Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1899 Hoffenheim - Hertha BSC: Bundesligaspiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Hoffenheim - Hertha BSC 2:1

17.04.2016, 09:43 Uhr | t-online.de

Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Hertha BSC mit 2:1. In einem eher schwachen Bundesligaspiel mit nur sehr wenig Tempo waren die Hoffenheimer die Mannschaft, die etwas mehr investiert hat. So ist der Sieg am Ende auch verdient.

Bezeichnend ist, dass alle drei Tore nach Standardsituationen gefallen sind. Aus dem Spiel heraus lief einfach nicht wirklich viel zusammen. Den Hoffenheimen wird es egal sein. Die sammeln drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Hertha muss nach dieser Niederlage den dritten Tabellenplatz an Leverkusen abgeben.

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Winkmann pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Kalou versucht es zentral. Da kommt er nicht an Süle vorbei. Der schlägt den Ball dann gleich weit hinten raus.

90. Minute:
Kalou geht rechts in den Strafraum. Er will eine Ecke rausholen. Aber auch das klappt nicht.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

89. Minute:
Die Hoffenheimer lassen sich jetzt bei allen Aktionen viel Zeit. Amiri wälzt sich am Boden. Er kann aber dann wieder weiterspielen.

89. Minute:
Hat Pal Dardai noch ein Ass im Ärmel. Hertha könnte heute erstmals nach einer Führung ein Spiel verlieren.

88. Minute:
auswechslung Alexander Baumjohann kommt für Genki Haraguchi ins Spiel

86. Minute:
Hoffenheim hat sich dieses Tor in der zweiten Halbzeit erarbeitet. Sie haben einfach viel mehr investiert.

85. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Uth macht das 2:1 für Hoffenheim. Amiri zieht die Ecke von rechts rein. Süle steigt hoch und verlängert den Ball per Kopf aus den zweiten Pfosten. Uth ist frei und köpft den Ball aus zwei Metern in die Maschen.

85. Minute:
auswechslung Johannes van den Bergh kommt für Vladimír Darida ins Spiel

85. Minute:
auswechslung Steven Zuber kommt für Kevin Volland ins Spiel

84. Minute:
ecke Kramaric zieht den Ball nach einem schönen Pass von rechts nach innen. Da klärt Stark vor Volland zur Ecke.

83. Minute:
Das Tempo ist auch in der Schlussphase weiter sehr begrenzt. Hertha macht fast gar nichts mehr.

82. Minute:
Kramaric versucht es durch die Mitte. Gegen zwei Mann läuft er sich da fest. Da hätte er sich eher vom Ball trennen müssen.

82. Minute:
Hoffenheim hat 53% Ballbesitz. Nach Torschüssen führen sie 14:10.

81. Minute:
Amiri versucht es aus der Distanz. Es bleibt in diesem Fall beim Versuch.

80. Minute:
gelb Kaderabek haut Kalou um. Für diese Aktion sieht er völlig zurecht die Gelbe Karte.

79. Minute:
chance uth geht rechts in den 16er und da zu Boden. Ein Elfer war das aber nicht. Volland kommt noch zum Schuss. Er trifft den Ball nicht voll. Der trudelt aber trotzdem nur haarscharf am linken Pfosten vorbei.

77. Minute:
Der Zwischenstand aus Leverkusen wird auch im Stadion angezeigt. Das sollte doch Motivation für die Berliner sein, hier noch einmal eine Schippe drauf zu packen.

76. Minute:
Plattenhardt zieht die Ecke von links rein. Darida steigt in der Mitte hoch und setzt den Kopfball aus sieben Metern deutlich über das Tor.

76. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

75. Minute:
Wer startet hier noch eine Schluss-Offenisve? Mit dem Remis kann keiner zufrieden sein.

74. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl lautet: 27.745!

74. Minute:
"jana" fragt nach der Leistung von Brooks. Der spielt solide in der Verteidigung. Allerdings sah er beim Gegentreffer von Schär nicht wirklich gut aus.

73. Minute:
Das war nicht das Spiel von Vedad Ibisevic. Er hatte eine Chance in der 3. Minutes. Das war es dann auch.

73. Minute:
auswechslung Julian Schieber kommt für Vedad Ibisevic ins Spiel

73. Minute:
Leverkusen führt. Hertha hat im Moment den dritten Rang verloren.

72. Minute:
Amiri zieht den Freistoß direkt auf das Tor. Der Ball kommt auf die Torwartecke. Jarstein kann das Leder sicher fangen. Da war zu wenig Druck hinter.

70. Minute:
Volland holt 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß raus. Das ist eine gute Möglichkeit.

70. Minute:
20 Minuten bleiben beiden Mannschaften hier noch den entscheidenden Treffer zu erzielen. Beide Mannschaften brauchen den Dreier eigentlich dringend.

69. Minute:
Stark liegt am Boden. Er hatte die Hand von Schwegler ins Gesicht bekommen. Das war aber keine Absicht.

68. Minute:
chance Uth spielt den Doppelpass mit Schwegler. Er schließt dann aus spitzem Winkel ab. Jarstein ist auf dem Posten und pariert den Ball.

67. Minute:
auswechslung Pirmin Schwegler kommt für Philipp Ochs ins Spiel

67. Minute:
Haraguchi will aus 17 Metern schießen. Er rutscht mit dem Standbein weg. So fliegt der Ball weit am Tor vorbei.

66. Minute:
Kalou geht links ab. Im Duell eins gegen eins kann sich der Berliner nicht durchsetzen. Das hat Süle sehr gut gemacht.

65. Minute:
Durch das fehlende Tempo können sich beide Abwehr-Reihen immer wieder formieren. Es gibt wenig Überraschendes in diesem Spiel.

64. Minute:
Kalou legt den Ball für Darica auf. Der will aus sieben Metern abziehen. Polanski ist bei ihm und verhindert den Abschluss.

63. Minute:
Plattenhardt versucht es über die linke Seite. Da ist er allein gegen drei Mann. Kein Durchkommen...

62. Minute:
Hertha hat in dieser Saison nach eigener Führung noch kein Spiel verloren. Mal sehen, ob das heute auch so bleibt...

61. Minute:
Von der rechten Seite bringt Amiri die Ecke rein. Lustenberger kann den Ball hinten raus köpfen.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

60. Minute:
Toljan versucht es über die linke Seite. Er muss abbrechen, weil er keine Anspielstation findet.

58. Minute:
Kramaric versucht es aus der zweiten Reihe. Der Ball fliegt weit am Tor vorbei.

57. Minute:
Mittlerweile haben die Hoffenheimer fast 52% Ballbesitz. Es resultieren aber kaum Chancen daraus.

56. Minute:
chance Plattenhardt zieht die Ecke von links rein. Brooks steigt am ersten Pfosten hoch und setzt den Ball nur knapp über das Tor.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

56. Minute:
"Matze" fragt nach der Leistung von Vedad Ibisevic bei seinem Ex-Verein. Der fällt hauptsächlich auf, weil er mit einer Maske spielt. Er bekommt da vorne aber auch nicht viele Bälle.

55. Minute:
Das Tempo ist weiterhin als gemütlich zu bezeichnen. So ist das natürlich auch für beide Teams leicht zu verteidigen.

54. Minute:
Die Auswechslung von Schär ist sicherlich eine Folge des Kopftreffers. Er hat eine gute Leistung gezeigt und sogar ein Tor erzielt.

53. Minute:
auswechslung Pavel Kaderabek kommt für Fabian Schär ins Spiel

52. Minute:
Kramaric hat den Ball im 16er. Er zieht mit links ab, wird aber geblockt. Das war eigentlich eine gute Möglichkeit.

51. Minute:
Hoffenheim hat zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz. Hertha wartet jetzt auf Kontermöglichkeiten.

50. Minute:
Schär liegt am Boden. Er hat da aus vier Metern einen Ball an den Kopf bekommen. Das sah nach einem k.o. aus. Schär steht aber wieder. Er wird das Spiel wohl fortsetzen können.

49. Minute:
Die Hoffenheimer versuchen das Spiel aufzubauen. Hertha verteidigt mit zwei Viererketten. Da ist es schwer eine Lücke zu finden.

48. Minute:
Für die Stimmung sorgen weiterhin die Fans aus Berlin. Der Hoffenheimer Anhang ist recht ruhig.

47. Minute:
Volland versucht es über die linke Seite. Er kann sich da im Duell eins gegen eins nicht durchsetzen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Winkmann hat das Spiel wieder freigegeben.

1:1 steht nach 45 Minuten zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC. Die Zuschauer haben hier eine durchwachsene erste Halbzeit gesehen. Das Tempo war zu jeder Zeit sehr überschaubar. Die etwas besseren Chance hatten die Gäste aus der Hauptstadt. Pech hatte Kalou als er in der 41. Minute nur den Pfosten traf. Insgesamt merkt man noch nicht, dass es für beide Mannschaften eigentlich um sehr viel geht. Noch ist reichlich Luft nach oben. Es bleibt in jedem Fall spannend. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Winkmann pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
chance Kalou wird geschickt. Er ist frei durch. Baumann ist draußen und spitzelt Kalou den Ball vom Fuß.

45. Minute:
Beide Mannschaften zeigen jetzt viele Fehlpässe. Das ist alles ein wenig ungenau.

43. Minute:
Hoffenheim ist jetzt ein wenig aktiver. Der Treffer hat offenbar Wirkung gezeigt.

42. Minute:
Amiri zieht erneut einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Da schiebt Schär. Winkmann hat es gesehen und gibt einen Freistoß für Hertha.

41. Minute:
chance Kalou zieht aus 14 Metern mit rechts ab. Der Ball wird von Süle abgefälscht und klatscht an den linken Pfosten. Da wäre Baumann nicht mehr rangekommen.

40. Minute:
Nach Torschüssen führen die Hausherren jetzt mit 7:4.

39. Minute:
Amiri spielt den Ball kurz auf Volland. Dessen Schuss aus 15 Metern wird geblockt. Ochs hat den zweiten Ball. Er zieht aus 14 Metern ab. Jarstein kann die Kugel sicher fangen.

38. Minute:
Ochs holt auf er linken Seite einen Freistoß raus. Das ist eine gute Möglichkeit.

37. Minute:
Hertha hat nur noch gut 55% Ballbesitz. Das Tempo der Partie ist weiterhin sehr überschaubar.

36. Minute:
Konter der TSG. Auf der rechten Seite schließt Volland aus spitzem Winkel ab. Der Ball wird geblockt.

35. Minute:
Plattenhardt zieht den Freistoß in die Mitte. Die Eingabe landet auf dem Kopf eines Hoffenheimers.

34. Minute:
Kalou holt am linken Strafraumeck einen Freistoß raus. Das ist eine gute Möglichkeit.

34. Minute:
Es passt zu diesem Spiel, dass beide Tore aus Standards heraus erzielt wurden.

33. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Schär erzielt das 1:1 für die TSG. Amiri zieht einen Freistoß von halbrechts auf den zweiten Pfosten. Brooks lässt Schär da einfach durchlaufen. Der trifft so per Kopf aus fünf Metern in die lange Ecke.

32. Minute:
Plattenhardt verliert den Ball im Aufbau. Amiri geht rechts ab, kann sich da aber nicht gegen drei Herthaner durchsetzen.

31. Minute:
Die Führung für Hertha ist verdient. Sie machen deutlich mehr für das Spiel. Die Kraichgauer müssen aufpassen, dass sie hier nicht noch einen zweiten Treffer kassieren. Dann könnte das Ding ganz schnell entschieden sein.

30. Minute:
Ibisevic schickt Haraguchi. Die Fahne ist oben - Abseits. Der Japaner war einen Tick zu früh gestartet.

30. Minute:
Noch können die Hoffenheimer den Schalte nicht umlegen. Sie spielen weiterhin sehr passiv.

29. Minute:
Strobl legt Haraguchi. In diesem Fall lässt Schiri Winkmann die Karte stecken.

27. Minute:
Hoffenheim muss jetzt aktiver werden. Das kann dem Spiel nur gut tun.

26. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Stark macht das 1:0 für Hertha. Plattenhardt zieht die Ecke von der linken Seite rein. Stark kommt vier Meter vor dem Tor an den Ball und köpft den in die kurze Ecke. Da sah die Defensive der Hoffenheimer nicht gut aus.

26. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

26. Minute:
gelb Polansi senst Lustenberger um. Der Hoffenheimer sieht die Gelbe Karte.

25. Minute:
Das Niveau der Partie ist sehr überschaubar. Da ist noch viel Luft nach oben.

24. Minute:
Ochs spielt den Ball in die Gasse für Kramaric. Der ist aber zu schnell und bekommt den Ball in den Rücken. Chance vertan...

24. Minute:
Man sieht hier nicht, dass eine Mannschaften gegen den Abstieg kämpft und die andere in die Champions League will. Das ist ein Duell auf Augenhöhe.

22. Minute:
Plattenhardt flankt von der linken Seite. In der Mitte kommt Darida nicht an den Ball.

21. Minute:
Amiri zieht die Ecke von rechts scharf rein. Strak klärt per Kopf. Volland hat den zweiten Ball. Aus 18 Metern setzt er die Kugel weiter neben das Tor. Den hatte er nicht richtig getroffen.

20. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

20. Minute:
Nach Chancen steht es hier jetzt 1:1. Das Remis geht also bislang vollkommen in Ordnung.

19. Minute:
chance Uth wird in der Mitte angespielt. Aus spitzem Winkel zieht er den Ball auf das Tor. Jarstein macht sich ganz lang und wehrt den Ball ab. Uth hat dann noch die zweite Chance, schießt aber Brooks an.

18. Minute:
Die Hoffenheimer haben noch nicht einmal auf das Tor von Jarstein geschossen. So kann man ein Spiel nicht gewinnen.

17. Minute:
Amiri versucht es über die rechte Seite. Er kommt da nicht an Lustenberger vorbei.

17. Minute:
Ibisevic trifft Schär mit der Hand im Gesicht. Schiri Winkmann ermahnt den Herthaner.

16. Minute:
Haraguchi wird auf der rechten Seite angespielt. Dem Japaner verspringt der Ball bei der Annahme.

15. Minute:
Der anschließende Freistoß von der halblinken Seite bringt auch nichts ein. Die Berliner können den Ball aus der Gefahrenzone befördern.

14. Minute:
Pekarik fährt Volland in die Parade. Da hätte man durchaus über Gelb nachdenken können.

13. Minute:
Torszenen bleiben hier Mangelware. Hoffenheim konzentriert sich nur darauf das eigene Tor zu sichern. Das erinnert schon ein wenig an das Hinspiel. Da ist auch fast gar nichts passiert.

12. Minute:
Die Hertha-Fans sorgen für die Stimmung. Gut 2.000 sind angereist, um ihre Mannschaft hier zu unterstützen.

11. Minute:
Es ist weiterhin wenig Bewegung auf dem Platz. Das sieht alles noch sehr statisch aus.

10. Minute:
Toljan tritt in der Mitte an. Er spielt den Ball auf Amiri. Der kann die Kugel nicht kontrollieren.

9. Minute:
Kalou versucht es über die linke Seite. Er kommt da aber nicht an Polanski vorbei.

8. Minute:
Hertha hat in der Anfangsphase fast 60% Ballbesitz. Die Berliner sind bislang klar die bessere Mannschaft.

7. Minute:
Von der linken Seite zieht Plattenhardt die Ecke rein. Brooks ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball, bringt den aber nicht auf das Tor.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

6. Minute:
Langer Ball auf Haraguchi. Der ist aber so lang, dass er in den Armen von Baumann landet.

5. Minute:
Hertha baut das Spiel kontrolliert auf. Die Hoffenheimer sind noch unglaublich passiv.

4. Minute:
Die Hertha-Ecke wird angepfiffen. In der Mitte hatte sich ein Berliner mit unerlaubten Mitteln Platz verschafft.

3. Minute:
ecke Eckstoß für Hertha BSC

3. Minute:
chance Ibisevic geht in der Mitte an Süle vorbei. Aus elf Metern will er den Ball mit der Innenseite in die lange Ecke schieben. Baumann macht sich ganz lang und lenkt den Ball um den Pfosten.

3. Minute:
Hertha spielt sehr defensiv. Immer wieder läuft der Ball über Brooks und Stark hintenrum.

2. Minute:
Beide Mannschaften gehen die Sache sehr verhalten an. Es ist noch kaum Tempo im Spiel.

1. Minute:
Die Bedingungen in Sinsheim sind gut. Es ist jetzt trocken und das Thermometer zeigt 13°C. Der Rasen ist in einem ganz guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken hat das Spiel freigegeben. Die Hoffenheimer stoßen an!

Das Hinspiel gewannen die Berliner denkbar knapp mit 1:0. Im Schneegestöber von Berlin traf Eugen Polanski zu allem Überfluss in einem schwachen Spiel in das eigene Tor.

Die Statistik dieses Duells liest sich recht ausgeglichen. Elf Mal stand man sich in der Liga gegenüber. Vier Spiele konnten die Hoffenheimer gewinnen, fünf die Berliner. Zwei Partie endeten mit einem Remis.

Beide Trainer gehen heute mit ein paar Personalsorgen in das Spiel. Hoffenheim muss neben den verletzten Bicakcic, Herdling und Kim auch auf den gesperrten Rudy (5. Gelbe) verzichten. Bei Hertha fehlt weiterhin Allagui. Weiser ist ebenfalls wegen der 5. Gelben Karte gesperrt.

Und für Hertha steht die Woche der Wahrheit an. Nach dem Auftritt in Sinsheim, folgt am Mittwoch das Pokal-Halbfinale gegen den BVB. Am nächsten Samstag empfangen die Berliner dann die Bayern. "Wir haben eine wichtige Woche, mit drei sehr wichtigen Spielen", sagt so auch Herthas Chef-Trainer Pal Dardai.

Hertha hat indes in letzter Zeit ein wenig geschwächelt. Nach der Klatsche in Gladbach, kam die Mannschaft von Pal Dardai nur zu einem mageren Remis (2:2) vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenletzten aus Hannover. Heute soll daher der Schalter in Sinsheim umgelegt werden.

Und die Hoffenheimer gehen mit viel Zuversicht in das Duell mit den Berlinern. "Wir haben bei den Berlinern schon auch Schwächen ausgemacht. Darauf werden wir unseren Plan abstimmen. Wir werden versuchen, sie auf dem falschen Fuß zu erwischen. Ich erwarte ein enges Spiel, aber kein Schneechaos", sagt Julian Nagelsmann und fügt hinzu: "Die Mannschaft hat in den vergangenen Wochen Selbstvertrauen gewonnen und Blut geleckt. Die Spieler genießen es, zu gewinnen." Nach vier Spielen ohne Niederlage (drei Siegen, ein Remis) kann man das auch so sagen.

Bei den Hoffenheimer zeigte sich in den letzten Wochen ein klarer Trend nach oben ab. Und der Grund dafür ist schnell gefunden. Der junge Trainer Julian Nagelsmann wird derzeit als Heilsbringer der Kraichgauer gefeiert. Er verkörpert die neue Erfolgswelle der TSG. "Jetzt wird spürbar, dass wir da einen besonderen Trainer haben. Jetzt ist eine Stabilität im Team, kein Wegbrechen, keine Nervosität, keine Unruhe", sagt 1899-Manager Alexander Rosen.

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein. Hoffenheim steckt noch immer im Abstiegskampf fest, Hertha braucht die Punkte, um den Traum von der Champions League zu realisieren. Wer kommt seinem Ziel heute einen Schritt näher?

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal