Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: So lief die Relegation 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Relegation Bundesliga 2016 im Live-Ticker  

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt 0:1

24.05.2016, 08:37 Uhr | t-online.de

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: So lief die Relegation 2016. Frankfurts Szabolcs Huszti (Mitte) wird von den beiden FCN-Profis Hanno Behrens (li.) und Sebastian Kerk unter Druck gesetzt. (Quelle: Reuters)

Frankfurts Szabolcs Huszti (Mitte) wird von den beiden FCN-Profis Hanno Behrens (li.) und Sebastian Kerk unter Druck gesetzt. (Quelle: Reuters)

Finalglück für Eintracht Frankfurt: Beim 1. FC Nürnberg gewinnen die Hessen mit 1:0 und halten so nach dem Remis im Hinspiel als Tabellen-16. der Bundesliga doch noch die Klasse. Mann des Tages ist hier aus Sicht der Gäste der Schweizer Angreifer Seferovic, der mit viel Einsatz auftrat und in der zweiten Halbzeit hier den einzigen Treffer erzielt hat.

Der Sieg für Frankfurt ist nach beiden Spielen auch zweifellos verdient, auch heute war die Eintracht spielbestimmend und hatte auch die besseren Gelegenheiten. In Nürnberg herrscht jetzt natürlich Trauer, Frankfurt feiert und spielt auch 2016/17 erstklassig.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt im Protokoll

Tor: 0:1 Seferovic (66.)

Pressekonferenz nach Relegation 
Kovač: "Wir haben fußballerisch dominiert"

Am Ende setzte sich Eintracht Frankfurt verdient gegen den 1. FC Nürnberg durch und hält damit die Klasse. Video

90. Minute:
Auch Abraham sieht noch Gelb aber dann ist Schluss in Nürnberg!

90. Minute:
gelb Gelb für David Abraham

90. Minute:
Keeper Schäfer ist bei dem Standard mit vorne, der Ball kommt aber ungenau und dann ist auch diese Chance vertan.

90. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

90. Minute:
Auch Burgstaller holt sich hier noch Gelb ab, die Nürnberger aber dann mit der nächsten Ecke von der rechten Seite.

90. Minute:
gelb Gelb für Guido Burgstaller

90. Minute:
Frankfurts Keeper Hradecky sieht Gelb weil Schiri Dingert ihm hier Zeitspiel unterstellt.

90. Minute:
gelb Gelb für Lukas Hradecky

90. Minute:
Blum von rechts mit einer Flanke ins Niemandsland, auch das bringt den Gästen hier einen kleinen Zeitgewinn.

90. Minute:
Regulär läuft die letzte Minute und in diesem Moment werden hier vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Und dann darf Füllkrug mit dem Fuß, sein Linksschuss aus 12 Metern halblinker Position landet aber nur im Außennetz.

88. Minute:
Dann kommt Füllkrug in aussichtsreicher Position gegen Abraham nicht zum Kopfball, zwei Minuten sind hier regulär noch zu spielen.

87. Minute:
Blum legt sich auf der rechten Seite den Ball zu weit vor und wieder kommen so die Frankfurter in Ballbesitz.

86. Minute:
Von Spielfluss kann hier inzwischen keine Rede mehr sein, Schiri Dingert steht unter Dauerstress, Brecko hat Glück, dass er nach einem Foul an der Seitenlinie nicht mit Gelb-Rot vom Platz muss.

85. Minute:
Nürnberg mit dem dritten Wechsel, der kopfballstarke Innenverteidiger Hovland kommt für Sepsi.

85. Minute:
auswechslung Evan Hovland kommt für Laszlo Sepsi ins Spiel

84. Minute:
Dafür wird aber gleich wieder heftig diskutiert, beide Akteure müssen behandelt werden und die Partie ist erneut unterbrochen.

83. Minute:
Fabian kommt mit vollem Tempo in den 16er der Gastgeber und läuft auf Keeper Schäfer auf, ein Elfmeter für die Gäste war das sicher nicht.

82. Minute:
Jede Offensivaktion bringt den Frankfurtern jetzt aber wertvolle Sekunden, die Gäste halten den Ball clever fern vom eigenen Tor.

81. Minute:
Ein Konter der Frankfurter über die rechte Seite, Seferovic geht da aber die Puste aus und die Gastgeber können die Situation bereinigen.

80. Minute:
Burgstaller für den Club auf der linken Seite, von Blums Fuß prallt der Ball dann aber in die aufnahmebereiten Arme von Eintracht-Keeper Hradecky.

79. Minute:
Es bleiben aber nur noch etwas mehr als zehn Minuten, Nürnberg bedauert jetzt sicher die mangelnde Offensive vor dem Gegentor durch Seferovic.

78. Minute:
Die Ecke verpufft ohne größere Nachwirkung, Nürnberg macht jetzt aber Druck und drängt den Gegner in dessen Hälfte zurück.

78. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

77. Minute:
Seferovic hat dabei Gelb gesehen, die Nürnberger aber schon wieder mit einer Ecke von der linken Seite.

77. Minute:
gelb Gelb für Haris Seferovic

76. Minute:
Dann geht es an der Seitenlinie handgreiflich zur Sache, fast alle Akteure beteiligen sich an dieser Auseinandersetzung.

76. Minute:
User Bembel fragt, ob Marko Russ im Stadion ist. Laut Eintracht-Trainer Kovac wohl nicht, der Verteidiger soll morgen operiert werden.

75. Minute:
Doppelwechsel bei den Nürnbergern, mit Gislason und Blum kommen jetzt natürlich zwei offensiv agierende frische Kräfte.

74. Minute:
auswechslung Rurik Gislason kommt für Ondrej Petrak ins Spiel

74. Minute:
auswechslung Danny Blum kommt für Sebastian Kerk ins Spiel

73. Minute:
Nürnbergs Kapitän sieht dafür Gelb, aus dem sich anschließenden Freistoß resultiert aber keine Torgefahr.

72. Minute:
gelb Gelb für Miso Brecko

72. Minute:
Frankfurt wehrt sich, Gacinovic kann auf der linken Seite von Brecko nur mit einem Foulspiel gestoppt werden.

72. Minute:
Petrak im 16er der Frankfurter, sein Ball von der rechten Seite in die Mitte wird aber abgefangen.

71. Minute:
Auch bei den Nürnbergern soll jetzt offenbar gewechselt werden, die Gastgeber müssen etwas ändern, auf der Bank geht es hektisch zu.

70. Minute:
Jetzt sind es noch 20 Minuten hier, bei einem 1:1 zum Abpfiff käme es aber zu einer Verlängerung.

69. Minute:
Ignjovski kommt bei der Eintracht für den offenbar angeschlagenen Chandler als rechter Verteidiger.

69. Minute:
auswechslung Aleksandar Ignjovski kommt für Timothy Chandler ins Spiel

68. Minute:
Im Frankfurter Block geht jetzt natürlich die Post ab, über 5.000 Fans feiern hier den Treffer von Seferovic.

67. Minute:
Das hatte sich angedeutet, nun sind die Nürnberger gefordert, Frankfurt hat sich hier für sein ständiges Anrennen belohnt.

66. Minute:
tor Toooooooooor, Seferovic macht in Mittelstürmermanier das 1:0 für Frankfurt! Gacinovic hatte von links stark vorbereitet, der Schütze muss das Ding dann aus vier Metern nur noch mit dem langen Bein über die Linie drücken.

65. Minute:
Huszti läuft sich dort aber fest, beim Gegenangriff rutscht Burgstaller der Ball ins Seitenaus.

65. Minute:
Es bleiben aber noch satte 25 Minuten und die Frankfurter kommen schon wieder über die linke Seite.

64. Minute:
Nürnberg scheint sich immer mehr auf die eigene Defensive zu verlassen, die Hausherren stehen fast nur noch hinten drin und überlassen den Gästen die Initiative.

63. Minute:
User Helle fragt nach den äußeren Bedingungen. Bei jetzt noch knapp über zehn Grad hat es eigentlich den ganzen Tag geregnet, der Platz ist rutschig und glatt.

62. Minute:
Aus dem Eckball resultiert zunächst keine Torgefahr, die Gäste setzen sich aber kurzzeitig am 16er der Nürnberger fest.

61. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

61. Minute:
30 Minuten bleiben den Gästen jetzt noch, Fabian holt mit einem abgefälschten Abschluss die nächste Ecke für seine Farben heraus.

60. Minute:
Dann trauen sich die Gastgeber auch mal wieder nach vorne, eine Hereingabe von Kerk wird aber zur leichten Beute von Frankfurts Schlussmann Hradecky.

59. Minute:
Meier auch gleich gefährlich im gegnerischen Strafraum, 12 Meter vor dem Tor kann er sich gegen zwei Mann aber nicht behaupten.

58. Minute:
Torjäger Meier kommt für den wuseligen Ben-Hatira, die Frankfurter jetzt wohl mit noch mehr Drang nach vorne.

58. Minute:
auswechslung Alexander Meier kommt für Änis Ben-Hatira ins Spiel

57. Minute:
Ein Schussversuch von Seferovic wird abgeblockt, bei den Gästen soll jetzt auch nochmal gewechselt werden.

56. Minute:
Kerk sieht im Anschluss Gelb, weil er seinen Gegenspieler mit der Hand im Brustbereich attackiert hat.

55. Minute:
gelb Gelb für Sebastian Kerk

55. Minute:
12:4 Torschüsse stehen für die Gäste zu Buche, auf der linken Angriffsseite der Gäste geraten derweil Kerk und Zambrano aneinander.

54. Minute:
Frankfurt dagegen rennt weiter ungestüm an, die Gäste müssen hier ja auch ein Tor schießen, wenn sie dem Abstieg noch entgehen wollen.

53. Minute:
Behrens kann nach kurzer Verletzungsunterbrechung weiter spielen, die Nürnberger verdaddeln aber mit Füllkrug gleich wieder eine sich bietende Kontergelegenheit.

52. Minute:
Dann sieht Fabian Gelb für ein hartes Einsteigen gegen Behrens an der Seitenlinie, der Mexikaner kommt dabei sogar noch gut weg.

51. Minute:
gelb Gelb für Marco Fabián

51. Minute:
Dann der nächste Abschluss für die Eintracht, Fabian versucht es aus 24 Metern halblinker Position, auch sein Schuss geht aber über das Tor.

50. Minute:
Die Nürnberger wollten hier laut Trainer Weiler nicht auf ein 0:0 spielen, nach vorne kommt von den Franken aber auch heute noch herzlich wenig.

49. Minute:
User Miro fragt nach der Verletzung von Frankfurts Stendera. Da hat es offenbar im Knie geknackt, der Mittelfeldspieler sitzt ziemlich geknickt auf der Bank.

48. Minute:
Huszti mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, der Ball landet aber ohne eine weitere Berührung direkt im Toraus.

48. Minute:
Freistoß für Eintracht Frankfurt

47. Minute:
Frankfurt gleich wieder mit vielen Ballaktionen, Club-Keeper Schäfer ist aber zehn Meter vor seinem Kasten gegen den auf ihn zulaufenden Ben-Hatira zur Stelle.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Wiederanpfiff im Entscheidungsspiel, Anstoß hatten jetzt die Gastgeber vom 1. FCN.

Spannung, Hektik und Dramatik, nach 45 Minuten steht es im Relegations-Rückspiel zwischen Nürnberg und Frankfurt weiter 0:0, die Gastgeber würden mit diesem Ergebnis heute in die Bundesliga aufsteigen. Das bessere Team waren hier im ersten Spielabschnitt aber die Frankfurter, Seferovic und Huszti vergaben gute Gelegenheiten und die Gäste hatten deutlich mehr Spielanteile. Das bleibt aber sicher spannend, die Entscheidung steht bevor, wir melden uns auch gleich mit dem Wiederanpfiff wieder zurück.

45. Minute:
schiri Und dann geht es in die Pause, Schiri Dingert bittet zur Beruhigung in die Kabinen.

45. Minute:
chance Seferovic prüft Schäfer mit einem harten Abschluss aus 15 Metern, der Schlussmann kann den Ball nicht festhalten, Gacinovic setzt den Abpraller aber knapp rechts am Tor vorbei.

45. Minute:
Die Nürnberger verdaddeln eine Konterchance und dann geht es ganz schnell wieder in die andere Richtung.

45. Minute:
chance Und dann hat Ben-Hatira noch die Chance zum 1:0, nach einer Hereingabe von Abraham scheitert auch er mit einem Kopfball aus acht Metern an Club-Keeper Schäfer.

45. Minute:
chance Huszti für Frankfurt mit einem Hammer aus 16 Metern, Schäfer kann das Ding sechs Meter vor seinem Kasten noch wegboxen, auch das war eine gute Gelegenheit für die Hessen.

44. Minute:
Die letzten Sekunden im ersten Durchgang stehen an, eine Nachspielzeit ist hier noch nicht angezeigt worden.

43. Minute:
User ditze fragt nach der Unterstützung der Club-Fans. Die ist zweifellos vorhanden, auch wenn die Spannung hier das Publikum im Bann hält.

42. Minute:
Frankfurt mit vielen Versuchen aus der zweiten Reihe, bisher fehlt da aber die Genauigkeit, auch wenn man die Entschlossenheit der Gäste hier bewundern muss.

41. Minute:
Huszti mit dem nächsten Abschluss für die Gäste, sein Ball aus 25 Metern streicht knapp links am Tor vorbei.

41. Minute:
Aus dem Eckstoß resultiert keine Torgefahr, die Hausherren jetzt aber wieder mit mehr Offensivpower.

40. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

40. Minute:
Noch fünf Minuten im ersten Durchgang, Abraham rettet vor Füllkrug auf Kosten der nächsten Ecke für die Gastgeber.

39. Minute:
Fabian für Frankfurt mit einer Ecke von der rechten Seite, Oczipka erwischt den zweiten Ball, setzt das Ding aus 20 Metern aber weit über das Tor.

38. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

38. Minute:
Auf der anderen Seite macht Seferovic wieder auf sich aufmerksam, sein Direktversuch aus 24 Metern geht aber Richtung Tribüne.

37. Minute:
Dann muss Frankfurts Keeper Hradecky 20 Meter vor seinem Kasten den Ball wegschlagen bevor Füllkrug ihm zu nahe kommt.

37. Minute:
Seferovic kommt danach auf der linken Seite nicht an Brecko vorbei, die Frankfurter bleiben aber spielbestimmend und torgefährlicher.

36. Minute:
User Henning fragt, wann endlich Alex Meier bei der Eintracht eingewechselt wird. Das weiß nur der Trainer, Meier hatte sich aber selbst als noch nicht topfit bezeichnet.

35. Minute:
Seferovic darf auch nochmal, er prüft Club-Keeper Schäfer mit einem verdeckten Schuss aus 16 Metern.

34. Minute:
Fabian dann für Frankfurt mit einem Schuss aus 12 Metern halbrechter Position, Schiri Dingert hat ihn dabei aber im Abseits gesehen.

33. Minute:
Gacinovic hat sich bei seiner Rettungstat weh getan, nach einer kurzen Pause kann der 11er der Eintracht aber weiter spielen.

32. Minute:
Dann ist Füllkrug für die Nürnberger schon fast durch, der mit zurück geeilte Gacinovic kann ihm aber noch gerade so den Ball vom Fuß spitzeln.

31. Minute:
Burgstaller ist bisher der auffälligste Nürnberger Offensivspieler, auf der linken Seite haut er sich in einen Zweikampf mit Zambrano.

30. Minute:
Die erste Ecke für den FCN, Kerks Hereingabe von der linken Seite bringt aber keine Torgefahr.

30. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

29. Minute:
Jetzt ist eine halbe Stunde rum, Frankfurt hat über 70% Ballbesitz und gewinnt auch die Mehrzahl der Zweikämpfe.

28. Minute:
Wieder wird im Anschluss an den Eckball Zambrano vor dem Tor der Gastgeber zurück gepfiffen.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

28. Minute:
Kerk ist inzwischen auch wieder mit von der Partie, auf der anderen Seite holt Fabian gegen Brecko den nächsten Eckball für die Eintracht heraus.

27. Minute:
Bulthuis für den Club mit einem Hammer aus über 30 Metern halblinker Position, der Ball geht aber schon fast Richtung Eckfahne.

26. Minute:
Dann geht es ohne Kerk weiter, der 17er der Hausherren kann aber wohl gleich weiter spielen.

25. Minute:
Kerk muss auf dem Rasen behandelt werden, auch er hatte sich aber im Zweikampf gegen Oczipka regelwidrig eingesetzt.

24. Minute:
Frankfurts Außenverteidiger Oczipka sieht Gelb für einen Ellbogeneinsatz gegen den jungen Kerk.

24. Minute:
gelb Gelb für Bastian Oczipka

23. Minute:
Nürnberg wird jetzt aber zusehends hinten rein gedrängt, die Gastgeber lauern nur noch auf Konterchancen.

22. Minute:
Oczipka für die Eintracht mit einem zu hohen Ball von der linken Seite, das Ding segelt über Freund und Feind hinweg.

21. Minute:
Die Partie ist inzwischen wieder ausgeglichen mit Feldvorteilen für die Gäste, Ben-Hatira verstolpert den Ball aber 22 Meter vor dem Tor der Nürnberger.

20. Minute:
20 Minuten sind absolviert, Nürnberg kommt über die rechte Seite, Füllkrug kann dort gegen zwei Mann den Ball aber nicht behaupten.

19. Minute:
Frankfurt bleibt aber im Vorwärtsgang, Hasebe dann mit einem Pass ins Nichts und die Hausherren können durchatmen.

18. Minute:
chance Huszti mit der Ecke von der linken Seite, Seferovic kommt aus neun Metern zum Kopfball, sein Aufsetzer streicht aber links am Tor der Gastgeber vorbei.

18. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Frankfurt

17. Minute:
User Malone fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 5.000 Anhänger der Eintracht geben hier alles für ihr Team.

16. Minute:
Joker Fabian mit einer Freistoßflanke für die Frankfurter, Zambrano wird vor dem Tor aber wegen eines Remplers gegen Club-Keeper Schäfer zurück gepfiffen.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt, Frankfurt hat bis hierhin deutlich mehr Ballbesitz, nach Torschüssen steht es 2:0 für den Club.

14. Minute:
Nürnberg ist inzwischen auch tonangebend, die Frankfurter hat die Verltzung von Stendera ein wenig aus dem Rhythmus gebracht.

13. Minute:
chance Kerk dann auch gleich mit der ersten Großchance für Nürnberg, nach einer Hereingabe von Burgstaller setzt er den Ball aus zehn Metern zentraler Position knapp über das Tor.

12. Minute:
Nach etwas mehr als zehn Minuten müssen die Gäste hier wechseln, Trainer Kovac schaut dementsprechend besorgt aus.

11. Minute:
auswechslung Marco Fabián kommt für Marc Stendera ins Spiel

11. Minute:
Bei den Gästen macht sich der Mexikaner Fabian warm, Stendera humpelt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf die Bank.

10. Minute:
Die 21 der Frankfurter muss mit Hilfe der Betreuer vom Platz gebracht werden, für den jungen Mittelfeldspieler wird es hier wohl nicht weiter gehen.

10. Minute:
Stendera muss dann aber behandelt werden, die Partie ist deswegen unterbrochen.

9. Minute:
Dann kommt Frankfurts Stendera im 16er der Gastgeber gegen Sepsi zu Fall, Schiri Dingert steht aber gut und lässt zunächst weiter spielen.

8. Minute:
Nürnberg findet jetzt aber allmählich besser in die Partie, die Nervosität aus der Anfangsphase scheint man so langsam abgelegt zu haben.

7. Minute:
Burgstaller verzettelt sich aber 30 Meter vor dem Tor der Gäste und dann geht es wieder in die andere Richtung.

6. Minute:
Frankfurts Huszti läuft sich auf der linken Seite gegen drei Mann fest und daraus ergibt sich eine Kontergelegenheit für die Hausherren hier.

5. Minute:
Kerk für die Nürnberger mit einem Steilpass in die gegnerische Hälfte, ein Mitspieler ist dort aber weit und breit nicht zu sehen.

4. Minute:
Die Gäste mit einem Freistoß aus dem Mittelkreis, Stendera legt sich danach auf rechts den Ball zu weit vor und die Kugel landet im Aus.

3. Minute:
Das ist aber auf beiden Seiten noch nicht mehr als das übliche Abtasten, der Lärm und die Hektik hier lassen hüben wie drüben noch kaum geordneten Spielaufbau zu.

2. Minute:
Dort kommen aber gleich die Gastgeber in Ballbesitz, mit Burgstaller geht es über die linke Seite in die gegnerische Hälfte.

1. Minute:
Anstoß hatten die ganz in Weiß angetretenen Gäste aus Hessen, der Ball wird aus der Zentrale nach vorne links geschlagen.

1. Minute:
Los geht's in Nürnberg, Schiri Dingert hat die Partie soeben angepfiffen.

Zur Seitenwahl, Nürnbergs Brecko und Frankfurts Zambrano stehen sich im Mittelkreis gegenüber, auf den Rängen herrscht jetzt schon eine unglaubliche Hektik.

Die Nürnberger treten mit der Startelf, die in Frankfurt ja zumindest einen Teilerfolg errungen hat. Heute sollte man mit diesem Team aber mehr für die Offensive tun, am Freitag brachte man nicht einen Abschluss auf das Tor der Eintracht zustande.

Neben Innenverteidiger Zambrano stehen auch der wuselige Änis Ben-Hatira und Mittelfeldmann Marc Stendera neu in der Anfangsformation der Frankfurter. Torjäger Alex Meier sitzt im Gegensatz zum Hinspiel heute zunächst nur auf der Bank.

Kovac setzt anstelle des gesperrten Russ auf Carlos Zambrano in der Innenverteidigung. Nicht im Kader der Eintracht stehen heute Schalke-Leihgabe Kaan Ayhan und der erkrankte Sonny Kittel, zudem stehen auf beiden Seiten einige Langzeitverletzte auch heute nicht zur Verfügung.

Bei den Frankfurtern hat Coach Niko Kovac das Unentschieden aus dem Hinspiel verarbeitet: "Ich sehe das Ergebnis mittlerweile besser, als am Donnerstag", erklärte der Berliner Kroate in der PK zum Spiel. Heute will Kovac mit seinem Team erneut "dominant" sein, "mit einem Scheitern beschäftigen wir uns nicht", so der zuversichtliche Trainer.

Nürnbergs Trainer Rene Weiler geht davon aus, dass die Frankfurter "sicher offensiver spielen, als sonst in der Regel in den Auswärtsspielen dieser Saison". Das 1:1 aus dem Hinspiel sei aber "eine gute Ausgangsposition", nun steht seine Mannschaft demnach vor einem echten Endspiel. Auf ein 0:0 zu spielen, steht für Weiler nach eigenen Angaben nicht zur Disposition.

Russ kann heute wegen einer Gelb-Sperre nicht dabei, dramatisch könnte das hier aber trotzdem werden. Schiedsrichter Christian Dingert steht angesichts der Bedeutung in diesem Duell der Traditionsvereine sicher vor keiner leichten Aufgabe, mit Emotionen, Einsatz und Leidenschaft wird hier auf beiden Seiten gleich um den Platz in der Liga gekämpft.

Am vergangenen Donnerstag stand man sich zum ersten Akt in Frankfurt gegenüber. Ausgerechnet der schwer erkrankte Frankfurter Innenverteidiger Marco Russ traf dabei zur Führung für die Nürnberger ins eigene Netz. Mijat Gacinovic erzielte in der zweiten Halbzeit noch den Treffer zum 1:1 für die Eintracht.

Relegations-Rückspiel in Nürnberg: Nach dem 1:1-Remis im Hinspiel wird heute in der Partie des Clubs gegen die Eintracht aus Frankfurt endgültig der letzte Erstligist der Saison 2016/17 ermittelt. Vor ausverkauftem Haus und prächtiger Kulisse steht nach dem DFB-Pokal-Krimi am Samstag damit gleich das nächste große Finale an.

Hallo und herzlich willkommen bei den Relegationsspielen zur Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Rückspiel 1. FC Nürnberg gegen Eintracht Frankfurt. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal