Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg: Marco Russ wird zum Pechvogel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Relegation Bundesliga im Live-Ticker  

Frankfurt - Nürnberg 1:1

20.05.2016, 08:43 Uhr | t-online.de

Glückliches Remis für den 1. FC Nürnberg, der hier und heute eigentlich nur auf Torsicherung bedacht war. Dass er dann auch noch einen Treffer geschenkt bekam, machte es natürlich noch weniger nötig, für Entlastung nach vorne zu sorgen.

Frankfurt entwickelte durchaus Druck, blieb vor dem Tor aber zu einfallslos. Pechvogel des Spiels ist ausgerechnet Marco Russ, dem nicht nur das Eigentor zum 0:1 unterlief, sondern der auch noch Gelb sah und damit das Rückspiel gesperrt verpasst. Dort reicht dem Club am Montag dann schon ein 0:0, Frankfurt muss in jedem Falle ein Tor schießen. Ob das gelingt? Am Montagabend wissen wir mehr.

90. Minute:
Dann pfeift Schiri Siebert das Spiel ab. Es bleibt beim 1:1.

90. Minute:
chance Noch mal die Eintracht. Von links kommt der Ball vor das Tor, wo Castaignos einläuft, unter Bedrängnis aber den Abschluss verpasst. Aus drei Metern wäre es das wohl gewesen.

90. Minute:
Nürnberg klärt nach dem Freistoß von Huszti - allerdings vor die Füße von Abraham. Doch der schießt dann aus 15 Metern rechts unten am Tor vorbei.

90. Minute:
Es gibt noch einmal Freistoß für die Eintracht aus dem zentralen Mittelfeld.

90. Minute:
Drei Minuten gibt es obendrauf.

90. Minute:
Castaignos flankt aus dem Mittelfeld in den 16er, wo Seferovic aber knapp unter dem Ball hindurch springt.

89. Minute:
auswechslung Rurik Gislason kommt für Tim Leibold ins Spiel

88. Minute:
Und die Gäste haben jetzt natürlich auch alle Zeit der Welt. Brecko bleibt nach einem Foul so lange es geht liegen, ohne draußen behandelt werden zu müssen.

86. Minute:
Weiler würde das 1:1 gern mitnehmen und bringt deshalb nun einen Abwehrspieler für Stürmer Füllkrug.

85. Minute:
auswechslung Evan Hovland kommt für Niclas Füllkrug ins Spiel

85. Minute:
Die Ecke der Frankfurter von rechts kommt, aber am Fünfer flippert der Ball dann hin und her und letztlich weg vom Club-Tor.

84. Minute:
auswechslung Luc Castaignos kommt für Mijat Gacinovic ins Spiel

84. Minute:
ecke Huszti schießt den Freistoß mit links über die Mauer - es reicht nur zu einem Eckball für Frankfurt. Der Ball geht rechts vorbei - leicht abgefälscht.

82. Minute:
Ein Nürnberger liegt am Boden, Schiri Siebert lässt aber weiterlaufen und am Ende legt Blum dann Hasebe - Freistoß Frankfurt aus guter Position rechts vor dem 16er des Clubs.

81. Minute:
Zehn Minuten noch. Frankfurt kämpft um die bessere Ausgangsposition. Im Moment hat die Nürnberg, denn bei einem 1:1 würde dem Club zuhause ja schon ein 0:0 reichen.

80. Minute:
Das war eben der 16. Torabschluss für Frankfurt. Bei Nürnberg haben wir exakt einen Schuss in 80 Minuten notieren können.

80. Minute:
Huszti findet Russ mit einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld im 16er, aber dessen Kopfball ist zu harmlos. Schäfer hat keine Mühe.

79. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

77. Minute:
chance Dicke Kopfballchance nach der Ecke der Frankfurter von rechts. Gacinovic kommt am langen Pfosten frei zum Abschluss, kommt aus allerdings auch spitzem Winkel nicht an Schäfer vorbei.

77. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

76. Minute:
Nicht schlecht. Chandler mit einer Kopfballbogenlampe nach Flanke von Huszti. Schäfer muss da ran und so gibt es wieder mal Ecke für die SGE.

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch. Frankfurt will das 2:1 und drängt. Es fehlt aber nach wie vor die klare Linie im Offensivspiel.

73. Minute:
auswechslung Danny Blum kommt für Sebastian Kerk ins Spiel

70. Minute:
auswechslung Stendera kommt für Meier, dem nichts gelungen ist. Wie gesagt - nach der langen Pause ist das auch nicht unbedingt zu erwarten gewesen.

68. Minute:
Frankfurt will nachsetzen, hat weiter deutlich mehr vom Spiel. Nürnberg agiert sehr passiv, kommt jetzt auch nicht mehr zu Konterchancen.

66. Minute:
Verdient ist das 1:1 allemal. Und die Fans im Stadion sind nun wieder hoffnungsvoller. Aber das Auswärtstor spricht im Moment für Nürnberg - damit dürfte auch "Melanies" Frage beantwortet sein: ja, die Auswärtstorregel gilt in der Relegation.

65. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 durch Gacinovic. Chandler spielt den Ball mit links von rechts am 16er an den Elfmeterpunkt. Da setzt sich Gacinovic gegen Brecko durch und trifft dann mit rechts unhaltbar unten ins linke Eck.

64. Minute:
Auch Nürnberg überragt hier nicht und hatte beim Tor einfach nur richtig viel Glück. Aber wenn das für die Bundesliga reichen sollte, wird es die Club-Fans nicht stören.

63. Minute:
Der Wille ist da bei der Eintracht, der Einsatz stimmt auch. Aber eine gewisse Verkrampfung ist dann doch unübersehbar. Und deshalb geht weiter wenig.

61. Minute:
Aigner muss runter. Er war zwar schon mal besser, aber zumindest hatte er doch ein, zwei Szenen in der Offensive.

61. Minute:
auswechslung Änis Ben-Hatira kommt für Stefan Aigner ins Spiel

60. Minute:
Frankfurt kommt mal in den gegnerischen Strafraum. Rechts bedient da Hasebe Chandler, doch dessen Weiterleitung vor das Tor zu Meier landet dann bei einem Nürnberger.

58. Minute:
Frankfurt versucht, Druck zu entwickeln. Aber vor dem gegnerischen Tor klappt weiter so gut wie gar nichts.

57. Minute:
gelb Schäfer stürmt da nach dem Foul von Russ aus dem eigenen Tor mitten auf den Platz und regt sich mächtig auf. Die Folge: auch der Nürnberger Keeper sieht Gelb.

56. Minute:
gelb Gelbe Karte für Marco Russ nach gestrecktem Bein gegen Behrens. Damit ist der Frankfurter Kapitän im Rückspiel gesperrt.

55. Minute:
Meier steht mittlerweile übrigens bei neun Ballkontakten. Von sieben Zweikämpfen hat er nur zwei gewonnen. Er tut sich schwer, aber das ist jetzt auch nicht so verwunderlich nach der langen Pause.

54. Minute:
Russ kommt zum Kopfball nach Ecke durch Huszti von rechts. Doch im Rückwärtslaufen fliegt der Ball da weit drüber.

54. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

52. Minute:
Nächste Konterchance für den Club, aber da stimmen die Laufwege nicht. Drei Nürnberger stehen da zu nah beieinander und dann landet der Ball kurz vor dem 16er beim Gegner.

51. Minute:
Kerk mit dem Eckstoß von links für den Club, Frankfurt passt auf und klärt nach der hohen Hereingabe.

51. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

50. Minute:
Nürnberg kontert nach einem Ballverlust von Meier. Füllkrug bringt den Ball von links kurz vor der Grundlinie vor das Tor. Doch da kommt Burgstaller nicht dran, immerhin gibt es aber Ecke für die Gäste.

50. Minute:
Zuletzt beim 2:1 in Darmstadt da waren die Standards von Huszti auch lange schlecht, doch dann fielen die beiden Treffer der Frankfurter doch noch nach einer Ecke und einem Freistoß.

49. Minute:
Huszti wieder mit der Ecke, aber erneut kommt da kein Frankfurter vor dem Tor auch nur annähernd an den Ball.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

47. Minute:
9:1-Torschüsse für die Eintracht, dazu 74 Prozent Ballbesitz. Aber das alles zählt nicht, denn nach Toren steht es eben 1:0 für den Club.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft. Diesmal hat Frankfurt angestoßen.

Eintracht Frankfurt beginnt mit viel Druck, kommt dabei aber kaum zu Chancen. Nürnberg verteidigt ordentlich, ist nach vorne aber auch eher harmlos. Und dann fällt ein Eigentor aus dem Nichts - und es unterläuft ausgerechnet Marco Russ. Kann sich der Noch-Erstligist davon nach der Pause erholen? Dran bleiben, wir sind gleich zurück mit Durchgang zwei!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Frankfurt. Nürnberg führt 1:0.

45. Minute:
Und Nürnberg hat damit das Auswärtstor und dafür viel getan zu haben. Denn da bestand eigentlich keine Torgefahr bei dem Freistoß eben. Wie reagiert Frankfurt?

44. Minute:
Hasebe behindert seinen Kollegen da auch, vielleicht sieht Russ den Ball da nicht richtig. Aber das ist natürlich eine kaum zu glaubende Geschichte.

43. Minute:
Toooooooooooor! 1:0 für Nürnberg und das ist unfassbar, denn Russ springt der Ball nach der Freistoßhereingabe von Kerk aus dem rechten Mittelfeld am Fünfer vom Fuß recht ins Eck.

42. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

41. Minute:
Dann Seferovic mit einer Schusschance im Strafraum. Doch der Versuch mit rechts geht deutlich links am Tor vorbei.

40. Minute:
Aigner kommt links im Strafraum unverhofft an den Ball, hat aber schon abgeschaltet, dreht ab und so tut sich auch diesmal nichts.

38. Minute:
Ziemlich zerfahrenes Spiel im Moment. Die Nürnberger werden nichts dagegen haben, so kommt der Gegner nicht wirklich in einen Rhythmus. Anders als noch zu Beginn.

36. Minute:
Freistoß von Huszti, aber auch da geht nichts. Nach der Hereingabe aus dem rechten Halbfeld sind die Nürnberger wieder in der Luft besser aufgestellt.

35. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

33. Minute:
Die Gäste mal wieder mit einem Freistoß. Kerk führt aus dem rechten Mittelfeld aus - allerdings werden die Frankfurter da gar nicht gefordert und klären das locker.

33. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

31. Minute:
Oczipka im Strafraum kurz mit Platz nach Doppelpass mit Aigner. Doch dann braucht er zu lang und so kann Margreitter mit langem Bein noch klären.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist absolviert. Frankfurt hat weiter mehr Ballbesitz, aber Torchancen sind Mangelware. Nur der Aigner-Schuss aus spitzem Winkel war wirklich gefährlich.

28. Minute:
Hasebe flankt in den Strafraum in Richtung Meier, doch Schäfer ist da in der besseren Position und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

26. Minute:
Marco Russ bisher mit einen konzentrierten Leistung. Er macht kaum Fehler, steht sicher hinten drin - allerdings war es bisher vor dem Frankfurter Tor auch selten brenzlig.

24. Minute:
Wieder mal eine Ecke der Frankfurter, aber die Nürnberger stehen bisher ganz solide bei hohen Bällen des Gegners - auch diesmal wieder.

24. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

23. Minute:
User "Achim" hat großen Respekt davor, dass Marco Russ hier heute nach dieser Schockdiagnose auf dem Feld steht. Damit spricht er das aus, was wahrscheinlich alle denken. Respekt!

22. Minute:
Aber Nürnberg kommt nun häufiger an den gegnerischen Strafraum und das eben war zumindest mal der erste Abschluss der Gäste in diesem Spiel.

21. Minute:
Kerk zieht einen Freistoß von rechts vor dem Strafraum mit links weit über das Tor. Das war bestimmt zehn Meter zu hoch - und dabei es davor noch so viel Aufregung.

20. Minute:
Freistoß für 1. FC Nürnberg

19. Minute:
Vier Ballkontakte bisher für Alex Meier. So richtig im Spiel ist der Frankfurter Hoffnungsträger noch nicht. Aber man sieht ihn ja oft lange nicht und dann schlägt er zu.

18. Minute:
Spielerisch ist das ansehnlich, was Frankfurt hier anbietet. Vor allem, wie sich die Mannschaft auch immer wieder von hinten raus nach vorne kombiniert.

16. Minute:
Huszti mit einem Freistoß aus großer Distanz, sein Direktschuss bleibt aber in der Mauer hängen.

15. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

14. Minute:
Nürnberg hat die erste Drangphase des Gegners überstanden und tastet sich nun mehr und mehr selbst nach vorn.

12. Minute:
Dann ist Nürnberg mal mit ein paar Mann über der Mittellinie - nach einem Freistoß entsteht aber keinerlei Torgefahr.

11. Minute:
Mehr als 75 Prozent Ballbesitz für die Eintracht in den ersten Minuten. Dazu haben wir 4:0-Torschüsse - Nürnberg kommt gar nicht hinten raus.

10. Minute:
Daniel Siebert ist der Schiedsrichter. Er kommt aus Berlin und dürfte heute gut zu tun bekommen.

9. Minute:
Huszti mit der Ecke von links. Abraham ist am Fünfer dran, der Kopfball wird aber wieder abgeblockt. Die Frankfurter wollen ein Handspiel eines Club-Spielers gesehen haben, doch diese Meinung vertreten sie exklusiv.

9. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

9. Minute:
Gacinovic links im Strafraum mit einem Schlenker und dann dem Schuss. Doch Margreitter passt auf und fälscht zur nächsten Ecke ab.

8. Minute:
Huszti diesmal mit der Ecke von rechts. Ein Abschluss kommt nicht zustande, aber Frankfurt bleibt weiter dran und hält den Druck aufrecht.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

7. Minute:
chance Dann Aigner mit einem Schuss aus spitzem Winkel von rechts im Strafraum. Der Ball kommt hoch aufs kurze Eck, Schäfer reißt die Arme hoch und pariert zur Ecke.

6. Minute:
Die ersten Minuten gehören ganz klar den Gastgebern, die ordentlich Musik machen und Nürnberg in der eigenen Hälfte einschnürt.

5. Minute:
Frankfurt mit zwei Kopfballchancen nach Husztis Ecke von links. Erst versucht es Abraham, dann noch mal Aigner. Aber beide Male kommt der Ball nicht aufs Tor der Gäste durch.

5. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

4. Minute:
Kurz darauf ist Meier erstmals im 16er am Ball, aber einen von Seferovic abgefälschten Pass kann er nicht kontrollieren.

3. Minute:
Vorstoß von Abraham, der sich an den Nürnberger Strafraum durchtankt, den Ball dann aber nicht zu Meier bringt.

2. Minute:
Chandler mit der ersten Hereingabe von rechts in den Club-Strafraum, aber der Ball landet beim Gegner.

1. Minute:
Es ist sehr laut im Stadion, leider gibt es auch die üblichen Rauchschwaden bei so einem Spiel. Aber davon abgesehen herrscht hier eine richtig prickelnde Atmosphäre.

1. Minute:
Der Ball rollt, Nürnberg hat angestoßen.

So, die Mannschaften sind da. Damit geht es dann gleich los in Frankfurt.

Gegner Nürnberg verfügt über reichlich Relegationserfahrung und setzte sich zuletzt zweimal in diesen Entscheidungsspielen durch. Und als Noch-Zweitligist ist das Team von Trainer René Weiler natürlich in der etwas angenehmeren Außenseiterrolle. "Wir schreiben seit längerer Zeit positive Schlagzeilen und können diese nun in der Relegation weiterschreiben", sagt Weiler, der wieder auf den zuletzt angeschlagenen Sebastian Kerk zurückgreifen kann.

Neben Russ ist auch Alexander Meier von Beginn an dabei, den lange verletzten Torjäger hatte die Eintracht in der Rückrunde so schmerzlich vermisst. "Wir wollen vorlegen, dürfen aber nicht auf Teufel komm raus stürmen", sagt Trainer Niko Kovac.

Das Spiel heute bekommt zusätzliche Brisanz durch den Fall Marco Russ. Beim Eintracht-Kapitän wurde in Folge einer Dopingprobe eine Tumorerkrankung festgestellt, die eine Operation nach sich ziehen wird. Allerdings erst am kommenden Dienstag - also nach der Relegation. Heute und vielleicht auch im Rückspiel läuft Russ trotz der dramatischen Diagnose auf. "Ich habe in 30 Jahren Bundesliga viel erlebt. Ein so schlimmes Ereignis vor einem solch wichtigen Spiel aber noch nie", sagte Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

Bleibt Eintracht Frankfurt erstklassig oder kehrt der 1. FC Nürnberg zurück in die Bundesliga? Nach Hin- und Rückspiel der Relegation wird das kommenden Montag feststehen. Die Form ist bei beiden Mannschaften so schlecht nicht. Die Hessen gewannen drei ihrer letzten vier Spiele und retteten sich so erst noch auf Platz 16. Nürnberg spielte eine überragende Rückrunde und wäre wahrscheinlich direkt aufgestiegen, wenn Freiburg und Leipzig nicht noch dominanter gewesen wären.

Hallo und herzlich willkommen bei den Relegationsspielen zur Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Hinspiel Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal