Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

KSC - Arminia Bielefeld live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Karlsruhe - Bielefeld 1:1

15.05.2016, 12:52 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Sallahi (60.)

1:1 Nöthe (81.)

15.05.2016, 15:30 Uhr
Karlsruhe, Wildparkstadion
Zuschauer: 15.000

90. Minute:
Beide Teams sehen wir in der nächsten Saison wieder in der 2. Liga. Wir verabschieden uns und sind am Mittwoch um 20.30 Uhr mit dem Live-Ticker vom Europa-League-Finale zwischen Klopps FC Liverpool und dem FC Sevilla wieder für Sie da.

90. Minute:
"Kauczinski, oh-oh!" hallt es durch das Wildparkstadion während dieser seine Ehrenrunde dreht.

90. Minute:
Letztendlich geht das Unentschieden in Ordnung. Karlsruhe hatte zwar etwas mehr Spielanteile, die Anzahl der Chancen war aber ungefähr ausgeglichen. KSC-Trainer Kauczinski konnte sich nicht mit einem Sieg verabschieden, doch der zukünftige Trainer des FC Ingolstadt setzt trotzdem ein zufriedenes Lächeln auf.

90. Minute:
Und das war's! 1:1 heißt es am Ende.

90. Minute:
Die reguläre Spielzeit ist jetzt abgelaufen. Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

89. Minute:
gelb Börner holt sich die Gelbe Karte ab.

89. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

87. Minute:
Jetzt hätte Bielefeld das Spiel fast gedreht. Langer Ball auf Nöthe, doch Vollath kommt rechtzeitig raus und klärt die Situation.

85. Minute:
Fünf Minuten bleiben den Teams noch.

83. Minute:
auswechslung Geburtstagskind Gouaida darf für die letzten Zehn Minuten aufs Feld. Torres muss runter.

81. Minute:
Der eingewechselte Staude kommt ungehindert zum Flanken. Nöthe steht am Fünfmeterraum völlig frei und braucht nur Einnicken. KSC-Keeper Vollath hat keine Chance.

81. Minute:
tor Ausgleich! Nöthe trifft für Bielefeld.

79. Minute:
Nachdem der KSC die Ecke geklärt hat, startet Nazarov einen Konter. Doch der Linksfuß verpasst den richtigen Moment zum Abspiel und rennt sich fest.

79. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

77. Minute:
Während der Ausgang des Spiels hier nur statistischen Wert hat, geht es im Abstiegskampf noch um alles. Mit einem Klick auf den Reiter "Tabelle" rechts bekommen Sie immer den aktuellen Stand.

75. Minute:
User "pieps" will wissen, wie die Leistung von Schiri Heft ist. Der Unparteiische macht seine Sache hier bisher sehr gut und hat das Geschehen im Griff.

74. Minute:
User "phil" fragt: "Was machen die Teams falsch?" Wenn man etwas bemängeln will, dann vielleicht, dass der letzte entscheidende Pass oft nicht ankommt.

73. Minute:
auswechslung Und der dritte Wechsel bei Bielefeld. Ulm geht runter, Staude kommt.

71. Minute:
Toll, wie die Zuschauer ihrem Liebling hier den Abschied versüßen. Und das, obwohl Peitz kein Stammspieler war.

69. Minute:
auswechslung Peitz kommt unter stehenden Ovationen aufs Feld, für Krebs ist der Arbeitstag beendet.

68. Minute:
Klos versucht, den Ball von der Strafraumgrenze ins lange Eck zu zirkeln. Es fehlen zwei Meter.

66. Minute:
Nach einem Rückpass bringt sich Hesl mit einer schlechten Annahme selbst in Bedrängnis. Der Bielefeld-Keeper muss gegen zwei Karlsruher ins Dribbling und hat Glück, dass nichts Schlimmeres passiert.

64. Minute:
gelb Dick sieht Gelb nach einem harten Einsteigen gegen Yamada. der Japaner muss hier einiges einstecken.

61. Minute:
auswechslung Karlsruhe wechselt zum ersten Mal. Traut verlässt das Feld, für ihn kommt Nazarov.

60. Minute:
tor Toooooooooooooor für den KSC! Sallahi zieht den Freistoß flach aufs Tor, der Ball wird ganz leicht abgefälscht und schlägt unhaltbar im unteren rechten Eck ein.

59. Minute:
Yamada wird von Behrendt unsanft gelegt. Gute Gelegenheit für die Hausherren!

58. Minute:
Jetzt ist Bielefeld in der zweiten Haklbzeit angekommen.

56. Minute:
chance Nach einem Missverständnis in der KSC-Abwehr kommt Klos aus fünf Metern frei zum Abschluss, verzieht aber überhastet. Das hätte das 1:0 für Bielefeld sein müssen!

54. Minute:
Krebs regt sich nach einem ruppigen Zweikampf an der Seitenlinie mächtig auf. Schiedsrichter Heft weist den KSC-Profi zurecht.

51. Minute:
Der KSC will es jetzt wirklich wissen, Bielefeld war im zweiten Durchgang noch nicht in der gegnerischen Hälfte.

49. Minute:
ecke Eckstoß für Karlsruher SC

49. Minute:
chance Das war die bisher beste Chance. Diamantakos setzt sich auf der linken Außenbahn durch und passt zu Torres. Der steht mit dem Rücken zum Tor, dreht sich aber blitzschnell um die eigene Achse und zirkelt die Kugel ans Lattenkreuz.

48. Minute:
Yamada versucht es aus der Distanz, sein Schuss wird aber geblockt und Hesl kann den Ball abfangen, bevor er über die Auslinie springt.

46. Minute:
auswechslung Und Dick darf gegen seinen Ex-Klub ran. Lang muss vorzeitig unter die Dusche.

46. Minute:
auswechslung Die Gäste wechseln zur Pause zwei Mal. Der gelb-rot-gefährdete Salger geht für Junglas runter.

46. Minute:
schiri Der Ball rollt wieder. Der KSC hat Anstoß.

Nach 45 Minuten geht es hier torlos in die Pause. das Ergebnis geht bisher in Ordnung, beide Klubs hatten zwei bis drei gute Torgelegenheiten. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Durchgang wieder.

45. Minute:
schiri Heft schickt die Teams pünktlich in die Kabinen.

43. Minute:
Wieder packt Salger fest zu, diesmal gegen Diamantakos. Da hat der Bielefelder Glück, dass er nicht die Gelb-Rote Karte sieht.

41. Minute:
Der KSC hat mehr Spielanteile, kann seine Überlegenheit bisher aber noch nicht in Treffer ummünzen.

39. Minute:
Ein paar Minuten noch, dann geht's in die Pause. Fällt hier noch ein Tor vor dem Halbzeitpfiff?

37. Minute:
gelb Salger checkt Torres an der Außenlinie weg. Schiedsrichter Heft zeigt Gelb.

36. Minute:
Was die Chancen betrifft, ist es hier ungefähr ausgeglichen.

34. Minute:
Diamantakos zu eigensinnig. Der Stürmer zieht aus halblinker Position in den Strafraum ein und sieht den in der Mitte gut postierten Valentini nicht. Stattdessen schließt er aus spitzem Winkel selbst ab und trifft nur das Außennetz. Da war mehr drin!

32. Minute:
gelb Behrendt sieht die Gelbe Karte nach einem taktischen Foul.

30. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

30. Minute:
chance Die Ecke wird verlängert, Klos kommt frei an den Ball und zieht direkt ab. Vollath klärt mit einer Glanztat.

30. Minute:
ecke Eckstoß für Arminia Bielefeld

28. Minute:
Jetzt hat Bielefeld mal eine aussichtsreiche Gelegenheit. Freistß von der rechten Seite. Gordon köpft die Kugel raus, Behrendt nimmt außerhalb des Strafraums volley Maß und verfahlt das Tor um etwa zwei Meter.

26. Minute:
Jetzt hat sich Klos im Kopfballduell mit Thoelke leicht verletzt und muss kurz behandelt werden. Es geht aber weiter.

24. Minute:
Auf der anderen Seite hängt Arminia-Torjäger Klos ziemlich in der Luft. der Stürmer bekommt bisher kaum einen Ball.

22. Minute:
Diamantakos ist bisher der aufälligste Spieler beim KSC. Der Stürmer ist für die Bielefelder bisher nicht in den Griff zu bekommen.

19. Minute:
Seit acht Heimspielen ist Karlsruhe ungeschlagen. Ob diese Serie heute ausgebaut wird?

17. Minute:
Eine Viertelstunde hat der KSC gebraucht, um in die Partie zu finden. Jetzt zeigen die Hausherren hier aber deutlich, dass ie ihrem Trainer mit einem Sieg verabschieden wollen.

15. Minute:
chance Jetzt geht es hier Schlag auf Schlag. Torres lässt Schuppan alt aussehen und zieht in den Strafraum. Seine scharfe Hereingabe verpasst Valentini um Haaresbreite.

13. Minute:
chance Und da haben wir die erste richtige Chance der Partie. Diamantakos setzt sich über rechts durch und passt zu Yamada, der leitet weiter zu Krebs. Aus etwa zehn Metern will dieser gegen die Laufrichtung einschieben, doch Hesl hat aufgepasst.

11. Minute:
Die Zuschauer machen hier ordentlich Lärm und feiern immer wieder Publikumsliebling Dominic Peitz.

9. Minute:
Die Ecke bringt allerdings nicht viel ein. Bielefelds Defensive steht gut und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

9. Minute:
ecke Börner kann nach einer Flanke von Valentini nur zur Ecke klären.

6. Minute:
Das Geschehen spielt sich bisher vor allem im Mittelfeld ab, wo die Akteure sich in vielen intensiven Zweikämpfen aufreiben.

4. Minute:
Wer hier einen lahmen Kick erwartet hat, sieht sich getäuscht. Bielefeld geht hier äußerst engagiert zu Werke und setzt den KSC früh unter Druck.

2. Minute:
Die Gäste aus Bielefeld treten hier im komplett roten Dress an. Der KSC trägt die Vereinsfarben weiß und blau.

Und jetzt geht's los! Schiedsrichter Florian Heft pfeift die Partie an.

Jetzt ist der Trainerstab dran. Kauczinski erhält Applaus von den Rängen und einen Blumenstrauß nebst lobenden Worten von den Offiziellen.

Vor dem Anpfiff werden hier die scheidenden Spieler verabschiedet. Der ausgeliehene Meffert kehrt zu Leverkusen zurück, Peitz schließt sich Holstein Kiel an, Gouaida zieht es zurück zum HSV, Nazarov wird den Verein in bislang noch unbekannte Richtung verlassen. Gulde schnürt seine Schuhe nächste Saison wie erwähnt für den SC Freiburg. am meisten feiern die Zuschauer ihren Liebling Peitz.

Bielefeld, das mit 22 erkämpften Zählern nach einem Rückstand einen Ligabestwert hält, will sich im Wildparkstadion jedoch nicht als Punktelieferant präsentieren. ?Wir haben zwar keinen großen Druck, aber wir wollen das Bestmögliche erreichen?, so Arminia-Coach Norbert Meier. Im Tor schenkt Meier wieder Wolfgang Hesl das Vertrauen, Daniel Davari kehrt auf die Bank zurück.

"Ich freue mich auf dieses letzte Spiel, auch wenn natürlich Wehmut dabei ist", sagte Kauczinski, der für den KSC seit 15 Jahren in unterschiedlichen Funktionen tätig war, im Vorfeld. Trotz aller Emotionen will Kauczinski bei der Wahl der Startelf keine Sentimentalitäten walten lassen: "Es wird keine Aufstellung aus Dankbarkeit geben. Aufgestellt wird nach Trainingsleistung und nach dem Gefühl, was im Moment das Beste ist, was auf dem Platz stehen kann.? Verzichten muss Kauczinski auf den gelbgesperrten Manuel Gulde, der den KSC in Richtung Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg verlässt.

Obwohl es sportlich nur um die Goldene Ananas geht, hat die heutige Begegnung dennoch eine besondere Note. KSC-Chefcoach Markus Kauczinski und seine Co-Trainer Argirios Giannikis und Patrick Westermann nehmen zum letzten Mal auf der Trainerbank Platz. Kauczinski wird in der kommenden Saison Bundesligist FC Ingolstadt trainieren.

Sind wir ehrlich: Die Partie zwischen dem Karlsruher SC und Arminia Bielefeld hat nur noch statistischen Wert. Beide Teams haben schon länger mit dem Auf- bzw. Abstieg nichts mehr zu tun. Wenn man es positiv sieht, dann können beide Klubs hier befreit aufspielen und sich in einen Schlagabtausch mit offenem Visier stürzen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Karlsruher SC gegen Arminia Bielefeld.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal