Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Freiburg - 1. FC Heidenheim: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Freiburg - Heidenheim 2:0

09.05.2016, 08:10 Uhr | t-online.de

In Freiburg wird doch noch gefeiert, mit einem glücklichen 2:0-Sieg über wackere Heidenheimer sichern sich die Breisgauer den Meistertitel in der 2. Liga.

Mann des Tages war hier eindeutig Joker Florian Niederlechner, der in den letzten fünf Minuten beide Treffer für den Sportclub erzielt hat. Zuvor waren die Hausherren zwar überlegen, konnten sich gegen einen einsatzstarken Gegner aber kaum Großchancen erarbeiten. Freiburg bleibt so sicher Tabellenführer, der FCH ordnet sich vor dem abschließenden Spieltag auf dem zehnten Platz ein.

90. Minute:
Und dannn ist auch Schluss, fast schon überpünktlich pfeift Schiri Perl die Partie hier ab.

90. Minute:
auswechslung Tim Skarke kommt für Mathias Wittek ins Spiel

90. Minute:
auswechslung Bard Finne kommt für Marcel Titsch-Rivero ins Spiel

90. Minute:
tor Tooooooor, Wahnsinn, Niederlechner trifft spektakulär auch noch zum 2:0 für Freiburg! Erneut hatte Hufnagel vorbereitet, der Schütze haut das Ding aus 12 Metern halblinker Position unter die Latte.

89. Minute:
Morabit nach der Ecke mit einem Abschluss aus 12 Metern, seinen Schuss aus zentraler Position hat der standfeste Schlussmann Schwolow mit einer tollen Reaktion.

89. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

88. Minute:
Niederlechner trifft als ehemaliger Heidenheimer zum Staffelsieg für den Sportclub, bei den Gästen soll jetzt natürlich nochmal gewechselt werden.

87. Minute:
tor Toooooooooooor, Joker Niederlechner macht hier doch noch das 1:0 für Freiburg! Hufnagel hatte von rechts vorbereitet, Niederlechner hämmert den Ball dann aus elf Metern im Fallen in die Maschen.

86. Minute:
Grifo mit einer Ecke von der linken Seite, erneut behalten die Heidenheimer aber vor dem eigenen Kasten die Lufthoheit.

86. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

85. Minute:
Hufnagel kommt bei den Gastgebern für den quirligen Philipp, den Freiburgern bleiben jetzt nur noch fünf Minuten.

85. Minute:
auswechslung Lucas Hufnagel kommt für Maximilian Philipp ins Spiel

84. Minute:
Heidenheims Keeper Müller schnappt sich eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld und wieder verstreichen aus Sicht der Gastgeber hier wertvolle Sekunden.

83. Minute:
Bei Grifos Aktion springt aber nicht mal ein Eckball für die Gastgeber heraus, von den Rängen werden die Freiburger jetzt nochmal richtig nach vorne getrieben.

82. Minute:
Auf dem Platz rennen Streichs Schützlinge jetzt ungestüm an, Grifo tankt sich auf der linken Seite in den gegnerischen 16er.

81. Minute:
Die Einwechslung von Hedenstad ist also eine Art Abschiedsgeschenk von Coach Streich, eine nette Geste des Trainers.

80. Minute:
User Helle fragt, warum vor der Partie Freiburgs Verteidiger Hedenstad verabschiedet wurde. Der Norweger wechselt zum FC St. Pauli und steht heute zum letzten Mal im Kader der Breisgauer.

80. Minute:
auswechslung Vegar Eggen Hedenstad kommt für Mensur Mujdza ins Spiel

79. Minute:
chance Höfler dann für den Sportclub mit einem Schlenzer aus 20 Metern zentraler Position, sein halbhoher Schuss streicht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

78. Minute:
Bei den Gastgebern soll offenbar nochmal gewechselt werden, Trainer Streich strahlt hier auch alles andere als innere Zufriedenheit aus.

77. Minute:
SC-Keeper Schwolow verschätzt sich bei der Ecke von der linken Seite, die Heidenheimer können aber kein Kapital daraus schlagen.

77. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

76. Minute:
Heidenheim kontert über die linke Seite mit Feick und Schnatterer, Thomalla holt am Ende immerhin noch einen Eckball für seine Farben heraus.

75. Minute:
Die Schlussviertelstunde, so ganz allmählich wird hier auch das Publikum unruhig, die Meisterschaftsfeier droht auszufallen.

74. Minute:
Das war aber auch nix, aus halblinker Position schnippelt der Standardexperte der Freiburger den Ball über die Latte, das haben wir von ihm schon viel besser gesehen.

73. Minute:
Es folgt ein Freistoß für die Freiburger, Grifo legt sich den Ball etwa 25 Meter vor dem Tor der Gäste zurecht.

73. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

72. Minute:
Philipp für die Freiburger mit einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte, vorne wird unmittelbar danach aber Niederlechner aus dem Abseits zurück gepfiffen.

71. Minute:
Die Heidenheimer lassen aber nicht locker und wollen dem Gegner seine Meisterschaftsfeier vermiesen, im Moment sieht das hier auch ganz danach aus.

70. Minute:
Es geht in die letzten 20 Minuten, Freiburg sollte hier locker noch zu einer Schlussoffensive in der Lage sein.

69. Minute:
Heidenheim wechselt offensiv, Angreifer Morabit kommt für Flügelflitzer Leipertz, der hier offensichtlich nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war.

69. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für Robert Leipertz ins Spiel

68. Minute:
Petersen dann mit einem Kopfball aus spitzem Winkel, von rechts kommend setzt der Torjäger der Gastgeber den Ball über den Kasten.

67. Minute:
Freiburg mit Niederlechner im gegnerischen Strafraum, aus 14 Metern halblinker Position kommt der Joker gegen Strauß aber nicht zum Abschluss.

66. Minute:
Und der nächste Konter der Gäste, Schnatterer läuft sich auf der linken Seite aber fest und auch Griesbeck kommt im Anschluss nicht zum Abschluss.

65. Minute:
chance Titsch-Rivero aber mit der Chance auf der Gegenseite, aus acht Metern setzt er den Ball aus dem Gewühl aber nur in die Arme von Freiburgs Torwart Schwolow.

64. Minute:
Niederlechner verspricht auch mehr Offensivpotenzial, die Hausherren wollen sich hier wohl doch noch den Dreier sichern.

63. Minute:
Wechsel bei den Gastgebern, mit Niederlechner kommt beim Sportclub ein ehemaliger Heidenheimer für Mittelfeldmann Frantz.

62. Minute:
auswechslung Florian Niederlechner kommt für Mike Frantz ins Spiel

61. Minute:
Mehrere User fragen, warum die Akteure hier Trauerflor tragen. Die Liga trauert um Wilfried Straub, der DFB-Funktionär ist am Montag verstorben.

60. Minute:
Eine Stunde ist jetzt gespielt, die Partie bleibt ereignisarm und zähflüssig, für beide Seiten geht es hier nicht mehr ans Eingemachte.

59. Minute:
Feick für die Gäste mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, seinen hohen Ball schnappt sich Schwolow aber sechs Meter vor seinem Kasten.

59. Minute:
Freistoß für 1. FC Heidenheim 1846

58. Minute:
User Billy fragt nach Heidenheims angehendem Arzt Tim Göhlert. Der Verteidiger mit abgeschlossenem Medizinstudium kann heute krankheitsbedingt nicht dabei sein.

57. Minute:
Freiburgs Frantz auf der linken Angriffsseite mit einem Stürmerfoul an Strauß, so bringt auch dieser Angriff der Gastgeber hier nichts ein.

56. Minute:
Heidenheim mal mit einem Angriff über die linke Seite, am Ende landet der Ball aber wieder in den fangbereiten Armen von Freiburgs Keeper Schwolow.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang absolviert, Freiburg hat das hier wieder ganz gut im Griff, steht aber "nur noch" bei 76% Ballbesitz.

54. Minute:
Freiburg jetzt mit besserer Raumaufteilung, ein Heber von Philipp in den 16er der Gäste wird aber zur sicheren Beute von Heidenheims Schlussmann Müller.

53. Minute:
User hit fragt, wie Freiburgs Torjäger Petersen bisher spielt. Viel haben wir von dem Angreifer hier noch nicht gesehen, Petersen ist noch ohne Torschuss, da geht aber sicher noch was.

52. Minute:
Immerhin ist hier jetzt mehr los als über weite Strecken im ersten Durchgang, das Publikum ist und bleibt sowieso in Feierlaune.

51. Minute:
Leipertz antwortet für die Heidenheimer mit einem brachialen Versuch aus knapp 30 Metern, auch der Ball segelt aber deutlich am Tor vorbei.

50. Minute:
chance Philipp auf der anderen Seite mit einer guten Gelegenheit für den Sportclub, sein harter Abschluss aus 20 Metern zischt nur knapp am linken Pfosten vorbei.

49. Minute:
Feick für die mit einem Kopfball nach einer Ecke von der linken Seite, der Ball aus neun Metern Torentfernung geht aber deutlich über das Tor.

49. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

48. Minute:
Petersen dann auf der linken Seite für den Sportclub, seine Hereingabe findet aber keinen Abnehmer, trotzdem eine starke Aktion des Torjägers.

47. Minute:
Konterchance für die Gäste, Titsch-Rivero spielt den Ball aus dem Mittelkreis aber erstmal "hinten rum" und dann hat sich die Abwehr der Freiburger auch schon wieder formiert.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Es geht weiter im Schwarzwald-Stadion, Anstoß hatten jetzt die Gäste aus Ostwürttemberg.

Keine Tore nach 45 Minuten beim "Aufstiegsspiel" der Freiburger gegen den FC Heidenheim, in einer Partie, in der es für beide Seiten um nicht mehr allzuviel geht, blieben Torchancen auch bisher Mangelware. Die Gastgeber agierten zwar spielbestimmend und waren deutlich überlegen, von einem Strurmlauf des Sportclubs kann hier aber wahrlich keine Rede sein. Heidenheim wehrt sich nach Kräften, zur "Schönheit des Spiels" tragen aber auch die Gäste hier recht wenig bei. Das kann im zweiten Durchgang eigentlich nur besser werden, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann kommt auch pünktlich der Pausenpfiff, Schiri Perl bittet in die Kabinen.

45. Minute:
Es geht in die letzte Minute der ersten Hälfte, eine Nachspielzeit ist noch nicht angezeigt.

44. Minute:
Feick für den FCH mit einer Ecke von der linken Seite, Schnatterer kommt im Anschluss aus 20 Metern aber nicht so recht zum Abschluss.

44. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

43. Minute:
Dann wird Freiburgs Günter auf der linken Seite zurück gepfiffen, gegen Strauß hatte er zuvor im Zweikampf den Einsatz übertrieben.

42. Minute:
Mujdza mit dem nächsten Abschluss für die Freiburger, sein Versuch aus 24 Metern wird aber zur leichten Beute von FCH-Keeper Müller.

41. Minute:
Leipertz für den FCH vorne links unterwegs, an der Eckfahne wird er aber von Kempf gestellt und verliert die Kugel, ein Foulspiel lag da offenbar auch nicht vor.

40. Minute:
Freiburg bleibt vorne, jetzt kommen die Hausherren mal wieder über die rechte Außenbahn, auch das wirkt aber nicht zwingend und dann ist der Ball auch wieder weg.

39. Minute:
Es folgt der nächste Freistoß für die Gastgeber, Grifo trifft aus 25 Metern halbrechter Position aber nur die Zwei-Mann-Mauer der Heidenheimer.

38. Minute:
Auch aus dem sich anschließenden Freistoß können die Freiburger aber kein Kapital schlagen, die Partie spielt sich in diesen Minuten fast nur noch zwischen den beiden Strafräumen ab.

37. Minute:
Dann Wittek mit dem nächsten Foul eines Heidenheimers, im Mittelfeld hat er da ungeschickt Höfler von den Beinen geholt.

37. Minute:
Standfußball im Mittelfeld, die Freiburger lassen es zum Unmut ihres Trainers weiter eher locker angehen.

36. Minute:
User Micha fragt nach dem Verhalten von Freiburgs Coach Streich. So ganz locker geht bei Streich nicht, auch jetzt wirkt der Trainer noch angespannt und auf das Spiel fokussiert.

35. Minute:
Noch sind zehn Minuten im ersten Durchgang zu spielen, so richtig kommt die Partie hier aber immer noch nicht ins Rollen.

34. Minute:
Wieder zieht eine Ecke für den Sportclub hier keine Torgefahr nach sich.

33. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

33. Minute:
Und Grifo versucht es auch wieder direkt, sein Versuch aus 22 Metern halbrechter Position wird zur Ecke abgefälscht.

32. Minute:
Titsch-Rivero sieht für das taktische Foul an Philipp Gelb, Grifo legt sich den Ball danach zum Freistoß zurecht.

31. Minute:
gelb Gelb für Marcel Titsch-Rivero

31. Minute:
Dann dürfen sich die Freiburger wieder austoben, erneut wird Philipp am 16er der Gäste von den Beinen geholt.

30. Minute:
Es folgt die erste Ecke für die Gäste, Schnatterers hoher Ball von der linken Seite segelt aber über Freund und Feind hinweg.

30. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

29. Minute:
Nach Torschüssen steht es damit jetzt 3:1, das spricht nicht unbedingt für ein Offensivspektakel hier.

28. Minute:
chance Grifo bringt den Ball von dort an den Elfmeterpunkt, der mit aufgerückte Kempf zieht ab, erwischt die Kugel aber nicht richtig und das Ding segelt weit über die Latte hinweg.

27. Minute:
Heidenheims Strauß sieht Gelb für ein Halten gegen Philipp am linken Strafraumeck.

27. Minute:
gelb Gelb für Robert Strauß

26. Minute:
Heidenheim jetzt besser im Spiel, Torchancen bleiben aber Mangelware, lediglich Griesbeck hatte in der Anfangsphase hier seine Gelegenheit.

25. Minute:
Die Gäste bleiben aber im Vorwärtsgang, bis Beermann auf der linken Seite wegen eines Haklers gegen Grifo zurück gepfiffen wird.

24. Minute:
Eine Hereingabe vor das Tor der Freiburger landet aber nur in den Armen von SC-Keeper Schwolow, der hier bisher einen recht geruhsamen Nachmittag verlebt.

23. Minute:
Heidenheims Feick wird von Schiri Perl ermahnt, die Gäste kommen jetzt mal über die rechte Seite.

22. Minute:
User Moro fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Über 1.200 Anhänger der Heidenheimer haben sich zur Unterstützung ihres Teams auf den Weg in den Breisgau gemacht.

21. Minute:
Petersen hatte da geschickt mit dem Kopf auf Frantz abgelegt, die Hausherren nähern sich hier ganz allmählich dem ersten Treffer.

20. Minute:
chance 20 Minuten sind absolviert, Freiburgs Frantz mit einem Abschluss aus 16 Metern halblinker Position, der Ball trudelt knapp am langen Pfosten vorbei, eine gute Gelegenheit für die Gastgeber.

19. Minute:
Dann Günter auf der linken Seite mit einem Ballgewinn weit in der gegnerischen Hälfte, mehr als ein Einwurf springt aber auch dabei zunächst nicht heraus.

18. Minute:
Trotzdem plätschert das Spiel in diesen Minuten so dahin, bei sommerlichen Temperaturen schont man sich auf beiden Seiten ein wenig.

17. Minute:
Der Sportclub bis hierhin mit knapp 90% Ballbesitz, der Erstligaaufsteiger bestätigt hier diesbezüglich seine Spitzenposition.

16. Minute:
Auch aus diesem Standard resultiert aber keine Torgefahr, Grifo hatte den Ball von rechts etwas unplatziert vor das Tor geschlagen.

16. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

15. Minute:
Immerhin ein Abschlussversuch der Breisgauer, die hier klar überlegen sind und nun schon ihren vierten Eckball ausführen.

14. Minute:
Mujdza mit einer kurz ausgeführten Ecke von der rechten Seite, Höfler kommt dann aus halbrechter Position zum Abschluss, sein Rechtsschuss wird aber abgeblockt.

14. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

13. Minute:
Heidenheim versucht dagegen zu halten, Leipertz verliert den Ball aber auf der rechten Angriffsseite der Gäste hier.

12. Minute:
Dann Heidenheims Griesbeck mit einem Foul an Abrashi im Mittelkreis, der anschließende Freistoß wird aber nicht konsequent nach vorne gespielt.

11. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, noch warten wir hier auf den ersten Torschuss der Gastgeber, die sich aber immer wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen.

10. Minute:
Wieder führt Grifo von der rechten Seite aus, Kempf wird vor dem Tor aber wegen übertriebenen Einsatzes zurück gepfiffen.

9. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

9. Minute:
Die Heidenheimer klären nach der Ecke auf Kosten des nächsten Eckballs für den Sportclub.

8. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

8. Minute:
Abrashi als Ballverteiler im Mittelfeld, Höfler holt dann auf der rechten Seite den ersten Eckball für die Hausherren heraus.

7. Minute:
Und Freiburg übernimmmt hier auch immer mehr die Initiative, die Gäste werden in diesen Minuten in die eigene Hälfte zurück gedrängt.

6. Minute:
Munterer Beginn im ausverkauften Schwarzwald-Stadion, die Zuschauer scheinen bei bestem Fußball-Wunder hier auch hoch zufrieden zu sein.

5. Minute:
Grifo für die Gastgeber mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld, sein hoher Ball findet im 16er aber keinen Abnehmer.

5. Minute:
Freistoß für SC Freiburg

4. Minute:
Da war mehr drin für die Heidenheimer, Griesbeck war wohl selbst überrascht, dass er da so frei zum Torschuss kam.

3. Minute:
chance Dann Griesbeck auf der anderen Seite, aus 15 Metern halbrechter Position kann er mit rechts ungestört abziehen, das Ding klatscht an den Pfosten.

2. Minute:
Petersen kurz vor der ersten Geleghenheit für den Sportclub, 20 Meter vor dem Tor legt er sich aber den Ball zu weit vor und Gäste-Keeper Müller kann sich das Spielgerät sichern.

1. Minute:
Anstoß hatten die Gastgeber, die hier in rot-schwarzen Trikots und schwarzen Hosen angetreten sind.

1. Minute:
Los geht's im Schwarzwald-Stadion, Schiri Günter Perl aus Pullach hat den Ball soeben frei gegeben.

Freiburg tritt hier ohne den gesperrten Rechtsverteidiger Pascal Stenzel an, Lukas Kübler und Havard Nielsen fehlen verletzungsbedingt. Mensur Mujdza übernimmt Stenzels Position, ansonsten läuft der Sportclub mit der Formation aus dem Spiel in Paderborn auf.

Verzichten muss Coach Schmidt heute auf den erkrankten Verteidiger Tim Göhlert und den Australier Ben Halloran, Robert Leipertz dagegen ist wieder mit von der Partie.

Für Heidenheims Trainer Frank Schmidt stellt der heutige Gegner "das Nonpluslutra der Liga" dar, trotz der auf beiden Seiten komfortablen Ausgangslage erwartet der Coach eine umkämpfte Partie. "Wir wollen ein guter Gegner sein, der dagegenhält und eigene Mittel hat, um in Freburg ein Erfolgserlebnis zu haben", gab Schmidt in der PK zum Spiel abschließend vor.

Freiburgs Erfolgscoach Christian Streich machte im Vorfeld der Partie ganz klar deutlich, dass seine Elf heute nichts zu verschenken habe: "Wir spielen am Sonntag um die Meisterschaft und entsprechend werden wir versuchen aufzutreten", so Streich, der gegen die starken Heidenheimer ein "ein enges und interessantes Spiel" erwartet.

Auf der anderen Seite sind die Freiburger mit 72 Treffern so etwas wie die Torfabrik der Liga, Nils Petersen hat allein 21 Mal getroffen. Bei nur 12 Einsätzen kommt der in der Winterpause vom FSV Mainz ausgeliehene Florian Niederlechner auf immerhin sechs erzielte Tore, der Angreifer tritt heute bei seinem ehemaligen Arbeitgeber an.

Heidenheim hat seinerseits nur zwei der letzten zehn Partien verloren und könnte mit einem Dreier heute wieder einen Platz im oberen Tabellendrittel erreichen. Der Kleinstadt-Klub hat sich nach dem Aufsteig 2014 in der Liga etabliert, zuletzt gewann man in Fürth mit 2:0, Flügelflitzer Robert Leipertz erzielte dabei sein zehntes Saisontor.

Für die Freiburger geht es immerhin noch um die Meisterschaft, bereits mit einem Punktgewinn heute wäre ihnen der erste Platz aber auch praktisch nicht mehr zu nehmen. Erobert haben die Breisgauer die Tabellenspitze unter anderem mit 28 Punkten aus den letzten zehn Partien, am vergangenen Wochenende landete man einen 2:1-Auswärtssieg in Paderborn.

Aufstiegsfeier mit Hintergrundspiel, als frisch gebackener Erstligist tritt der Sportclub aus Freiburg heute gegen Heidenheim an. Auch die Gäste aus Ostwürttemberg haben ihr Saisonziel praktisch schon vor der Linie erreicht, sodass beide Seiten heute mehr oder weniger befreit aufspielen können.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel SC Freiburg gegen den 1. FC Heidenheim. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Aktuelles Ergebnis:

2:0

1:0 Niederlechner (87.)

2:0 Niederlechner (90.)

08.05.2016, 15:30 Uhr
Freiburg, Schwarzwald-Stadion
Zuschauer: 24.000

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal