Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Sandhausen - FSV Frankfurt: Vollmann sichert 2. Liga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

SV Sandhausen - FSV Frankfurt 1:0

24.04.2016, 15:42 Uhr | t-online.de

SV Sandhausen - FSV Frankfurt: Vollmann sichert 2. Liga. Roßbach gegen Schahin

Roßbach gegen Schahin. Sandhausens Damian Roßbach (l) und Frankfurts Dani Schahin kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach (Quelle: dpa)

Der SV Sandhausen schlägt den FSV Frankfurt denkbar knapp mit 1:0 und sichert so den Verbleib in Liga zwei. Allerdings war der Sieg der Sandhäuser mehr als glücklich. Von zwei schwachen Mannschaften waren die Sandhäuser die etwas schlechtere.

Egal, heute wird beim SVS gefeiert. Sie spielen auch in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga. Für Falko Götz und seine Frankfurter wird es dagegen immer enger. Sie haben nun noch drei Endspielen, um den Klassenerhalt zu sichern.

SV Sandhausen - FSV Frankfurt im Protokoll

Tor: 1:0 Vollmann (59.)

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Schiri Rohde pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Noch eine Minute bis zur großen Party in Sandhausen.

90. Minute:
Haji Safi flankt von der linken Seite. Wieder landet die Eingabe beim Gegner.

90. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt keine Gefahr. Knaller lässt sich dann beim Abstoß viel Zeit.

90. Minute:
Drei Minuten werden noch nachgespielt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

89. Minute:
gelb Engels kommt in einem Duell zu spät und trifft den Gegner voll. Auch er sieht die Gelbe Karte.

88. Minute:
gelb Pledl lässt sich viel Zeit bei der Auswechslung und sieht die Gelbe Karte für Zeitspiel.

88. Minute:
auswechslung Daniel Schulz kommt für Thomas Pledl ins Spiel

87. Minute:
Daniel Schulz wird wohl auch noch in das Spiel kommen. Er soll weiteren Beton anrühren.

86. Minute:
Olajengbesi liegt am Boden. Nach einer kurzen Pause kann er das Spiel fortsetzen.

85. Minute:
Die Zeit tickt weiter für die Sandhäuser. Frankfurt rennt an.

83. Minute:
chance Kapllani wird in der Spitze angespielt und nimmt den Ball aus vollem Lauf direkt ab. Er setzt das Leder weitz neben das Tor. Da hätte er auch die Zeit gehabt, den Ball erst anzunehmen.

83. Minute:
Das ist natürlich bitter für den FSV. Die 1.000 Fans der Frankfurter sind richtig sauer.

82. Minute:
chance Kister spielt den Ball im 16er klar mit dem Oberarm. Das hätte Elfmeter geben müssen. Wieder pfeift Rode nicht.

81. Minute:
Kopfballversuch von Konrad. Dem Kapitänt ruscht der Ball in zentraler Position über den Scheitel. Keine Gefahr.

81. Minute:
Damit haben die Gäste aus Frankfurt ihr Wechsel-Kontingent erschöpft.

80. Minute:
auswechslung Edmond Kapllani kommt für Taiwo Awoniyi ins Spiel

79. Minute:
Konrad versucht es aus der zweiten Reihe. Es bleibt in diesem Fall beim Versuch.

78. Minute:
Für die Frankfurter wird das langsam auch ein Spiel gegen die Uhr. Sandhausen ist nur wenige Minuten vom Klassenerhalt entfernt.

77. Minute:
auswechslung Andrew Wooten kommt für Korbinian Vollmann ins Spiel

75. Minute:
Engels wird im 16er ein wenig gehalten. Für einen Elfer reicht das aber nicht.

75. Minute:
Pledl zieht die Ecke von rechts rein. Kister ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Er produziert eine Bogenlampe. Der Ball landet so auf dem Tornetz.

74. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

74. Minute:
auswechslung Besar Halimi kommt für Marc-Andre Kruska ins Spiel

73. Minute:
Haji Safi geht links ab. Gegen Pledl läuft er sich fest. Da hätte viel früher eine Flanke kommen müssen.

73. Minute:
Denis Linsmayer soll jetzt helfen den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

72. Minute:
auswechslung Denis Linsmayer kommt für Alexander Bieler ins Spiel

71. Minute:
Das Niveau der Partie ist nicht besser geworden. Aber zumindest haben die Zuschauer schon ein Tor gesehen.

70. Minute:
Die Frankfurter müssten jetzt dauerhaft Druck ausüben. Das gelingt ihnen noch nicht.

69. Minute:
Vollmann entwickelt sich zum Mann des Spiel. Er trifft vorne und rettet hinten.

68. Minute:
chance Die Ecke zieht Kruska von rechts rein. Am ersten Pfosten ist Ballas mit dem Kopf dran. Epstein bekommt den Bal vier Meter vor dem Tor an die Hacke. Knaller ist geschlagen, aber Vollmann kann die Kugel von der Linie kratzen.

68. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

67. Minute:
Es sind doch noch ein paar mehr Zuschauer gekommen. Die offizielle Zuschauerzahl lautet: 4.786!

66. Minute:
Pledl muss nach der Aktion behandelt werden. Er wird das Spiel aber wohl fortsetzen können.

65. Minute:
Awoniyi arbeitet wieder mit dem Ellenbogen. Der muss langsam aufpassen. Gelb hat er ja schon gesehen.

64. Minute:
Roßbach zieht halblinks ab. Er setzt den Ball drei Meter neben das Tor.

64. Minute:
Die Frankfurter Fans geben noch einmal alles. Sie spüren, dass ihre Mannschaft Unterstützung braucht.

63. Minute:
Und natürlich wird Sandhausen nach diesem Treffer das defensive Konzept nicht aufgeben. Für Frankfurt wird die Sache immer komplizierter.

62. Minute:
Bleibt es bei diesem 1:0, hätte Sandhausen die Klasse gesichert. Das sind echte Minimalisten.

61. Minute:
auswechslung Mario Engels kommt für Yann Rolim ins Spiel

60. Minute:
Das war der erste echte Angriff der Hausherren. Unglaublich wie effektiv diese Sandhäuser sind.

59. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Vollmann erzielt das 1:0 für Sandhausen. Bouhaddouz wird schön geschickt. Er legt den Ball am 16er quer. Vollmann nimmt die Kugel geschickt mit und trifft aus acht Metern in die rechten Ecke. Weis ist chancenlos.

58. Minute:
Die Frankfurter haben noch immer fast 62% Ballbesitz. Nach Torschüssen führen die Hessen mit 4:3.

57. Minute:
Für Kulovits war das schon die 12. Gelbe Karte in der laufenden Saison.

56. Minute:
gelb Kulovits trifft mit dem gestreckten Bein Huber. Er sieht für diese Aktion die Gelbe Karte. Huber muss behandelt werden. Er kann das Spiel aber wohl fortsetzen.

55. Minute:
Auch in der zweiten Halbzeit ist noch keine Steigerung zu erkennen. Da geht weiterhin nicht viel zusammen.

54. Minute:
Paqarada bringt einen Freistoß von rechts in die Mitte. Die Eingabe landet auf dem Fuß eines Frankfurters. Den zweiten Ball hat Bouhaddouz. Doch auch der macht nicht wirklich etwas draus.

52. Minute:
Langer Ball auf Schahin. Der verschafft sich mit unerlaubten Mitteln Platz. Es geht weiter mit einem Freistoß für Sandhausen.

51. Minute:
Roßbach springt Kruska in den Rücken. Da hätte man auch die Gelbe Karte ziehen können.

51. Minute:
Jetzt regnet es hier auch noch. Für die Zuschauer ist dieses Spiel eine echten Probe.

50. Minute:
Auch jetzt ist das Tempo nicht höher. Die Hausherren machen den Eindruck, dass sie mit einer Nullnummer zufrieden wären.

49. Minute:
Epstein flankt von der linken Seite. In der Mitte springt Schahin unter der Eingabe hindurch.

48. Minute:
Es geht auch in der zweiten Halbzeit mit vielen Fehlpässen weiter.

47. Minute:
Falko Götz hat seine Reservisten jetzt zum Aufwärmen geschickt. Vielleicht reagiert ja einer der beiden Trainer bald.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Rohde hat den zweiten Durchgang freigegeben.

0:0 steht es zur Pause zwischen dem SV Sandhausen und dem FSV Frankfurt. Ein Ergebnis, das auch zum Spiel passt. Von zwei schlechten Mannschaften waren die Frankfurter die etwas bessere. Sie hatten mehr Spielanteile, konnten sich aber nur wenige Chancen erarbeite.. Von den Hausherren kam in der Offensive so gut wie gar nichts. Das Beste an dieser ersten Halbzeit ist, dass die zweite eigentlich nur besser werden kann. Es bleibt aber zumindest spannend. Dran bleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Rohde pfeift den ersten Durchgang pünktlich ab.

45. Minute:
gelb Awoniyi arbeitet mit dem Ellenbogen gegen Kister. Er sieht für diese Aktion die Gelbe Karte.

43. Minute:
Es plätschert jetzt der Pause entgegen. Tempo ist so gut wie gar nicht im Spiel.

41. Minute:
Hoher Ball auf Epstein. Kister ist zur Stelle und klärt per Kopf.

40. Minute:
Sandhausen schlägt die Bälle weiterhin blind nach vorne. Frankfurt gelingt es aber auch nicht mehr echte Akzente zu setzen.

39. Minute:
Langer Ball auf Bouhaddouz. Der ist zu früh gestartet. Die Fahne ist oben - Abseits!

38. Minute:
Die Frankfurter Fans sind weiterhin für die Stimmung zuständig. Das Spiel macht es allerdings nicht besser. Das Niveau sinkt weiter.

36. Minute:
Das Spiel wird nicht wirklich besser. Es ist auch häufig wegen kleinerer Fouls unterbrochen.

35. Minute:
Freistoß für den FSV. Vom linken Strafraumeck zieht Kruska den Ball direkt auf das Tor. Der Ball fliegt einen Meter am Tor vorbei. Knaller wäre auch zur Stelle gewesen.

33. Minute:
Huber und Rolim versuche es über die rechte Seite. Sie können sich da nicht entscheidend durchsetzen.

32. Minute:
Der Ballbesitz der Frankfurter liegt jetzt wieder bei über 62%. Sie sind weiterhin das aktivere Team.

31. Minute:
Kruska trifft Pledl mit dem Arm im Gesicht. Der kann das Spiel nach einer kurzen Pause fortsetzen.

30. Minute:
Pledl wird geschickt. Die Fahne ist oben - Abseits. Das ist aber eine Fehlentscheidung. Das war maximal gleiche Höhe. Pledl wäre da frei durch gewesen.

30. Minute:
Die Gäste aus Frankfurt haben weiterhin leichte Feldvorteile.

29. Minute:
Das Niveau dieser Partie ist noch sehr überschaubar. Da ist noch viel Luft nach oben.

28. Minute:
Roßbach zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball kommt direkt auf den Mann. Weis kann das Leder sicher fangen.

27. Minute:
Kister spielt den Ball im 16er mit der Hand. Er wurde angeschossen. Aber der Arm war sehr weit oben. Da hätte man durchaus einen Elfmeter geben können. Die Pfeife von Rohde bleibt aber stumm.

26. Minute:
Epstein schickt Awoniyi auf der linken Seite. Der wird zu weit abgedrängt und kommt so nicht zum Abschluss.

26. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt keine Gefahr mehr. Kister schlägt den Ball hintenr aus.

25. Minute:
ecke Eckstoß für FSV Frankfurt

25. Minute:
chance Awoniyi zieht aus 16 Metern mit rechts ab. Da hat er nicht lange gefackelt. Knaller macht sich ganz lang und dreht den Flachschuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

24. Minute:
Für die Stimmung sorgen hier die Fans aus Frankfurt. Die Mannschaft wird gut unterstützt.

23. Minute:
Für Torjäger Aziz Bouhaddouz ist das heute eines der letzten Spiele für den SVS. Er wird in der nächsten Saison seine Schuhe für den FC St. Pauli schnüren.

22. Minute:
Sandhausen ist jetzt besser im Spiel. Die Frankfurter haben auch nur noch knapp 60% Ballbesitz.

21. Minute:
Es geht weiter für Marc-Andre Kruska. Alles nicht ganz so schlimm.

20. Minute:
Kruska ist angeschlagen. Er muss behandelt werden. Mal sehen, ob er das Spiel fortsetzen kann.

19. Minute:
Taiwo Awoniyi holt auf der rechten Seite einen Freistoß raus. Der bringt aber auch keine Gefahr. Knaller ist mit den Fäusten am Ball und klärt.

18. Minute:
Paqarada geht links in den 16er. Da kommt er ins Stolpern. Es geht weiter mit einem Abstoß vom Tor der Frankfurter.

17. Minute:
Thiede zieht einen Freistoß von halblinks vor das Tor. Da verpasst Kister knapp. Weis ist etwas überrascht, kann aber im letzten Moment zupacken.

15. Minute:
Die Ecke der Frankfurter bringt nichts ein. Die Sandhäuser können ohne Probleme klären.

14. Minute:
ecke Yann Rolim zieht mit links aus 18 Metern ab. Der Ball wird abgefälscht, es gibt eine Ecke.

13. Minute:
Wenn der SVS heute gewinnen sollten, könnte man die Korken schon knallen lassen. Der Klassenerhalt wäre in jedem Fall sicher.

12. Minute:
"wolfthiel" fragt, wie viele Fans aus Frankfurt angereist sind. Das sind 1.000, die ihre Mannschaft hier im Abstiegskampf unterstützen.

10. Minute:
chance Pledl hat die erste Chance. Er wird im 16er angespielt. Erst schiebt er Haji Safi weg und nimmt dann den Ball mit der Brust an. Mit links haut er die Kugel aus 12 Metern zwei Meter über das Tor. Da war in jedem Fall mehr drin.

10. Minute:
Paqarada zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er. Da ist wieder ein Frankfurter zuerst am Ball.

9. Minute:
Die Hessen haben mit 63% auch deutlich mehr Ballbesitz. Torszenen sind hier aber weiterhin Mangelware.

8. Minute:
Frankfurt macht ein bisschen mehr für das Spiel. Der SVS steht sehr tief. Da wird hier und da nur der lange Ball geschlagen.

7. Minute:
Das Tempo der Partie ist auch noch sehr überschaubar.

6. Minute:
Beide Mannschaften sind sehr defensiv eingestellt. Das könnte ein zähes Ringen werden.

5. Minute:
Pledl bringt die Ecke von der rechten Seite rein. Der Ball kommt auf den ersten Pfosten, wo nur ein Frankfurter steht.

4. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

4. Minute:
Rolim wird an der Strafraumgrenze gefoult. Schiri Rohde lässt die Szene aber laufen. Das hätte eigentlich einen Freistoß geben müssen.

3. Minute:
Kruska zieht auch die Ecke von links rein. Knaller ist mit einer Faust dran und klärt nicht wirklich. Die Frankfurter können aber kein Kapital daraus schlagen.

2. Minute:
ecke Freistoß für den FSV. Von der linken Seite zieht Kruska den Ball rein. Die Sandhäuser können zur Ecke klären.

2. Minute:
Die Bedingungen in Sandhausen sind ordentlich. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 7°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand. Nur die Kulisse ist etwas kümmerlich.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter René Rohde aus Rostock hat das Spiel freigegeben. Die Hausherren stoßen an!

Beide Mannschaften standen sich in der Liga sieben Mal gegenüber. Drei Spiele gewann Sandhausen, zwei der FSV. Zwei endeten mit einem Remis. Das Hinspiel konnten die Kurpfälzer auch für sich entscheiden. In Frankfurt siegte man denkbar knapp mit 1:0. Linsmayer erzielte den goldenen Treffer in der 82. Minute.

Personell haben beide Trainer auch ein paar Probleme. Beim SVS fehlen Kratz, Zellner, Zenga, Kuhn, Stieffler und Zillener verletzungsbedingt. Zudem sitzt Hübner eine Sperre ab (10. Gelbe). Bei Frankfurt sind Schmidtgal, Zimling und Perdedaj nicht dabei.

Der FSV Frankfurt befindet sich dagegen weiterhin im freien Fall. Aus den letzten sechs Spielen konnten die Hessen nur einen einzigen Zähler holen. "Die Mannschaft ist jetzt in der Pflicht", betont Geschäftsführer Clemens Krüger. Für Falko Götz ist ein Sieg mit seiner neuen Mannschaft heute also ein Muss. Ansonsten könnte man sich ganz schnell auf dem Relegationsplatz wiederfinden.

Nach dem überraschenden Auswärtssieg in Leipzig (1:0) sollte der SV Sandhausen die größten Abstiegssorgen los sein. Vor dem 31. Spieltag beträgt der Anstand auf den Relegationsplatz satte neun Punkte. Dennoch wollen die Kurpfälzer heute vor heimischer Kulisse gegen den FSV Frankfurt nachlegen. "Wir haben endlich wieder die Tugenden gezeigt, die uns stark gemacht haben, nämlich Leidenschaft und Wille", sagt Präsident Jürgen Machmeier.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel SV Sandhausen gegen den FSV Frankfurt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal