Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Braunschweig - Freiburg: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Braunschweig - Freiburg 2:2

19.04.2016, 07:41 Uhr | t-online.de

Last-Minute-Treffer in Braunschweig, durch ein Tor in der Nachspielzeit holt Freiburg mit einem 2:2-Unentschieden hier noch einen Punkt, verdient haben sich die Gäste das eher mit ihrer Hartnäckigkeit als mit einer herausragenden Leistung.

Die Braunschweiger waren über weite Strecken überlegen und wirkten nach ihren zwei Treffern schon wie der sichere Sieger, dann schlug der Tabellenführer hier aber eiskalt zurück. Freiburg nutzt so doch noch die Patzer der Konkurrenz und bleibt souverän an der Spitze, die Braunschweiger sind Zehnter, haben heute aber ihrem Publikum einen tollen Fight geboten.

90. Minute:
Und dann ist Schluss, Schiri Ittrich pfeift die Partie gar nicht mehr an.

90. Minute:
gelb Gelb für Salim Khelifi

90. Minute:
tor Toooooooooor, nach der letzten Ecke der Partie trifft Kempf hier zum 2:2-Ausgleich für Freiburg! Mit dem Kopf ist der Abwehrmann aus fünf Metern zur Stelle, diesmal hat Keeper Gikiewicz keine Abwehrchance mehr.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

90. Minute:
Auch Freiburgs Abrashi sieht noch Gelb, wir sind in der letzten Minute der Nachspielzeit.

90. Minute:
gelb Gelb für Amir Abrashi

90. Minute:
chance Grifo für den Sportclub mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, Kempf kommt aus sieben Metern zum Kopfball, auch das Ding schnappt sich aber Gikiewicz im Tor der Gastgeber.

90. Minute:
Drei Minuten sollen nachgespielt werden.

90. Minute:
Freistoß für die Freiburger von der linken Seite, die Hereingabe wird zunächst abgefangen, dann sichert sich Schlussmann Gikiewicz das Spielgerät.

89. Minute:
auswechslung Phillip Tietz kommt für Domi Kumbela ins Spiel

89. Minute:
gelb Gelb für Jan Hochscheidt

88. Minute:
Braunschweig mit einer guten Gelegenheit zum Konter, Kumbela läuft aber nicht gerade clever ins Abseits und wird dementsprechend zurück gepfiffen.

87. Minute:
Boland zog da auch noch das eigene Bein weg, es bleibt aber eine strittige Entscheidung des Schiedsrichterteams.

86. Minute:
Joker Nielsen kommt im 16er er Braunschweiger gegen Boalnd zu Fall, Schiri Ittrich gibt aber zum Unmut der Freiburger keinen Elfmeter.

85. Minute:
Fünf Minuten noch, Freiburg macht jetzt Druck, Großchancen kommen dabei aber eher weniger rum.

84. Minute:
Stürmer für Stürmer, der ehemalige Braunschweiger Nielsen ersetzt bei den Gästen den fleißigen Niederlechner.

84. Minute:
auswechslung Havard Nielsen kommt für Florian Niederlechner ins Spiel

83. Minute:
Bei den Freiburgern wird offenbar noch ein Wechsel vorbereitet, Coach Streich will hier sicher nichts unversucht lassen.

82. Minute:
Pfitzner macht als Urgestein der Gastgeber hier zumindest nochmal ordentlich Alarm, der Joker hat von Reichel auch die Kapitänsbinde übernommen.

81. Minute:
Die letzten zehn Minuten, Kumbela kann nach einer flachen Hereingabe von Pfitzner elf Meter vor dem Tor den Ball nicht verarbeiten.

80. Minute:
chance Dann muss Eintrachts Keeper Gikiewicz nach einer Freistoßflanke von Grifo retten, Kempf hat ihn da mit einem Kopfball aus Nahdistanz geprüft.

79. Minute:
Braunschweig mit einem verletzungsbedingten Wechel, Pfitzner kommt für den auch heute wieder starken Reichel.

79. Minute:
auswechslung Marc Pfitzner kommt für Ken Reichel ins Spiel

78. Minute:
Nach Torschüssen steht es inzwischen 17:8 für die Eintracht, die Gäste haben dafür über 60% Ballbesitz.

77. Minute:
Dann ist Niederlechner auf der rechten Angriffsseite der Gäste frei durch, seine scharfe Hereingabe kommt gut vor den Kasten, dort wird aber Abrashi wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

76. Minute:
Joker Boland für die Eintracht mit einer Mischung aus Abschluss und Flanke, das Ding geht am Ende aber eher Richtung Tribüne.

75. Minute:
Philipp darf sich hier nichts mehr erlauben, auch er hat nach seiner Einwechslung ja schon die Gelbe Karte gesehen.

74. Minute:
Dann wird Freiburgs Philipp eindringlich ermahnt, gegen Khelifi hatte er eben mal schön das Bein stehen lassen.

73. Minute:
Es geht auch allmählich in die Schlussphase hier, die zweite Halbzeit bietet im Gegensatz zur ersten zumindest mal beste Fußball-Unterhaltung.

72. Minute:
Mujdza ersetzt den heute schwachen Stenzel, der hier auch schon Gelb gesehen hat.

72. Minute:
auswechslung Mensur Mujdza kommt für Pascal Stenzel ins Spiel

71. Minute:
Petersens 19. Saisontor, bei den Gästen wird auch nochmal gewechselt.

70. Minute:
tor Tooooooooooor, Petersen macht schlitzohrig das 1:2 aus Sicht der Freiburger! Nach einem langen Ball von Höfler ist der Angreifer am 16er vor Keeper Gikiewicz am Ball und köpft ein.

69. Minute:
Auch der nächste Eckball für den BTSV bringt im Anschluss keine Torgefahr.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

68. Minute:
chance Und Omladic mit der nächsten Gelegenheit für die Löwen, aus halbrechter Position schnippelt er den Ball auf die lange Ecke, Keeper Schwolow wehrt mit einer tollen Flugeinlage ab.

67. Minute:
Und nochmal Gelb für einen Freiburger, Joker Philipp hat im Mittelfeld hier den Einsatz übertrieben.

67. Minute:
gelb Gelb für Maximilian Philipp

66. Minute:
Der ausgewechselte Holtmann wird draußen behandelt, Boland hat hier seine Position übernommen.

65. Minute:
Aus der dritten Ecke für die Braunschweiger resultiert keine Torgefahr.

65. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

64. Minute:
Gelb für Freiburgs Stenzel und ein Wechsel bei den Gastgebern, der erfahrene Boland ersetzt den jungen Torschützen Holtmann.

64. Minute:
auswechslung Mirko Boland kommt für Gerrit Holtmann ins Spiel

63. Minute:
gelb Gelb für Pascal Stenzel

62. Minute:
Braunschweig macht hier weiter Alarm, die Gäste wirken geradezu überfordert und kommen kaum zu Gegenangriffen.

61. Minute:
chance Holtmann mit dem nächsten Abschluss für die Gastgeber, sein Schlenzer vom rechten Strafraumeck segelt aber knapp über den Kasten.

60. Minute:
Eine Stunde ist jetzt gespielt, Braunschweigs Führung ist insgesamt auch in dieser Höhe verdient.

59. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl, 19.810 haben sich hier und heute für einen Stadionbesuch entschieden.

58. Minute:
Noch vor dem Treffer zum 2:0 hatten die Gäste gewechselt, Philippp ist hier für Frantz gekommen.

58. Minute:
auswechslung Maximilian Philipp kommt für Mike Frantz ins Spiel

57. Minute:
tor Toooooooooooor, Reichel trifft aus spitzem Winkel zum 2:0 für die Eintracht! Holtmann diesmal als Vorbereiter, auf der linken Seite geht Reichel an Stenzel vorbei und senst die Kugel aus neun Metern in die Maschen.

56. Minute:
Torrejon wurde da durch einen Rückpass von Abrashi in Verlegenheit gebracht, der Gegentreffer geht trotzdem auf die Kappe des Spaniers.

55. Minute:
Den Keeper hatte der Schütze zuvor noch clever umkurvt, die Führung für die Gastgeber ist zweifellos verdient.

54. Minute:
tor Toooooooor, Holtmann trifft nach einem groben Fehler in der Freiburger Abwehr zum 1:0 für die Eintracht! Torrejon hatte den Ball hergeschenkt, Holtmann geht alleine auf das Tor und netzt aus knapp zehn Metern ein.

53. Minute:
Der hätte drin sein müssen, die Freiburger Abwehr scheint aber auch nach der Pausenansprache keineswegs sattelfest zu stehen.

52. Minute:
chance Kumbela vergibt die Großchance nach einer flachen Hereingabe von Hochscheidt, aus sechs Metern bringt der Angreifer den Ball fast ungestört nicht an Freiburgs Keeper Schwolow vorbei.

50. Minute:
In bisher fünf Minuten im zweiten Durchgang ist das Spiel schon wesentlich abechslungsreicher als vor dem Seitenwechsel.

49. Minute:
Kumbela bei den Braunschweigern im Abseits, eine knappe aber richtige Entscheidung des Schiedsrichterteams.

48. Minute:
Dann macht es Reichel wie eben auf der anderen Seite Grifo, sein Volleyschuss aus 24 Metern rauscht aber doch deutlich rechts am Tor vorbei.

47. Minute:
Die anschließende Ecke für den Sportclub bringt nichts ein.

47. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

46. Minute:
chance Ui, Grifo haut für die Freiburger hier gleich mal einen raus, aus 24 Metern zentraler Position zieht er mit rechts ab, Gikiewicz kann das Ding nach langer Flugphase noch gerade so um den Pfosten lenken.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Braunschweig, Anstoß hatten jetzt die wie gewohnt in gelben Trikots und blauen Hosen spielenden Gastgeber.

Keine Tore in einem bisher eher müden Montagsspiel, nach 45 Minuten steht es bei der Partie der Braunschweiger gegen das Top-Team aus Freiburg noch 0:0. Während die Gäste hier eher auf Sicherheit spielen und geradezu bemüht wirken, immer wieder das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, gingen die Löwen von der Eintracht in den ersten Minuten ab wie die Feuerwehr. Hochscheidt, Omladic und am Ende Matuschyk verpassten aber gute Gelegenheiten und so ging es hier ohne einen zählbaren Erfolg in die Kabinen. Das kann sich aber ganz schnell ändern, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann ist Halbzeit in Braunschweig, Schiri Ittrich bittet in die Kabinen.

45. Minute:
chance Matuschyk hat im Anschluss an den folgenden Freistoß noch das 1:0 für Braunschweig auf dem Fuß, scheitert aus knapp 16 Metern aber an Schwolow im Tor der Freiburger.

44. Minute:
Auregung an der Mittellinie, Freiburgs Abrashi stochert Holtmann von den Beinen und muss sich von der Tribüne aus so einiges anhören.

43. Minute:
Freiburg lässt sich aber auch bei der Ausführung des folgenden Freistoßes viel Zeit, am Ende kommt Petersen aus etwa 16 Metern nicht zum Abschluss.

42. Minute:
Omladic und Frantz beharken sich noch im Bereich der Mittellinie, Schiri Ittrich hat dabei ein Foul des 12ers der Eintracht gesehen.

41. Minute:
Omladic versucht es erneut direkt, sein Hammer aus zentraler Position fliegt aber weit über die Latte des Freiburger Tores hinweg.

41. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

40. Minute:
Die letzten fünf Minuten brechen an, Holtmann holt knapp 30 Meter vor dem Tor der Gäste einen Freistoß für die Eintracht heraus.

39. Minute:
Braunschweigs Keeper Gikiewicz mit riskantem Passspiel weit vor seinem Kasten, die Freiburger können aber auch daraus kein Kapital schlagen.

38. Minute:
Dann wird Braunschweigs Omladic aus dem Abseits zurück gepfiffen, das war aber diesmal eine gaaanz enge Entscheidung.

37. Minute:
Dann Niederlechner mit so etwas wie einem Frustfoul an Omladic, Schiri Ittrich mit einer Ermahnung, die Gelbe Karte lässt er aber noch stecken.

36. Minute:
Die Braunschweiger haben sich allem Anschein nach aber auch schon ein wenig müde gelaufen, Khelifis Flanke von der rechten Seite wird locker abgefangen.

35. Minute:
Zehn Minuten noch bis zum Seitenwechsel, der Spitzenreiter aus Freiburg verbreitet weiter keinen Schrecken in der Hintermannschaft der Gastgeber hier.

34. Minute:
User Höllentäler fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Das dürften etwa 1.000 Anhänger des Sporclubs im Gäste-Bereich hier sein.

33. Minute:
Petersen kann beim Sportclub einen langen Ball nicht mehr erlaufen, da läuft weiter wenig zusammen in der Offensive der Breisgauer.

32. Minute:
Über eine halbe Stunde ist inzwischen absolviert, sechs Torschüssen der Gastgeber steht nur ein Versuch der Freiburger gegenüber.

31. Minute:
Freiburgs Frantz mit einem technischen Fehler im gegnerischen Strafraum, von seinem Bein prallt der Ball zum Abschlag ins Toraus.

30. Minute:
Kumbela wird erneut zurück gepfiffen, diesmal hatte er im Kopfballzweikampf mit Abrashi den Einsatz übertrieben.

29. Minute:
Dann flitzt Grifo beim Sportclub über die linke Seite, seine Hereingabe kommt an den Elfmeterpunkt, dort ist aber Eintrachts Keeper Gikiewicz entschlossen zur Stelle.

28. Minute:
Bei den Braunschweigern hat sich Hochscheidt bei einer Abwehraktion weh getan, der 11er der Löwen humpelt hier über den Platz.

27. Minute:
Kempf gegen Kumbela 25 Meter vor dem Tor der Gäste, der Braunschweiger Stürmer kommt zu Fall, Schiri Ittrich lässt aber wohl zurecht weiter spielen.

26. Minute:
Freiburg kommt dann mal geschlossener nach vorne, Decarli ungeschickt gegen Grifo, dann wird der Ball aber von Matuschyk aus der Gefahrenzone geschlagen.

25. Minute:
20 Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen, Kumbela wird auf der linken Angriffsseite der Eintracht wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen.

24. Minute:
Freiburg bekommt hier nach vorne weiter kaum etwas auf die Reihe, wieder werden die Gäste wegen eines Fouls im Mittelfeld schon früh zurück gepfiffen.

23. Minute:
User Didi99 fragt nach dem Schiedsrichter. Das ist Patrick Ittrich aus Hamburg, der hier bisher auch noch keine größeren Probleme mit der Spielleitung hat.

22. Minute:
Das war die bisher beste Gelegenheit für die Eintracht, die Freiburger Abwehr agierte da schlicht zu passiv.

21. Minute:
chance Omladic mit der Freistoßflanke von links, seinen weiten Ball erwischt Hochscheidt mit dem Kopf, Schwolow pariert und dann rettet Höfler noch beim Nachschuss auf der Linie.

20. Minute:
Reichel holt auf der linken Angriffsseite der Löwen einen Freistoß für die Eintracht heraus.

19. Minute:
Wie aus dem Nichts tauchten die Gäste da im 16er der Eintracht auf, Petersen bei der Vorarbeit mit einem Tunnel gegen Decarli.

18. Minute:
chance Dann kommt bei den Gästen aber Petersen über die linke Seite, seine flache Hereingabe kommt zu Niederlechner, der das Ding mit dem langen Bein aus acht Metern rechts am Tor vorbei stochert.

17. Minute:
Da haben die Braunschweiger aber was dagegen, Kumbela ackert schon im Mittelfeld mit und dann sind auch schon wieder alle Feldspieler in der Hälfte der Freiburger.

16. Minute:
Freiburg hat das Geschehen hier nach dem stürmischen Beginn der Hausherren bewusst beruhigt, die Gäste lassen es auch beim Spielaufbau betont langsam angehen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, die Eintracht führt nach Torschüssen mit 3:0, das Ballbesitzverhältnis ist in etwa ausgeglichen.

14. Minute:
Kumbela verpasst erneut eine Hereingabe von der linken Seite, wieder war da Keeper Schwolow vor dem Angreifer am Ball.

13. Minute:
Und Stenzel mit dem nächsten Foul eines Freiburgers, die Braunschweiger kommen nach dem fälligen Freistoß schnell wieder nach vorne.

12. Minute:
Freiburg kann die Partie jetzt aber zumindest ausgeglichener gestalten, dann wird aber erneut Frantz wegen eines Stürmerfouls in der gegnerischen Hälfte zurück gepfiffen.

11. Minute:
Gefahr für das Tor der Gäste nach der Ecke, einen Ball aus dem Gewühl schnappt sich dann aber Freiburgs Keeper Schwolow.

10. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

10. Minute:
25 Meter, zentrale Position, Omladic versucht es direkt, die Mauer fälscht den Ball aber zur Ecke für Braunschweig ins Toraus ab.

9. Minute:
Dann holt Höfler im Mittelfeld Khelifi von den Beinen, Omladic legt sich bei der Eintracht den Ball zum Freistoß zurecht.

8. Minute:
Freiburgs Frantz wird im gegnerischen Strafraum wegen einer Attacke gegen Reichel zurück gepfiffen.

7. Minute:
Grifo für den Sportclub halblinks im Mittelfeld, Decarli klärt aber kompromisslos gegen den 32er der Gäste.

6. Minute:
Freiburg beruhigt das Spiel und versucht nach der hektischen Anfangsphase über viele Ballkontakte Sicherheit zu erlangen.

5. Minute:
Das geht ja gut los, die Eintracht startet im D-Zug-Tempo und die Gäste müssen sich hier erstmal sortieren.

4. Minute:
Und die Hausherren bleiben dran, Reichel tankt sich in den 16er, seine Hereingabe stochert Gäste-Keeper Schwolow aber vor dem heranstürmenden Kumbela aus der Gefahrenzone.

3. Minute:
chance Es folgt die erste Gelegenheit für die Eintracht: Hochscheidt flankt von der linken Seite, Omladic bringt den Ball aus sieben Metern Torentfernung aber nicht platziert auf den Kasten.

2. Minute:
Holtmann auf der linken Angriffsseite der Gastgeber, Gegenspieler Frantz spitzelt den Ball aber vor ihm ins Seitenaus.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gäste aus dem Breisgau, die den Ball auch erstmal lange in den eigenen Reihen halten.

1. Minute:
Los geht's an der Hamburger Straße, Schiri Ittrich hat die Partie in diesem Moment angepfiffen.

Bei den Braunschweigern wird der verletzte und gesperrte Baffo zumindest auf dem Papier von Nik Omladic ersetzt, man darf gespannt sein, wie die Gastgeber sich hier mit ihrer "Notaufstellung" taktisch positionieren werden.

Streich hat seine Startelf gegenüber dem vergangenen Wochenende auf nur einer Position verändert. Nicolas Höfler agiert nach seiner Sperre wieder im defensiven Mittelfeld, Maike Frantz rückt weiter nach vorne und Maxi Philipp muss zunächst mit einem Platz auf der Bank vorlieb nehmen.

SC-Coach Christian Streich beschreibt die Braunschweiger als "fußballerisch gut und taktisch flexibel", zudem haben die Löwen seiner Meinung nach "nichts mehr zu verlieren". Seine Elf müsse heute demnach einfach "so hungrig und entschlossen auftreten, dass dies kein Vorteil für Braunschweig ist".

Torsten Lieberknecht weiß als Trainer der Eintracht natürlich um die Angriffsstärke beim kommenden Gegner: "Die Offensivpower der Freiburger ist schon enorm", so der Coach in der PK zum Spiel. Seine Mannschaft müsse schon "ans Limit gehen, um gegen den Sportclub etwas zu holen".

Positiv zu vermerken war dabei in erster Linie das erste Saisontor von Rückkehrer Domi Kumbela, schmerzhaft waren dagegen die Verletzungen von Verteidiger Joseph Baffo und Dauerbrenner Damir Vrancic für die Eintracht.

Beim BTSV hat man im Gegensatz zum heutigen Gegner nur eine der letzten fünf Partien für sich entscheiden können. Am vergangenen Wochenende verpassten die Löwen beim 2:2-Unentschieden in Heidenheim den Dreier, nach einer 2:0-Führung zur Halbzeit ließ man sich im zweiten Durchgang noch die Butter vom Brot nehmen.

Die Freiburger verdanken ihre ausgezeichnete Ausgangsposition unter anderem einer Serie von acht Dreiern in Folge, zuletzt verloren hat der Sportclub Mitte Februar im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Am 29. Spieltag boten die Breisgauer ihrem Publikum beim 4:3-Sieg über den FC St. Pauli wieder einmal beste Fußball-Unterhaltung, Abwehrmann Marc-Oliver Kempf ragte dabei mit einem Doppelpack heraus.

Montagsspiel im Blickpunkt, mit dem SC Freiburg tritt der Spitzenreiter der 2. Liga in Braunschweig an, mit einem Dreier heute wäre der Aufstieg den Gästen aus dem Breisgau aller Voraussicht nach kaum noch zu nehmen. Für die Gastgeber geht es dagegen nur noch um die Goldene Ananas, mit 39 Zählern repräsentieren die Braunschweiger jenseits von Gut und Böse das gesicherte Mittelfeld der Liga.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr von der Partie Eintracht Braunschweig gegen den SC Freiburg. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.


Aktuelles Ergebnis:

2:2

1:0 Holtmann (54.)

2:0 Reichel (57.)

2:1 Petersen (70.)

2:2 Kempf (90.)

18.04.2016, 20:15 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 19.810

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal