Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

MSV Duisburg - SC Freiburg live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Duisburg - Freiburg 1:1

07.11.2015, 12:46 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Bröker (42.)

1:1 Abrashi (62.)

07.11.2015, 13:00 Uhr
Duisburg, Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer: 15.311

So, das war's aus Liga zwei. Jetzt rollt der Ball gleich in der Bundesliga. Sie können natürlich ab 15.15 Uhr weiter live beim Live-Ticker dabei sein.

Der MSV Duisburg und der SC Freiburg trennen sich leistungsgerecht mit einem 1:1. Die Duisburger haben sich diesen Punkt hart erarbeitet. So kann sich Trainer Ilia Gruev bei seinem Einstand zumindest über einen Punkt freuen. Die Duisburger haben mit viel Leidenschaft gekämpft. Spielerisch waren aber auch heute wieder sehr viele Mängel zu sehen. Freiburg hängt dagegen weiter in der Krise fest. Positiv ist da nur zu erwähnen, dass man bis morgen zumindest die Tabellenspitze zurück hat.

90. Minute:
Und dann pfeift Schriever das Spiel ab.

90. Minute:
Schiri Schriever ist hier bei seiner kleinlichen Linie geblieben.

90. Minute:
gelb Mujdza steigt hart ein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Konter über Janjic. Der bringt keine Gefahr, aber viel Zeit.

89. Minute:
gelb Es wird immer hektischer. Obinna sieht jetzt auch noch Gelb.

88. Minute:
Grifo zieht einen Freistoß in die Box. Ratajczak ist draußen und wird unterlaufen. Der Keeper muss behandelt werden. Dann geht es weiter mit einem Freistoß für den MSV:

87. Minute:
auswechslung Jonas Föhrenbach kommt für Mike Frantz ins Spiel

87. Minute:
Duisburg steht sehr tief. Freiburg rennt an.

86. Minute:
Obinna zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball kommt direkt auf den Mann. Schwolow fängt die Kugel sicher.

85. Minute:
auswechslung Dustin Bomheuer kommt für Tim Albutat ins Spiel

83. Minute:
Die Zebras müssen jetzt zittern. Die Vorteile liegen nun alle bei den Gästen aus Freiburg.

82. Minute:
gelb/rot Taktisches Foul von Meißner. Der sieht Gelb. Seine zweite. Das heißt Gelb-Rot.

81. Minute:
Die Duisburger dürfen jetzt nicht versuchen das Ergebnis nur zu verwalten. Das könnte in die Hose gehen.

80. Minute:
Fehler von Holland. Meißner macht aber mit und klärt die Sache wieder auf.

79. Minute:
Christian Streich gibt weiterhin Anweisungen. Das Remis ist dem Trainer zu wenig.

78. Minute:
Die MSV-Fans sind weiterhin voll da. Sie stehen komplett hinter der Mannschaft.

77. Minute:
Kingsley Onuegbu hat ein gutes Spiel gezeigt. Er hat unglaublich viel für die Mannschaft gearbeitet.

77. Minute:
auswechslung Zlatko Janjic kommt für Kingsley Onuegbu ins Spiel

76. Minute:
Zlatko Janjic macht sich jetzt auch für einen Einsatz bereit.

75. Minute:
Die Freiburger wollen jetzt den Dreier. Die Duisburger halten aber noch dagegen.

74. Minute:
chance Philipp zieht knochentrocken aus 16 Metern in halblinker Position ab. Ratajczak ist etwas überrascht, hat den Ball aber im Nachfassen sicher.

74. Minute:
Langer Ball auf Wolze. Der ist zu früh gestartet - Abseits!

72. Minute:
Was bringt die Schlussphase? Die Freiburger haben jetzt schon 65% Ballbesitz.

71. Minute:
Die Grifo-Ecke bringt keine Gefahr. Duisburg kann klären.

70. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

69. Minute:
chance Freistoß für den MSV. Die Flanke kommt auf Feltscher. Der setzt den Ball mit dem Hinterkopf einen guten Meter neben das Tor.

68. Minute:
gelb Abrashi steigt hart ein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

68. Minute:
Feltscher flankt von der rechten Seite rein. in der Mitte fliegt Albutat knapp am Ball vorbei.

67. Minute:
Thomas Bröker war mit seinen Kräften am Ende. Da ging nicht mehr viel.

66. Minute:
auswechslung Kevin Scheidhauer kommt für Thomas Bröker ins Spiel

65. Minute:
Das Momentum liegt jetzt natürlich wieder bei den Freiburgern.

64. Minute:
Hufnagel spielt den Ball Petersen in den Lauf. Die Fahne ist oben - Abseits. Eine Fehlentscheidung. Das war gleiche Höhe. Petersen war frei durch.

63. Minute:
Wie das 1:0 war das auch ein Tor aus dem Nichts. Duisburg hatte das gerade ganz gut im Griff.

62. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Abrashi erzielt das 1:1 für Freiburg. Abrashi hat den Ball im 16er und dazu Zeit und Platz. Er schlenzt das Leder aus 14 Metern in halblinker Position mit recht in den rechten Winkel. Für Ratajczak gibt es da gar nichts zu halten.

60. Minute:
Wirklich viel fällt den Freiburgern nicht ein. Da ist kein richtiges Aufbäumen zu spüren oder zu sehen.

58. Minute:
Christian Streich hat richtig schlechte Laune. Ihm gefällt das Spiel seiner Mannschaft nicht.

57. Minute:
gelb Meißner geht hart in einen Zweikampf. Er sieht die Gelbe Karte.

56. Minute:
chance Obinna zieht aus 16 Metern mit links ab. Schwolow fliegt und wehrt den Ball ab.

56. Minute:
"Ferdi" fragt, warum Branimir Bajic nicht in der Startelf steht. Der hat sich beim Aufwärmen vor dem Spiel am Rücken verletzt.

55. Minute:
Nach Torschüssen führen die Freiburger mit 8:6. Sie haben auch noch über 63% Ballbesitz. Das einzige Tor haben hier aber die Zebras erzielt.

54. Minute:
gelb Höhn legt Obinna an der Seitenauslinie. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

53. Minute:
Die Ecke, getreten von Grifo, bringt auch keine Gefahr.

52. Minute:
ecke Grifo versucht es über die rechte Seite. Gegen zwei Mann läuft er sich da fest. Es gibt zumindest eine Ecke.

50. Minute:
Die Freiburger schaffen es nicht, sich mal in der Hälfte des Gegners festzusetzen.

49. Minute:
Im Moment sieht es noch nicht danach aus, als ob die Freiburger einen echten Plan hätten.

48. Minute:
Grifo zieht einen Freistoß von rechts in die Box. Ratajczak ist draußen, kommt aber nicht an den Ball. Er hat aber Glück, dass Höhn den Ball auch nicht auf das Tor bringt.

47. Minute:
Der Sportclub ist gefordert. Ein Remis wäre für den Aufstiegsaspiranten eigentlich schon zu wenig. Man spielt hier ja beim Schlusslicht der Liga.

46. Minute:
Die Duisburger sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Lucas Hufnagel kommt für Karim Guedé ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Schriever hat das Spiel wieder freigegeben.

Der MSV Duisburg führet zur Pause mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Die Gäste waren zu Beginn klar die bessere Mannschaft. Die Duisburger haben sich aber dann, unterstützt von den tollen Fans, immer besser ins Spiel rein gearbeitet. Ein schöne Kombination konnte dann Bröker zur Führung abschließen. Jetzt sind die Freiburger gefordert. Mal sehen, ob Christian Streich in der Pause die richtigen Worte findet. Es bleibt spannend. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Schriever pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Eine Minute wird noch nachgespielt.

43. Minute:
Die Fans sind aus dem Häuschen. Das sollte doch ein wenig Selbstbewusstsein bringen.

42. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Bröker erzielt das 1:0 für den MSV. Obinna wird im 16er angespielt. Der chipt den Ball quer zu Bröker. Der nimmt direkt ab und trifft aus sieben Metern in die lange Ecke.

41. Minute:
1.500 Fans sind aus Freiburg angereist, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

40. Minute:
Die MSV-Fans haben immer noch gute Laune. Sie würden eine Nullnummer sicherlich als Erfolg werten.

39. Minute:
Schiri Schriever zieht sehr schnell Gelb. Im Moment sieht es nicht danach aus, dass dieses Spiel mit 22 Mann auf dem Platz beendet wird.

38. Minute:
Wolze zieht den Freistoß von rechts in die Mitte. Da kann Abrashi mit dem Kopf klären.

37. Minute:
gelb Kempf legt Onuegbu. Der Freiburger sieht die Gelbe Karte.

36. Minute:
Es ist jetzt ein Spiel auf Augenhöhe. Aber es wirklich kein gutes Spiel.

35. Minute:
Den fälligen Freistoß setzt Grifo aus 25 Metern in die Mauer der Duisburger.

34. Minute:
gelb Wolze lässt Philipp auflaufen. Auch er sieht die Gelbe Karte.

33. Minute:
gelb Holland springt voll in Guedé rein. Er sieht dafür die Gelbe Karte. Für Holland ist das schon die achte in der laufenden Saison.

32. Minute:
auswechslung Mensur Mujdza kommt für Christian Günter ins Spiel

32. Minute:
Onuegbu zieht den Ball von rechts nach innen. Da findet sich erneut kein Mitspieler. Die Duisburger rücken zu zögerlich auf.

31. Minute:
Günter hat sich verletzt. Er muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus. Da hat er sich wohl an der Leiste verletzt.

30. Minute:
Petersen setzt sich im 16er gegen zwei Mann durch. Beim dritten Duisburger ist dann aber Schluss.

30. Minute:
Über solche Szenen ist man hier wirklich dankbar. Mehr davon, bitte...

29. Minute:
chance Freistoß für den MSV. Wolze zieht dann aus fast 30 Metern ab. Er setzt den Ball nur einen halben Meter über die Querlatte.

27. Minute:
Frantz schlägt den Ball lang nach vorne. Auch dieser Pass findet keinen Abnehmer.

25. Minute:
Dem Spiel fehlt das Tempo. Da ist wirklich noch sehr viel Luft nach oben.

23. Minute:
Bei den Duisburgern sieht man, dass ihnen die Mittel fehlen, um den Gegner mal dauerhaft unter Druck zu setzen.

21. Minute:
Konter der Duisburger. Grote passt an der linken Strafraumkante zum mitgelaufenen Bröker. Der Ball kommt nicht an.

20. Minute:
Die Duisburger agieren nur mit langen Bällen. Mehr fällt ihnen nicht ein. Das ist natürlich sehr leicht zu verteidigen.

18. Minute:
Eine Führung für die Gäste wäre auch nicht unverdient.

17. Minute:
chance Philipp zieht aus 17 Metern mit rechts ab. Ratajczak fliegt und lenkt den Ball mit den Händen gerade noch so an den Pfosten.

17. Minute:
Fehler der Duisburger im Aufbau. Die Freiburger können kein Kapital daraus schlagen.

16. Minute:
Die Stimmung bei den Duisburger Fans ist erstaunlich gut. Sie unterstützen ihr Team voll.

15. Minute:
Bei den Gästen aus Freiburg läuft der Ball etwas besser. Sie haben auch über 63% Ballbesitz.

13. Minute:
gelb Feltscher rutscht von hinten in den Mann rein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

12. Minute:
Chancen bleiben hier weiterhin Mangelware. Da kommt kaum eine Mannschaft mal bis zum 16er.

10. Minute:
gelb Frantz steigt hart ein. Er sieht die Gelbe Karte.

9. Minute:
Ein neuer Schwung ist bei den Duisburgern noch nicht zu erkennen. Sie wirken noch verunischert.

8. Minute:
Grifo zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Die Duisburger bekommen den Ball nicht weg. Schließlich kann Ratajczak sicher zupacken.

8. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

7. Minute:
Die Freiburger führen die Ecke kurz aus. Die verpufft auch sogleich im Nichts.

7. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

6. Minute:
Beide Teams tun sich noch sehr schwer. Da sind noch kaum Offensiv-Aktionen zu sehen.

4. Minute:
Obinna trifft Frantz mit der Hand im Gesicht. Es gibt noch nicht einmal einen Freistoß. Da hätte man eigentlich Gelb ziehen müssen.

3. Minute:
Frantz flankt den Ball von der rechten Seite in die Box. Ratajczak ist draußen und fängt den Ball ab.

2. Minute:
Die Bedingungen sind sehr gut in Duisburg. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 19° C. Der Rasen ist auch in einem sehr guten Zustand.

1. Minute:
Obinna zieht aus 20 Metern ab. Ihm rutscht der Ball über den Schlappen. Der fliegt dann weit am Tor vorbei.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Thorsten Schriever hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Duisburgs Bajic hat sich beim Aufwärmen am Rücken verletzt. Er wird von Bohl vertreten.

Beide Mannschaften standen sich in der 2. Bundesliga schon 20 Mal gegenüber. Die Statistik spricht leicht für die Duisburger. Die gewannen acht Spiele. Freiburg war fünf Mal erfolgreich. Immerhin sieben Spiele endeten mit einem Remis.

Personell haben beide Trainer ein paar Probleme. Duisburg muss auf Poggenberg, De Wit, Hajri, Klotz , Wiegel und Brandstetter verzichten. Bei den Gästen sind Hedenstaad, Kübler, Torrejon und Möller-Daehli nicht dabei

Und der Trainer weiß auch, dass da ein hartes Stück Arbeit auf seine Jungs zukommt. "Duisburg hat zuletzt nicht viele Gegentore bekommen und sie werden sich mit Sicherheit gegen uns zerreißen. Wir müssen Geduld haben und kontrolliert spielen, damit wir uns Chancen erarbeiten. Und wir sollten gleichzeitig dem Gegner möglichst keine gestatten, es wird ein hartes Stück Arbeit", so Streich.

Keine leichte Aufgabe. Denn mit dem SC Freiburg gastiert heute immerhin der Tabellenzweite in Duisburg. Doch auch die Breisgauer haben zuletzt geschwächelt. Seit zwei Spielen ist die Streich-Truppe in der Liga ohne Sieg. Die Tabellenführung ging an Leipzig verloren. Jetzt soll der Schalter natürlich wieder umgelegt werden.

Und der neue Coach ist sich seiner Verantwortung durchaus bewusst. "Der MSV gehört zu den Ikonen des deutschen Fußballs und ich werde alles in meiner Macht stehende tun, damit wir in der 2. Liga bleiben", sagt der 46-Järige. Und er fügt hinzu: "Oft sind es Kleinigkeiten, die am Ende über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Es ist noch nichts verloren, zwei Drittel der Saison liegen noch vor uns. Legen wir los."

Unter der Woche hat man beim MSV Duisburg die Reißleine gezogen. Sechs Punkte aus 13 Spielen sind einfach zu wenig für den Traditionsklub. Trainer Gino Lettieri musste gehen. Jetzt soll Ilia Gruev die Zebras aus dem Tabellenkeller führen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel MSV Duisburg gegen den SC Freiburg. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal