Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

RB Leipzig - SC Freiburg 1:1 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

RB Leipzig - Freiburg 1:1

25.09.2015, 08:28 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Petersen (29.)

1:1 Selke (47.)

24.09.2015, 20:15 Uhr
Leipzig, Red-Bull-Arena
Zuschauer: 25.869

Das war das Montagsspiel am Donnerstag, morgen geht es hier weiter , ab 18.15 Uhr läuft der Ticker zur 2. Liga.

Kein Sieger im Top-Spiel, nach 90 phasenweise erstligareifen Minuten in Leipzig trennen sich die Gastgeber vom Sportclub aus Freiburg mit einem am Ende leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Für die Gäste kommt der Punktgewinn dabei etwas glücklich, vor allem im zweiten Durchgang wurden die Breisgauer teilweise über Minuten in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Am Ende war hier auf beiden Seiten noch der entscheidende Treffer drin, es blieb aber bei den Toren durch Freiburgs Petersen und Leipzigs Selke. In der Tabelle bleibt der Sportclub auf dem zweiten Platz, RB ist als Sechster in der Verfolgerposition.

90. Minute:
Hektik vor dem Tor der Gäste nach der Standardsituation, zu deren Freude pfeift Schiri Cortus die Partie dann aber ab.

90. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

90. Minute:
Freiburg wechselt nochmal für die Uhr, es folgt die wohl letzte Ecke für die Gastgeber.

90. Minute:
auswechslung Florian Kath kommt für Mike Frantz ins Spiel

90. Minute:
gelb Gelb für Christian Günter

90. Minute:
Der Freistoß wird abgeblockt, die Gäste bleiben aber dran, bis Orban die Situation für die Leipziger bereinigt.

90. Minute:
Zwei Minuten sollen nachgespielt werden, Freiburg nochmal mit einem Freistoß in der gegnerischen Hälfte.

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein, es läuft die letzte Minute in Leipzig.

89. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

89. Minute:
Petersen klärt für den Sportclub im eigenen 16er auf Kosten einer Ecke.

88. Minute:
Günter auf der linken Abwehrseite der Freiburger mit dem Foul an Joker Quaschner, es gibt nochmal Freistoß für RB von der rechten Seite.

87. Minute:
Freiburg verschleppt jetzt das Tempo und hält den Ball fern vom eigenen Tor, das Leipziger Publikum quittiert dies mit lauten Pfiffen.

86. Minute:
Gelb für Leipzigs Kapitän Kaiser, der Abrashi im Mittelfeld mit hohem Bein attackiert hat.

86. Minute:
gelb Gelb für Dominik Kaiser

85. Minute:
Auch die Freiburger wechseln jetzt, der junge Kleindienst kommt für den bulligen Angreifer Guedé.

85. Minute:
auswechslung Tim Kleindienst kommt für Karim Guedé ins Spiel

84. Minute:
Quaschner kommt bei RB für Bruno, der heute kaum offensive Akzente setzen konnte.

84. Minute:
auswechslung Nils Quaschner kommt für Massimo Bruno ins Spiel

83. Minute:
Forsberg mit dem Direktversuch aus knapp 30 Metern zentraler Position, der Ball landet aber in der Mauer.

83. Minute:
Freistoß für RB Leipzig

82. Minute:
Kempf legt Selke 25 Meter vor dem Tor der Freiburger, es folgt ein Freistoß aus durchaus aussichtsreicher Position.

81. Minute:
Es laufen die letzten zehn Minuten, die Partie lebt von der Spannung, beide Seiten wollen inzwischen aber vor allem kein Gegentor mehr kassieren.

80. Minute:
RB-Keeper Coltorti fängt die Ecke ab und leitet auch gleich den schnellen Gegenangriff ein, sein Abwurf kommt zu Forsberg, der mit einem Distanzschuss aber an Schwolow scheitert.

79. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

79. Minute:
Frantz kommt dann aber doch noch zu einer Torchance, aus 12 Metern halblinker Position wird sein Schuss zur Ecke abgefälscht.

78. Minute:
Freiburg mit zaghaften Angriffsversuchen, über die linke Seite tasten sich die Gäste hier nach vorne.

77. Minute:
Freiburgs Mujdza sieht für ein taktisches Foul an Forsberg die erste Gelbe Karte der Partie.

77. Minute:
gelb Gelb für Mensur Mujdza

76. Minute:
Leipzig jetzt aber mit eher zögerlichem Aufbauspiel, man will dem konterstarken Gegner hier nicht ins offene Messer laufen.

75. Minute:
Dann wechseln die Gastgeber zum zweiten Mal, Jung ersetzt den heute extrem laufstarken Demme.

75. Minute:
auswechslung Anthony Jung kommt für Diego Demme ins Spiel

74. Minute:
Dann mal wieder die Freiburger in der gegnerischen Hälfte, eine Hereingabe von Guedé landet aber ohne weitere Berührung im Toraus.

73. Minute:
Leipzig legt auch gleich wieder den Vorwärtsgang ein, Kaiser wird aber schon im Mittelfeld von den Beinen geholt und setzt das Spiel selbst mit einem Freistoß fort.

72. Minute:
Dann rollt der Ball wieder in der RB-Arena, man rüstet sich auf beiden Seiten für eine sicher spannende Schlussphase.

71. Minute:
Hufnagel ersetzt den ausgepumpten Philipp, der neue Mann hatte auch gegen Bielefeld schon als Joker getroffen.

70. Minute:
auswechslung Lucas Hufnagel kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

70. Minute:
Es geht in die letzten 20 Minuten, für Philipp ist die Partie aber offenbar jetzt schon gelaufen.

69. Minute:
Dann unterbricht Schiri Cortus die Partie weil Freiburgs Philipp am Boden sitzt, beide Seiten nutzen die Pause zur intensiven Aufnahme von Flüssigkeit.

68. Minute:
Forsberg zieht für RB aus 22 Metern einfach mal, der Ball geht aber doch eher Richtung Tribüne.

67. Minute:
Die Fans des Sportclubs müssen in dieser Phase aber um ihr Team bangen, Freiburg steht hinten drin und muss die Gastgeber gewähren lassen.

66. Minute:
User Kornelius fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Immerhin etwa 600 Anhänger des Sportclubs unterstützen hier ihr Team.

65. Minute:
Dann verzettelt sich Sabitzer in aussichtsreicher Position im 16er der Gäste, auch das hätte man aus Sicht der Leipziger sicher besser lösen können.

64. Minute:
chance Dann können die Gastgeber mal kontern, Selke schließt aus halbrechter Position aber überhastet ab und scheitert an Keper Schwolow, da wäre zweifellos mehr drin gewesen.

63. Minute:
Leipzigs "Dauerläufer" Demme am Boden, der agile Mittelfeldmann spielt dann aber doch ohne Behandlung weiter.

62. Minute:
Kaiser mit der Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld, Forsberg kommt im 16er der Gäste aber nicht so recht zum Abschluss.

61. Minute:
Abrashi in der Diskussion mit Schiri Cortus, für sein Foul an Forsberg bekommen die Leipziger dann einen Freistoß von der Mittellinie zugesprochen.

60. Minute:
Eine Stunde ist jetzt gespielt, RB steht inzwischen bei beeindruckenden 19:9 Torschüssen.

59. Minute:
Sabitzer wird zum Unmut des Publikums im Mittelfeld zurück gepfiffen, der Leipziger Anhang macht hier weiter ordentlich Alarm.

58. Minute:
Chancen durch Philipp und Abrashi ergeben sich aus diesen Angriffsbemühungen, die beiden Freiburger bringen den Ball aber nicht vernünftig auf das Tor.

57. Minute:
Freiburg rafft sich auf und versucht selbst wieder, Akzente nach vorne zu setzen, die Partie ist jetzt wieder ausgeglichen.

56. Minute:
Guedé und Demme mit einer "Rempelei" im Mittelfeld, Schiri Cortus muss da aber nicht eingreifen.

55. Minute:
Dann ist Freiburgs Philipp angeschlagen, der offensiv eingestellte Mittelfeldmann kann aber offenbar ohne größere Behandlung weiter spielen.

54. Minute:
Knapp zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, die Freiburger haben sich immer noch nicht so richtig auf die neue Spielsituation eingestellt.

53. Minute:
Dann wird Selke aus dem Abseits zurück gepfiffen, der junge Angreifer der Hausherren spielt hier in diesen Minuten wie aufgedreht.

52. Minute:
Aus dem Eckball resultiert diesmal keine Torgefahr, Selke hatte zu Brunos Kopfball eben die Vorarbeit geleistet.

51. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

51. Minute:
chance Bruno dann mit der nächsten Großchance für die Gastgeber, seinen Kopfball aus acht Metern wehrt SC-Keeper Schwolow mit seiner nächsten Glanzparade zum Eckstoß ab.

50. Minute:
Halstenberg für RB mit einer Ecke von der linken Seite, Demme jagt den zweiten Ball im Anschluss aber weit am Tor vorbei.

50. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

49. Minute:
Jetzt sind natürlich auch die Freiburger wieder anders gefordert, Leipzigs Forsberg unterdessen mit zu hohem Bein gegen Guedé.

48. Minute:
Drittes Saisontor für Selke, der vor dem Spiel noch für seine herausragenden Leistungen geehrt wurde.

47. Minute:
tor Tooooooooor, Selke trifft zum 1:1 für RB Leipzig! Aus neun Metern halblinker Position schnippelt er den Ball halbhoch in die lange Ecke, Demme hatte für den Torjäger aufgelegt.

46. Minute:
Teigl kommt bei den Leipzigern für den angeschlagenen Ilsanker, bei den Gästen wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Georg Teigl kommt für Stefan Ilsanker ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's in der Leipziger Arena, Anstoß hatten jetzt die Gäste aus dem Breisgau.

Im Montagsspiel am Donnerstag führt Freiburg nach 45 intensiv geführten Zweitligaminuten mit 1:0 in Leipzig, die Führung für die Gäste ist glücklich aber sicher nicht unverdient. Das Spitzenspiel hier erfüllte von Beginn an die Erwartungen, die Gastgeber nutzten ihre ersten Chancen nicht und dann schlug auf der anderen Seite Goalgetter Petersen fast schon wie erwartet zu. RB dann weiter mit viel Ballbesitz aber Pech im Abschluss, die Freiburger wurden hier phasenweise über Minuten hinten rein gedrängt. Die Partie ist sicher noch nicht entschieden, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück, dranbleiben ist angesagt...

45. Minute:
schiri Der anschließende Freistoß verpufft ohne Nachwirkung und dann ist Halbzeit in Leipzig.

45. Minute:
Leipzig mit dem letzten Anrennen in der ersten Hälfte, Freiburgs Frantz dann auf der rechten Seite mit einem Foul an Demme.

45. Minute:
Zwei Minuten sollen nachgespielt werden.

45. Minute:
Es läuft die letzte Minute im ersten Durchgang, Gäste-Keeper Schwolow fängt einen weiten Ball in seinen 16er sicher ab.

44. Minute:
Aus der vierten Ecke für RB resultiert keine Torgefahr, aus dem Gewühl fliegt der Ball deutlich links am Tor der Gäste vorbei.

44. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

43. Minute:
Selke marschiert von rechts in den Strafraum und müsste schießen, der Angreifer legt aber nach innen ab und die Freiburger klären auf Kosten einer Ecke.

42. Minute:
Das Leipziger Publikum quittiert das Ballgeschiebe der Gäste mit Pfiffen, die Zuschauer wollen ihr Team im Angriff sehen.

41. Minute:
Noch fünf Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen, die Freiburger haben in dieser Phase natürlich alle Zeit der Welt.

40. Minute:
Das war aber eine gaaanz knappe Entscheidung, Selke soll da offenbar zu weit vorne platziert gewesen sein, Orban hatte zum Schluss aber auch noch den Fuß am Spielgerät.

39. Minute:
chance Dann ist der Ball im Netz, Kaiser hatte aus 20 Metern den zweiten Ball erwischt und Selke nach einer Parade von Schwolow abgestaubt, Schiri Cortus verweigert dem Treffer aber wegen einer Abseitsposition die Anerkennung.

38. Minute:
Dritter Eckball für RB, Demmes Hereingabe bringt aber zunächst keine Torgefahr.

38. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

37. Minute:
So langsam geht es in die Schlussphase des ersten Durchgangs, die Freiburger führen hier glücklich aber keineswegs unverdient.

36. Minute:
Dann fordern die Gastgeber einen Elfmeter, Kempf soll da Selke von den Beinen geholt haben, Schiri Cortus stand aber gut und lässt weiter spielen.

35. Minute:
Forsberg verzettelt sich am 5er der Freiburger, da fehlt die Entschlossenheit zum Abschluss und die Gäste können die Situation so bereinigen.

34. Minute:
Leipzig hat mehr Ballbesitz, Freiburg gewinnt die Mehrzahl der Zweikämpfe, nach Torschüssen steht es hier 9:6 für die Bullen.

33. Minute:
Demme mit einem Foul in der gegnerischen Hälfte, bei der Ausführung des fälligen Freistoßes lassen die Gäste sich jetzt viel Zeit.

32. Minute:
Leipzig schüttelt sich und greift weiter an, ein 20-Meter-Schuss von Sabitzer wird aber von einem Freiburger Abwehrbein abgeblockt.

31. Minute:
Und dann taucht er auch schon wieder im 16er der Hausherren auf, einen Pass von Philipp kann aber auch Petersen diesmal nicht erlaufen.

30. Minute:
Petersens achtes Saisontor, der Mann ist für den Sportclub zurzeit so etwas wie eine verlässliche Lebensversicherung.

29. Minute:
tor Toooooooooor, Freiburg geht hier durch Petersen mit 1:0 in Führung! Aus 12 Metern halblinker Position kann der Torjäger nach einem schönen Konter ungestört abziehen und überwindet Coltorti mit einem Flachschuss.

28. Minute:
Freiburg jetzt mit etwas Glück noch nicht in Rückstand, für Ilsanker geht es in diesem Moment auch auf dem Platz weiter.

27. Minute:
User Friedrich fragt, ob das Stadion ausverkauft ist. Das nicht, mit etwa 25.000 Besuchern ist hier aber auch so richtig was los.

26. Minute:
Dann muss Leipzigs Ilsanker draußen behandelt werden, der Verteidiger hat einen Schlag an den Kopf abbekommen.

25. Minute:
chance Und nach der Ecke gleich die nächste Möglichkeit für RB, Sabitzer mit einem Kopfball an den rechten Pfosten.

24. Minute:
ecke Eckstoß für RB Leipzig

24. Minute:
chance Kaiser mit einem Volleyschuss aus 16 Metern zentraler Position, Keeper Schwolow fliegt schön und wehrt das Ding mit toller Sprungkraft noch zur Ecke ab.

23. Minute:
Dann Abrashi für den Sportclub mit schwer übertriebenem Einsatz im Mittelfeld, Schiri Cortus gibt "nur" Freistoß für die Gastgeber.

22. Minute:
Die Gastgeber werden inzwischen auch richtig frenetisch angefeuert, Ilsanker ist im eigenen Strafraum auch prompt erfolgreich gegen Petersen zur Stelle.

21. Minute:
User Marco fragt nach den Tempertauren in Leipzig. Es hat hier immerhin noch knapp 15 Grad, der Himmel ist bewölkt, bis hierhin regnet es aber nicht.

20. Minute:
Freiburgs Keeper Schwolow mit einer misslungenen Spieleröffnung, Demme zögert dann aber zu lange, statt das Ding direkt wieder auf's Tor der Gäste zu schlagen.

19. Minute:
Knapp 20 Minuten sind jetzt gespielt, über Langeweile können wir uns hier wahrlich nicht beklagen, die Partie ist ausgeglichen und spannend.

18. Minute:
Ecke von der rechten Seite, Philipp mit dem Kopfball, RB-Keeper Coltorti muss dann gegen Höfler viel riskieren, um einen Torschuss des aufgerückten Verteidigers abzuwenden.

17. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

17. Minute:
Petersen mal wieder mit Zug zum Tor, mit einem abgefälschten Ball holt er die nächste Ecke für seine Farben heraus.

16. Minute:
Dann Sabitzer mit einem Abschluss aus 20 Metern halbrechter Position, seinen Schlenzer kann Gäste-Keeper Schwolow aber ohne große Mühe parieren.

15. Minute:
Die Gastgeber arbeiten sich in der Hälfte der Freiburger nach vorne, Forsberg übertreibt es dann aber und wird wegen eines Stürmerfouls zurück gepfiffen.

14. Minute:
Leipzig mit mehr Ballbesitz, die Freiburger mit den besseren Chancen, das Spitzenspiel hier wird den Ansprüchen bisher durchaus gerecht.

13. Minute:
Blitzschnell ist Coltorti da abgetaucht, die Ecke hatte Günter vor das Tor geschlagen.

12. Minute:
chance Großchance für die Gäste, nach einer Ecke von der linken Seite kommt Petersen aus neun Metern völlig freistehend zum Kopfball, RB-Keeper Coltorti hat das Ding aber mit einer Glanzparade.

12. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

11. Minute:
chance Dann Selke aber doch noch mit seiner ersten Gelegenheit, aus 12 Metern halbrechter Position hoppelt sein Aufsetzer nur knapp links am Tor vorbei.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, die Leipziger kommen jetzt besser in die Partie, Selke verpasst im Strafraum der Gäste ein feines Anspiel von Demme.

9. Minute:
User Ludwig fragt nach der Ehrung für Leipzigs Selke vor dem Anpfiff. Der Angreifer hat von einem Fachmagazin das "Goldene k" für den besten Newcomer im deutschen Fußball überreicht bekommen.

8. Minute:
Die Freiburger können aber kein Kapital daraus schlagen und dann setzen sich die Bullen erstmal in der gegnerischen Hälfte fest.

7. Minute:
Unsicherheiten in der Hintermannnschaft der Gastgeber, gegen Petersen wirkte Klostermann nervös und auch Keeper Coltorti spielt ungenau ab.

6. Minute:
chance Dann zeigt Freiburgs Petersen zum ersten Mal seine Torjägerqualitäten, aus 14 Metern halbrechter Position schiebt er den Ball nur knapp flach am langen Pfosten vorbei.

5. Minute:
Günter selbst bringt den Freistoß von links hoch vor das Tor, aus dem Standard resultiert aber zumindest keine direkte Torgefahr.

4. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

4. Minute:
Dann aber erneut Ilsanker mit einem Foul auf der rechten Seite, Günter holt gegen ihn an der Eckfahne einen Freistoß heraus.

3. Minute:
Die Hausherren attackieren insgesamt bereits weit in der gegnerischen Hälfte, bisher können sich die Freiburger dagegen kaum befreien.

2. Minute:
Leipzigs Ilsanker wird in der gegnerischen Hälfte wegen eines Einsteigens gegen Guedé zurück gepfiffen.

1. Minute:
Etwa 25.000 Zuschauer wollen die Partie hier sehen, Freiburg mit einem ersten Vorstoß über die rechte Seite.

1. Minute:
Los geht's, Anstoß hatten die in weißen Trikots und roten Hosen angetretenen Gastgeber.

Es läuft die Seitenwahl, beide Seiten treten hier mit einer im Vergleich zum vergangenen Wochenende unveränderten Formation an.

Als zumindest gesundheitlich angeschlagen galten bei den Leipzigern unter der Woche Yussuf Poulsen und Diego Demme. Mittelfeldmann Demme steht trotz einer Knieverletzung sogar in der Anfangsformation, Angreifer Poulsen steht dagegen gar nicht im Kader.

Vincenzo Grifo, Lukas Kübler und Mats Möller Daehli fehlen den Freiburgern verletzungsbedingt, bei den Gastgebern befinden sich Atinç Nukan und Terrence Boyd noch lediglich im Aufbautraining.

Christian Streich weiß als Trainer des Sportclubs zumindest theoretisch, wie man heute aufzutreten hat: "Leipzig spielt auch nach der Balleroberung extrem schnell nach vorne", ließ der 50 Jahre alte Coach wissen. "Darauf müssen wir uns taktisch einstellen, versuchen, die Räume eng zu bekommen und gleichzeitig zu agieren." Den heutigen Gegner sieht Streich dabei als "das Maß aller Dinge in der Zweiten Liga".

RB-Chefcoach Ralf Rangnick formulierte vor dem Spitzenspiel eine kernige Kampfansage: "Wir wollen die Freiburger Konter im Keim ersticken, unser Pressing und Gegenpressing über 90 Minuten hinweg durchziehen" gab der sportlich Alleinverantwortliche der Leipziger vor. Nach dem seiner Meinung verpassten Sieg in Heidenheim sei es nun umso wichiger, "Zuhause einen Dreier einzufahren".

In Freiburg lief es anders herum: Nach 0:2-Rückstand drehten die Breisgauer gegen Bielefeld noch die Partie und kamen durch einen Last-Minute-Treffer von Lucas Hufnagel zu einem am Ende umjubelten 2:2-Unentschieden. Zuvor hatte "natürlich" auch Nils Petersen sein Erfolgserlebnis gehabt, der Torjäger des Sportclubs kommt damit nach sieben Spielen auf sieben Saisontore.

Am vergangenen Wochenende mussten sich die beiden Aufstiegsanwärter jeweils mit einer Punkteteilung begnügen. Die Leipziger kamen in Heidenheim nicht über ein 1:1-Remis hinaus, nach eigener Führung durch Marcel Halstenberg ließen sich die Gäste noch die Butter vom Brot nehmen. Ausgerechnet der Ex-Leipziger Frahn traf dabei mit einem verwandelten Elfmeter für Heidenheim.

Das Beste kommt zum Schluss: In der letzten Partie des achten Zweitligaspieltags trifft RB Leipzig als Verfolger auf den SC Freiburg, mit einem Dreier heute würden die Breisgauer dabei die Tabellenführung übernehmen. Die Gastgeber folgen aber auf dem Fuß und könnten heute Platz 3 erreichen, das Top-Spiel am Donnerstagabend verspricht Spannung und Spitzenfußball.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.00 Uhr vom Spiel RB Leipzig gegen den SC Freiburg. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal