Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - MSV Duisburg: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Paderborn - Duisburg 0:0

19.03.2016, 10:56 Uhr | t-online.de

Keine Tore im Kellerkrimi zwischen Paderborn und dem Schlusslicht aus Duisburg, nach 90 Minuten auf spielersich eher bescheidenem Zweitliganiveau trennt man sich hier mit einem am Ende leistungsgerechten 0:0-Unentschieden.

Die erste Halbzeit ging an die Gastgeber, spätestens nach dem Platzverweis gegen Paderborns Narey aber hatten die Duisburger hier deutlich mehr vom Spiel. Für die Gäste ist der eine Punkt eigentlich zu wenig, sie bleiben Letzter. Paderborn hat sich ebenfalls nicht verbessert, beide Seiten werden wohl bis zum Saisonende im Abstiegskampf beschäftigt sein.

90. Minute:
Dann bringt Chanturia eine Flanke nicht hoch genug in den 16er und das war es dann auch in Paderborn.

90. Minute:
Wieder Özbek und wieder keine Torgefahr, diesmal läuft sich der Mittelfeldmann des MSV am 16er des Gegners fest.

90. Minute:
120 Sekunden sollen hier jetzt noch nachgespielt werden.

90. Minute:
Dann nochmal ein Powerplay der Duisburger, ein Abschluss von Özbek aus 20 Metern segelt dann aber weit über den Kasten hinweg.

89. Minute:
Paderborn hält den Gegner in dieser Phase aber zumindest fern vom eigenen Tor, mit einem Remis könnten die Gastgeber hier offenbar gerade noch durchkommen.

88. Minute:
Die Schlussminuten, Bertels für die Gastgeber 30 Meter vor dem gegnerischen Tor, wegen eines Remplers wird der Joker hier aber zurück gepfiffen.

87. Minute:
Gewechselt wurde bei den Ostwestfalen zwischendurch auch nochmal, der defensivere Krauße hat den sich müde gelaufenen Koc ersetzt.

86. Minute:
Stoppelkamp beim SCP mit einer Ecke von der rechten Seite, die Duisburger Abwehr verliert die Übersicht, trotzdem kommt hier kein Paderborner zum Abschluss.

85. Minute:
auswechslung Robin Krauße kommt für Süleyman Koc ins Spiel

85. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

84. Minute:
Lange hält die Ruhe vor dem Tor der Gastgeber aber nicht an, Keeper Heuer Fernandes muss gleich wieder eine hohe Hereingabe von Poggenberg abfangen.

83. Minute:
Obinna mit der anschließenden Freistoßflanke, der Ball wird von der Paderborner Abwehr aber zumindest erstmal abgefangen.

82. Minute:
Und die Duisburger beschäftigen auch weiter die gegnerische Hintermannschaft, auf der linken Seite holt Klotz gegen Heinloth einen Freistoß heraus.

81. Minute:
Zehn Minuten bleiben den Zebras hier jetzt noch, nach der Einwechslung von Onuegbu ist klar, dass Trainer Gruev hier auf drei Punkte gehen will.

80. Minute:
Joker Onuegbu hat dann auch gleich seine Gelegenheit, einen Kopfball aus vier Metern bringt er aber nicht auf das Tor und dann geht Keeper Heuer Fernandes erfolgreich dazwischen.

79. Minute:
auswechslung Kingsley Onuegbu kommt für James Holland ins Spiel

79. Minute:
Koc mit einem Foul an Duisburgs Keeper Ratajczak, das war unnötig und übertrieben, der Offensivmann der Gastgeber kommt aber eine Gelbe Karte davon.

78. Minute:
Und nochmal kommt Bewegung auf der Bank der Duisburger auf, Coach Gruev will offenbar nochmal wechseln.

77. Minute:
Paderborns Joker Heinloth sieht Gelb für ein Offensivfoul im 16er der Duisburger.

76. Minute:
gelb Gelb für Michael Heinloth

75. Minute:
Iljutcenko dann am Elfmeterpunkt im Strafraum der Paderborner, beim Abschluss rutscht der MSV-Angreifer aber weg und bringt den Ball aus aussichtsreicher Position nicht auf den Kasten.

74. Minute:
User Mario fragt nach, warum bei den Duisburgern Grote nicht mal auf der Bank sitzt. MSV-Coach Gruev verzichtet wie schon zuletzt in Berlin freiwillig auf seine Nummer 20.

73. Minute:
Der nächste Wechsel bei den Hausherren, Bertels kommt für den heute kaum in Erscheinung getretenen Angreifer Helenius.

73. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Nicklas Helenius ins Spiel

72. Minute:
Klotz und Özbek für den MSV auf der linken Seite, ausgerechnet Verteidiger Bohl wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

71. Minute:
Inzwischen können die Gäste auch das Ballbesitzverhältnis so gut wie ausgeglichen gestalten, nach Torschüssen führt Paderborn noch mit 10:8.

70. Minute:
Es geht nämlich ganz allmählich in die Schlussphase hier und die scheint nichts für schwache Nerven zu werden.

69. Minute:
Dann wird Chanturia noch gerade so von Hartherz beim Abschluss gestört, für die Gastgeber droht das hier in den letzten 20 Minuten eine richtige Abwehrschlacht zu werden.

68. Minute:
Duisburgs Anhang ist hier inzwischen deutlich und dauerhaft hörbar, die Zebras spüren nicht nur auf dem Platz einen Aufwind.

67. Minute:
Poggenberg für den MSV auf der linken Seite, beim Versuch zu flanken rutscht dem Verteidiger der Ball aber über die Linie ins Aus.

66. Minute:
Klotz kommt für Bröker und übernimmt auch dessen Position auf der linken Seite.

66. Minute:
auswechslung Nico Klotz kommt für Thomas Bröker ins Spiel

65. Minute:
20 Minuten sind im zweiten Durchgang auch schon wieder gespielt, auf der Bank der Duisburger wird jetzt offenbar ein weiterer Wechsel vorbereitet.

64. Minute:
Paderborn aber mit der Unterstützung der Zuschauer und dem Mute der Verzweiflung, Helenius kann sich am gegnerischen Strafraum gegen zwei Mann aber dann doch nicht behaupten.

63. Minute:
Duisburg bleibt dran, die Gäste wittern hier jetzt ihre Chance, sie waren schon vor dem Platzverweis im zweiten Durchgang überlegen.

62. Minute:
User Stefan fragt nach, wie SCP-Coach Müller auf das Geschehen reagiert. Wie zu erwarten war: Der Trainer steht nervös an der Linie und versucht irgendwie Einfluss auf das Spiel zu nehmen.

61. Minute:
Und auch die Gastgeber müssen wechseln, als neuer Verteidiger kommt Heinloth, der indisponierte Stöger muss für ihn weichen.

61. Minute:
auswechslung Michael Heinloth kommt für Kevin Stöger ins Spiel

60. Minute:
Wechsel beim MSV, Hoffnungsträger Obinna kommt für den heute kaum auffälligen Tomané.

60. Minute:
auswechslung Victor Obinna kommt für Tomané ins Spiel

59. Minute:
Das ist ja bisher eine ganz harte zweite Halbzeit für die Paderborner, die durch Stöger vor dem Foulspiel einen Freistoß verdaddelt hatten.

58. Minute:
Narey überfordert, nach einem harten taktischen Foul im Mittelfeld sieht er zum zweiten Mal Gelb und muss mit Gelb-Rot vom Platz.

58. Minute:
gelb/rot Gelb-Rot für Khaled Narey

57. Minute:
Duisburgs Holland sieht nach einem taktischen Foul an Helenius die Gelbe Karte.

57. Minute:
gelb Gelb für James Holland

56. Minute:
Narey klärt für den SCP auf der rechten Seite vor dem heranstürmenden Bröker, auch die beiden liefern sich hier immer wieder interessante Duelle.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt und die gehen recht eindeutig an die Gäste von der Wedau, die Hausherren wirken überrascht und verunsichert.

54. Minute:
Dann der nächste Freistoß für die Gäste, Özbeks hoher Ball aus dem linken Halbfeld wird aber von der Pasderborner Abwehr unschädlich gemacht.

52. Minute:
Aus der anschließenden Ecke für die Zebras resultiert dann aber keine Torgefahr.

52. Minute:
ecke Eckstoß für MSV Duisburg

51. Minute:
chance Und die Duisburger kommen schon wieder über die linke Seite, Chanturia mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze, Paderborns Keeper Heuer Fernandes kann gerade noch zur Ecke abwehren.

50. Minute:
Offiziell 10.828 Zuschauer sehen hier einen MSV der verbessert aus der Kabine gekommen ist, die Gäste jetzt mit engagierterem Offensivspiel.

49. Minute:
User Wolle fragt nach Schiedsrichter Harm Osmers. Der 31 Jahre alte Niedersachse macht bisher einen guten Job, auch wenn hier für beide Seiten immens viel auf dem Spiel steht.

48. Minute:
Die Gastgeber antworten über ihre rechte Angriffsseite, Nareys flache Hereingabe findet wenige Meter vor dem Tor der Duisburger aber keinen Abnehmer.

47. Minute:
chance Holland gleich mit einer Gelegenheit für die Gäste, aus knapp 20 Metern zentraler Position setzt er den Ball aber über das Tor, da wäre nach einem schönen Angriff hier mehr drin gewesen.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Es geht weiter in der Benteler-Arena, Anstoß hatten jetzt die Gäste aus Duisburg.

Keine Tore nach 45 Minuten im Kellerkrimi des 27. Spieltags, die Partie der Paderborner gegen das Schlusslicht aus Duisburg bietet aber zumindest viel Einsatz und Leidenschaft im Abstiegskampf. Die Gastgeber waren hier insgesamt überlegen und hatten auch die besseren Gelegenheiten, Bohl verpasste bei einem Kopfball aber auch die mögliche Führung für die Zebras. Das bleibt hier sicher spannend, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Auch dieser Standard bleibt aber ohne Folgen und dann ist Halbzeit in Paderborn.

45. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

45. Minute:
Es geht in die letzte Minute des ersten Durchgangs, die Gastgeber nochmal mit einer Ecke von der rechten Seite.

44. Minute:
Paderborns Narey sieht Gelb für ein Foul an Bröker, der sich anschließende Freistoß aus knapp 40 Metern Torentfernung bringt aber nichts ein.

44. Minute:
gelb Gelb für Khaled Narey

43. Minute:
Chanturia dann für den MSV mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld, der Ball kommt aber nicht zu einem Mitspieler.

42. Minute:
Paderborn aber nach dem Freistoß für die Duisburger gleich wieder im Vorwärtsgang, das Publikum hier treibt sein Team auch immer wieder lautstark nach vorne.

41. Minute:
Paderborns Stöger wird wegen eines Offensivfouls gegen Özbek zurück gepfiffen, die beiden beharken sich in dieser Szene hier nicht zum ersten Mal.

40. Minute:
Jetzt ist aber vor beiden Toren mächtig was los, beide Seiten suchen ihre Chancen, hier in Führung zu gehen.

39. Minute:
Stöger mit der nächsten Ecke für Paderborn, Wahl erwiwscht im Anschluss den zweiten Ball, sein Abschluss aus halblinker Position stellt für MSV-Keeper Ratajczak aber kein Problem dar.

39. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

38. Minute:
Es folgt der nächste Freistoß für die Gäste, Chanturia versucht es aus 22 Metern diesmal direkt, setzt den Ball aber doch deutlich über das Tor.

37. Minute:
chance Özbek mit der Freistoßflanke von der linken Seite, Bohl kommt aus neun Metern zum Kopfball und zwingt Keeper Heuer Fernandes zu einer Glanzparade.

36. Minute:
Freistoß für den MSV aus aussichtsreicher Position, 25 Meter vor dem Kasten legt sich erneut Özbek den Ball zurecht.

36. Minute:
Freistoß für MSV Duisburg

35. Minute:
Es geht in die Schlussphase des ersten Durchgangs, MSV-Coach Gruev wollte hier "hinten gut stehen und auf unsere Chancen warten", das könnte ja noch klappen.

34. Minute:
Dann muss Paderborns Wydra nach einem Kopfballduell kurz behandelt werden, die Partie wird aber schon nach 20 Sekunden ohne Behandlung der Betreuer fortgesetzt.

33. Minute:
Und wieder Stoppelkamp mit einem etwas überhasteten Abschluss, aus halblinker Position nagelt er das Ding volley aber weit über den Kasten.

32. Minute:
User Ferdi fragt nach der Anzahl der Duisburger Fans hier. Etwa 1.500 der Zuschauer hier halten es augenscheinlich mit den Gästen aus dem Ruhrgebiet.

31. Minute:
Die Duisburger kommen auf ganze zwei Abschlussversuche und lassen sich auch jetzt wieder in die eigene Hälfte zurück drängen.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist jetzt rum, Paderborn ist inzwischen mit 65% Ballbesitz und sechs Torschüssen das deutlich aktivere Team.

29. Minute:
Freistoß für den MSV von der Mittellinie, Bohl dann mit einem Kopfball vom Elfmeterpunkt, das Ding hält SCP-Keeper Heuer Fernandes aber "mit der Mütze".

28. Minute:
Paderborns 11er mit vielen Ballkontakten, er und sein Pendant Koc auf der rechten Seite sind hier bisher die auffälligsten Akteure.

27. Minute:
Duisburg steht hier inzwischen praktisch nur noch hinten drin, ein Distanzschuss von Paderborns Stoppelkamp kommt aber nicht auf den Kasten.

26. Minute:
Es folgt der nächste Eckball für die Hausherren, wieder wird daraus aber keine Torgefahr erzeugt.

26. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

25. Minute:
Paderborns Stöger sieht Gelb für ein taktischs Foul an Özbek.

24. Minute:
gelb Gelb für Kevin Stöger

24. Minute:
Die anschließende Ecke für Paderborn bringt nichts ein, Duisburg dann sogar mit dem schnellen Gegenangriff.

23. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

23. Minute:
Stoppelkamp mit der nächsten Gelegenheit für die Gastgeber, aus spitzem Winkel scheitert er von links kommend an MSV-Keeper Ratajczak.

22. Minute:
Dann lässt Koc den Ball auf der rechten Seite ins Aus rutschen, das sah schon sehr nach einem Platzfehler hier aus.

21. Minute:
Die Paderborner beklagen sich auch nicht groß sondern greifen weiter an, die Gastgeber sind weiter bemüht, die Duisburger hier unter Druck zu setzen.

20. Minute:
Sebastian kommt dann mal aus der Abwehr mit nach vorne, Koc dann mit einem Faller im Strafraum der Gäste, Schiri Osmmers hat da aber kein Foulspiel gesehen.

19. Minute:
Jetzt sind schon knapp 20 Minuten gespielt, seit der Doppelchance durch Paderborns Koc gab es keine herausragenden Strafraumszenen mehr.

18. Minute:
Auf der anderen Seite geht erneut Stoppelkamp steil, auch diesmal kommt er gegen die MSV-Abwehr im 16er aber nicht zum Abschluss.

17. Minute:
Dann geht Bröker beim MSV energisch in den gegnerischen Strafraum, sein Rückpass an den Elfmeterpunkt wird aber von Paderborns Sebastian abgefangen.

16. Minute:
Der Freistoß von der Seitenlinie bringt für die Gastgeber nichts ein, die Duisburger können die Partie jetzt insgesamt etwas offener gestalten.

15. Minute:
Dann Duisburgs Özbek mit einer Grätsche gegen Stoppelkamp, Schiri Osmerss pfeift und sucht auch gleich das Gespräch mit dem Übeltäter.

14. Minute:
Und die Hausherren kommen auch schon wieder nach vorne, auf der linken Seite kann sich Stoppelkamp dann aber nicht behaupten.

13. Minute:
Eine knappe Viertelstunde ist gespielt, Paderborn bis hierhin mit mehr Ballbesitz und den deutlich besseren Chancen.

12. Minute:
Bröker kommt auf der linken Angriffsseite der Gäste nicht an Poggenberg vorbei, die Paderborner verzetteln sich dann aber ihrerseits schon im Aufbauspiel.

11. Minute:
Vorteile für die Hausherren in der Anfangsphase, Duisburg hält hier aber weiter gut dagegen.

10. Minute:
Bröker auf der anderen Seite mit einem Kopfball aus zehn Metern, auch sein Abschluss kommt aber nicht auf den Kasten.

9. Minute:
chance Koc mit der Doppelchance für den SCP, aus neun Metern halblinker Position kommt er zweimal zum Abschluss, setzt den Ball am Ende aber knapp rechts am Tor vorbei.

8. Minute:
Aus der Ecke resultiert keine Torgefahr und dann geht es auch schnell wieder in die andere Richtung.

8. Minute:
ecke Eckstoß für MSV Duisburg

7. Minute:
Dann Chanturia mit dem ersten Abschluss für den MSV, seinen Schuss aus knapp 20 Metern zentraler Position kann Paderborns Keeper Heuer Fernandes gerade noch zur Ecke abwehren.

6. Minute:
Bakalorz mit einem langen Ball auf die linke Seite, Stoppelkamp kommt da aber nicht mehr ran, die Kugel landet ohne eine weitere Berührung im Toraus.

5. Minute:
Das war die erste gefährliche Aktion der Partie, Koc ist hier in der Anfangsphase zweifellos ein Aktivposten bei den Gastgebern.

4. Minute:
chance Koc und Narey kommen über die linke Seite, Koc setzt den Ball am Ende aus der Drehung und sechs Metern Torentfernung nur an das Außennetz.

3. Minute:
Die Paderborner versuchen hier über viele Kontakte Sicherheit zu erlangen, für beide Seiten steht hier spürbar viel auf dem Spiel.

2. Minute:
Dann die Gastgeber im Vorwärtsgang, Koc läuft sich auf der rechten Seite aber gegen zwei Mann fest.

1. Minute:
Duisburg mit Bröker auf der linken Seite, Narey macht aber den Weg zu und die Gäste müssen es "hinten rum" versuchen.

1. Minute:
Los geht's in der gut gefüllten Benteler-Arena, Anstoß hatten hier die Gastgeber.

Bei den Paderbornern hat man offenbar keinen Grund gesehen, die Mannschaft umzustellen. Die Hausherren treten mit der Formation an, die zuletzt gegen St. Pauli erfolgreich war.

Gruev hat beim MSV wegen der gesperrten Akteure aber neue Außenverteidiger nominieren müssen. Hinten rechts rückt Steffen Bohl ein, auf der linken Seite kommt Dan-Patrick Poggenberg zum Einsatz. Thomas Meißner ersetzt Bohl in der Innenverteidigung so dass die Gäste hier im Vergleich zum Spiel gegen Berlin mit zwei frischen Kräften auflaufen.

Duisburg geht aber erneut mit personellen Problemen in die Partie, neben den Langzeitverletzen stehen heute auch Rolf Feltscher und Kevin Wolze jeweils wegen einer Gelb-Sperre nicht zur Verfügung. Auf Dennis Grote und Zlatko Janjic verzichtet Coach Gruev wie schon gegen Berlin freiwillig. Bei den Paderbornern befindet sich Marc Vucinovic weiterhin lediglich im Aufbautraining.

Ilia Gruev weiß als Trainer der Duisburger auch schon ziemlich genau, was seine Mannschaft heute erwartet: "Es wird ein harter Kampf sein, es geht für beide Mannschaften um sehr viel. Keiner hat etwas zu verschenken", gab der Bulgare diesbezüglich vor. Dass dabei auch defensive Qulitäten gefragt sein werden, ist Gruev durchaus bewusst: "Wir werden hinten gut stehen und auf unsere Chancen warten", kündigte er an.

SCP-Coach Trainer Müller weiß um diese Ausgangslage, sieht die Partie gegen den direkten Konkurrenten aber nicht als Abstiegsendspiel: "Es ist ein wichtiges Spiel, aber davon haben wir noch acht", sagte er im bezüglich des Kampfes um den Klassenerhalt voraus. In seinem Kader herrsche auf jeden Fall gute Stimmung und Zuversicht vor, Müller selbst freut sich auf die "spezielle Atmosphäre unter Flutlicht", die auch sein Team nutzen wolle.

Der MSV hat aber trotzdem immer noch fünf Punkte Rückstand auf Paderborn und muss heute weiter punkten, um eventuell doch noch das rettende Ufer zu erreichen. Im Falle eines Heimsieges für den SCP würde sich dieser entscheidend absetzen und erstmal auf einen Nichtabstiegsplatz springen.

Beim SCP hatte man vor dem Befreiungsschlag gegen St. Pauli 13 Spiele in Folge nicht siegreich gestalten können, mit Rene Müller wurde nach der unrühmlichen "Ära Effenberg" ein neuer Trainer installiert. Wie beim Gegner aus Duisburg ist man nun unter dessen Regie wiederum schon drei Spiele ungeschlagen.

Den Paderbornern gelang am 26. Spieltag die erhoffte Trendwende mit einem Überraschungserfolg beim FC St. Pauli, beim 4:3-Auswärtssieg war Angreifer Nicklas Helenius mit einem Doppelpack der Mann des Tages. Duisburg gewann nach Rückstand vor eigenem Publikum mit 2:1 gegen Union Berlin, Stanislav Iljutcenko und der als Joker gekommende Nico Klotz sorgten mit ihren Treffern für den ersten Dreier seit Ende November.

Westduell als Kellerkrimi: Als Tabellen-17. erwartet der SC Paderborn das Schlusslicht aus Duisburg, mehr Abstiegskampf als heute Abend unter Flutlicht und vor erwarteten 10.000 Zuschauern geht nicht. Für ein gutes Spiel sprechen dabei die zuletzt gezeigten Leistungen der beiden Abstiegskandidaten, sowohl die Gastgeber als auch die Zebras vom MSV haben am vergangenen Wochenende drei Punkte eingefahren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen den MSV Duisburg. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal