Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - FSV Frankfurt: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paderborn - FSV Frankfurt 1:1

31.10.2015, 15:13 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Proschwitz (32.)

1:1 Halimi (88.)

31.10.2015, 13:00 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 11.000

Das wars vom Match in Paderborn, ab 15.15 uhr sind wir von der Bundeslia wieder live für Sie dabei.

Enttäuschung in Paderbron. Das Team von Stefan Effenberg sah lange wieder sichere Sieger aus, muss aber am Ende mit einem Punkt gegen den FSV Frankfurt zufrieden sein. Der SCP hat es heute verpasst, der Führung aus der ersten Hälfte den zweiten Treffer folgen zu lassen. Allein Proschwitz hatte dazu zwei Mal die Möglichkeit. So kam es, wie es kommen musste. Zwei Minuten vor dem Abpfiff verwertete Halimi eine der wenigen Frankfurter Chancen zum Ausgleich!

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Paderborn, der SCP trennt sich mit 1:1 vom FSV Frankfurt!

90. Minute:
gelb Perdedaj mit der rüden Attacke gegen Saglik. Gelb für Perdedaj.

90. Minute:
Saglik mit der Ecke der Paderborner von links, aber da kommt kein Mitspieler im 16er ran...

90. Minute:
ecke Es gibt noch einmal Ecke für die Gastgeber!

90. Minute:
Es werden offiziell zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Ist das bitter für den SCP, der hier bislang fast nichts zugelassen hatte.

88. Minute:
tor Tooooooooor, Halimi gleicht zum 1:1 für Frankfurt aus! Der quirlige Halimi lässt Wahl und Wydra rechts im 16er der Paderborner aussteigen udn überwindet dann auch noch Kruse aus 6 Metern zum Ausgleich!

88. Minute:
Halimi mit der FSV-Ecke von rechts, aber Paderborn kann sich zurächst befreien.

87. Minute:
ecke Golley holt rechts die Gästeecke raus. Wird's doch noch mal eng für den SCP?

86. Minute:
Und wieder die Gäste, aber Perdedajs geschipter Ball landet nur bei SCP-Keeper Kruse...

85. Minute:
chance Frankfurt versucht's mit allen Mitteln. Konrad mit dem Versuch aus 24 Metern, aber Kruse kann den Flachschuss entschärfen!

84. Minute:
Stefan Effenberg hält es nicht mehr auf der Bank, der dritte Sieg in der Liga in Folge ist nah.

83. Minute:
chance Im Anschluss an Sagliks Ecke knallt Wydra den Ball stark aus 21 Metern halbrechts aufs Tor und Weis im FSV-Kasten zeigt eine Klassetat! Er boxt den Ball mit einer Hand raus!

82. Minute:
ecke Ein verunglückter Ndjeng-Pass wird zur Ecke abgeblockt.

81. Minute:
Weiterhin hat der eingewechslte Halimi zwar viele Ballkontakte, bringt aber zu wenige Pässe dann auch an den Mann.

80. Minute:
Das Spiel ist unterbrochen, Fankfurts Perdedaj hat von Ouali etwas abbekommen, macht aber doch weiter.

79. Minute:
Mit Idir Ouali hat Effeneberg noch einmal einen pfeilschnellen Außenbahnspieler gebracht.

78. Minute:
auswechslung Idir Ouali kommt für Süleyman Koc ins Spiel

77. Minute:
gelb FSV-Kapitän Konrad mit dem absichtlichen Handspiel im Mittelfeld. Gelb für den Frankfurter.

76. Minute:
Ohne große Mühe kann Paderborn die Hessen auf Distanz halten. Dann die Konterchance für den SCP, aber Ndjeng kann Wydras Pass nicht erlaufen.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen, bislang hat der SC Paderborn, hier nur rund 47 % Ballbesitz, führt aber verdient.

74. Minute:
Das Match plätschert etwas dahin, den Frankfurtern fehlt weiterhin die zündende Idee.

73. Minute:
Paderborn ist gewartnt. Vor einer Woche hat FSv-Routinier Kapllani in der Nachspielzeit den Siegtreffer gegen St. Pauli gemacht.

72. Minute:
Tomas Oral wirkt etwas ratlos, seine drei Wechsel haben nicht wirklich etwas bewirkt.

71. Minute:
gelb Edmond Kapllani trifft Hartherz von hinten in der Wade, er sieht die erste Gelbe der Partie.

71. Minute:
Taktisch ändert der Wechsel beim SCP nichts, allerdings ist Ndjeng etwas defensiver eingestellt.

70. Minute:
auswechslung Marcel Ndjeng kommt für Moritz Stoppelkamp ins Spiel

70. Minute:
Bei den Gästen spielt Barry inzwischen für Gugganig in der Inneverteidigung.

68. Minute:
Naja, FSV-Kapitän mit dem Weitschussversuch, aber keine Gefahr für Kruse im SCP-Kasten.

67. Minute:
Nun kommt noch einmal richtig Stimmung im Stadion auf. Der SCP ist dank Effenberg wieder da.

66. Minute:
chance Dann doch die Chance für die Hessen. Abwehrmann Ballas ist mit aufgerückt und setzt seinen Kopfball aus 8 Metern nur um Zentimeter rechts vorbei! Das war knapp!

65. Minute:
Damit hat FSV-Coach Tomas Oral nun ein deutliches Offensivsignal gesetzt.

64. Minute:
auswechslung Timm Golley kommt für Zlatko Dedic ins Spiel

64. Minute:
auswechslung Edmond Kapllani kommt für Lukas Gugganig ins Spiel

63. Minute:
Frankfurt fällt weiterhin zu wenig ein, um die SCP-Abwehr einmal in Unordnung zu brinegn.

62. Minute:
chance Im Anschluss an die Ecke bringt Saglik den Ball knallhart von links vors Tor, aber Proschwitz kommt am 5er einen Schritt zu spät!

62. Minute:
ecke Dennoch gibt es die erste Ecke für den SCP.

62. Minute:
Frankfurt riskiert mt zunehmender Spielzeit immer mehr. Nun greifen die Gäste sehr früh an.

61. Minute:
pieps fragt: "Was macht Effe? Ist er ruhig oder rennt er an der Linie rum?" Ungläubig, aber fast wortlos hat er eben die vergebene Chance mit ansehen müssen.

60. Minute:
Eine Sunde ist gespielt, bislang hat der SC Paderborn, hier rund 49 % Ballbesitz und führt weiterhin.

59. Minute:
Das wäre die Vorentscheidung in diesem Match egwesen. So darf der FSV weiter hoffen.

58. Minute:
chance Unglaublich! Koc mit der mustergültigen Hereingabe von rechts vors Tor genau auf Proschwitz, aber der knallt das Leder aus 6 Metern über den Querbalken! Effenberg kann es nicht fassen!

57. Minute:
auswechslung Mahir Saglik kommt für Kevin Stöger ins Spiel

56. Minute:
Dann noch einmal die Paderborner. Hartherz nimmt links Fhart auf und seine Mischung aus Schuss und Flanke kann Weis erst im Nachfassen entschärfen!

55. Minute:
Dann einmal die Konterchance für die Gastgeber, aber Koc kommt gegen gleich drei Gegner nicht durch..

54. Minute:
Viel Spanung kommt da nicht auf. Paderborn macht kaum noch etwas nach vorn, steht aber hinten sicher.

53. Minute:
Frankfurt hat nun zwar mehr Ballbesitz, aber der letzte Ball will nicht gelingen.

52. Minute:
Ermahnung vom Schiri für Frankfurts Hitzkopf Perdedaj, der an Stoppelkamp geraten war.

51. Minute:
Noch tut sich vor den Toren nicht viel. Paderborn lässt den FSV überhaupt nicht zur Entfaltung kommen.

49. Minute:
Frankfurts neuer Mann, Hlaimi, zeigt sich gleich sehr agil und reißt das Spiel an sich.

48. Minute:
Paderborn attackiert nun recht früh und das behagt den Gästen überhaupt nicht.

47. Minute:
Beim FSV Frankfurt ist nun Perdedaj in die Viererkette gerückt. Besar Halimi spielt im offensiven Mittelfeld.

46. Minute:
auswechslung Besar Halimi kommt für Alexander Huber ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht's, Referee Rohde hat die zweite Hälfte freigegeben. Der FSV Frankfurt hat nun Anstoß.

Verdiente Halbzeitführung für Effenbergs Paderborner. Nach eher zaghaftem Beginn steigert sich der SCP in dieser ersten Hälfte. Frankfurts zunächst sichere Abwehr konnte dem Druck dann nur gut eine halbe Stunde standhalten, bis Proschwitz eine Narey-Flanke ungedeckt einköpfte. Nun ist Frankfurt gefragt, oder schafft der SCP den dritten Dreier in Folge? Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause in Paderborn, der SCP führt mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt.

45. Minute:
Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte.

45. Minute:
Die Freistoßfinte der Gäste misslingt, wie auch der schnelle Gegenzug der Paderborner.

44. Minute:
Es gibt noch einmal Freistoß für die Gäste rund 33 Meter vor dem SCP-Kasten.

43. Minute:
Erneut sorgt Paderborns Youngster rechts für Betrieb, aber am Ende kann der FSV die Hereingabe wieder herausschlagen.

42. Minute:
Stoppelkamp mit der Freistoßflanke. Proschwitz erobert am 16er den Ball, aber sein Flachschuss bleibt hängen....

41. Minute:
Aufs Tor hat der FSV Frankfurt noch gar nicht geschossen, Tomas Oral wird nicht zufrieden sein.

40. Minute:
Auf der anderen Seite dann der lange Ball auf Koc, doch FSV-Keeper Weis ist sicher vor ihm zur Stelle.

39. Minute:
Kruska mit der Gästeecke von rechts, aber Paderborn kann sich zunächst befreien. Im Anschluss dann der Hacken-Pass von Dedic auf Perdedaj. Aber der setzt den Ball aus 19 Metern meilenweit drüber...

38. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

37. Minute:
Frankfurt probiert nun mehr nach vorn, aber bislang fehlt die Präzision im "letzten Drittel".

35. Minute:
Mit einem Dreier heute würde der SC Paderborn endlich Kontakt zum gesicherten Mittelfeld aufnehmen.

34. Minute:
Die Hessen werden jetzt mehr als nur vereinzelte Konter zeigen müssen.

33. Minute:
Es hatte sich angedeutet, das war der vierte Saisontreffer von Nick Proschwitz!

32. Minute:
tor Toooooooooor, Nick Proschwitz trifft zum Paderborner 1:0! Narey mit der guten Flanke von rechts vors Tor und Nick Proschwitz wuchtet das Leder aus 4 Metern in die Maschen!

32. Minute:
Eine gute halbe Stunde ist rum, bislang hat der SC Paderborn, hier rund 63 % Ballbesitz und nun auch erste Chancen.

31. Minute:
Die Ecke der Gäste von rechts bringt nichts ein...

30. Minute:
ecke Barry holt die zweite FSV-Ecke heraus.

30. Minute:
chance Das 1:0 liegt in der Luft! Stoppelkamp mit der Flanke und dann setzt Koc den Kopfball aus 7 Metern zwei Meter links vorbei!

29. Minute:
Erstmals brennt es im Frankfurter 16er! Hartherz mit der guten Flanke von links, Weis springt vorbei, aber auch Proschwitz kommt am 5er nicht ran. Dusel für den FSV.

28. Minute:
Und wieder der SCP, aber Dominik Wydras Flachschuss aus 20 Metern geht doch deutlich links vorbei...

27. Minute:
Noch steht die Frankfurter Abwehr sicher, aber der Druck der Gastgeber nimmt zu.

26. Minute:
Ben fragt: "Wie viele FSV-Fans sind im Stadion?" Naja, bestenfalls 200.

25. Minute:
Und wieder die Gastgeber. Rechts Stoppelkamp mit der Flanke von der Grundlinie einmal im hohen Bogen über den 5er hinweg...

24. Minute:
So langsam läuft es besser bei den Gastgebern, nun kommt auch einmal so etwas wie Torgefahr auf.

23. Minute:
Die Paderborner Fans stehen schon auf, als Proschwitz rechts in den 16er der Gäste eindringt. Aber die Fahne ist oben - Abseits.

21. Minute:
So muss es gehen beim SCP. Über die Außen müssen die Ostwestfalen die Löcher reißen.

20. Minute:
Es geht doch, Paderborn mit Stöger, der links Koc steil schickt. Dann der Abschluss von Koc links aus 14 Metern - aber weit drüber.

19. Minute:
Stefan Effenberg dirigiert seine SCP-Truppe von der Seitenlinie nach vorn. Das war bislang zu wenig.

18. Minute:
James ffagt: "An wen geht hier die erste Viertelstunde?" Paderborn hat deutlich mehr Ballbesitz, aber strahlt keinerlei Torgefahr aus. Bislang alles völlig offen.

17. Minute:
Stöger nimmt rechts Fahrt auf und wird von Ballas gelegt. Es gibt Freistoß für den SCP:

16. Minute:
Die ersten zaghaften Pfiffe im Stadion, als Bakalorz direkt zum Gegner passt.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist rum, bislang hat der SC Paderborn, hier zwar rund 67 % Ballbesitz, aber keine Torchancen.

14. Minute:
Dann die Gastgeber einmal mit etwas mehr Dampf, aber Stöger kommt links letztlich nicht an Barry vorbei.

13. Minute:
Die Ecke der Gäste verpufft, Offensivfoul von Dedic.

12. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

12. Minute:
chance Der erste Torschuss der Partie. Barry leitet rechts für Frankurt ein, schickt Pires steil in den 16er, aber der scheitert am herausstürzenden Kruse!

11. Minute:
Weiterhin wirkt hier das Spiel der Gäste etwas reifer. Paderborn kommt kaum in Strafrraumnähe.

10. Minute:
Szenenapplaus für Paderborns Hartherz, der Barry locker den Ball abläuft.

9. Minute:
Noch warten die rund 10.000 Fans auf die erste Torchance. Frankfurt mit Kruska, aber sein Pass auf Dedic ist zu ungenau.

9. Minute:
Schwierige Bedingungen für SCP-Keeper Kruse, der in die tief stehende Sonne schauen muss.

7. Minute:
Koc versucht's rechts für die Gastgeber, aber an Haji Safi kommt er nicht vorbei.

6. Minute:
Kurios, Fanol Perdedaj war mit Schiri Rpohde zusammengerauscht. Er kann aber weiter machen.

5. Minute:
Frankfurts Fanol Perdedaj hat etwas abbekomemn, der Frankfurter muss behandelt werden.

4. Minute:
Frankfurt ist bislang das aktivere Team, der SC Paderborn tut sich noch schwer.

3. Minute:
Harmlos, Ehsan Haji Safi mit dem Freistoß aufs Tor von Kruse, aber der kann den Ball locker abfangen.

3. Minute:
Freistoß für den FSV Frankfurt rund 25 Meter vor dem SCP-Kasten.

2. Minute:
Effenberg hat seine Elf auf gleich fünf Positionen verändert. Heinloth, Brückner, Ndjeng, Saglik und Lakic sind raus, Narey, Wahl, Hartherz, Stöger und Proschwitz kommen dafür neu in die Startelf.

1. Minute:
Beste Bedingungen in Paderborn, bei rund 13 Grad scheint die Sonne. Das Stadion ist leidlich gefüllt, es kann losgehen.

1. Minute:
Es geht los, Rene Rohde hat das Match in Paderborn angepfiffen, der SCP hat Anstoß!

Schiri Rene Rohde führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Personell muss der FSV weiterhin auf ihren Abwehrchef Joan Oumari, verzichten, der noch eine Rotsperre absitzen muss. Zudem fehlt der Langzeitverletzte Heinrich Schmidtgal (Reha nach Knie-OP). Vom Hype um SCP-Coach Effenberg wollte Oral übrigens nichts wissen. "Wir spielen gegen den SC Paderborn, nicht gegen Effenberg."

"Auch wenn die Tabelle derzeit anders aussieht, liegt die Favoritenrolle in meinen Augen ganz klar bei Paderborn?, zeigt FSV-Coach Tomas Oral reichlich Respekt vor der Effenberg-Elf. Doch Oral legte aber noch nach. "Für uns gilt es auch in diesem Spiel, ganz hart die Punkte zu holen."

Der FSV Frankfurt war nah dran an der Pokalsensation gegen Hertha BSC. Am Ende musste sich die Elf von FSV-Coach Tomas Oral dem Bundesligisten mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. "Wir waren über 120 Minuten das bessere Team", lobte Oral seine Truppe nach dem Match.

Stefan Effenbergs großen Worten vor dem Pokalausflug nach Dortmund folgte eine heftige 1:7-Klatsche. Der neue SCP-Coach dürfte in den letzten drei Tagen eher als Psychologe denn als Fußballtrainer gefragt gewesen sein. ?Die Mannschaft muss aus dieser Niederlage lernen ? aber auch ich?, gab sich der ?Tiger? nach der Pleite beim BVB handzahm. Heute wartet wieder der Liga-Alltag auf den Bundesliga-Absteiger und im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt will Effenberg den dritten Dreier in der Liga in Folge einfahren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel SC Paderborn gegen den FSV Frankfurt. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Thomas Ratzke.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal