Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - 1860 München 0:1: 2. Liga zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga zum Nachlesen  

FSV Frankfurt - 1860 München 0:1 - 2. Liga zum Nachlesen

09.05.2015, 08:10 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Rama (84.)

08.05.2015, 18:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 6.679

gelb Kurios. Löwen-Ersatzkeeper Ortega holt sich nach dem Abpfiff noch Gelb bei Schiri Dingert ab.

Das war's vom Spiel in Frankfurt. Ab 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga für Sie dabei. Der HSV empfängt den SC Freiburg zum Kellerduell.

Der TSV 1860 München feiert im Abstiegskampf einen enorm wichtigen Auswärtserfolg im Kellerduell beim FSV Frankfurt. Lange sah es am Bornheimer Hang nach einer torlosen Nullnummer aus, ehe sechs Minuten vor dem Abpfiff der eingewechselte Rama einen feinen Pass von Adlung zur Gästeführung verwertete. Die Löwen leben noch und stoßen mit dem Auswärtserfolg den FSV Frankfurt wieder ganz tief in den Abstiegskampf.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, der FSV Frankfurt unterliegt 1860 München mit 0:1.

90. Minute:
Vielleicht der letzte Angriff der Partie. Der FSV Frankfurt versucht es nur noch mit langen hohen Bällen nach vorn.

90. Minute:
Wir sind schon in der Nachspielzeit, drei Minuten gibt es oben drauf.

90. Minute:
gelb Roshi trifft von hinten die Beine von Rodri und und auch er sieht Gelb.

89. Minute:
Der FSV wirft noch einmal alles nach vorn. Beugelsdijk orientiert sich in Mittelstürmerposition.

88. Minute:
Vollmann fällt im Duell mit Konrad und bekommt den Freistoß zugesprochen. Das bringt Zeit für die Löwen.

87. Minute:
Der lange Tom Beugelsdijk soll noch einmal für Lufthoheit vorm Löwen-Tor sorgen.

87. Minute:
auswechslung Tom Beugelsdijk kommt für Marc-Andre Kruska ins Spiel

86. Minute:
gelb Weigl mit dem taktischen Foul gegen Frankfurts Grifo und auch Weigl sieht die Gelbe.

86. Minute:
Die Löwen-Fans feiern bereits, das könnte ein enorm wichtiger Treffer von Rama gewesen sein.

85. Minute:
Ein Treffer wie aus dem Nichts, aber nun rennt den Frankfurtern die Zeit davon.

84. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor, Rama trifft zum 1:0 für die Löwen! Adlung mit dem Traum pass rechts auf Rama! Der überläuft Bittroff und überwindet dann im 16er auch noch im Sprint den heraussprintenden Klandt!

83. Minute:
ecke Aber auch die Ecke der Frankfurter bringt nichts ein...

82. Minute:
chance Das bietet den Frankfurter Raum. Kapllani stochert den Ball aus spitzem Winkel aufs Tor und Eicher kann im kurzen Eck gerade noch zur Ecke abwehren.

82. Minute:
Jetzt kurz vor dem Ende der Partie riskieren die Löwen etwas mehr. Wolf wird steil geschickt, aber die Fahne ist wieder oben.

81. Minute:
ecke Die Ecke der Gäste im Abnschluss verpufft....

80. Minute:
chance Dann der Abschluss der Löwen! Aus rund 20 Metern halbrechts zieht Rama flach ab und Klandt wehrt rechts unten zur Ecke ab!

80. Minute:
In den letzten Minuten hat sich der TSV 1860 zumindest optisch etwas mehr Spielanteile verschaffen können.

79. Minute:
Der erste Durchgang war schon Fußball-Magerkost, der zweite ist leider noch etwas zäher....

78. Minute:
Christof fragt: "Angesichts des Spielstands in Düsseldorf müßte von 60 doch mal was kommen oder immer noch nicht?" Bislang nur in Ansätzen, da stimmt Vieles nicht.

77. Minute:
Der TSV 1860 versucht den Druck zu erhöhen, aber ein unnötiger Ballverlust von Rodri beendet die Aktion.

76. Minute:
Das war heute eine schwache Partie von Okotie, der kaum einen Zweikampf gewinnen konnte und keine echte Torchance hatte.

75. Minute:
auswechslung Korbinian Vollmann kommt für Rubin Rafael Okotie ins Spiel

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der FSV Frankfurt hier rund 57 % Ballbesitz.

74. Minute:
In der Live-Tabelle würden die Löwen mit einem Punkt zumindest bis morgen auf den Relegationsplatz vorrücken.

73. Minute:
Kaum noch zusammenhängende Spielzüge in dieser Phase. Löwen-Kapitän Schindler scheint angeschlagen und läuft nicht mehr rund.

72. Minute:
gelb Und nun sieht auch Rodri Relb. Er rempelt mit dem gestreckten Arm gegen Konrad. Das war zu offensichtlich.

71. Minute:
gelb Kruska mit dem Schubser gegen den eh schon fallenden Rodri und auch Kruska holt sich hier Gelb ab.

70. Minute:
Weiter das gleiche Bild, Frankfurt bietet spielerisch mehr an, die Löwen kommen offensiv nicht in die Gänge.

69. Minute:
Beide Teams haben jetzt frische Offensvkräfte gebracht, vielleicht hilft's ja.

68. Minute:
auswechslung Valdet Rama kommt für Maximilian Wittek ins Spiel

68. Minute:
auswechslung Edmond Kapllani kommt für Mohamed Amine Aoudia ins Spiel

68. Minute:
Bei den Gastgeber kommt gleich Stürmer Edmond Kapllani zu seinem Comeback nach seiner Rotsperre.

67. Minute:
Wieder Kruska mit der FSV-Ecke von rechts. Aoudia gewinnt am 5er das Luftduell, kann aber keinen Druck hinter seinen Kopfball bringen und Eicher fängt sicher ab.

66. Minute:
ecke 2. Eckstoß für FSV Frankfurt

66. Minute:
Gute Kombination der Löwen links mit Rodri, der am 16er für Bandowski durchstecken will, aber die Fahne ist oben. Abseits.

65. Minute:
Spielerisch ist hier heute der FSV Frankfurt das deutlich bessere Team. Die Löwen sind bislang nur nach Standards gefährlich.

63. Minute:
Kruska mit dem Eckball der Gastgeber, aber Vallori klärt zunächst per Kopf für die Löwen. Huber dann mit dem zweiten Ball und Dedic knallt das Leder aus 14 Metern in die Wolken.

62. Minute:
ecke Huber holt rechts gegen Wolf die erste FSV-Ecke heraus.

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der FSV Frankfurt hier rund 53 % Ballbesitz.

60. Minute:
Frankfurts Abwehrmann Pumari machts spannend. Er passt scharf und hoch zurück auf seinen Keeper Klandt, der einen kleinen Sprint einlegen muss, um zu klären.

59. Minute:
Feiner Pass von Münchens Adlung links über 40 Meter auf Rodri, aber Oumari ist vor ihm am Ball.

58. Minute:
Münchens Rodri mit seiner ersten Aktion, aber er fabriziert nur einen Fehlpass ins Seitenaus.

57. Minute:
Vor den Toren tut sich bislang auch in der zweiten Hälfte nicht viel. Ein Remis würde heute eher den Frankfurtern helfen.

56. Minute:
auswechslung Rodri kommt für Stephan Hain ins Spiel

55. Minute:
Die Löwen spielen aktuell in Unterzahl, aber der FSV Frankfurt macht nichts draus.

54. Minute:
Für Münchens Hain geht es nicht weiter, für den Offensivmann soll Rodri neu ins Spiel kommen.

53. Minute:
Das Match ist unterbrochen, Münchens Hain liegt am Boden und muss behandelt werden.

52. Minute:
An den Fans der Gäste liegt es nicht. Die Löwen-Fans machen die Arena gerade zu einem Heimspiel für ihren TSV 1860.

50. Minute:
chance Gute Phase der Gastgeber. Der aufgerückte Abwehrmann Oumari setzt den Ball mit viel Gefühl aus 17 Metern um Zentimeter links neben den Pfosten!

50. Minute:
Bei den Löwen haben aktuell die Außenbahnspieler Wolf und Wittek die Seiten getauscht.

49. Minute:
Die Löwen schwimmen jetzt. Roshi überlauft rechts im 16er Bandowski, aber im Zentrum kommt kein Frankfurter zum Schuss.

48. Minute:
Die Löwen müssen hier heute gewinnen, um unten rauszukommen. Doch davon merkt man nicht viel.

47. Minute:
chance Der erste Aufreger der zweiten Hälfte. Rechts im 16er taucht Frankfurts Dedic vor Eicher auf und scheitert aus spitzem Winkel am herauskommenden Löwen-Schlussmann!

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter. Frankfurt musste ja kurz vor der Pause bereits einmal wechseln.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Christian Dingert hat die zweite Hälfte angepfiffen. 1860 München hat nun Anstoß.

Abstiegskampf pur in Frankfurt. Nach zerfahrenen ersten 45 Minuten geht es zwischen dem FSV und den Löwen torlos in die Kabinen. Beide Teams starteten hier fahrig und leisteten sich viele Abspielfehler. Die ersten Chancen hatten dabei die Löwen durch zwei Wittek-Freistöße, doch aus dem Spiel gelingt den Gästen hier wenig. Frankfurt mit mehr Ballbesitz hatte durch Balitsch seine bislang beste Möglichkeit. Hier ist noch viel Luft nach oben, gleich geht's weiter.

45. Minute:
schiri Und dann ist Pause in Frankfurt, noch keine Tore im Kellerduell zwischen dem FSV und den Löwen.

44. Minute:
Münchens Goalgetter Okotie wandelt auf dünnem Eis, er hat schon Gelb gesehen und foult munter weiter.

43. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Mario Engels ins Spiel

43. Minute:
Bei Engels geht es doch nicht mehr weiter, der Frankfurter muss vorzeitig vom Platz.

43. Minute:
Bis auf die zwei Freistöße von Wittek konnten die Löwen heute im Angriff fast nichts anbieten.

42. Minute:
Oje, Frankfurts Engels hat sich ohne Fremdeinwirkung am Oberschenkel verletzt und wird behandelt. Zunächst macht er aber weiter.

41. Minute:
Christof fragt: "Was macht Okotie? Hat er gute Momente?" Eher selten, er scheint vom Dauerduell gegen den bulligen Oumari bereits jetzt frustriert zu sein.

40. Minute:
Passiert noch was vor der Pause, beide Teams riskieren nicht allzu viel.

39. Minute:
FSV-Keeper Klandt zeigt heute ab und an ungewohnte Unsicherheiten beim Rauslaufen.

38. Minute:
gelb Münchens Okotie setzt im Luftduell gegen Oumari den Ellenbogen ein und holt sich die gelbe Karte ab. Das war seine fünfte, damit muss er einmal aussetzen.

37. Minute:
Dann die Ecke der Gäste von rechts von Adlung getreten. Klandt kommt raus und kann das Leder dann im Nachfassen sichern.

36. Minute:
ecke Okotie holt rechts eine Löwen-Ecke heraus.

35. Minute:
Okotie arbeitet zumindest nach hinten gut mit, auch wenn sein Einsatz gegen Grifo dann von Dingert als Foul gewertet wird.

34. Minute:
Frankfurts Oumari räumt hinten bislang beim FSV fast alles ab, weder Okotie noch Hain sehen da einen Stich.

33. Minute:
Die Löwen kommen aus dem Spiel nicht ansatzweise zu gefährlichen Aktionen. Okotie gewinnt kaum einen Zweikampf.

32. Minute:
Letzte Ermahnung für Frankfurts Kruska, nach dessen Foul an Julian Weigl. Beim nächsten Foul gibt's Gelb.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der FSV Frankfurt hier rund 53 % Ballbesitz.

30. Minute:
Grifo mit dem Freistoß der Hessen - direkt in die Mauer der Löwen. Harmlos.

29. Minute:
Sehr gute Freistoßposition für den FSV direkt rechts vorm Strafraum der Gäste.

28. Minute:
Immer wieder kann sich Frankfurts Bittroff links vorn mit einschalten, aber seinen Flanken fehlt noch das Timing.

27. Minute:
Die mitgereisten Löwen-Fans machen jetzt einmal richtig Alarm und feuern ihre Lieblinge an.

26. Minute:
Auf der anderen Seite tankt sich Youngster Weigl gegen drei Mann durch und bleibt dann am Strafraum an Balitsch hängen.

25. Minute:
Aufregung im Münchner 16er. Aoudia will per Kopf zum Ball gehen, aber das sehr hohe Bein von Vallori irritiert ihn. Da kann man auch riskantes Spiel pfeifen.

24. Minute:
Noch immer ist die Fehler- wie auch die Foulquote hoch. Es geht um viel für beide Teams.

23. Minute:
Erstmals bekommt Okotie die Chance im Frankfurter 16er, aber er hat bei Adlungs Pass nicht aufgepasst und kann den Ball nicht "festmachen".

21. Minute:
Die Löwen verlieren mit Weigl den Ball im Vorwärtsgang und der FSV kontert, aber Weigl macht seinen Fehler vorm eigenen 16er wieder wett.

20. Minute:
ecke Die Löwen-Ecke danach misslingt. Missverständnis zwischen Adlung und Wittek.

20. Minute:
Riskant, Frankfurts Bittroff klärt per Kopf vorm eigenen Tor nur um Zentimeter am Tor vorbei zur Ecke.

18. Minute:
Gefährlich segelt Grifos Freistoßflanke von rechts in den Münchner 16er. Aoudia hechtet in die Flugbahn, trifft den Ball aber nicht gut...

17. Minute:
gelb Löwen-Kapitän Schindler trifft Grifo am Knöchel und holt sich die nächste Gelbe ab.

17. Minute:
Eine gute Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der FSV Frankfurt hier starke 63 % Ballbesitz.

16. Minute:
Und gleich wieder die Hausherren. Mohamed Amine Aoudia kommt im 16er zum Kopfball, kann das Leder aber nicht aufs Tor bringen.

15. Minute:
chance Die Großchance für Frankfurt! Aoudia verlängert eine Flanke im 16er stark in den Lauf von Balitsch, der die Kugel dann am 5er unter Bedrängnis übers Tor schaufelt! Da war mehr drin!

14. Minute:
chance Wieder tritt Münchens Wittek den Freistoß. Der bringt den Ball aus 25 Metern halbhoch an der Mauer vorbei, aber genau auf FSV-Keeper Klandt!

13. Minute:
gelb Die erste Gelbe der Partie. Frankfurts Balitsch stoppt Schindler mehr als rustikal rund 25 Meter vor dem Tor. Der nächste Freistoß für die Löwen.

12. Minute:
Wieder taucht Frankfurts Roshi rechts am Flügel auf, aber Roshi kann sich nicht gegen Jannik Bandowski durchsetzen.

11. Minute:
Der FSV Frankfurt greift jetzt früher an, um die Löwen am eigenen 16er zu Fehlern zu zwingen.

9. Minute:
Dann die Gastgeber einmal. Rechts versucht es Roshi, aber zentral vorm 16er der Gäste kommt Grifo dann nicht durch.

8. Minute:
Die Löwen sind hier mit einem offensiven 4-4-2 aufgelaufen, so lansgam bekommen sie auch mehr Spielanteile.

7. Minute:
ecke Die Gästeecke im Anschluss bringt nichts ein...

6. Minute:
chance Mit viel Effet tritt Münchens Wittek den Freistoß aus fast 30 Metern direkt aufs Tor. Klandt muss sich mächtig strecken, um rechts oben den Ball aus dem Winkel zu drücken.

6. Minute:
Freistoß für die Löwen rund 35 Meter halberchts vor dem Tor der Hessen.

5. Minute:
Noch schafft es hier keine Mannschaft, den Ball einmal in den gegnerischen 16er zu bringen.

4. Minute:
Schiri Dingert pfeift Okoties Luftduell gegen Kruska ab, aber Okotie entschuldigt sich prompt beim Frankfurter.

3. Minute:
Christof fragt: "Wieviel 60-Fans unterstützen ihre Mannschaft?" Das dürften mehr als 1.000 sein.

2. Minute:
In den ersten Szenen geht es hektisch im Mittelfeld zu, keines der beiden Teams kann das Leder lange in den eigenen Reihen halten. Die Nervosität ist noch da.

1. Minute:
Bedeckter Himmel über Frankfurt. Doch bei immer noch rund 21 Grad ist es aktuell trocken.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Christian Dingert hat die Partie in Frankfurt freigegeben. Der FSV hat Anstoß.

Schiedsrichter Christian Dingert führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

"Wir haben etwas gutzumachen", verspricht Löwen-Coach Torsten Fröhling den Münchner Fans Besserung.

Und die Sechziger sind weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Zu der eh schon langen Verletztenliste gesellte sich in dieser Woche Dominik Stahl. Der Mittelfeldspieler hat sich gegen Union Berlin eine Außenbandverletzung zugezogen und fällt für rund 14 Tage aus.

Für die Münchner Löwen wird es langsam richtig ungemütlich im Tabellenkeller. Nach dem peinlichen 0:3 zuletzt im Heimspiel gegen Union Berlin stehen die Löwen erstmals seit Oktober 2014 wieder auf einem direkten Abstiegsplatz. Lauter können die Alarmsirenen nicht heulen. Heute sind die Schützlinge von Löwen-Coach Torsten Fröhling geradezu zum Siegen verdammt.

Insbesondere in der Offensive fordert Möhlmann mehr Entschlossenheit. In den letzten drei Partien konnten seine Schützlinge nur einen eigenen Treffer erzielen. Da trifft es sich gut, dass Stürmer Edmond Kapllani nach seiner Rot-Sperre wieder zur Verfügung steht. Zudem kehrt Routinier Hanno Balitsch nach auskuriertem Muskelfaserriss ins Team zurück und ersetzt Beugelsdijk. Im Mittelfeld kommt Roshi für den angeschlagenen Golley zum Einsatz.

Benno Möhlmann hat mit seiner Truppe vor dem Match ein Trainingslager in Kamen-Kaiserau bezogen. "Wir haben uns entschlossen, die Konzentration noch einmal höher zu fahren, nachdem wir in den vergangenen Spielen nicht so erfolgreich waren?, kommentierte der Frankfurter Trainer die Maßnahme. Möhlmann feiert gegen die Löwen zudem ein Jubiläum. Es ist sein 500. Zweitligaspiel als Coach.

Lange neun Spiele wartet der FSV Frankfurt bereits auf einen Dreier. Das Team von FSV-Coach Benno Möhlmann hat zwar mit 36 Punkten noch ein Polster auf die Abstiegsränge, doch die Hessen wollen sich heute endlich der allerletzten Abstiegssorgen entledigen. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen 1860 München wäre der vorzeitige Klassenerhalt endlich unter Dach und Fach.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen 1860 München.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal