Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Albanien - Schweiz 0:1: EM-2016-Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Live-Ticker  

Albanien - Schweiz 0:1

11.06.2016, 17:40 Uhr | t-online.de

Albanien - Schweiz 0:1: EM-2016-Spiel zum Nachlesen. Granit Xhaka trifft zum Auftakt der EM auf seinen Bruder Taulant Xhaka.

Granit Xhaka trifft zum Auftakt der EM auf seinen Bruder Taulant Xhaka. Foto: Jean-Christophe Bott. (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

0:1

0:1 Schär (5.)

11.06.2016, 15:00 Uhr
Lens, Stade Bollaert-Delelis
Zuschauer: 38.000 (ausverkauft)

So, das war?s von hier. Gleich rollt der Ball in Bordeaux, wo die Waliser gegen die Slowakei antreten. Sie können natürlich ab 17.45 Uhr weiter live dabei sein beim Live-Ticker.

Die Schweiz schlägt tapfere Albaner am Ende etwas glücklich mit 1:0. Trotz der Unterzahl haben die Albaner in der zweiten Halbzeit gut mitgehalten. Sie hätten sich das Remis auch redlich verdient. Nur der beste Schweizer, Keeper Yann Sommer, hatte etwas dagegen. Er hat hier den Sieg für die Eidgenossen festgehalten. Die Albaner können aber nach der Niederlage mit erhobenem Haupt in das Duell gegen die Franzosen gehen. Die Schweizer müssen sich gehörig steigern, wenn man bei diesem Turnier noch bis in das Viertelfinale vorstoßen will.

90. Minute:
Schiri Carballo pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Noch eine Minute. Die Schweizer wollen das nur noch über die Zeit retten.

90. Minute:
gelb Mavraj steigt hart ein. Auch er sieht die Gelbe Karte.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt. Die Albaner rennen weiter an.

89. Minute:
gelb Kukeli geht mit der Schulter voran in einen Zweikampf. Für diese Aktion sieht er die Gelbe Karte.

88. Minute:
auswechslung Gelson Fernandes kommt für Xherdan Shaqiri ins Spiel

88. Minute:
Die Ecke der Albaner bringt keine Gefahr mehr.

88. Minute:
ecke Eckstoß für Albanien

88. Minute:
Das hätte wirklich der Ausgleich sein müssen.

88. Minute:
chance Gashi wird in der Spitze angespielt. Der ist allein vor dem Tor. Aus 12 Metern scheitert aber auch er am guten Keeper Sommer.

87. Minute:
Die albanischen Fans geben noch einmal alles. Vielleicht gelingt der Ausgleich ja noch.

86. Minute:
"Hajo" fragt, ob sich die Albaner hier gut aus der Affäre gezogen haben. Ja. Sie spielen mit einem Mann weniger und bleiben dabei auch hier und da gefährlich. Die Schweizer enttäuschen da sicherlich ein bisschen mehr. Sie schaffen es einfach nicht, das Spiel endgültig zu entscheiden.

85. Minute:
Shaqiri zieht die Ecke von der rechten Seite direkt in das Toraus. Schwach.

84. Minute:
ecke Frei zieht aus 21 Metern mit rechts ab. Der Ball wird abgefälscht und es gibt eine Ecke.

83. Minute:
Die Albaner blasen zum letzten Angriff. Sie wollen den Ausgleich jetzt erzwingen.

82. Minute:
auswechslung Shkelzen Gashi kommt für Armando Sadiku ins Spiel

81. Minute:
Shaqiri spielt den Ball lang auf Seferovic: Der legt den Ball an Keeper Berisha vorbei und kommt dann zu Fall. Aber auch in dieser Situation gibt es keinen Elfer. Das auch zurecht.

80. Minute:
chance Shaqiri zieht aus 15 Metern mit links ab. Berisha hat den Ball im Nachfassen sicher.

79. Minute:
Langer Ball auf Lenjani. Der wird von Lichtsteiner im 16er niedergerungen. Carballo zeigt nicht auf den Punkt. Da gab es allerdings schon Elfer für weniger...

79. Minute:
Die Albaner mobilisieren jetzt die letzten Kräfte. Man darf ja nicht vergessen, dass sie hier seit der 37. Minute mit einem Mann weniger spielen müsssen.

78. Minute:
Die Schweizer verteidigen das zu lasch. So betteln sie ein wenig um den Ausgleich. Gegen Frankreich können sie sich solche Unsicherheiten sicherlich nicht leisten.

77. Minute:
chance Sadiku wird rechts im 16er angespielt. Aus sieben Metern setzt er den Ball aus spitzem Winkel in das Außennetz. Das war knapp.

76. Minute:
auswechslung Fabian Frei kommt für Blerim Dzemaili ins Spiel

75. Minute:
Embolo zieht vom linken Strafraumeck ab. Er kommt in Rücklage und setzt den Ball zwei Meter am rechten Knick vorbei.

74. Minute:
Mit Cikalleshi hat Trainer Giovanni de Biasi wohl seinen letzten Trumpf gespielt.

73. Minute:
auswechslung Sokol Cikalleshi kommt für Odise Roshi ins Spiel

72. Minute:
Roshi will es auf der rechten Seite mit Gewalt wissen. Er kann sich da aber nicht durchsetzen und bleibt dann mit einem Krampf liegen.

71. Minute:
Das Niveau des Spiels nimmt stetig ab. Vor allem die Schweizer machen viel zu wenig aus der Überzahl.

70. Minute:
Von der linken Seite bringt Kace die Ecke rein. Die landet auf dem Kopf eines Schweizers.

70. Minute:
ecke Eckstoß für Albanien

69. Minute:
Für die Albaner wird das langsam natürlich auch ein Spiel gegen die Uhr.

68. Minute:
Es bleibt dabei. Die Schweizer schaffen es weitehin nicht den Deckel drauf zu machen.

67. Minute:
gelb Behrami sieht im Nachhinein für ein Foul die Gelbe Karte.

66. Minute:
chance Seferovic geht allein auf Berisha zu. Der Keeper verkürzt geschickt den Winkel und wehrt auch diesen Ball mit dem Fuß ab.

65. Minute:
Das Tempo der Partie ist weiterhin sehr überschaubar. Albanien versucht weiterhin zu kontern.

64. Minute:
Freistoß für die Schweiz. Der Aufsetzer aus 27 Metern von Xherdan Shaqiri ist aber kein Problem für Keeper Berisha.

63. Minute:
gelb Kace langt gleich mal richtig zu. Er sieht dafür die Gelbe Karte.

63. Minute:
Taulant Xhaka ist richtig sauer über seine Auswechslung. Er wirft an der Bank mit Wasserflaschen um sich.

62. Minute:
auswechslung Breel Embolo kommt für Admir Mehmedi ins Spiel

62. Minute:
auswechslung Ergys Kace kommt für Taulant Xhaka ins Spiel

61. Minute:
Rodríguez will von der linken Seite flanken. Die Eingabe wird geblockt.

60. Minute:
Lenjani geht in der Mitte an drei Mann vorbei. Er legt sich dann den Ball zu weit vor. Chance vertan...

59. Minute:
Die Leistung der Schweizer ist ein wenig enttäuschend. Die haben immerhin einen Mann mehr auf dem Platz. Das sieht man aber im Moment nicht.

57. Minute:
Dzemaili spielt den Ball lang auf Seferovic. Die Fahne ist aber oben - Abseits!

56. Minute:
Die Fans der Albaner sind ein bisschen ruhiger geworden. Klar, viele glauben nicht mehr an eine Wende.

55. Minute:
Die Schweizer schaffen es weiterhin nicht den Deckel drauf zu machen. So bleiben die Albaner natürlich im Spiel.

54. Minute:
Auf der Linie macht Etrit Berisha einen guten Eindruck. Nur beim Herauslaufen zeigt er hier und da Schwächen.

53. Minute:
chance Seferovic zieht aus 12 Metern und aus spitzem Winkel ab. Berisha kann den Schuss gerade noch so mit der rechten Hand aus der kurzen Ecke kratzen.

52. Minute:
Armando Sadiku arbeitet sehr viel als Alleinunterhalter. Aus dem Mittelfeld erhält er nur sehr wenig Unterstützung.

51. Minute:
Sadiku wird auf der linken Seite geschickt. Er kann sich da aber nicht im Duell eins gegen eins durchsetzen.

51. Minute:
Für die Schwizer ist das Ding noch nicht durch. Bei einem 1:0 kann hier noch alles passieren.

50. Minute:
Djourou macht einen langen Ball von Hysaj scharf. Er hat aber Glück, dass Sadiku in der Mitte einen Schritt zu spät kommt.

49. Minute:
Shaqiri wird in der Spitze angespielt. Berisha ist rechtzeitig draußen und begräbt den Ball unter sich.

48. Minute:
Shaqiri versucht es mit Hacke und Spitze auf der linken Seite. So kann er sich da nicht durchsetzen.

47. Minute:
Kukeli ist nach hinten in die Viererkette gerückt. Mann will hier also zuerst einmal das Ergebnis halten. Vielleicht führt ja dann irgendwann ein Konter zum Ausgleich.

46. Minute:
Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiri Carballo hat das Spiel wieder freigegeben.

Die Schweiz führt dank des frühen Treffers von Fabian Schär mit 1:0 gegen Albanien. Nach einem konzentrierten Start haben die Schweizer in der Mitte der ersten Halbzeit das Heft des Handelns immer mehr an die Albaner abgegeben. Die konnten sich in der Folge auch zwei Chancen erarbeiten. Mit der etwas ungeschickten Gelb-Roten Karte für Kapitän Cana ist das Spiel aber erneut gekippt. Mit einem Mann weniger auf dem Platz wird es nur sehr schwer für den EM-Neuling hier noch etwas zu holen. Noch sind aber 45 Minuten zu spielen. Gleich geht's weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Schiri Carballo pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Eine Minute wird noch nachgespielt.

45. Minute:
Taulant Xhaka bringt die Ecke von der linken Seite. Wieder kann Yann Sommer in der Mitte sicher zugreifen.

44. Minute:
ecke Eckstoß für Albanien

43. Minute:
chance Seferovic wird der Ball in den Lauf gespielt. Der zieht mit links aus spitzem Winkel ab. Diesmal ist Berisha auf dem Posten und pariert den Ball.

42. Minute:
Die Schweizer suchen die Entscheidung. Nach dem Platzverweis ist das Spiel komplett zu Gunsten der Schweizer gekippt. Die Albaner kommen nicht mehr in die Zweikämpfe.

41. Minute:
chance Lichtsteiner spielt Dzemaili im 16er an. Der nimmt aus 14 Metern direkt ab und setzt den Ball mit rechts nur Zentimeter neben den rechten Pfosten.

40. Minute:
Elseid Hysaj hat bei den Albanern die Kapitänsbinde übernommen.

39. Minute:
Jetzt spricht hier natürlich alles für die Schweizer. Mit der Führung und einem Mann mehr auf dem Platz, sollte das mit dem Dreier doch klappen.

38. Minute:
chance Den Freistoß aus 16 Metern in halblinker Position knallt Dzemaili mit rechts flach an den Pfosten. Da hatte Berisha die Mauer völlig falsch gestellt.

37. Minute:
gelb/rot Cana spielt im Duell mit Seferovic absichtlich Hand. Das ist die Gelbe Karte. Für den Kapitän der Albaner heißt das: Ampel-Karte. Für ihn ist das Spiel beendet.

36. Minute:
Shaqiri versucht es über die rechte Seite. Er nimmt da aber im Duell die Arme zur Hilfe. Es geht weiter mit einem Freistoß für Albanien.

34. Minute:
Die Schweizer sind aus dem Tritt gekommen. Sie haben sich selber ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Ein Spaziergang wird das hier sicherlich nicht.

33. Minute:
Roshi setzt sich auf der rechten Seite durch und zieht den Ball flach nach innen. Sommer hat aufgepasst und schnappt sich die Eingabe.

32. Minute:
Die Schweizer lassen jetzt sehr viel zu. Die Albaner müssen jetzt nur mal eine ihrer Chancen auch nutzen.

31. Minute:
chance Toller Pass von Hysaj auf Sadiku. Der ist frei durch. Er scheitert dann aus sieben Metern am gut reagierenden Sommer. Das hätte eigentlich der Ausgleich sein müssen.

30. Minute:
Roshi versucht es auf der rechten Seite gegen zwei Mann. Da ist aber kein Durchkommen. Bei den Albanern geht derzeit mehr über die linke Seite.

29. Minute:
Albanien ist jetzt besser im Spiel. Sie schaffen es auch mal die Schweizer etwas länger unter Druck zu setzen.

28. Minute:
Von der linken Seite bringt Taulant Xhaka die Ecke scharf rein. In der Mitte findet sich aber kein Mitspieler, der die Eingabe verarbeiten könnte.

28. Minute:
ecke Eckstoß für Albanien

27. Minute:
Solche Aktionen sollten den Albanern doch Mut machen.

26. Minute:
chance Taulant Xhaka zieht rechts im 16er aus 14 Metern ab. Er verfehtl die kurze Ecke um zwei Meter. Das war der erste gute Abschluss der Albaner.

25. Minute:
Mehmedi wird links im 16er angespielt. Die Fahne ist oben - Abseits.

24. Minute:
Beide Teams kennen sich ganz genau. Trotzdem geht es in den Zweikämpfen voll zur Sache. Da ist nichts von Freundschaft oder gar Verwandschaft zu spüren.

23. Minute:
gelb Cana trifft Dzemaili voll am Schienbein. Der Kapitän der Albaner sieht dafür die Gelbe Karte.

22. Minute:
Von der rechten Seite bringt Lenjani die Ecke rein. Die landet aber auf dem Kopf eines Schweizers.

21. Minute:
ecke Eckstoß für Albanien

20. Minute:
Fehlpass von Dzemaili. Die Albaner schalten aber zu langsam um. So können sich die Schweizer wieder formieren.

18. Minute:
Die Schweizer nehmen jetzt bewusst das Tempo aus dem Spiel. Mit der Führung im Rückan haben sie natürlich alle Zeit der Welt.

17. Minute:
Die Schweizer haben fast 60% Ballbesitz. Die Eidgenossen sind bislang auch die bessere Mannschaft. Die Führung ist somit auch verdient.

16. Minute:
Shaqiri führt die Ecke auf der rechten Seite kurz aus. Die verpufft sogleich im Nichts. Da hat die lange Variante besser ausgesehen.

16. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

15. Minute:
Dzemaili spielt im Zentrum Seferovic frei. Der zieht aus 16 Metern mit rechts ab. Der Ball kommt zentral auf das Tor. Berisha kann die Kugel sicher festhalten.

15. Minute:
Taulant Xhaka zieht den fälligen Freistoß von links rein. Sommer ist zur Stelle und fängt den Ball sicher ab.

14. Minute:
gelb Tackling von Schär. Der trifft den Ball, dann den Mann. Schiri Carballo ist das egal. Er zieht die Gelbe Karte.

13. Minute:
Lenjani zieht eine Flanke von der linken Seite rein. Auch die kommt nicht beim eigenen Mann an.

13. Minute:
Die Schweizer haben das ganz gut im Griff. Sie verfügen natürlich über deutlich mehr Routine auf internationalem Parkett.

12. Minute:
Mehmedi versucht es über die linke Seite. Im Duell eins gegen eins kann er sich da nicht durchsetzen.

11. Minute:
Djourou vertendelt fast einen Ball als letzter Mann. Mit letzter Kraft kann er aber dann doch noch den Ball hinten raus schlagen.

10. Minute:
Langer Ball auf Sadiku. Der ist zu lang. Sommer ist da und greift neben den Ball. Im Nachfassen hat der Keeper der Gladbacher die Kugel aber sicher.

9. Minute:
Immerhin: Die Albaner machen nun mehr für das Spiel. Sie haben ja auch keine andere Wahl.

8. Minute:
Freistoß für Albanien. Aus 28 Metern chipt Agolli den Ball auf den Fuß eines Schweizers. Das war keine gute Idee.

7. Minute:
Agilli flankt von der linken Seitel. Schär ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball und klärt.

6. Minute:
Das ist bitter für Albanien. Die müssen nun ihr Konzept schon sehr früh umstellen.

5. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Schär erzielt das 1:0 für die Schweiz. Shaqiri zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Schär löst sich von seinem Gegner und Keeper Berisha läuft ins Leere. Schär ist mit dem Kopf zur Stelle und trifft aus zehn Metern in die Maschen.

4. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

4. Minute:
Albanien versucht es mit langen Bällen. Die kommen noch nicht bei Sadiku an.

3. Minute:
Albanien ist sehr defensiv ausgerichtet. Sie lassen die Schweizer erst einmal kommen.

2. Minute:
Rodríguez zieht die Ecke von der linken Seite rein. In der Mitte steigt ein Albaner hoch und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

2. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

2. Minute:
Die Schweizer sind um Ballkontrolle bemüht. Albanien beginnt sehr abwartend.

1. Minute:
Die Bedingungen in Lens sind perfekt. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 22°C. Der Rasen ist in einem guten Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo aus Spanien hat das Spiel freigegeben. Die Albaner stoßen an!

Die Mannschaften haben das Feld betreten. Gleich werden die Hymnen ertönen.

Gleich neun Profis aus der Bundesliga stehen hier auf dem Platz. Die Eidgenossen bieten in Yann Sommer, Granit Xhaka (beide Borussia Mönchengladbach), Fabian Schär (1899 Hoffenheim), Johan Djourou (Hamburger SV), Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt) und Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen) sieben Spieler aus der höchsten deutschen Klasse auf. Ihnen stehen der Kölner Mergim Mavraj und Amir Abrashi vom Aufsteiger SC Freiburg gegenüber.

Xhaka, Xhaka in Lens. Ein ganz besonderes Augenmerk gilt heute dem Bruder-Duell. Der gerade von Gladbach zu Arsenal gewechselte Granit Xhaka, der für die Schweiz aufläuft, trifft auf seinen Bruder Taulant Xhaka, der die Schuhe für Albanien schnürt. Ein Szenario, dass beide lieber vermieden hätten. "Ein Scheißgefühl. Das haben wir uns als Letztes gewünscht", sagt Granit. Taulant verspricht immerhin seinen kleinen Bruder "nicht umfräsen" zu wollen. Beide Xhakas sind nicht unbedingt für ihre zimperliche Gangart auf dem Platz bekannt.

Die Schweizer gehen als klarer Favorit in das Spiel. Alles andere als ein Sieg wäre für die Eidgenossen eine herbe Enttäuschung. Immerhin stehen elf Bundesliga-Profis im Kader der Schweizer. Die sind auch auf allen Positionen gut besetzt. Lediglich in der Spitze fehlt es ein wenig an Durschlagskraft. Mit Seferovic, Mehmedi, Derdiyok und Embolo hat die Schweiz starke Angreifer, doch ein echter Knipser im Stile eines Alex Frei ist nicht mehr dabei.

Von allen 24 Endrundenteilnehmern traut man dennoch den Albanern am wenigsten zu. Wer bei einer Wette auf den neuen Europameister richtig Geld verdienen will, der setzt auf die Skipetaren. Die Mannschaft vom Balkan bringt bei den Buchmachern die höchste Quote. Mit der Außenseiterrolle will sich die Mannschaft vom italienischen Trainer Giovanni de Biasi aber nicht abfinden. Abwehrchef Lorik Cana sagt selbstbewusst: "Einen klaren Favoriten gibt es in unserer Gruppe nicht." Immerhin treffen die Albaner in Gruppe A neben dem heutigen Gegner Schweiz noch auf Gastgeber Frankreich und Rumänien.

Für das kleine Land Albanien ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Zu ersten Mal nehmen die Albaner an einer EM-Endrunde teil. Und natürlich herrscht im ganzen Land Hochstimmung. In der Qualifikation haben die Albaner schon einmal aufhorchen lassen. Immerhin konnte man Mannschaften wie Dänemark und Serbien hinter sich lassen. Als Gruppenzweiter hinter den starken Portugiesen haben sich die Albaner direkt für das Turnier in Frankreich qualifizieren können. Heute unterstützen 20.000 Albaner ihre Mannschaft im Stadion.

Nach dem 2:1-Sieg der Franzosen gegen Rumänien kämpfen heute Albanien und die Schweiz um eine gute Ausgangslagre in Gruppe A. Dabei gehen natürlich die Schweizer als klarer Favorit in das Rennen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der EM 2016. Ab 14.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel in der Gruppe A Albanien gegen die Schweiz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal