Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Greuther Fürth - SC Freiburg live: 2. Bundesliga zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Greuther Fürth - Freiburg 2:3

05.04.2016, 09:25 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

2:3

0:1 Niederlechner (2.)

1:1 Freis (24.)

1:2 Philipp (33.)

2:2 Zulj (50.)

2:3 Grifo (58.)

04.04.2016, 20:15 Uhr
Fürth, Sportpark Ronhof Thomas Sommer
Zuschauer: 10.280

Das war es hier vom Live-Ticker! Am kommenden Dienstag geht es ab 20.30 Uhr mit dem Viertelfinale der Champions League weiter...

Der SC Freiburg holt bei Greuther Fürth einen schwer umkämpften 3:2-Sieg nach unterhaltsamen und wechselvollen neunzig Minuten. Es entwickelte sich insgesamt eine Partie auf Augenhöhe - mal lag die eine, mal die andere Mannschaft mit der Nase vorn. Intensive Zweikämpfe, einige spielerische Glanzmomente und fünf Tore wurden den Zuschauern geboten. Freiburg holt sich mit dem siebten Sieg in Folge die Tabellenführung zurück, Fürth ist trotz der Niederlage nach wie vor komfortabel in Richtung Tabellenkeller abgesichert.

90. Minute:
Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dingert pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt!

89. Minute:
Höfler kassiert nach grobem Foulspiel an Stiepermann eine Gelbe Karte! Es ist die Fünfte für den Freiburger Kapitän, der im nächsten Spiel aussetzen muss.

89. Minute:
gelb Gelb für Nicolas Höfler

88. Minute:
Gießelmann hat links Platz, seine hohe Flanke geht jedoch über den zweiten Pfosten hinaus ins Toraus.

87. Minute:
Die Franken versuchen es mit Kurzpassspiel durch die Mitte oder mit Flanken von den Außen, doch im Moment tut sich die Lücke nicht auf.

86. Minute:
Stiepermann spielt den Steilpass, Vukusic schaltet aber nicht schnell genug, der Ball geht ins Toraus.

85. Minute:
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr! Es bleibt hochspannend: Fürth drückt mit Macht auf den erneuten Ausgleich, Freiburg verteidigt mit Mann und Maus.

84. Minute:
Dritter und letzter Wechsel auch bei Fürth: Röcker nimmt den Platz von Franke ein.

84. Minute:
auswechslung Benedikt Röcker kommt für Marcel Franke ins Spiel

83. Minute:
Die Ecke von links kommt hoch rein, findet aber keinen Abnehmer in den eigenen Reihen.

82. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

82. Minute:
chance ...Heidinger zieht aus halbrechter Position ab, Schwolow pariert mit dem rechten Arm. Im Nachgang scheitert Vukusic ebenfalls an Keeper Schwolow - nur Ecke für Fürth.

81. Minute:
Die Ecke von rechts wird schnell geklärt von den Franken, Fürth ist am Kontern...

80. Minute:
ecke Höfler zieht aus der Distanz ab, der Ball geht aufs rechte Eck. Keeper Mielitz fliegt durch die Luft und verhindert den Einschlag auf Kosten einer Ecke.

79. Minute:
Freiburgs Trainer sichert mit dem dritten und letzten Wechsel nun verstärkt hinten ab, Abwehrspieler Torrejon kommt für Stürmer Niederlechner ins Spiel.

79. Minute:
auswechslung Marc Torrejón kommt für Florian Niederlechner ins Spiel

77. Minute:
Zulj hat freie Schussbahn aus 18 Metern, doch es kommt nur ein Schüsschen heraus, Keeper Schwolow packt ohne Probleme zu.

76. Minute:
Zweiter Wechsel auch bei den Franken: Vukusic kommt für Wurtz in die Offensive.

76. Minute:
auswechslung Ante Vukusic kommt für Johannes Wurtz ins Spiel

76. Minute:
Zulj mit dem Kopfball aus zehn Metern, kein Problem für Freiburgs Abwehr.

75. Minute:
Zweiter Wechsel bei Freiburg: Nielsen ersetzt Frantz in der Offensive.

74. Minute:
auswechslung Havard Nielsen kommt für Mike Frantz ins Spiel

73. Minute:
ecke Eine weitere Ecke für die Gäste hat nur statistischen Wert.

73. Minute:
chance Die Riesenchance für Petersen, der aus sechs Metern am glänzend reagierenden Keeper Mielitz scheitert.

72. Minute:
Auf der anderen Seite schließt Grifo wenig erfolgreich ab, Keeper Mielitz bedankt sich und packt sicher zu.

71. Minute:
chance Wieder verpasst Berisha den Ausgleich, sein Schuss aus halbrechter Position geht an den rechten Pfosten!

70. Minute:
Erster Wechsel bei Fürth: Unglücksrabe Rapp geht runter, Hirsch soll es nun im Mittelfeld richten.

69. Minute:
auswechslung Maurice Hirsch kommt für Nicolai Rapp ins Spiel

68. Minute:
Jetzt sind die Hausherren wieder am Drücker, unglaublich wie schnell das Zepter hin und her wechselt.

67. Minute:
Die Ecke von rechts durch Gießelmann schließt Caligiuri per Flugkopfball ab, die Kugel geht allerings zwei Meter rechts neben das Tor.

66. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

66. Minute:
chance Fast der Ausgleich! Zulj mit der klasse Flanke von links, an den zweiten Pfosten. Berisha steht völlig frei, bekommt das Leder aber nicht im Netz unter, klasse Parade von Keeper Schwolow.

65. Minute:
Fürth hält nun wieder besser dagegen, das Ding ist hier für die Breisgauer noch lange nicht durch.

63. Minute:
Zwei Ecken in Folge sorgen für ein Durcheinander, richtig gefährlich wird es aber nicht.

63. Minute:
ecke Freiburg hat nun Oberwasser und sucht die Vorentscheidung, die nächste Ecke der Gäste steht an...

62. Minute:
Niederlechner hat die Schusschance aus elf Metern, sein Abschluss wird aber von Franke geblockt.

61. Minute:
Erster Wechsel beim SCF: Edeljoker Petersen ersetzt Philipp im Sturm.

60. Minute:
auswechslung Nils Petersen kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

59. Minute:
In einer Drangphase der Fürther markieren jedoch erneut die Badener den Treffer.

58. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 3:2 für Freiburg durch Grifo! Rapp mit dem kapitalen Abwehrschnitzer im eigenen 16er, Grifo sagt danke und schiebt aus zwölf Metern ungefährdet ein.

57. Minute:
Fürth macht jetzt gut Druck, Freiburg gerät ein wenig ins Schwimmen.

56. Minute:
chance Den folgenden Freistoß bringt Gießelmann aus halbrechter Position gefährlich vors Tor, Wurtz löst sich und köpft nur knapp rechts am Kasten vorbei.

55. Minute:
Günter zerrt am Trikot von Berisha und bringt ihn zu Fall, die erste Gelbe Karte ist fällig!

55. Minute:
gelb Gelb für Christian Günter

54. Minute:
Langer Ball von Höfler in die Spitze, allerdings ins Leere, weder Philipp noch Niederlechner sind gestartet.

53. Minute:
Freiburg versucht es erst einmal mit viel Ballbesitz ohne nennenswerten Raumgewinn.

52. Minute:
Grifo mit der Freistoßhereingabe aus dem rechten Halbfeld, Fürths Abwehr klärt sicher im Kollektiv.

51. Minute:
Es ist alles wieder offen! Freiburg verspielt erneut eine Führung, Fürth hat nicht locker gelassen. Wie werden die Breisgauer nun reagieren?

50. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 2:2 durch Zulj! Freiburgs Höhn kann einen Flankenball von rechts nicht konsequent verteidigen, die Kugel landet bei Zulj, dessen Schuss aus halbrechter Position landet unhaltbar im langen Eck.

48. Minute:
Wurtz wird von Zulj auf die Reise geschickt, Stenzel macht dann kurzen Prozess und verhindert den Abschluss des Fürthers.

47. Minute:
FAN AUS MAINZ fragt: 'Wie ist die Leistung von SR. Dingert?' Bisher pfeift der Referee ohne Fehl und Tadel, es ist auch eine faire Partie.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift die 2. Halbzeit an. Fürth hat Anstoß.

Der SC Freiburg geht mit einer knappen, letztlich nicht unverdienten 2:1-Führung gegen die SpVgg Greuther Fürth in die Halbzeitpause nach interessanten ersten 45 Minuten. Freiburg erwischte den besseren Start und ging mit einem Paukenschlag früh in Front durch den Treffer von Niederlechner. Die Breisgauer setzten jedoch nicht konsequent nach und ließen den Gegner ins Spiel kommen. Freis traf dann nach einer klasse Einzelleistung zum zwischenzeitlichen 1:1-Unentschieden. Der SCF spielte in der Folge seine individuellen Qualitäten aus, Philipp schloss mit einem strammen Distanzschuss zur erneuten Führung ab. Hier ist noch nichts entschieden - gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Dingert pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit wird es geben!

43. Minute:
Jetzt aber: Stiepermann mit dem Steilpass, Freis ist gestartet und wird dann aber zu Recht wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen.

43. Minute:
Beide Mannschaften gehen kurz vor der Pause kaum noch Risiko, es plätschert im Mittelfeld vor sich hin.

41. Minute:
Heidinger geht über rechts und probiert es mit einem Flankenball, Günter blockt ohne Probleme.

40. Minute:
Intensive Zweikämpfe sind wieder an der Tagesordnung, einige kleinere Fouls gesellen sich dazu.

39. Minute:
scfan fragt: 'Wie ist Schwolows Leistung bisher?' Solide Leistung, beim Gegentreffer gab es nicht viel zu halten.

38. Minute:
Zulj tritt die Ecke von rechts an den ersten Pfosten, Kempf köpft das Leder mit Macht aus dem 16er heraus.

37. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

36. Minute:
scf4ever fragt: 'Wieso spielt Petersen nicht?' Petersen ist mit Bauchmuskelprobleme noch ein wenig angeschlagen und sitzt deswegen nur auf der Bank.

35. Minute:
Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Freiburg geht früh ins Pressing, Fürth hat nun seine Probleme im Spielaufbau.

34. Minute:
Die erneute Führung der Breisgauer kommt ein wenig überraschend, doch diesmal setzen die Südwestdeutschen konsequenter nach.

33. Minute:
tor Tooooooooooooooor!!! Das 2:1 für Freiburg durch Philipp! Fürth kann vor dem eigenen 16er nicht konsequent klären, Philipp nutzt den Freiraum und zieht gnadenlos aus 18 Metern ab. Die Kugel geht aufs rechte Eck zu, Mielitz ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.

32. Minute:
Stiepermann mit dem Schuss aus der zweiten Reihe, doch der eigene Mann Wurtz blockt die Kugel unglücklich ab.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Die Franken haben nun Oberwasser, Freiburg wirkt ein wenig mitgenommen nach dem Ausgleichstreffer.

29. Minute:
Grifo mit dem langen Solo bis zum gegnerischen Strafraum, Rapp macht dann aber kurzen Prozess und schnappt sich fair aber konsequent das Spielgerät.

28. Minute:
Der Ausgleich durch die Hausherren ist mittlerweile vollkommen verdient, die SpVgg hat durch den Treffer ordentlich Selbstbewusstsein getankt.

26. Minute:
Grifo mit der nächsten Ecke von links, Fürths Abwehr blockt die Kugel sicher aus der Gefahrenzone.

26. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

24. Minute:
tor Tooooooooooor!!! Das 1:1 durch Freis! Klasse Einzelleistung des Franken, der sein Solo über links startet, in den Strafraum zieht und dabei vier Gegner stehen lässt. Sein Schuss aus zwölf Metern geht unhaltbar in die Maschen.

22. Minute:
chance Philipp hat die Kopfballchance aus sieben Metern, der Ball geht knapp links vorbei.

21. Minute:
Auch die zweite Ecke, diesmal von rechts getreten, bringt den Gästen nichts ein.

20. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

19. Minute:
Weiterhin gibt es wenig spielerische Momente, intensive Zweikämpfe dominieren das Geschehen.

17. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Hausherren bringen nichts ein.

16. Minute:
ecke Eckstoß für SpVgg Greuther Fürth

16. Minute:
chance Gießelmann passt links rüber zu Freis, der weite Wege geht und an Stenzel vorbeizieht, dann kurz quer zu Zulj passt. Zulj leitet umgehend weiter an Stiepermann, seinen Schuss aus 19 Metern pariert Keeper Schwolow glänzend.

15. Minute:
Grifo geht durch die Mitte und passt links rüber zu Günter, der sich dann aber gegen Heidinger nicht durchzusetzen weiß.

14. Minute:
Freiburg hat das Match gut im Griff, insgesamt passiert aber wenig auf dem Platz, in den Strafräumen ist kaum etwas los.

12. Minute:
...die Ecke von links geht an die Strafraumgrenze, Philipp versucht es mit einem Flankenball, die Kugel geht ins Toraus.

11. Minute:
ecke Niederlechner holt die erste Ecke für Freiburg heraus...

10. Minute:
Es ist mit 16 Grad mild und trocken, der Rasen tief aber bespielbar. Um die 11.000 Zuschauer haben sich eingefunden, darunter vielleicht fünfhundert Fans aus Freiburg.

8. Minute:
Noch ist es ruhig auf den Rängen im Ronhof. Beide Fanlager protestieren damit gegen die unterschiedlichen Anstoßzeiten - ab der 11. Minute soll es dann mit Fangesängen losgehen.

7. Minute:
So langsam kommt Fürth in die Gänge, aber noch nicht entscheidend in den gegnerischen Strafraum vor.

5. Minute:
Freiburg macht weiter Druck, will hier weiter frühzeitig Zeichen setzen. Fürth ist noch nicht richtig im Spiel angekommen.

3. Minute:
Paukenschlag der Breisgauer in Franken, die Freiburger untermauern ihre Siegesambitionen frühzeitig.

2. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Das 1:0 für Freiburg durch Niederlechner! Langer Ball der Freiburger in die Spitze, Philipp steht an der Strafraumgrenze und leitet per Kopf weiter. Niederlechner sprintet hinein, setzt sich gegen Franke durch und vollendet aus halbrechter Position im langen Eck.

1. Minute:
Schiedsrichter Dingert pfeift die 1. Hälfte an. Freiburg hat Anstoß.

Freiburg: 4-4-2-System. Viererabwehr mit Stenzel, Höhn, Kempf und Günter - zentrales Mittelfeld mit Höfler und Abrashi, auf den Außen Frantz und Grifo - im Sturm Philipp und Niederlechner. Im Tor steht Schwolow. Änderungen: Niederlechner für Petersen.

Fürth: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Heidinger, Franke, M. Caligiuri und Gießelmann - defensives Mittelfeld mit Rapp und Stiepermann, offensiv davor Zulj, auf den Außen Berisha und Freis - im Sturm Wurtz. Im Tor steht Mielitz. Änderungen: Rapp und Wurtz für Hofmann und Gjasula.

Die Bilanz in der 2. Liga ist mit 6-11-6 Spielen und 30:28 Toren ausgeglichen. Das Hinspiel geann Freinburg zuhause mit 5:2. Die Kapitäne: Caligiuri bei Fürth und Höfler bei Freiburg.

SpVgg-Trainer Ruthenbeck muss auf folgendes Personal verzichten: Schad (Mittelfußbruch) und Tripic (Kopf- und Wirbelsäulenverletzung). Gjasula sitzt eine Rotsperre ab. Auf der anderen Seite stehen Freiburg-Coach Streich folgende Spieler nicht zur Verfügung: Kübler (Reha), Schuster und Mees befinden sich im Aufbautraining.

SCF-Coach Streich zollt dem heutigen Gasgeber vom Ronhof vollen Respekt: "Sie lösen manche Dinge fußballerisch einfach dermaßen gut. Der Gegner presst, und sie spielen es trotzdem kreativ nach vorne raus."

Der SC Freiburg steht mit 56 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und kann mit einem Sieg heute in Fürth den Platz an der Sonne zurückerobern. Ein Ausrutscher ist nicht erlaubt, die Konkurrenz um den direkten Aufstieg mit Leipzig und Nürnberg haben am vergangenen Wochenende mit der vollen Punktzahl vorgelegt. Die letzten sechs Spiele in Folge haben die Breisgauer nunmehr gewonnen, in Franken soll die Serie weitergehen.

Die SpVgg Greuther Fürth steht mit 37 Punkten im gesicherten Mittelfeld auf dem zehnten Tabellenplatz, die Abstiegszone ist zwölf Zähler entfernt. Mit einem Sieg heute gegen den SC Freiburg darf entspannt für die nächste Saison in der 2. Liga geplant werden. SpVgg-Trainer Ruthenbeck gibt die Marschroute vor: "Wir werden in dieser Partie weg vom Ballbesitzfußball gehen, müssen uns abarbeiten."

Der Tabellenzehnte SpVgg Greuther Fürth empfängt im Sportpark Ronhof den Tabellenzweiten SC Freiburg zum Duell, beide Mannschaften gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen ins Match.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.00 Uhr vom Spiel SpVgg Greuther Fürth gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal