Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - SC Freiburg: 2. Bundesliga im Spielbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Paderborn - Freiburg 1:2

30.04.2016, 09:12 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:2

0:1 Frantz (46.)

0:2 Petersen (48.)

1:2 Stoppelkamp (57.)

29.04.2016, 18:30 Uhr
Paderborn, Benteler-Arena
Zuschauer: 10.000

So, das war's aus Liga zwei. Gleich rollt der Ball in der Bundesliga. Sie können weiter live beim Live-Ticker dabei sein.

Der SC Freiburg schlägt den SC Paderborn mit 2:1 und steigt damit direkt wieder in die Bundesliga auf. Dass der Sieg heute mehr als glücklich war, wird aber jetzt schon keinen Freiburger mehr interessieren. Da kann man nur gratulieren. Bitter ist die Niederlage für die Paderborner, die heute eigentlich die bessere Mannschaft waren. Durch individuelle Fehler haben sie sich aber um die Früchte ihrer Arbeit gebracht. Pech hatten sie bei drei Bällen an die Latte. Zu allem Übel hat Schiri Aytekin dann auch noch einen klaren Elfer nicht gegeben. Jetzt muss der SCP weiter hoffen. Noch ist der Klassenerhalt möglich.

90. Minute:
Und dann ist Schluss! Freiburg ist wieder in der Bundesliga!

90. Minute:
Fernandes ist mit vorne. Er kommt auch zum Kopfball. Den bringt er aber nicht auf das Tor.

90. Minute:
Die Ecke der Paderborner bringt keine Gefahr. Die Freiburger können den Ball hinten raus köpfen.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

90. Minute:
gelb Stöger stößt einen Gegner weg. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

90. Minute:
Noch zwei Minuten, dann ist der Sportclub wieder erstklassig.

90. Minute:
Stöger schlenzt den Ball aus 17 Metern lässig zwei Meter über das Tor. Das war eine schwache Ausführung.

90. Minute:
Höfler legt einen Paderborner an der Strafraumgrenze. Das ist eine gute Freistoß-Position. Bakalorz war der Leidtragende.

90. Minute:
Fünf Minuten werden nachgespielt!

90. Minute:
auswechslung Karim Guedé kommt für Vincenzo Grifo ins Spiel

90. Minute:
Grifo täuscht einen Krampf vor. Das ist wirklich ein bisschen lächerlich. Er wurde gefoult und ein Mitspieler war sofort da, um zu helfen. Das haben die Breisgauer eigentlich nicht nötig.

89. Minute:
Paderborn rennt an. Die Freiburger schlagen die Bälle nur noch lang hinten raus.

88. Minute:
Christian Streich will das nur noch über die Zeit bringen. Mit einem Mann weniger muss das jetzt funktionieren.

87. Minute:
auswechslung Mensur Mujdza kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

86. Minute:
Im Block der Freiburger werden Pyros abgebrannt. Das sieht man natürlich nicht wirklich gerne.

86. Minute:
gelb/rot Stenzel steigt brutal gegen Stöger ein. Das ist Gelb. In seinem Fall bedeutet das die Ampelkarte.

85. Minute:
auswechslung Thomas Bertels kommt für Dominik Wydra ins Spiel

84. Minute:
Koc zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Sebastian springt in der Mitte knapp unter dem Ball hindurch.

84. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

83. Minute:
gelb Stenzel hält Helenius am Trikot. Für diese Aktion sieht er die Gelbe Karte.

83. Minute:
Nur noch wenige Minuten trennen die Breisgauer von der ersten Liga. Da werden sicherlich einige Dämme brechen.

82. Minute:
"pieps" fragt nach der Leistung von Schiri Aytekin. Die ist gut. Vielleicht hat er aber das Foul gegen Hoheneder falsch bewertet. Da hätte der Elfmeterpfiff sicherlich kommen müssen.

81. Minute:
Narey passt von rechts rein. Koc nimmt den Ball in der Mitte an, kommt aber nicht mehr zum Abschluss.

80. Minute:
Philipp zieht den Ball diagonal auf Petersen. Der nimmt die Kugel direkt ab. Er verfehtl die lange Ecke aber ziemlich deutlich.

79. Minute:
auswechslung Florian Niederlechner kommt für Mike Frantz ins Spiel

78. Minute:
Grifo zieht die Ecke von links flach rein. Am ersten Pfosten will ein Freiburger mit der Hacke verlängern. Der Ball kommt nicht durch.

77. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

77. Minute:
Fernandes will den Ball hinten raus schlagen. Er trifft Philipp. Der kann den Ball nicht kontrollieren. Glück für Paderborn.

75. Minute:
Den Paderbornern läuft die Zeit davon. Ein Remis wäre ja eigentlich auch zu wenig. Aber ein Punkt ist dann sicherlich noch besser als keiner. Im Moment steht der SCP auf dem letzten Tabellenplatz.

74. Minute:
Bakalorz spielt die Kugel in die Gasse. Stoppelkamp kommt nicht ran. Der war zu schnell gespielt.

73. Minute:
Grifo spiet den Doppelpass mit Günter. Aus zehn Metern semmelt er die Kugel weit über den Kasten. Das ist heute nicht das Spiel des Vincenzo Grifo.

72. Minute:
Stoppelkamp geht links in den 16er. Er bleibt da am aufmerksamen Abrashi hängen.

72. Minute:
Die Freiburger lassen sich bei vielen Aktionen schon sehr viel Zeit. Sie wollen die Uhr runter spielen.

71. Minute:
20 Minuten bleiben den Ostwestfalen noch, um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Sie sind jetzt auch wieder mehr am Drücker.

70. Minute:
auswechslung Tim Sebastian kommt für Niklas Hoheneder ins Spiel

69. Minute:
Die Paderborner haben einfach kein Glück. Das war nun schon der dritte Ball an die Latte.

68. Minute:
Hoheneder wird immer noch behandelt. Er wirkt benommen.

68. Minute:
Hoheneder ist bei der Aktion von Schwolow voll mit der Faust am Kopf getroffen worden. Das sah mehr nach Klitschko aus. Da hätte man eigentlich auch auf Elfmeter entscheiden können, vielleicht müssen. Schwolow hat da null den Ball getroffen.

67. Minute:
chance Freistoß für Paderborn. Die Flanke kommt auf Hoheneder. Der setzt den Kopfball aus acht Metern an die Latte.

67. Minute:
Auch die Foul nehmen zu. Noch lässt Aytekin einiges laufen.

66. Minute:
Koc wird auf der rechten Seite geschickt. Er kann den steilen Pass nicht mehr erlaufen.

65. Minute:
René Müller meckert auch ein bisschen. Er wird von Schiri Aytekin ermahnt.

65. Minute:
Es wird hektischer auf dem Platz. Auch Christian Streich grinst nun nicht mehr in einer Tour.

64. Minute:
Stoppelkamp ist der Pechvogel des Spiels. Er hat nun schon zweimal den Ball an die Latte gesetzt.

63. Minute:
auswechslung Nicklas Helenius kommt für Sebastian Schonlau ins Spiel

62. Minute:
chance Stoppelkamp setzt sich links prima durch. Aus 19 Metern zieht er mit rechts ab. Er setzt den Ball an die Unterkante der Latte. Die Kugel springt zurück ins Feld. Schwolow konnte da nur zuschauen.

61. Minute:
Die Freiburger führen die Ecke kurz aus. Die verpufft auch sogleich im Nichts.

60. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

60. Minute:
chance Narey passt den Ball von rechts nach innen. Koc ist in der Mitt dran. Er verstolpert den Ball sieben Meter vor dem Tor. Das hätte der Ausgleich sein können.

58. Minute:
Paderborn ist wieder im Spiel. Jetzt geht vielleicht doch noch was...

57. Minute:
tor Toooooooooooooooooor! Stoppelkamp erzielt das 1:2 für Paderborn. Die Freiburger haben einen Einwurf. Der Ball kommt auf Schwolow. Der will den Ball hinten raus schlagen. Er trifft dei Kugel nicht richtig. Stoppelkamp ist vor ihm und schießt den Ball in das leere Tor. Das war ein bisschen Slapstick.

56. Minute:
Christian Streich hat beste Laune. Man steigt ja auch nicht jeden Tag in die erste Liga auf. Noch ist es aber nicht so weit.

55. Minute:
"SCP" fragt, wie die Fans auf das Ergebnis in Duisburg reagieren. Gar nicht. Hier werden keine Ergebnisse von den anderen Plätzen angezeigt. René Müller wollte, dass man sich ganz auf das eigene Spiel konzentriert.

54. Minute:
Freistoß für Paderborn. In halblinker Position macht es Koc aus 24 Metern direkt. Er setzt den Ball zwei Meter über das Tor. Keine Gefahr...

53. Minute:
Die Freiburger Fans feiern. Sie wähnen sich jetzt natürlich in der ersten Liga. Noch ist aber Zeit für die Paderborner.

52. Minute:
chance Grifo hat die nächste Chance. Er zieht aus elf Metern mit rechts ab. Daniel Heuer Fernandes ist auf dem Posten. Da hatten gleich drei Paderborner zugesehen.

51. Minute:
Nils Petersen führt die Torjägerliste jetzt allein mit 21 Treffer an.

50. Minute:
Auf der Bank der Paderborner werden die Gesichter immer länger.

49. Minute:
Das ist bitter für den SCP. Da haben sie sich in kürzester Zeit selbts um den Lohn der guten ersten Halbzeit gebracht. Jetzt spricht natürlich alles für die Gäste.

48. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Petersen erzielt das 2:0 für Freiburg. Schwolow schlägt den Ball lang ab. Hoheneder haut als letzter Mann über den Ball. Petersen ist frei durch und hebt den Ball über Fernandes aus 12 Metern in das Tor.

48. Minute:
chance Petersen kommt aus spitzem Winkel zum Kopfball. Fernandes ist in der kurzen Ecke und wehrt den Ball ab.

47. Minute:
Das hatte jetzt gerade mal 16 Sekunden gedauert. Paderborn wurde eiskalt erwischt. Da lacht sogar Freiburgs Trainer Streich.

46. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Frantz erzielt das 1:0 für Freiburg. Philipp spielt den Ball in die Schnittstelle der Viererkette. Frantz schaltet am schnellsten. Er hebt den Ball aus sieben Metern über Fernandes in die Maschen.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Aytekin hat den zweiten Durchgang freigegeben.

0:0 steht es zur Pause zwischen dem SC Paderborn und dem SC Freiburg. Hier konnte man in der ersten Halbzeit nicht erkennen, dass der Tabellensiebzehnte gegen den Ersten spielt. Ganz im Gegenteil: Die Paderborner waren in den ersten 40 Minuten die bessere Mannschaft. Sie haben sich auch mehr Chancen erarbeitet. Er ist in der Schlussphase sind die Gäste besser ins Spiel gekommen und tauchten ihrerseits gefährlich vor dem Tor auf. Freuen wir uns auf einen schönen Schlagabtausch in Durchgang zwei. Gleich geht's weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Schiri Aytekin pfeift die erste Halbzeit ab.

45. Minute:
Die Ecke von Grifo kann Hoheneder hinten raus köpfen. Abrashi hat den zweiten Ball. Er bringt den aber aus 20 Metern nicht auf das Tor.

45. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

45. Minute:
Koc geht rechts an Günter vorbei. Die flache Eingabe schnappt sich Keeper Schwolow.

44. Minute:
Günter zieht aus 26 Metern ab. Der Ball fliegt einen Meter über das Tor. Fernandes wäre zur Stelle gewesen.

43. Minute:
chance Philipp nimmt eine Eingabe volley ab. Fernandes ist auf dem Posten und wehrt den Aufsetzer aus 16 Metern ab.

42. Minute:
Abrashi hält aus 25 Metern drauf. Wydra bekommt ein Bein dazwischen und blockt den Ball.

41. Minute:
Die Paderborner führen die Ecke kurz aus. Koc flankt dann von der linken Seite. Schwolow ist da und fängt den Ball vor Hoheneder ab.

41. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

40. Minute:
Es bleibt dabei: Die Paderborner hätte den Führungstreffer mehr verdient. Noch will dieser aber nicht gelingen.

39. Minute:
"SCler" fragt, wie viele Fans aus Freiburg angereist sind. Das werden so an die 1.000 sein.

38. Minute:
Grifo geht links in den 16er. Wieder landet seine Flanke im Toraus. Da stimmt heute das Timing einfach noch nicht.

37. Minute:
Bakalorz hat in der Mitte Platz. Aus 26 Metern zieht der Kapitän der Paderborner ab. Der Aufsetzer fliegt knapp zwei Meter am Tor vorbei.

36. Minute:
Petersen flankt von der linken Seite. In der Mitte ist nur Hartherz, der den Ball hinten raus schlagen kann.

35. Minute:
"scfan" fragt nach der Leistung von Alexander Schwolow. Der Kepper macht bislang ein fehlerfreies Spiel. Das was er halten musste, hat er auch gehalten.

34. Minute:
Die Fehlpässe häufen sich jetzt im Mittelfeld. Das Spiel ist reichlich zerfahren.

33. Minute:
Stoppelkamp wird steil geschickt. Wieder ist die Fahne oben - Abseits!

32. Minute:
Die Ecke kommt halbhoch von der rechten Seite rein. Schonlau ist in der Mitte dran. Sein Schuss aus neun Metern wird geblockt.

31. Minute:
ecke Narey flankt von der rechten Seite. In der Mitte kann Torrejón zur Ecke klären.

30. Minute:
Die Paderborner bringen sich mit leichten Fehler jetzt häufiger selbst in Bedrängnis. Das wäre nicht wirklich nötig.

29. Minute:
Diagonaler Ball auf Stoppelkamp. Der haut den Ball volley aus sieben Metern über das Tor. Der Treffer hätte aber nicht gezählt. Der Paderborner war klar im Abseits.

28. Minute:
Grifp zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Kempf ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Fernandes klärt schließlich mit einer Faust. Da war zu wenig Druck hinter dem Ball.

27. Minute:
ecke Hartherz spielt einen katastrophalen Fehlpass auf Petersen. Der legt sich aber den Ball zu weit vor. Hartherz geht nach und klärt zur Ecke.

26. Minute:
Schiri Aytekin hat die Partie gut im Griff. Es steht viel auf dem Spiel. Dennoch geht es sehr fair zu.

25. Minute:
Das war die bislang beste Möglichkeit für die Gäste. Man darf sie eben nie ganz abschreiben. Dafür ist die individuelle Klasse einfach zu hoch.

24. Minute:
chance Langer Ball auf Frantz in den 16er. Der kann sich im Kopfballduell nicht durchsetzen. Der Ball fällt aber vor die Füße von Petersen. Der zieht aus zehn Metern ab und verpasst die rechte Ecke mit seinem Flachschuss nur um Zentimeter.

23. Minute:
Es ist nur wenig Tempo im Spiel. Das kommt den Paderbornern sicherlich entgegen.

22. Minute:
Freiburg hat jetzt über 65% Ballbesitz. Sie spielen die Kugel aber weiterhin nur quer.

21. Minute:
Grifo setzt sich rechts mal gegen Hartherz durch. Die Flanke landet aber wieder direkt im Toraus. Das kann Grifo eigentlich besser.

20. Minute:
Für die Freiburger ist das Remis mittlerweile schmeichelhaft. In der Offensive zeigen sie einfach noch gar nichts. Und hinten sind sie recht anfällig.

19. Minute:
chance Koc geht links ab und an zwei Mann vorbei. Er legt den Ball quer auf Stoppelkamp. Aus sieben Metern in halblinker Position setzt Stoppelkamp den Ball mit dem Außenrist an die Latte. Schwolow konnte da nur hinterher schauen.

18. Minute:
Petersen flankt von der linken Seite. Die Eingabe landet auf dem Kopf von Hartherz. Der kann klären.

17. Minute:
Aus dem Spiel heraus geht beim Sportclub gar nichts zusammen. Die treten hier nicht auf, wie eine Mannschaft, die heute aufsteigen könnte.

15. Minute:
Die Hausherren hätten sich die Führung so langsam verdient. Sie sind hier die bessere Mannschaft.

14. Minute:
chance Koc flankt den Ball von links rein. Die Kugel wird abgefälscht und landet bei Stöger. Der ist komplett blank und nimmt den Ball sieben Meter vor dem Tor direkt ab. Er zieht ihn aber zwei Meter über den Kasten. Das war die bisher beste Möglichkeit.

13. Minute:
Philipp zieht den Ball flach von rechts rein. Fernandes ist da und wirft sich auf den Ball. Petersen hatte da schon gelauert.

13. Minute:
Frantz spielt in der Mitte Philipp an. Der läuft sich 20 Meter vor dem Tot gegen zwei Freiburger fest.

12. Minute:
Die Freiburger spielen den Ball eigentlich nur quer. Da kommt kein Ball mal in die Tiefe. Das ist natürlich leicht zu verteidigen.

11. Minute:
Narey startet auf der rechten Seite. Der Pass in die Mitte kommt nicht an. Ein Freiburger ist zuerst am Ball.

10. Minute:
Die Paderborner haben mit fast 56% auch mehr Ballbesitz. Nach Torschüssen führen sie mit 3:0.

9. Minute:
Koc setzt sich links durch und zieht aus 17 Metern ab. Der Ball kommt flach und mittig auf das Tor. Schwolow ist auf dem Posten und hält die Kugel sicher fest.

8. Minute:
Der SC Freiburg ist noch nicht wirklich im Spiel. Da ist noch ordentlich Nervosität drin.

7. Minute:
Günter wird auf der linken Seite geschickt. Der Pass iat aber so lang, dass er im Toraus landet.

6. Minute:
Paderborn bestimmt jetzt das Spiel. Das ist schon ein bisschen erstaunlich.

5. Minute:
Wydra versucht es aus der zweiten Reihe. Es bleibt in diesem Fall beim Versuch. Den Ball hatte er nicht richtig getroffen.

4. Minute:
Die Paderborner führen die Ecke kurz aus. Die verpufft dann auch im Nichts. Das war keine gute Idee.

4. Minute:
ecke Stoppelkamp setzt sich links durch und zieht aus 14 Metern ab. Der Ball wird abgefälscht und fliegt einen Meter über das Tor.

4. Minute:
Der SCP spielt heute in den Auswärts-Trikots. Das ist der Aberglaube. Zuletzt war man in diesen Hemden erfolgreicher.

3. Minute:
Die Freiburger bauen das Spiel in Ruhe auf. Sie suchen die Lücke im Abwehr-Verbund der Ostwestfalen.

2. Minute:
Hartherz flankt von der linken Seite. Der Ball kommt nicht beim eigenen Mann an.

2. Minute:
Die Bedingungen in Paderborn sind ordentlich. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 12°C. Allerdings fegt ein ordentlicher Wind durch das Stadion. Der Rasen ist in keinem so guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Deniz Aytekin aus Oberasbach hat das Spiel freigegeben. Die Paderborner stoßen an!

René Müller geht sehr zuversichtlich in das Duell: "Wir werden dem Spitzenreiter einen heißen Fight liefern. Unser Ziel ist es, Freiburg keine Luft zum Atmen zu geben. Dabei werden wir uns nicht einigeln oder einmauern."

Und die Freiburger haben es natürlich auch in der Hand. Mit einem Sieg wären die Freiburger durch. Der Aufsteig in die Bundesliga wäre perfekt. Für Trainer Streich ist es aber trotzdem ein ganz normales Spiel. Er sagt: "Wir haben trainiert wie immer. Das ist heute ein ganz normales Spiel." Sicherlich nicht für seine Spieler. Die würden im Falle des vorzeitigen Aufstiegs sicherlich die Korken knallen lassen.

"Wir haben es selber in der Hand", sagt SCP-Trainer René Müller. Mit dem Blick auf die Tabelle hat er natürlich recht. Die Paderborner brauchen die drei Punkte heute dringend, will man die Abstiegsplätze verlassen. Keine leichte Aufgabe. Schließlich ist mit dem SC Freiburg der Klassenprimus zu Gast in Ostwestfalen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr von der Partie SC Paderborn gegen den SC Freiburg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal