Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - Braunschweig 3:1 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Nürnberg - Braunschweig 3:1

10.05.2015, 12:58 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

2:0 Blum (52.)

3:1 Berggreen (68.)

3:0 Burgstaller (67.)

10.05.2015, 13:30 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 29.000

Das war's aus Nürnberg und der 2. Liga, hier geht es aber übergangslos weiter mit dem ersten Sonntagsspiel im Oberhaus. Paderborn trifft dabei auf den VfL Wolfsburg, seit 15.15 Uhr läuft der Ticker.

Nürnberg jubelt, mit 3:1 gewinnt der Club gegen den schwächelnden Aufstiegsanwärter aus Braunschweig und beseitigt damit die letzten Zweifel am Klassenerhalt des fränkischen Traditionsvereins. In einer Zweitligapartie auf hohem Niveau holen sich die Franken verdient die drei Punkte, auch wenn Braunschweig hier mehr Torschüsse abgegeben hat und ebenfalls seine Möglichkeiten hatte. Der FCN klettert mit dem Dreier immerhin hoch auf den achten Platz, der BTSV ist jetzt Fünfter und hat sich eine große Chance im Aufstiegsrennen entgehen lassen.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Schiri Rohde pfeift die Partie zum Jubel der Zuschauer ab.

90. Minute:
Die Sekunden verinnen und Nürnbergs Anhang feiert ausgelassen, ein Freistoß von Pinola soll nur noch Zeit einbringen.

90. Minute:
Braunschweigs Omladic sieht Gelb für ein albernes Frustfoul gegen Stark im Mittelfeld.

90. Minute:
gelb Gelb für Nik Omladic

90. Minute:
180 Sekunden sollen nachgespielt werden, für die Gäste scheint die Partie aber schon längst gelaufen zu sein.

90. Minute:
Offiziell läuft die Schlussminute, 16 Meter vor dem Tor der Nürnberger stellt sich Bulthuis erfolgreich in den Laufweg von Braunschweigs Nielsen.

89. Minute:
Da liegt schon eher das 4:1 für den Club in der Luft, Burgstaller agiert im Strafraum der Gäste aber zu hektisch und verliert die Kugel.

88. Minute:
Vor dem Tor der Nürnberger stehen sich Kessel und Berggreen gegenseitig im Weg, wieder verpassen die Gäste so eine gute Gelegenheit.

87. Minute:
Dann wieder Burgstaller als Unruheherd in der gegnerischen Hälfte, aus einem Freistoß für die Hausherren resultiert anschließend aber keine Torgefahr.

86. Minute:
Das sieht jetzt nicht mehr wirklich nach einer Wende zu Gunsten der Braunschweiger aus, der Club wirkt sicher und hat hier alles im Griff.

85. Minute:
Nürnbergs Burgstaller sieht die erste Gelbe Karte der Partie, Braunschweigs Keeper Gikiewicz zuvor mit einer Rettungsaktion gegen Nikci.

84. Minute:
gelb Gelb für Guido Burgstaller

84. Minute:
Braunschweig jetzt mit verzweifelten Angriffen, Coach Lieberknecht guckt sich das missmutig mit an.

83. Minute:
Dann Reichel zu zögerlich vor dem Tor der Nürnberger, 16 Meter vor dem Kasten nimmt er den Ball umständlich an und kommt dann gegen Pinola nicht mehr zum Abschluss.

82. Minute:
Und dann wieder ein Konter der Gastgeber, Mlapa läuft sich am linken Strafraumeck aber gegen drei Gegenspieler fest.

81. Minute:
Braunschweig kommt durch die vielen Unterbrechungen nicht mehr in Fahrt, den Gästen rennt hier jetzt natürlich auch die Zeit davon.

80. Minute:
Auch beim Club wird nochmal gewechselt, Nikci kommt für die letzten zehn Minuten und ersetzt mit Blum den Torschützen zum zwischenzeitlichen 2:0.

80. Minute:
auswechslung Adrian Nikci kommt für Danny Blum ins Spiel

79. Minute:
Der nächste Wechsel bei den Gästen, Omladic kommt für den ausgepumpt wirkenden Hochscheidt.

79. Minute:
auswechslung Nik Omladic kommt für Jan Hochscheidt ins Spiel

78. Minute:
Braunschweig rennt weiter verbissen aber etwas kopflos an, ein hohe Hereingabe von Hochscheidt segelt aber über Freund und Feind hinweg.

77. Minute:
Kessel auf der anderen Seite mit einem weiten Ball an den gegnerischen 16er, dort sind die Braunschweiger aber auch in dieser Situation am Ende mit ihrem Latein.

76. Minute:
Mlapa dann mit einem Konter für die Hausherren, Torgefahr kommt dabei nicht rum aber die Abwehr der Nürnberger wird zumindest mal entlastet.

75. Minute:
Hochscheidt mit einem Abschluss aus 20 Metern zentraler Position, der Ball wird aber abgefälscht und landet in den Armen von Club-Keeper Schäfer.

74. Minute:
So langsam geht es in die Schlussviertelstunde, Braunschweigs Kapitän Reichel kann nach kurzer Behandlungspause hier weiter spielen.

73. Minute:
User Micky fragt nach dem Restprogramm der Braunschweiger. Nächste Woche geht es vor eigenem Publikum gegen den KSC, dann wird der BTSV noch bei Union Berlin erwartet.

72. Minute:
Mlapa kommt beim Club für Schöpf und soll den Gästen wohl auch körperlich etwas entgegen setzen.

72. Minute:
auswechslung Peniel Mlapa kommt für Alessandro Schöpf ins Spiel

71. Minute:
chance Keesel hat das 2:3 auf dem Fuß, aus zehn Metern halbrechter Position setzt er den Ball freistehend aber links am Tor vorbei.

70. Minute:
Es geht in die letzten 20 Minuten und Braunschweig wirkt wie befreit, noch ist hier für die Gäste alles drin.

69. Minute:
Hochscheidt gleich wieder vor dem Tor der Nürnberger, aus spitzem Winkel bringt er den Ball von rechts kommend aber nicht richtig auf den Kasten.

68. Minute:
tor Tooooooooor, Berggreen auf der anderen Seite mit dem 1:3 aus Sicht der Braunschweiger! Mit dem Kopf netzt der Joker aus neun Metern ein und jetzt kann das hier doch nochmal spannend werden.

67. Minute:
tor Tooooooooor, Burgstaller mit dem 3:0 für den Club! Nach einem tollen Konter der Gastgeber trifft Blum zunächst nur den Pfosten, Burgstaller staubt dann aus 16 Metern trocken ab.

66. Minute:
Braunschweig kommt jetzt mit Macht und Druck immer wieder vor das Tor der Hausherren, noch fehlt aber der zählbare Erfolg.

65. Minute:
Correia für den BTSV im gegnerischen Strafraum, Kessel und Berggreen behindern aich dann aber gegenseitig und die Club-Abwehr kann klären.

64. Minute:
Braunschweig setzt mit Kessel ein Zeichen, neun Ecken, 13 Torschüsse und mehr Ballbesitz sprechen hier auch weiter für den Offensivgeist der Gäste.

63. Minute:
chance Und Kessel nach der Ecke von Reichel mit einem Kopfball an die Latte, aus dem Gewühl setzt der Außenverteidiger der Gäste die Kugel ans Gebälk.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

62. Minute:
Die siebte Ecke für die Gäste, Burgstaller klärt auf Kosten der nächsten Ecke für den BTSV.

62. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

61. Minute:
Die Gastgeber weiter im Vorwärtsgang, Schöpf wird auf der rechten Seite aber wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

60. Minute:
Blum mit dem Standard von der rechten Seite, der Ball kommt aber zu flach und Keesel befördert die Kugel aus der Gefahrenzone.

60. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

59. Minute:
Eine knappe Stunde ist gespielt und die Aufstiegshoffnungen der Braunschweiger sind weiter gedämpft, Nürnberg mit einer Ecke von der rechten Seite.

58. Minute:
Wechsel auf beiden Seiten, bei den Gästen soll Torjäger Berggreen hier die Wende bringen.

58. Minute:
auswechslung Robert Koch kommt für Sebastian Kerk ins Spiel

57. Minute:
auswechslung Emil Berggreen kommt für Mirko Boland ins Spiel

57. Minute:
auswechslung Julius Düker kommt für Jan Washausen ins Spiel

56. Minute:
Dann die nächste Ecke für die Hausherren, auch aus diesem Standard resultiert aber keine Torgefahr.

56. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

55. Minute:
Freistoß für den Club aus dem rechten Halbfeld, Kessel klärt für die Gäste mit einem Kopfball aus dem 16er ins Seitenaus.

54. Minute:
Auf der Bank der Gäste wird ein Wechsel vorbereitet, Coach Lieberknecht darf jetzt auch nichts unversucht lassen.

53. Minute:
So kann das gehen, Blum mit seinem dritten Saisontor und Braunschweig schwächelt im Aufstiegsrennen.

52. Minute:
tor Toooooooor, Blum macht mit einem Distanzschuss das 2:0 für Nürnberg! Von rechts zieht der Schütze wie aus dem Lehrbuch nach innen und schlenzt den Ball dann aus 17 Metern in die lange Ecke.

51. Minute:
Die Braunschweiger verdaddeln die sich daraus ergebende Konterchance, Boland erneut mit schlampigem Passspiel im Mittelfeld.

50. Minute:
Schöpf mit der ersten Ecke für den Club, Torgefahr resultiert aus diesem Standard aber nicht.

50. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

49. Minute:
User freundchen fragt, warum bei den Gästen Torjäger Berggreen nur auf der Bank sitzt. Da müsste man Coach Lieberknecht fragen, der Däne wird aber wohl noch zu einem Jokereinsatz kommen.

48. Minute:
Nürnberg wird jetzt in der Defensive gefordert, nur Pinola konnte eben mit einem Distanzschuss mal was nach vorne ausrichten.

47. Minute:
chance Dann flitzt Reichel auf der linken Seite bis in den Strafraum, sein Flachschuss aus 16 Metern zischt rechts am Tor vorbei, da wäre Club-Keeper Schäfer wohl nicht mehr rangekommen.

47. Minute:
Kessel für den BTSV gleich mal wieder mit einer Hereingabe aus dem rechten Halbfeld, Nielsen erwischt den Ball am 16er lauernd aber nicht.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Es geht weiter in der Grundig-Arena, Anstoß hatten jetzt die Gastgeber.

Mit 1:0 führt der Club nach 45 abwechslungsreichen Zweitligaminuten gegen Braunschweig, Gäste-Kapitän Reichel erzielte mit einem Eigentor hier den bisher einzigen Treffer. So ganz unverdient ist die Halbzeitführung für die Gastgeber auch nicht, bereits zuvor hatte Burgstaller die Möglichkeit, seine Farben hier in Führung zu bringen. Braunschweig wirkt angesichts der Konstellation gehemmt und phasenweise überfordert, die Gäste werden aber im zweiten Durchgang alles nach vorne werfen. Wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück, Spannung bleibt hier auf jeden Fall geboten.

45. Minute:
schiri Dann können sich die erhitzten Gemüter beruhigen, Schiri Rohde bittet zum Pausentee.

45. Minute:
Dann wird wieder heftig diskutiert, Burgstaller und Kessel waren im Kopfballzweikampf aneinander geraten.

45. Minute:
Zwei Minuten sollen nachgespielt werden, das ist nach der Verletzung von Gäste-Keeper Gikiewicz schon fast zu wenig.

45. Minute:
Wieder herrscht nach dem Standard Chaos vor dem Tor der Hausherren, erneut kann Zuck daraus aber kein Kapital schlagen.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

44. Minute:
Da hat die Abwehr der Gastgeber mal nicht gut ausgesehen und Boland dann gleich mit der nächsten Ecke für den BTSV.

43. Minute:
chance Vierte Ecke für die Gäste, Zuck kann im Anschluss aus zehn Metern halblinker Position abziehen, sein Flachschuss zischt nur knapp am langen Pfosten vorbei.

43. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

42. Minute:
Dann tut sich Burgstaller im Zweikampf gegen Hochscheidt weh, Pinola und Reichel beschweren sich anschließend beim Referee.

41. Minute:
Braunschweig bleibt aber einsatzstark und offensiv, wieder beackert Kessel die rechte Seite.

40. Minute:
Fünf Minuten vor dem Ende des ersten Durchgangs herrscht hier weiter gute Stimmung, Braunschweigs Kessel kommt auf der rechten Seite zu Fall, den geforderten Freistoß gibt Schiri Rohde aber nicht.

39. Minute:
Club-Keeper Schäfer dann mit einem weiten Abschlag, vorne wird Blum aber offenbar wegen eines Stürmerfouls zurück gepfiffen.

38. Minute:
Boland mit einem Fehlpass im Aufbauspiel, die Gäste bleiben aber in Ballbesitz und kommen mit fast allen Feldspielern in die gegnerische Hälfte.

37. Minute:
So richtig will das aber nicht gelingen, Hochscheidt agiert 20 Meter vor dem Tor der Gastgeber zu hektisch und setzt den Ball weit über das Tor.

36. Minute:
Braunschweigs Correia dann mit einem weiten Befreiungsschlag, für die Gäste gilt es jetzt, sich vom Druck der Nürnberger zu befreien.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen, Nürnberg bleibt offensiv mit einem Einwurf Pinolas von der linken Seite.

34. Minute:
User Steffen fragt nach den Trikots der Gastgeber. Das ist eine Sonderausgabe zum Gedenken an Nürnbergs WM-Held Max Morlock, der am 11. Mai seinen 90. Geburtstag feiern würde.

33. Minute:
Pinola hatte da den Fuß noch dazwischen, der Treffer wird aber wohl als Eigentor des Braunschweiger Kapitäns gewertet.

32. Minute:
Tooooooooor, Braunschweigs Reichel trifft zum 1:0 für den Club ins eigene Netz! Burgstaller hatte flach von links vorbereitet, Reichel will sechs Meter vor dem Tor klären und überwindet dabei seinen eigenen Keeper.

30. Minute:
Keesel mal wieder weit vorne auf der rechten Seite, Pinola läuft ihn aber geschickt ab und kann das Spiel mit einem Einwurf fortsetzen.

29. Minute:
Gikiewicz steht wieder und dann geht es weiter, die Gäste in der eigenen Hälfte mit Ballbesitz.

28. Minute:
Die Partie ist wegen der Behandlung des Schlussmanns der Gäste noch immer unterbrochen, fast alle Akteure nutzen diese Pause zur Flüssigkeitsaufnahme.

27. Minute:
Braunschweig nach eine knappen halben Stunde mit mehr Ballbesitz und mehr Abschlussversuchen, Keeper Gikiewicz muss dann nach einem Zusammenprall mit Decarli behandelt werden.

26. Minute:
Die Gäste mit einem Eckball von der linken Seite, ein Fallrückzieher von Decarli wird dann aber wegen gefährlichen Spiels abgepfiffen.

26. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

25. Minute:
User Muckimann fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 1.000 Anhänger der Eintracht haben ihren Verein hier nach Franken begleitet.

24. Minute:
Braunschweig dann mit Nielsen und Zuck im Strafraum der Hausherren, beide kommen aber nicht so recht zum Abschluss und dann ist auch diese Möglichkeit vertan.

23. Minute:
Richtig Dampf saß da aber nicht dahinter, den schwachen Kopfball des Nürnberger Angreifers schnappt sich Braunschweigs Keeper Gikiewicz.

22. Minute:
Dann geht es wieder in die andere Richtung, ein weiter Einwurf von Pinola wird von Blum mit dem Kopf auf das Tor verlängert.

21. Minute:
Braunschweig kommt einem Freistoß in die gegnerische Hälfte, der Ball landet dann aber zum Abschlag vom der Tor der Gastgeber im Toraus.

20. Minute:
Nach dem anschließenden Einwurf verebbt der Angriff der Hausherren aber wieder, im Moment haben hier die defensiv agierenden Akteure die Oberhand.

19. Minute:
Dann kontert der Club über die linke Seite, Correia muss mit vollem Einsatz gegen Burgstaller ins Seitenaus klären.

18. Minute:
Auch dieser Standard bringt keine Torgefahr, noch warten wir hier auf die erste Großchance für die noch im Aufstiegsrennen mitmischenden Gäste.

17. Minute:
Die Ecke bringt zunächst nichts ein, Braunschweig dann aber gleich noch mit einem Freistoß aus halbrechter Position.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

16. Minute:
Dann Boland mit einem weiten Pass auf den durchstartenden Nielsen, Club-Keeper Schäfer muss im Herauslaufen auf Kosten der ersten Ecke für Braunschweig klären.

15. Minute:
Ein Konter der Braunschweiger wird im Anschluss nicht konzentriert zu Ende gespielt, Torgefahr kommt so für die Gäste nicht rum.

14. Minute:
Der hätte auch sitzen können, Burgstaller vergibt aus halblinker Position nachdem Schöpf ihm die Kugel aufgelegt hatte.

13. Minute:
chance Beim Club gehst es fast ausschließlich über die rechte Seite, Burgstaller vergibt dann die erste Chance mit einem Flachschuss aus 13 Metern.

12. Minute:
Dann wieder die Gäste mit einer längeren Ballbesitzphase, Boland verteilt beim BTSV die Bälle im Mittelfeld.

11. Minute:
Freistoß für den Club von der rechten Seite, Kerk zieht den Ball direkt auf das Tor, Burgstallers anschließender Kopfball kommt aber nicht auf den Kasten.

10. Minute:
Zehn Minuten sind jetzt gespielt, die Partie ist inzwischen ausgeglichen und bewegt sich auf durchaus hohem Zweitliganiveau.

9. Minute:
Dann will Hochscheidt 15 Meter vor dem Tor der Nürnberger Nielsen einsetzen, Hovland steht aber gut und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.

8. Minute:
Die Braunschweiger kommen allmählich aus der Defensive, wieder geht es mit Kessel über die rechte Seite.

7. Minute:
Kessel auf der anderen Seite mit einem Vorstoß bis in den Strafraum der Gastgeber, Schöpf stellt sich ihm dort aber am Ende erfolgreich entgegen.

6. Minute:
Burgstaller nach einem Steilpass auf dem Weg in den Strafraum, 18 Meter vor seinem Kasten bereinigt aber Gikiewicz die Situation.

5. Minute:
Die Hausherren haben in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel, Braunschweig lauert auf Konter und steht bisher hinten sicher.

4. Minute:
Und Nürnberg kommt auch gut in die Partie, wieder macht Kerk auf der rechten Seite Alarm, ein hoher Ball landet dann aber in den Armen von Gäste-Keeper Gikiewicz.

3. Minute:
Die äußeren Bedingungen hier lassen auf ein gutes Spiel hoffen, knapp 30.000 Zuschauer haben bei Sonnenschein und milden Temperaturen den Weg ins Stadion gefunden.

2. Minute:
Kerk im 16er der Gäste, seine flache Hereingabe von der rechten Seite wird aber abgefangen.

1. Minute:
Die Braunschweiger sind ganz in Blau angetreten, Nürnberg geht traditionell in Rot und Schwarz.

1. Minute:
Los geht's in Nürnberg, Anstoß hatten die Gäste aus Niedersachsen.

Der Club beginnt im Angriff mit Danny Blum, der verletzte Jürgen Mössmer wird von Onrej Petrak ersetzt.

Im Mittelfeld der Braunschweiger ersetzen Norman Theuerkauf und Jan Washausen den gesperrten Pfitzner und den heute zunächst nur auf der Bank platzierten Nik Omladic. Für Angreifer Emil Berggreen bleibt auch heute nur die Jokerrolle.

Marc Pfitzner muss bei den Gästen heute eine Sperre absitzen, beim Club fehlt Angreifer Jakub Sylvestr nach seiner fünften Gelben Karte im Saisonverlauf.

Bei den Braunschweigern geht Coach Torsten Lieberknecht mit gespannter Zuversicht in den Saison-Endspurt, heute in Nürnberg sei schon mal "Höchstleistung" und ein ein "fast fehlerfreies Verhalten" gefordert. Beim Club habe man sich in den letzten Wochen vor allem auch spielerisch stark gezeigt, mit einer geschlossenen Defensivarbeit will der Trainer aber "das Tempospiel, das die Nürnberger aufziehen können, nicht zulassen."

Nürnbergs Trainer René Weiler erwartet schon allein angesichts der Ausgeglichenheit in der Liga "ein enges Spiel", bescheinigt den Braunschweigern aber zumindest mal einen guten Lauf und den unbedingten Siegeswillen. Verzichten muss der Schweizer Coach auf seinen Kapitän Jan Polak, der wegen Oberschenkelproblemen auch heute nicht dabei sein kann.

Die Nürnberger konnten mit dem 1:1-Unentschieden beim Spitzenreiter in Ingolstadt immerhin einen Achtungserfolg für sich verbuchen, insgesamt steht aus den letzten neun Partien aber nur ein Dreier für den Club zu Buche. In der Rückrundentabelle steht der FCN auf dem 15. Platz, schon seit Wochen geht es für den Absteiger nur noch um die Goldene Ananas.

Dabei sind die Niedersachsen aber abhängig von den Ergebnissen der direkten Konkurrenten, mit der Niederlage der Kaiserslauterer gegen St. Pauli gestern wurde ihnen diesbezüglich aber schon mal in die Karten gespielt. Mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen hat Braunschweig aber auch selbst ordentlich vorgelegt. Vor einer Woche gewannen die Löwen ihr Heimspiel gegen Frankfurt mit 2:0, Joker Emil Berggreen entschied die Partie mit einem Doppelpack.

Endspurt in der 2. Liga, am 32. Spieltag treffen mit dem Club und der Eintracht aus Braunschweig zwei "Altmeister" der Bundesligageschichte aufeinander. Während die Nürnberger ihre anfänglichen Aufstiegsambitionen aber längst schon zu Grabe getragen haben, ist für die Braunschweiger zumindest rechnerisch noch ein Platz unter den ersten Drei drin.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 10. Mai berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen Eintracht Braunschweig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal