Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

DFB-Pokal im Live-Ticker: Carl Zeiss Jena - VfB Stuttgart verfolgen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jena - Stuttgart 0:2

28.10.2015, 17:35 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Harnik (22.)

0:2 Maxim (90.)

28.10.2015, 20:30 Uhr
Jena, Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer: 18.000 (ausverkauft)

Das war es hier vom Live-Ticker! Am kommenden Freitag ab 18.15 Uhr geht es mit der 2. Bundesliga weiter...

Der VfB Stuttgart erkämpft sich einen 2:0-Sieg gegen ein engagiertes Carl Zeiss Jena nach spielerisch durchschnittlichen aber zum Schluss spannenden neunzig Minuten. Die Schwaben hatten im ersten Abschnitt das Match gut im Griff und gingen zu Recht mit einem Treffer von Harnik in Führung, verpassten es aber, im zweiten Abschnitt entscheidend nachzulegen. Jena trat couragiert auf, hielt die Partie ausgeglichen und hatte seine Ausgleichschancen. Der Treffer wollte nicht gelingen, Maxim sorgte per Elfmetertor in der Nachspielzeit dann für die Entscheidung. Der VfB zieht damit ins Achtelfinale ein, Jena kann sich auf die Liga konzentrieren.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Meyer pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Vier Minuten Nachspielzeit wird es geben! Die Entscheidung ist nun aber gefallen.

90. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 2:0 durch Maxim! Der Stuttgarter Standardspezialist vollendet sicher im linken Eck. Keeper Koczor fliegt zwar in die richtige Ecke, kommt aber nicht mehr ran.

90. Minute:
rot Rot für Niclas Erlbeck

90. Minute:
elfer Elfmeter für die Schwaben! Konter des VfB mit Wanitzek, der zunächst an Keeper Koczor scheitert. Den Nachschuss von Didavi aus spitzem Winkel pariert dann Erlbeck mit der Hand. Geht nicht - Elfmeter und Rote Karte sind die Folgen!

90. Minute:
Jena schmeißt alles nach vorne, Stuttgart verteidigt mit Mann und Maus, dadurch ergeben sich Räume für Konter der Gäste.

89. Minute:
Schlegel zieht aus der Distanz ab, aber auch hier zu viel Rücklage, Keeper Tyton braucht nicht eingreifen.

88. Minute:
Wanitzek kassiert den Gelben Karton wegen Spielverzögerung.

88. Minute:
gelb Gelb für Marvin Wanitzek

88. Minute:
Dritter und letzter Wechsel beim VfB: Insua sichert hinten ab, Offensivmann Werner wird geopfert.

88. Minute:
auswechslung Emiliano Insúa kommt für Timo Werner ins Spiel

86. Minute:
Es wird emotional nicht nur auf dem Platz, Feuerwerkskörper werden im Jenaer Fanblock abgebrannt. Rauchschwaden wabern übers Feld, die Partie muss unterbrochen werden, da keine freie Sicht auf die Tore.

85. Minute:
Fünf Minuten noch! Was geht noch? Derweil verkündet der Stadionsprecher ein volles Haus mit 18.000 Zuschauern.

84. Minute:
Die Spannung steigt weiter! Stuttgart bekommt Jena nicht vollends in den Griff. Pass von Starke halblinks raus, doch Schlegel reagiert zu spät und muss die Kugel passen lassen.

83. Minute:
Harnik geht über rechts und flankt weit rein, zu weit - Seitenaus!

83. Minute:
Starke ist gestartet nach Pass von Krauße, doch Schwaab passt auf und läuft den Jenaer gekonnt ab.

82. Minute:
Eismann sieht Gelb wegen Trikotzerrens bei Didavi. Keeper Koczor regt diese Entscheidung zu sehr auf, sieht wegen Meckerns ebenfalls Gelb.

81. Minute:
gelb Gelb für Raphael Koczor

81. Minute:
gelb Gelb für Sören Eismann

80. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei Carl Zeiss: Mit Wiezik wird es offensiver, Abwehrmann Krstic muss weichen.

80. Minute:
auswechslung Jakub Wiezik kommt für Filip Krstic ins Spiel

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten stehen an! Jena wird nochmal wechseln und auf den Ausgleich drängen.

79. Minute:
Die Ecke von rechts vollendet Wanitzek aus der Distanz, Keeper Koczor braucht jedoch nicht eingreifen.

78. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

77. Minute:
andreasvfb fragt: 'sieht man noch etwas von harnik?' Derzeit ist nicht viel zu sehen vom VfB-Kapitän, wie von der ganzen Stuttgarter Offensive.

76. Minute:
auswechslung Marvin Wanitzek kommt für Arianit Ferati ins Spiel

75. Minute:
Die Ecke bringt dann nichts ein. Jena erhöht aber wieder die Schlagzahl, die Messe ist hier noch lange nicht gelesen.

74. Minute:
ecke Eckstoß für FC Carl Zeiss Jena

74. Minute:
chance Der VfB wankt! Schwaab und Keeper Tyton mit dem Missverständnis bei der Rückgabe. Schlegel geht dazwischen und versenkt die Kugel fast im Netz, leicht abgefälscht geht das Leder am linken Pfosten vorbei.

73. Minute:
Auf der anderen Seite haut Eismann aus der Distanz drauf, der Schuss verunglückt ihm völlig und fliegt fast aus dem Stadion.

72. Minute:
Didavi tritt die Ecke von links an die Strafraumgrenze, Schwaab zieht aus der Distanz ab. Zuviel Rücklage sorgt dafür, dass die Kugel deutlich übers Gebälk geht.

72. Minute:
ecke Stuttgart versucht es über die linke Außenbahn, Didavi nimmt es mit zwei Gegnern auf und holt die zehnte Ecke heraus.

70. Minute:
Der Ball rollt wieder, auch Sunjic kann weitermachen und kehrt gleich zurück ins Spiel. Zwanzig Minuten noch!

69. Minute:
Spielunterbrechung! Sunjic prallt mit dem eigenen Mann unglücklich zusammen und bleibt am Boden liegen. Die medizinische Abteilung rückt an...

68. Minute:
Julian fragt: 'Ist Jena so gut oder der VfB so schlecht bzw. defensiv, weils bei dem Klassenunterschied nur 0:1 für den Bundesligist steht? Jena spielt gut mit und steht vor allem defensiv gut. Die Schwaben können sich nur wenige hochkarätige Strafraumszenen erspielen. Es bleibt eine knappe Kiste - Ausgang offen!

66. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Gastgebern: Johannes Pieles kommt für Jovanovic ins Spiel.

65. Minute:
auswechslung Johannes Pieles kommt für Velimir Jovanovic ins Spiel

64. Minute:
chance Eine weitere Ecke bringt dann Gefahr, Baumgartl schließt mit einem heber ab, Bär rettet per Kopf auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper.

64. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

63. Minute:
Stuttgart wird nun stärker und drückt auf die Vorentscheidung, will hier nichts mehr anbrennen lassen.

62. Minute:
Auch eine weitere Standardchance können die Schwaben nicht nutzen.

62. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

62. Minute:
chance Fast die Vorentscheidung! Toller Angriff der Stuttgarter über halblinks, Maxim steckt für Harnik durch, seinen Schuss aus zehn Metern lenkt Keeper Koczor knapp am Kasten vorbei.

61. Minute:
Erster Wechsel für die Schwaben: Ristl ersetzt Klein in der Defensive.

61. Minute:
auswechslung Mart Ristl kommt für Florian Klein ins Spiel

61. Minute:
Klasse Pass von Erlbeck in die Spitze, Starke ist gestartet, allerdings einen Tick zu früh - Abseits!

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt! Jena ist weiter am Drücker, kann sich aber derzeit keine weiteren Hochkaräter erspielen.

59. Minute:
Eismann mit dem Abschluss aus der Distanz, Keeper Tyton muss eingreifen, macht dies mit Bravour.

58. Minute:
Die nächste Ecke der Schwaben hat nur statistischen Wert.

58. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

57. Minute:
Und die Jenaer Fans spüren das Bemühen ihres Teams, machen verbal richtig Alarm.

57. Minute:
Jena verstärkt den Druck, Stuttgart verhält sich überraschenderweise nach wie vor recht defensiv.

56. Minute:
Gefährliche Freistoßflanke von Klingbeil an den Elfmeterpunkt, Eismann mit dem Kopfball. Keeper Tyton ist schnell unten und packt sicher zu. Ein Treffer hätte aber wegen Abseitsstellung auch nicht gezählt.

55. Minute:
Werner ist plötzlich durch nach Zuspiel von Didavi, Gerlach stört dann entscheidend, Keeper Koczor haut das Leder dann mit Macht aus der Gefahrenzone.

54. Minute:
Erster Wechsel bei den Hausherren: Schlegel ersetzt Vojvoda positionsgetreu.

54. Minute:
auswechslung Maximilian Schlegel kommt für Mergim Vojvoda ins Spiel

53. Minute:
Weiter geht es mit Jena: Ein langer Pass von Gerlach in die Spitze fängt Baumgartl sicher ab.

52. Minute:
Maxim bringt die Ecke von links in die Mitte, Schwaab schraubt sich hoch, kann das Leder aber per Kopf nicht entscheidend drücken.

52. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

50. Minute:
chance Jena zeigt sich vorne, Krauße marschiert über links und verlädt Klein. Seine Flanke an den ersten Pfosten setzt Starke per Kopf nur knapp ins Außennetz.

49. Minute:
Ferati mit dem groben Foulspiel an Krstic, der Stuttgarter kommt mit einer eindringlichen Ermahnung davon.

48. Minute:
Ferati mit der Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Gerlach klärt und legt für seinen Keeper per Brust ab.

48. Minute:
Jena ist durchaus bemüht, hier den Ausgleichstreffer zu erzielen. Stuttgart gibt sich im Moment recht verhalten.

47. Minute:
Jovanovic wird mit einem langen Pass auf die Reise geschickt, gegen Schwaab und Baumgartl sieht er dann aber keinen Stich.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Meyer pfeift die 2. Halbzeit an. Stuttgat hat Anstoß.

Der VfB Stuttgart geht mit einer knappen aber verdienten 1:0-Führung gegen Carl Zeiss Jena in die Halbzeitpause nach spielerisch durchschnittlichen ersten 45 Minuten. Die Schwaben hatten deutlich mehr Ballbesitz und die Partie weitestgehend im Griff, erspielten sich aber nur wenige gute Abschlussmöglichkeiten. Ein feine Einzelleistung von Harnik sorgte für den bisher einzigen Treffer. Jena hielt bis zum Gegentreffer gut mit, stand dann aber zumeist tief in der eigenen Hälfte, hatte aber mit Gerlach eine glänzende Ausgleichsmöglichkeit. Hier ist noch nichts entscheiden - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Meyer pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt! Schiri Meyer greift zur Pfeife...

44. Minute:
Maxim schlägt die Ecke von links weit auf die andere Seite, Harnik versucht es mit einem Volleyschuss, scheitert aber deutlich.

43. Minute:
ecke Werner wuselt sich von links in den Strafraum, sein Querpass wird zur Ecke geblockt.

42. Minute:
Es geht mit großen Schritten auf die Pause zu. Spielerisch passiert im Moment nichts, dafür ist die Stimmung auf den Rängen nach wie vor erstklassig.

41. Minute:
Schwaab mit dem harten Foul an Krauße, der zudem den Ellenbogen abbekommt. Schiri Meyer lässt dies noch ohne Folgen durchgehen, Schwaab ist ja bereits vom Referee angezählt worden.

40. Minute:
Klein passt von rechts in den gegnerischen Strafraum, Ferati zieht direkt ab, steht aber im Abseits - Abpfiff.

39. Minute:
Jena ist deutlich munterer und offensiver geworden, derzeit haben die Hausherren die Nase vorn.

38. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Starke steckt für Gerlach durch, der aus sieben Metern und halbrechter Position versucht, Keeper Tyton mit einem Heber zu überlisten. Der Ball geht knapp übers Gebälk.

37. Minute:
Krstic leistet sich gegen Didavi das taktische Foul und sieht dafür zu Recht den ersten Gelben Karton.

36. Minute:
gelb Gelb für Filip Krstic

36. Minute:
Klasse Angriff der Hausherren mit Bär über rechts, seine scharfe Hereingabe erwischt Jovanovic freistehend am Elfmeterpunkt jedoch nicht richtig, der Jenaer schlägt das Luftloch.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Derzeit ist nur der VfB am spielen, Jena steht sehr tief in der eigenen Hälfte drin.

33. Minute:
hans fragt: 'welcher spieler macht das beste bild?' Auf Seiten der Jenaer macht Keeper Koczor eine gute Partie, vorne ist es Jovanovic. Auf Seiten der Schwaben gibt Kapitän Harnik heute ein gutes Bild ab.

32. Minute:
Bär mit dem Steilpass in die Spitze, doch weder Jovanovic noch Starke kommen ans Spielgerät ran, Keeper Tyton nimmt die Kugel dankbar auf.

32. Minute:
Eine gute halbe Stunde ist durch! Die Schwaben haben nun fast 70% Ballbesitz und das Match gut im Griff.

30. Minute:
Aber auch die vierte Ecke der Gäste hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

29. Minute:
ecke Didavi mit einem frechen Freistoß aus 25 Metern, erneut muss Keeper Koczor eingreifen. Ecke!

29. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein. Aber: Stuttgart wird nun stärker und drängt auf den nächsten Treffer.

28. Minute:
ecke ...Werner wird halblinks auf die Reise geschickt, der fast bis zur Grundlinie durchgeht und aus spitzem Winkel abzieht. Keeper Koczor verhindert den Einschlag auf Kosten einer Ecke.

27. Minute:
Vojvoda kommt rechts zum Flanken, die Kugel landet aber beim Gegner, Baumgartl leitet den Konter ein...

26. Minute:
Stuttgart baut immer wieder bedächtig auf, ist um Spielkontrolle bemüht, um dann ggf. gnadenlos zuzuschlagen.

25. Minute:
Maxim versucht durchzustecken für Werner, doch Klingbeil passt auf und geht erfolgreich dazwischen.

24. Minute:
Jena gibt sich unbeeindruckt und hält das Match weiter offen, kommt aber derzeit nicht gefährlich in den gegnerischen Strafraum.

23. Minute:
Mit einer feinen Einzelleistung durch Harnik wird der VfB Stuttgart nun seiner Favoritenrolle gerecht.

22. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Stuttgart durch Harnik! Einwurf durch Klein von der rechten Seitenlinie an die Strafraumgrenze, Harnik nimmt die Kugel auf, dreht sich um einen Gegenspieler, lässt zwei weitere stehen und zirkelt das Leder mit dem Außenrist aus halbrechter Position ins lange Eck.

20. Minute:
Die Ecke von links köpft Starke jedoch gnadenlos neben das Tor.

19. Minute:
ecke Jovanovic mit einem klasse Solo über die linke Außenbahn, lässt Schwaab zunächst stehen und zieht in den 16er. Seinen Querpass fängt dann Schwaab im Nachgang ab auf Kosten einer Ecke.

18. Minute:
Die Ecke wird kurz ausgeführt, Ferati spielt dann scharf vors Tor, Keeper Koczor klärt in höchster Not.

17. Minute:
ecke Stuttgrat probiert es über links mit Heise und Maxim, Didavi erhält das Zuspiel, zieht in den Strafraum und holt zumindst die nächste Ecke heraus.

16. Minute:
michi fragt: 'was ist mit emiliano insua?' Heute nur auf der Bank, der schwäbische Linksverteiger wird wohl geschont.

15. Minute:
Die erste Viertelstunde ist rum! Weiterhin geht es ausgeglichen zu, ein Klassenunterschied ist bis dato nicht erkennbar.

14. Minute:
Maxim mt dem gefährlichen Freistoß von links an den Fünfer, Keeper Koczor ist erst im Nachfassen sicher, dann aber mit Macht.

13. Minute:
Der Freistoß bringt den Gastgebern nichts ein, Stuttgart baut nun langsam auf.

12. Minute:
Schwaab mit dem Foulspiel an Jovanovic, Schiri Meyer ermahnt den Schwaben eindringlich.

12. Minute:
Spielerisch geht hier noch nicht viel, Stuttgart hat Schwierigkeiten beim Spielaufbau. Jena agiert weiterhin sehr frech.

11. Minute:
Naturschantle fragt: 'sind viele VFB Fans angereist?' Ein paar hundert Fans sind aus Stuttgart angereist.

10. Minute:
Kurios: Der Stadionsprecher fordert die Zuschauer auf, zusammenzurücken. Draußen warten noch Fans auf Einlass.

9. Minute:
Bär tritt die Ecke von rechts hoch rein, Klingbeil stützt sich beim Kopfball aber auf - Abpfiff.

8. Minute:
ecke Bär geht über links und hat viel Platz, seine Flanke wird zur ersten Ecke der Hausherren geblockt.

6. Minute:
Die Stimmung ist natürlich bestens, die Erwartungen sind nach dem Sensationssieg in der ersten Runde gegen den Hamburger SV groß.

5. Minute:
Vojvoda geht über rechts und flankt an den zweiten Pfosten, Bär ist reingelaufen, kann die Kugel bei der Annahme aber nicht unter Kontrolle bringen.

4. Minute:
Jena versteckt sich hier nicht und spielt gut mit. Stuttgart hat es mit einem hochmotivierten Gegner zu tun.

3. Minute:
Die Ecke von links durch Didavi brint nichts ein, Jenas Abwehr klärt sicher.

2. Minute:
ecke Werner mit dem ersten Abschluss der Gäste, abgefälscht landet die Kugel im Toraus - Ecke.

1. Minute:
Knapp zehn Grad sind angesagt, es ist trocken. Der Rasen zeigt sich in einem guten Kleid. Die Hütte ist mit 18.000 Zuschauern restlos ausverkauft, ein paar hundert Stuttgarter Fans sind auch dabei.

1. Minute:
Schiedsrichter Meyer pfeift die 1. Hälfte an. Jena hat Anstoß.

Stuttgart: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Klein, Sunjic, Baumgartl und Heise - zentrales Mittelfeld mit Schwaab und Ferati, auf den Außen Didavi und Maxim - im Sturm Harnik und Werner. Im Tor steht Tyton. Änderungen (im Vergleich zum Ligaspiel): Maxim, Heise und Ferati für Gruezo, Insua und Rupp.

Jena: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Eismann, Klingbeil, Gerlach und Krstic - zentrales Mittelfeld mit Krauße und Erlbeck, auf den Außen Vojvoda und Bär - im Sturm Jovanovic und Starke. Im Tor steht Koczor. Änderungen (im Vergleich zum Ligaspiel): keine.

Die DFB-Pokal-Bilanz: Es gab insgesamt zwei Aufeinandertreffen. Im Jahre 1994 gewann der VfB mit 2:0, in 2008 verloren die Schwaben im Elfmeterschießen mit 4:5. Die Kapitäne: Klingbeil bei Jena und Harnik bei Stuttgart.

Jena-Trainer Uluc stehen folgende Spieler nicht zur Verfügung: Eckardt (Innenbandriss im Knie). VfB-Coach Zorniger blickt auf eine lange Verletztenliste: Rupp (Hand-OP), Gentner (Achillessehnenprobleme), Kostic (Aufbautraining), Ginczek (Bandscheiben-OP), Kruse (Aufbautraining), Dié (Muskelverletzung) und Langerak (Knie-OP).

"Man kann sich darauf einstellen, dass es eine hitzige Atmosphäre wird", erwartet VfB-Coach Zorniger eine heiße Partie und warnt: "Man wird sich in Jena definitiv was ausmalen. Wer den HSV schlägt, der spielt gegen uns nicht nur, um gut auszusehen."

Der VfB Stuttgart musste in der Liga am vergangenen Spieltag in Leverkusen mit der bitteren 3:4-Niederlage nach zweimaliger Zwei-Tore-Führung wieder einen herben Rückschlag hinnehmen. Erneut gut gespielt, aber nicht über die Runden gebracht - so das Fazit. In der Liga stehen die Schwaben wieder auf einem Abstiegsplatz, im Pokal soll nun das Achtelfinale erreicht werden.

Beim FC Carl Zeiss Jena läuft es sportlich rund: Seit sieben Spieltagen sind die Thüringer in der Regionalliga Nordost ungeschlagen und stehen derzeit mit 25 Punkten auf dem dritten Tabellenrang in Schlagdistanz zum Aufstiegsplatz in die Dritte Liga. Nun kommt der angeschlagene Bundesligist VfB Stuttgart ins Ernst-Abbe-Sportfeld, als Viertligist ist Carl Zeiss Jena dennoch Außenseiter mit aber durchaus Hoffnungen auf eine Pokalsensation.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Spiel FC Carl Zeiss Jena gegen den VfB Stuttgart. Die Partie kommentiert für Sie Oliver Schwab.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal