Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - Karlsruher SC 0:0 - 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Nürnberg - Karlsruhe 0:0

03.11.2015, 08:21 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

02.11.2015, 20:15 Uhr
Nürnberg, Grundig Stadion
Zuschauer: 25.439

Das war's aus Nürnberg und vom 13. Spieltag der 2. Liga, morgen läuft ab 20.30 Uhr im Ticker aber schon wieder die Berichterstattung von den Spielen in der Champions League.

Keine Tore in Nürnberg, nach einer abwechslungsreichen Zweitligapartie auf überdurchschnittlichem Niveau trennen sich der FCN und der Karlsruher SC mit einem am Ende leistungsgerechten 0:0-Unentschieden. Die Gastgeber hatten zwar die besseren Möglichkeiten, mit 15 Torschüssen in einem Auswärtsspiel haben sich die Karlsruher hier aber auch keineswegs versteckt. Am Ende war es Schlussmann Orlishausen, der seinem Team hier den Punktgewinn rettete, die Gastgeber wurden für ihren Endspurt nicht belohnt. In der Tabelle hilft das Remis von heute keinem der Beteiligten so recht weiter, der Club bleibt Zehnter, Karlsruhe folgt mit einem Punkt Rückstand auf dem elften Platz.

90. Minute:
Dann ist aber auch Schluss, nach knapp drei Minuten Nachspielzeit pfeift Schiri Aarnink die Partie ab.

90. Minute:
Dann hat Torres nach einem Fehler in der Club-Abwehr tatsächlich noch das Tor für die Gäste auf dem Fuß, der Joker wird aber wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

90. Minute:
Schöpf nochmal mit einer Freistoßflanke für die Gastgeber, sein Ball kommt aber nicht erfolgversprechend vor das Tor der Karlsruher.

90. Minute:
gelb Gelb für Enrico Valentini

90. Minute:
Burgstaller stemmt sich beim FCN weiter gegen den Punktverlust, sein Schuss aus halblinker Position zischt aber doch weit am langen Pfosten vorbei.

89. Minute:
Den hohen Ball vor seinen Kasten schnappt sich aber der lange Orlishausen, wieder nutzen die Gäste im Anschluss eine Chance zum Gegenangriff nicht.

88. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

88. Minute:
Nürnberg mit dem letzten Anrennen, wieder bekommen die Hausherren auf der linken Seite einen Eckstoß zugesprochen.

87. Minute:
Die Karlsruher verdaddeln aber die sich anschließende Möglichkeit zum schnellen Gegenangriff, die Uhr läuft aber weiter für die Gäste runter.

86. Minute:
Auch aus dieser Ecke resultiert aber keine Torgefahr und dann legt sich Orlishausen den Ball zum Abschlag zurecht.

86. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

85. Minute:
Fünf Minuten bleiben den Gastgebern hier noch, wieder lenkt KSC-Keeper Orlishausen einen Ball zur Ecke für den Club um den Pfosten.

84. Minute:
Wechsel beim KSC, Manzon ersetzt den heute keineswegs schlechten Nazarov.

83. Minute:
auswechslung Vadim Manzon kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

82. Minute:
chance Zuvor hatte Valentini noch einen Schuss von Leibold mit dem Kopf abgewehrt, die Karlsruher jetzt mit einer Abwehrschlacht und viel Einsatz im Defensivbereich.

81. Minute:
Dann fällt Blum im Strafraum der Gäste, Valentini war da zwar dran, ein Foulspiel lag aber wohl eher nicht vor.

80. Minute:
chance Boah, Orlishausen bewahrt den KSC vor einem Gegentreffer, gegen den aus Nahdistanz abschließenden Blum wehrt der Keeper mit einer reaktionsschnellen Glanzparade ab.

79. Minute:
Auch mit der sich anschließenden Ecke können die Nürnberger keine Gefahr vor dem gegnerischen Kasten herauf beschwören.

79. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

78. Minute:
Blum mit einem direkten geschossenen Freistoß aus über 30 Metern, der Joker der Gastgeber setzt den Ball aber nur in die Mauer.

78. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

77. Minute:
Im Anschluss an eine Ecke darf Valentini ungestört aus dem Halbfeld flanken, vor dem Tor wird Prömel aber wegen eines Schubsers zurück gepfiffen.

76. Minute:
Die anschließende Ecke für den KSC verpufft ohne Nachwirkung.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

75. Minute:
chance Dann Nazarov für den KSC mit einem Kopfball aus acht Metern halblinker Position, Kirschbaum im Tor der Nürnberger aber mit einer tollen Reaktion, den Ball lenkt er gerade noch so über die Latte.

74. Minute:
auswechslung Danny Blum kommt für Niclas Füllkrug ins Spiel

73. Minute:
Karlsruhes Yamada wird wegen eines Stürmerfouls weit in der gegnerischen Hälfte mit Gelb verwarnt.

73. Minute:
gelb Gelb für Hiroki Yamada

72. Minute:
Nürnberg wird jetzt aber vom eigenen Anhang nochmal nach vorne getrieben, Füllkrug wird dann aber in vorderster Position wegen eines Stürmerfouls gegen Stoll zurück gepfiffen.

70. Minute:
15:13 Torschüsse stehen für Nürnberg zu Buche, das Remis scheint demnach ein gar nicht so ungerechtes Resultat zu sein.

69. Minute:
Etwas mehr als 20 Minuten sind noch zu spielen, die Partie geht allem Anschein nach jetzt in die entscheidende Phase.

68. Minute:
Dann Burgstaller mit einer Flanke von der rechten Seite, vor dem Tor kann Leibold den Ball aber in aussichtsreicher Position nicht behaupten.

67. Minute:
Hektische Betreibsamkeit auf der Bank der Nürnberger, Coach Weiler will offenbar den ersten Wechsel vornehmen.

66. Minute:
Da war zwar sicher der Zufall mit im Spiel, trotzdem haben jetzt die Nürnberger das Glück, hier nicht in Rückstand zu geraten.

65. Minute:
chance Krebs für den KSC mit einem Lattentreffer, nach einer harten Hereingabe von Valentini stochert der Schütze den Ball aus 11 Metern ebenfalls ans Gebälk.

64. Minute:
Yamada dann mal wieder mit einem Abschluss für die Gäste, aus knapp 20 Metern zentraler Position setzt der Japaner den Ball aber links am Tor vorbei.

63. Minute:
Stürmer für Stürmer, der kopfballstarke Diamantakos kommt beim KSC für den heute blass gebliebenen Hoffer.

63. Minute:
auswechslung Dimitrios Diamantakos kommt für Erwin Hoffer ins Spiel

62. Minute:
Der zweite Gebälk-Treffer für die Gastgeber, vom Glück verfolgt werden die Nürnberger hier nicht gerade.

61. Minute:
chance Margreitter nach der Ecke für den Club mit einem wuchtigen Kopfball an den linken Pfosten, da wäre Gäste-Keeper Orlishausen aber mal umsonst geflogen.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

60. Minute:
Schöpf mit dem sechsten Eckball für den Club, die Karlsruher können nur auf Kosten der nächsten Ecke gegen sich klären.

60. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

59. Minute:
Club-Keeper Kirschbaum pflückt eine Freistoßflanke von der rechten Seite sechs Meter vor seinem Kasten sicher ab.

58. Minute:
Es geht weiter für Valentini, Yamada kann den Ball im Mittelfeld derweil nicht behaupten und die Nürnberger kommen so wieder in Ballbesitz.

57. Minute:
Valentini wird draußen behandelt, seine Kollegen auf dem Feld starten aber auch ohne ihn wieder mit viel Schwung in die gegnerische Hälfte.

56. Minute:
Valentini am Boden, der Außenverteidiger der Gäste ist da auf Höhe der Mittellinie offenbar unglücklich umgeknickt.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang schon wieder gespielt, die Partie wird immer besser, Karlsruhe kann das hier auch weiter offen gestalten.

54. Minute:
Dann aber wieder ein schneller Gegenangriff der Karlsruher, ein 15-Meter-Schuss von Hoffer aus halblinker Position wird aber gerade noch so abgeblockt.

53. Minute:
Die Hereingabe des Österreichers wird aber abgefangen und dann rutscht dem nachrückenden Leibold die Kugel ins Toraus.

52. Minute:
Beide Akteure können aber ohne Behandlungspause weiter spielen, Burgstaller für den Club mit einem Sololauf über die linke Seite.

51. Minute:
Zum Glück für Kirschbaum hat da kein Karlsruher energisch nachgesetzt, im Mittelfeld prallen dann Yamada und Schöpf aufeinander.

50. Minute:
Nazarov nach einer Ecke für den KSC mit einem Flatterball aus halblinker Position, Club-Keeper Kirschbaum kann das Ding nur nach vorne wegklatschen.

50. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

49. Minute:
Die Gäste können die Partie aber zunächst offener gestalten, Torres beschäftigt Sepsi schon im Strafraum der Nürnberger.

48. Minute:
Dann kommen die Gäste mal wieder in die Hälfte der Nürnberger, Joker Torres läuft sich aber in halbrechter Position gegen zwei Mann fest.

47. Minute:
Ein erster Freistoß für den Club wird erneut abgefangen, wieder hatte Schöpf den Ball an den gegnerischen 16er geschlagen.

46. Minute:
Wechsel bei den Karlsruhern, der schnelle Torres kommt für den heute kaum auffallenden Barry, bei den Gastgebern wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Manuel Torres kommt für Boubacar Barry ins Spiel

46. Minute:
schiri Es geht weiter in der stimmungsvollen Nürnberger Arena, Anstoß hatten jetzt die Gastgeber.

Nullnummer zur Halbzeit, nach 45 Minuten steht es bei der Partie der gastgebenden Nürnberger gegen den KSC noch 0:0. Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Hausherren über weite Strecken mehr vom Spiel und mit Burgstaller den wohl torgefährlichsten Akteur hier in ihren Reihen, bei einem Pfostenschuss vergab der Österreicher die beste Einschussmöglichkeit für den Club. Karlsruhe setzt eher auf solide Abwehrarbeit und Konter, Yamada vergab die einzige Gelegenheit für die Gäste. Im zweiten Durchgang wird hier aber sicher noch einiges passieren, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Dann geht es schon in die Schlussminute der ersten Halbzeit und Schiri Aarnink pfeift pünktlich ab.

44. Minute:
Dann Burgstaller auf Höhe der Mittellinie mit einem Foul an Valentini, den anschließenden Freistoß spielen die Karlsruher aber erstmal "hinten rum".

43. Minute:
Die Ecke für den KSC wird abgefangen, Nürnberg kontert, Barry unterbindet dies mit einem Foulspiel an Schöpf und sieht dafür konsequenterweise die Gelbe Karte.

43. Minute:
gelb Gelb für Boubacar Barry

42. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

42. Minute:
Konter der Karlsruher über die rechte Seite, Barry holt dort gegen Sepsi mal wieder einen Eckball für die Gäste heraus.

41. Minute:
chance Dann aber wieder Burgstaller mit dem zweiten Ball nach einer Freistoßflanke, aus knapp 25 Metern setzt er den Ball nur knapp links am Tor der Gäste vorbei.

40. Minute:
Es geht in die letzten fünf Minuten des ersten Durchgangs, die Karlsruher können sich in dieser Phase ein wenig vom Dauerdruck der Gastgeber befreien.

39. Minute:
User Frido fragt nach der Spielkleidung der Karlsruher. Die Gäste sind hier in weiß-blau gestreiften Trikots und weißen Hosen angetreten.

38. Minute:
Valentini schnippelt den Ball aber aus 25 Metern weit über den Kasten, da war mehr drin für die Gäste aus Karlsruhe.

37. Minute:
Es folgt ein Freistoß für den KSC, Valentini legt sich in halblinker Position den Ball zurecht.

37. Minute:
Freistoß für Karlsruher SC

36. Minute:
Auch aus dem nächsten Eckball resultiert keine direkte Torgefahr, die Hausherren belagern jetzt aber den gegnerischen Strafraum.

36. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

35. Minute:
Schöpf mit der Hereingabe von der rechten Seite, ein Abschluss von Burgstaller wird dann zum nächsten Eckball abgefälscht.

35. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

34. Minute:
Mauersberger stoppt Burgstaller, einen Querpass des Nürnberger Angreifers klärt der Abwehrspieler des KSC ins Toraus.

33. Minute:
Nürnberg tastet sich hier praktisch an das 1:0 heran, aus Sicht der Gäste ist das Ergebnis bis hierhin inzwischen als glücklich zu bezeichnen.

32. Minute:
Füllkrug dann mit dem nächsten Abschluss für den FCN, aus zehn Metern halbrechter Position setzt er den Ball aber rechts am Tor vorbei.

31. Minute:
Wieder waren die Gastgeber da nach einem Eckstoß gefährlich, im Saisonverlauf haben die Nürnberger bereits sieben Mal nach Ecken getroffen.

30. Minute:
Füllkrug nach der Ecke mit einem Kopfball ins Tor der Karlsruher, Schiri Aarnink hatte aber offenbar einen Nürnberger im Abseits gesehen.

29. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

29. Minute:
Burgstaller holt auf der rechten Seite gegen Valentini den nächsten Eckball für die Hausherren heraus.

28. Minute:
Nürnberg legt jetzt aber deutlich einen Zahn zu und drängt den Gegner in dessen Hälfte zurück.

27. Minute:
Burgstaller dagegen fackelt nicht lange, aus 18 Metern zieht der Österreicher im Club-Trikot ab, sein Drehschuss segelt aber über den Kasten hinweg.

26. Minute:
Schöpf lässt sich als heimlicher Spielmacher beim FCN immer wieder weit zurück fallen, Füllkrug kann den Ball nach seinem Anspiel aber in der Spitze nicht behaupten.

25. Minute:
20 Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen, Nürnberg hat mehr Ballbesitz, die Gäste führen dafür nach Torschüssen.

24. Minute:
Dann rauscht die nächste Flanke von Leibold durch den Strafraum der Karlsruher, weder Freund noch Feind kommen an diesen Ball heran.

23. Minute:
User karli fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 1.000 Anhänger des KSC unterstützen hier heute abend ihr Team.

22. Minute:
Leibold für den Club mit einer scharfen Hereingabe von der linken Seite, Stoll grätscht den Ball aber für die Gäste weit aus der Gefahrenzone.

21. Minute:
Nürnbergs Leibold mit einem Foul an Prömel, den anschließeden Freistoß aus 30 Metern Torentfernung versemmelt dann Yamada.

20. Minute:
20 Minuten sind inzwischen gespielt, das ist hier eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten.

19. Minute:
Auch dieser Eckball für die Nürnberger bleibt aber zunächst ohne Folgen.

18. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

18. Minute:
Dann wieder ein Konter der Gastgeber über den starken Füllkrug, dessen Ablage grätscht Stoll aber vor dem einschussbereiten Schöpf zur Ecke ins Toraus.

17. Minute:
Dann die Ecke auf der anderen Seite, erneut Burgstaller kommt danach aber aus 15 Metern nicht zum Abschluss.

17. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

16. Minute:
Aus der sich anschließenden Ecke für den KSC resultiert keine Torgefahr.

15. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

15. Minute:
chance Konter der Karlsruher über Krebs und Yamada, der zehn Meter vor dem Kasten dann aber in aussichtsreicher Position den Ball nicht mehr auf das Tor bringen kann.

14. Minute:
chance Burgstaller setzt nach, aus 16 Metern zentraler Position trifft er aber nur den Pfosten, KSC-Keeper Orlishausen hatte da noch eine Hand dran.

13. Minute:
Dann taucht Burgstaller mit all seiner Präsenz im 16er der Karlsruher auf, Kempe kann dem Angreifer noch gerade so den Ball vom Fuß spitzeln.

12. Minute:
Dann erneut Schöpf mit einem Freistoß für den Club, wieder wird seine Flanke aber noch weit vor der Gefahrenzone vor dem Tor der Gäste abgefangen.

11. Minute:
Zehn Minuten sind inzwischen gespielt, noch warten wir hier auf den ersten Torschuss der Gastgeber.

10. Minute:
Dann läuft Nürnbergs Füllkrug den zögerlich agierenden KSC-Keeper Orlishausen an, der Ball prallt aber nur vom Fuß des Angreifers ins Toraus.

9. Minute:
Nazarov dann mit einem Abschluss für den KSC, aus 22 Metern setzt er den Ball aber doch weit am Tor der Gäste vorbei.

8. Minute:
Die sich daraus ergebende Konterchance lassen die Gäste dann mehr oder weniger verstreichen, nur ganz langsam tastet man sich in die gegnerische Hälfte.

7. Minute:
Schöpf für den Club mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld, der Ball kommt aber nicht mal bis in den 16er der karlsruher.

7. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

6. Minute:
Jetzt geht es hier im Mittelfeld hin und her, die Nürnberger inzwischen mit mehr Engagemant und Spielkontrolle.

5. Minute:
Nürnbergs Schöpf wird auf der rechten Angriffsseite der Hausherren wegen eines aber wohl eher unabsichtlichen Handspiels zurück gepfiffen.

4. Minute:
Die Gäste aber weiter mit überraschend viel Offensivdrang, die Nürnberger sind so bisher fast nur in der Defensive gefordert.

3. Minute:
Dann läuft sich Hoffer gegen Brecko fest, auf beiden Seiten muss man sich hier noch auf den heutigen Gegner einstellen.

2. Minute:
Bulthuis klärt nach einem langen Ball der Gäste gegen den allein auf weiter Flur stehenden Hoffer, Club-Keeper Kirschbaum muss so nicht mehr eingreifen.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gäste aus dem Badischen, Nürnberg kommt dann aber auf der linken Seite mit Sepsi in Ballbesitz.

1. Minute:
Los geht's in Nürnberg, Schiri Arne Aarnink hat den Ball soeben freigegeben.

Rurik Gislason, Jürgen Mössmer und Sebastian Kerk fehlen bei den Nürnbergern weiter verletzungsbedingt, beim KSC stehen Manuel Gulde und Bjarne Thoelke sowie der gesperrte Dominic Peitz nicht zur Verfügung. Für Peitz hat Coach Kauczinski Gaetan Krebs in die Startformation beordert, ansonsten wurden auf beiden Seiten im Vergleich zum jeweils letzten Spiel keine personellen Veränderungen vorgenommen.

Markus Kauczinski hat als Trainer der Karlsruher eine klare Vorgabe formuliert: "Wir wollen ein harter Gegner sein und spielen wie immer auf Sieg. Dass wir auswärts gewinnen können, haben wir bereits bewiesen", so der KSC-Coach. "Natürlich wissen wir um die Heimstärke der Nürnberger, aber wir haben schon andere starke Gegner gehabt und gezeigt, dass wir uns behaupten können."

Club-Coach Rene Weiler geht davon aus, dass seine Elf heute vor "einem Spiel auf Augenhöhe, das uns alles abverlangen wird" steht. "Karlsruhe ist gut drauf, sie werden immer stabiler", gab der Schweizer über den Gegner zu Protokoll. Eine klare Zielvorgabe ließ sich der Trainer der Nürnberger dann aber doch noch entlocken: "Wir wollen gewinnen, auch wenn wir um die Schwere der Aufgabe wissen."

In der Liga aber hat der FCN vier Spiele in Folge nicht für sich entscheiden können, zuletzt kam man beim Schlusslicht in Duisburg nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Beim KSC dagegen man blickt nach einem verkorkstem Saisonstart auf eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage zurück, vor einer Woche gewannen die Karlsruher das Prestigeduell gegen Kaiserslautern glatt mit 2:0.

Für die Nürnberger bot sich unter der Woche im DFB-Pokal zumindest mal wieder die Gelegenheit, sich an ruhmreiche Zeiten zu erinnern. Mit einem umjubelten 5:1-Heimsieg über Fortuna Düsseldorf zogen die Franken in die dritte Runde ein, wo nun zum nächsten Heimspiel die Hertha aus Berlin erwartet wird.

Montagsspiel in Nürnberg, zum Abschluss des 13. Spieltags treten unter Flutlicht und vor immerhin über 25.000 Zuschauern der Club und der Sportclub aus Karlsruhe gegeneinander an. Die beiden Traditionsvereine gehörten als langjährige Erstligisten vor Saisonbeginn zumindet in den weiteren Kreis der Aufstiegskandidaten, bewegen sich zurzeit aber jeweils lediglich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 20 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Nürnberg gegen den Karlsruher SC. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal