Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim: Max Kruse liefert Show ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim 4:2

18.10.2015, 08:22 Uhr | t-online.de

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim: Max Kruse liefert Show ab. Wolfsburgs Torschütze Max Kruse bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen TSG 1899 Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Wolfsburgs Torschütze Max Kruse bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen TSG 1899 Hoffenheim. (Quelle: dpa)

Der VfL Wolfsburg gewinnt am Ende verdient mit 4:2 gegen die TSG Hoffenheim nach unterhaltsamen neunzig Minuten. Wolfsburg lieferte in den ersten zwanzig Minuten eine Gala ab und und ging mit zwei Treffern in Führung. Hoffenheim wirkte in der Defensive orientierungslos, erst der Wechsel in der 22. Minute brachte Ruhe ins Team. Die Kraichgauer hielten das Match fortan recht offen und erzielten sogar den Anschlusstreffer vor der Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt schafften die Kraichgauer noch den Ausgleich, mussten sich dann aber den individuell besser besetzten Wölfen und einem bestens aufgelegten Kruse beugen. Wolfsburg nimmt damit wieder einen Dreier mit und orientiert sich in der Tabelle nach oben. Hoffenheim blickt weiter in den Tabellenkeller.

Tore: 1:0 Kruse (1.), 2:0 Dost (7.), 2:1 Toljan (29.), 2:2 Schmid (53.), 3:2 Kruse (62.), 4:2 Kruse (83.)

VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim im Protokoll

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die Partie ab.

90. Minute:
chance Kruse hat den vierten Treffer auf dem Fuß, doch Baumann verhindert den Viererpack mit einer Glanzparade.

84. Minute:
auswechslung Mark Uth kommt für Eduardo Vargas ins Spiel

89. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt!

88. Minute:
Die Partie ist gelaufen, Hoffenheim versucht es zwar nochmal, aber die Wölfe machen hinten alles dicht.

87. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Hausherren: Der Platzverweis gefährdete Gustavo geht vom Feld, Arnold dirigiert nun im Mittelfeld.

87. Minute:
auswechslung Maximilian Arnold kommt für Luiz Gustavo ins Spiel

85. Minute:
Die letzten beiden Wechsel bei der TSG: Szalai und Uth sollen im Sturm noch mal Druck machen, Vargas lieferte heute eine enttäuschende Partie ab und muss runter. Auch Rudy erwischt es.

84. Minute:
auswechslung Adam Szalai kommt für Sebastian Rudy ins Spiel

84. Minute:
Vieirinha nietet Polanski regelwidrig um und kassiert zu Recht die Gelbe Karte!

84. Minute:
gelb Gelb für Vieirinha

83. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 4:2 für Wolfsburg durch Kruse! Träsch spielt den entscheidenden Pass rechts in den freien Raum zu Schürrle, seine scharfe Hereingabe vollendet Kruse volley aus sechs Metern im linken Eck.

82. Minute:
Plötzlich ist Schmid halblinks enteilt, sein Flachschuss aus zwölf Metern geht allerdings deutlich am langen Pfosten vorbei.

81. Minute:
Steilpass zu Schürrle, der in letzter Sekunde dann doch an Süle hängenbleibt und sich nicht durchzusetzen weiß.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten sind eingeläutet! Kommen die Kraichgauer erneut zurück oder machen die Wölfe den Sack zu?

79. Minute:
auswechslung André Schürrle kommt für Bas Dost ins Spiel

78. Minute:
Spielfluss kommt derzeit nicht zustande, zu intensiv sind die Zweikämpfe begleitet von vielen Fehlpässen.

77. Minute:
Schürrle macht sich bei den Wölfen bereit für einen Einsatz, soll den Deckel nun drauf machen.

76. Minute:
Der folgende Freistoß stellt dann die Wölfe vor keinerlei Abwehrprobleme.

75. Minute:
Träsch mit dem harten Einsatz gegen Kim, Schiri Brych belässt es in diesem Falle bei einer eindringlichen Ermahnung und lässt den Karton in der Tasche.

73. Minute:
Jetzt ist viel Gift in der Partie, es geht ordentlich zur Sache auf beiden Seiten.

72. Minute:
Gustavo ist hoch unzufrieden mit der Entscheidung, wettert was das Zeug hält. Mannschaftskollegen müssen den Mittelfeldmotor der Wölfe zurückhalten, damit er nicht den Platzverweis riskiert.

71. Minute:
Gustavo geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Schmid, umgehend zückt der Referee die Gelbe Karte.

71. Minute:
gelb Gelb für Luiz Gustavo

70. Minute:
chance Zwanzig Minuten sind noch zu spielen! Vieirinha führt sich mit einem starken Schuss aus halbrechter Position bestens ein, die Kugel rauscht nur um Zentimeter links am Kasten vorbei.

69. Minute:
Rudy hat auf der rechten Außenbahn zunächst viel Platz, findet dann aber seinen Meister in Rodriguez.

68. Minute:
Wolfsburg hält den Ball nun lange in den eigenen Reihen, das Tempo ist wieder raus. Hoffenheim versucht es mit Pressing.

67. Minute:
Erster Wechsel bei Wolfsburg: Draxler hat im zweiten Abschnitt stark abgebaut, Vieirinha feiert nach Verletzungspause sein Comeback.

67. Minute:
auswechslung Vieirinha kommt für Julian Draxler ins Spiel

65. Minute:
Pedi fragt: 'Auf welcher Position spielt Vargas?' Vargas spielt zusammmen mit Volland im Sturm der Hoffenheimer, bis dato war aber nicht viel von ihm zu sehen.

63. Minute:
Die Wölfe legen nach einem klasse Spielzug wieder vor. Das Match hat wieder Zug bekommen, beide Teams machen jetzt Tempo.

62. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 3:2 für Wolfsburg durch Kruse! Träsch passt klasse von rechts in den rechten Strafraum, Gustavo legt dann an den Elfmeterpunkt ab zum freistehenden Kruse, der im Fallen mit links ins linke Eck einschiebt.

62. Minute:
Konter VfL mit Dost und Caligiuri der sich dann aber auf der rechten Seite verheddert.

61. Minute:
Es geht nun hart zur Sache, Schiri Brych muss immer wieder zur Pfeife greifen.

60. Minute:
Eine halbe Stunde steht noch auf der Uhr! Die Ersatzleute machen sich intensiv warm, es dürften demnächst Wechsel anstehen.

59. Minute:
Träsch geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Polanski, keine zwei Meinungen - Gelb!

59. Minute:
gelb Gelb für Christian Träsch

58. Minute:
Wolfsburg wirkt verunsichert, Hoffenheim hat nun die Partie gut im Griff.

57. Minute:
Caligiuri sieht nach einer Schwalbe die erste Gelbe Karte des Spiels!

57. Minute:
gelb Gelb für Daniel Caligiuri

55. Minute:
Alles ist wieder auf Null gestellt, Hoffenheim macht aus wenig viel und hat sich ins Spiel nach frühem Rückstand zurückgekämpft.

53. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 2:2 durch Schmid! Volland mit dem tödlichen Pass in den halblinken Strafraum, Schmid läuft sich frei und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball prallt von Benaglio zurück, Schmid schiebt dann im Fallen im zweiten Versuch ins Tor ein.

52. Minute:
Die Ecke hat keinen Einfluss aufs Spielergebnis.

51. Minute:
ecke Brenzlig! Kim wird halblinks auf die Reise geschickt, Caligiuri rutscht von hinten herein, trifft erst den Ball, dann den Gegner. Schiri Brych lässt zu Recht weiterspielen und gibt keinen Elfer, erster Eckball für die Gäste.

50. Minute:
Die Akteure neutralisieren sich weitestgehend im Mittelfeld, vom Schwung der ersten Halbzeit sind die Mannschaften weit entfernt.

49. Minute:
Draxler tritt die Ecke von rechts an den zweiten Pfosten, Dost rutscht der Ball jedoch über den Scheitel, die Kugel geht deutlich vorbei.

48. Minute:
ecke Flanke Caligiuri aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, Süle klärt per Kopf vor Dost auf Kosten einer Ecke.

47. Minute:
Entspannt geht es in die zweite Hälfte, beide Teams sortiern sich erst einmal.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die 2. Halbzeit an. Hoffenheim hat Anstoß.

Der VfL Wolfsburg geht mit einer verdienten 2:1-Führung gegen die TSG Hoffenheim in die Halbzeitpause nach unterhaltsamen ersten 45 Minuten. Wolfsburg lieferte in den ersten Minuten eine Gala ab und ließ dem Gegner keine Luft zum Atmen, es hätten sogar mehr als nur zwei Treffer für die Hausherren herausspringen müssen. Hoffenheim wirkte in der Defensive orientierungslos, erst der Wechsel in der 22. Minute brachte Ruhe ins Team. Die Kraichgauer hielten das Match fortan recht offen und erzielten sogar den Anschlusstreffer. Hier ist noch nichts entschieden - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dr. Brych pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

43. Minute:
chance Und der hat es in sich: Draxler tritt den Ball von rechts hoch rein an den Elfmeterpunkt. Naldo kommt frei zum Kopfball, drückt das Leder aber nicht entscheidend. Die Kugel geht gut einen Meter übers Tor.

42. Minute:
Caligiuri und Kim liefern sich ein heißes Laufduell auf der rechten Außenbahn, letztlich bekommt der Wolfsburger einen Freistoß zugesprochen.

40. Minute:
Caligiuri mit einem starken Pass in den Lauf von Dost in den halbrechten Strafraum. Keeper Baumann kommt aber rechtzeitig heraus und ist einen Tick schneller am Ball.

39. Minute:
Naldo treibt an und schlägt den weiten Ball in die Spitze, Dost kann sich gegen Süle aber nicht durchsetzen.

38. Minute:
Wolfsburg hat das Match wieder vollends im Griff, Hoffenheim kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus.

36. Minute:
Die Ecke hat nur statistischen Wert. Draxler holt sich dann den zweiten Ball, seine Hereingabe von links ist dann aber leichte Beute für Baumann.

35. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

35. Minute:
chance Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Caligiuri mit einem klasse Abschluss aus halbrechter Position, Baumann fliegt durch die Luft und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen am Tor vorbei.

34. Minute:
Naldo mit einem sehr ambitionierten Schuss aus 30 Metern, das Leder geht weit am linken Lattenkreuz vorbei ins Toraus, Keeper Baumann braucht nicht eingreifen.

33. Minute:
Wolfsburg hält wieder besser dagegen im Mittelfeld und verschärft das Tempo, weitere Torchancen ergeben sich bis dahin aber keine.

32. Minute:
Hoffenheim wird stärker, der Anschlusstreffer hat den Gästen wieder Hoffnung gegeben.

30. Minute:
Und schon steht es nur noch 2:1 für die Gastgeber, die nach einer dominanten ersten halben Stunde die Zügel nun ziemlich locker halten.

29. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:2 durch Toljan! Ballverlust der Wölfe im Mittelfeld, Toljan wird halbrechts auf die Reise geschickt. Der Verteidiger hat freie Bahn und vollendet flach im rechten Eck aus zehn Metern. Benaglio ist machtlos.

27. Minute:
chance Der nächste Abschluss der Gäste: Vargas legt am gegnerischen 16er quer, Volland hält direkt drauf. Die Kugel rauscht einen Meter links am Kasten vorbei.

26. Minute:
Moritz fragt: 'Wie lange ist Schwegler verletzt?' Hoffenheims Kapitän hat sich gestern im Training eine Innenbanddehnung im Knie zugezogen, das dürfte nicht all zu lange dauern, bis der Hoffenheimer wieder dabei ist.

25. Minute:
Rudy mit dem ersten zaghaften Abschluss der Gäste, sein Distanzschuss geht weit am Kasten von Benaglio vorbei ins Toraus.

24. Minute:
Draxler setzt nach und nimmt es mit drei Gegnern auf, zwei lässt er stehen, beim dritten ist dann Schluss.

23. Minute:
Draxler marschiert über die linke Seite, gerät dann aber ins Straucheln und kommt nicht mehr zum Flanken.

22. Minute:
Erster Wechsel bei Hoffenheim: Kaderabek war mit Draxler überfordert und muss runter. Toljan geht auf die rechte Seite rüber, Kim sortiert sich dafür links in der Abwehr ein.

22. Minute:
auswechslung Jin-Su Kim kommt für Pavel Kaderabek ins Spiel

21. Minute:
Die Ecke brint nichts ein. Derweil ist Aktivität auf der Ersatzbank der Gäste auszumachen.

20. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

20. Minute:
chance Klasse Spielzug der Wölfe über rechts, Dost legt letztlich von der Grundlinie an den Fünfer ab, Kruse probiert es volley, verzieht aber leicht. Zusätzlich abgefälscht landet die Kugel im Toraus - Ecke!

19. Minute:
heinrich fragt: 'wieviel hoffenheimer sehen entäuscht zu?' Um die dreihundert TSG-Fans dürften sich heute in der Volkswagen-Arena eingefunden haben.

18. Minute:
Derzeit behaken sich die Akteure vehement im Mittelfed, in den Strafräumen ist nichts los.

16. Minute:
Tobias fragt: 'Hatte Baumann schuld bei den beiden Gegentoren?' Nein, überhaupt nicht. Die TSG-Abwehr trägt hier die komplette Schuld, kapitale Schnitzer und inkonsequentes Deckungsverhalten machten es den Gastgebern recht leicht.

15. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Hausherren haben keinen Einfluss aufs Spielergebnis.

14. Minute:
ecke Eckstoß für VfL Wolfsburg

14. Minute:
chance Träsch mit der Flanke von rechts in die Strafraummitte, Draxler hält volley aus zehn Metern drauf. Baumann verhindert mit einer Glanzparade den dritten Einschlag.

13. Minute:
Klasse Pass von Draxler in den linken Strafraum, Guilavogui ist gestartet, aber einen Tick zu früh - Abseits!

12. Minute:
Wolfsburg setzt nun nicht mehr konsequent nach, schaut sich das Ganze mit der beruhigenden Führung im Rücken gelassen an.

11. Minute:
Die TSG weiß im Momemt nicht so richtig mit der Situation umzugehen. Der Spielaufbau funktioniert nicht, immer wieder wird quer gespielt.

10. Minute:
Kruse versucht es mit einem Steilpass in die Spitze zum gestarteten Dost, doch TSG-Abwehrspieler Bicakcic riecht den Braten und geht erfolgreich dazwischen.

9. Minute:
Die Stimmung auf den Rängen ist extrem ausgelassen, die Fans feiern diesen Traumstart sehr stimmgewaltig.

8. Minute:
Der nächste Paukenschlag folgt sogleich: Die Wölfe haben hier alles im Griff und führen frühzeitig mit zwei Treffern. Hoffenheim muss nun arg aufpassen, nicht unter die Räder zu kommen.

7. Minute:
tor Toooooooooooooooooor!!! Das 2:0 für die Wölfe durch Dost! So einfach geht es: Draxler hat am linken Strafraum alle Zeit der Welt für eine präzise Flanke an den zweiten Pfosten. Dost löst sich vom Gegner und köpft unbedrängt aus Nahdistanz ins lange Eck.

5. Minute:
Hoffenheim probiert es mit langen Ballbesitz, will das Tempo rausnehmen und Ruhe ins Spiel bringen.

4. Minute:
Wolfsburg macht weiter Druck, will hier schnell Tatsachen schaffen. Naldo mit dem Schuss aus der Distanz, diesmal fehlt aber die Schärfe.

3. Minute:
Es ist im Übrigen der erste Treffer von Kruse für die Wölfe in dieser Saison.

2. Minute:
Paukenschlag in der Volkswagen-Arena! Schon nach 43 Sekunden müssen die Hoffenheimer einem Rückstand hinterherlaufen.

1. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Wolfsburg durch Kruse! Langer Ball von Dante in die Spitze halblinks zu Draxler, der in den 16er vorstößt und rechts querlegt zum freistehenden Kruse. Ohne Probleme schiebt der Nationalstürmer ein.

1. Minute:
Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die 1. Hälfte an. Wolfsburg hat Anstoß.

Mit sieben Grad ist es kühl, aber dafür im Moment trocken. Das Haus ist nahezu ausverkauft, nur im Gästeblock sind einige Sitze freigeblieben.

Hoffenheim: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Kaderabek, Süle, Bicakcic und Toljan - zentrales Mittelfeld mit Strobl und Polanski, auf den Außen Rudy und Schmid - im Sturm Volland und Vargas. Im Tor steht Baumann. Änderungen: Strobl für Schwegler.

Wolfsburg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Träsch, Naldo, Dante und R. Rodriguez - defensives Mittelfeld mit Gustavo und Guilavogui, offensiv davor Kruse, auf den Außen Caligiuri und Draxler - im Sturm Dost. Im Tor steht Benaglio. Änderungen: Träsch, Dante, Gustavo, Draxler und Dost für Jung, Klose, Schürrle, Arnold und Schäfer.

In der Bundesliga-Bilanz liegt Wolfsburg mit 7-3-4 Spielen und 32:23 Toren vorn. Die Kapitäne: Bengalio bei Wolfsburg und Polanski bei Hoffenheim.

VfL-Trainer Hecking muss auf folgendes Personal verzichten: Azzaoui (U-17-WM), Felipe (Mittelfußbruch), Knoche (Außenbandriss). Auf der anderen Seite stehen TSG-Coach Gisdol folgende Spieler nicht zur Verfügung: Hamad und Herdling (alle Rückstand). Kapitän Schwegler ist wegen Knieproblemen angeschlagen und steht nicht zur Verfügung.

"Wir müssen in dieser Phase kleinere Schritte akzeptieren", gibt sich TSG-Trainer Gisdol eher bescheiden, "wir haben zuletzt schon gut gepunktet und klare Fortschritte gemacht." Dennoch zeigt sich der Coach mit der positiven Entwicklung zufrieden: "Wir sind kompakter aufgetreten und hatten eine entschlossenere Zweikampfführung. Da ist die Mannschaft deutlich zusammengerückt."

Die sportliche Tendenz bei der TSG Hoffenheim zeigt hingegen nach oben: Seit drei Runden ist die TSG ungeschlagen, holte fünf Punkte und steht nun mit sechs Zählern auf dem letzten Nichtabstiegsplatz. Bei den Hoffenheimern soll nun der zweite Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren werden.

Die Wende gegen die wiedererstarkte TSG Hoffenheim muss nun her. "Die Ergebnisse werden kommen", zeigt sich VfL-Verteidiger Vieirinha optimistisch, der seine Verletzungsprobleme überwunden hat. "Ich hoffe, es beginnt am Samstag."

Sportlich läuft es für den VfL Wolfsburg derzeit nicht rund: Seit vier Pflichtspeilen ist der VfL ohne Sieg, in der Liga sprang in den letzten drei Runden nur ein magerer Punkt heraus. Derzeit steht mit zwölf Punkten für die ambitionierten Wölfe nur der neunte Tabellenplatz zu Buche.

Der Tabellenachte VfL Wolfsburg empfängt den Tabellen-15. TSG Hoffenheim in der Volkswagen-Arena zum spannenden Fight um drei wichtige Zähler.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfL Wolfsburg gegen 1899 Hoffenheim. Die Partie kommentiert für Sie Oliver Schwab.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal