorteil. Braunschweig verbleibt damit im Aufstiegsrennen, Frankfurt kann auch im neunten Spiel hintereinander nicht gewinnen.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Thomsen pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Theuerkauf mit dem ersten Schuss aus 18 Metern, der Ball rutscht ihm jedoch ein wenig über den Schlappen und geht deutlich links am Kasten vorbei.

90. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf!

90. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Pfitzner hat seinen Job getan, Theuerkauf bekommt noch Einsatzprämie.

89. Minute:
auswechslung Norman Theuerkauf kommt für Marc Pfitzner ins Spiel

87. Minute:
Hochscheidt ist wieder rechts unterwegs, sein scharfe Hereingabe an den Fünfer schnappt sich Klandt sicher vorm einschussbereiten Berggreen.

86. Minute:
Die Ecke hat dann nur statistischen Wert.

85. Minute:
ecke Hochscheidt geht über rechts bis zur Grundlinie, seinen Chip an den zweiten Pfosten klärt Huber per Kopf zur Ecke.

84. Minute:
Reichel geht über links und kann recht ungehindert flanken, die scharfe Hereingabe verpasst Berggreen aber deutlich.

83. Minute:
Bei Frankfurt geht offensiv gar nichts mehr, die Gäste scheinen sich in ihr Schicksal begeben zu haben.

82. Minute:
chance Düker kann alles klar machen, scheitert mit seinem Schuss aber aus acht Metern am glänzend reagierenden Frankfurter Keeper Klandt.

80. Minute:
Freistoß Kauko aus 28 Metern über die Mauer hinweg aber auch einen Meter links am Tor vorbei.

78. Minute:
Auf dem Platz passiert nur wenig: Frankfurt kann offensichtlich nicht mehr, Braunschweig muss nicht mehr.

77. Minute:
Kopfball von Düker aus zehn Metern, Keeper Klandt muss nicht eingreifen, das Leder geht deutlich am Kasten vorbei.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde steht an! Kommen die Hessen nochmal zurück? Im Moment sieht es nicht danach aus, die Eintracht hat das Match gut im Griff.

73. Minute:
auswechslung Florian Ballas kommt für Vincenzo Grifo ins Spiel

73. Minute:
auswechslung Joni Kauko kommt für Marc-Andre Kruska ins Spiel

72. Minute:
Frankfurt wird in Kürze einen Doppelwechsel vornehmen, Kauko und Ballas stehen an der Seitenlinie bereit.

70. Minute:
Noch zwanzig Minuten! Das dürfte die Entscheidung gewesen sein, die Eintracht bleibt damit im Aufstiegsrennen.

69. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Das 2:0 für Braunschweig durch Berggreen! Boland mit dem Solo, der Mittelfeldakteur steckt final durch, Berggreen ist der Nutznießer und vollendet im Fallen vom Elfmeterpunkt.

68. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Hausherren bringen keinen Erfolg.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

66. Minute:
Die medizinische Abteilung rückt an, doch Kruska steht schnell wieder und kann offensichtlich weitermachen.

65. Minute:
Pfitzner mit der Grätsche gegen Kruska, der verletzt liegen bleibt. Dafür sieht der Braunschweiger den Gelben Karton, der wegen der 5. Gelben in der nächsten Partie pausieren muss.

65. Minute:
gelb Gelb für Marc Pfitzner

63. Minute:
Frankfurt muss sich nun neu sortieren, mit einer Punkteteilung hätten die Hessen sich zufrieden gegeben, nun sind sie unter Zugzwang.

62. Minute:
Braunschweig bestimmt das Match nun voll und ganz, tritt sehr selbstbewusst auf, kommt derzeit aber nicht gefährlich vor den gegnerischen Kasten.

60. Minute:
Grifo meckert über eine Entscheidung zu viel und kassiert den Gelben Karton!

60. Minute:
gelb Gelb für Vincenzo Grifo

60. Minute:
Eintracht-Trainer Lieberknecht muss selber schmunzeln, dass sein eben gerade erst eingewechselter Joker mit der ersten Ballberührung den Treffer landet.

59. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Braunschweig durch Berggreen! Der Freistoß von rechts durch Hochscheidt geht an den zweiten Pfosten, Decarli legt im Fallen für Berggreen ab, der mit einem Drehschuss aus zwölf Metern im rechten oberen Eck vollendet.

58. Minute:
auswechslung Julius Düker kommt für Nik Omladic ins Spiel

58. Minute:
auswechslung Emil Berggreen kommt für Havard Nielsen ins Spiel

57. Minute:
Kessel und Dedic liefern sich ein klasse Duell, der Braunschweiger holt zumindest einen Freistoß an der rechten Strafraumseite heraus.

56. Minute:
Nach wie vor wird die Partie von hart geführten Zweikämpfen geprägt, wie im ersten Abschnitt ist derzeit spielerisch eher Magerkost angesagt.

54. Minute:
Die Spannung steigt! Braunschweig muss nun einen Schippe drauflegen, ein Sieg ist unabdingbar, um im Aufstiegsrennen zu verbleiben.

53. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl: 21.050! Nicht ganz ausverkauft, dennoch klasse Stimmung auch bei den gut zweihundert Frankfurter Fans.

52. Minute:
chance Braunschweig kommt gefährlich über links vor, dann scheitert Hochscheidt mit zwei Abschlüssen aus 14 Metern an Oumari. Omladic setzt nach und scheitert ebenfalls aus der Distanz, im Nachgang pariert Keeper Klandt glänzend den finalen Nachschuss von Kessel.

50. Minute:
Frankfurt versucht es über die rechte Seite mit Huber und Engels, doch kein Durchkommen, die Hereingabe wird geblockt.

49. Minute:
Frankfurt steht auch im zweiten Abschnitt felsenfest in der Abwehr und lässt kaum etwas zu.

48. Minute:
Dedic wird von Konrad auf die Reise geschickt, zieht dann im Laufduell mit Correia jedoch den Kürzeren.

47. Minute:
Hochscheidt mit der Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Nielsen verpasst nur knapp für einen satten Abschluss.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Thomsen pfeift die 2. Halbzeit an. Braunschweig hat Anstoß.

Mit einem torlosen Unentschieden verabschieden sich Eintracht Braunschweig und der FSV Frankfurt in die Halbzeitpause nach spielerisch wenig erbaulichen ersten 45 Minuten. Das Match war geprägt von intensiv geführten Zweikämpfen, die Defensiven leisteten auf beiden Seiten ganze Arbeit. Torchancen ergaben sich nur wenige, insgesamt waren die Löwen jedoch das etwas aktivere Team. Hier ist noch Luft nach oben - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Thomsen pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

43. Minute:
Oumari ärgert sich über eine Schiedsrichterentscheidung und schlägt den Ball weg, dafür gibt es zu Recht den Gelben Karton!

43. Minute:
gelb Gelb für Joan Oumari

41. Minute:
Boland marschiert durch die Mitte, schaut und spielt den Steilpass in die Spitze. Hochscheidt ist gestartet, zieht aber gegen Keeper Klandt den Kürzeren.

40. Minute:
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr im ersten Abschnitt! Braunschweig übt nicht mehr den Druck aus, es plätschert wieder ein wenig vor sich hin.

39. Minute:
Erster Wechsel beim Gast: Dedic kommt für Golley in die Partie, Verletzungsgründe sind nicht zu erkennen.

39. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Timm Golley ins Spiel

38. Minute:
chance Was für ein Patzer von Braunschweigs Keeper Gikiewicz: Langer Ball von Golley in die Spitze, Gikiewicz greift am Ball vorbei, Grifo nimmt die Kugel auf, zieht aber zu lasch aufs leere Tor ab, so dass Decarli noch auf der Linie retten kann.

36. Minute:
Engels und Omladic liefern sich ein heißes Laufduell, der Braunschweiger obsiegt letztlich, kann aber nichts draus machen.

35. Minute:
Omladic tritt die Ecke von links in die Mitte, kein Mitspieler kommt an die Kugel ran.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Braunschweig gibt klar den Ton an, der Führungstreffer liegt in der Luft.

34. Minute:
Die nächste Ecke bringt den Hausherren dann nichts ein.

33. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

33. Minute:
chance Reichel hat links Platz und passt zurück an die Strafraumgrenze, Hochscheidt nimmt das Leder direkt, Keeper Klandt steht auf der Linie sicher und pariert glänzend.

32. Minute:
Grifo mit dem Steilpass für Engel, der ist jedoch einen Tick zu früh gestartet und wird wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen.

31. Minute:
Braunschweig hat die Schlagzahl nun deutlich erhöht und drängt auf den Führungstreffer...

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt! Omladic geht über rechts und passt scharf an den Fünfer...an Freund und Feind vorbei.

29. Minute:
Nielsen ist halblinks auf und davon, von der Grundlinie passt er zurück an den Elfmeterpunkt, doch kein Braunschweiger steht zum Abschluss bereit.

28. Minute:
Golley mit dem Abschlussversuch von der Strafraumgrenze, Correia steht richtig und blockt sicher ab.

27. Minute:
Im Gegenzug marschiert Golley über die rechte Außenbahn, seine Flanke ist aber zu schwach und landet direkt in den Armen von Keeper Gikiewicz.

26. Minute:
chance Die erste herausgespielte Chance für die Eintracht: Reichel geht über links und hat viel Platz, sein feines Zuspiel an den Elfmeterpunkt nimmt Hochscheidt direkt, der setzt das Leder aber knapp über den Kasten.

25. Minute:
Zumindest lacht im Moment die Sonne, das Spiel gibt weiterhin nichts her.

24. Minute:
Langer Ball von Konrad in den gegnerischen Strafraum, Keeper Gikiewicz ist jedoch deutlich vor Aoudia am Ball.

23. Minute:
Weiterhin ist es spielerisch eine fade Angelegenheit, die Defensiven diktieren das Geschehen, das letzte Risiko geht keiner.

21. Minute:
chance Grifo spielt in den Lauf von Engels, der bis zum Elfmeterpunkt durchzieht. Sein Abschluss geht dann jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei.

20. Minute:
Strafraumszenen sind nach wie vor Mangelware, bisher brachten nur Distanzschüsse ein wenig Gefahr.

19. Minute:
Reichel geht über links und hat Platz zum Flanken, die jedoch von Beugelsdijk sicher geblockt wird.

18. Minute:
Die Braunschweiger Fans bemerken nun den Leerlauf auf dem Feld und machen jetzt richtig Stimmung, um ihr Team anzutreiben.

17. Minute:
Freistoßflanke von Omladic aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, Frankfurts Abwehr klärt aufmerksam.

15. Minute:
Die erste Viertelstunde ist durch! Die Stimmung ist dem Spiel entsprechend derzeit eher bescheiden.

14. Minute:
chance Grifo mit einem klasse Freistoß aus 22 Metern an der Mauer vorbei aufs rechte Eck zu, Keeper Gikiewicz ist schnell unten und pariert glänzend.

13. Minute:
Die Eintracht ist weiterhin bemüht, von Frankfurt kommt offensiv kaum etwas.

12. Minute:
chance Die erste Ecke für Braunschweig durch Omladic von rechts landet an der Strafraumgrenze, Zuck zieht direkt ab, der Ball geht nur knapp übers Gebälk.

12. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

11. Minute:
Zuck setzt sich links durch, doch Beugelsdijk blockt die Hereingabe erfolgreich.

10. Minute:
Dennoch ist das Ganze hier eine zähe Angelegenheit, spielerisch mit Sicherheit noch keine Augenweide.

9. Minute:
Die Löwen kommen langsam in Fahrt und bestimmen derzeit das Match. Frankfurt ist im Moment auf Defensivarbeit bedacht.

8. Minute:
chance Boland mit dem strammen Schuss aus 20 Metern aufs rechte Eck, Keeper Klandt springt zur Seite und pariert glänzend.

7. Minute:
Verteidiger Correia mischt sich bei der Eintracht ins Angriffsspiel ein, bleibt aber kurz vorm gegnerischen Strafraum dann an Kruska hängen.

5. Minute:
Viel läuft nach wie vor auf beiden Seiten nicht zusammen, der Respekt voreinander ist groß.

4. Minute:
Golley probiert es für die Gäste aus der Distanz, Braunschweigs Keeper Gikiewicz packt ohne Probleme zu.

3. Minute:
Langer Ball von Pfitzner in die Spitze, Bittroff deckt ab und lässt Nielsen ins Leere laufen.

2. Minute:
Überschaubarer Beginn auf beiden Seiten - Abtastphase!

1. Minute:
Schiedsrichter Thomsen pfeift die 1. Hälfte an. Frankfurt hat Anstoß.

Es ist teilweise bedeckt und mit 16 Grad recht mild. Das Haus ist fast voll, die Stimmung erstklassig.

Frankfurt: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Huber, Beugelsdijk, Oumari und Bittroff - defensives Mittelfeld mit Kruska und Konrad, offensiv davor Grifo, auf den Außen Golley und Engels - im Sturm Aoudia. Im Tor steht Klandt. Änderungen: Beugelsdijk für Schlicke.

Braunschweig: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Kessel, Decarli, Correia und Reichel - zentrales Mittelfeld mit Pfitzner und Boland, auf den Außen Omladic und Zuck - im Sturm Nielsen und Hochscheidt. Im Tor steht Gikiewicz. Änderungen: Kessel, Nielsen und Pfitzner für Sauer, Hedenstad und Holtmann.

Die Bilanz in der 2. Liga spricht klar für die Eintracht: 2-3-0 Spiele und 8:4 Tore. Das Hinspiel gewann Braunschweig mit 3:0. Die Kapitäne: Reichel bei Braunschweig und Konrad bei Frankfurt.

Braunschweig-Coach Lieberknecht hat folgende Ausfälle zu beklagen: Ryu (Knieverletzung), Kruppke (Reha), Oehrl (Rückstand), Dogan und Khelifi (Muskelfaserriss). Sauer muss wegen einer 5. Gelben zwangspausieren. FSV-Trainer Möhlmann muss auf folgendes Personal verzichten: Balitsch (Muskelfaserriss), Azaouagh, Epstein und Yelen (alle Trainingsrückstand). Sperren: Kapllani (Rote Karte).

FSV-Trainer Möhlmann zeigte sich nach dem 1:1-Unentschieden gegen den VfR Aalen am letzten Spieltag dennoch zufrieden: "Ich denke, dass wir mit dem Ergebnis leben müssen und auch können, weil wir wieder bedeutend besser gespielt und eine gute Einstellung gezeigt haben", und blickt hoffnungsfroh in die Zukunft: "Das gibt mir die Sicherheit, dass wir in den nächsten Wochen die Punkte, die wir noch brauchen, auch holen werden."

Dem FSV Frankfurt scheint am Saisonende die Luft auszugehen: Seit acht Spielrunden warten die Hessen auf einen Sieg und stehen mit 36 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Abstiegszone ist bei einem Vorsprung von acht Zählern immer noch in Reichweite, mit einem Erfolg heute beim Aufstiegskandidaten Eintracht Braunschweig könnten die Frankfurter den Klassenerhalt jedoch perfekt machen.

Für Eintracht Braunschweig geht es schlichtweg um die letzte Chance zum Bundesligaaufstieg. Mit 47 Zählern stehen die Löwen derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz mit fünf Punkten Rückstand auf die Aufstiegszone. Ein Aussetzer heute gegen den FSV Frankfurt würde wohl den 2. Liga-Verbleib besiegeln. In den letzten sechs Partie holte die Eintracht vier Siege und ein Unentschieden und verlor nur einmal.

Der Tabellensechste Eintracht Braunschweig empfängt den Tabellenzwölften FSV Frankfurt im Eintracht-Stadion zum richtungsweisenden Duell, beide Mannschaften trennen elf Punkte.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 2. Mai berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen FSV Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal