Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:3 - erfolgreiches Pizarro-Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

TSG 1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:3

14.09.2015, 09:50 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Junuzovic (45.)

1:1 Vargas (49.)

1:3 Junuzovic (90.)

1:2 Ujah (90.)

13.09.2015, 15:30 Uhr
Sinsheim, Rhein-Neckar-Arena
Zuschauer: 28.000

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball auf Schalke, wo die Mainzer zu Gast sind. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

1899 Hoffenheim unterliegt gegen Angstgegner Werder Bremen am Ende mit 1:3. Als sich hier alle mit dem Remis abgefunden hatten, haben die Bremer in Form von Pizarro und Ujah zugeschlagen und der TSG den Todesstoß versetzt. Die Hoffenheimer hatten sich in der zweiten Halbzeit allerdings stark verbessert gezeigt. Das lag nicht zuletzt an der Einwechslung von Schmid und Vargas. Beide haben für viel frischen Wind gesorgt. Dennoch: Für Hoffenheim wird die Situation immer ernster. Sie bleiben mit einem Zähler im Tabellenkeller hängen. Werder klettert dagegen mit diesem Dreier auf den fünften Tabellenplatz.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Drees pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Junuzovic erzielt das 3:1 für Bremen. Junuzovic geht links ab und haut den Ball dann aus spitzem Winkel in die kurze Ecke. Baumann sah da nicht gut aus.

90. Minute:
gelb Ujah jubelt nackt und sieht dafür die Gelbe Karte!

90. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor! Ujah erzielt das 2:1 für Bremen. Pizarro hat den Ball im 16er und lässt gleich zwei Hoffenheimer alt aussehen. Er legt den Ball quer. Ujah ist da und trifft aus neun Metern rechts unten ins Tor.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nur nachgespielt.

89. Minute:
auswechslung Alejandro Gálvez kommt für Felix Kroos ins Spiel

88. Minute:
Geht hier noch was in der Schlussphase? Es werden sicherlich auch noch ein paar Minuten nachgespielt.

86. Minute:
Junuzovic zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Da hat aber wieder eine Bremer geschoben. Es geht weiter mit einem Freistoß für die TSG.

85. Minute:
Und dann ist der Ball im Tor der Hoffenheimer. Der Treffer zählt allerdings nicht, weil sich Pizarro zuvor mit unerlaubten Mitteln durchgesetzt hatte.

84. Minute:
Bartels geht rechts unsd bringt den Ball in die Mitte. Pizarro kommt da aber nicht ran.

83. Minute:
chance Vargas zieht von halblinks mit links ab. Wiedwald ist in der kurzen Ecke und hält den Ball sicher fest.

82. Minute:
auswechslung Claudio Pizarro kommt für Ulisses Garcia ins Spiel

81. Minute:
Gebre Selassie spielt einen zu kurzen Rückpass. Wiedwald spielt aber gut mit und bügelt den Fehler wieder aus.

80. Minute:
Es sieht so aus, als ob Pizarro gleich ins Spiel kommen sollte. Die Bremer Fans feiern ihr Idol schon einmal.

79. Minute:
Kaderabek schaltet rechts den Turbo ein. Der Pass in die Mitte kommt wieder nicht bei Volland an.

78. Minute:
Schmid tritt die Ecke von links. Wieder kann Wiedwald in der Mitte zupacken. Die Ecken kommen da einfach zu nah vor das Tor.

77. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

76. Minute:
Kaderabek flankt von der rechten Außenbahn. Der Ball landet wieder bei einem Bremer.

75. Minute:
Eine Viertelstunde bleibt beiden Teams noch das Spiel für sich zu entscheiden. Gerade für Hoffenheimer wäre ja ein Remis zu wenig. Sie brauchen einen Dreier, um unten raus zu kommen.

74. Minute:
Schwegler bringt diesmal die Ecke von der linken Seite rein. Die ist eine sichere Beute für Wiedwald.

74. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

74. Minute:
Vargas kann das Spiel mit einem Kopfverband fortsetzen.

73. Minute:
Offenbar hat er sich da am Kopf verletzt. Er war da mit Gebre Selassie zusammen gerasselt.

72. Minute:
Polanski zieht die Ecke von links auf den ersten Pfosten. Da kommt dann Vargas nicht an den Ball. Der hat sich bei der Aktion verletzt und muss behandelt werden.

71. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

71. Minute:
Hoffenheim hat jetzt über 60% Ballbesitz. Nach Torschüssen führen aber die Bremer mit 14:8.

70. Minute:
Volland flankt den Ball in den 16er. Da geht dann Schmid zu Boden. Für einen Elfer reicht das aber nicht.

69. Minute:
gelb Fritz spielt foul und meckert dann noch. Da hat er sich die Gelbe Karte redlich verdient.

67. Minute:
Freistoß für die TSG. Volland setzt den Ball aus 27 Metern in die Drei-Mann-Mauer der Bremer.

66. Minute:
gelb Lukimya legt Volland. Der Bremer sieht dafür die Gelbe Karte.

66. Minute:
Junuzovic bringt die Ecke von links rein. Die erzeugt aber keine Gefahr. Hoffenheim kann klären.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

65. Minute:
"mike" fragt warum Rudy auf der Bank sitzt. Das fragen sich viele hier. Es ist schwer nachzuvollziehen, dass der Nationalspieler hier nicht gebraucht wird.

64. Minute:
auswechslung Fin Bartels kommt für Aron Jóhannsson ins Spiel

63. Minute:
Schwegler zieht die Ecke von rechts auf den ersten Pfosten. Da ist nur ein Bremer, der die Kugel hinten raus köpfen kann.

63. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

63. Minute:
Hoffenheim ist jetzt die bessere Mannschaft. Die Bremer wirken ein wenig eingeschüchtert vom neuen Offensiv-Drang der Hoffenheimer.

61. Minute:
"Ditze" fragt, ob Pizarro bald ins Spiel kommen wird. Noch sind da keine Anzeichen für zu sehen.

60. Minute:
gelb Eugen Polanski steigt ungestüm ein. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

60. Minute:
Junuzovic versucht es aus 26 Metern. Der Aufsetzer ist dann aber kein Problem für Baumann, der die Kugel festhalten kann.

59. Minute:
Die Ecke der Hoffenheimer fängt Wiedwald sicher ab.

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

58. Minute:
chance Volland zieht vom rechten Strafraumeck ab. Wiedwald ist in der kurzen Ecke und wehrt den Ball ab.

58. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt wieder nichts ein. Da fehlt es an der nötigen Genauigkeit.

57. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

57. Minute:
Bei der TSG ist jetzt deutlich mehr Zug drin. Auch Schmid kurbelt das Spiel immer wieder an.

56. Minute:
Die Ecke der Hoffenheimer bringt dann keine Gefahr mehr.

55. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

55. Minute:
chance Schär zieht aus 20 Metern ab. Wiedwald taucht ab und dreht den Ball um den Pfosten.

55. Minute:
Polanski zieht einen Freistoß von der linken Seite rein. Der landet auf dem Kopf eines Bremers.

54. Minute:
Kroos zieht aus der zweiten Reihe ab. Er verfehlt das Tor relativ klar.

53. Minute:
gelb Volland legt Gebre Selassie. Der Hoffenheimer sieht dafür die Gelbe Karte.

52. Minute:
Junuzovic zieht die Ecke von der linken Seite rein. Lukimya ist in der Mitte am Ball. Er bringt diesen aber nicht auf das Tor, weil sich zwei Hoffenheimer dazwischen werfen.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

51. Minute:
Vargas bietet sich permanent an. Das sieht doch ein wenig anders aus als bei Kevin Kuranyi.

50. Minute:
Alles wieder offen. Das sollte den Hausherren doch ein wenig Selbstvertrauen geben.

49. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor! Vargas erzielt das 1:1 für Hoffenheim. Das nennt man einen Joker. Polanski spielt den Ball herlicch in den Lauf von Vargas. Der tunnelt dann aus 15 Metern Keeper Wiedwald. So einfach kann Fußball sein.

47. Minute:
Es geht erst einmal mit vielen Fehlpässen weiter. Nach drei bis vier Stationen ist der Ball meist wieder beim Gegner.

46. Minute:
Die Bremer sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
Markus Gisdol setzt auf frisches Personal. Es bleibt ihm ja auch nicht viel übrig.

46. Minute:
auswechslung Eduardo Vargas kommt für Kevin Kuranyi ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Jonathan Schmid kommt für Steven Zuber ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Drees hat das Spiel wieder freigegeben.

0:1 steht es zur Halbzeit zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Werder Bremen. Die Fans haben hier bislang ein ganz schwaches Spiel gesehen. Dabei waren die Bremer noch das etwas bessere Team. Nicht nur weil sie hier in der in der 45. Minute in Führung gegangen sind, sondern weil sie sich auch zuvor einige Chancen erarbeiten konnten. Hoffenheim hat auf der ganzen Linie enttäuscht. Da muss in der zweiten Halbzeit mehr kommen, wenn das heute noch mit dem ersten Dreier der Saison klappen soll. Das Beste ist, dass es hier eigentlich nur besser werden kann. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Und dann pfeift Schiri Drees die erste Halbzeit ab.

45. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Junuzovic erzielt das 1:0 für Bremen. Gebre Selassie geht rechts ab und passt den Ball scharf nach innen. Schär will dann etwas pomadig mit der Hacke klären. Den Abpraller versenkt dann Junuzovic aus 16 Metern rechts unten.

43. Minute:
Geht hier nach was vor der Pause?

42. Minute:
Kevin Kuranyi findet gar nicht statt. Wenn er nicht auf dem Aufstellungsbogen stehen würde, wüsste man nicht, dass er hier mitwirkt.

41. Minute:
Schär zieht aus 20 Metern ab. Auch der Ball fliegt weit über das Tor. Wiedwald muss nicht eingreifen.

40. Minute:
Volland flankt den Ball von der rechten Seite rein. Wiedwald ist in der kurzen Ecke und fängt den Ball sicher ab.

39. Minute:
Gebre Selassie wirft den Ball weit ein. Der landet dann auf dem Kopf eines Gegenspielers.

38. Minute:
Volland hat in der Mitte mal ein bisschen Platz. Nach drei Metern verliert er den Ball aber wieder. Da geht wirklich nichts zusammen bei der TSG.

36. Minute:
Zuber hat den Ball im 16er. Er kommt aber nicht zum Abschluss, weil er von zwei Bremern bearbeitet wird.

35. Minute:
Hoffenheim hat fast 58% Ballbesitz. Das nutzt der TSG aber reichlich wenig, denn sie haben weiterhin keine Torchancen.

34. Minute:
Markus Gisdol dann kann das nicht gefallen, was seine Mannschaft hier anbietet. Es sind jetzt auch die ersten Pfiffe von den Rängen zu hören.

32. Minute:
Das Tempo ist weiterhin sehr beschaulich. Meist wird in die Breite gespielt.

31. Minute:
Junuzovic ist mit einem Gegenspieler zusammen gerauscht. Er muss behandelt werden. Er kann das Spiel aber wohl fortsetzen.

30. Minute:
Weder kontert. Jóhannsson spielt es dann zu unsauber. Die Hoffenheimer können klären.

28. Minute:
Die Hoffenheimer hatten noch immer keine echte Torchance. Das ist doch zu wenig für eine Heimmannschaft.

27. Minute:
chance Junuzovic schlenzt einen Ball vom linken Strafraumeck Richtung Tor. Der Ball verpasst die lange Ecke nur um einen Meter. Das sah doch zumindest mal nach ein bisschen Gefahr aus.

25. Minute:
Schiedsrichter Jochen Drees hat bislang keine Probleme mit dem Spiel. Die 22 Akteure machen es ihm aber auch sehr leicht.

24. Minute:
Aus Bremen sind 2.500 Fans angereist. Die sorgen im Moment auch für ein bisschen Stimmung. Das ist gut. Das Spiel gibt es nämlich nicht her.

23. Minute:
Das ist wirklich sehr schwere Kost. Gerade den Hoffenheimern fehlt die nötige Spritzigkeit. Hier trifft der Satz zu: Ein Tor würde dem Spiel gut tun.

21. Minute:
Wenn es hier mal eine Chance gibt, dann für die Gäste aus Bremen. Hoffenheim bleibt weiterhin harmlos.

20. Minute:
chance Junuzovic tritt die Ecke von der linken Seite. Der Ball wird auf Lukimya verlängert. Der köpft den Ball dann aus Nahdistanz einen halben Meter über die Querlatte.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Werder Bremen

19. Minute:
Das ist bislang ein recht schwaches Bundesligaspiel. Da geht doch sehr wenig zusammen.

18. Minute:
Schwegler zieht den fälligen Freistoß von der rechten Seite rein. In der Mitte verpassen dann Freund und Feind.

17. Minute:
gelb Junuzovic legt Kaderabek. Er sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.

16. Minute:
Kuranyi und Volland hängen komplett in der Luft. Da kommt einfach kein Ball vorne an.

14. Minute:
Polanski zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball fliegt weit über das Tor. Wiedwald muss nicht eingreifen.

13. Minute:
Kaderabek zieht rechts den Sprint an. Er wird unsanft von Garcia von den Beinen geholt. Es gibt zumindest mal einen Freistoß. Der bringt aber auch nichts ein.

12. Minute:
Es ist weiterhin ein Spiel fast ohne Torszenen. Es sind viele Fehlpässe im Mittelfeld zu sehen.

11. Minute:
Hoffenheim hat über 55% Ballbesitz. Einen Torschuss haben die Kraichgauer aber noch nicht abgegeben.

9. Minute:
Ujah zieht aus der zweiten Reihe ab. Sein Schuss wird geblockt.

8. Minute:
Vorteil Bremen: Das hätte durchaus die Führung sein können. Die Hoffenheimer tun sich noch immer schwer.

7. Minute:
chance Junuzovic zieht einen Freistoß von halbrechts rein. Jóhannsson ist in der Mitte mit dem Kopf dran. Aus sieben Metern setzt er den Ball nur Zentimeter neben den linken Pfosten

6. Minute:
Weiter Einwurf von Gebre Selassie. Doch auch der Ball landet wieder direkt beim Gegner.

5. Minute:
Beide Mannschaften wirken noch etwas nervös. Klar, gerade bei den Hoffenheimern ist der Druck sehr groß.

4. Minute:
Kaderabek flankt von der rechten Seite. Wiedwald ist draußen und fängt den Ball sicher ab.

3. Minute:
Kim versucht es über die linke Seite. Er kann sich da im Duell eins gegen eins nicht durchsetzen.

2. Minute:
Die Partie beginnt sehr zerfahren. Beide Mannschafgten suchen nach ihrer Linie.

1. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Sinsheim. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 21° C. Der Rasen ist auch in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Jochen Dress hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Die Statistik spricht heute klar für die Gäste aus Bremen. 14 Mal stand man sich in der höchsten deutschen Spielklasse gegenüber. Nur ein Spiel konnte die TSG gewinnen. Acht Mal behielten die Norddeutschen die Oberhand. Fünf Spiele endeten mit einem Remis.

Personalsorgen haben beide Trainer auch kaum. Bei Hoffenheim fehlen lediglich Hamad und Herdling verletzungsbedingt. Die Bremer müssen auf Wolf und Bargfrede verzichten.

Bei den Bremer dreht sich derzeit alles um den prominenten Neuzugang. Claudio Pizarro ist der Heilsbringer an der Weser. Aller erwarten Wunderdinge vom verlorenen Sohn. Und mit Sätzen wie "Werder war immer mein zweites Zuhause" schürt der Peruaner die Erwartungshaltungen. Jetzt müssen Taten folgen. Mit vier Punkten auf der Habenseite sind die Bremer allerdings durchaus ordentlich in die Saison gestartet.

Und das sieht auch Gisdol so. Da ist es quasi egal wieder Gegner heißt. "Werder hat sich schon in der vergangenen Rückrunde unter Viktor Skripnik stabilisiert. Sie agieren meist mit einer Raute und haben eine ziemlich offensive Ausrichtung. Aber das ist eigentlich egal. Unser klarer Auftrag für Sonntag heißt 'drei Punkte' - völlig unabhängig vom Gegner", so der Cheftrainer.

Hoffenheim wartet auch nach drei Spieltagen auf den ersten Dreier. Trotz teilweise starker Leistungen, wie z.B. gegen die Bayern, konnte sich die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol noch nicht belohnen. Gegen Werder Bremen muss nun der erste Heimsieg her, will man einen Schritt aus dem Keller machen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Werder Bremen. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal