Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hertha BSC - Hoffenheim 1:0 - Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim 1:0

23.11.2015, 07:32 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

22.11.2015, 15:30 Uhr
Berlin, Olympiastadion
Zuschauer: 37.200

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Ingolstadt, wenn Darmstadt 98 dort gastiert. Sie können natürlich weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Im Schneegestöber von Berlin schlägt Hertha die TSG aus Hoffenheim am Ende mit 1:0. Bezeichnend für ein erschreckend schwaches Spiel bei allerdings etwas widrigen Bedingungen ist, dass die Entscheidung durch ein Eigentor von Polanski gefallen ist. Den Berlinern wird das aber schnuppe sein. Sie klettern wieder auf den vierten Tabellenrang und dürfen sich nun am kommenden Wochenende auf ein echtes Spitzenspiel bei den Bayern freuen. Erschreckend harmlose Hoffenheimer stehen jetzt dagegen ganz am Ende der Tabelle. Da kommt eine Menge Arbeit auf Huub Stevens zu.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Winkmann pfeift das Spiel ab!

90. Minute:
Die Ecke der Hoffenheimer bringt nichts ein. Da nutzt es auch wenig, dass Baumann mit vorne war.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

90. Minute:
chance Strobl bringt den Ball scharf von rechts rein. Brooks grätscht rein und befördert den Ball fast in das eigene Tor. Da haben nur Zentimeter gefehlt.

90. Minute:
Zwei Minuten werden noch nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Alexander Baumjohann kommt für Salomon Kalou ins Spiel

90. Minute:
Amiri zieht aus der zweiten Reihe ab. Auch der Ball fliegt deutlich über den Kasten von Jarstein.

89. Minute:
Hoffenheim drückt weiterhin, ohne echte Chancen zu haben. Hertha kann alerdings kaum noch für Entlastung sorgen.

88. Minute:
Alexander Baumjohann wird wohl auch noch ein paar Minuten mitspielen dürfen.

87. Minute:
Das Niveau des Spiel befindet sich weiterhin im Keller. Hoffenheim ist erschreckend harmlos und Hertha scheint keine Lust zu haben.

85. Minute:
gelb Skjelbred legt Volland. Für diese Aktion sieht er die Gelbe Karte.

83. Minute:
auswechslung Kevin Kuranyi kommt für Sebastian Rudy ins Spiel

82. Minute:
So ein bisschen betteln die Berliner um den Ausgleich. Der wäre langsam auch verdient.

81. Minute:
chance Die Hoffenheimer führen die Ecke kurz aus. Zuber flankt dann von der rechten Seite auf den ersten Pfosten. Vargas steigt hoch und köpft den Ball einen knappen Meter neben den Pfosten.

81. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

80. Minute:
Kevin Kuranyi macht sich auch noch für einen Einsatz bereit. Vielleicht sticht der Joker ja heute mal...

79. Minute:
Zuber zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Da ist dann wieder ein Berliner zuerst am Ball.

78. Minute:
Für die Hoffenheimer ist das jetzt natürlich auch ein Spiel gegen die Uhr. Viel Zeit bleibt nicht mehr, um hier ein Tor zu erzielen.

77. Minute:
auswechslung Jens Hegeler kommt für Fabian Lustenberger ins Spiel

76. Minute:
chance Zuber spielt den Ball flach von links rein. Volland kommt zehn Meter vor dem Tor frei zum Schuss. In Rücklage haut er den Ball klar über das Tor. Da hätte er mehr draus machen müssen.

75. Minute:
Wenn man sich dieses Spiel anschaut und dabei auf die Tabelle schielt, so ist es schon erstaunlich, dass hier der Tabellenvierte der Liga spielt.

74. Minute:
auswechslung Johannes van den Bergh kommt für Tolga Cigerci ins Spiel

74. Minute:
"jana" fragt nach der Leistung von Per Skjelbred. Der ist genau so unauffällig wie die meisten anderen Herthaner auch.

73. Minute:
Freistoß für die TSG. Volland zieht den Ball aus dem linken Halbfeld nach innen. Da ist dann Darida, der die Kugel hinten raus befördern kann.

72. Minute:
Johannes van den Bergh macht sich für einen Einsatz bereit. Der steht auch nicht unbedingt für begeisternden Offensiv-Fußball.

72. Minute:
Die Hertha-Fans geben noch einmal alles. Sie wollen ihrer Mannschaft ein wenig Leben "einsingen".

70. Minute:
Hertha bleibt weiterhin total passiv. Das ist schon ein bisschen erstaunlich. Vielleicht reagiert Dardai bald mal.

69. Minute:
Auch wenn Hoffenheim jetzt mehr Spielanteile hat und mehr Zweikämpfe gewinnt, echte Chancen erarbeiten sie sich noch nicht.

68. Minute:
Zuber zieht die Ecke von der rechten Seite in die Mitte. Vargas ist mit dem Kopf dran. Er bringt den Ball aber nicht auf das Tor. Polanski flankt danach von der anderen Seite. Jarstein fängt den Ball sicher weg.

67. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

65. Minute:
Die Gäste aus Hoffenheim haben jetzt mehr Ballbesitz. Sie kommen aber eigentlich gar nicht vor das Tor. Das ist schon ein sehr schwaches Bundesligaspiel.

63. Minute:
auswechslung Steven Zuber kommt für Jonathan Schmid ins Spiel

63. Minute:
auswechslung Eduardo Vargas kommt für Mark Uth ins Spiel

62. Minute:
Der Rasen ist noch immer seifig uund rutschig. Es ist wirklich nicht leicht bei diesen Bedingungen guten Fußball zu spielen.

62. Minute:
Auch auf der Bank der Hoffenheimer ist Bewegung.

61. Minute:
Dardai hat seine Ersatz-Spieler zum Warmmachen geschickt. Das ist sicherlich auch ein Signal an die, die da zur Zeit auf dem Platz "stehen".

59. Minute:
Es passiert erschreckend wenig auf dem Rasen. Und jetzt schneit es nicht mehr.

58. Minute:
"Jani.Fan" fragt, ob Ibisevic noch gesperrt ist. Ja. Der muss heute aber zum letzten mal zuschauen. Nächste Woche ist er wieder dabei.

57. Minute:
Hertha verwaltet den knappen Vorsprung. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

56. Minute:
Hoffenheim macht mehr Druck. Das gefällt Hertha-Coach Dardai nicht. Der gibt nun lautstark Anweisungen.

55. Minute:
Kim nimmt eine Flanke von der rechten Seite am zweiten Pfosten direkt ab. Er trifft die Kugel aber nicht richtig. Die trudelt so am Tor vorbei.

54. Minute:
"Rainer" will wissen, ob Herthas Keeper Kraft nur noch 2. Wahl ist. Nein, nicht unbedingt. Der ist einfach noch immer verletzt.

53. Minute:
Rudy schickt Uth. Jarstein ist rechtzeitig draußen und begräbt den roten Ball unter sich. Das war das erste Mal, dass der Hertha-Keeper ernsthaft eingreifen musste.

53. Minute:
Das Spiel plätschert hin und her. Hoffenheim baut viel zu langsam auf.

52. Minute:
"heinrich" fragt, wie viele Fans aus Hoffenheim im Stadion sind. Das werden vielleicht so an die 500 bis 600 sein.

51. Minute:
Die Gäste sind bemüht mehr für die Offensive zu tun. Vielleicht kommt ja irgendwann noch der erste Schuss auf das Tor von Jarstein. Der hatte wirklich noch gar nichts zu tun. Der Hertha-Keeper hat sich in der Pause so auch ein wenig warmschießen lassen.

50. Minute:
Volland will den Ball in die Gasse spielen. Doch auch der landet gleich wieder bei einem Berliner.

49. Minute:
Das sieht jetzt wieder ein bisschen nach Fußball aus. Der Ball rollt auch wieder.

48. Minute:
Schmid zieht einen Freistoß von halbrechts rein. In der Mitte springen gleich drei Hoffenheimer am Ball vorbei.

47. Minute:
"Ernie" fragt, warum Schwegler nicht spielt. Der ist wegen der 5. Gelben Karte gesperrt.

47. Minute:
Das Spielfeld wurde vom Schnee befreit. Die Linien sind zu erkennen. Jetzt kann Fußball gespielt werden.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Winkmann hat das Spiel wieder freigegeben.

Hertha BSC führt zur Pause mit 1:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Bei irregulären Bedingungen waren die Berliner klar die bessere Mannschaft. Im dichten Schneetreiben von Berlin war es allerdings Polanski, der mit seinem Eigentor die Hertha in Front brachte. Jetzt haben die Verantwortlichen hier alles Hände voll zu tun. Sie müssen in der Pause den Platz vom Schnee befreien. Zumindest soweit, dass Schiri Winkmann die Linien wieder erkennen kann. Hier bleibt es in allen Belangen spannend. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Winkmann pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Hoffenheim hat Platz zum Kontern. Sie spielen es aber wieder viel zu langsam. Hertha kann sich wieder ordnen.

43. Minute:
Hoffenheim bleibt weiterhin komplett harmlos. Die Führung für Hertha ist verdient.

41. Minute:
Plattenhardt flankt von der linken Seite. Am ersten Pfosten taucht Cigerci ab. Er rutscht nur knapp an der Eingabe vorbei.

40. Minute:
Amiri hat die Chance. Sein Schuss aus 15 Metern wird gerade noch geblockt.

39. Minute:
Es bleibt eine einzige Rutschpartie. Winkmann hat einen echt schweren Job.

38. Minute:
Langer Ball auf Uth. Der verschafft sich mit unerlaubten Mitteln Platz. Es geht weiter mit einem Freistoß für die Berliner.

37. Minute:
Die Ecke von Plattenhardt landet direkt im Toraus. Keine Gefahr...

37. Minute:
ecke Darida flankt von der rechten Seite. Süle kann in der Mitte gerade so vor Kalou zur Ecke klären.

37. Minute:
Hertha hat jetzt fast 60% Ballbesitz. So gesehen ist die Führung sicherlich verdient.

36. Minute:
Die Strafraumlinien sind nicht mehr zu sehen. Das Spiel müsste eigentlich unterbrochen werden.

35. Minute:
gelb Lustenberger rusctht in einen Gegner rein. Er sieht für diese Aktion die Gelbe Karte.

34. Minute:
Haraguchi flankt von der rechten Seite. In der Mitte kommt Kalou einen Schritt zu spät.

34. Minute:
Der Schneefall hat nachgelassen. Vielleicht ist hier ja doch noch ein reguläres Fußballspiel möglich.

33. Minute:
Bei Hoffenheim steht die Null jetzt nur noch vorne. Das hat sich Stevens sicherlich anders vorgestellt.

32. Minute:
Polanski steigt hart ein. Er sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.

31. Minute:
Diese Tor passt zum Wetter und zum Spiel!

30. Minute:
Toooooooooooooooooooor! Plattenhardt bringt einen Freistoß von der rechten Seite rein. Polanski steigt hoch und verlängert den Ball mit dem Scheitel gegen den Innenpfosten. Von dort springt er hinter die Linie.

29. Minute:
Die Strafraumbegrenzung ist kaum noch zu erkennen. Eigentlich müsste jetzt geräumt werden.

28. Minute:
Es regiert weiterhin der Zufall. Das ist schon ein sehr spezielles Fußballspiel.

27. Minute:
Schiri Winkmann hat jetzt darauf aufmerksam gemacht, dass das Spielfeld geräumt werden muss, weil er die Linien nicht mehr erkennen kann. Mal sehen, ob Hertha auch Räumgerät vorrätig hat.

26. Minute:
Der Rasen ist jetzt weiß. Die Spieler rutschen so hin und her. Mit Fußball hat das wenig zu tun.

25. Minute:
Freistoß für die TSG: Von halblinks zieht Volland den Ball rein. In der Mitte verpassen Freund und Feind.

24. Minute:
Die Fans singen sich warm. Das was auf dem Feld zu sehen ist, erwärmt nicht im geringsten.

23. Minute:
Auch für Schiedsrichter Guido Winkmann ist das alles andere als leicht. Er muss unterscheiden, ob ein Spieler nur weggerutscht ist oder, ob es ein Foul war.

22. Minute:
Es geht im Mittelfeld hin und her. Nach zwei bis drei Stationen ist der Ball meist wieder weg.

21. Minute:
Vieles ist hier dem Zufall geschuldet. Beide Mannschaften rutschen ordentlich über das Feld. Mit diesen Bedingungen hatte wohl nur Herthas Zeugwart gerechnet. Der hat zumindest die roten Bälle mitgebracht.

20. Minute:
Volland zieht aus 22 Metern mit links ab. Der Ball fliegt weit am Tor vorbei. Das war aber immerhin mal ein Abschluss.

18. Minute:
Fehler von Kim. Haraguchi schlenzt den Ball dann auf das Tor. Baumann ist in der kurzen Ecke und fängt die Kugel sicher.

17. Minute:
chance Haraguchi zieht den Ball von rechts rein auf Kalou. Der ist 14 Meter vor dem Tor komplett blank. Er trifft den Ball nicht richtig, weil er vorher wegrutscht. Das Wetter ist einfach ein Faktor.

16. Minute:
Es schneit jetzt aus vollen Rohren. Mal gucken welche Mannschaft das bessere Schuhwerk hat. Das war so nicht angesagt worden.

15. Minute:
Auch nach 15 Minuten haben die Fans hier keinen Torschuss gesehen. Das Spiel scheint sich also dem miesen Wetter ein wenig anzupassen.

14. Minute:
Der Ball wurde jetzt ausgetauscht. Es geht weiter mit einem roten Ball. Die Rasenheizung ist auch schon an.

13. Minute:
Diagonaler Ball von Cigerci. Für Regäsel ist der Ball zu steil gespielt. Der landet schließlich im Toraus.

12. Minute:
Hertha hat fast 55% Ballbesitz. Der Ball läuft aber meist quer oder sogar nach hinten.

11. Minute:
Huub Steven schaut sich das Spiel ruhig von der Bank aus an. Er kennt dieses Stadion ja bestens.

10. Minute:
Torszenen gibt es auf beiden Seiten nocht nicht. Baumann und Jarstein mussten noch nicht ernsthaft eingreifen.

9. Minute:
Das Schneegestöber wird immer dichter. Der Winter hält Einzug in Berlin. Der Schnee bleibt allerdings noch nicht liegen.

8. Minute:
Hertha versucht es immer wieder über die Außen. Sie wollen das Spiel breit machen.

7. Minute:
Es ist kaum Spielfluß in der Partie. Das liegt vor allem daran, dass das Spiel wegen kleinerer Fouls ständig unterbrochen ist.

5. Minute:
Rudy legt Darida. Auch das war wieder hart an der Grenze einer Gelben Karte.

4. Minute:
Volland gibt Brooks einen mit dem Ellenbogen mit. Da hätte man auch gleich mal Gelb zeigen können.

3. Minute:
Hertha will hier gleich mal in der Anfangsphase zeigen, wer Herr im Hause ist.

2. Minute:
Plattenhardt zieht die Ecke von der rechten Seite rein. In der Mitte klärt Süle per Kopf. Plattenhardt kann dann noch einmal flanken. Doch auch dieser Ball kommt nicht beim eigenen Mann an.

1. Minute:
ecke Regäsel zieht eine Flanke von rechts rein. Die Hoffenheimer können zur Ecke klären.

1. Minute:
Die Bedingungen sind nicht gut in Berlin. Leichter Schneeregen im Moment. Das Thermometer zeigt auch nur 2° C. Der Rasen ist aber in einem ganz guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken hat das Spiel mit leichter Verspätung freigegeben. Die Berliner stoßen an!

Beide Mannschaften standen sich in der Liga zehn Mal gegenüber. Die Statistik liest sich dabei komplett ausgeglichen. Vier Mal gewannen die Berliner, vier Mal die Kraichgauer. Zwei Spiele endeten mit einem Remis. Allerdings haben die Hoffenheimer den letzten Auftritt in Berlin noch in bester Erinnerung. In der letzten Saison gab es eine satte 5:0-Klatsche für die Berliner. Brooks leitete vor einem knappen halben Jahr das Desaster mit einem Eigentor ein.

Während die Gäste heute nur auf Pirmin Schwegler verzichten müssen, der eine Gelbsperre absitzt, ist die Liste der Verletzten bei der Hertha noch immer recht lang. Kraft, Millstädt, Pekarik, Stark, Ben-Hatira, Weiser, Allagui und Schieber sind verletzungsbedingt nicht dabei. Zudem brummt Ibisevic weiter seine Rot-Sperre ab.

Die Gäste aus Hoffenheim sind unter Neu-Coach Huub Stevens noch ungeschlagen. Die Null steht. Das Problem ist nur, dass die Null auch vorne steht. In Köln und zuhause gegen Frankfurt reichte es jeweils nur zu einem torlosen Remis. Zu wenig für den derzeitigen Tabellenletzten. "Die letzten Ergebnisse waren okay, zumindest, was die Defensive angeht. Das Offensivspiel müssen wir verbessern und endlich den Bock umstoßen", findet Flügelflitzer Toljan.

"Platz vier ist kein Zufall, sondern der Lohn harter Arbeit. Das ist auch Genugtuung. Aber ich weiß, dass die Liga wahnsinnig eng und Platz vier nicht unser Saisonziel ist", sagt Stürmer Salomon Kalou im Interview mit dem Fußball-Magazin Kicker. Er fügt aber auch noch hinzu: "Ich weiß, wie toll der Europacup ist. Aber wir behalten alle einen kühlen Kopf. Wir wissen, was wir können - aber auch, was uns noch fehlt."

Hertha ist die Überraschungsmannschaft der Saison. Mit einem Dreier heute gegen die TSG 1899 Hoffenheim könnten die Berliner wieder auf den vierten Tabellenplatz zurückkehren. Das würde in der Endabrechnung Champions League Quali bedeuten. Nicht auszudenken, was das für eine Euphorie in der Hauptstadt auslösen würden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal