Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Union Berlin - SV Sandhausen: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Union Berlin - Sandhausen 1:0

19.12.2015, 08:42 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Daube (76.)

18.12.2015, 18:30 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 18.026

Und das war es von der Zweiten Liga für heute. Es folgt nun das Erstligaspiel zwischen Schalke und Hoffenheim. Viel Spaß auch dabei!

Der 1. FC Union schlägt den SV Sandhausen mit 1:0. Der Sieg ist verdient, aber richtig hart erarbeitet. Die Berliner konnten spielerisch nicht überzeugen, bewiesen heute aber Geduld und wurden durch den Treffer von Daube belohnt. Sandhausen tat offensiv zu wenig und beendet das Jahr mit einer weiteren Niederlage. Insgesamt kann der SVS aber zufrieden sein, man steht in der Tabelle gut da - unter anderem auch vor dem heutigen Gegner.

90. Minute:
Dann ist es geschafft! Union siegt 1:0.

90. Minute:
chance Sandhausen wirft alles nach vorn. Nach einem langen Schlag kommt Haas nicht richtig dran und Bouhaddouz deshalb zum Abschluss. Aus elf Metern hebt er den Ball aber über das Tor.

90. Minute:
Die letzte Minute läuft, aber es gibt noch Nachschlag. Und zwar 180 Sekunden.

88. Minute:
Im Hinspiel traf Sandhausen zweimal spät und gewann nach 2:3 noch 4:3. Und Union hat nicht nur in dieser Partie spät Punkte liegen lassen. Ein bisschen Zittern ist also noch angesagt.

87. Minute:
Bei Sandhausen heißt die Devise jetzt hoch und weit. Dafür geht Kister mit nach vorne, der bringt Länge mit.

86. Minute:
Union nimmt jetzt das Tempo raus, sucht Zweikämpfe und hat dann oft viel Zeit bei Standards.

84. Minute:
Mit einem Sieg könnte sich Union ins untere Mittelfeld absetzen und das Kalenderjahr dann doch einigermaßen versöhnlich beenden. Viel ging ja insgesamt nicht bei den hoch gehandelten Berlinern.

83. Minute:
auswechslung Nico Hammann kommt für Philipp Klingmann ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Dominik Stolz kommt für Marco Thiede ins Spiel

82. Minute:
gelb Bouhaddouz mit einem Foul an Zajnullahu, das mit Gelb bedacht wird.

81. Minute:
auswechslung Roberto Puncec kommt für Steven Skrzybski ins Spiel

80. Minute:
Zehn Minuten noch! Union wird noch einmal wechseln, Lewandowski will hinten nichts mehr anbrennen lassen.

79. Minute:
Lange ist nicht mehr zu spielen. Kann Sandhausen jetzt noch mal das eigene Spielsystem komplett ändern? Jetzt muss offensiv irgendwas noch gehen.

77. Minute:
auswechslung Kenny Prince Redondo kommt für Raffael Korte ins Spiel

77. Minute:
Ein Weitschusstor - Union wird es dankbar annehmen. Und zahlt sich heute Geduld tatsächlich mal aus?

76. Minute:
tor Toooooooooooooor! 1:0 für Union durch Daube. Sieh an: Daube macht es aus dem Spiel heraus ganz genau. Mit rechts trifft er aus dem Lauf heraus aus 23 Metern exakt links unten ins Eck. Der Innenpfosten hilft noch, Knaller ist völlig chancenlos.

75. Minute:
Noch eine Viertelstunde. Das Spiel ist sehr zerfahren inzwischen. Union müht sich weiterhin, wird aber kaum mal zwingend. Und Sandhausen steht praktisch nur noch hinten drin.

73. Minute:
Wieder Daube mit einem Freistoß, diesmal aus dem linken Halbfeld. Aber auch der kommt nicht mal in die gefährliche Zone hinein.

73. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

72. Minute:
gelb Kulovits langt gegen Brandy hin und sieht Gelb.

70. Minute:
Skrzybski liegt am Boden, hat da das Bein eines Gegenspielers in den Rücken bekommen.

69. Minute:
Es bleibt bei harmlosen Standards für die Berliner. Vielleicht sollte jemand da mal Daube erlösen.

69. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

68. Minute:
Viel Einsatz bei Korte. Der macht heute vielleicht sein bestes Spiel für Union. Wenn jetzt noch ein bisschen torgefährlicher wäre.

66. Minute:
Ganz gut gespielt mal von den Berlinern. Wood mit der Flanke von rechts an den langen Pfosten. Von dort legt Skrzybski zurück, aber der folgende Schuss von Thiel wird abgeblockt.

65. Minute:
auswechslung Brandy kommt für Parensen, Lewandowski bringt also mehr Offensive.

64. Minute:
chance Schuss von Korte aus 20 Metern, der Ball geht links vorbei und das nicht mal so knapp. Die Fans springen trotzdem kollektiv auf hier.

62. Minute:
auswechslung Kuhn kommt für Wooten, dessen Auswechslung gleichzeitig seine auffälligste Aktion in diesem Spiel war.

61. Minute:
ecke Nächster harmloser Eckball bei Union. Die Standards sind wirklich schwach heute.

61. Minute:
Daube mit einem Freistoß aus fast 25 Metern. Der Schuss bleibt hängen, aber Daube bringt den Ball mit dem zweiten Versuch noch gefährlich vor das Tor. Da rettet Kister dann als letzter Sandhäuser gerade noch so zur Ecke.

60. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

59. Minute:
Hohe Fehlpassquoten bei beiden Teams. Union liegt bei 27 Prozent, Sandhausen sogar bei 45. In Sachen Ballbesitz führen die Berliner weiter deutlich mit jetzt 61 Prozent.

58. Minute:
Die Fans beschäftigen sich im Moment mit sich selbst, weil auf dem Rasen die Luft schon wieder raus ist. Das Spiel hängt durch - massiv.

55. Minute:
Ein bisschen mehr Druck jetzt aber wieder bei Union. Sandhausen steht im Moment auch sehr tief, macht so aber auch die Lücken ziemlich gut dicht.

53. Minute:
Oha! Thiel wird nach dem Freistoß für Union vor dem Strafraum angespielt und fabriziert ein Luftloch.

53. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

53. Minute:
gelb Klingmann legt Skrzybski kurz vor der Grundlinie links am Strafraum und wird verwarnt.

52. Minute:
Freistoß jetzt für Union. Daube führt ihn von rechts am Strafraum aus, aber danach passiert mal wieder - nichts.

51. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

49. Minute:
Tiede mit einem 16-Meter-Schuss nach einem Freistoß der Gäste von links. Der Ball geht allerdings deutlich über das Tor von Union.

49. Minute:
Freistoß für SV Sandhausen

48. Minute:
Ecke für Union von rechts, aber das klappt heute noch gar nicht mit den Standards - und das gilt für beide Seiten.

48. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

47. Minute:
Direktabnahme von Korte, der nach Flanke von links den Ball mit rechts erwischt. Allerdings geht der Schuss aus elf Metern noch leicht abgefälscht weit rechts vorbei.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Sandhausen angestoßen.

Es ging hier extrem spektakulär los mit einem Treffer von Unions Wood, der mit Verspätung aber korrekterweise wegen Abseits nicht gegeben wurde. Auch danach berannten die Berliner das gegnerische Tor mit großer Leidenschaft, doch das 1:0 stellte sich nicht ein. Und mit der Zeit wurde Sandhausen immer sicherer, ließ hinten nichts mehr zu und wurde vorne selbst mutiger. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Beim Stand von 0:0 ist natürlich alles noch drin. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause. Bisher keine Tore in Berlin zwischen Union und Sandhausen.

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt im ersten Durchgang.

45. Minute:
Korte steckt durch für Daube, aber diesmal zeigt der Schiri-Assistent sofort Abseits an, obwohl das viel knapper war als bei der Aktion von Wood zu Beginn.

43. Minute:
ecke Daube mit der folgenden Ecke für Union von rechts, gefährlich wird das allerdings nicht.

42. Minute:
chance Korte legt von rechts im 16er zurück auf Skrzybski, doch der schießt nur Kister an, von dem der Ball über das Tor geht. Da muss Skrzybski mehr draus machen.

41. Minute:
chance Paqarada springt der Ball im eigenen Strafraum an die Hand. Das sieht ein bisschen komisch aus, wie er da hineingerutscht. Elfmeter gibt es nicht.

39. Minute:
Ecke von links für Sandhausen, da tut sich aber auch diesmal zu wenig. Olajengbesi kommt immerhin mit der zweiten Welle noch zum Kopfball, der geht allerdings am Tor vorbei.

39. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

38. Minute:
chance Korte steckt gut durch an den 16er zu Thiel. Doch der schließt ein bisschen überhastet ab und zielt mit links genau auf Knaller.

37. Minute:
Immerhin: Skrzybski legt von links im Strafraum quer zu Korte. Dessen Schuss wird abgefälscht und letztlich zur leichten Beute für Knaller im SVS-Tor.

36. Minute:
Sieben Torschüsse weiter bei Union - bei diesem Wert standen die Berliner aber auch schon vor 20 Minuten. Es kommt nichts mehr nach vorn im Moment.

34. Minute:
Auch die Ecke von rechts kommt von Paqarada, aber obwohl er da noch eine zweite Chance zur Hereingabe bekommt, ist das harmlos.

34. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

33. Minute:
Paqarada mit dem Freistoß von rechts mit links, aber da klären die Berliner. Sandhausen bleibt aber dran und setzt den Gegner plötzlich in dessen Strafraum fest.

32. Minute:
Freistoß für SV Sandhausen

31. Minute:
Und plötzlich taucht Sandhausen sogar häufiger im gegnerischen Strafraum auf als Union. So schnell kann's gehen.

30. Minute:
Es tut sich nicht mehr viel in dieser Partie. Sandhausen hat sich sortiert und Union wirkt mittlerweile bei allem Eifer dann doch einigermaßen ratlos.

28. Minute:
Klingmann mit einem Linksschuss aus 20 Metern. Der Ball kommt genau auf Haas, der allerdings erst im Nachfassen sicher zupackt.

26. Minute:
Es geht weiter bei Thiede, das sah schlimmer aus als es war. Gut so.

25. Minute:
Thiede liegt am Boden, scheint da umgeknickt zu sein. Das erfordert Behandlung für den Sandhäuser.

24. Minute:
Zweite Ecke für Sandhausen, diesmal von rechts. Aber erneut ziemlich schwach getreten.

24. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

23. Minute:
chance Jetzt Klingmann, der sich rechts im Berliner Strafraum durchsetzt und den Ball flach vor das Tor spielt. Da aber passt Trimmel auf und klärt zur Ecke.

22. Minute:
Duell der Zungenbrecher. Zejnullahu will links im Strafraum an Olajengbesi vorbei, der Sandhäuser bleibt aber stabil und klärt mit fairem Körpereinsatz.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Union hat sieben Mal Richtung Gäste-Tor geschossen. Das 0:0 ist eher schmeichelhaft für Sandhausen, aber so langsam findet der SVS besser in die Partie.

18. Minute:
Es wird mal ein bisschen stiller im Stadion. Mannschaft und Fans von Union müssen nach dieser Anfangsphase erst einmal durchatmen.

16. Minute:
Auf der anderen Seite ein Linksschuss von Linsmayer aus 18 Metern. Aber der ist etwas zu hoch angesetzt.

15. Minute:
Da war Marco Knaller im Tor des SVS noch leicht dran, sonst hätte Skrzybski hier wohl das 1:0 erzielt. Und das hätte dann auch gezählt.

14. Minute:
chance Trimmel dringt rechts in den Strafraum ein und legt dann quer auf Skrzybski. Der zieht mit rechts ab und trifft das Torgestänge rechts oben. Glück für Sandhausen.

13. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Ecke für die Gäste von links.

12. Minute:
chance So langsam bringen die Gäste etwas Ruhe ins Spiel. Und kommen durch einen Weitschuss von Bouhaddouz auch zum ersten Abschluss. Mit links zwingt er Haas immerhin zu einer ersten Tat.

11. Minute:
Riesenstimmung im Stadion an der Alten Försterei. Nur der Gästeblock ist nahezu komplett verwaist.

9. Minute:
Fast 80 Prozent Ballbesitz für Union. Das ist hier bisher Einbahnstraßenfußball in Reinkultur.

8. Minute:
Schon wieder ein Freistoß für Union. Die Berliner machen einfach weiter wie bisher. Trimmel kommt aus der Distanz zum Schuss, der Ball fliegt aber ein gutes Stück rechts oben vorbei.

7. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

6. Minute:
Also noch mal zusammengefasst: Kein Tor für Union und das ist auch völlig korrekt, denn Wood stand wirklich meilenweit im Abseits beim Zuspiel in die Spitze. Wenn der Treffer gezählt hätte, wäre das als eine der größten Fehlentscheidungen in die Geschichte der Zweiten Liga eingegangen.

5. Minute:
chance Wood trifft zum 1:0 für Union, bei der Kopfballverlängerung von Korte stand der Berliner aber fünf Meter im Abseits. Das Tor schien dennoch zu zählen, bis sich die Schiris nach längerer Überlegung entschließen, doch auf Abseits und damit kein Tor zu entscheiden.

4. Minute:
Union hat bisher alle drei Zweitliga-Heimspiele gegen Sandhausen gewonnen und dabei immer drei Tore erzielt. Ob das heute wieder klappt.

2. Minute:
Daube mit der ersten Ecke der Partie für Union. Die bringt zwar nichts ein, aber die Berliner sind hier sofort hellwach und bauen von Beginn an Druck auf.

2. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

1. Minute:
Immer noch zehn Grad in Berlin. Es ist trocken, aber ein bisschen windig. Trotzdem sind das doch ganz gute Bedingungen, zumal das Stadion auch wieder fast voll ist.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen, gleich geht's los im Stadion an der Alten Försterei!

Bei Sandhausen gibt es zwei Veränderungen. Hübner (verletzt) und Zillner (Bank) werden durch Olajengbesi und den Ex-Unioner Schulz ersetzt. Trotzdem ist Trainer Alois Schwartz nicht bange. "Wir haben 2015 auswärts sehr gut gespielt. Warum soll uns das nicht auch in Berlin gelingen?". Zudem gab es das denkwürdige Hinspiel, als Sandhausen Union im Schlussspurt 4:3 besiegte. Mal sehen, wie es heute läuft.

"Es ist wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren, man kann Spiele auch ab der 75. Minute gewinnen. Wenn wir einen tollen Jahresabschluss wollen, müssen wir ein richtig gutes Spiel machen", glaubt Unions Trainer Sascha Lewandowski, der heute den gesperrten Kreilach durch Korte ersetzen muss, sonst aber die siegreiche Startelf vom 3:0 in Düsseldorf wieder beginnen lässt.

Zwei Siege in Folge - das wäre mal was für den 1. FC Union. In dieser Saison hat das nämlich noch gar nicht geklappt. Nach dem Sieg in Düsseldorf am vergangenen Wochenende bietet sich diese Chance nun zum insgesamt vierten Mal. Gegner SV Sandhausen kommt aber mit der Empfehlung der zweitbesten Auswärtsbilanz aller Zweitligisten an die Alte Försterei. Leichtes Spiel wird Union also nicht haben, zumal die Köpenicker nur eine einzige Partie in dieser Spielzeit vor eigenem Publikum gewinnen konnten.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 18.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Union Berlin gegen den SV Sandhausen. Die Partie kommentiert für Sie Andreas Schmitz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal