Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt 1899 - SC Freiburg 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Frankfurt - Freiburg 1:3

13.03.2016, 15:25 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:3

0:1 Niederlechner (28.)

1:1 Hajsafi (55.)

1:2 Petersen (83.)

1:3 Petersen (86.)

13.03.2016, 13:30 Uhr
Frankfurt, Volksbank Stadion
Zuschauer: 6.484

Das war's vom Match Frankfurt gegen Freiburg. Seit 15.15 Uhr sind wir live beim Bundesliga-Match Leverkusen gegen Hamburg dabei!

So klar, wie das Ergebnis aussieht, war die Lage auf dem Platz in Hälfte zwei lange nicht. Der FSV startete deutlich besser in den zweiten Durchgang, kam in der 55. Minute durch den Treffer von Haji Safi verdient zum Ausgleich und spielte auch danach gut nach vorne. Erst nach den Einwechslungen von Philipp und vor allem Petersen wurde Freiburg wieder gefährlicher. Petersen traf dann auch gleich doppelt: In der 83. Minute zur erneuten Führung und mit dem verwandelten Elfer in der 86. Minute zum 3:1-Endstand. Damit bleibt Freiburg als Zweiter drei Punkte vor Nürnberg und drei Zähler hinter Leipzig.

90. Minute:
Schluss. Freiburg gewinnt in Frankfurt mit 3:1.

90. Minute:
Nach der Ecke zieht Petersen aus der Mitte flach ab, doch Weis hat diesen Ball sicher.

90. Minute:
ecke Ecke von links: Die wird kurz ausgeführt und ein Günter-Schuss wird zur nächsten Eck abgeblockt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

90. Minute:
Ein Freistoß von rechts von Kalmar bringt nichts ein.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Florian Kath kommt für Florian Niederlechner ins Spiel

89. Minute:
"scf4ever" hatte gefragt, wie Petersen spielt. Wie immer: Er kommt rein und macht Tore!

89. Minute:
Ecke Nummer drei von links können die Freiburger dann klären.

88. Minute:
ecke Zwei Ecken in Folge von links von Kalmar: Diese kommt halbhoch rein und wird erneut zur Ecke geklärt.

88. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

88. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

87. Minute:
Das war die Entscheidung, zwei Tore werden die Frankfurter in den verbleibenen Minuten nicht mehr machen.

86. Minute:
tor Tooor!!! Petersen verwandelt den Elfer zum 3:1 für Freiburg! Das war knapp: Petersen schießt flach aufs rechte Eck, Weis ist noch mit der Hand dran, kann den Treffer jedoch nicht verhindern.

86. Minute:
elfer Rolim lässt links im Strafraum gegen Niederlechner das Bein stehen und Schiri Willenborg zeigt auf den Punkt!

85. Minute:
auswechslung Felipe Pires kommt für Marc-Andre Kruska ins Spiel

83. Minute:
tor Tooor!!! Petersen bringt Freiburg wieder mit 2:1 in Führung! Ein langer Ball in die Mitte an den Strafraum auf Petersen, Ballas steht falsch und kann nicht eingreifen und Petersen lupft den Ball von der Strafraumgrenze über Weis links oben ins Tor!

82. Minute:
6.484 Zuschauer sind heute im Stadion. Knapp 2.000 davon sind Freiburger Fans.

80. Minute:
chance Petersen wird halbrechts im Strafraum bedient. Er zieht aus 13 Metern flach ab, doch Weis kann mit dem Fuß parieren!

79. Minute:
Nach einem langen ball auf Schahin kommt Schwolow sehr weit aus dem Strafraum und klärt mit dem Fuß ins Seitenaus.

77. Minute:
Stenzel verliert den Ball vor dem eigenen Strafraum an Kalmar, setzt gut nach und erobert das Spielgerät zurück.

77. Minute:
Grifo und Barry prallen vor dem Strafraum der Hausherren zusammen. Barry bleibt kurz liegen, kann dann aber ohne Behandlung weitermachen.

76. Minute:
"pieps" fragt nach der Leistung von Schiri Willenborg. Der hat bisher alles richtig gemacht.

75. Minute:
Beim Ballbesitz liegen die Frankfurter nun mit knapp 56 Prozent vorne und führen auch bei den Torschüssen mit 14:10!

74. Minute:
Kurz danach kommt Grifo leicht links aus neun Metern zum Schuss, doch auch der bleibt in der FSV-Abwehr hängen.

73. Minute:
Freistoß für Freiburg von der linksen Seite: Grifo bringt den eher flach links vor den Fünfer, Petersen ist dran, doch sein Schuss wird abgeblockt.

72. Minute:
In Durchgang zwei ist es ein Duell auf Augenhöhe.

71. Minute:
chance Konter der Frankfurter nach Ballverlust von Petersen: Dedic ist rechts im Strafraum dran, zieht flach ab und schießt knapp rechts neben das Tor!

70. Minute:
Streich ist an der Seitenlinie wohl etwas zu wild unterwegs und wird vom vierten Offiziellen ermahnt.

69. Minute:
Höfler flankt von rechts außen, doch die Frankfurter können per Kopf klären.

68. Minute:
"Heinz" fragt, ob das 1:1 ein Fehler von Schwolow war. Am Ende ja, denn einen Schuss von knapp hinter der Mittellinie sollte ein Torwart halten können. Er stand halt einfach zu weit vor dem Tor und wurde dann überrascht.

66. Minute:
auswechslung Zlatko Dedic kommt für Taiwo Awoniyi ins Spiel

66. Minute:
Eine Ecke von links bringt Freiburg nichts ein.

65. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

65. Minute:
chance Nach der Ecke von rechts kommt halbrechts im Strafraum Petersen sofort zum Schuss, den Weis parieren kann!

65. Minute:
auswechslung Nils Petersen kommt für Karim Guedé ins Spiel

64. Minute:
auswechslung Maximilian Philipp kommt für Mike Frantz ins Spiel

64. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

64. Minute:
Frankfurt steht und spielt nun deutlich besser als zum Ende der ersten Hälfte. Die Freiburger haben Probleme vors Tor der Hausherren zu kommen.

63. Minute:
Awoniyi will in die Mitte auf Schahin ablegen, doch Kempf rückt raus und kann das verhindern.

62. Minute:
Dritte Ecke in Folge für den FSV: Kalmar nun wieder von links, doch der Versuch landet in den Armen von Schwolow.

61. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

61. Minute:
ecke Ecke von links: Kalmar zieht die scharf in den Fünfer und da kann Höhn knapp vor Schahin zur nächsten Ecke klären!

60. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

60. Minute:
Philipp macht sich bei den Gästen einsatzbereit.

59. Minute:
Aus rund 50 Metern hat Haji Safi in der 55. Minute zum Ausgleich getroffen. Das sieht man wirklich nicht alle Tage.

58. Minute:
Frankfurt schon wieder vorne, doch links kommen die Hausherren nicht durch.

56. Minute:
Freiburg hat in Durchgang zwei Probleme wieder ins Spiel zu kommen und kassiert nun sogar den Ausgleich.

55. Minute:
tor Tooor!!! Haji Safi gleicht für Frankfurt zum 1:1 aus! Was für ein Treffer: Haji Safi hat links knapp hinter der Mittellinie den Ball, sieht, dass Schwolow zu weit vor dem Tor steht, zieht ab und versenkt den Ball rechts oben im Tor!

54. Minute:
Barry verliert den Ball in der eigenen Hälfte und hat viel Glück, dass danach Niederlechner wegrutscht.

53. Minute:
Haji Safi grätscht an der Mittellinie von der Seite Niederlechner weg und bekommt dafür die Gelbe Karte.

53. Minute:
gelb Gelb für Ehsan Haji Safi

52. Minute:
Wieder Freistoß für den FSV von halblinks aus nun rund 19 Metern: Kalmar führt erneut aus und schießt den Ball in die Freiburger Mauer.

51. Minute:
Den anschließenden Freistoß von Kalmar klärt Niederlechner in der Mauer mit der Hand und kassiert die nächste Gelbe Karte.

51. Minute:
gelb Gelb für Florian Niederlechner

51. Minute:
Höhn hält leicht links vor dem Strafraum Awoniyi und bekommt dafür die Gelbe Karte.

51. Minute:
gelb Gelb für Immanuel Höhn

49. Minute:
Von links im Strafraum schlägt Kalmar den Ball halbhoch in den Fünfer. Schwolow ist zur Stelle und hat das Leder sicher.

48. Minute:
Freistoß für den FSV von rechts vor dem Strafraum: Kalmar bringt den flach in die Mitte. Kruska fällt da, doch Schiri Willenborg hat kein Foul gesehen und lässt weiterspielen.

46. Minute:
chance Nach 30 Sekunden die erste Chance für Freiburg: Niederlechner bringt den Ball von rechts flach rein. Vor dem Fünfer zieht Frantz aufs kurze Eck ab, doch Weis ist unten und packt sicher zu!

46. Minute:
Konrad musste mit einer Verletzung runter. Freiburg hat nicht gewechselt.

46. Minute:
auswechslung Shawn Barry kommt für Manuel Konrad ins Spiel

46. Minute:
schiri Anpfiff der zweiten 45 Minuten, Anstoß hat Freiburg.

Nur in der Anfangsphase konnten die Hausherren das Spiel ausgeglichen gestalten. Danach kamen die Freiburger immer besser ins Match und auch zu Torchancen. In der 28. Minute machte Niederlechner die 1:0-Führung. Damit ist der FSV noch gut bedient, denn in der 14. Minute landete an Abrashi-Schuss an der Latte und in der 30. Minute traf Grifo den Pfosten. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Pause. Frankfurt liegt gegen Freiburg mit 0:1 hinten.

45. Minute:
Kurska hält an der Mittellinie Grifo, bekommt dafür eine Gelbe Karte und da es seine fünfte ist, fehlt er damit im nächsten Spiel am Freitag in Heidenheim.

45. Minute:
gelb Gelb für Marc-Andre Kruska

44. Minute:
"scfan" fragt, warum Petersen schon wieder nicht spielt. In erster Linie wohl darum, weil Streich keinen Anlass dafür sieht, seine erfolgreiche Elf zu ändern.

43. Minute:
Höfler versucht's halblinks, steigt zu hart gegen Kruska ein und es gibt Freistoß für Frankfurt.

42. Minute:
Frankfurt könnte mal kontern, doch in der Mitte kommt Awoniyi an gleich zwei Freiburgern nicht vorbei.

41. Minute:
Kruska haut den Ball lang und hoch rechts nach vorne. Da steht jedoch weit und breit kein Mitspieler.

39. Minute:
"scf4ever" fragt, ob die Freiburger Führung verdient ist. Absolut, die Gäste sind das spielbestimmende und klar torgefährlichere Team.

38. Minute:
Huber flankt von rechts außen. Links vor dem Fünfer steht Stenzel richtig und klärt per Kopf.

37. Minute:
Die Frankfurter versuchen es mal wieder am Strafraum der Freiburger. Doch da ist alles dicht und am Ende spielen die Hausherren den Ball zurück zu Weis.

35. Minute:
Niederlechner legt den Ball auf Höfler ab, der aus 18 Metern jedoch deutlich rechts am Tor vorbei schießt.

35. Minute:
"prohibir RB" fragt, wie viele Freiburger Fans mit dabei sind. Knapp 2.000 SCF-Anhänger sind im Stadion und die machen sich auch lautstark bemerkbar.

33. Minute:
Dauerdruck der Freiburger, doch nun kommt ein Steilpass halbrechts nicht bei Frantz an.

32. Minute:
Die anschließende Ecke von rechts bringt den Gästen nichts ein.

31. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

31. Minute:
chance Nach der Ecke von links zieht Abrashi von halblinks aus rund 17 Metern ab und Weis kann diesen Schuss mit etwas Schwierigkeiten zur Ecke parieren!

30. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

30. Minute:
chance Grifo kommt links am Fünfer zum Schuss und setzt den rechts an den Pfosten! Weis kann den Abpraller zur Ecke klären!

29. Minute:
Das war gut gemacht von Niederlechner, allerdings stand Gegenspieler Konrad da vollkommen falsch und auch Weis sah im kurzen Eck nicht gut aus.

28. Minute:
tor Tooor!!! Niederlechner bringt Freiburg mit 1:0 in Führung! Nach dem Freistoß bringt Frantz den Ball von rechts flach rechts an den Fünfer. Niederlechner kommt da vor Konrad dran und verwandelt aus spitzem Winkel oben rechts im kurzen Eck!

28. Minute:
Nun legt Rolim Abrashi an der Mittellinie und es folgt ein Freistoß für die Gäste.

27. Minute:
Niederlechner steigt an der Mittellinie zu hart ein und Schiri Willenborg entscheidet auf Freistoß für Frankfurt.

25. Minute:
Mit 52 Prozent hat Frankfurt bisher mehr Ballbesitz. Die Freiburger liegen bei den Torschüssen nun mit 6:3 vorne.

24. Minute:
Stenzel steigt im Mittelfeld zu heftig gegen Schahin ein und es folgt ein Freistoß für den FSV.

23. Minute:
chance Ecke von links von Kalmar: Die kommt hoch und scharf auf den kurzen Pfosten, die Freiburger klären zu kurz und Schahin setzt seinen Nachschuss aus der Drehung aus elf Metern rechts übers Tor.

23. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

21. Minute:
Frankfurt mal auf dem Weg nach vorne, doch Günter köpft einen langen Ball für Awoniyi sicher zurück zu Schwolow.

20. Minute:
Die anschließende Ecke von links bringt den Freiburgern nichts ein.

20. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

20. Minute:
chance Guede kommt leicht rechts aus elf Metern zum Schuss. Den bringt er flach aufs linke Eck, Konrad hält noch den Fuß rein und kann so zur Ecke klären!

18. Minute:
Von halbrechts zieht Perdedaj aus 17 Metern ab, doch Kempf kann seinen Schuss abblocken.

17. Minute:
Guede flankt von rechts aus dem Halbfeld, Ballas ist mit dem Kopf dran und klärt zu vor Frantz zum eigenen Keeper.

16. Minute:
"FREIburger kinder" fragt, wer den besseren Start hat. In der Anfangsphase war das ausgeglichen, aber seit ein paar Minuten sind die Freiburger am Drücker.

15. Minute:
Die Freiburger erhöhen Tempo und Druck und kommen sofort zu Torchancen.

14. Minute:
chance Abrashi zieht überraschend aus der Mitte aus der zweiten Reihe ab. Der Ball geht über Weis, der etwas zu weit vor dem Tor steht, und knallt an die Latte!

13. Minute:
Kurz danach ist Grifo links unterwegs, doch seine Hereingabe landet im Toraus.

12. Minute:
chance Grifo flankt von rechts im Strafraum links in den Fünfer. Da nimmt Höhn den Ball noch an und schießt dann aus drei Metern über die Latte!

11. Minute:
Grifo bringt die Ecke von rechts hoch in die Mitte vor den Fünfer. Da steigt Günter hoch, kommt aber nicht ran.

11. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

11. Minute:
Von halbrechts aus der zweiten Reihe zieht Schahin ab, doch sein Flachschuss ist harmlos.

9. Minute:
Vor dem Strafraum der Freiburger zögert Kruska zu lange mit dem Abspiel und dann entwendet ihm Niederlechner das Spielgerät.

8. Minute:
Kruskas Ecke von rechts kommt hoch rechts an den Fünfer, wird per Kopf nach links verlängert, wo Awoniyi jedoch nicht zum Abschluss kommt.

7. Minute:
ecke Ein Schuss aus der Mitte von Haji Safi wird zur Ecke abgelenkt.

6. Minute:
Niederlechner wird am linken Strafraumeck hoch angespielt, doch im Strafraum kann Ballas gegen ihn klären.

5. Minute:
Die ersten Minuten laufen hier noch unter "Abtasten". Beide Teams machen die Räume im Mittelfeld eng.

4. Minute:
Höhn legt Kalmar im Mittelfeld und es gibt Freistoß für den FSV. Der bringt jedoch nichts ein.

4. Minute:
Günter flankt von links aus dem Halbfeld hoch an den Fünfer, doch die Hausherren können per Kopf klären.

2. Minute:
Grifo versucht es links außen, doch da rutscht ihm der Ball ins Seitenaus.

1. Minute:
Auf geht's! Schiri Willenborg pfeift das Match an. Anstoß hat Frankfurt.

Elfmal trafen beide Teams bisher in der 2. Liga aufeinander. Die Bilanz aus Sicht der Frankfurter: zwei Siege, sieben Niederlagen und zwei Remis. Das Hinspiel am 9. Spieltag gewann Freiburg durch Tore von Philipp und Abrashi mit 2:0 für sich.

Dem FSV fehlen weiter Gabriel Silva (Aufbautraining), Schmidtgal (Reha) und Zimling (Kreuzbandriss). Freiburg muss auf Torrejón (Außenbandriss im Sprunggelenk), Nielsen (Achillessehnenreizung), Hufnagel (Infekt) sowie Schuster, Kübler, Möller Daehli, Kleindienst und Mees (alle Trainingsrückstand) verzichten.

Streich hat einigen Respekt vor dem FSV, setzt aber auf die Stärken seines Teams: "Das ist eine gefährliche Mannschaft, aber es geht letztlich um uns und darum, wie wir auftreten. Wir müssen so an das Spiel herangehen, dass wir den Gegner nicht kombinieren und ins Spiel kommen lassen. Das hat hohe Priorität."

Freiburgs Trainer Christian Streich fasst den Stand der Dinge so zusammen: "Die Situation hat sich nicht verändert, die Tabelle ist nicht besser geworden, aber sie ist auch nicht schlechter geworden und das ist gut. Wichtig ist, dass wir stabil spielen und das tun wir momentan."

Im Spitzenspiel am Montag schlug der SC Freiburg zu Hause den Tabellenführer Leipzig mit 2:1und ist nun bis auf drei Zähler an RasenBallsport dran, das zeitgleich gegen 1860 spielt. Allerdings müssen die Freiburger weiter auf die Nürnberger aufpassen, die nach dem 4:0-Erfolg am Freitag in Bielefeld punktgleich mit den Freiburgern auf Rang drei liegen.

Oral erwartet schwierig zu bespielende Gäste: "Die Freiburger werden versuchen, auch hier im Frankfurter Volksbank Stadion alles in die Waagschale zu werfen, um zu punkten. Sie wissen aber auch, dass wir ebenfalls unser Heil nach vorne suchen. Und dass wir eine Mannschaft sind, die immer unbequem ist, egal ob daheim oder auswärts."

Unter der Woche wurde bekannt, dass FSV-Coach Tomas Oral seinen Vertrag nicht verlängern wird und in der nächsten Saison zum KSC wechselt. FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger stellte klar: "Es ist vollkommen legitim, wenn er uns darüber informiert, dass er seine Zukunft bei einem anderen Verein sieht. Es ist schade, dass wir uns im Sommer trennen, aber jetzt haben wir gemeinsam eine ganz klare Aufgabe vor der Brust."

Mit 0:4 ging der FSV Frankfurt am letzten Samstag bei Union Berlin unter, steht mit nun 28 Punkten auf Platz 14 und hat vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Der FSV muss also im Kampf um den Klassenerhalt weiter punkten und empfängt heute den Tabellenzweiten aus Freiburg.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal