Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfR Aalen - VfL Bochum 2:4 2. Bundesliga zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfR Aalen - Bochum 2:4

03.05.2015, 15:27 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:4

0:1 Bulut (16.)

0:2 Terodde (32.)

0:3 Terrazzino (54.)

1:4 Steinhöfer (67.)

2:4 Ademi (75.)

03.05.2015, 13:30 Uhr
Aalen, Scholz-Arena
Zuschauer: 8.500

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga.. Sie können ab 15.15 Uhr natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Der VfL Bochum schlägt den VfR Aalen am Ende verdient mit 4:2. Die Aufholjagd der Aalener kam einfach zu spät. Gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit haben die Hausherren viel zu wenig gemacht. Bochum beendet damit die Niederlagen-Serie. Aalen verpasst den Befreiungsschlag. Sie hängen weiterhin ganz unten drin.

90. Minute:
Schiri Dankert pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Freistoß für Aalen. Steinhöfer macht es aus 27 Metern direkt. Losilla kann den Ball aber blocken.

90. Minute:
Vier Minuten gibt es noch oben drauf.

90. Minute:
Steinhöfer tritt die Ecke von der linken Seite. Luthe ist mit einer Faus am Ball und klärt.

90. Minute:
Phil Ofosu-Ayeh ist angeschlagen. Er muss behandelt werden.

89. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

89. Minute:
chance Toller Pass von Steinhöfer auf Chessa. Der ist frei durch. Er zieht aus acht Metern ab. Luthe ist mit dem Fuß dran und verhindert so den Einschlag.

88. Minute:
Die Ecke der Bochumer bringt dann wieder nichts ein.

88. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

88. Minute:
chance Eisfeld ist frei durch. Wieder reagiert Bernhardt blitzschnell und wehrt den Schuss aus acht Metern ab.

87. Minute:
Ofosu-Ayeh setzt sich rechts wieder durch. Die Eingabe findet dann aber nicht den eigenen Mann. Ademi war da in der Mitte schon wieder frei.

85. Minute:
"Peter" fragt, wie Ruthenbeck auf der Bank reagiert. Gar nicht mehr. Wechseln darf er nicht mehr. Er beobachtet das nur noch.

84. Minute:
Die Bochumer greifen auch mal wieder an. Das bringt keine Gefahr, aber ein wenig Zeit.

83. Minute:
Steinhöfer bringt einen freistoß aus demn Halbfeld in die Box. Da steigt dann ein Bochumer am höchsten und klärt.

81. Minute:
Steinhöfer versucht es über die rechte Seite. Er läuft dann mit dem Ball ins Toraus. Es geht weiter mit einem Abstoß.

80. Minute:
Die Bochumer spielen den Ball jetzt auch mal hintenrum. Die wollen nur noch die Uhr runter spielen.

79. Minute:
Jetzt ist die Kulisse auch wieder da. Die Fans aus Aalen glauben wieder an ihre Mannschaft. Vielleicht geht ja doch noch was...

78. Minute:
auswechslung Piotr Cwielong kommt für Marco Terrazzino ins Spiel

77. Minute:
Die Ecke der Aalener kommt von rechts rein. Die Bochumer bringen den Ball hinten nicht raus, haben aber Glück, dass sich Leandro und Kaufmann gegenseitig behindern.

76. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

76. Minute:
Die Ecke der Bochumer bringt wieder nichts ein.

76. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

75. Minute:
tor Toooooooooooooor! Ademi erzielt das 2:4 für Aalen. Aus der Ecke der Bochumer entsteht der Konter. Ofosu-Ayeh geht rechts ab und spielt den Ball dann in den Rücken der Abwehr. Ademi nimmt direkt ab und trifft aus acht Metern in die Maschen. Luthe ist machtlos.

75. Minute:
Die Bochumer führen die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch im Nichts.

74. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

74. Minute:
chance Terodde zieht aus spitzem Winkel ab. Bernhardt verkürzt geschickt den Winkel und wehrt den Ball ab.

73. Minute:
Freistoß für Aalen. Von der linken Seite bringt Steinhöfer debn Ball rein. Luthe fischt den Ball dann in der Mitte runter. Der wurde dabei auch noch angegangen. Es geht weiter mit einem Freistoß für den VfL.

71. Minute:
Kaufmann bedient Quaner. Der bringt den Ball dann aus vier Metern nicht auf das Tor. Das war eine gute Möglichkeit.

71. Minute:
auswechslung Thomas Eisfeld kommt für Michael Gregoritsch ins Spiel

70. Minute:
Fabian hat einen Ball direkt auf die Nase bekommen. Das tut weh. Er kann das Spiel aber fortsetzen.

69. Minute:
gelb Gregoritsch haut Chessa um. Der Bochumer sieht die Gelbe Karte.

68. Minute:
Gibt es doch wieder Hoffnung für den VfR?

67. Minute:
auswechslung Fabio Kaufmann kommt für Andreas Ludwig ins Spiel

67. Minute:
tor Toooooooooooooor! Steinhöfer erzielt das 1:4 für Aalen. Vom Punkt trifft er hart in die linke Ecke. Luthe hatte sich für die andere Seite entschieden.

66. Minute:
gelb Fabian sieht für die Aktion auch noch die Gelbe Karte.

66. Minute:
elfer Fabian senst Quaner im 16er klar um. Dankert zeigt sofort auf den Punkt. Da gibt es auch keine zwei Meinungen.

66. Minute:
Die Bochumer Fans verabschieden den VfR schon mal in die 3. Liga.

65. Minute:
Jetzt fehlt den Aalenern die nötige Körperspannung. Die traben nur noch über den Platz. Das könnte jetzt natürlich ein Debakel geben.

64. Minute:
Jetzt ist der Deckel natürlich endgültig drauf.

62. Minute:
Toooooooooooooooooor! Quaner trifft zum 4:0 für Bochum ins eigene Tor. Die Bochumer führen die Ecke kurz aus. Celozzi flankt den Ball dann von halbrechts rein. Quaner hebt unmotiviert das Bein hoch und trifft mit der Hacke aus neun Metern in den Winkel. Sieht man auch nicht alle Tage...

61. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

61. Minute:
Celozzi schickt Terrazzino. Der kommt im 16er im Duell mit Bernhardt zu Fall. Für einen Elfer reicht das aber nicht. Bernhardt hatte da zuerst den Ball gespielt.

60. Minute:
Die Bochumer Fans sorgen weiterhin für die Stimmung. Die Anhänger der Aalener haben ja auch nicht viel zu lachen. Der Blick auf die Tabelle macht eher traurig.

59. Minute:
Ofosu-Ayeh zieht aus der zweiten Reihe ab. Luthe kann den Ball sicher fangen.

59. Minute:
Aalens Trainer Ruthenbeck setzt alles auf Offensive. Klar, er hat jetzt ja auch nicht mehr viele Möglichkeiten.

58. Minute:
auswechslung Orhan Ademi kommt für Dominick Drexler ins Spiel

58. Minute:
auswechslung Dennis Chessa kommt für Jürgen Gjasula ins Spiel

57. Minute:
auswechslung Nicolas Abdat kommt für Timo Perthel ins Spiel

56. Minute:
chance Ludwig zieht aus 14 Metern ab. Mit links setzt er den Ball an die Latte. Da wäre Luthe nie und nimmer rangekommen.

54. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Terrazzino erzielt das 3:0 für Bochum. Gregoritsch legt den Ball in die Gasse für Terrazzino. Der will den Ball über Bernhardt ins Tor lupfen. Der Keeper ist aber dran. Im zweiten Versuch kann Terrazzino den Ball dann aber ins leere Tor schießen.

53. Minute:
Die Bochumer haben immer noch über 52% Ballbesitz. Auch nach Torschüssen liegen sie mit 12:7 vorne.

52. Minute:
Die Aalener schaffen es nicht dauerhaft Druck aufzubauen. Bochum macht das alles sehr geschickt.

50. Minute:
Gjasula chipt den Ball in den 16er auf Ludwig. Der ist aber zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

50. Minute:
Die Bochumer sind drauf und dran hier alles klar zu machen...

49. Minute:
chance Gregoritsch zieht aus 18 Metern ab. Mit links setzt er den Ball Zentimeter neben den rechten Pfosten. Da wäre Bernhardt nicht mehr rangekommen.

48. Minute:
chance Celozzi bedient erneut Terodde. Der ist diesmal in der Mitte mit dem Fuß am Ball. Aus sechs Metern scheitert er aber am gut reagierenden Bernhardt.

47. Minute:
Bei einem 3:0 wäre der Drops hier sicherlich gelutscht. Aalen muss aufpassen.

46. Minute:
chance Celozzi marschiert rechts und flankt den Ball dann gefühlvoll nach innen. Terodde ist völlig frei, setzt den Kopfball aus sechs Metern aber zwei Meter neben den linken Pfosten.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Dankert hat das Spiel wieder freigegeben.

Der VfL Bochum führt zur Pause mit 2:0 gegen den VfR Aalen. Nach einem sehr ausgeglichenen Beginn haben die Bochumer hier nach und nach das Kommando übernehmen können. In der Folge haben sie sich auch die Führung redlich verdient. Negativer Höhepunkt war sicherlich das Handgemenge zwischen Feick und Bulut. Schiri Dankert hat völlig richtig reagiert und beide Spieler mit Rot vom Platz gestellt. Aalen braucht nun ein kleines Wunder, wenn das mit einem Punktgewinn noch klappen soll. Gleich geht's weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Dankert den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Gjasula zieht aus 20 metern ab. Der Ball kommt zentral auf das Tor. Luthe hat das Leder dann im Nachfassen sicher.

45. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute:
chance Ludwig zieht aus der zweiten Reihe ab. Er verfehtl das Tor nur um einen knappen Meter.

44. Minute:
Wieder führen die Aalener die Ecke kurz aus. Die bringt auch wieder nichts ein.

44. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

42. Minute:
Drexler flankt von der rechten Seite. Terodde istr mit hinten und klärt mit dem Kopf.

41. Minute:
Die Aalener führen die Ecke kurz aus. Gefährlich wird das nicht.

41. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

40. Minute:
Dem Spiel der Aalener fehlt weiterhin die Linie. Der letzte Ball kommt einfach nicht an.

39. Minute:
gelb Terodde hat das Bein sehr hoch und trifft Barth am Kopf. Terodde sieht die Gelbe Karte. Seine Fünfte. Er muss in der nächsten Woche zuschauen.

38. Minute:
Bastians ist umgeknickt und muss behandelt werden. Er kann das Spiel aber wohl fortsetzen.

38. Minute:
Steinhöfer hat viel Platz auf der linken Seite. Er flankt aber überhastet den Ball nach innen. Da kommt dann Quaner nicht ran.

36. Minute:
Steinhöfer flankt den Ball in den 16er. Luthe ist da und fängt die Kugel sicher ab.

35. Minute:
Gregoritsch zieht die Ecke von rechts rein. Dankert sieht dann in der Mitte ein Stürmerfoul. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Hausherren.

34. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

33. Minute:
Das macht es jetzt für Aalen nicht leichter. Die brauchen jetzt schnell einen Anschlusstreffer.

32. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Terodde erzielt das 2:0 für Bochum. Terrazzino zieht die Ecke auf den ersten Pfosten. Da gewinnt Terodde das Kopfballduell gegen Leandro. Mit dem Hinterkopf setzt Terodde den Ball in die lange Ecke. Der schlägt im Knick ein. Bernhardt ist machtlos.

31. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

31. Minute:
Ofosu-Ayeh spielt den Ball auf Quaner. Die Bochumer haben gut aufgepasst und die Gasse zu gemacht.

30. Minute:
Die Fans aus Bochum sorgen für die Stimmung. Die haben auch allen Grund ihe Mannschaft hier zu feiern. Der VfL zeigt bislang eine gute Leistung.

29. Minute:
Aalen hat ein bisschen die Linie verloren. Der Treffer der Bochumer hat klare Wirkung gezeigt.

28. Minute:
Gregoritsch zieht mit links aus 20 metern ab. Der Ball verfehlt sein Ziel um gut zwei Meter.

27. Minute:
Terrazzino zieht einen Freistoß von links nah vor das Tor. Bernhardt ist zur Stelle und fängt das Leder sicher ab.

26. Minute:
Perthel macht auf der linken Seite viel Druck. Diesmal landet seine Flanke aber hinter dem Tor.

25. Minute:
Latza versucht es auf der zweiten Reihe. In diesem Falle bleibt es dann auch beim Versuch.

23. Minute:
Quaner erkämpft sich einen Ball am 16er der Bochumer. Er kann sich in der Folge dann aber nicht gegen drei Mann durchsetzen.

22. Minute:
Ofosu-Ayeh geht rechts ab und bringt den Ball dann auch nach innen. Da findet sich kein Abnehmer für die Eingabe.

22. Minute:
Die Aalener müssen jetzt eine Antwort finden. Der Ausgleich muss her.

21. Minute:
Terrazzino zieht einen Freistoß von links rein. Der landet auf dem Kopf von Ofosu-Ayeh.

21. Minute:
Hier ist wirklich alles drin. Langeweile kommt gar nicht erst auf. Schiri Dankert hat auch alle Hände voll zu tun.

20. Minute:
gelb Ofosu-Ayeh haut Perthel böse um. Der Aalener sieht die Gelbe Karte.

18. Minute:
rot Rot für Onur Bulut

18. Minute:
rot Bulut und Feick sind aneinander geraten. Feick holt aus und schlägt Bulut. Der lässt sich nicht lange Bitten und reagiert. Beide Spieler sehen glatt Rot.

16. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor! bulut erzielt das 1:0 für Bochum. Perthel flankt den Ball von links rein. Am zweiten Pfosten nimmt Bulut den Ball direkt ab und trifft flach in die lange Ecke.

15. Minute:
Das Spiel ist sehr ausgeglichen. Und das obwohl die Gäste aus Bochum mit fast 62% mehr Ballbesitz haben.

13. Minute:
Ofosu-Ayeh zieht aus 25 Metern mit rechts ab. Der Ball rutscht ihm über den Schlappen und landet so fast an der Eckfahne.

13. Minute:
Ludwig zieht die Ecke von rechts rein. Die fliegt dann an Freund und Feind vorbei.

12. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

12. Minute:
Die Aalener führen die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch im Nichts.

12. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen

12. Minute:
Das ist ein munteres Spiel. Es geht hin und her.

11. Minute:
Die Ecke der Bochumer bringt dann keine Gefahr mehr.

10. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Bochum

10. Minute:
chance Terrazzino zieht aus der Drehung ab. Bernhardt taucht ab und wehrt den Ball mit einer Hand ab. Der hätte gepasst.

9. Minute:
Steinhöfer flankt von rechts in den 16er. Da springt dann Quaner nur knapp am Ball vorbei.

8. Minute:
Bulut zieht aus 16 Metern mit rechts ab. Er verfehlt die lange Ecke um einige Meter.

8. Minute:
Gjasula zieht die Ecke von links rein. Die landet auf dem Kopf eines Bochumers.

7. Minute:
ecke Eckstoß für VfR Aalen *

7. Minute:
Aalen kontert über Feick und Quaner. Fabian kann im letzten Moment dazwischen gehen.

5. Minute:
Ludwig zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball verfehlt sein Ziel klar. Schüsse aus der zweiten Reihe sind auf dem nassen Geläuf sicherlich ein probates Mittel.

4. Minute:
Langer Ball auf Steinhöfer. Der kann den Ball im 16er nicht kontrollieren. Da war mehr drin.

4. Minute:
Aus Bochum sind gut 150 Fans angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

3. Minute:
Gregoritsch zieht einen Freistoß aus gut 30 Metern direkt auf das Tor. Ein Aalener kann den Ball dann aber blocken.

3. Minute:
Schon in der Anfangsphase zeigt sich sehr deutlich, dass hier ein echtes Kampfspiel auf beide Mannschaften zukommt.

2. Minute:
Die Bedingungen in Aalen sind nicht ganz so gut. Es ist regnerisch, aber das Thermometer zeigt 14°C. Der Rasen ist in einem ganz ordentlichen Zustand.

1. Minute:
Los geht es! Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock hat das Spiel freigegeben. Die Aalener stoßen an!

In der Hinserie war die Partie eine klare Sache für den VfL Bochum. Mit 4:0 wurden die Aalener nach Hause geschickt. Hainault, Terodde, Tarrazzino und Forssell hießen die Torschützen.

Beide Mannschaften gehen allerdings mit ein paar Personalsorgen in das Spiel. Bei Aalen fehlen Fejzic, Neumann, Daghfous und Lechleiter. Die Bochumer müssen auf Butscher, Gyamerah, Tasaka, Holthaus, Simunek, Gündüz und Sestak verzichten. Für Bochums Trainer Verbeek bleiben da nicht mehr allzu viele Variations-Möglichkeiten.

Die Bochumer haben ihrerseits die letzten vier Spiele verloren. Um den Klassenerhalt auch rechnerisch klar zu machen, will der VfL jetzt unbedingt noch einmal einen Dreier einfahren. "Wir haben keine Angst. Vor gar nichts. Wir werden weiter Gas geben und fahren nach Aalen, um den Nicht-Abstieg klarzumachen", sagt Gregoritsch.

Aber die Aalener haben einen Lauf. Seit sieben Spieltagen haben sie kein Spiel mehr verloren. "Wir sind da unten die konstanteste Mannschaft. Diesen Weg müssen wir jetzt weiter gehen", fordert so auch Außenverteidiger Feick den nächsten Dreier für den Klassenerhalt.

Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen kaum sein. Während die Aalener noch ums nackte Überleben in der Liga kämpfen, können die Bochumer die Saison eigentlich in Ruhe ausklingen lassen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel VfR Aalen gegen den VfL Bochum.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal