Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 2:0 - Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuttgart - Mainz 2:0

10.05.2015, 08:25 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Didavi (66.)

2:0 Kostic (79.)

09.05.2015, 18:30 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 58.000

So, das war's für heute aus der Bundesliga. Morgen rollt der Ball wieder in der 2. Bundesliga. Sie können natürlich wieder ab 13.15 Uhr live dabei sein beim Live-Ticker.

Der VfB Stuttgart schlägt Mainz 05 völlig verdient mit 2:0. Mit diesem Dreier haben sich die Schwaben ein weiteres Endspiel erspielt. Der VfB ist heute nicht wie ein Absteiger aufgetreten. Sie haben nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch überzeugen können. In Stuttgart darf weiter an den Klassenerhalt geglaubt werden. Bei den Mainzern hat man gemerkt, dass es eigentlich um nicht mehr viel geht. Heute haben einfach die letzten Prozentpunkte gefehlt.

90. Minute:
Und dann pfeift Weiner das Spiel ab.

90. Minute:
Auch die Ecke der Mainzer bringt nichts mehr ein.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FSV Mainz 05

90. Minute:
Die Stuttgarter spielen die Uhr runter. Das dauert jetzt alles sehr lange.

90. Minute:
Drei Minuten werden auch noch nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Oriol Romeu kommt für Serey Die ins Spiel

90. Minute:
Koo zieht aus 19 Metern ab. Er setzt die Kugel zwei Meter über die Querlatte.

89. Minute:
Am nächsten Samstag hat der VfB dann das nächste Endspiel, wenn der HSV hier gastiert.

88. Minute:
auswechslung Timo Werner kommt für Filip Kostic ins Spiel

87. Minute:
auswechslung Christian Clemens kommt für Niko Bungert ins Spiel

87. Minute:
Ginczek hat die nächste Chance. Er zieht aus zehn Metern. Doch wieder ist Karius auf dem Posten.

86. Minute:
Der VfB kontert wieder. Kostic macht es allein und zieht dann aus 16 Metern flach ab. Karius ist rechtzeitig unten und hat den Ball dann sicher.

85. Minute:
Harnik geht rechts in den 16er und kommt dann im Duell mit Noveski zu Fall. Für einen Elfer reicht das aber nicht.

83. Minute:
Pablo de Blasis zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Ulreich ist draußen und fängt den Ball sicher ab.

82. Minute:
Die Mainzer rennen an. So richtig entschlossen wirkt das dann aber auch nicht.

81. Minute:
Die Fans des VfB feiern. Sie haben wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt.

80. Minute:
Das sollte jetzt doch für den VfB reichen...

79. Minute:
tor Toooooooooooooor! Kostic erzielt das 2:0 für den VfB. Ulreich schlägt den Ball lang ab. Harnik setzt sich dann rechts durch und spielt den Ball in den Rücken der Abwehr. Ginczek überlässt dann Kostic, der die Kugel aus 12 Metern unter das Dach drischt. Karius ist diesmal chancenlos.

78. Minute:
Der VfB muss weiterhin aufpassen. Sie haben in der Saison schon häufig Spiele in der Schlussphase abgegeben.

77. Minute:
Daniel Didavi ist völlig ausgepumpt. Für 90 Minuten reicht es noch nicht. Trotzdem: Er war der beste Mann auf dem Feld.

76. Minute:
auswechslung Alexandru Maxim kommt für Daniel Didavi ins Spiel

76. Minute:
chance Erster Abschluss von de Blasis. Der setzt den Ball aus 12 Metern neben das Tor. Da hat nur ein guter Meter gefehlt.

75. Minute:
auswechslung Pablo de Blasis kommt für Johannes Geis ins Spiel

74. Minute:
Freistoß für den VfB. Aus fast 30 Metern macht es Ginczek direkt. Diesmal kann Karius den Aufsetzer festhalten.

74. Minute:
Alexandru Maxim macht sich für einen Einsatz bereit. Er wird wohl für Didavi ins Spiel kommen.

73. Minute:
Serey Die holt den nächsten Freistoß raus. Das bringt zumindest mal wieder ein bisschen Zeit.

72. Minute:
Und natürlich lässt sich der VfB hier und da auch schon ein bisschen Zeit. Sie wollen die Uhr runterspielen.

71. Minute:
Der VFB kontert. Die Flanke kommt auf Ginczek, dem der Ball aber über die Stirn rutscht. Da war mehr drin.

70. Minute:
Kostic flankt von der linken Seite. Den Ball hat Karius diesmal sicher.

69. Minute:
Den Freistoß setzt dann Geis aus 32 Metern weit neben den Kasten. Ulreich muss nicht eingreifen.

68. Minute:
gelb Didavi räumt Baumgartlinger ab. Der Torschütze sieht die Gelbe Karte.

68. Minute:
Jetzt muss der VfB noch gut 20 Minuten überstehen. Das wird eine lange Zeit.

67. Minute:
Der Jubel kennt hier keine Grenzen. Die Hoffnung lebt weiter.

66. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Didavi erzielt das 1:0 für den VfB! Didavi bekommt den Ball von Die. Aus 36 Metern zieht er dann einfach mal ab. Karius lässt den Aufsetzer dann passieren. Den hätte er natürlich haben müssen.

65. Minute:
Der Ballbesitz der Stuttgarter liegt bei 57%. Nach Torschüssen liegen sie sogar mit 12:3 vorne. Das hilft aber alles nicht. Ein Tor muss her...

64. Minute:
Die Fans geben weiterhin alles. Sie wollen den Treffer erzwingen.

63. Minute:
Kostic zieht den Freistoß nach innen. Da ist dann Koo mit dem Kopf am Ball und klärt.

62. Minute:
Kostic holt gegen Bell den nächsten Freistoß raus.

60. Minute:
Kostic flankt wieder von der linken Seite. Diesmal landet die Eingabe in den Armen von Karius.

59. Minute:
Irgendwann wird das für die Schwaben natürlich auch ein Spiel gegen die Uhr. Sie brauchen diesen einen Treffer.

58. Minute:
Kostic geht links ab und zieht den Ball dann scharf nach innen. Da kommt Harnik dann wieder einen Schritt zu spät.

56. Minute:
Baumgartlinger wird in der Mitte geschickt. Der ist aber zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

55. Minute:
Nach einem Einwurf kommt Samperio acht Meter vor dem Tor zum Kopfball. Er köpft die Kugel aber direkt in die Arme von Ulreich. Immerhin...

54. Minute:
Die Gäste hatten noch immer keine Torchance. Das ist schon ein bisschen wenig.

53. Minute:
Kostic zieht die Ecke von links rein. In der Mitte ist dann Didavi mit dem Kopf am Ball. Er bringt diesen aber nicht Richtung Tor.

52. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

52. Minute:
Die Stimmung ist noch immer gut. Der VfB spielt ja auch ganz gut. Sie machen nur einfach das Tor nicht.

51. Minute:
Geis tritt die erste Ecke der Mainzer von rechts. Weiner pfeift auch diese Aktion ab. In der Mitte hatte sich ein Mainzer aufgestützt.

51. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FSV Mainz 05

50. Minute:
Stuttgart braucht ein Tor. Ein Remis wäre einfach zu wenig.

49. Minute:
Schwaab bringt den Ball in den 16er. Da verschafft sich dann Gentner mit unerlaubten Mitteln Platz. Weiner hat es gesehen. Es gibt einen Freistoß für Mainz.

48. Minute:
Schwaab springt in den Ellenbogen von Koo. Er ist leicht benommen, kann das Spiel aber fortsetzen.

47. Minute:
Didavi passt den Ball in die Mitte. Da reagiert dann Ginczek ein bisschen zu spät.

46. Minute:
Die Stuttgarter sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Ja-Cheol Koo kommt für Christoph Moritz ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Weiner hat das Spiel wieder freigegeben.

0:0 steht es zur Halbzeit zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05. Die Stuttgarter haben hier ein gutes Spiel gezeigt. Angeführt von einem starken Didavi haben sie sich einige Chancen erarbeitet. Das Problem ist nur, dass die Schwaben sich einfach nicht belohnen. Von den Mainzern hat man im ersten Durchgang eigentlich nicht viel gesehen. Die wirken ein bisschen so, als ob sie immer noch wegen der Soto-Verletzung unter Schock stünden. Es bleibt hier in jedem Fall spannend. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Weiner pfeift die erste Halbzeit pünktlich ab.

43. Minute:
Geht noch was vor der Pause. Der VfB rennt weiter an.

42. Minute:
Schiri Weinter pfeift die Ecke ab. In der Mitte hatte sich ein Stuttgarter aufgestützt. Es geht weiter mit einem Freistoß für Mainz.

41. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

40. Minute:
Dewr VfB lässt hier einfach zu viel liegen...

39. Minute:
Doppelte Chance für den VfB. Erst trifft Harnik nach einer Kostic-Flanke den Ball nicht richtig. Danach kommt die Kugel zufällig auch noch zu Ginczek. Aber auch der trifft den Ball nicht wirklich.

39. Minute:
Mainz hatte hier immer noch keine echte Möglichkeit.

38. Minute:
Freistoß für Mainz. Aus gut 38 Metern macht es Geis direkt. Der Ball kommt auch auf das Tor. Ulreich hat dann aber keine Probleme diesen zu fangen.

37. Minute:
chance Freistoß für den VfB. Aus 22 Metern verfehlt Didavi das Tor um einen knappen Meter.

36. Minute:
Schwaab ist an der Ecke mit dem Kopf dran. Er setzt die Kugel aber zwei Meter über die Querlatte.

35. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

35. Minute:
chance Kostic tritt die Ecke von der linken Seite. Karius klärt zunächjst mit den Fäusten. Didavi hat dann den zweiten Ball. Aus 20 Metern nagelt er die Kugel an den Pfosten.

34. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

34. Minute:
Klein flankt in den 16er. Das ist dann Noveski zuerst am Ball und klärt. Der letzte Pass will einfach nicht ankommen.

33. Minute:
Schwaab schlägt den Ball lang in den 16er. Da kommt dann aber Ginczek nicht ran.

31. Minute:
Daniel Didavi ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Schwaben. Er ist eigentlich an allen guten Aktionen beteiligt.

30. Minute:
Stuttgart hat mehr Ballbesitz. Sie gewinnen auch mehr Zweikämpfe. Sie belohnen sich dafür aber nicht.

29. Minute:
Ginczek macht es direkt. Mit Schmackes haut er den Ball in die Mauer der Mainzer.

28. Minute:
Freistoß für den VfB. 27 Meter Torentfernund. Das ist eine gute Möglichkeit.

26. Minute:
Das nächste Foulspiel. Moritz legt Klein. Doch auch er kommt ohne Gelbe Karte davon.

25. Minute:
Die Stuttgarter haben jetzt nicht mehr so viel Ballkontrolle. Das Tempo ist ein bisschen raus.

23. Minute:
Die Stuttgarter treten wirklich nicht auf wie ein Tabellenletzter. Das sieht alles eigentlich ganz gut aus.

22. Minute:
Langer Ball auf Samperio. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

21. Minute:
Serey Die geht mit gestrecktem Bein in den Mann. Da hätte man auch Gelb zeigen können.

20. Minute:
Didavi tanzt auf der linken Seite zwei Mainzer aus. Die Flanke findet dann aber keinen Abnehmer. Ginczek kam da ein bisschen zu spät.

19. Minute:
Die Stuttgarter attackieren die Mainzer schon in deren eigener Hälfte. Die finden im Aufbau kaum eine Anspielstation.

18. Minute:
Daniel Ginczek arbeitet unglaublich viel. Er holt sich die Bälle sogar im Mittelfeld ab.

17. Minute:
Von der Mainzer Offensive ist noch nicht viel zu sehen. Stuttgart hat mit 56% auch deutlich mehr Ballbesitz.

16. Minute:
chance Didavi zieht aus 25 Metern mit links ab. Karius ist auf dem Posten und hält den Ball sicher fest.

15. Minute:
Kostic geht wieder links ab und flankt dann den Ball rein. Der lndet diesmal aber im Toraus.

14. Minute:
gelb Noveski zieht am Trikot Ginczek. Der Kapitän der Mainzer sieht die Gelbe Karte.

13. Minute:
Taktisches Foul von Didavi. Auch das hätte eigentlich Gelb nach sich ziehen müssen. Weiner lässt die Karte aber stecken.

12. Minute:
Der VfB bestimmt das Spiel. Die betreiben hier echten Offensiv-Fußball. Mal sehen, ob sie sich heute dafür belohnen können.

11. Minute:
Klein flankt aus dem Halbfeld. In der Mitte verpassen dann Ginczek und Harnik.

10. Minute:
Harnik ist rechts gestartet. Im Duell eins gegen eins kann er sich dann nicht gegen Bengtsson durchsetzen.

9. Minute:
Didavi spielt den diagonalen Ball für Gentner. Der ist dann aber zu lang und landet im Seitenaus.

8. Minute:
Die Stimmung ist hier fantastisch. An den Fans liegt es nicht, wenn der VfB in Liga zwei runter muss.

6. Minute:
Auch die nächste Ecke der Stuttgarter klären die Mainzer. Serey Die versucht es dann noch aus der zweiten Reihe. Es bleibt beim Versuch.

6. Minute:
ecke Die Ecke von Didavi wird erneut zur Ecke geklärt.

5. Minute:
ecke Kostic zieht links den Spurt an. Er bringt den Ball dann flach nach innen. Didavi ist da dran, kann den Ball aber nicht kontrollieren. So gibt es dann nur eine Ecke.

4. Minute:
Den fälligen Freistoß zieht Geis in den Strafraum. Die Eingabe kommt nicht beim eigenen Mann an.

3. Minute:
gelb Taktisches Foul von Florian Klein. Der sieht dafür auch gleich mal die Gelbe Karte.

3. Minute:
Der VfB beginnt die Sache sehr bissig. Klar, das ist ja auch eine Art Endspiel für die Schwaben.

2. Minute:
Die Bedingungen in Stuttgart sind gut. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 20°C. Der Rasen ist aber in keinem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Didavi bringt die Ecke von der linken Seite rein. Die landet dann gleich bei einem Mainzer.

1. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

1. Minute:
Die Mainzer sind mit einem Elkin-Soto-Shirt eingelaufen. Das steht vorne drauf: "geMAINZam für Elkin". Hinten tragen alle Spieler die Nummer 19 und heißen Soto. Eine schöne Geste.

1. Minute:
Los geht es! Schiedsrichter Michael Weiner aus Giesen hat das Spiel freigegeben. Die Stuttgarter stoßen an!

Und die Statistik spricht heute auch für die Schwaben. Von 17 Spielen konnte der VfB sieben gewinnen. Fünf Mal war der FSV Mainz erfolgreich. Fünf Spiele endeten mit einem Remis.

Huub Stevens kann personell zumindest aus den Vollen schöpfen. Der Niederländer muss lediglich den verletzten Leibold ersetzen. Anders sieht es da bei den Gäste aus Mainz aus. Neben Soto sind auch Roßbach, Hofmann, Nedelev und Castillo verletzt. Zudem sitzt Brosinski eine Rot-Sperre ab.

Anders sieht die Situation bei den Mainzern aus. Der FSV steht auf einem guten zehnten Tabellenplatz. Nach oben und nach unten ist eigentlich nichts mehr möglich. So ist es auch kein Wunder, dass sich unter der Woche alles um die schwere Verletzung von Elkin Soto gedreht hat. Der ist mittlerweile erfolgreich operiert worden und denkt schon wieder über ein Comeback nach. "Ich kann die Traurigkeit und Schmerzen, die ich zurzeit empfinde, nicht verbergen. Aber gleichzeitig verspüre ich viel Freude und Kraft aufgrund der zahllosen Nachrichten meiner Familie, Freunde, Kameraden, Fans und allgemein von allen anderen, die mich wieder gesund und fit wieder auf dem Platz sehen wollen", so Soto.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sich Stuttgarts Sportchef Robin Dutt vor der Partie sehr kämpferisch gibt. "Es ist wichtig, dass jetzt keiner denkt: Das war's. Das war's noch nicht. Es gibt keinen Grund aufzugeben. Die Konkurrenz wartet nur darauf. Aber darauf braucht niemand zu hoffen", so Dutt.

Mehr Druck geht kaum. Der VfB Stuttgart steckt bis über beide Ohren im Abstiegssumpf. Als Tabellenletzter hat man vier Punkte Abstand bis zum rettenden Ufer. Neun Punkte sind noch zu vergeben. Gegen Mainz zählt heute also nur ein Dreier. Alles andere wäre für die Mannschaft von Huub Stevens einfach zu wenig.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel VfB Stuttgart gegen den 1. FSV Mainz 05.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal