Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Karlsruher SC - TSV 1860 München: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruhe - 1860 München 3:1

03.04.2016, 13:01 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

3:1

0:1 Mölders (14.)

1:1 Diamantakos (34.)

2:1 Gulde (38.)

3:1 Valentini (40.)

03.04.2016, 13:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 16.000

Das war's vom Match in Karlsruhe. Seit 15.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga für Sie dabei. Gladbach empfängt Hertha BSC.

Der KSC feiert einen verdienten 3:1-Heimsieg gegen erschreckend harmlose Münchner Löwen. Während der KSC wohl nun den vorzeitigen Klassenerhalt feiern kann, spitzt sich die Krise bei den Löwen weiter zu. Hinten wacklig und vorne harmlos, so steigt man ab. Nach dem 3:1 zur Pause blieb ein Aufbäumen der Gäste im zweiten Abschnitt fast vollstandig aus. Einzig Wittek und Mölders hatten vielversprechende Torchancen.

90. Minute:
Die Ecke der Gastgeber bringt nichts ein und dann ist Schluss. Der KSC schlägt die Löwen mit 3:1.

90. Minute:
ecke Es gibt noch einmal eine Ecke für den KSC.

90. Minute:
Es werden offiziell zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Nicht zum ersten Mal ist das Spielfeld für Münchens Beister zu kurz. Er rennt abermals samt Ball ins Toraus.

88. Minute:
Ein Offensivausflug der Löwen. Aycicek sucht rechts Rama im 16er, aber KSC-Keeper Vollath ist schneller am Ball.

87. Minute:
Warum nicht. Karlsruhes Nazarov mit dem Versuch aus rund 21 Metern, allerdings gut zwei Meter links unten vorbei.

86. Minute:
Die Karlsruher spielen das jetzt hier in aller Ruhe runter. Da brennt nichts mehr an.

85. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt nichts ein, aber das Match scheint nun auch entschieden zu sein.

84. Minute:
auswechslung Stephan Hain kommt für Michael Liendl ins Spiel

84. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

84. Minute:
Auf der anderen Seite können die Löwen die Hereingabe von Torres auf Hoffer nur auf Kosten einer Ecke klären.

83. Minute:
Ganz sicher schnappt sich KSC-Keeper Vollath die Gästeecke im eigenen 5er.

83. Minute:
ecke Ramas Flanke in den 16er erzwingt die dritte Löwen-Ecke.

82. Minute:
WEnn der KSC hier seine sich bietenden Konterchancen besser ausspielen würde. Nazarov schickt Torres, aber die Fahne ist oben. Abseits.

81. Minute:
Diamantakos' Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 war hier der Türöffner für die Gastgeber. Hoffer ersetzt ihn nun.

80. Minute:
auswechslung Erwin Hoffer kommt für Dimitrios Diamantakos ins Spiel

80. Minute:
Szenenapplaus für Karlsruhes Thoelke, der Beister mit gutem Tackling vom Ball trennt.

79. Minute:
Gute Konterchance für die Karlsruher. Diamantakos treibt den Ball nach vorn, aber dann bekommt rechts Nazarov den Ball nicht unter Kontrolle.

77. Minute:
Man hat hier aktuell nicht den Eindruck, dass die Löwen hier noch einmal zurück ins Spiel kommen könnten.

76. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der KSC hier rund 61 % Ballbesitz.

75. Minute:
Aufregung im Münchner 16er. Die Fans wollen ein Handspiel von Schindler gesehen haben, aber das war wohl eher der Rücken. Weiner lässt weiter spielen.

74. Minute:
ecke Fünfte Ecke für die Gastgeber, aber der frisch eingewechselte Dimitrij Nazarov bekommt den Ball nicht aufs Tor.

74. Minute:
auswechslung Dimitrij Nazarov kommt für Grischa Prömel ins Spiel

74. Minute:
gelb Mauersberger mit dem Foul an Diamantakos. Und auch der Münchner sieht nun Gelb.

73. Minute:
Das kurze Zwischenhoch der Löwen mit den beiden Chancen durch Wittek und Mölders ist vorbei. Da geht wieder nichts mehr nach vorn.

72. Minute:
Bei Wittek ging's nicht mehr weiter. Rama ist neu für ihn ins Spiel gekommen.

71. Minute:
auswechslung Valdet Rama kommt für Maximilian Wittek ins Spiel

71. Minute:
Immer noch spielen die Löwen in Unterzahl, Benno Möhlmann hofft wohl noch, dass Wittek weiter machen kann.

70. Minute:
Münchens Wittek kann wohl nicht weiter machen. Ohne Fremdeinwirkug hat da wohl der Oberschenkel dicht gemacht.

69. Minute:
Vor dem Tor der Löwen tut sich aktuell nicht allzu viel. Aber der KSC muss ja auch nichts mehr machen.

68. Minute:
gelb Die nächste Gelbe. Wittek legt Prömel im Mittelfeld und sieht die Karte von Weiner.

66. Minute:
ecke Die Ecke der Löwen von links kommt gut. Beister nimmt den Ball dann aus 15 Metern per Drop Kick, jagt die Kugel aber weit drüber....

66. Minute:
Levent Aycicek mit dem Freistoß der Gäste, der zur Ecke abgewehrt wird.

65. Minute:
gelb Thoelke drückt Münchens Beister kurz vorm eigenen 16er zu Boden. Gelb für den Karlsruher!

64. Minute:
Christof fragt: "Drückt 60 jetzt endlich?" Das wäre übertrieben, die Löwen spielen aber zumindest nun wieder mit.

63. Minute:
Viel Applaus für Gouaida und Torres, der vier Wochen verletzt gefehlt hatte.

63. Minute:
auswechslung Manuel Torres kommt für Mohamed Gouaida ins Spiel

62. Minute:
Beim KSC bahnt sich ein Comeback an. Torres wird gleich reinkommen.

61. Minute:
chance Die nächste Löwen-Chance! Im Anschluss an die Liendl-Ecke kommt links im 16er Mölders frei zum Schuss! Seinen Volley-Schuss kann Vollath nur mit Mühe entschärfen!

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1860 München

60. Minute:
chance Fast der Anschlusstreffer der Löwen! Wittek mit dem Geschoss aus 24 Metern halblinks und Vollath muss sich mächtig strecken, um den Ball noch zur Ecke um den Pfosten zu drücken!

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier rund 63 % Ballbesitz und führt verdient.

59. Minute:
Weiterhin gewinnen hier aber die Karlsruher deutlich mehr Zweikämpfe als die Löwen. Abstiegskampf geht anders.

58. Minute:
chance Immerhin. Guter Gegenstoß der Münchner Löwen. Links setzt sich Beister gut durch und prüft Vollath aus spitzem Winkel. Aber der KSC-Keeper steht im bedrohten Eck und pariert sicher!

57. Minute:
Benno Möhlmann sitzt wie versteinert auf der Löwen-Bank. Er wirkt konsterniert.

56. Minute:
Es brennt im Löwen-Strafraum. Mauersberger kann eine Hereingabe gerade noch vor Meffert klären.

55. Minute:
Dann die Löwen einmal mit Platz im Mittelfeld, doch links rennt dann Beister mit dem Ball ins Toraus....

54. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt zunächst nichts ein, aber der KSC bleibt in Ballbesitz.

53. Minute:
ecke Yamadas Schussversuch wird zur vierten KSC-Ecke abgefälscht.

52. Minute:
Die Münchner scheinen sich aktuell in ihr Schicksal zu ergeben. Da reißt keiner das Spiel an sich.

51. Minute:
Wieder der lange Ball von Valentini in den Münchner 16er und Diamantakos kommt am 5er nur einen Schritt zu spät.

49. Minute:
Bislang ist von einem Aufbäumen der Gäste nchts zu sehen. Der KSC macht weiterhin das Spiel.

48. Minute:
Prömel macht ordentlich Meter, er erläuft sich den Ball links am Flügel. Er zieht dann nach innen, aber sein Schussversuch geht ordentlich daneben...

47. Minute:
Wenn hier für die Löwen noch etwas gehen soll, dann muss der Anschlusstreffer schnell folgen.

46. Minute:
auswechslung Sertan Yegenoglu kommt für Rubin Rafael Okotie ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Michael Weiner hat die zweite Hälfte freigegeben. 1860 München hat nun Anstoß.

40. Minute:
gelb Löwen-Kapitän Schindler sieht zudem für sein Foul an Yamada Gelb.

Was für ein Match im Wildpark. Die Löwen gingen hier früh aus dem Nichts durch Mölders in Führung, aber der KSC zeigt Moral und macht aus dem Rückstand ein 3:1 zur Pause. Nun droht den Münchnern hier gegen die sehr flexibel agierenden Karlsruher sogar ein Debakel. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause in Karlsruhe, der KSC führt mit 3:1 gegen die Münchner Löwen.

44. Minute:
Die Fans im Stadion sind aus dem Häuschen, die Stimmung im Wildpark war lange icht mehr so gut.

43. Minute:
Doch noch einmal die Löwen, aber KSC-Keeper Vollath pflückt die Liendl-Flanke sicher herunter.

42. Minute:
Löwen-Coach Benno Möhlmann ist stocksauer und hat seine komplette Bank zum warm machen geschickt.

41. Minute:
Was für ein Match! Der KSC dreht nicht nur das Spiel, nein, der KSC demontiert nun die Löwen.

40. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Valentini versenkt den Elfer sicher zum 3:1 für den KSC! Die Kugel schlägt knallhart und unhaltbar links unten ein!

39. Minute:
elfer Yamada kommt im Münchner 16er im Duell mit Schindler zu Fall. Weiner zeigt sofort auf den Punkt!

38. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Gulde bringt den KSC mit 2:1 in Front! Die Ecke von Valentini kommt genau auf Gulde und der setzt den Ball aus 10 Metern per Kopf platziert links oben in die Maschen! Ortega kommt nicht mehr ran!

37. Minute:
Wieder der KSC. Enrico Valentini mit der scharfen Flanke von rechts und die bringt die dreitte KSC-Ecke.

36. Minute:
1860 München spielt jetzt erst einmal auf Sicherheit und lässt den Ball durch die eigenen Reihen kreisen.

35. Minute:
Klare Sache, der Ausgleich der Karlsruher hier ist hochverdient.

34. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Diamantakos gleicht zum 1:1 für den KSC aus! Schöner Angriff der Gastgeber über Gouaida und Yamada links, der den Ball genau auf Diamantakos passt. Diamantakos tunnelt dann den herausstürzenden Ortega aus 10 Metern zum Ausgleich!

33. Minute:
KSC-Coach Markus Kauczinski hält es nicht mehr auf der Bank. Der Trainer der Gastgeber will hier den ersten Heimsieg 2016.

32. Minute:
chance Der nächste Freistoß für den KSC. Valentini bringt den Ball gut in den 16er und Meffert kommt aus 8 Metern zum Kopfball - einen Meter links vorbei!

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier rund 64 % Ballbesitz, liegt aber immer noch hinten.

29. Minute:
Der nächste Freistoß für den KSC. Ylli Sallahi schlägt den Ball von rechts mit links vors Tor, aber viel zu hoch für Diamantakos.

28. Minute:
chance Dann die Chance für den KSC. Mohamed Gouaida hat das Auge für Prömel und chipt den Ball rechts in den 16er. Prömel läuft gut ein und stochert die Kugel aus 6 Metern dann rechts ins Außennetz!

27. Minute:
Die Münchner zeigen eine hohe Laufbereitschaft und machen es dem KSC aktuell schwer, eine Anspielstation zu finden.

26. Minute:
Dann der Gegenstoß der Karlsruher, aber das dauert dann im Mittelfeld doch zu lang und die Münchner sind hinten wieder komplett sortiert.

25. Minute:
Das Match ist unterbrochen. Löwen-Kapitän Schindler hat etwas abbekommen, macht aber weiter.

24. Minute:
Der KSC scheint nun den Rückstand verdaut zu haben und hat das Geschehen wieder an sich gerissen.

23. Minute:
Ylli Sallahi mit dem Freistoß der Gastgeber, aber der Ball segelt über Freund und Feind im 16er der Gäste hinweg.

22. Minute:
Erneut bringt die Ecke der Gastgeber keine Gefahr vor dem Löwen-Kasten. Aber der KSC erobert den Ball zurück und bekommt den Freistoß 25 Meter vorm Tor halbrechts.

21. Minute:
ecke 2. Eckstoß für den KSC

20. Minute:
Beste Phase der Löwen. Ayciceks Flanke kann der KSC nicht sauber abwehren und Liendl setzt am 16er zum Schuss an - er trifft den Ball aber nicht voll. Keine Gefahr.

19. Minute:
Es sollen sogar mehr als 2.000 Fans der Sechziger heute den Weg nach Karlsruhe mitgemacht haben.

18. Minute:
Für den KSC könnte das nun ein Motivationsproblem werden. Das Team von Coach Kauczinski kann in dieser Saison eigentlich nichts mehr erreichen.

17. Minute:
Der Treffer hat den Löwen offenbar Mut gemacht. Die Münchner spielen nun deutlich offensiver.

16. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der KSC hier satte 68 % Ballbesitz, liegt aber hinten.

15. Minute:
Da stimmte die Zuordnung beim KSC überhaupt nicht, Michael Liendls Freistoß war allerdings auch klasse getreten.

14. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooor, Mölders markiert das 1:0 für die Löwen! Ein Treffer aus dem Nichts. Michael Liendl mit der starken Freistoßflanke von rechts vors Tor. Am 5er bewegt sich Mölders stark und drückt den Ball mit dem Innenrist aus 4 Metern in die Maschen!

13. Minute:
Das Match hat sich etwas beruhigt, die Löwen haben sich nun etwas besser auf den KSC eingestellt. Nach vorn geht bei den Gästen aber bislang noch gar nichts. Mölders und Okotie sind unsichtbar.

11. Minute:
Die Löwen haben heute die Chance, mit einem Dreier auf Platz 15 vorzurücken. Davon sieht man bislang nicht viel.

10. Minute:
Langsam entwickelt sich hier ein Spiel auf Tor. Der KSC dominiert aktuell das Match.

9. Minute:
Christof fragt: "Wieviel 60-Fans sind mitgereist?" Schwer zu sagen, aber das sind sicherlich mehr als 1.500.

8. Minute:
ecke Valentini mit der KSC-Ecke von rechts, aber die Löwen können zunächst abwehren.

7. Minute:
Karlsruhe spielt bislang gut über die schnellen Außen Gouaida und Yamada. Ecke für den KSC.

6. Minute:
Freistoß für die Löwen links aus dem Halbfeld. Aycicek schlägt den Ball vors KSC-Tor, aber Vollath packt sicher zu.

5. Minute:
Und wieder die Hausherren. Krebs setzt sich stark rechts im 16er durch und passt scharf vors Tor, aber Diamantakos kommt nicht ran.

4. Minute:
Die Gastgeber kommen langsam in Fahrt. Prömel und Sallahi kurbeln links das KSC-Spiel an.

3. Minute:
chance Dann der KSC mit dem aufgerückten Ylli Sallahi. Der Außenverteidiger zieht von links nach innen und schließt aus 19 Metern ab! Der Ball rauscht nur knapp links unten am Pfosten vorbei! Glück für die Löwen!

2. Minute:
Die Löwen gehen die Sache hier engagiert an und attackieren den KSC bereits kurz vor deren 16er.

2. Minute:
Beste Bedingungen in Karlsruhe. Bei rund 18 Grad scheint die Sonne, es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Michael Weiner hat die Partie im Wildpark freigegeben. Der KSC hat Anstoß.

Schiedsrichter Michael Weiner führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die Statistik sieht heute klar den KSC vorn. Die letzten fünf Spiele gegen die Löwen gewannen allesamt die Badener. Die Gesamtbilanz zwischen beiden Teams in der 2. Liga liest sich allerdings weniger eindeutig. Da hat der KSC zehn Siege auf der Habenseite, die Münchner acht (drei Remis)

Münchens Jan Mauersberger ist mit dem Karlsruher Wildpark bestens vertraut. Bis zur Winterpause trug der Innenverteidiger das Trikot des KSC, ehe er zu den Löwen wechselte. So stand Mauersberger beim 1:0-Hinspielerfolg der Karlsruher in München noch auf Seiten des KSC auf dem Platz.

Vor der Länderspielpause forderte Löwen-Coach Benno Möhlmann vier Siege aus den verbliebenden sieben Spielen, um die Klasse zu halten. Zuletzt haben die Münchner zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen geholt. Dennoch trennen die Sechziger aktuell immer noch drei Punkte vom rettenden Ufer.

Der KSC steht als Tabellenzehnter im gesicherten Mittelfeld, die Sechziger stecken knietief im Abstiegskampf. Der Druck heute liegt also klar bei den Münchner Löwen.

Zuletzt war immer wieder die mangelnde Durchschlagskraft die Achillesferse beim KSC. Heute startet Diamantakos als einzige Spitze, Yamada und Gouaida sollen ihn über die Flügel mit Bällen versorgen. Im zentralen Mittelfeld zieht Prömel die Fäden. Personell müssen die Gastgeber heute nur auf den gesperrten Dominik Peitz sowie Dennis Kempe (muskuläre Probleme) verzichten. Ansonsten hat KSC-Coach Markus Kauczinski alle Mann an Bord.

Der Karlsruher SC ist 2016 noch ohne Heimsieg. Heute empfängt man mit den Münchner Löwen so etwas wie seinen Lieblingsgegner, der erste Dreier in diesem Jahr vor den eigenen Fans sollte da doch drin sein. Die letzten fünf Zweitliga-Duelle gegen die Sechziger konnte der KSC allesamt für sich entschieden. Der letzte Sieg der Münchner gegen die Badener ist auf den 17. Dezember 2011 datiert. Damals gewannen die Löwen im Wildpark mit 3:1.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Karlsruher SC gegen 1860 München.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal