Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hannover 96 - 1899 Hoffenheim: Bundesliga zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - Hoffenheim 1:0

08.05.2016, 08:14 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Kiyotake (27.)

07.05.2016, 15:30 Uhr
Hannover, HDI Arena
Zuschauer: 38.000

Das war's aus Hannover, morgen berichten wir zur selben Zeit vom 33. Spieltag der 2. Bundesliga. Tschüss und bis bald!

Spieler des Spiels war der quirlige 96-er Sarenren-Bazee, der das Siegtor durch Kiyotake mustergültig vorbereitete (29. Minute). Hannover hielt die Gäste mit großer Leidenschaft weitesgehend vom Tor fern. Trotz ihres uninspirierten Auftritts hatten die Gäste mehrere Möglichkeiten, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern. Doch auch die Niederlage reicht aufgrund der anderen Ergebnisse, um in der 1. Liga zu bleiben. So können am Ende des Tages beide Mannschaften mit dem Resultat leben.

90. Minute:
Dann beendet Schiri Stark die Partie, Hannover schlägt Hoffenheim mit 1:0!

90. Minute:
Schmiedebach kickt Toljans Hereingabe unter dem Jubel der Fans weit in die gegnerische Hälfte.

90. Minute:
Ein eigener Einwurf der Kraichgauer leitet den Konter ein, den Szalai aber ungenau ausspielt. So gibt es noch die Möglichkeit zu einem Gegenstoß.

90. Minute:
Hoffenheim beweist noch einmal Moral und gibt sich nicht geschlagen. Die Zeit rennt allerdings davon.

90. Minute:
chance Da kracht es am Gebälk! Ochs führt die Ecke kurz aus und findet in zentraler Position Toljan. Der Linksverteidiger zieht mit seinem schwachen Fuß ab und trifft das Aluminium!

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

90. Minute:
Drei Minuten bleiben den Gästen Zeit, um zumindest noch einen Zähler zu retten.

90. Minute:
Schulz repariert seinen Ausrutscher am eigenen 16-er selbst und klärt ins Seitenaus.

89. Minute:
Schmiedebach luchst Amiri in der eigenen Hälfte das Leder ab. Die Gäste kommen hier gar nicht bis vor den Kasten des Absteigers. Für Zieler ist es bislang eine ruhige zweite Hälfte.

88. Minute:
Hoffenheims Angriff wird zum Bummerang, weil die Gäste zu lethargisch angreifen. Aber auch der Konter der Hausherren verpufft schnell.

87. Minute:
Die Fans der Roten genießen derweil den Abschied aus der Bundesliga. Mit drei Punkten in Aussicht fällt dies auch deutlich leichter als bei einer Niederlage.

86. Minute:
Kuranyi steht im Abseits, so dass Hannover wertvolle Zeit gewinnt. Der Stürmer ließ eine Großchance liegen und war ansonsten kaum sichtbar.

85. Minute:
Nur noch knapp fünf Minuten sind zu spielen und 1899 geht immer noch nicht das letzte Risiko ein.

85. Minute:
Albornoz kann das Leder unter den andauernden Gesängen der Fans in aller Ruhe ins Toraus trudeln lassen.

84. Minute:
Sarenren-Bazee leitet den nächsten Angriff ein und spielt einen tollen Diagonalball auf Prib. Der Linksfuß geht volles Risiko und drischt das Leder aber zwei Meter über den Kasten!

83. Minute:
Routinier Christian Schulz soll dabei helfen, die knappe Führung über die Bühne zu bringen.

82. Minute:
auswechslung Christian Schulz kommt für Felix Klaus ins Spiel

82. Minute:
gelb Gelb für Edgar Prib

82. Minute:
Der guten Stimmung auf den Rängen tut dies keinen Abbruch. "Ein Leben lang" wollen die Anhänger für ihr Team einstehen.

81. Minute:
In seinem Hauptgeschäft als Angreifer spielt Szalai einen ungenauen Pass auf Sarenren-Bazee, der von rechts keinen Mitspieler findet.

80. Minute:
Alle Roten arbeiten gut gegen den Ball, auch Szalai greift kurz vor der Mittellinie an.

79. Minute:
Hannover lässt in den Zweikämpfen im Mittelfeld nicht nach und nimmt Hoffenheim damit weiter aus der Partie. Die Gäste zeigen hier zu wenig, um sich unabhängig von der Konkurrenz zu retten.

78. Minute:
Die Roten haben durch Albornoz die nächste Freistoßchance aus dem Halbfeld, aber die hohe Hereingabe ist eine leichte Beute für Baumann.

77. Minute:
Den jungen Arkenberg verlassen ein wenig die Kräfte. Unbedrängt bringt er einen einfachen Pass nicht an den Mann. Aber seine Mitspieler bügeln den Fehler im Verbund wieder aus.

76. Minute:
Hoffenheims Leihspieler Szalai darf noch eine Viertelstunde für Hannover ran und kommt für den unauffälligen Sobiech in die Partie.

76. Minute:
auswechslung Adam Szalai kommt für Artur Sobiech ins Spiel

76. Minute:
Im zweiten Versuch setzt Klaus die Ecke deutlich zu hoch an, die Kugel segelt ins Seitenaus.

75. Minute:
ecke Für Hannover ergeben sich im Spiel nach vorne Räume. Klaus' Schuss wird von halblinks von Süle zur Ecke geblockt.

74. Minute:
Der leichte Ballbesitzvorteil bringt den Gästen nichts ein, weil die Hausherren in den Zweikämpfen deutlich öfter die Oberhand behalten.

73. Minute:
Es kommt auch keine Gefahr auf, weil die Hoffenheimer ihren Angriff zu kompliziert ausspielen. Amiri verrennt sich schließlich in der roten Abwehrmauer.

71. Minute:
Hannover investiert jetzt kaum noch etwas nach vorne. Bislang reicht das aber, um die TSG im Schach zu halten.

70. Minute:
Im Duell zwischen Kuranyi und Arkenberg treffen zwei Generationen aufeinander. Der Ältere zieht gegen den Jüngeren an der Mittellinie den Kürzeren.

69. Minute:
Nagelsmann zieht seinen letzten Joker, Ochs soll etwas mehr frischen Wind bringen.

68. Minute:
auswechslung Philipp Ochs kommt für Sebastian Rudy ins Spiel

68. Minute:
Ecken bringen heute auf beiden Seiten keine Gefahr. Dieses Mal steht Sobiech bei der zweiten Angriffswelle im Abseits.

67. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

67. Minute:
chance Das Schlitzohr Sarenren-Bazee zieht aus 20 Metern einfach mal in die kurze Ecke ab, Baumann ist rechtzeitig unten und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen zur Ecke. Tolle Aktion von beiden Beteiligten!

67. Minute:
Auf den Rängen klatschen die Hannoveraner Fans begeistert. Richtig ausgelassen ist die Stimmung bei der traurigen Vorgeschichte allerdings nicht.

66. Minute:
So eine Chance lässt sich der Torjäger normalerweise nicht entgehen! Die TSG macht zwar nicht ihr bestes Spiel, hatte jedoch genug Möglichkeiten für ein oder zwei Tore.

65. Minute:
chance Arkenberg bringt mit einer Unsicherheit Kramaric ins Spiel, der das Auge für Kuranyi behält. Aus sechs Metern zielt er knapp am Tor vorbei!

65. Minute:
Fossum fehlt erneut die Präzision, als er in guter Position vor dem Kasten der Hoffenheimer auftaucht.

65. Minute:
Sané lädt die Gäste mit einem schwachen Pass zum Angriff ein, bügelt gegen Kramaric seinen Fehler in höchster Not aber wieder aus.

64. Minute:
Hannover lässt das Leder jetzt hintenrumlaufen.

63. Minute:
Der Torschütze darf vom Feld und wird durch Edgar Prib ersetzt.

63. Minute:
auswechslung Edgar Prib kommt für Hiroshi Kiyotake ins Spiel

61. Minute:
Auf der Gegenseite ist die Sache nicht ganz so eindeutig: Süle stellt sich Klaus robust in den Weg. Für Stark ist das aber zu wenig für einen Elfmeter.

60. Minute:
Die Gastgeber werfen alles in die Waagschale. Der junge Arkenberg stoppt Kramaric im eigenen 16-er fair.

60. Minute:
Können die Hausherren ihre couragierte Leistung über 90 Minuten durchhalten? In dieser Spielzeit konnte Hannover nicht immer mit Rückschlägen umgehen.

59. Minute:
Amiris Eckstoß wird von den Gastgebern geblockt. Im Anschluss zielt Volland aus linker Position deutlich am langen Pfosten vorbei.

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

57. Minute:
Kiyotakes Zuspiel auf Sobiech wird zwar abgefangen, ist aber ein weiterer Beweis für den mutigen Auftritt der Stendel-Elf. Nach Sarenren-Bazee ist Kiyotake auffälligster Hannoveraner.

56. Minute:
Den fälligen Freistoß von Volland können die Gastgeber in Person von Sané klären.

55. Minute:
gelb Anton verhindert auf dem Flügel auf Kosten einer gelben Karte Schlimmeres.

54. Minute:
User Phil fragt, wo heute die Schwächen bei den Gästen liegen. Teilweise fehlt die Körpersprache, die letzte Überzeugung im Spiel nach vorne. 1899 ist merkwürdig passiv. Aber es ist ja auch noch reichlich zu spielen...

53. Minute:
Nagelsmann wechselt positionsgetreu und nimmt den bereits verwarnten Polanski vom Feld.

53. Minute:
auswechslung Pirmin Schwegler kommt für Eugen Polanski ins Spiel

52. Minute:
Zieler wird von den Hoffenheimern nicht bedrängt und kann die Kugel in aller Ruhe nach vorne schlagen. Der Schlussmann hat bei seinem letzten Heimauftritt erneut seine Klasse unter Beweis gestellt.

51. Minute:
Auf der Gegenseite bleibt Toljan an Arkenberg hängen. Bislang haben die Gäste im 2. Abschnitt den Schalter noch nicht umlegen können.

51. Minute:
Der junge Sarenfren-Bazee ist nicht in den Griff zu kriegen und vernarrt gleich zwei Gegenspieler. Nur weil sein Querpass im 16-er zu ungenau gerät, wird es für die TSG nicht noch gefährlicher!

50. Minute:
96 bleibt aber am Drücker. Sarenren-Bazee stochert im Strafraum nach, kann sich letztendlich aber nicht durchsetzen.

49. Minute:
Kiyotakes Freistoß aus dem Halbfeld stellt die Gastgeber aber vor keine Probleme.

48. Minute:
Erneut macht Polanski keine gute Figur - der bereits gelbverwarnte Hoffenheimer verursacht den nächsten Freistoß.

48. Minute:
Polanski spielt einen Ball unbedrängt Klaus in den Fuß und ermöglicht somit einen Konter der Roten. Fossum kann das Geschenk aber nicht nutzen. Der langhaarige Mittelfeldspieler zielt klar am Tor von Baumann vorbei.

47. Minute:
Kramaric rückt dafür aus dem Zentrum auf die linke Seite.

47. Minute:
Volland kann sich auf der rechten Seite nicht gegen zwei Abwehrspieler durchsetzen. In der Mitte hätte er jetzt mit Kuranyi eine bullige Anspielstation.

46. Minute:
Hannovers Trainer Daniel Stendel hat hingegen keine Wechsel vorgenommen.

46. Minute:
auswechslung Mark Uth, der in den letzten Spielen glänzte, war heute weniger auffällig. Kevin Kuranyi soll vorne für mehr Präsenz sorgen.

46. Minute:
schiri Die Kugel rollt wieder, Referee Stark hat den 2. Durchgang freigegeben.

Die Gastgeber zeigen, dass sie in der 1. Liga mithalten können. Kiyotake erzielte nach starker Vorarbeit von Sarenren-Bazee das bislang goldene Tor. Hoffenheim hatte zwei 100-prozentige Chancen, wirkt aber insgesamt nicht so entschlossen wie die Hausherren. Somit geht die Führung durchaus in Ordnung. Mal schauen, ob die Kraichgauer das Ruder in der 2. Halbzeit noch rumreißen können. Gleich geht's weiter!

45. Minute:
schiri Mit einer 1:0-Führung geht Hannover 96 gegen 1899 Hoffenheim in die Kabinen.

45. Minute:
Schmiedebach ist seinem Gegenspieler Uth einen Schritt voraus. Mit dem Freistoßpfiff bläst Stark auch gleich zur Pause.

44. Minute:
Das Spiel der Gäste wirkt zu umständlich und langsam, Kiyotake kann Kadarabek und Polanski stören und den Ball erobern.

43. Minute:
Kommt vor der Pause noch etwas von den Kraichgauern?

42. Minute:
Ein User fragt, ob Volland möglicherweise gesperrt ist. Nein, es ist seine 8. Gelbe in der laufenden Spielzeit.

41. Minute:
gelb Auch Volland kommt bei Wirbelwind Sarenree-Bazee nicht hinterher und stoppt den 96-er in der gegnerischen Hälfte. Dafür sieht er zu Recht Gelb.

41. Minute:
Der TSG fällt im Moment nicht viel ein, um den Kasten von Zieler zu gefährden.

40. Minute:
Der pfeilschnelle Sarenren-Bazee wird von Fossum steil geschickt und ist von den Hoffenheimern nur mit Müh und Not zu stoppen! Der Nachwuchsmann sorgt auf der rechten Seite für reichlich Wirbel.

39. Minute:
Hoffenheim spielt den nächsten Konter schlecht aus, Vollands Querpass wird von den Hannoveranern abgefangen.

38. Minute:
Kiyotake ist auf den Geschmack gekommen und zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Baumann schaut hinterher, wie das Leder zwei Meter am rechten Pfosten vorbeifliegt.

37. Minute:
Durch den Rückstand muss die TSG plötzlich wieder auf die anderen Plätze blicken. Ein Sieg würde reichen, um aus eigener Kraft drinzubleiben.

36. Minute:
Von halblinks zielt Kiyotake direkt auf den Kasten, bleibt aber in der Mauer hängen.

35. Minute:
Von der notorischen Heimschwäche der Roten ist nichts mehr übriggeblieben. Sobiech holt gegen Süle einen Freistoß für die Roten heraus.

34. Minute:
Das hätte die schnelle Antwort sein müssen! Die Gäste haben hier bislang die besseren Chancen, trotzdem ist die Führung der Hannoveraner aufgrund des leidenschaftlichen Auftritts keinesfalls unverdient.

33. Minute:
chance Volland zirkelt das Leder maßgenau nach innen, wo Kramaric aus zwei Metern frei zum Kopfball kommt. Doch der Angreifer erwischt die Kugel nicht richtig und köpft knapp am linken Pfosten vorbei!

32. Minute:
Vielleicht bringt jetzt ein Freistoß auf der rechten Seite kurz hinter der 16-er Linie für Gefahr. Volland steht bereit...

31. Minute:
Auf der Platz möchte die TSG den Rückstand möglichst schnell geradebiegen. Doch Polanskis Flachschuss wird von einem Abwehrbein locker geklärt.

30. Minute:
Die bedrückte Stimmung unter der Woche ist momentan einem positiven Erlebnis gewichen.

29. Minute:
Der Stimmung im Stadion tut der Führungstreffer natürlich gut, die Heimfans feiern sich und ihr forsches Team.

28. Minute:
Da machte der Abwehrspieler der Kraichgauer alles andere als eine gute Figur. Möglicherweise wertet die DFL den Treffer auch als Eigentor.

27. Minute:
tor Tooooooooooooor für Hannover!!! 1:0 durch Kiyotake! Sarenren-Bazee nutzt auf rechts den Platz und sprintet allen davon. Der Youngster behält auch noch die Übersicht und passt in die Mitte auf Kiyotake, der mit links vorbei an Baumann in die rechte Ecke trifft. Süle versucht noch, auf der Linie den Ball zu klären, was ihm aber nicht gelingt!

26. Minute:
gelb Sané hatte versucht den Angriff zu unterbinden und dabei Volland am Bein erwischt. Auch hier bleibt Stark keine andere Wahl, als Gelb zu zücken.

26. Minute:
Volland leitet mal wieder einen Konter der Gäste ein und findet auf links Kramaric. Der Abschlussversuch des Stürmers wird jedoch von den 96-ern geblockt.

24. Minute:
Kramaric probiert es mit einem langen Befreiungsschlag auf Uth, aber damit kann er einen Nationalkeeper wie Zieler nicht überraschen. Der Torwart ist rechzeitig herausgeeilt und fängt die Kugel ab.

23. Minute:
Momentan spielt sich viel im Mittelfeld ab, beide Teams machen ihrem Gegner das Leben schwer, so dass sich vor den Toren wenig abspielt.

22. Minute:
Auf der rechten Seite ist Arkenberg nur durch ein Foul zu stoppen. Der Nachwuchsmann spielt unbekümmert auf und ersetzt Sakai bislang gut.

21. Minute:
Nachdem Hoffenheim gefährlicher schien, lässt sich das Tabellenschlusslicht nun immerhin wieder vor dem gegnerischen Kasten blicken.

20. Minute:
Nach Kiyotakes Ecke ist erneut Sarenren-Bazee im Blickpunkt, sein Kopfball streicht dann aber doch deutlich über den Kasten.

19. Minute:
ecke Eckstoß für Hannover 96

19. Minute:
Starkaer Ballgewinn von Arkenberg, der Sarenren-Bazee in Szene setzt. Dessen Abschluss wird gerade noch so von Toljan zur Ecke geklärt!

18. Minute:
Uths kleiner Schubser gegen Albornoz bleibt dem Schiri-Assistenten nicht verborgen. Es gibt Freistoß für die Roten in der eigenen Hälfte. Bislang ist die Partie mit Ausnahme von Polanskis Grätsche aber fair.

17. Minute:
Die Freistoßflanke von Volland verunglückt vollkommen und fliegt meilenweit über das Tor der Hausherren.

16. Minute:
In der ersten Viertelstunde ist es ein ausgeglichenes Spiel mit zwei mutig auftretenden Mannschaften. In den letzten Minuten fand die Nagelsmann-Elf etwas besser in die Partie.

15. Minute:
Kurz darauf rauscht die Kugel nach einem Weitschuss von Polanski nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Die TSG ist durchaus gewillt, den Klassenerhalt aus eigener Kraft klarzumachen.

14. Minute:
Hoffenheim lässt nicht locker, findet aber erneut in Zieler seinen Meister! Der Schlussmann ist bei Uths Schuss aus 20 Metern zur Stelle.

14. Minute:
Amiris Hereingabe bringt aber gute Gefahr.

14. Minute:
Vielleicht sorgen die Gäste jetzt mit einem Freistoß für Gefahr. Amiri steht nahe der rechten Außenlinie bereit.

13. Minute:
Die erste Offensivwelle ist etwas abgeebbt, die Stimmung in der HDI-Arena aber weiterhin gut.

11. Minute:
Bei Hoffenheim ist Volland bislang auffällig, auch wenn sein Pass auf der linken Seite diesmal bei einem Gegenspieler landet.

10. Minute:
Beinahe rollt der nächste Angriff der Hausherren an, aber diesmal hat Kiyotake Probleme bei der Ballannahme. So müssen die Gastgeber abbrechen und hinten neu aufbauen.

9. Minute:
gelb Polanski stoppt Sarenren-Bazee an der Mittellinie mit einem rüden Einsteigen. Die gelbe Karte für den Sechser ist mehr als verdient!

9. Minute:
Erneut passt Baumann gut ab und pflückt eine Flanke von Kiyotake sicher aus der Luft.

9. Minute:
Die 96-Fans honorieren den mutigen Beginn und schreien ihr Team mit Sprechchören weiter nach vorne.

8. Minute:
Es ist ein flotter Beginn in Hannover: Wieder bereitet Volland vor, in der Mitte trifft Uth jedoch den Ball nicht richtig. So muss Zieler diesmal nicht eingreifen.

7. Minute:
Auf der Gegenseite läuft auch Baumann langsam warm und ist bei einer Hereingabe von Klaus zur Stelle. Der Torwart lenkt das Leder aus der Gefahrenzone.

6. Minute:
Die anschließende Ecke der Roten bringt nichts ein. Zuvor wäre der Mut der Hausherren fast bestraft worden, aber sie können sich einmal mehr auf ihren Rückhalt Zieler verlassen.

5. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

5. Minute:
chance Auf der Gegenseite startet Volland auf links frei durch und legt in die Mitte für Kramaric, dessen Schuss aus kurzer Distanz stark von Zieler vereitelt wird!

5. Minute:
Dann schaltet sich Fossum stark vorn mit ein und legt auf für Arkenberg, dessen Schuss aus 20 Metern aber noch geblockt wird.

4. Minute:
Fossum geht ungestüm in einen Zweikampf mit Polanski, Stark muss zum ersten Mal unterbinden. 96 tritt trotz des feststehenden Abstiegs weiter couragiert auf.

3. Minute:
Baumann muss nach rund zwei Minuten zum ersten Mal zupacken, weil Sané bei einem Standard am höchsten steigt. Im Endeffekt ist der Kopfball aber eine leichte Beute für den Schlussmann.

2. Minute:
Bei sonnigem Wetter und hitzigen 25 Grad ist alles angerichtet für ein schönes Fußballspiel, in das die Roten offensiv starten.

1. Minute:
Die Hausherren stoßen an und tauchen gleich zum ersten Mal im Strafraum auf. Aber Kiyotake vertändelt am 16-er die Kugel.

1. Minute:
Die Gedenkminute endet mit kräftigem Applaus, dann pfeift Schiri Wolfgang Stark die Partie an.

Bei einem Verkehrsunfall verlor Nachwuchsspieler Feierabend am Sonntag mit zwei Mitfahrern das Leben.

Im Stadion ist es nun vollkommen still, rund 38.000 Fans aus beiden Lagern gedenken dem verstorbenen Niklas Feierabend. Auch die Gäste aus Hoffenheim laufen mit einem Trauer-Flor auf.

Zehn von 15 Duellen entschieden die Hoffenheimer für sich. Die starke Form seit der Amtsübernahme von Nagelsmann spricht dafür, dass sich dieser Trend fortsetzt. Aber auch die Roten sind mit ihrem neuen Coach im Aufwind und konnten beweisen, dass sie auch in der 1. Liga durchaus konkurrenzfähig sind.

Bei der TSG muss Strobl wegen seiner Gelbsperre aussetzen, zudem erhält Ochs eine Pause. Neu in die Startelf rücken Kaderabek und Amiri.

Die Hausherren müssen auf den von muskulären Problemen geplagten Hiroki Sakai verzichten, für ihn gibt Youngster Fynn Arkenberg hinten rechts sein Bundesligadebüt. Hiroshi Kiyotake war ebenfalls angeschlagen, ist aber von Beginn an dabei. Auch sonst sind bei den Roten mit Ausnahme der Langzeitverletzten alle Mann an Bord.

Die Gäste aus Hoffenheim sind in einer weitaus komfortableren Lage: Mit einem Sieg würden sie die magische 40-Punkte-Marke knacken und sich aller Abstiegssorgen entledigen. "Deshalb zählt für uns ein Sieg", ordnet Trainer Julian Nagelsmann ein. Bei einer Niederlage droht hingegen Spannung bis zum Saisonende. Trotzdem möchte sich die TSG nicht nach der Konkurrenz richten: "Die Spielstände auf den anderen Plätzen sind mir egal ? wichtig sind nur wir", schließt Nagelsmann ab.

Ein würdiger Abschied sportlicher Natur ist auch die Marschroute, die 96-Trainer Daniel Stendel ausgibt: "Wir möchten bis zum Ende alles geben. Ich verlange von jedem einzelnen Spieler, sich voll für den Verein ins Zeug zu legen". Nicht alle, aber einige Profis werden in der nächsten Saison mit dem nun fest verpflichteten Stendel den sofortigen Wiederaufstieg aus der 2. Liga anpeilen.

Ein großes Rahmenprogramm gibt es aber nicht: Vor dem Anpfiff steht das Gedenken an den verstorbenen Jung-Profi Niklas Feierabend im Vordergrund, der vor wenigen Tagen bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Sein plötzlicher Tod schockte nicht nur die Familie, sondern auch den ganzen Klub. Die Gastgeber laufen deshalb heute mit einem Trauer-Flor auf und verzichten vor dem Anpfiff auf andere große Gesten.

Besonders im Blickpunkt steht heute Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler, der nach vielen Jahren sein letztes Heimspiel für die Roten bestreiten wird. Gegenüber dem Kicker kündigte er einen emotionalen Abschied an.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr von der Partie Hannover 96 gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal