Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 1:4 - Frankfurt nutzt Konter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Stuttgart - Frankfurt 1:4

30.08.2015, 12:01 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:4

0:1 Hlousek (11., Eigentor)

1:1 Didavi (30.)

1:2 Castaignos (42.)

1:3 Seferovic (69.)

1:4 Castaignos (87.)

29.08.2015, 15:30 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 49.327

Das war es hier vom Live-Ticker! Ab 18.15 Uhr geht es mit dem Samstagtopspiel weiter - dranbleiben...

Eintracht Frankfurt gewinnt mit 4:1 gegen den VfB Stuttgart nach interessanten neunzig Minuten. Stuttgart war insgesamt das offensivere Team und erspielte sich einige hochkarätige Torchancen, doch es reichte nur zu einem Treffer, wieder wurden zahlreiche Gelegenheiten nicht genutzt. Frankfurt konzentrierte sich weitestgehend auf die Defensive, schlug aber mit schnellen Kontern im ersten Abschnitt zweimal eiskalt zu. Auch im zweiten Abschnitt investierten die Schwaben mehr ins Spiel, erneut konnten beste Tormöglichkeiten nicht verwertet werden. Die Gäste traten weiterhin abgeklärt auf und legten nach. Letztlich fällt der Sieg zu hoch aus, die Eintracht nimmt aber den ersten Dreier in dieser Saison mit. Stuttgart hingegen legt einen kompletten Fehlstart mit null Punkten hin.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dankert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

89. Minute:
Ginczek mit der Sense gegen Hasebe, keine zwei Meinungen - Gelb!

89. Minute:
gelb Gelb für Daniel Ginczek

88. Minute:
Das war es nun endgültig! Viele schwäbische Fans haben genug gesehen und verlassen das Stadion.

87. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 4:1 für Frankfurt durch Castaignos! Der Niederländer wird von Reinartz halblinks auf die Reise geschickt, der Stürmer lässt Baumgartl mit einem Haken ins Leere laufen und vollendet aus 13 Metern im linken Eck.

86. Minute:
Hlousek holt sich wegen grobem Foulspiels noch die Gelbe Karte ab!

86. Minute:
gelb Gelb für Adam Hlousek

85. Minute:
Dritter und letzter Wechsel auch beim Gastgeber: Dié geht runter, Rupp soll im defensiven Mittelfeld absichern.

85. Minute:
auswechslung Lukas Rupp kommt für Serey Die ins Spiel

84. Minute:
Insua hat links Platz und gibt an die Strafraumgrenze herein, Gentner probiert es direkt, sein Schuss wird geblockt.

83. Minute:
Kein Team erspielt sich hier noch nennenswerte Strafraumszenen, die Minuten verstreichen nutzlos.

81. Minute:
Kostic wird von Ginczek mit einem Steilpass geschickt, der Stuttgarter kann sich gegen Zambrano aber nicht durchsetzen.

79. Minute:
auswechslung Luca Waldschmidt kommt für Marc Stendera ins Spiel

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten sind eingeläutet! Die VfB-Fans geben verbal nochmal alles, die Mannschaft kann es aber nicht umsetzen.

78. Minute:
Das Match plätschert nun vor sich hin. Frankfurt muss nichts mehr, Stuttgart kann offensichtlich nichts mehr machen.

76. Minute:
Gunther fragt: 'Didavi war doch einer der auffälligsten Spieler des VFB! Da hätte man bestimmt einen Schwächeren gehabt oder?' In der Tat war Didavi noch einer der besseren VfB-Akteure, die Entscheidung ist nicht so ganz nachvollziehbar.

75. Minute:
Die letzte Viertelstunde ist angezeigt! Stuttgart lässt so langsam die Köpfe hängen, die Messe scheint gelesen.

73. Minute:
Aigner mit dem Abseitstor nach Flanke von Reinartz aus dem linken Halbfeld, Schiri Dankert pfeift zu Recht ab.

72. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl wird verkündet: 49.327 Fans haben sich eingefunden, darunter gut 4.000 aus Frankfurt.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch an! Jetzt wird es ganz schwer für die Schwaben, denen die dritte Niederlage in Folge und damit der komplette Fehlstart droht.

69. Minute:
tor Toooooooooooooor!!! Das 3:1 für Frankfurt durch Seferovic! Cool versenkt der Frankfurter das Leder im rechten Eck, Vlachodimos springt zur anderen Seite.

68. Minute:
auswechslung Ein neuer Keeper muss her, Vlachodimos steht nun zwischen den Pfosten, Didavi wird dafür geopfert.

67. Minute:
rot Für die Notbremse gibt es nur eine Konsequenz - Rot ist die Folge für Keeper Tyton.

67. Minute:
elfer Elfmeter für Frankfurt! Castaignos ist allein auf weiter Flur, will Keeper Tyton umschiffen, der kommt zu spät und legt den Frankfurter glasklar.

65. Minute:
Im Gegenzug geht Oczipka über links und flankt scharf an den zweiten Pfosten, Aigner nimmt das Leder volley und haut die Kugel übers Tor.

64. Minute:
...Didavi tritt den Freistoß von rechts selbst an den zweiten Pfosten, Baumgartl schraubt sich hoch, kann das Leder per Kopf aber nicht entscheidend drücken.

63. Minute:
Didavi holt einen Freistoß gegen Stendera in guter Flankenposition heraus...

62. Minute:
Kostic geht wieder über links und lässt drei Mann stehen, seine Flanke landet dann aber im Außennetz.

61. Minute:
Aigner geht über rechts und will für Seferovic durchstecken. Doch der Pass ist zu lang, Keeper Tyton nimmt die Kugel dankbar auf.

60. Minute:
Didavi mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld...in die Arme von Keeper Hradecky.

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Und Stuttgart macht richtig Druck, die letzte Konsequenz im Abschluss fehlt jedoch.

59. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Schwaben erhöhen nur den statistischen Wert.

58. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

57. Minute:
...Castaignos ist auf und davon, Baumgartl gesellt sich dann dazu und klärt souverän.

56. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, aber Frankfurt fährt den Konter...

55. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

55. Minute:
chance Werner mit einem klasse Schuss vom linken Strafraumeck, Keeper Hradecky muss sich lang machen und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

54. Minute:
Seferovic spielt den langen Ball in die Spitze, Castaignos ist gestartet, aber einen Tick zu früh - Abseits!

52. Minute:
Stuttgart macht weiter Druck, erneut ist Werner unterwegs, diesmal packt Keeper Hradecky gleich zu.

51. Minute:
Werner tankt sich von rechts in den Strafraum, seinen scharfen Querpass fängt Zambrano in höchster Not ab.

50. Minute:
Abraham sieht wegen eines taktischen Fouls an Dié den Gelben Karton!

50. Minute:
gelb Gelb für David Abraham

50. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, Stuttgart ist am Kontern...

49. Minute:
ecke Castaignos liefert sich mit Baumgartl ein heißes Laufduell, die nächste Ecke für die Gäste steht an.

48. Minute:
Didavi geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Oczipka, klare Sache - Gelb!

48. Minute:
gelb Gelb für Daniel Didavi

47. Minute:
Auch Stuttgart wechselt: Der glücklose Harnik muss runter, Werner soll es besser machen in der Offensive.

47. Minute:
Frankfurt muss verletzungsbedingt zweifach wechseln: Chandler und Russ klagen über muskuläre Probleme, Ignjovski und Abraham werden nun hinten absichern.

46. Minute:
auswechslung Timo Werner kommt für Martin Harnik ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Aleksandar Ignjovski kommt für Timothy Chandler ins Spiel

46. Minute:
auswechslung David Abraham kommt für Marco Russ ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dankert pfeift die 2. Halbzeit an. Frankfurt hat Anstoß.

Eintracht Frankfurt geht mit einer letztlich glücklichen 2:1-Führung gegen den VfB Stuttgart in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Stuttgart war das offensivere Team und erspielte sich einige hochkarätige Torchancen, doch es reichte nur zu einem Treffer, wieder wurden zahlreiche Gelegenheiten nicht genutzt. Frankfurt konzentrierte sich auf die Defensive, schlug aber mit schnellen Kontern zweimal eiskalt zu. Hier ist noch nichts entschieden ? gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dankert pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Chandler kehrt erst einmal wieder zurück und humpelt sich wohl in die Pause.

45. Minute:
Zwei Minuten gibt es oben drauf!

44. Minute:
Spielunterbrechung! Chandler hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt und bleibt am Boden liegen. Die medizinische Abteilung rückt an...

44. Minute:
Die Ecke von rechts hat nur statistischen Wert.

43. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

43. Minute:
Ein blitzsauberer Gegenzug bringt die Eintracht wieder in Front, Stuttgarts Defensive sah überhaupt nicht gut aus.

42. Minute:
tor Toooooooooooooor! Das 2:1 für Frankfurt durch Castaignos! Stendera leitet den Konter über die linke Außenbahn ein, Seferovic flankt dann vors Tor, Castaignos hat sich freigelaufen und schiebt locker ein.

40. Minute:
Harnik mit dem Fehlpass im Mittelfeld, Baumgartl rettet die Situation knapp vor dem heraneilenden Aigner.

39. Minute:
Wieder eine kritische Strafraumsituation im Eintracht-16er, Harnik kommt nach einem Zweikampf mit Zambrano zu Fall. Schiri Dankert lässt weiterspielen, geht letztlich auch in Ordnung.

38. Minute:
tim fragt: 'wie ist die stimmung im stadion?' Im Moment nehmen die Fans eine Auszeit, wie auch die Akteure auf dem Platz.

37. Minute:
goldwinger fragt: 'Merkt man Kostic an, dass er gehen möchte oder spielt er befreit auf?' Motivationsprobleme sind in keiner Weise zu erkennen, der Linksaußen macht heute eine klasse Partie.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Stuttgart dominiert weiter, versiebt aber seine Chancen, Frankfurt konzentriert sich derweil auf die Defensive.

34. Minute:
chance Was für eine Chance für den VfB! Kostic ist wieder links unterwegs und enteilt diesmal Zambrano, seine Hereingabe an den Fünfer haut Harnik dann aber kläglich in unbedrängter Position übers Tor. Das Ding hätte sitzen müssen!

33. Minute:
Langer Ball von Reinartz in die Spitze, Seferovic ist aber zu früh gestartet - Abseits!

32. Minute:
Ginczek und Zambrano duellieren sich erneut intensiv, der Frankfurter obsiegt. Freunde werden die Beiden heute wohl nicht mehr.

31. Minute:
Wie auch immer, die Schwaben sind zurück und das durchaus verdient.

30. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:1 durch Didavi! Die Ecke wird zunächst geklärt, Dié setzt nach und tankt sich halbrechts in den Strafraum vor. Seinen scharfen Pass vors Tor schiebt Didavi allerdings aus abseitsverdächtiger Position ins leere Tor ein.

29. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

29. Minute:
Harnik geht über links und passt in den Strafraum, Ginczek verlängert, Didavi wird beim Abschluss in höchster Not geblockt.

28. Minute:
Harnik zieht an und legt das Solo hin, an der gegnerischen Strafraumgrenze ist dann Schluss, ein Abspiel wäre die bessere Lösung gewesen.

27. Minute:
Stendera kassiert nach einer Grätsche gegen Didavi den Gelben Karton!

26. Minute:
gelb Gelb für Marc Stendera

25. Minute:
chance Jetzt aber die Riesenchance für die Schwaben: Kostic geht über links und lässt Chandler stehen, seine scharfe Flanke erwischt Gentner freistehend aus sechs Metern nicht richtig, am langen Pfosten verpasst dann erneut Harnik.

25. Minute:
Weiterhin das gleiche Bild: Der VfB investiert mehr ins Spiel, bleibt aber weitgehend wirkungslos. Frankfurt steht gut organisiert und offenbart keine Lücken.

23. Minute:
Die Ecke von links durch Kostic bringt nichts ein, die Eintracht ist nun am Zuge.

22. Minute:
ecke Der Freistoß führt zur ersten Ecke der Partie...

22. Minute:
Chandler ringt Kostic nieder und kassiert zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels.

21. Minute:
gelb Gelb für Timothy Chandler

20. Minute:
Doch die Schwaben machen weiter Druck, die zwingenden Torchancen bleiben im Moment aber aus.

19. Minute:
Kostic kommt im Eintracht-Strafraum zu Fall nach einem Laufduell mit Chandler, Schiri Dankert lässt zu Recht weiterspielen, das reicht nicht für einen Strafstoß.

18. Minute:
Kevin fragt: 'verdientes eigentor?' Nein, Stuttgart ist die aktivere Mannschaft und erspielte sich schon ein paar Torchancen, aber wieder einmal mangelt es am Abschluss.

17. Minute:
Die VfB-Fans ziehen nun verbal an und unterstützen ihr Team vehement.

16. Minute:
Stuttgart ist bemüht, dominiert das Spiel jetzt, Frankfurt verharrt in Abwartehaltung.

15. Minute:
Kostic mit der scharfen Flanke von links vors Tor, zunächst verpassen Freund und Feind das Spielgerät, Harnik kommt am zweiten Pfosten ebenfalls einen Tick zu spät.

14. Minute:
Maggi fragt: 'Wie wurde Trainer Veh Empfangen?' Herzlich, letztlich hat er 2007 für den letzten Meistertitel des VfB gesorgt.

13. Minute:
Didavi treibt halbrechts an, will den finalen Pass zu Gentner spielen, Reinartz hat aufgepasst.

12. Minute:
Stuttgart ist nun früh gefordert und das Ganze auch noch im eigenen Stadion.

11. Minute:
tor Toooooooooooooor!!!! Das 1:0 für Frankfurt durch ein Eigentor von Hlousek! Oczipka geht über links und flankt an den ersten Pfosten. Hlousek will vor Castaignos klären, lenkt die Kugel aber mit dem Oberschenkel unglücklich ins eigene Tor.

10. Minute:
Frankfurts Stürmer Castaignos leistet sich schon sein zweites schweres Foul und wird von Schiri Dankert letztmalig angezählt.

9. Minute:
Die Stimmung in beiden Fanlagern ist spitze, die Partie gibt derweil noch nicht all zu viel her.

8. Minute:
Insua ist links mitgelaufen, seine scharfe Flanke wird von einem Frankfurter geblockt.

7. Minute:
Dié geht über die linke Seite, setzt sich gegen zwei Mann durch und chipt an den 16er, erneut zieht Harnik gegen Zambrano den Kürzeren.

6. Minute:
Castaignos probiert es aus der Distanz, Keeper Tyton braucht nicht eingreifen.

5. Minute:
Der Anfangsschwung ist dahin, nun beißen sich die Akteure in intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld die Zähne aus.

4. Minute:
Langer Abschlag von Keeper Tyton in die Spitze, Russ setzt sich gegen Harnik durch und klärt die Situation.

3. Minute:
Hier geht es gleich mit Dampf los, taktische Spielchen bleiben offensichtlich auf beiden Seiten außen vor.

2. Minute:
Auf der anderen Seite prüft Stendera mit einem Flachschuss vom 16er Keeper Tyton, der sicher zupackt.

1. Minute:
Didavi mit dem ersten Steilpass in die Spitze, Gentner ist gestartet, zieht aber gegen Zambrano den Kürzeren.

1. Minute:
Mit Verspätung geht es nun los, Schiedsrichter Dankert pfeift die 1. Hälfte an. Stuttgart hat Anstoß.

Auch heute wird dem verstorbenen Ex-VfB-Präsidenten Gerhard Meyer-Vorfelder mit einer Klatschminute gehuldigt.

Es ist mit über 30 Grad heiß und trocken, der Rasen ist in einem ordentlichen Zustand. Das Haus ist gut gefüllt, rund 4.000 Fans sind aus Frankfurt angereist.

Frankfurt: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Chandler, Russ, Zambrano und Oczipka - zentrales Mittelfeld mit Hasebe und Reinartz, auf den Außen Aigner und Stendera - im Sturm Seferovic und Castaignos. Im Tor steht Hradecky. Änderungen: Stendera und Chandler für Gerezgiher und Abraham.

Stuttgart: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Schwaab, Baumgartl, Hlousek und Insua - zentrales Mittelfeld mit Gentner und Dié, auf den Außen Didavi und Kostic - im Sturm Harnik und Ginczek. Im Tor steht Tyton. Änderungen: Schwaab und Dié für Klein und Rupp.

Die Bundesliga-Bilanz führt der VfB Stuttgart deutlich an: 40-19-29 Spiele und 166:146 Tore. Die Kapitäne: Gentner bei Stuttgart und Russ bei Frankfurt.

VfB-Trainer Zorniger muss auf folgendes Personal verzichten: Langerak (Muskelbündelriss). Klein sitzt eine Sperre (Gelb-Rot-Sperre). Auf der anderen Seite stehen Eintracht-Coach Veh folgende Spieler nicht zur Verfügung: Meier (Trainingsrückstand), Anderson und Kittel (Reha).

Auch für Eintracht Frankfurt ist der Saisonstart nicht optimal gelaufen. Ein Unentschieden und eine Niederlage stehen auf der Habenseite. Die Leistungen in allen Mannschaftsteilen sind noch nicht stimmig, nun geht es gegen einen ebenfalls angeschlagenen VfB Stuttgart ins Schwabenland. Inui hat diese Woche den Verein verlassen, weitere Abgänge und Zugänge sind bis dato nicht zu vermelden.

VfB-Sportvorstand Dutt gibt sich dennoch optimistisch für diese Spielzeit: "Wir sind nicht völlig am Boden zerstört, aber natürlich startet man nicht gerne mit zwei Niederlagen", und führt weiter aus: "Ergebnistechnisch könnte es besser sein, da wir mit hohen Erwartungen in die zwei Spiele gegangen sind. Es gibt aber keinen Grund, die Saisonziele infrage zu stellen." Mit Sunjic wurde diese Woche ein weiterer Innenverteidiger geholt, um die Lücke nach dem Weggang von Rüdiger zu schließen.

Der VfB Stuttgart ist mit zwei Niederlagen denkbar schlecht in die neue Saison gestartet, null Punkte und der vorletzte Tabellenplatz stehen zu Buche. Wieder einmal müssen die Schwaben mit den Niederungen der Tabelle kämpfen. Zweimal hat der VfB zwar passabel gespielt (gegen Köln und in Hamburg), mangels Kaltschnäuzigkeit im Abschluss gab es letztlich jedoch keinen Zähler.

Der VfB Stuttgart empfängt Eintracht Frankfurt in der Mercedes-Benz-Arena, für beide Teams geht es um den ersten Saisonsieg.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt. Die Partie kommentiert für Sie Oliver Schwab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal