Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Union Berlin 1:3 - FSV überfordert mit Abstiegskampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

FSV Frankfurt - Union Berlin 1:3

18.05.2015, 07:17 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Thiel (10.)

1:1 Kapllani (24.)

1:2 Kobylanski (62.)

1:3 Kreilach (81.)

17.05.2015, 15:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 7.000

Und das war es für heute vom Live-Ticker. Am kommenden Wochenende sind wir dann wieder am Samstag und Sonntag mit allen Entscheidungen in Erster und Zweiter Liga für Sie da!

Der FSV Frankfurt bleibt zum elften Mal in Folge sieglos und rutscht in der Tabelle auf Platz 16 ab. Die Mannschaft von Benno Möhlmann war heute mit dem Thema Abstiegskampf offenbar überfordert. Offensiv ging viel zu wenig, einzig nach Standards war der FSV gefährlich. Ganz anders die Berliner. Union zeigte sich spielfreudig und verdiente sich den ersten Auswärtssieg am Bornheimer Hang redlich. Der FSV muss am letzten Spieltag nach Düsseldorf und dort versuchen, den kompletten Absturz noch irgendwie zu vermeiden. Mit einer Leistung wie heute könnte das schwer werden.

90. Minute:
Dann ist Schluss! Union gewinnt 3:1 in Frankfurt.

90. Minute:
Noch ein Konter der Berliner, aber da Stand Polter beim Abspiel im Abseits.

90. Minute:
Es passiert nichts mehr. Frankfurt will jetzt nur noch in die Kabine.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute:
Und auch das noch. Nürnbergs Ausgleich war nur ein vermeintlicher in München - der FSV bleibt 16.

89. Minute:
Frankfurt fehlt jetzt der Glaube an die Wende. Damit gilt es nächste Woche in Düsseldorf und da hat ja in dieser Saison schon so mancher Abstiegskandidat gewinnen können.

88. Minute:
Immerhin: Nürnberg trifft zum 2:2 in München - damit wäre Frankfurt wieder über dem Strich.

87. Minute:
Polter verzieht aus 15 Metern deutlich rechts neben das Tor. Der Angreifer der Berliner hätte sich einen Treffer durchaus verdient.

86. Minute:
Kein Aufbäumen mehr beim FSV. Union ist dem 4:1 näher als der Gegner dem 2:3.

85. Minute:
Roshi hatte sich zuvor auch noch die Gelbe Karte abgeholt und ist damit in der kommenden Woche gesperrt.

85. Minute:
Brandy mit einem guten Kopfball nach Schönheim-Freistoß. Der Versuch geht nur knapp drüber.

85. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

84. Minute:
auswechslung Christopher Quiring kommt für Martin Kobylanski ins Spiel

83. Minute:
chance Und weiter die Gäste. Polter zieht von der Strafraumgrenze ab und nagelt den Ball an den linken Pfosten.

82. Minute:
War es das? Union steht vor dem ersten Auswärtssieg am Bornheimer Hang - und der FSV droht die Saison komplett zu verspielen.

81. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 3:1 für Union durch Kreilach. Erst rennt sich Schönheim links fest, aber Polter bleibt dran und bedient Kreilach im 16er. Der wird links am Fünfer völlig allein gelassen und tunnelt dann FSV-Keeper Klandt.

80. Minute:
Ecke von rechts, dann ein von links. Doch die Berliner Deckung hält. Und dann hat Schiri Brand auch noch ein Stürmerfoul gesehen.

79. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

79. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

79. Minute:
Roshi geht rechts im 16er ins Eins-gegen-Eins, kommt aber nicht an Puncec vorbei. Es reicht aber für einen weiteren Eckstoß.

79. Minute:
Eckball für Union von der linken Seite, die Frankfurter lassen da aber nichts zu.

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

78. Minute:
auswechslung Zafer Yelen kommt für Tom Beugelsdijk ins Spiel

78. Minute:
auswechslung Denis Epstein kommt für Zlatko Dedic ins Spiel

77. Minute:
Roshi setzt sich rechts im 16er durch, zieht dann mit links ab. Doch der Ball kommt genau auf Haas.

76. Minute:
Keine Gefahr nach Grifos Ecke von rechts, aber Frankfurt tut jetzt mehr und nimmt endlich den Kampf an.

76. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

75. Minute:
Auch 1860 führt und dadurch ist Frankfurt jetzt auf den Relegationsplatz abgerutscht. Es wird immer brenzliger für den FSV.

74. Minute:
Grifo mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld für den FSV, aber der bringt diesmal keine Gefahr.

73. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

72. Minute:
auswechslung Toni Leistner kommt für Björn Kopplin ins Spiel

71. Minute:
20 Minuten noch. Wann kommt Frankfurts Schlussoffensive? Schon ein Punkt wäre eigentlich zu wenig, wenn die Konkurrenten in der Mehrzahl gewinnen sollten.

70. Minute:
Frankfurt kann mal kontern, aber Dedic macht das zu eigensinnig und verzieht mit rechts von links am Strafraum neben das Tor.

69. Minute:
Unverdient ist diese Führung für die Gäste ganz sicher nicht. Union ist spielerisch besser. Frankfurt hat außer guten Standards nicht viel zu bieten - bisher zumindest.

68. Minute:
Ecke durch Schönheim von rechts. Parensen verlängert am kurzen Pfosten mit dem Kopf, doch Kreilach kommt links dann zwei Schritte zu spät.

67. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

66. Minute:
Die Blitztabelle sieht Frankfurt nur noch auf Platz 15 - einen Punkt vor Aue.

65. Minute:
Und nun ist der FSV mal richtig gefordert. Da hat Roshi zweimal das 2:1 auf dem Fuß und im Gegenzug fällt der Treffer auf der anderen Seite.

64. Minute:
Wieder sieht Unions Abwehr nach einer Standardsituation nicht gut aus, doch letztlich bringt Dedic nur einen harmlosen Schuss aus 17 Metern zustande. Haas hat damit keine Mühe.

64. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

63. Minute:
auswechslung Sören Brandy kommt für Steven Skrzybski ins Spiel

62. Minute:
tor Tooooooooooor! 2:1 für Union durch Kobylanski. Dicker Fehler von Oumari im Mittelfeld, der den Ball direkt zum Gegner passt. Kreilach schaltet blitzschnell und bedient den startenden Kobylanski. Und der fackelt nicht lange, mit rechts trifft er aus 18 Metern wunderbar links unten ins Eck.

61. Minute:
chance Was für eine Szene! Nach Frankfurts Ecke von links kann Union nicht klären. Roshi hat rechts im Fünfer zweimal die dicke Chance, trifft aber jeweils mit rechts nur den Pfosten.

61. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

60. Minute:
Grifo mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld auf Oumari, doch dessen Kopfball geht weit drüber.

60. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

59. Minute:
gelb Gelb für Parensen nach Foulspiel.

59. Minute:
Die Zuschauer versuchen, die Frankfurter ein bisschen aus ihrer Lethargie zu erwecken. Aber der FSV tut sich schwer im Moment.

57. Minute:
Erst bleibt ein Kobylanski-Freistoß in der Mauer hängen, dann kommt Thiel noch zum Kopfball. Aber damit hat Klandt keine Mühe.

56. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

55. Minute:
gelb Beugelsdijk mit plumpen Ellbogeneinsatz im Laufduell gegen Skrzybski. Klare Gelbe Karte.

54. Minute:
Union tut mehr, Frankfurt enttäuscht bisher in der zweiten Hälfte. Da fehlt so ein bisschen der unbedingte Wille bei den Hessen, es heute zu richten.

53. Minute:
Union am Drücker. Erst rettet Oumari nach Schuss von Kreilach zur Ecke. Dann muss Klandt den Ball aus der Luft sichern.

53. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

52. Minute:
Skrzybski liegt am Boden, der Berliner ist da einigermaßen übel von Roshi erwischt worden. Aber es geht weiter, Freistoß für Union vom linken Flügel.

51. Minute:
Langer Pass aus dem Mittelfeld an den 16er der Frankfurter zu Polter. Der versucht sich gegen zwei Frankfurter zu behaupten, kommt aber nicht zum Abschluss.

49. Minute:
Union links im Strafraum der Frankfurter, aber da rennt sich Skrzybski gegen zwei Gegenspieler fest.

48. Minute:
Ballverluste hüben und drüben in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Da fehlt noch die Genauigkeit in den ersten Minuten hier.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder, diesmal hat Union angestoßen.

Durchaus munteres Spiel in Frankfurt. Union ging früh durch Thiel in Führung und war hier über weite Strecken das agilere Team. Der FSV hatte vor allen Dingen nach Standards gute Möglichkeiten, nach einer Ecke fiel dann auch das 1:1 durch Kapllani. Ein Punkt wäre für den FSV aber vermutlich zu wenig, mal sehen ob die Hausherren nach der Pause eine Schippe drauflegen können. Dran bleiben, wir sind gleich zurück mit Durchgang zwei!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause am Bornheimer Hang. Nach 45 Minuten steht es 1:1 zwischen Frankfurt und Union.

45. Minute:
Skrzybski kann es nicht glauben, er wird links wegen Abseits zurückgepfiffen. Das war eng und wäre in jedem Falle eine gute Chance für Union geworden.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt im zweiten Durchgang.

44. Minute:
gelb Kreilach legt Grifo im Mittelfeld. Das gibt die Gelbe Karte für den Union-Kapitän.

44. Minute:
Immer wieder erstaunlich viel Platz für die Berliner. Frankfurt macht da am eigenen 16er nicht gut genug dicht.

42. Minute:
Wichtiger Zweikampf für Beugelsdijk, der sich rechts am eigenen Strafraum nicht von Polter verladen lässt. Unions Stürmer hätte sonst freie Bahn gehabt.

41. Minute:
Kreilach aus 20 Metern, aber den Ball schaufelt er weit über das gegnerische Tor.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Das Spiel hat sich etwas beruhigt, auch wenn hier keiner mit dem 1:1 zufrieden ist. Im Moment ist das aber ein durchaus gerechtes Resultat.

39. Minute:
Frankfurt hat weiter Mühe im Aufbauspiel. Da bleibt oft nur der lange Ball nach vorn und das ist letztlich ein wenig einfallslos.

37. Minute:
Die Berliner können sich den Ball links am Strafraum mehr oder weniger ungehindert zuspielen. Thiel gerät beim Abschluss dann aber in Rücklage und schießt mit links deutlich drüber.

36. Minute:
Union mit 51 Prozent Ballbesitz. Auch das zeigt, dass die Gäste hier offensiv eingestellt sind und auf Sieg spielen.

34. Minute:
chance Langer Pass rechts an den 16er auf Roshi. Der sieht, dass Haas weit vor dem Tor ist und setzt den Heber an. Schöner Versuch, aber der Ball geht letztlich links am Tor vorbei.

33. Minute:
Was macht Klandt da? Er geht im eigenen Fünfer nach Rückgabe ins Dribbling und hat dann Glück, dass Skrzybski ihn foult und nicht den Ball erwischt.

32. Minute:
Union bleibt gefährlich. Polter steckt rechts am FSV-Strafraum durch zu Thiel. Der ist aber mit den Gedanken schon weiter und vergisst den Ball.

30. Minute:
Freistoß für Union von links am Strafraum. Kobylanski versucht es direkt, schießt den Ball aber genau zu Klandt.

29. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

28. Minute:
Insgesamt ist das hier ein durchaus unterhaltsames Spiel. Zwei Tore und einige Chancen sind dafür der Beleg. Mal sehen, ob Frankfurt die Partie nun in den Griff bekommt.

27. Minute:
Roshi mit einem Schuss aus 20 Metern. Aber den erwischt er nicht richtig, Haas hat keine Mühe.

26. Minute:
Union kassiert also mal wieder ein Gegentor nach einem Standard. Und Frankfurt will gleich nachsetzen, der FSV ist jetzt da.

25. Minute:
gelb Zejnullahu wird nach Foulspiel an Grifo verwarnt.

24. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:1 für Frankfurt durch Kapllani. Grifo mit der Ecke von links. Vor dem Fünfer überspringt Kapllani Gegenspieler Puncec und trifft wunderbar an Haas vorbei ins Netz.

24. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

23. Minute:
chance Starker Antritt von Roshi auf rechts. Die Flanke in den Rücken der Abwehr ist auch nicht schlecht. Grifo holt zum Seitfallzieher aus, doch Parensen steht rechts am Pfosten und rettet.

22. Minute:
Union schon wieder am Drücker. Erst erwischt Polter einen Kopfball nicht richtig, dann wird im Strafraum gelegt. Allerdings nicht elfmeterreif, wie Schiri Benjamin Brand befindet.

20. Minute:
Nach Standards sind die Frankfurter gefährlich. Aus dem Spiel heraus noch nicht.

19. Minute:
chance Dritter Freistoß von Grifo. Und der war mal richtig gut. Diesmal trifft er aus rund 24 Metern den rechten Außenpfosten. Da wäre Haas nicht mehr hingekommen.

18. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

17. Minute:
Noch ein Eckball für den FSV, Oumari holt aus, trifft den Ball aber dann links im 16er nicht.

17. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

17. Minute:
chance Balitsch mit dem Kopfball nach Grifos Ecke. Haas pariert ganz stark, steht da aber auch richtig in der Tormitte.

16. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist vorbei. Union hat Lust und spielt hier munter nach vorn. Die Frankfurter wirken hinten aber auch ziemlich unsortiert und stehen da oft in Unterzahl gegen die konternden Berliner.

13. Minute:
chance Dann kontert Union schon wieder. Polter hat links im 16er viel zu viel Platz, schlägt noch einen Haken und zieht dann mit rechts ab. Klandt steht aber richtig und verhindert das mögliche 0:2.

12. Minute:
Grifo mit einem weiteren direkten Freistoß aus recht großer Distanz. Diesmal kommt der Ball aufs Tor, aber Haas hält sicher.

12. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

11. Minute:
Da lässt sich der FSV auskontern und nun dürfte das ohnehin angespannte Nervenkostüm weiter in Mitleidenschaft gezogen werden.

10. Minute:
tor Tooooooooooooooor! 1:0 für Union durch Thiel. Beugelsdijk gewinnt erst den Ball im Mittelfeld, dann verliert er ihn wieder. Und das rächt sich. Skrzybski macht auf links Tempo, legt quer zu Polter. Der trifft den Ball nicht richtig, was aber nicht schlimm ist, denn neben ihm steht Thiel. Und der hat dann keine Mühe und schiebt aus zehn Metern locker ein.

9. Minute:
Grifo probiert es direkt per Freistoß aus 35 Metern, doch der Ball ist nicht gut getroffen und kommt nicht mal bis in den Berliner Strafraum.

8. Minute:
Freistoß für FSV Frankfurt

6. Minute:
Die Stimmung ist gut im Stadion. Auch die FSV-Fans machen Krach. Das gibt es sonst hier nicht unbedingt in diesem Ausmaß.

5. Minute:
Konter von Union. Kobylanski hat rechts Platz, spielt aber einen schwachen Pass vor das Tor. Da kann Polter nicht an den Ball kommen. Klandt packt vorher zu.

4. Minute:
Die Berliner greifen früh an, Frankfurt soll gar nicht erst in Spiel kommen.

2. Minute:
Im Hinspiel siegte Union 2:1 - es war allerdings ein ziemlich ungefährdeter Sieg der Berliner. Das Anschlusstor des FSV fiel erst in der 90. Minute.

1. Minute:
Polter setzt sich auf links gleich mal durch, sein Schuss aus spitzem Winkel ist letztlich aber harmlos und wird von Klandt ohne Mühe gehalten.

1. Minute:
Knapp 20 Grad in Frankfurt. Im Moment scheint die Sonne über dem ganz gut gefüllten Stadion.

1. Minute:
Der Ball rollt, Frankfurt hat angestoßen.

Die Frankfurter verloren zuletzt daheim gegen 1860 München mit 0:1 und müssen sich nun erst einmal mit der neuen Situation in der Tabelle arrangieren. Trainer Benno Möhlmann ist deswegen aber nicht bange. "Die Jungs wissen, dass sie in der Lage sind, in dieser Endphase gute Leistungen zu bringen. Und dass sie gegen jeden gewinnen können, wenn sie als Mannschaft auftreten." Gegen Union gibt die Bilanz daheim zusätzlich Anlass zu Optimismus. In fünf Zweitliga-Duellen gab es drei Siege und zwei Remis für den FSV. Mal sehen, wie es heute läuft. Gleich geht's los im Stadion am Bornheimer Hang!

Der FSV Frankfurt ist nach zehn sieglosen Spielen in Folge plötzlich wieder mittendrin im Abstiegskampf und braucht dringend Punkte. Gegner Union liegt im gesicherten Mittelfeld, spielt aber so ein bisschen Zünglein an der Waage im Tabellenkeller. Nach einem 3:0-Sieg bei 1860 folgte 1:2 daheim gegen Aue. Nun ist Frankfurt der nächste gefährdete Klub, gegen den die Berliner antreten müssen. "Wir müssen unsere Hausaufgaben machen. Die Heimniederlage gegen Aue hat weh getan. Mit einem ordentlichen Spiel und dem richtigen Ergebnis wollen wir das korrigieren", erklärte Unions Trainer Norbert Düwel.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel FSV Frankfurt gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal