Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

VfL Stuttgart - Eintracht Braunschweig: DFB-Pokal-Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

Stuttgart - Braunschweig 3:2

17.12.2015, 10:34 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:2

0:1 Baffo (6.)

1:1 Niedermeier (21.)

2:1 Werner (99.)

2:2 Ademi (110.)

3:2 Sunjic (118.)

16.12.2015, 19:00 Uhr
Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena
Zuschauer: 22.000

So, das war?s von hier. Auf anderen Plätzen rollt der Ball noch. Sie können natürlich weiterhin live dabei sein beim Live-Ticker.

Der VfB Stuttgart ringt den Zweitligisten Eintracht Braunschweig nach 120 spannenden Minuten mit 3:2 nieder. Am Ende war der Erfolg der Schwaben aber nicht verdient. Vor dem Siegtreffer durch Sunjic wurde der Eintracht ein glasklarer Foulelfmeter verwehrt. Dem VfB wird es egal sein. Sie feiern den ersten Sieg unter Kramny und ziehen in das Viertelfinale ein. Braunschweig wird an dieser unglücklichen Niederlage sicherlich zu knabbern haben.

120. Minute:
Und dann ist Schluss. Der VfB steht im Viertelfinale.

120. Minute:
Die Nachspielzeit der Verlängerung läuft.

119. Minute:
Das ist richtig bitter für die Eintracht.

118. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Sunjic trifft zum 3:2 für den VfB. Kostic tritt die Ecke von der linken Seite. Sunjic ist in der Mitte blank und köpft den Ball aus neun Metern in die linke Ecke.

117. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

117. Minute:
chance Kostic taucht urplötzlich vor dem Tor der Braunschweiger auf. Er scheitert aber aus sechs Metern an Gikiewicz,

117. Minute:
Die Eintracht hätte den Sieg mittlerweile mehr verdient. Vom VfB müsste eigentlich mehr kommen.

116. Minute:
Kruse hebt einen Ball gefühlvoll von rechts rein. In der Mitte findet sich aber kein Abnehmer.

115. Minute:
Das war eben die ersten ganz klare Fehlentscheidung von Peter Sippel. Dem VfB entgleitet dieses Spiel komplett.

114. Minute:
Die Ecke der Braunschweiger bringt keine Gefahr.

113. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

113. Minute:
chance Ademi wird von Niedermeier klar im 16er umgehauen. Das hätte Elfer geben müssen.

113. Minute:
Hat jetzt noch irgendeiner einen Pfeil im Köcher?

111. Minute:
Und dieser Ausgleich ist auch verdient. Eintracht kämpft einfach.

110. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Ademi macht das 2:2 für Braunschweig. Omladic zieht die Ecke rein. Der Ball wird in der Mitte verlängert und kommt zu Ademi am zweiten Pfosten. Er schießt aus Nahdistanz Tyton an. Den zweiten Ball setzt er dann aus spitzem Winkel in den selbigen.

110. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

110. Minute:
Für die Eintracht ist das jetzt natürlich auch ein Spiel gegen die Zeit.

109. Minute:
Ademi hat den Ball auf der linken Seite und auch viel Platz. Er bringt den Ball erneut nicht zum eigenen Mann.

108. Minute:
Die Eintracht muss jetzt natürlich alles nach vorne werfen. Sie brauchen den Ausgleich.

107. Minute:
Boland zieht aus elf Metern ab. Er trifft aber nur Hvilsom, der im Abseits steht.

107. Minute:
Der VfB hat jetzt schon bei allen Aktionen sehr viel Zeit.

106. Minute:
schiri Schiri Sippel hat das Spiel erneut freigegeben.

105. Minute:
schiri Und dann werden die Seiten zum letzten Mal gewechselt.

105. Minute:
chance Der VfB hat die Chance den Deckel drauf zu machen. Kostic versucht es dann aber allein und scheitert erneut an Keeper Gikiewicz.

105. Minute:
Tashchy hat die nächste Chance. Sein Schuss kommt zentral auf das Tor. Gikiewicz kann die Kugel sicher fangen.

104. Minute:
Beide Mannschaften haben damit ihr Wechselkontingent erschöpft.

103. Minute:
auswechslung Jan Kliment kommt für Timo Werner ins Spiel

102. Minute:
auswechslung Orhan Ademi kommt für Salim Khelifi ins Spiel

102. Minute:
Braunschweig rennt an. Sie wollen. Stuttgart zieht sich weit zurück. Das könnte ein Fehler sein.

101. Minute:
Kann die Eintracht noch einmal zurück kommen? Verdient hätten sie es.

100. Minute:
Das war das berühmte Tor aus dem Nichts!

99. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Werner macht das 2:1 für den VfB. Tashchy flankt den Ball von der rechten Seite rein. Werner kommt in der Mitte mit dem Kopf an den Ball, weil Gikiewicz beim Herauslaufen zögert. Er köpft die Kugel dann aus sieben Metern in das leere Tor.

97. Minute:
Omladic schlägt einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Der Ball landet bei einem Stuttgarter.

97. Minute:
Torszenen sind mittlerweile Mangelware. Das Spiel ist jetzt so wie es die Tabellenplätze der beiden Mannschaften auch aussagen.

95. Minute:
Sippel lässt weiterhin sehr viel laufen. Auch mit den Karten ist er eher geizig.

94. Minute:
Niedermeier ist an der Ecke mit dem Kopf dran. Er hatte sich aber zuvor mit unerlaubten Mitteln Platz verschafft. Es geht weiter mit einem Freistoß für Braunschweig.

93. Minute:
ecke Die Ecke der Stuttgarter führt zur nächsten Ecke.

93. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

93. Minute:
Wenn beide Mannschaften sich so präsentieren wie in den letzten 45 Minuten der regulären Spielzeit, dann hätte man auch direkt ins Elfmeterschießen gehen können.

91. Minute:
Kruse wird gehalten von Boland. Da hätte man durchaus auch Gelb zeigen können.

91. Minute:
schiri Schiri Sippel hat das Spiel wieder freigegeben.

Der Sieger der Partie wird weiterhin gesucht. Beide Mannschaften wirkten zuletzt etwas kraftlos. Es wäre nicht verwunderlich, wenn dieses Spiel am Ende vom Punkt entschieden werden müsste.

90. Minute:
schiri Und dann ist die reguläre Spielzeit vorbei. Es geht in die Verlängerung.

90. Minute:
Fehler von Gikiewicz. Der ist zu weit aus seinem Tor geeilt und hat den Ball nicht bekommen. Die Stuttgarter können aber auch daraus kein Kapital schlagen.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

89. Minute:
Kostic zieht aus 17 Metern mit links ab. Der Ball wird abgefälscht und landet in den Händen von Gikiewicz.

89. Minute:
Sollte es zur Elferlotterie kommen, haben die Gäste einen klaren Vorteil. Gikiewicz wurde hier richtig schön warm geschossen.

88. Minute:
Kopfball von Kruse. Das Ganze ähnelt aber eher einer Rückgabe. Gikiewicz nimmt die Kugel locker auf.

87. Minute:
Wer hat noch einen Pfeil im Köcher? Hier kann nur noch der Lucky Punch zum Sieg in der regulären Spielzeit führen.

86. Minute:
Langer Ball der Schwaben in den 16er. Natürlich ist Gikiewicz wieder zur Stelle und fängt die Kugel sicher ab.

85. Minute:
Das Niveau des Spiel hat deutlich abgenommen. Da ist jetzt nur noch wenig Feuer zu spüren.

84. Minute:
Der VfB bekommt nicht mehr viel auf die Reihe. Der eine oder andere ist da schon im Geiste in der Verlängerung.

83. Minute:
Insúa flankt von der linken Seite. In der Mitte ist Tashchy mit dem Kopf am Ball. Er bringt den aber nicht auf das Tor.

82. Minute:
Die Braunschweiger machen das jetzt ganz geschickt. Sie lassen den Ball lange durch die eigenen Reihen laufen. Es ist jetzt auch wenig Tempo im Spiel.

80. Minute:
Stuttgart versucht es immer wieder mit langen Bällen. Die kommen so gut wie nie an.

79. Minute:
Mittlerweile liegt der Ballbesitz der Schwaben fast bei 63%. Das nutzt aber nichts, solange es 1:1 steht.

78. Minute:
Der VfB hat jetzt drei nominelle Stürmer auf dem Platz. Sie wirken dadurch aber nicht unbedingt gefährlicher.

77. Minute:
Kostic setzt sich links gegen Ofosu-Ayeh durch. Die flache Eingaben begräbt dann mal wieder Gikiewicz unter sich.

76. Minute:
Omladic bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. In der Mitte findet sich kein Abnehmer.

75. Minute:
Kramny stärkt weiterhin die Offensive. Er will die Entscheidung erzwingen.

74. Minute:
auswechslung Robbie Kruse kommt für Serey Die ins Spiel

73. Minute:
Serey Die wurde getroffen. Auch er muss kurz behandelt werden. Das sieht allerdings auch nach einem Krampf aus.

73. Minute:
Es regnet hier jetzt recht ordentlich. Das kommt sicher eher dem Zweitligisten zugute.

72. Minute:
Reichel muss behandelt werden. Er hat da den Ellenbogen von Gentner auf die Brust bekommen. Es wird aber wohl weitergehen für den Kapitän der Eintracht.

71. Minute:
Omladic geht rechts in den 16er. Gegen zwei Mann kann er sich da nicht durchsetzen.

70. Minute:
20 Minuten haben beide Mannschaften jetzt noch Zeit das Ding in der regulären Spielzeit zu entscheiden.

69. Minute:
Werner versucht es über die rechte Seite. Er läuft mit dem Ball ins Seitenaus. Schwach!

68. Minute:
Stuttgart braucht einen Treffer. Es kann nicht das Ansinnen der Schwaben sein hier in die Verlängerung zu gehen oder sich gar auf die Elfer-Lotterie einzulassen. Und Maxim hat jo schon gezeigt, wie schwer das mit den Elfern sein kann.

66. Minute:
auswechslung Nik Omladic kommt für Gerrit Holtmann ins Spiel

66. Minute:
Die Ecke der Stuttgarter bringt nichts ein.

66. Minute:
auswechslung Boris Tashchy kommt für Alexandru Maxim ins Spiel

65. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

65. Minute:
Es sind doch noch ein paar mehr Zuschauer gekommen. Die offizielle Zahl lautet 22.000!

64. Minute:
Holtmann flankt von der linken Seite. In der Mitte steigt Hvilsom hoch, bringt den Ball aber nicht auf das Tor.

62. Minute:
Freistoß für Braunschweig. Die Eingabe von Zuck landet direkt bei einem Stuttgarter.

61. Minute:
Fehler der Schwaben im Aufbau. Khelifi bekommt den Ball in halbrechter Position nicht auf das Tor.

60. Minute:
Der Ballbesitz der Schwaben liegt immer noch bei fast 59%. Nach Torschüssen liegen sie jetzt mit 19:8 in Front.

59. Minute:
Die Gäste sorgen nur noch gelegentlich für Entlastung. Das könnte mit zunehmender Spieldauer zu einem echten Problem werden.

58. Minute:
Die Eintracht kontert. Für Holtmann wird der Winkel aber dann so spitz, dass er den Ball nicht mehr auf das Tor bekommt.

57. Minute:
Kostic zieht die Ecke von links auf den ersten Pfosten. Der Ball landet dann natürlich am Ende wieder in den Armen von Rafal Gikiewicz.

57. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

57. Minute:
Rafal Gikiewicz hält seine Mannschaft hier im Spiel. Der Pole ist der beste Mann auf dem Platz.

56. Minute:
Die Ecke der Schwaben können die Niedersachsen diesmal klären.

56. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

54. Minute:
Und schon wieder bringt Maxim eine Ecke von der rechten Seite rein. Diesmal ist Schwaab mit dem Kopf am Ball. Erneut ist es Gikiewicz, der den Ball entschärfen kann.

54. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

53. Minute:
Die nächste Ecke der Schwaben bringt dann keine Gefahr mehr.

53. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

53. Minute:
chance Maxim zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Sunjic ist am ersten Pfosten mit dem Kopf am Ball. Wieder zeigt Gikiewicz eine fantastische Reaktion und lenkt den Ball über die Latte.

53. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

52. Minute:
chance Unfassbar! Rupp schafft es nicht den Ball aus weniger als einem Meter über die Linie zu drücken. Gentner köpft aus 12 Metern. Gikiewicz lenkt den Ball an den Pfosten. Rupp antizipiert dann komplett falsch und kann den Ball nicht im Tor unterbringen.

51. Minute:
Kostic versucht es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss wird geblockt. Da war kein Durchkommen.

50. Minute:
Der VfB hat erneut Probleme in das Spiel zu finden. Das ist schon ein wenig erstaunlich.

49. Minute:
Es scheint, dass die Gäste hier wieder den besseren Start erwischt haben.

48. Minute:
Zuck passt den Ball von links nach innen. Da kommt Khelifi einen Schritt zu spät.

47. Minute:
chance Zuck hat den Ball im 16er. Er zieht von halbliks ab und trifft aus 12 Metern nur das Außennetz. Das war knapp.

46. Minute:
Die Stuttgarter sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Mads Hvilsom kommt für Patrick Schönfeld ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Sippel hat das Spiel wieder freigegeben.

1:1 steht es nach 45 unterhaltsamen Minuten zwischen dem VfB Stuttgart und Eintracht Braunschweig. Der Zweitligist ist hier zunächst besser in das Spiel gekommen und auch folgerichtig zur Führung gekommen. Nach zehn Minuten hatten sich die Schwaben aber gefangen. Der Lohn war der verdiente Ausgleich. Die Chance zur Führung hatte der VfB dann auch noch. Maxim scheiterte aber per schwach geschossenem Foulelfmeter am ganz starken Keeper Gikiewicz. Hier bleibt es in jedem Fall spannend. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Sippel pfeift den ersten Durchgang ab.

44. Minute:
Und auch die nächste Ecke der Braunschweiger bringt nichts ein.

43. Minute:
ecke Khelifi setzt sich auf der rechten Seite schön durch und spielt den Ball in den Rücken der Abwehr. Reichel ist es dann, der den Ball aus 17 Metern über das Tor zimmert. Da war aber wohl noch ein Schwabe dran. Es gibt zumindest die nächste Ecke.

43. Minute:
Auch die Braunschweiger machen es nicht besser. Die Ecke bringt keine Gefahr.

42. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

41. Minute:
Die nächste Ecke ist dann eine sichere Beute für Keeper Gikiewicz.

41. Minute:
ecke Die Braunschweiger wehren die Ecke auf Kosten einer weiteren Ecke ab.

41. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

40. Minute:
chance Insúa flankt von der linken Seite. Rupp ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Er köpft den Ball gegen die Laufrichtung von Gikiewicz. Der Hexer im Tor der Braunschweiger kommt aber trotzdem noch ran.

39. Minute:
Den Stuttgartern fehlt weiterhin der letzte entscheidende Pass. Bis zum 16er sieht das alles ganz gut aus.

38. Minute:
Mal sehen, ob die Schwaben diesen Fehlschuss schnell abschütteln können. Braunschweig sollte das wieder mehr Mut machen.

36. Minute:
Solche Chancen sollte man nicht auslassen, wenn man in der Liga ganz unten steht und im Pokal weiter will. Das könnte sich noch rächen....

35. Minute:
chance Maxim scheitert vom Punkt an Gikiewicz. Der war halbhoch und nicht sehr platziert. Ein schwacher Elfer.

34. Minute:
gelb Gelb für Saulo Decarli

34. Minute:
elfer Decarli trifft Wernre am Fuß. Sipper zeigt auf den Punkt. Den Elfer kann man durchaus geben.

34. Minute:
Stuttgart hat mit gut 59% auch mehr Ballbesitz. Nach Torschüssen führen sie auch mit 7:4.

32. Minute:
"007" fragt, wer im Moment besser spielt. Das sind eindeutig die Stuttgarter. Die haben jetzt einfach mehr Tempo und Biss in ihrem Spiel.

31. Minute:
Matuschyk zieht aus der zweiten Reihe ab. Tyton ist auf dem Posten.

30. Minute:
chance Der VfB kontert nach der Ecke. WErner spielt den Ball Kostic in den Lauf. Der zieht aus 17 Metern ab und verfehlt die linke Ecke nur um Zentimeter.

30. Minute:
Khelifi führt die Ecke auf der linken Seite kurz aus. Die verpufft dieses Mal dann auch im Nichts.

30. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

28. Minute:
Zuck zieht die Ecke rein. Die kann den Ball in der Mitte in Ruhe annehmen und hinten raus spielen.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

26. Minute:
Maxim legt Boland an der Strafraumgrenze. Das hätte eigentlich einen Freistoß geben müssen. Boland hat sich da etwas theatralisch fallen lassen, weil er die Chance auf einen Elfer witterte. So gab es jetzt gar nichts.

25. Minute:
Der VfB hat mindestens einen Gang hochgeschaltet. Das geht jetzt alles viel schneller und auch genauer. Da bekommt der Zweitligist so seine Probleme.

24. Minute:
Maxim tritt die Ecke von der rechten Seite. In der Mitte kann Baffo den Ball aus der Gefahrenzone köpfen.

23. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

23. Minute:
Insúa zieht den Ball von links auf die kurze Ecke. Gikiewicz ist im bedrohten Eck und wehrt den Ball ab.

22. Minute:
So, alles wieder offen. Da sah die Abwehr der Niedersachsen nicht wirklich gut aus.

21. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Niedermeier erzielt das 1:1 für den VfB. Kostic zieht die Ecke von links auf den ersten Pfosten. Da verlängert Genter per Kopf. Niedermeier ist schließlich komplett frei und köpft den Ball aus sieben Metern unter die Latte. Gikiewicz ist chancenlos.

20. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

19. Minute:
chance Maxim zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Gikiewicz klärt zunächst mit einer Faus. Kostic hat den zweiten Versuch und zimmert den Ball aus 20 Metern mit voller Wucht auf das Tor. Wieder hat Gikiewicz die Fäuste am Ball.

18. Minute:
Gentner versucht es durch die Mitte. Er zögert so lange mit dem Abschluss, bis Reichel stören kann.

17. Minute:
Kostic geht wieder links ab. Aber wieder landet seine Eingabe direkt beim Gegner.

16. Minute:
"Peter" fragt, wie die Stimmung im Stadion ist. Natürlich nicht mehr so gut. Die VfB-Fans glauben derzeit nicht wirklich an ihre Mannschaft. Die Eintracht-Fans sind jetzt umso lauter.

15. Minute:
Maxim bringt die Ecke von links rein. Ofosu-Ayeh klärt in der Mitte per Kopf.

15. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

14. Minute:
Die Braunschweiger spielen den Doppelpass im 16er der Schwaben. Niedermeier kann dann gerade so noch dazwischen gehen.

14. Minute:
Torsten Lieberknecht schaut sich das alles in Ruhe an. Er wirkt sehr zufrieden.

13. Minute:
Die Braunschweiger sind natürlich daran interessiert das Tempo komplett aus der Begegnung zu nehmen. Das merkn man nach dem Treffer sehr deutlich.

11. Minute:
Der Treffer zeigt Wirkung. Der VfB ist jetzt noch mehr verunsichert.

10. Minute:
Insúa zieht aus der Distanz ab. Gikiewicz zeigt Unsicherheiten, hat den Ball aber im Nachfassen sicher. Das ist man vom Keeper der Braunschweiger nicht gewohnt.

9. Minute:
Rupp zieht den Ball von rechts in die Mitte. Da kommt Werner einen Schritt zu spät.

8. Minute:
Die Ecke kommt von der linken Seite rein. Gikiewicz ist zur Stelle und fängt die Kugel sicher ab.

8. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

7. Minute:
Das ist hart für den VfB. Da haben sie aber mal wieder bewiesen, dass sie die schlechteste Abwehr der Liga haben.

6. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Baffo erzielt das 1:0 für die Eintracht. Die Braunschweiger führen die Ecke kurz aus. Khelifi flankt den Ball dann schön von rechts rein. Decarli ist mit dem Kopf am Ball, weil Tyton auf der Linie klebt. Er trifft aber nur die Latte aus fünf Metern. Baffo kann den Abpraller im Anschluss über die Linie drücken.

5. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

5. Minute:
Erste Aktion der Stuttgarter. Kostic flankt von der linken Seite. Der Ball kommt nicht beim eigenen Mann an.

5. Minute:
Die Kulisse ist auch enttäuschend. Um so erstaunlicher ist es, dass 1.800 Fans aus Braunschweig angereist sind, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

4. Minute:
Der VfB hat Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. Das wird nicht leicht für die Schwaben.

3. Minute:
Unsicherheit von Niedermeier. Der kann den Ball als letzter Mann aber noch in das Seitenaus schlagen.

2. Minute:
Die Braunschweiger versuchen früh zu stören. Stuttgart zeigt sich darüber etwas überrascht.

1. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Stuttgart. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 9° C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Peter Sippel aus München hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Bei den Schwaben fehlen Langerak, Klein, Didavi und Ginczek weiterhin verletzungsbedingt. Die Braunschweiger müssen heute auf Sauer, Correia und Berggreen verzichten.

Beide Mannschaften sind sich im DFB-Pokal erst zweimal begegnet. Das letzte Mal liegt allerdings schon 30 Jahre zurück. 1985 siegten die Schwaben in einem spektakulären Spiel mit 6:3. Fünf Jahre zuvor war der VfB mit 3:2 n.V. erfolgreich.

Kramny weiß, was heute auf dem Spiel steht. "Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns. Wir wollen uns ein Erfolgserlebnis erarbeiten. Das Weiterkommen ist für uns das Entscheidende. Dafür werden wir alles in diese Partie reinlegen. Das Viertelfinale 2016 zu spielen, ist ganz klar unser Ziel", so der Trainer in der Pressekonferenz am Montag.

Der VfB Stuttgart hat sich allerdings in jüngster Vergangenheit alles andere als stabil präsentiert. Seit fünf Spielen ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny ohne Sieg. Jetzt soll im Pokal in jedem Fall der Schalter umgelegt werden, damit man mit einigermaßen guten Gefühl unterm Weihnachtsbaum sitzen kann.

Lieberknecht weiß aber auch, dass da eine echte Mammut-Aufgabe auf seine Jungs zukommt. Er erwartet ein Feuerwerk der Schwaben. "Ich glaube, dass sie gegen uns nicht in diese defensive Rolle gehen können. Gerade zu Hause, da erwarten die Zuschauer eine Mannschaft, die uns unter Druck setzt und ganz klar zeigt, dass sie der Favorit ist. Sie haben gerade im Offensivbereich eine enorme Qualität", so der Coach.

Die ganz großen Überraschungen sind bislang im Pokal-Achtelfinale ausgeblieben. Mit der SpVgg Unterhaching und Erzgebirge Aue haben sich die letzten unterklassigen Mannschaften aus dem Wettbewerb verabschiedet. Jetzt schickt sich die Eintracht aus Braunschweig an, zumindest eine kleine Sensation in Stuttgart zu schaffen. "Wir freuen uns auf das Spiel und werden an diese schwierige Aufgabe sehr konzentriert herangehen", sagt Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom Achtelfinale des DFB-Pokals. Ab 18.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfB Stuttgart gegen Eintracht Braunschweig. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Alexander Hanne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal