Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Rumänien - Schweiz 1:1: Gruppe-A-Partie der EM 2016 im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Live-Ticker  

Rumänien - Schweiz 1:1

16.06.2016, 06:58 Uhr | t-online.de

Rumänien - Schweiz 1:1: Gruppe-A-Partie der EM 2016 im Protokoll. Yann Sommer, Schweizer Nationaltorwart (Quelle: Reuters)

Yann Sommer, die Nummer 1 im Tor der Schweiz (Quelle: Reuters)

Aktuelles Ergebnis:

1:1

1:0 Stancu (18.)

1:1 Mehmedi (57.)

15.06.2016, 18:00 Uhr
Paris, Parc des Princes
Zuschauer: 40.000

90. Minute:
Dann ist Schluss! Es bleibt beim 1:1 zwischen der Schweiz und Rumänien.

90. Minute:
gelb Noch einmal Embolo am 16er, aber da rennt er dann nur Grigore um und das ist ein Foul und gibt auch noch Gelb.

90. Minute:
Noch 60 Sekunden. Es riecht ganz stark nach Unentschieden.

90. Minute:
Rumänien noch einmal mit einem halbherzigen Versuch. Doch so wahnsinnig viele Spieler in Gelb rücken da auch nicht mehr mit nach.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
auswechslung Shani Tarashaj kommt für Xherdan Shaqiri ins Spiel

89. Minute:
Die Schweiz noch mal mit Lang und einer Flanke von rechts. Doch Tatarusanu bleibt ein sicherer Rückhalt und packt erneut sicher zu.

88. Minute:
Ein Punkt gegen die Schweiz, drei gegen Albanien. So rechnen sie wahrscheinlich bei den Rumänen - und das sollte in diesem Turnier dann auch schon für das Achtelfinale reichen.

87. Minute:
Ecke von Torje für Rumänien von links. Vor dem Tor klärt Xhaka für die Schweiz.

87. Minute:
ecke Eckstoß für Rumänien

86. Minute:
Rodriguez mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld. Tatarusanu fängt den zu hoch getretenen Ball sicher ab.

85. Minute:
Freistoß für Schweiz

84. Minute:
Die klaren Aktionen fehlen in dieser Schlussphase. Das Tempo ist zwar noch hoch, aber die Genauigkeit ist einfach nicht mehr da.

83. Minute:
auswechslung Florin Andone kommt für Bogdan Stancu ins Spiel

83. Minute:
auswechslung Michael Lang kommt für Blerim Dzemaili ins Spiel

82. Minute:
Die Schweizer werden gleich noch mal wechseln. Lang steht draußen bereit.

80. Minute:
Noch zehn Minuten. Stancu plagt sich als erster Spieler bei den Rumänen mit einem Krampf.

78. Minute:
So langsam müsste sich die Schweiz nun aber wirklich mal belohnen für all das Engagement. Doch die Durchschlagskraft vor dem Tor bleibt das Problem.

77. Minute:
Dann eine schöne Direktabnahme von Dzemaili rechts am 16er. Aber der Versuch geht weiter drüber.

77. Minute:
Den folgenden Freistoß aus 24 Metern schießt Shaqiri in die Mauer, den Abpraller dann Mehmedi auch nur harmlos direkt zu Tatarusanu.

76. Minute:
Freistoß für Schweiz

76. Minute:
gelb Embolo wird am 16er eingesetzt, Grigore kann da nur noch per Foulspiel klären und wird verwarnt.

74. Minute:
Shaqiri mit einem Seitfallzieher nach Flanke von Rodriguez. Aber er trifft den Ball rechts im Strafraum nicht voll und so geht der deutlich über das Tor.

72. Minute:
Ein Punkt war das Minimalziel für beide Teams und so ein bisschen hat man jetzt das Gefühl, dass dieser eine Punkt jetzt nicht mehr unbedingt in Gefahr gebracht werden soll.

70. Minute:
chance Freistoß von Torje aus großer Distanz. Sein Schuss kommt aber gefährlich auf das Tor, doch Sommer passt auf und wehrt den Ball zur Seite ab.

70. Minute:
Freistoß für Rumänien

69. Minute:
Weiterhin viel Tempo drin im Spiel der Schweizer und mit Embolo ist da jetzt im Sturm auch wieder eine viel versprechende Anspielstation ganz vorne.

68. Minute:
Dann der Kopfball von Embolo nach Flanke durch Lichtsteiner von rechts. Doch den Versuch aus sechs Metern geht links vorbei, weil er den Ball da nicht richtig erwischt.

67. Minute:
Embolo gleich mit drei Szenen in der Offensive, aber da läuft er sich jeweils links im Strafraum fest.

65. Minute:
Kopfball Keserü nach Flanke von links. Aber da fehlt der Druck dahinter, Sommer hat keine Mühe.

64. Minute:
22 Torschüsse hier nach 60 Minuten. Die Statistik zeigt, dass einiges los ist. Allerdings sind wir gerade in einer Phase, in der es etwas ruhiger zugeht.

63. Minute:
auswechslung Breel Embolo kommt für Haris Seferovic ins Spiel

61. Minute:
auswechslung Steliano Filip kommt für Razvan Rat ins Spiel

60. Minute:
Eine Stunde ist vorbei. Wir sehen weiter ein munteres Spiel im Prinzenpark, in dem die Rumänen nun wieder etwas mehr gefordert sind.

60. Minute:
Shaqiri mit dem direkten Freistoß, aber den Ball jagt er mit links rechts oben über das rumänische Tor. Tatarusanu zuckt da nicht mal.

59. Minute:
Ein Solo von Shaqiri wird von Grigore nur mit Foulspiel vor dem eigenen 16er gestoppt. Freistoß für die Schweiz von rechts vor dem Strafraumeck.

58. Minute:
Der Ausgleich ist insgesamt verdient, auch wenn Rumänien in der zweiten Halbzeit bisher vielleicht sogar den Tick besser war.

57. Minute:
tor Tooooooooooor! 1:1 für die Schweiz durch Mehmedi. Rodriguez mit der Ecke von links. Rumänien lässt erst einmal wieder nichts zu, aber der Ball bleibt links vor dem Fünfer. Und von da kommt dann Mehmedi zum Schuss und setzt den Ball mit links wunderbar rechts oben ins Toreck.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

55. Minute:
Rumänien spielt es etwas einfacher und direkter nach vorn. Die Schweiz hat spielerisch mehr drauf, aber macht sich das Leben im gegnerischen Strafraum oft selbst schwer.

53. Minute:
Auf der anderen Seite Rodriguez mit einer Flanke von links, aber da spielen es die Schweizer dann wieder zu umständlich. Der direkte Abschluss kommt nicht zustande, Rumänien klärt.

52. Minute:
chance Fast das 2:0! Torje mit der Hereingabe von rechts am Fünfer vor das Tor. Da muss Djourou hin, weil hinter ihm Keserü steht. Mit ein bisschen Dusel bringt der Schweizer den Ball noch am eigenen Kasten vorbei.

50. Minute:
gelb Gelb für Xhaka noch taktischem Foul im Mittelfeld an Sapunaru.

49. Minute:
Shaqiri mit der Ecke mit links von rechts, aber die ist harmlos wie so ziemlich jeder Standard heute bei den Schweizern.

49. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

48. Minute:
Xhaka setzt Shaqiri rechts im Strafraum ein, doch dessen Linksschuss wird zur Ecke abgeblockt.

47. Minute:
Mit einem Sieg könnte die Schweiz das Achtelfinal-Ticket vorzeitig buchen. Bei einer Niederlage ist aber sogar das Vorrundenaus noch möglich.

46. Minute:
chance Gleich eine Chance für den eigenwechselten Hoban, der links vor dem Fünfer seinen eigenen Nachschuss bekommt und den Ball mit links dann etwas überhastet rechts unten am Tor vorbeisetzt.

46. Minute:
Kein Wechsel bei der Schweiz.

46. Minute:
auswechslung Ovidiu Hoban kommt für Doru Mihai Pintilii ins Spiel

46. Minute:
schiri Die zweite Halbzeit läuft, diesmal hat Rumänien angestoßen.

Ansehnliches Spiel bislang zwischen der Schweiz und Rumänien, wobei das Ergebnis überraschend ist. Denn die Schweizer waren hier über weite Strecken am Drücker, hatten auch gute Gelegenheiten. Doch ein Elfmetergeschenk für Rumänien stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Nach dem 1:0 wurde es etwas offener, aber insgesamt muss die Schweiz hier eigentlich führen. Doch dem ist nicht so und damit dürfte es weiterhin sehr interessant bleiben. Bis gleich mit Durchgang zwei!

45. Minute:
schiri Dann ist Halbzeit im Prinzenpark. Rumänien führt 1:0 gegen die Schweiz.

45. Minute:
Ecken von links und rechts noch einmal für Rumänien, doch die bringen beide keine Torgefahr mehr.

45. Minute:
ecke Eckstoß für Rumänien

45. Minute:
ecke Eckstoß für Rumänien

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt im ersten Durchgang.

44. Minute:
Lichtsteiner zieht vom Flügel vor das Tor und kommt dann unverhofft sogar zu einem Kopfball. Doch den hält Tatarusanu wieder einmal ganz sicher.

42. Minute:
Nach der folgenlosen Schweizer Ecke sind die Rumänen mal wieder am gegnerischen Strafraum und kommen durch Keserü auch zum Abschluss. Doch dessen Versuch aus der Distanz geht weit drüber.

41. Minute:
Dzemaili auf Mehmedi, dessen Schuss von links am Fünfer wird von Chiriches noch gerade so zur Ecke abgeblockt.

40. Minute:
Vier richtig gute Chancen für die Schweiz. Aber vor dem Tor ist eine gewisse Harmlosigkeit nicht zu übersehen. Das ist kein Knipser im Team und das ist bisher das große Problem beim Team von Vladimir Petkovic.

38. Minute:
chance Wieder nichts! Dzemaili kommt nach Lichtsteiner-Flanke von rechts aus dem Lauf unbedrängt zum Kopfball, setzt den aber links neben das rumänische Tor.

37. Minute:
gelb Keserü mit einem plumpen Trikotzerren gegen Behrami an der Mittellinie. Das gibt die nächste Verwarnung für einen Rumänen.

35. Minute:
Rumänien kontert über links mit Chipciu, der sich am Flügel gut durchsetzt, dann aber die Flanke vor das Tor nicht zum eigenen Mann bringt.

35. Minute:
68 Prozent Ballbesitz für die Schweiz, die weiterhin ein richtig gutes Spiel macht. Aber das Ergebnis spricht im Moment für Rumänien.

34. Minute:
Xhaka kommt nach der Rodriguez-Ecke von links aus sieben Metern zum Kopfball, setzt den aber rechts vorbei.

34. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

33. Minute:
Rodriguez dreht den Freistoß aus 24 Metern mit links schön um die Mauer. Aber im Torwarteck steht Tatarusanu und fängt den Ball sicher ab.

31. Minute:
Dzemaili wird unmittelbar vor dem 16er gefoult und das gibt nun Freistoß für die Schweiz aus guter Position.

30. Minute:
Zwei Rumänen liegen kurzzeitig am Boden. Aber sowohl Sapunaru und als auch Stancu können nach kurzer Pause ohne Behandlung weitermachen.

28. Minute:
Ganz schön was los hier. Bisher ist es ein sehr offensiv geführtes Spiel mit wenig Mittelfeldgeplänkel und einigen guten Torszenen.

27. Minute:
chance Auf der anderen Seite ist es Sapunaru, der nach einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld plötzlich am Fünfer frei zum Schuss kommt. Der Ball springt nach dem Versuch mit rechts vom Außenpfosten neben das Tor - Glück für die Schweiz.

26. Minute:
Nächster Freistoß von Shaqiri, aber wieder lassen sich die Rumänen im Kopfballduell am eigenen 16er nicht überraschen.

25. Minute:
chance Beste Szene der Rumänen aus dem Spiel heraus. Chipciu behauptet sich links im Strafraum gegen Lichtsteiner und zieht dann ab. Der Schuss mit rechts aus spitzem Winkel geht aber doch ein gutes Stück am langen Pfosten vorbei.

24. Minute:
Shaqiri bringt einen Freistoß vom rechts mit links vor das Tor, aber in der Luft lassen die Rumänen weiterhin nichts zu.

24. Minute:
Freistoß für Schweiz

23. Minute:
gelb Dann lässt Chipciu das Bein gegen Lichtsteiner stehen und auch das gibt Gelb.

22. Minute:
gelb Prepelita mit dem Tritt von hinten in die Hacken von Xhaka, was die erste Gelbe Karte des Spiels zur Folge hat.

21. Minute:
Zwei Elfmeter gab es bisher in diesem EM-Turnier - beide für Rumänien und beide hat Stancu verwandelt, der damit nun auch die Torjägerliste anführt.

21. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Schweizer Ecke.

20. Minute:
chance Direkte Antwort? Fast! Schär mit einem Distanzschuss, den Tatarusanu klasse mit einer Hand über die Latte lenkt.

19. Minute:
Völlig überraschend kommt dieser Treffer, Gleiches gilt für den Elfmeterpfiff. Das war nur ganz leichtes Ziehen, Chipciu fiel da nicht mal hin und entsprechend entsetzt sind die Schweizer da eben gewesen.

18. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:0 für Rumänien durch Stancu. Wie schon im Auftaktspiel gegen Frankreich trifft Stancu souverän vom Punkt und verlädt Sommer mit seinem Flachschuss ins linke Eck.

18. Minute:
elfer Elfmeter für Rumänien! Lichtsteiner zieht im eigenen 16er gegen Chipciu und das reicht für einen Elfmeterpfiff.

16. Minute:
chance Zweite Großchance für Seferovic. Aus ähnlicher Position wie eben schießt er diesmal mit links aus zehn Metern flach aufs Tor, scheitert aber an Tatarusanu, der stark per Fußabwehr pariert.

15. Minute:
User "Chris" fragt, warum Diego Benaglio gar nicht im Schweizer Kader ist. Ganz einfach: Der Torwart vom VfL Wolfsburg hatte schon 2014 seinen Rücktritt aus der Nati erklärt.

13. Minute:
Rumänien bisher nur mit dem einen Angriff ganz zu Beginn. Seitdem ist das Team von Anghel Iordanescu mehr in der eigenen Hälfte beschäftigt.

12. Minute:
Ecke von rechts für die Schweiz. Tatarusanu klärt per Faustabwehr.

12. Minute:
ecke Eckstoß für Schweiz

11. Minute:
Guter Beginn der Schweiz, die Eidgenossen spielen flott nach vorn und kommen immer wieder zumindest ansatzweise gefährlich vor das Tor.

10. Minute:
Rodriguez mit einer Freistoßflanke vom linken Flügel. Vor dem rumänischen Tor klärt Sapunaru mit dem Kopf und wird dabei auch noch gefoult.

9. Minute:
Freistoß für Schweiz

8. Minute:
Dann der erste Ballkontakt für Sommer im Schweizer Tor. Der Gladbacher Torwart fängt eine harmlose Flanke des Gegners mühelos ab.

7. Minute:
Die Rumänen hatten da auf Abseits spekuliert, aber das war es nicht. Und dann kann Seferovic aus so einer Chance natürlich durchaus auch mal mehr machen.

7. Minute:
chance Und da ist die erste dicke Chance des Spiels. Dzemaili spielt den Ball am 16er auf Seferovic, der verschafft sich durch eine Körperdrehung Platz und kommt dadurch frei zum Schuss. Mit rechts setzt er den dann aber aus zwölf Metern halblinks im 16er rechts oben vorbei.

6. Minute:
Auf den Rängen haben die Schweizer Fans klar die Oberhand und auch auf dem Spielfeld sieht das bisher ganz passabel aus, was die Mannen in Rot abliefern. Aber abwarten, wir sind noch ganz am Anfang der Partie.

5. Minute:
Und wieder Schweizer. Lichtsteiner flankt von rechts und das nicht schlecht. Doch vor dem Tor passen die Rumänen gut auf und verhindern einen Abschluss des Gegners.

3. Minute:
Dann erstmals auch die Schweiz. Erst verpasst Dzemaili den perfekten Zeitpunkt für einen Schuss von vor dem Strafraum, dann probiert kurz darauf Shaqiri. Sein Versuch aus 16 Metern wird aber abgeblockt und ist deshalb leichte Beute für Rumäniens Keeper Tatarusanu.

1. Minute:
Die Rumänen gleich mal mit einem Vorstoß über rechts mit Torje, doch seine Flanke wird von Rordiguez noch abgefälscht und kommt deshalb nicht beim Mitspieler vor dem Tor an.

1. Minute:
Und noch ein Wort zu den äußeren Bedingungen. Es sind nicht unbedingt sommerliche 17 Grad in Paris, im Moment ist es aber zumindest trocken und die Sonne ist sogar herausgekommen.

1. Minute:
Beide Teams spielen im identischen 4-2-3-1-System, insgesamt ist es das 12. Spiel gegeneinander und das erste seit dem aus Schweizer Sicht legendären 4:1-Erfolg bei der WM 1994.

1. Minute:
Los geht's, die Schweiz hat angestoßen.

Die Mannschaften sind da, nach den Hymnen geht es dann auch gleich los in Paris.

Bei den Schweizern bleibt die Startelf hingegen unverändert. Trainer Vladimir Petkovic geht aber davon aus, dass sich sein Team "gewaltig steigern" muss, um gegen Rumänien zu bestehen. Mit einem Sieg hätten die Schweizer als erstes Team bereits das Achtelfinale erreicht - und das zum ersten Mal in ihrer EM-Geschichte.

Dass die Rumänen heute vehement auf Sieg spielen, ist allerdings nicht unbedingt zu erwarten. Erstens ist das nicht das Spiel, das Trainer Anghel Iordanescu bevorzugt. Und zweitens macht es der Modus in diesem Turnier nicht zwingend erforderlich, heute zu gewinnen. Ein Punkt und dann drei im letzten Spiel gegen Albanien könnten schon reichen, um zumindest als einer der besten Gruppendritten weiterzukommen. Trotzdem gibt es bei Rumänien heute vier Änderungen, die vor allem die Offensivabteilung betreffen.

Zweiter Spieltag nun auch in der Gruppe A. Rumänien und die Schweiz treffen gleich im Prinzenpark zu Paris aufeinander. Die Ausgangslage ist dabei klar: Rumänien ist nach der Auftaktniederlage gegen Frankreich gefordert, die Schweiz kann die Sache dank der drei Punkte gegen Albanien etwas entspannter angehen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der EM 2016. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel in der Gruppe A Rumänien gegen die Schweiz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal