Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FC St. Pauli - SC Paderborn live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

St. Pauli - Paderborn 3:4

11.03.2016, 18:15 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:4

0:1 Helenius (7.)

0:2 Hartherz (24.)

1:2 Sobiech (52.)

1:3 Helenius (59.)

1:4 Bertels (81.)

2:4 Sobota (84.)

3:4 Picault (90.)

11.03.2016, 18:30 Uhr
Hamburg, Millerntor
Zuschauer: 29.000

Das war's vom Spiel St. Pauli gegen Paderborn. Seit 20.15 Uhr sind wir live beim Bundesliga-Match Hertha gegen Schalke dabei!

Was für ein turbulentes Match am Millerntor! Sieben Tore haben die Zuschauer gesehen und nach der zwischenzeitlichen 4:1-Führung der Paderborner wurde es am Ende doch noch einmal knapp für die Gäste. So aber fährt der SCP nach zuvor 13 Spielen ohne Sieg ausgerechnet bei St. Pauli mal wieder einen Dreier ein und verkürzt den Abstand auf Rang 16 zunächst auf einen Punkt! Für St. Pauli dagegen ist es die zweite Niederlage in Folge und wohl das Ende aller Aufstiegsträume. Nürnberg hat zeitgleich gewonnen und liegt nun acht Punkte vor den Kiezkickern, die zudem am Montag noch von Bochum von Rang vier verdrängt werden können.

90. Minute:
Schluss! St. Pauli verliert mit 3:4 gegen Paderborn!

90. Minute:
Ziereis schlägt den Ball hoch nach vorne und Fernandes fängt ihn sicher runter.

90. Minute:
Eine Minute der Nachspielzeit ist noch zu absolvieren!

90. Minute:
tor Tooor!!! Picault bringt St. Pauli auf 3:4 ran! Rzatkowskis Freistoß von rechts kommt hoch an den Fünfer, Picault ist vor Fernandes dran und köpft links ein!

90. Minute:
Hartherz grätscht rechts am Strafraum Picault heftig weg und bekommt dafür Gelb.

90. Minute:
gelb Gelb für Florian Hartherz

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Mirnes Pepic kommt für Dominik Wydra ins Spiel

89. Minute:
Der Freistoß wird kurz ausgeführt und bringt wieder nichts ein.

89. Minute:
Sobota fällt halbrechts vor dem Strafraum und Schiri Stark gibt Freistoß für St. Pauli.

87. Minute:
Picault wird links von Alushi bedient, doch der Pass in die Mitte landet beim Gegner.

86. Minute:
Links außen fällt Picault im Zweikampf mit Sebastian und bekommt einen Freistoß. Der bringt den Hausherren jedoch nichts ein.

84. Minute:
tor Tooor!!! Sobota macht das 2:4 für St. Pauli! Drei Versuche braucht Sobota: Zunächst köpft er von rechts im Fünfer aus vier Metern an den rechten Pfosten. Den Abpraller bringt Sobota hoch aufs Tor, doch Fernandes pariert stark. Der Ball fällt erneut Sobota vor die Füße und nun drischt er ihn von leicht rechts vor dem Fünfer hart rechts ins Tor!

83. Minute:
Das war natürlich die Entscheidung. St. Pauli sollte jedoch aufpassen, dass es nicht noch bitterer wird, denn die Paderborner spielen weiter munter nach vorne.

82. Minute:
Auf der anderen Seite trifft Picault von rechts im Strafraum nur das Außennetz.

81. Minute:
tor Tooor!!! Bertels bringt Paderborn mit 4:1 in Führung! Wieder ein schneller Angriff der Gäste: Hartherz passt steil links auf Bertels, der zieht sofort ab und versenkt den Ball links oben im kurzen Eck!

79. Minute:
auswechslung Fafa Picault kommt für Jeremy Dudziak ins Spiel

79. Minute:
Für St. Pauli wird die Zeit knapp, doch die Paderborner werden nicht müde und stehen defensiv weiter gut.

78. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Süleyman Koc ins Spiel

77. Minute:
Sobota trifft von rechts im Fünfer links im Tor, doch der Treffer zählt nicht, weil Sobota beim Pass von Maier knapp im Abseits stand!

77. Minute:
Nun ist Helenius an der Seitenlinie und wird an der rechten Hand behandelt.

76. Minute:
Helenius meckert nach einer Freistoßentscheidung gegen sich und kassiert dafür eine Gelbe Karte.

75. Minute:
gelb Gelb für Nicklas Helenius

74. Minute:
Ein Schuss aus der Mitte aus 18 Metern von Maier wird abgeblockt und landet in den Händen von Fernandes.

73. Minute:
Nun flankt Stoppelkamp von rechts vorn der Eckfahne in den Fünfer, wo Himmelmann sicher zupackt.

72. Minute:
chance Nach einem Abstoß von Himmelmann sind sofort die Paderborner wieder am Ball. Rechts im Strafraum zieht Helenius ab und sein Schuss geht rechts übers Toreck!

70. Minute:
Vorne rechts steigt Dudziak zu hart gegen Hartherz ein und es gibt Freistoß für den SCP.

69. Minute:
Buchtmann bekommt links außen den Ball. Vorne bietet sich keiner an und Buchtmann muss zurückpassen.

68. Minute:
auswechslung Robin Krauße kommt für Kevin Stöger ins Spiel

68. Minute:
St. Pauli muss etwas unternehmen. Nürnberg führt inzwischen in Bielefeld mit 2:0 und liegt damit im Moment acht Punkte vor den Hamburgern!

67. Minute:
Ziereis und Bakalorz werden neben dem Spielfeld behandelt. Beide werden aber weitermachen können.

66. Minute:
Der Ball kommt wieder hoch rein und nun prallen Bakalorz und Ziereis hart mit den Köpfen zusammen und bleiben liegen.

65. Minute:
Die Ecke von rechts kann Bakalorz per Kopf klären.

65. Minute:
auswechslung Sebastian Maier kommt für Kyoung Rok Choi ins Spiel

65. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

65. Minute:
Maier soll bei St. Pauli gleich reinkommen.

64. Minute:
Erneut Freistoß für die Kiezkicker von links von Alushi, doch auch der bringt keine Gefahr vor das Tor der Gäste.

63. Minute:
Das war gerade ein sehr kurioser Treffer für Paderborn. Ziereis konnte sich irgendwie nicht entscheiden, wie er den Ball raushaut und dann war's zu spät.

62. Minute:
Vom rechten Strafraumeck setzt Alushi einen Freistoß in die Mauer und bleibt auch mit seinem Nachschuss hängen.

59. Minute:
tor Tooor!!! Helenius erhöht wieder auf 3:1 für Paderborn! Die Ecke bringt St. Pauli nichts ein. Paderborn kontert: Stoppelkamp spielt den Ball von halbrechts flach links in den Strafraum. Da zieht aus 15 Metern Helenius ab, Himmelmann ist noch dran, der Ball kommt harmlos rechts aufs Tor. Ziereis wäre eigentlich da, läuft aber so ungeschickt zum Ball, dass er ihn nicht mehr vor der Linie erwischt.

58. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

58. Minute:
Sobota flankt von rechts und im Fünfer kann Narey klären.

58. Minute:
Bakalorz kann den Freistoß von links von Rzatkowski sicher rausköpfen.

57. Minute:
Choi versucht's links außen, Narey steigt zu hart ein und erneut gibt's Freistoß für die Hausherren.

56. Minute:
Rzatkowskis Freistoß von links kommt hoch in die Mitte vor den Fünfer. Hornschuh steigt hoch, köpft aber rechts neben das Tor.

55. Minute:
Wydra legt links außen Buballa und es gibt Freistoß für St. Pauli.

54. Minute:
Jetzt ist hier richtig Dampf auf und neben dem Rasen. Schiri Stark hat SCP-Coach Müller schon ermahnt.

53. Minute:
Früh in der zweiten Hälfte sind die Kiezkicker also wieder dran. Genau das dürfte der Plan in der Pause gewesen sein.

52. Minute:
tor Tooor!!! Sobiech verwandelt den Elfer und bringt St. Pauli auf 1:2 ran. Besser geht's nicht: Sobiech schießt den Strafstoß rechts oben in den Winkel, keine Chance für Fernandes.

51. Minute:
gelb Gelb für Tim Sebastian

51. Minute:
elfer Nach dem Freistoß klammert am Fünfer Sebastian Sobiech und Schiri Stark zeigt sofort auf den Punkt.

50. Minute:
Nun wird Buballa in der Mitte von Stöger gelegt und es gibt wieder Freistoß für die Kiezkicker.

49. Minute:
Einen Freistoß von links von Alushi klärt Fernandes mit einer Faust genau auf Hornschuh, doch der kann mit dieser Vorlage nichts anfangen.

48. Minute:
Rzatkowski hält mal aus der zweiten Reihe drauf, doch sein Versuch geht weit links neben das Tor.

47. Minute:
Narey will rechts Koc anspielen, aber Ziereis geht dazwischen und fängt den Pass ab.

46. Minute:
St. Pauli gleich mal vorne, doch Buchtmanns Hereingabe von links landet in den Armen von Fernandes.

46. Minute:
Beide Teams sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Paderborn.

Das ist durchaus überraschend: Der Tabellenvorletzte führt zu Pause beim Tabellenvierten mit 2:0! Paderborn hat eine richtig gute erste Hälfte gespielt und ging nicht unverdient in der 7. Minute durch Helenius in Führung. Danach wurde St. Pauli stärker, doch genau in dieser Phase erhöhten die Gäste durch Hartherz auf 2:0. Die Hausherren hatten nach dem zweiten Treffer der Gäste keine Torchance mehr und müssen sich für Durchgang zwei etwas einfallen lassen. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause. St. Pauli liegt gegen Paderborn mit 0:2 hinten.

45. Minute:
Stöger versucht's aus der Mitte aus rund 19 Meter und schießt übers Tor.

44. Minute:
Hornschuh kommt rechts im Strafraum aus 14 Metern zum Kopfball, doch den fängt Fernandes sicher runter.

43. Minute:
Der SCP bleibt offensiv gefährlich und St. Pauli hatte seit der 22. Minute keine Torchance mehr.

42. Minute:
chance Die Ecke von links führen die Paderborner kurz aus. Danach geht Stoppelkamp links in den Strafraum, lässt Buchtmann aussteigen und schießt aus neun Metern knapp übers linke Toreck!

41. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

40. Minute:
Insgesamt ist das Spiel bisher sehr fair. Es gab erst acht Fouls!

39. Minute:
Wydra legt Alushi im Mittelfeld und es gibt Freistoß für St. Pauli.

38. Minute:
Dudziak nimmt den Ball schön mit, ist links im Strafraum, doch seinen Schuss kann Wahl zur Seite abblocken!

37. Minute:
Die folgende Ecke von links bringt den Gästen nichts ein.

36. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

36. Minute:
chance Ecke von links: Stöger bringt die hoch rechts an den Fünfer. Da steigt Wahl hoch, köpft hart aufs linke Eck und Himmelmann kann mit einer ganz starken Parade noch zur Ecke klären!

36. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

35. Minute:
Paderborn mal wieder vorne, doch die Flanke von links von Koc landet bei Sobiech.

34. Minute:
Sobota kommt in der Mitte vor dem Strafraum an den Ball. Wydra stört und so landet das Leder in den Händen von Fernandes.

33. Minute:
Buchtmanns Ecke von links bringt St. Pauli nichts ein.

33. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

32. Minute:
"kiezkicker" fragt, ob Paderborn spielerisch besser ist. In jedem Fall sind die Gäste hier effizienter und haben aus drei Chancen zwei Tore gemacht. St. Pauli ist aber auch gut dabei, hat bisher jedoch die Chancen nicht genutzt.

31. Minute:
Alushis Ecke von rechts kommt schlecht rein und wird von den Gästen geklärt.

31. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

30. Minute:
Kurz danach ist Buchtmann wieder links am Strafraumeck dran, hat erneut drei Paderborner gegen sich und bringt den Ball so nicht in die Mitte.

29. Minute:
Buchtmann bekommt links vor dem Strafraum den Ball, kann sich aber gegen gleich drei Gegner nicht durchsetzen.

27. Minute:
Die Pauli-Fans jedenfalls stehen wie immer weiter voll hinter ihrem Team und feuern es lautstark an.

26. Minute:
Das dürfte nun allerdings doch ein kleiner Schock für die Hausherren sein. Mal sehen, ob und wie St. Pauli auf diesen Zwei-Tore-Rückstand reagiert.

24. Minute:
tor Hartherz erhöht auf 2:0 für Paderborn! Wieder ist Paderborn schnell vorne: Stöger spielt den Ball von links flach vor den Fünfer. Da kommt Hartherz sehr frei zum Schuss und schießt aus sechs Metern links oben ein!

24. Minute:
Rzatkowski setzt an der Mittellinie zu hart gegen Bakalorz nach und Schiri Stark gibt Freistoß für Paderborn.

23. Minute:
Wirklich geschockt hat das frühe Gegentor die Kiezkicker also nicht. Die Hausherren spielen schnell und gut nach vorne und kommen zu Chancen.

22. Minute:
chance Jetzt kontert St. Pauli: Dudziak bedient Alushi halblinks, Sebastian kann nicht folgen und Alushi schießt dann von links im Strafraum ans Außennetz!

20. Minute:
Das ist ein richtig munteres Match. Den Zuschauern wird einiges geboten. Rund 29.000 sind am Millerntor, etwas 600 davon sind Paderborn-Anhänger.

19. Minute:
chance Kurz danach die nächste richtig gute Chance für Dudziak: Er kommt leicht links vor dem Fünfer aus acht Metern zum Schuss, den Fernandes auf der Linie aber stark parieren kann!

18. Minute:
Sobota setzt sich rechts an der Eckfahne gut gut durch, spielt dann jedoch zu ungenau in die Mitte und die Gäste können klären.

17. Minute:
Das war eine richtig gute Chance für den SCP und Helenius hätte da auch noch einmal rechts in den Strafraum auf Koc ablegen können. Der stand vollkommen frei.

16. Minute:
chance Konter der Gäste: Helenius ist in der Mitte durch, schießt aus 17 Meter, doch in der Mitte kann Sobiech den Flachschuss abblocken!

15. Minute:
Von Beginn an stören die Paderborner die Kiezkicker früh in deren Hälfte.

14. Minute:
Vom rechten Strafraumeck legt Choi den Ball quer. Sobota ist dran, doch ihm springt das Leder zu weit vom Fuß und landet rechts im Toraus.

13. Minute:
Buchtmann geht links und will auf Dudziak ablegen. Sebastian geht dazwischen und schnappt sich den Ball.

11. Minute:
chance Buballa flankt von links aus dem Halbfeld. Rzatkowski verpasst vor dem Fünfer, dahinter kommt Dudziak zweimal ran, der erste Versuch wird abgeblockt und den zweiten trifft er nicht richtig und so kann im linken Eck Fernandes abfangen!

10. Minute:
Den Freistoß von leicht links aus knapp 25 Metern schießt Koc über die Mauer, aber auch gut einen Meter links neben das Tor!

9. Minute:
Bakalorz wird in der Mitte vor dem Strafraum gelegt und es gibt Freistoß für den SCP.

8. Minute:
Technisch war das gerade ganz stark gemacht von Helenius. Himmelmann konnte da nichts mehr machen.

7. Minute:
tor Tooor!!! Helenius bringt Paderborn mit 1:0 in Führung! Was für ein Treffer: Helenius nimmt den Ball rechts im Strafraum gut mit, lupft ihn über Rzatkowski und Ziereis, zieht danach volley ab und schießt das Leder aus 14 Metern links unter die Latte!

6. Minute:
Paderborn schon wieder vorne: Stoppelkamp flankt von links, rechts lauert Koc, kommt aber nicht ran.

5. Minute:
Hartherz klärt nun per Kopf genau auf Ziereis. Der zieht aus der Mitte aus 17 Metern ab, rutscht dabei weg und schießt so übers Tor.

5. Minute:
Ecke von links von Buchtmann: Die bringt er hoch auf den kurzen Pfosten und die Paderborner können zunächst klären.

4. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

3. Minute:
Freistoß für Paderborn von halblinks: Stöger bringt den halbhoch rein, St. Pauli klärt zu kurz, doch die Hereingabe von rechts im Strafraum fängt Himmelmann sicher ab.

2. Minute:
Nach Ballverlust der Hausherren ist in der Mitte Koc im Strafraum am Ball und fällt im Zweikampf. Schiri Stark steht gut und lässt weiterspielen!

1. Minute:
Sobiech passt etwas zu kurz zurück zu Himmelmann, der den Ball dann aber noch rausschlagen kann.

1. Minute:
Los geht's! Schiri Stark pfeift das Match an. Anstoß hat St. Pauli.

Elfmal spielten beide Teams in der 2. Liga gegeneinander. Aus Sicht von St. Pauli gab es dabei nur zwei Siegen, fünf Niederlagen und vier Remis. Das Hinspiel am 9. Spieltag endete 0:0.

St. Pauli muss auf Thy (Infekt), Verhoek (doppelter Bänderriss im Sprunggelenk), Gonther (Außenbandteilriss im Knie) und Miyaichi (Aufbautraining) verzichten. Den Paderbornern fehlen Rafa Lopez (Trainingsrückstand), Vucinovic (Aufbautraining) und Lakic (Suspendierung).

Mit einiger Vorfreude geht Trainer Müller in das Duell am Millerntor: "Wenn Hells Bells ertönt, weiß jeder, was Tango ist!" Und er glaubt, dass für sein Team etwas drin ist: "Wir können auch gegen ein Top-Team punkten und werden alle Kräfte bündeln, um im Spiel Top-Leistungen abzurufen."

Richtig Ruhe will bei den Paderbornern nicht einkehren, Nur vier Tage nach der Entlassung von Effenberg hat sich der SCP auch vom Geschäftsführer Sport Michael Born getrennt. "Wir haben in den vergangenen Tagen intensiv die Situation rund um unsere Lizenzmannschaft analysiert. Jetzt geht es in erster Linie darum, die notwendige Ruhe für das große Ziel Klassenerhalt im Verein herzustellen", erklärte Vizepräsident Martin Hornberger diesen Schritt.

Beim Debüt von Effenberg-Nachfolger René Müller spielte Paderborn deutlich mutiger und offensiver und kam zu Hause gegen Fürth zu einem 1:1. Dennoch: Der SC Paderborn hat seit 13 Spieltagen nicht gewonnen (sieben Remis, sechs Niederlagen) und steht mit nur 20 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Vier Zähler fehlen auf Rang 15.

Die Gäste schätzt der St.-Pauli-Coach so ein: "Sie wehren sich mit Händen und Füßen. Sie verteidigen aber nicht nur, sondern spielen mutig nach vorne. Sie werden sämtliche Register ziehen, die kommenden Spiele nicht zu verlieren, und uns alles abverlangen. Für uns gilt es, alles dagegenzuhalten, was wir haben."

St. Pauli ist weiter Tabellenvierter, allerdings nun mit einem Rückstand von fünf Zählern auf Rang drei und acht Punkten auf den zweiten Platz. Vor dem Match gegen Paderborn erklärte Lienen: "Für uns hat sich nichts verändert. Wir wollen jedes Wochenende so erfolgreich wie möglich sein."

Einen bösen Dämpfer im Kampf um die Aufstiegsränge bekam St. Pauli am Sonntag verpasst. Die Kiezkicker verloren mit 0:2 in Heidenheim und das auch verdient, wie St. Paulis Trainer Ewald Lienen analysierte: "Da hatten wir in der zweiten Halbzeit nichts mehr zuzusetzen. Wir haben die Kontrolle und auch die Konzentration verloren. Folgerichtig gab es die Gegentore. Die Niederlage war verdient.?

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel FC St. Pauli gegen den SC Paderborn.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal