Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hamburger SV - Darmstadt 98: Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hamburger SV - Darmstadt 98 1:2

10.04.2016, 08:22 Uhr | t-online.de

Hamburger SV - Darmstadt 98: Bundesliga im Protokoll. Darmstädter Jubel in Hamburg

Darmstädter Jubel in Hamburg. Darmstädter Jubel in Hamburg. Foto: Lukas Schulze (Quelle: dpa)

Laute Pfiffe von den Tribünen nach dem Abpfiff: Der Hamburger SV versäumt es, den womöglich endgültigen Schritt für den Klassenerhalt zu machen und verliert gegen Darmstadt 98 mit 1:2.

Die Norddeutschen taten sich von Beginn an schwer gegen gut verteidigende, aber immer kontergefährliche Gäste und verlieren am Ende verdient gegen den Aufsteiger. Der fährt bereits seinen sechsten Auswärtssieg ein, bleibt aber Tabellen-13. mit nun vier Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. Der HSV verliert dagegen zum siebten Mal zu Hause in dieser Saison, verharrt dabei auf dem zehnten Rang - sechs Zähler vor dem 16. Platz.

Hamburger SV - Darmstadt 98 im Protokoll

Tore: 0:1 Sulu (38.), 0:2 Gondorf (54.), 1:2 Holtby (90.)

90. Minute:
Aus! Nach 3:11 Minuten Nachspielzeit pfeift Schiedsrichter Peter Sippel die Partie ab.

90. Minute:
Eine Minute verbleibt dem HSV noch, hier zumindest das Unentschieden zu erzielen. Doch der Ball ist bei Darmstadt, das auf der linken Seite einen Freistoß ausführt.

90. Minute:
120 Sekunden steht noch auf der Uhr. Die Hamburger werfen noch einmal alles nach vorne.

90. Minute:
tor Toooooor für den Hamburger SV! 1:2 durch Holtby, der in der ersten Minute der Nachspielzeit ein kluges Anspiel von Müller aus elf Metern flach einschießt!

90. Minute:
gelb Spahic setzt sich an der Seitenlinie bei einem Einwurf zu ungestüm ein und sieht die nächste Gelbe Karte dieser Partie.

90. Minute:
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

89. Minute:
User "Heinrich" fragt, ob der HSV noch in Abstiegsgefahr geraten kann. Das kann er sehr wohl. Unter Umständen droht die dritte Relegation in Folge - oder Schlimmeres.

88. Minute:
Die Minuten verrinnen und der Hamburger SV wird seine nächste Heimniederlage einfahren, es wäre die siebte in dieser Saison.

87. Minute:
ecke Bahoui tritt eine weitere Ecke von links herein, Mathenia wehrt mit beiden Fäusten ab.

86. Minute:
auswechslung Sandro Sirigu kommt für Mario Vrancic ins Spiel

85. Minute:
ecke Die folgende Darmstädter Ecke von rechts bringt nichts ein.

84. Minute:
Wagner zieht mit hoher Geschwindigkeit durchs Mittelfeld, hält dann mit rechts drauf. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

83. Minute:
auswechslung Felix Platte kommt für Konstantin Rausch ins Spiel

82. Minute:
Rausch blockt einen Flankenversuch von Diekmeier auf der rechten Seite mit letztem Einsatz ab, wird danach aber von Krämpfen befallen.

81. Minute:
Wagner spielt sehr schön Gondorf im 16er an, der sich am Elfmeterpunkt aber nicht gegen Spahic durchsetzen kann.

80. Minute:
Holtby flankt hoch an den Fünfmeterraum auf den lauernden Lasogga. Mathenia kommt raus und fischt den Ball vor dem Hamburger weg.

79. Minute:
auswechslung Tobias Kempe kommt für Marcel Heller ins Spiel

78. Minute:
chance Bahoui hebt einen Freistoß von rechts hoch an den langen Pfosten. Cleber steigt hoch, kann seinen Kopfball aber nicht genau platzieren. Mathenia hält sicher!

77. Minute:
Auch die Hamburger wollen noch einmal wechseln, es wäre das dritte Mal. Kacar steht bereit.

76. Minute:
Bei Darmstadt steht der erste Wechsel an. An der Bank macht sich Kempe für seinen Einsatz bereit.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde hat begonnen. Von einem Aufbäumen der Hamburger ist hier nichts zu sehen. Sie berennen vielmehr blindlings den Lilien-Strafraum.

74. Minute:
Im Moment ist viel Leerlauf in der Partie, deren Niveau merklich abgesunken ist.

73. Minute:
Darmstadt macht hinten gut dicht, ist aber immer auch für einen gefährlichen Konter gut.

72. Minute:
Die Hamburger stehen hier vor ihrer siebten Heimniederlage, können in der Blitztabelle ihren zehnten Rang aber halten.

71. Minute:
Kleine Tricksereien wie eben bei Cleber sind hier eigentlich nicht gefragt. Die Hamburger sollten zielstrebig und mit Ideen nach vorne spielen.

70. Minute:
Cleber bringt sich gegen Rausch und Gondorf an der rechten hinteren Eckfahne völlig unnötig in Bedrängnis, bügelt die Situation dann aber selbst aus.

69. Minute:
So allmählich läuft den Norddeutschen die Zeit weg. Dem HSV fällt im Spiel nach vorne nichts ein.

68. Minute:
Kein Nachmittag für Heimteams: Auf keinem Platz liegt die gastgebende Mannschaft zur Zeit vorne. Am deutlichsten liegt im Moment der HSV hinten.

67. Minute:
auswechslung Nabil Bahoui kommt für Ivo Ilicevic ins Spiel

66. Minute:
Gregoritsch versucht es nun aus der Distanz, der Schuss des Österreichers geht aber klar vorbei.

65. Minute:
Darmstadt zieht sich mit allen Spielern an den eigenen Strafraum zurück. Der Hamburger SV muss es aus der Distanz probieren.

64. Minute:
chance Ilicevic probiert es über links, zieht vom Strafraumeck ab. Das schwache Schüsschen ist kein Problem für Mathenia!

63. Minute:
Darmstadt attackiert oft mit zwei Mann den ballführenden Hamburger, da geht im Moment nichts für die Gastgeber.

62. Minute:
chance Cleber springt unter einer Rechtsflanke unterdurch. Hinter dem Hamburger lauert Wagner, setzt seinen Kopfball aber rechts neben das HSV-Tor!

61. Minute:
chance Der Ball ist im Netz! Spahic köpft die Ecke am langen Pfosten ein, doch Müller ist bei der Aktion im Abseits. Schiri Sippel gibt das Tor nicht!

60. Minute:
ecke Holtby schlägt eine weitere Ecke von der rechten Seite rein.

59. Minute:
Diese Darmstädter sind unglaublich: In der Auswärtstabelle liegen sie auf dem dritten Platz, nur der FC Bayern und Dortmund sind besser als der Aufsteiger.

58. Minute:
User "DerNorddeutsche" fragt, ob schon HSV-Fans das Stadion verlassen. Nein, davon ist hier nichts zu sehen. Es ist ja auch noch über eine halbe Stunde zu spielen.

57. Minute:
auswechslung Pierre-Michel Lasogga kommt für Albin Ekdal ins Spiel

56. Minute:
ecke Eine weitere Hamburger Ecke von links durch Holtby kommt nicht an.

55. Minute:
Zuvor hatte Spahic den Ball im Mittelkreis leichtfertig verloren, dann startete Wagner auf der rechten Seite und legte den Ball passgenau in die Mitte auf Gondorf.

54. Minute:
tor Tooooooor für Darmstadt! 0:2 durch Gondorf, der eine Wagner-Flanke von rechts nach einem Konter aus sechs Metern locker einschiebt! Spahic kommt zu spät!

53. Minute:
Wagner setzt sich bei einem langen Anspiel aus der Defensive im Mittelkreis unfair gegen Cleber durch. Trotz seines wuchtigen Armeinsatzes bleibt der Darmstädter unbehelligt durch Schiri Sippel.

52. Minute:
Wagner hebt den Ball von rechts an den langen Pfosten, wo Heller lauert. Adler steigt hoch und fängt die Kugel sicher runter.

51. Minute:
Hamburgs Torwart Adler brauchte bisher erst zwei Bälle zu halten. Sein Gegenüber Mathenia sogar nur einen.

50. Minute:
Sulu tritt einen Freistoß von der Mittellinie hoch an den Fünfmeterraum - und genau in die Armer von Adler.

49. Minute:
ecke Die folgende Ecke durch Holtby von der linken Seite bringt nichts ein.

48. Minute:
Schipplock holt links im Strafraum gegen Sulu eine weitere Ecke heraus.

47. Minute:
User "HSVFanDaniel" fragt, ob das 1:0 für Darmstadt verdient ist. Nicht unbedingt, aber andererseits wussten (und wissen) die Hamburger um die Kopfballstärke der Gäste, besonders die von 98-Kapitän Sulu.

46. Minute:
schiri Weiter geht's! Schiedsrichter Sippel pfeift die zweite Hälfte an. Der Hamburger SV hat Anstoß.

Pfiffe zur Pause in Hamburg, wo der HSV mit 0:1 gegen Darmstadt hinten liegt. Die Norddeutschen machten hier das Spiel, berannten den Gästestrafraum und kamen auch zu einigen wenigen Tormöglichkeiten. Den Treffer aber machten die taktisch sehr klug agierenden Hessen, für die Sulu nach einer Standardsituation per Kopf traf - wie auch sonst. Der HSV tut sich sehr schwer mit diesem Gegner, hat aber noch 45 Minuten Zeit zur Ergebniskorrektur. Oder kann Darmstadt nachlegen? Dranbleiben!

45. Minute:
schiri Das war's im ersten Durchgang. Schiedsrichter Peter Sippel pfeift zur Pause.

45. Minute:
gelb Caldirola checkt Schipplock an der Seitenlinie um und sieht dafür die Gelbe Karte.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit im ersten Durchgang werden angezeigt.

44. Minute:
Die Gäste ziehen sich an den Strafraum zurück und wollen die Führung erst einmal in die Kabine retten.

43. Minute:
Die Hamburger wirken ein wenig ratlos, rennen nun immer wieder gegen die Darmstädter Deckung an.

42. Minute:
User "Schwedenmichel" fragt nach der Anzahl der mitgereisten Darmstädter Fans. Wie unten bereits geschrieben, sind offiziell 4.000 Lilien-Anhänger hier dabei.

41. Minute:
Beim Hamburger Angriff war Rausch zu Boden gegangen und muss nun behandelt werden Darmstadt spielt im Moment nur zu zehnt weiter.

40. Minute:
Die Hamburger antworten mit einem wütenden Angriff über rechts. Die Diekmeier-Flanke erwischt Gregoritsch im Fünfer nicht mehr richtig, Mathenia wehrt mit Wucht ab.

39. Minute:
Sulu hat in dieser Szene Diekmeier abgeschüttelt und sein bereits siebtes Tor gemacht - das sechste mit dem Kopf.

38. Minute:
tor Tooooooooor für Darmstadt! 0:1 durch Sulu, der einen weiten Freistoß von Rausch mit viel Anlauf aus zwölf Metern wuchtig einköpft. Der Ball klatscht vom rechten Innenpfosten hinter die Linie!

37. Minute:
Die Partie ist in dieser Phase sehr zerfahren, Schiri Sippel muss nach vielen kleinen Fouls immer wieder unterbrechen.

36. Minute:
Aber auch bei Darmstadt geht bei den wenigen Offensivversuchen nichts.

35. Minute:
Der Hamburger SV muss immer wieder mühsam aus der eigenen Hälfte aufbauen. Darmstadt steht hinten recht sicher.

34. Minute:
Cleber bremst Gondorf kurz vor der Torauslinie souverän aus und leitet einen Hamburger Angriff ein.

33. Minute:
gelb Müller geht mit langem Bein gegen Caldirola vor und sieht dafür die Gelbe Karte.

32. Minute:
Sowohl Hamburgs Labbadia wie auch Schuster auf Darmstädter Seiten scheinen unzufrieden mit dem Auftreten ihrer Teams zu sein.

31. Minute:
Beide Trainer stehen an der Seitenlinie und versuchen, das Spiel ihrer Mannschaften zu dirigieren.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist rum in Hamburg, wo die 57.000 Zuschauer eine umkämpfte Partie ohne große Höhepunkte sehen.

29. Minute:
Cleber reißt nun Vrancic an der Mittellinie um, kommt aber ohne Verwarnung davon.

28. Minute:
Holtby hebt den folgenden Freistoß aus 22 Metern mit links nach rechts an den Fünfer, wo Gregoritsch seinen Kopfball aber nicht mehr genau platzieren kann.

27. Minute:
gelb Jungwirth reißt Ilicevic mit einem Griff an dessen Arm um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Es gibt einen Freistoß für den HSV.

26. Minute:
Die Hamburger Reservespieler werden bereits zum Aufwärmen geschickt.

25. Minute:
chance Knappes Ding! Rausch zirkelt den anschließenden Freistoß mit links über die Mauer, der Ball streift dann den rechten Außenpfosten!

24. Minute:
Rausch legt sich den Ball zu einem Freistoß auf halbrechts und gut 22 Metern Entfernung zurecht.

23. Minute:
Um Hamburgs Ekdal gab es unter der Woche einigen Wirbel: Der Mittelfeldspieler soll während seiner Zeit bei Juventus zusammen mit Zlatan Ibrahimovic Dopingmittel genommen haben. Die Vorwürfe blieben aber unbewiesen.

22. Minute:
Vrancic hebelt Ekdal bei dessen Kopfballversuch im Mittelfeld aus. Der Schwede geht zu Boden, es gibt einen Freistoß für den HSV.

21. Minute:
Was für eine Chance! Zwar wurde Schipplock noch leicht bedrängt, aber ein Stürmer mit seiner Statur müsste sich da eigentlich besser durchsetzen und platzierter schießen.

20. Minute:
chance Schipplock ist durch, schüttelt Caldirola ab und hält mit rechts aus 15 Metern drauf! Mathenia macht sich lang und wehrt den Schuss gerade noch zur Seite ab!

19. Minute:
chance Holtby schiebt den anschließenden Freistoß flach an den Elfmeterpunkt. Ilicevic kommt herangerauscht, schießt mit rechts klar übers Tor!

18. Minute:
Caldirola bringt Gregoritsch rechts am Strafraum zu Fall. Es gibt einen Freistoß für den HSV. Holtby steht bereit.

17. Minute:
Mathenia haut einen Abschlag hoch und ganz weit in die Hamburger Hälfte. Dort kann Heller den Ball aber nicht behaupten.

16. Minute:
Die letzte von bislang zwei Torchancen in dieser Partie ist nun auch schon zehn Minuten her: Gregoritsch hatte sie per Kopf für den HSV.

15. Minute:
Die Anfangsviertelstunde ist rum, in der Darmstadt mit einer taktisch klugen Leistung die Hamburger vom eigenen Strafraum fern hält.

14. Minute:
Holtby setzt im eigenen Strafraum zu einem Befreiungsschlag an, der weit in der Darmstädter Hälfte landet. Die Lilien bauen wieder auf.

13. Minute:
Rausch tritt einen Freistoß von der linken Seitenlinie hoch an den 16er. Wagner steigt zum Kopfball hoch, setzt sich dabei aber unfair gegen Spahic durch.

12. Minute:
Der Hamburger SV baut in Ruhe aus der eigenen Hälfte auf. Nach vorne gibt es aber keine Anspielstationen.

11. Minute:
Spahic schlägt den Ball von der Mittellinie hoch an den Darmstädter Strafraum, wo sich Gregoritsch aber im Kopfballduell nicht gegen Niemeyer durchsetzen kann.

10. Minute:
Zehn Minuten sind nun in Hamburg gespielt, wo die Norddeutschen bislang auf eine Ballbesitzquote von etwas über 67 Prozent kommen.

9. Minute:
Gondorf flankt von rechts aus vollem Lauf an den Fünfmeterraum, wo Diekmeier mit langem Bein klären kann.

8. Minute:
Zumindest ist in der Partie sehr viel Bewegung, beide Teams treten kampfstark und mit viel Dynamik auf.

7. Minute:
Die Hamburger verlieren in der Vorwärtsbewegung den Ball immer wieder an den Gegner.

6. Minute:
chance Gregoritsch erwischt die Ecke am Fünfmeterraum vor seinem Gegenspieler Niemeyer mit dem Kopf, setzt den Ball nur um Zentimeter links neben das Darmstädter Tor!

5. Minute:
ecke Holtby tritt die erste Ecke der Partie für den HSV von rechts herein.

4. Minute:
Sakai stürmt über links nach vorne, spielt Schipplock im Strafraum an. Der dreht sich aber zu schwerfällig in Richtung Tor und verliert den Ball wieder.

3. Minute:
Tolle Stimmung auf den komplett ausverkauften Rängen. Auch das Wetter spielt in Hamburg mit, jetzt muss nur noch die Performance auf dem Rasen stimmen.

2. Minute:
Darmstadt beginnt sehr dynamisch, agiert sofort mit langen Bällen nach vorn.

1. Minute:
chance Der erste Torschuss nach 13 Sekunden: Niemeyer zieht aus gut 20 Metern verdeckt ab, Adler kann den Ball sicher aufnahmen!

1. Minute:
Auf geht's! Schiedsrichter Peter Sippel pfeift die Partie an. Darmstadt hat Anstoß.

Pech für die Gäste: Darmstadts Innenverteidiger Rajkovic, ein ehemaliger HSVer, hat sich beim Aufwärmen am Oberschenkel verletzt. Für ihn läuft nun Holland auf.

Immer feste druff: Darmstadt beging bislang ligaweit die meisten Fouls (454), und zwar vor dem Hamburger SV (453). Die Hessen kassierten auch die meisten Gelben Karten (74) aller 18 Erstligisten, haben aber diese Saison noch keinen Platzverweis erhalten. Der HSV bekam 60 Verwarnungen, dazu je einmal Rot und Gelb/Rot.

Vier Partien in Serie remis heißt auch, Darmstadt ? mit einem Durchschnittsalter von 27,94 Jahren ältestes Team der Liga ? ist seit vier Begegnungen ungeschlagen. Ein fünftes Bundesligaspiel in Folge ohne Niederlage wäre ein neuer Klubrekord. Beim Rekordversuch nicht mithelfen kann Rosenthal (Achillessehne).

Darmstadts Abstand vor dem Relegationsplatz beträgt zwei Zähler, noch geht das Abstiegsgespenst um. Klar, dass sich Dirk Schuster daher vor der Partie kampfeslustig gibt: "Wir wollen unseren Job erledigen und punkten, am besten dreifach", sagt der Gästetrainer. Das wäre mehr als zuletzt: Die Hessen spielten aktuell viermal in Folge unentschieden.

Mit 57.000 Zuschauern ist das Volksparkstadion ausverkauft, erst das dritte Mal in dieser Saison. Zuvor gab es nur gegen Dortmund und Bayern München eine volle Hütte. Aus Darmstadt sind rund 4.000 Anhänger mitgereist ? und die wissen: Der HSV verlor keines von sieben Pflichtspielen gegen die Lilien (fünf Siege, zwei Remis).

"Das werden 90 Minuten richtig harte Arbeit", ahnt Bruno Labbadia. Hamburgs Trainer mit Darmstädter Vergangenheit hat den Gegner genau studiert: "Darmstadt lebt von einem extrem starken Kollektiv ? jeder weiß, was er tun muss." Auf HSV-Seiten nichts zu tun haben die verletzten Hunt, Drmic, Götz und Olic. Djourou kehrt in den Kader zurück.

Eben noch die Lilien pflücken ? und der Klassenerhalt wäre fast geschafft: Der Hamburger SV (Tabellenzehnter) kann sich heute mit einem Sieg über Darmstadt (13.) ein großes Stück von den Abstiegsplätzen absetzen. Aber: Einzig am zweiten Spieltag gewann der HSV ein Heimspiel gegen eine Mannschaft, die unter ihm stand (3:2 gegen Stuttgart).

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Hamburger SV gegen Darmstadt 98.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal