Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Duisburg - Heidenheim live: 2. Bundesliga heute im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Duisburg - Heidenheim 0:2

01.04.2016, 18:07 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

0:2

0:1 Griesbeck (24.)

0:2 Finne (49.)

01.04.2016, 18:30 Uhr
Duisburg, Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer: 14.910

85. Minute:
gelb Gelb für Victor Obinna

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es weiter mit der Bundesliga und der Partie Leverkusen gegen Wolfsburg ? schnell umschalten...

Der 1. FC Heidenheim gewinnt mit 2:0 gegen den MSV Duisburg nach kampfbetonten neunzig Minuten. Es entwickelte sich im ersten Abschnitt schnell eine zunächst ausgeglichene Partie mit intensiven Zweikämpfen. Duisburg erspielte sich in der Folge ein Übergewicht, hochkarätige Chancen blieben aber Mangelware. Griesbeck erzielte für die Gäste dann den allerdings sehenswerten Führungstreffer aus dem Nichts, bis zur Pause beherrschten die Gäste weitestgehend das Match. In der zweiten Hälfte musste Duisburg früh den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Die Zebras waren bemüht, das Ruder noch rumzureißen. Es half jedoch nichts, die Gäste von der Ostalb spielten ihren Stiefel souverän runter und ließen kaum noch etwas zu. Der MSV sieht mit dieser Niederlage dem Abstieg entgegen, Heidenheim behauptet sich im oberen Tabellendrittel.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Alt pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Obinna mit dem Schuss aus 22 Metern, der Ball geht flach aufs rechte Eck zu. Keeper Zimmermann ist schnell unten und packt sicher zu.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
auswechslung Tim Skarke kommt für Marc Schnatterer ins Spiel

88. Minute:
Die Messe ist gelesen, hier passiert nichts mehr, außer dass Heidenheim in Kürze den dritten und letzten Wechsel vornehmen wird. Skarke steht an der Seitenlinie bereit.

86. Minute:
Zweiter Wechsel beim FCH: Torschütze Finne darf in den vorzeitigen Feierabend, Halloran bekommt noch ein paar Einsatzminuten.

86. Minute:
auswechslung Ben Halloran kommt für Bard Finne ins Spiel

84. Minute:
So langsam gehen Duisburg die Kräfte aus, auch die Moral sinkt zusehend. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

82. Minute:
Schnatterer mit der Freistoßflanke von rechts an den Elfmeterpunkt, Bajic köpft das Leder aus der Gefahrenzone.

81. Minute:
chance Das hätte der Anschlusstreffer sein müssen! Klotz ist rechts durch und passt scharf vors Tor. Onuegbu steht am kurzen Pfosten, kommt aber einen Schritt zu spät, die Kugel geht dann ungenutzt durch.

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen! Offensiver geht es jetzt nicht mehr beim MSV, doch weiterhin ist kein Durchkommen.

79. Minute:
auswechslung Tomané kommt für Steffen Bohl ins Spiel

78. Minute:
Duisburg wird in Kürze den letzten Wechsel vornehmen, Tomané steht an der Seitenlinie bereit.

76. Minute:
Konter der Gäste mit Schnatterer, seine Flanke in die Spitze fängt Keeper Ratajczak ab, bevor Finne abschließen kann.

74. Minute:
Eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld von Chanturia wird problemlos von der Heidenheimer Abwehr abgefangen.

73. Minute:
Die Duisburger Fans geben nochmal alles und feuern ihr Team lautstark an.

72. Minute:
Flanke von rechts durch Chanturia an den Fünfer, Keeper Zimmermann kommt raus und schnappt sich das Leder.

72. Minute:
Die Moral stimmt bei den Zebras, doch alle Versuche, gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kommen, scheitern schnell.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf der Uhr!

69. Minute:
Eine Ecke der Gäste hat nur statistischen Wert.

69. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

68. Minute:
Erster Wechsel beim Gast: Morabit ist für Leipertz im Spiel, der ausgepumpt vom Platz geht.

68. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für Robert Leipertz ins Spiel

67. Minute:
Zweiter Wechsel beim MSV: Klotz kommt ins Spiel und ersetzt Wolze im linken Mittelfeld.

66. Minute:
auswechslung Nico Klotz kommt für Kevin Wolze ins Spiel

65. Minute:
Duisburg ist bemüht, es will sich die Lücke aber nicht auftun - das wird nun eine ganz schwere Angelegenheit.

64. Minute:
Heidenheims Rechtsverteidiger Strauß kassiert für ein taktisches Foul die Gelbe Karte.

63. Minute:
gelb Gelb für Robert Strauß

63. Minute:
Heidenheim spielt souverän seinen Stiefel runter, macht hinten alles dicht und lauert auf Konter.

61. Minute:
auswechslung Kingsley Onuegbu kommt für Tim Albutat ins Spiel

60. Minute:
Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Duisburg gelingt im Moment kaum etwas, die Unsicherheit ist groß. Der erste Wechsel steht an...

58. Minute:
Wolle fragt: 'Wie reagieren die Fans des MSV?' Ab und an gibt es vereinzelt Pfiffe zu hören, insgesamt aber unterstützen die MSV-Fans ihr Team weiterhin leidenschaftlich.

56. Minute:
Die Partie ist nun ziemlich zerfahren, spielerisch geht kaum etwas zusammen.

54. Minute:
Griesbeck kann es auch nicht sein lassen, für sein grobes Foulspiel gibt es ebenfalls die Gelbe Karte.

54. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Griesbeck

53. Minute:
Feick nietet Bohl um und kassiert auch in diesem Fall vollkommen zu Recht den Gelben Karton.

52. Minute:
gelb Gelb für Arne Feick

52. Minute:
Es wird ruppiger, Schiri Alt muss immer häufiger zur Pfeife greifen.

51. Minute:
Wolze mit dem harten Einsteigen gegen Tistch-Rivero, dafür gibt es den Gelben Karton.

50. Minute:
gelb Gelb für Kevin Wolze

50. Minute:
Wieder aus dem Nichts erzielt Heidenheim den vorentscheidenden Treffer zum 2:0, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position heraus beim Pass zu Finne.

49. Minute:
tor Tooooooooooooor! Das 2:0 für Heidenheim durch Finne! Poggenberg verliert den Ball im Mittelfeld, Thomalla spielt schnell in den freien Raum zu Finne. Finne ist auf und davon und zimmert die Kugel aus halbrechter Position ins lange Eck. Keeper Ratajczak ist noch dran, kann aber den Einschlag nicht verhindern.

48. Minute:
Özbek mit dem Schuss aus der Distanz, Keeper Zimmermann packt sicher zu.

47. Minute:
Mit intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld geht es im zweiten Abschnitt weiter.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Alt pfeift die 2. Halbzeit an. Duisburg hat Anstoß.

Mit einer eher glücklichen 1:0-Führung geht der 1. FC Heidenheim gegen den MSV Duisburg in die Halbzeitpause nach kampfbetonten ersten 45 Minuten. Es entwickelte sich schnell eine zunächst ausgeglichene Partie mit intensiven Zweikämpfen. Duisburg erspielte sich in der Folge ein Übergewicht, hochkarätige Chancen blieben aber Mangelware. Griesbeck erzielte dann den allerdings sehenswerten Führungstreffer aus dem Nichts heraus, fortan beherrschten die Gäste weitestgehend das Match. Duisburg ist nun gewaltig unter Zugzwang und muss sich für den zweiten Abschnitt etwas einfallen lassen - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Alt pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute:
Die erste Ecke der Gäste hinterlässt keinen bleibenden Eindruck. Eine Nachspielzeit wird es geben!

44. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

44. Minute:
chance Schnatterer mit dem Freistoß aus 25 Metern aufs linke Eck zu, die Mauer fälscht den Ball aufs leere rechte Eck ab, die Kugel geht nur um Zentimeter am Kasten vorbei.

43. Minute:
Bajic knöpft sich Leipertz vorm eigenen 16er unfair vor, Freistoß für die Gäste in guter Schussposition...

41. Minute:
Duisburg ist nun wieder deutlich besser im Spiel, Heidenheim hat sich zurückgezogen und lauert auf Konter.

40. Minute:
chance Eine weitere Großchance für Duisburg: Poggenberg ist links auf und davon und passt scharf an den ersten Pfosten. Wolze hält den Fuß aus acht Metern hin, das Leder geht nur knapp links am Tor vorbei ins Aus.

38. Minute:
Chanturia geht über rechts, kommt aber nicht an Feick vorbei. Den Zebras fällt im Moment nichts Adäquates ein.

37. Minute:
Duisburg hält im Mittelfeld nun wieder besser dagegen und das Match offen, Strafraumszenen sind erneut Mangelware.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Heidenheim ist jetzt das deutlich bessere Team und hat das Match gut im Griff.

34. Minute:
Thomalla probiert es dann halt aus halbrechter Position, der Ball landet klar im Außennetz.

33. Minute:
Leipertz hat die Schusschance aus halblinker Position, flach abgeschlossen geht der Ball aufs kurze Eck. Keeper Ratajczak ist schnell unten und hält das Leder sicher fest.

32. Minute:
Obinna versucht es aus 30 Metern, doch wenig erfolgreich, Abschlag für die Gäste.

31. Minute:
Leipertz geht über die linke Seite, will in den Strafraum ziehen, beißt sich am Eck aber an Bohl fest und verliert den Ball.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Die Führung der Gäste ist schmeichelhaft, Duisburg hat mit dem Rückstand derweil noch schwer zu kämpfen.

30. Minute:
Titsch-Rivero übertreibt es im Zweikampf und kassiert zu Recht den ersten Gelben Karton des Spiels. Es ist seine Fünfte, damit fehlt er im nächsten Spiel.

30. Minute:
gelb Gelb für Marcel Titsch-Rivero

29. Minute:
Die nächste Ecke steht für die Hausherren an. Von links getreten schließt Bohl per Schuss aus der Distanz ab, der Ball wird geblockt.

29. Minute:
ecke Eckstoß für MSV Duisburg

28. Minute:
Die Ecke von links kommt wenig erfolgreich auf den ersten Pfosten, keine Hürde für Heidenheims Defensive.

27. Minute:
ecke Eckstoß für MSV Duisburg

26. Minute:
Thomalla probiert es aus der Distanz, doch der Ball rutscht ihm über den Schlappen und geht weit ins Aus.

25. Minute:
Herber Rückschlag für die Zebras, die heute unbedingt einen Sieg benötigen. Duisburg hatte das Match eigentlich ganz gut im Griff und ist nun eiskalt erwischt worden.

24. Minute:
tor Toooooooooor!!! Das 1:0 für Heidenheim durch Griesbeck! Aus dem Nichts heraus zieht Griesbeck aus 30 Metern einfach mal satt ab. Die Kugel senkt sich gefährlich ins rechte obere Eck, da war für Keeper Ratajczak nichts zu machen.

23. Minute:
Heidenheim zeigt sich mal wieder in der gegnerischen Hälfte, der finale Pass will aber nicht gelingen - Ballverlust.

22. Minute:
Obinna haut aus 30 Metern drauf, allerdings kommt nur ein Schüsschen dabei raus, das auch noch meilenweit am Kasten vorbeigeht.

22. Minute:
Poggenberg hat links viel Platz, sein Pass ist aber zu unpräzise und geht auf der anderen Seite ins Nichts.

21. Minute:
Die Ecke von rechts kommt vors Tor, die Kugel geht an Freund und Feind vorbei auf der anderen Seite ins Toraus.

20. Minute:
ecke Duisburg wird aber stärker, der zweite Eckball folgt sogleich...

19. Minute:
Die erste Ecke des Spiels hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

19. Minute:
ecke Die folgende Freistoßflanke von rechts durch Chanturia kommt scharf vors Tor, Strauß geht auf nummer sicher und klärt zur Ecke.

18. Minute:
Obinna schickt rechts Chanturia, der an Schnatterer vorbeizieht und dann durch Foul gestoppt wird.

16. Minute:
Hart zur Sache geht es dennoch, die Zweikämpfe werden zum Teil grenzwertig geführt.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Die Partie ist ausgeglichen, mittlerweile mit mehr spielerischen Momenten.

14. Minute:
...die folgende Freistoßflanke aus 33 Metern ist zu unpräzise, Heidenheims Defensive klärt ohne Probleme.

13. Minute:
Freistoß für Duisburg in guter Schussposition nach Foulspiel von Titsch-Rivero an Chanturia...

12. Minute:
Schuhprobleme bei Chanturia, neues Schuhwerk ist schnell besorgt - weiter geht es in voller Stärke.

11. Minute:
So darf es weitergehen! Auch auf den Rängen ist mächtig etwas los, auch wenn nur gut 12.000 Zuschauer sich eingefunden haben.

10. Minute:
chance Jetzt auch die erste Großchance für Duisburg: Chanturia mit der Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer, Iljutcenko löst sich vom Gegner und köpft aus sechs Metern hart aufs Tor. Aber zu zentral, Keeper Zimmermann pariert klasse auf der Linie.

9. Minute:
So langsam finden die beiden Mannschaften in einen geordneten Spielaufbau...

8. Minute:
chance Die erste Großchance für Heidenheim: Finne legt an der linken Grundlinie an den ersten Pfosten ab, Titsch-Rivero zimmert die Kugel aus sieben Metern aus spitzem Winkel an die Latte.

6. Minute:
Es hat sich das erwartete Kampfspiel eingestellt, Strafraumszenen sind noch keine zu vermelden.

5. Minute:
Obinna versucht es mit dem ersten Abschluss der Hausherren, es bleibt beim Versuch.

3. Minute:
Zaghafter Beginn auf beiden Seiten, die Akteure halten sich erst einmal im Mittelfeld mit intensiven Zweikämpfen auf.

1. Minute:
Schiedsrichter Alt pfeift die 1. Hälfte an. Heidenheim hat Anstoß.

Mit 15 Grad ist es sehr mild und trocken. Der Rasen ist tief aber passabel bespielbar. Um die 14.000 Zuschauer haben sich eingefunden, hundert davon aus Heidenheim.

Heidenheim: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Strauß, Kraus, Theuerkauf und Feick - zentrales Mittelfeld mit Griesbeck und Tisch-Rivero, auf den Außen Leipertz und Schnatterer - im Sturm Finne und Thomalla. Im Tor steht Zimmermann. Änderungen: Feick für Beermann.

Duisburg: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Bohl, Meißner, Bajic und Poggenberg - zentrales Mittelfeld mit Özbek und Albutat, auf den Außen Chanturia und Wolze - im Sturm Iljutcenko und Obinna. Im Tor steht Ratajczak. Änderungen: Obinna, Albutat und Wolze für Tomané, Holland und Bröker.

Bilanz in der 2. Liga: Bisher gab es nur ein Aufeinandertreffen, das Hinspiel gewann Heidenheim zuhause mit 1:0. Die Kapitäne: Bajic bei Duisburg und Schnatterer bei Heidenheim.

MSV-Trainer Gruev muss auf folgendes Personal verzichten: Dausch (Hüft-OP), de Wit (Rea), Holland (Oberschenkelprobleme), Wiegel (Aufbautraining) und Brandstetter (Trainingsrückstand). Auf der anderen Seite blickt FCH-Coach Schmidt auf folgende Ausfallliste: Wittek fällt wegen Muskelbeschwerden aus.

Anders die Situation beim 1. FC Heidenheim: Der FCH steht mit 37 Punkten derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld, weder Aufstieg noch Abstieg sind jedoch noch ein Thema - zu groß sind die Abstände nach oben und unten. Von den letzten acht Ligarunden verloren die Ostschwaben nur eine.

Ein Sieg muss her, um sich eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren: "Jetzt müssen wir nicht nur punkten, sondern auch gewinnen", nimmt Duisburg-Keeper Ratajczak seine Mannschaftskollegen in die Pflicht. MSV-Trainer Gruev warnt jedoch vor dem heutigen Gegner: "Sie stehen nicht umsonst auf Platz sechs. Frank Schmidt ist ein sehr erfahrener und guter Trainer. Vorne haben sie starke Spieler mit Schnatterer, Morabit, Leipertz, Thomalla und wie sie alle heißen."

Langsam wird es bitterernst für den MSV Duisburg: Zwar verloren die Meidericher die letzten vier Spielrunden nicht, holten aber in den letzten elf Partien auch nur einen Sieg. Zu wenig im Kampf gegen den Abstieg, mit nunmehr 19 Punkten steht der MSV auf dem letzten Tabellenplatz und hat bereits acht Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel MSV Duisburg gegen den 1. FC Heidenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal