Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC -1. FC Heidenheim: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruhe - Heidenheim 0:0

13.03.2016, 15:26 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:0

13.03.2016, 13:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 12.000

Das war's vom Match in Karlsruhe. Seit 15.15 Uhr sind wir vom Bundesliga-Match Leverkusen gegen den HSV live für Sie dabei.

In einem Match, das erst in der Schlussphase für Unterhaltung sorgte, trennen sich der KSC und Heidenheim am Ende torlos 0:0. Karlsruhe intensivierte seine Angriffsbemühungen im zweiten Abschnitt und hatte insbesondere nach der Hereinnahme von Hoffer endlich etwas mehr Punch im Abschluss. Doch am Ende hält der Abwehrriegel der nur auf Konter spielenden Gäste aus Heidenheim mit etwas Glück dennoch dicht.

90. Minute:
gelb Gleiches gilt für Feick, der Yamada gerempelt hatte.

90. Minute:
Abpfiff der Begegnung

90. Minute:
gelb Yamada sieht dann auch noch Gelb für die Aktion mit Feick.

90. Minute:
Viel Aufregung nach Ylli Sallahis Ecke im Heidenheimer 16er. Hoffer setzt zum Seitfallzieher an und dann geraten Yamada und Feick am 5er heftig aneinander. Zimmermann hat den Ball aber sicher.

90. Minute:
ecke Es gibt noch einmal Ecke für den KSC.

90. Minute:
FCH-Coach Schmnidt will nun den einen Auswärtspunkt festhalten. Julius Reinhardt ist ein Defensiver.

90. Minute:
auswechslung Julius Reinhardt kommt für Denis Thomalla ins Spiel

90. Minute:
Es werden offiziell zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
Sallahis Ecke von rechts bringt nichts ein, aber der KSC kann den Ball zurückerobern.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

89. Minute:
pieps fragt: "Wie ist die Leistung von Schiri Siebert heute?" Im Großen und Ganzen gut, er hat lange mit den Karten gewartet.

88. Minute:
Die Ecke der Gastgeber im Anschluss bringt dann nichts ein...

88. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

87. Minute:
chance Fast das 1:0 im Gegenzug! Yamada steckt schön links im 16er für Hoffer durch und der bekommt den Ball aus spitzem Winkel nicht am guten Zimmermann vorbei!

87. Minute:
ecke Finne erzwingt im Anschluss eine Gästeecke. Keine Gefahr für den KSC!

86. Minute:
chance Nun ist einmal Tempo im Spiel. Der KSC überbrückt schnell das Mittelfeld und rechts vorm 16er fasst sich Yamada ein Herz. Doch seinen abgefälschten Schuss kann Zimmermann entschärfen!

84. Minute:
Heidenheim mit dem Konter, links geht Schnatterer, aber dessen Hereingabe landet nur bei KSC-Keeper Vollath.

83. Minute:
chance Und wieder die Hausherren. Hoffer mit der feinen Ballannahme am 16er und der schnellen Drehung. Seinen Schuss aus 16 Metern begräbt Zimmermann dann sicher unter sich!

82. Minute:
auswechslung Bard Finne kommt für Robert Leipertz ins Spiel

81. Minute:
Der KSC rennt weiter an, spielerisch ist das enttäuschend, aber der Einsatz stimmt.

80. Minute:
chance Hoffer mit der guten Vorarbeit von rechts und dann prüft Yamada Gästekeeper Zimmermann aus 14 Metern halbrechts. Doch Zimmermann steht gut und pariert!

78. Minute:
Es wird nicht besser. Karlsruhes Peitz mit dem brettharten und deswegen unerreichbaren Pass in die Spitze.

77. Minute:
Kurz blitzt etwas Gefahrenpotenzial am Karlsruher 16er auf. Leipertz behauptet den Ball am 16er, hat dann aber nicht das Auge für den frei stehenden Schnatterer links im 16er - und weg ist der Ball.

76. Minute:
Noch ist eine Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der KSC hier rund 57 % Ballbesitz.

75. Minute:
Auch von Nazarov war heute nicht viel Gutes zu sehen. Aber das gilt fast für das ganze Team der Gastgeber.

75. Minute:
auswechslung Erwin Hoffer kommt für Dimitrij Nazarov ins Spiel

74. Minute:
In den letzten Minuten kann Heidenheim das Match wieder etwas offener gestalten. Dem KSC unterlaufen immer noch zu viele Fehlpässe.

72. Minute:
gelb Harte Attacke von Theuerkauf gegen KSC-Profi Krebs. Schiri Siebert zückt sofort Gelb.

71. Minute:
Karlsruhe steht mit allen Feldspielern in der Heidenheimer Hälfte.

70. Minute:
Mit Ben Halloran hat Heidenheim hier durchaus offensiv und gewechselt. Der Kreativmann hat auch Zug zum Tor.

69. Minute:
auswechslung Ben Halloran kommt für Marcel Titsch-Rivero ins Spiel

68. Minute:
Dann die Konterchance der Heidenheimer. Leipertz nimmt Fahrt auf und Thoelke rammt ihn um. Freistoß für die Gäste.

67. Minute:
Auf Dauer kann die Spielweise der Gäste eigentlich nicht gutgehen. Irgendwann wird der KSC doch mal ins Scwarze treffen.

66. Minute:
Traut dann mit der Freistoßflanke der Gastgeber, aber die kann Heidenheim leicht klären.

65. Minute:
Der nächste Freistoß für die Gastgeber aus guter Postion. Das sind nur rund 25 Meter bis zum Tor von Zimmermann.

64. Minute:
Es hat sich hier inzwischen ein Spiel auf ein Tor entwickelt. Der KSC kommt.

63. Minute:
Heidenheim macht nun noch weniger für die eigene Offensive. Der KSC drückt nun auf das 1:0.

62. Minute:
Wieder Sallahi mit dem Freistoß des KSC rechts aus 28 Metern. Der Ball rauscht weit rechts vorbei...

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier rund 54 % Ballbesitz.

60. Minute:
Barry hat heute unglücklich gespielt, aber der junge Mann ist gerade einmal 19 Jahre alt. Fahrenholz gibt sein Debüt in der 2. Liga.

60. Minute:
auswechslung Tim Fahrenholz kommt für Boubacar Barry ins Spiel

58. Minute:
Gute Phase der Gastgeber. Krebs treibt den Ball nach vorn, aber am Ende hat Griesbeck einen Fuß am Ball.

57. Minute:
Der KSC rechts einmal mit Platz. Traut bringt den Ball vors Tor und Barry ieht direkt ab, doch der Karlsruher trifft nur seinen Mitspieler Nazarov...

56. Minute:
Wenn das hier im Wildpark so weitergeht, wird das eine klassische Nullnummer.

55. Minute:
Viele Duelle und Fouls im Mittelfeld. Heidenheim gibt da keinen Zentimeter kampflos Preis.

53. Minute:
chance Auf der anderen Seite dann Heidenheim mit Marc Schnatterer. Der Gästekapitän zieht schön von links nach innen und knallt dann den Ball satt aus 19 Metern nur um Zentimeter rechts am Winkel vorbei!

52. Minute:
Immerhin. Der KSC mit der Flanke von links durch Yamada, aber Zimmermann packt vor Diamantakos zu.

51. Minute:
Bislang ist nur wenig Besserung gegenüber den mäßigen ersten 45 Minuten zu erkennen.

50. Minute:
Naja, Karlsruhes Ylli Sallahi mit dem fälligen Freistoß aus rund 27 Metern - drei Meter drüber.

49. Minute:
Freistoßposition für die Karlsruher rund 27 m vorm Tor.

48. Minute:
Die Gäste haben die Außen nun wieder neu sortiert. Schnatterer spielt nun links, Titsch-Rivero rechts.

47. Minute:
Der KSC scheint sich etwas vorgenommen zu haben. Die Gastgeber starten mit viel Tempo, aber immer ebenso vielen Ungenauigkeiten.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Daniel Siebert hat die zweite Hälfte freigegeben. Heidenheim hat nun Anstoß.

Nach enttäuschenden ersten 45 Minuten geht es im Wildpar torlos in die Pause. Der KSC hat hier optisch etwas mehr vom Spiel, kann aber überhaupt keine Torgefahr entfachen. Zu ungenau spielen die Badener hier bislang. Heidenheim macht nach vorn so gut wie gar nichts, steht aber hinten sicher. Es kann nur besser werden, gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause im Wildpark, noch keine Tore zwischen dem KSC und Heidenheim.

44. Minute:
gelb Peitz trifft im Mittelfeld Ball und Gegner Griesbeck und sieht die erste Gelbe der Partie.

43. Minute:
Das 0:0 geht bislang völlig in Ordnung, hier machen beide Teams zu wenig für die Offensive.

42. Minute:
Der erste Abschluss der Gäste. FCH-Kapitän Schnatterer mit dem guten Solo halbrechts am 16er des KSC und dann jagt Schnatterer den Ball in Rücklage aus 15 Metern weit drüber!

42. Minute:
Diesmal entscheidet Schiri Siebert auf Offensivfoul von KSC-Stürmer Diamantakos.

41. Minute:
ecke Eckendoppelpack für die Gastgeber.

41. Minute:
ecke Yamada erzwingt die nächste Ecke für den KSC.

40. Minute:
Im Anschluss an die Ecke der Gastgeber knallt Yamada das Leder aus der zweiten Reihe rund drei Meter links vorbei...

40. Minute:
ecke Auf der anderen Seite holt der KSC eine Ecke heraus.

39. Minute:
Bester Angriff der Heidenheimer. Von rechts flankt Leipertz vors Tor und wieder schnappt sich KSC-Keeper René Vollath das Leder.

38. Minute:
Feick bringt den Ball per Freistoß in den 16er des KSC, wo dann René Vollath ganz sicher zupackt.

37. Minute:
Freistoß für Heidenheim links im Mittelfeld.

36. Minute:
Immer wieder schnappt die Heidenheimer Abseitsfalle zu. Barrys Kopfball auf Diamantakos im 16er und oben ist die Fahne. Abseits.

35. Minute:
Leieder entspricht das Spielgeschehen dem Tabellenstand beider Teams. Das ist graues Mittelmaß.

34. Minute:
Einer der seltenen Entlastungsangriffe der Gäste. Links Titsch-Rivero mit dem Ball an der Außenbahn entlang, doch unerreicbar für Thomalla.

32. Minute:
Immer wieder versucht es der KSC mit hohen Bällen, das ist aber heute bei dem böigen Wind keine wirklich gute Idee.

31. Minute:
Ein Hauch von Torgefahr im 16er der Gäste. Yamada tankt sich einmal mit Dampf am 16er durch, bleibt dann aber an Griesbeck hängen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier rund 53 % Ballbesitz.

29. Minute:
Hoppmierda fragt: "Wie ist die Stimmung im Stadion?" Der harte Kern der KSC-Fans ist wie immer gut drauf, ansonsten ist es recht still.

28. Minute:
Heidenheim macht hier fast nichts für die eigenen Offensive, aber das reicht auch gegen die bislnag harmlosen Gastgeber.

27. Minute:
Weiterhin hat der KSC hier optisch mehr vom Spiel, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden.

26. Minute:
Rund 450 Fans des 1. FC Heidenheim haben die rund 130 Kilometer auf sich genommen, um ihren FCH hier zu unterstützen.

25. Minute:
Dann einmal die Konterchance für den KSC. Links Yamada mit dem Ball nach vorn auf Diamantakos, doch wieder ist der Pass zu ungenau.

24. Minute:
Langer Ballbesitz einmal für die Gäste, die dabei aber kaum auf Raumgewinn aus sind.

22. Minute:
Vor den Toren tut sich weiterhin extrem wenig. Yamada versucht den Ball links vorm 16er durchzustecken, aber Diamantakos hatte eine andere Idee.

21. Minute:
Der KSC umkreist den Heidenheimer 16er, aber am Ende kommt Peitz im 16er nicht an die Flabnke von Krebs.

20. Minute:
Heidenheim scheint hier nichts aus der Ruhe bringen zu können. Die Gäste spielen extrem unaufgeregt und diszipliniert.

19. Minute:
Das wird heute wohl ein Geduldsspiel für den KSC gegen die extrem abwehrstarken Heidenheimer.

18. Minute:
Heidenheim schiebt nun das eigene Spiel wieder etwas weiter nach vorn und hält sich den KSC so auf Distanz. Viele Mittelfeldaktionen.

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier rund 60 % Ballbesitz.

15. Minute:
Wiede die Gastgeber. Nazarov macht's aus der Distanz selbst und setzt den Ball aus 25 Metern halbrechts deutlich rechts vorbei.

14. Minute:
Der KSC erhöht den Druck und nun ist auch etwas mehr Zug zum Tor zu spüren.

13. Minute:
chance Wieder sucht Nazarov Diamantakos und diesmal kommt der Ball links am Flügel an. Diamantakos zieht aus 22 Metern per Aufsetzer ab, aber Gästekeeper Jan Zimmermann klärt ohne Probleme.

12. Minute:
Der KSC rennt wild an. Nazarov mit viel Elan, aber dem ungenauen Abspiel auf Diamantakos in der Spitze und der FCH kann den Ball erobern.

11. Minute:
Noch warten die rund 12.000 Fans im Wildpark auf die erste echte Torchance der Partie.

10. Minute:
Marc Schnatterer mit dem Freistoß der Gäste, aber der halbhohe Ball wird leichte Beute für den KSC.

9. Minute:
Freistoß für Heidenheim rechts aus dem Halbfeld.

8. Minute:
Freistoß für die Gastgeber. Nazarovs Ball kommt aber zu flach und die Gäste können den Konter starten. Aber ach der FCH fabriziert nur einen Fehlpass durch Griesbeck.

7. Minute:
Noch kommen die Pässe im "letzten Drittel" auf beiden Seiten nicht an. Der KSC dann mit Krebs, der es aus rund 20 Metern versucht, aber rund einen Meter rechts vorbeizielt.

5. Minute:
Beim 1. FC Heidenheim spielt Schnatterer heute auf rechts, Titsch-Rivero links. Leipertz startet als hängende Spitze.

4. Minute:
Erster Vorstoß der Gäste links mit Titsch-Rivero, der dreht erst mal ab, aber Heidenheim bleibt nun am Drücker.

3. Minute:
ecke Und gleich der zweite Eckball der Gastgeber hinterher, aber diesmal kann sich der FCH befreien.

2. Minute:
ecke Erste Ecke der Partie durch Karlsruhes Traut.

2. Minute:
Erster Aufreger im Heidenheimer 16er. Feick kann per Kopf nicht sauber klären, aber Barry kommt dann am 5er nicht mehr zum Kopfball.

1. Minute:
Gute Bedingungen in Karlsruhe. Bei rund 7 Grad lässt sich sogar ab und an die Sonne blicken, es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Daniel Siebert hat die Partie im Wildpark freigegeben. Der KSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Daniel Siebert führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die Fans beider Teams werden sich noch lebhaft an das Hinspiel im September 2015 erinnern. Damals hatte Arne Feick die Heidenheimer früh in Führung gebracht hat, doch Karlsruhes Enrico Valentini rettete den Badenern mit seinem Treffer zum 1:1 in der Nachspielzeit noch einen Punkt.

Heidenheim muss heute auf Außenverteidiger Ronny Philip (Magen) und Innenverteidiger Mathias Wittek (muskuläre Probleme) verzichten. Ansonsten sind alle Mann an Bord.

Die Gäste aus Heidenheim sind bestens aus der Winterpause gekommen und haben seit dem nur gegen Ligaprimus RB Leipzig verloren. Stolze elf Zähler hat die Mannschaft von FCH-Coach Frank Schmidt aus den sechs Spielen in diesem Jahr geholt.

"Heidenheim kommt über den Kampf, ist körperlich sehr stark und motiviert. "Wir wollen immer gut spielen. Man sieht, dass die Mannschaft kämpft, dass sie will, aber wir können im Moment nur das spielen, was wir spielen und werden versuchen unser Bestes zu geben", kommentiert Kauczinski das aktuelle Leistungsvermögen seiner Kicker.

Aufgrund der dünnen Personaldecke bei den Gastgebern steht heute KSC-Youngster Tim Fahrenholz erstmals im Profikader

Doch personell sind die Karlsruher weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Mit Torres (Muskelfaserriss), Meffert (Grippe), Gordon (muskuläre Probleme) fehlen den Gastgebern reichlich Stammspieler. Immerhin kann Yamada nach seiner Blessuren heute wieder spielen.

Die Formkurve beim KSC zeigt nach oben. Nach einem durchwachsenen Start ins neue Jahr gelang den Badenern zuletzt beim 1:0 in Düsseldorf endlich der zweite Dreier 2016. Nun will das Team von KSC-Coach Markus Kauczinski nach drei Remis in Serie vor den eigenen Fans endlich auch mal wieder im Wildpark einen Sieg feiern. Heute gastiert der 1. FC Heidenheim.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel Karlsruher SC gegen den 1. FC Heidenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal