Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Tschechien - Kroatien 2:2 - EM 2016 jetzt im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Live-Ticker  

Tschechien - Kroatien 2:2

18.06.2016, 08:01 Uhr | t-online.de

Tschechien - Kroatien 2:2 - EM 2016 jetzt im Protokoll. Kroatien-Star Ivan Perisic beim ersten EM-Gruppenspiel gegen die Türkei.  (Quelle: imago/PanoramiC)

Kroatien-Star Ivan Perisic beim ersten EM-Gruppenspiel gegen die Türkei. (Quelle: PanoramiC/imago)

Kein Spiel für schwache Nerven, mit einer Aufholjagd in der Schlussviertelstunde kommt Tschechien hier noch zu einem 2:2-Remis gegen Kroatien. Vor dem Anschlusstreffer durch Joker Skoda hätte wohl kaum ein Experte noch auf die Tschechen gewettet.

Kurz vor dem Treffer zum Endstand wurde die Partie nach Ausschreitungen der kroatischen Fans unterbrochen, dann verwandelte Tschechiens Necid noch kompromisslos einen Elfmeter. Für die Kroaten ist das nach diesem Spielverlauf sicher kaum nachzuvollziehen, die Entscheidung in Gruppe D ist damit auf den letzten Spieltag verschoben.

90. Minute:
So ist es, im nächsten Moment pfeift Schiri Clattenburg die Partie hier ab.

90. Minute:
Skoda nach der nächsten Ecke mit einem Offensivfoul gegen Corluka und das sollte es hier auch gewesen sein.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Tschechien

90. Minute:
Skoda nach einer Ecke mit dem Kopf, den Ball erwischt er aber nicht voll und dann können die Kroaten auf Kosten der nächsten Ecke gegen sich klären.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Tschechien

90. Minute:
Und noch ein Wechsel für die Uhr, die Tschechen gehen derweil aber entschlossen auf das 3:2.

90. Minute:
auswechslung Sime Vrsaljko kommt für Ivan Strinic ins Spiel

90. Minute:
Noch ein Wechsel bei den Kroaten, Abwehrmann Schildenfeld ersetzt Spielmacher Rakitic um mehr Sicherheit zu erlangen.

90. Minute:
auswechslung Gordon Schildenfeld kommt für Ivan Rakitic ins Spiel

90. Minute:
Kroatien wirkt geschockt und ungläubig, nach diesem Spielverlauf ist ein Unentschieden hier eine Katastrophe für das Team um Kapitän Srna.

90. Minute:
Was für ein Hammer von Necid, der das zweite Jokertor für die Tschechen erzielt.

90. Minute:
tor Toooooooor, Necid haut das Ding zum 2:2 für die Tschechen kompromisslos unter die Latte! Das setzt der hektischen Schlussphase hier noch die Krone auf, Keeper Subasic hatte da keine Chance mehr.

90. Minute:
elfer Kroatiens Vida mit einem Handspiel im eigenen Strafraum, es gibt Elfmeter für die Tschechen.

90. Minute:
Rosicky verletzt sich dann ohne gegnerische Einwirkung, die Partie ist so wieder unterbrochen.

90. Minute:
Regulär ist die Spielzeit jetzt abgelaufen, hier wird nach dieser Unterbrechung aber sicher noch einiges nachgespielt.

90. Minute:
Jetzt kommen die Spieler wieder auf den Platz nachdem der Schiri sie runter geschickt hatte, im Block der Kroaten kommt es derweil zu handfesten Auseinandersetzungen.

89. Minute:
Da ist wohl auch ein Ordner getroffen worden, kurz vor dem Abpfiff wird die Partie hier von einigen Chaoten empfindlich gestört.

88. Minute:
Schiri Clattenberg unterbricht die Partie weil der Platz nach den "Einwürfen" der kroatischen Fans nicht bespielbar ist.

87. Minute:
Stürmer Necid kommt für den defensiver agierenden Plasil, aus dem Block der Kroaten werden jetzt Feuerwerkskörper auf den Platz geworfen.

87. Minute:
auswechslung Tomas Necid kommt für Jaroslav Plasil ins Spiel

86. Minute:
Auch aus dieser Ecke können die Kroaten kein Kapital schlagen, bei den Tschechen soll unterdessen nochmal gewechselt werden.

86. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

85. Minute:
Brozovic grätscht vor dem Tor mal wieder am Ball vorbei, immerhin springt noch ein weiterer Eckball für die Kroaten dabei heraus.

84. Minute:
Rakitic mit einer Ecke von der linken Seite, Keeper Cech hat den hohen Ball sechs Meter vor seinem Kasten aber sicher.

84. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

83. Minute:
Skoda ist bei den Tschechen ein echter Aktivposten geworden, in aussichtsreicher Position wird er aber wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen.

82. Minute:
Corluka für die Kroaten mit einem Ausflug über die rechte Seite, sein Pass in den Strafraum wird dann aber abgefangen.

81. Minute:
chance Brozovic hat am Elfmeterpunkt im 16er der Tschechen eigentlich alle Zeit der Welt, mit dem rechten Fuß schiebt er den Ball aber auch rechts am Tor vorbei.

80. Minute:
Dann muss Perisic aber wieder hinten mit aushelfen, es geht hier jetzt hin und her, die objektiven Zuschauer sehen's mit Freude.

79. Minute:
Die Blauen wehren sich aber und kommen ihrerseits nach vorne, Brozovic verpasst fünf Meter vor dem Tor aber eine Hereingabe von der linken Seite.

78. Minute:
Für die Kroaten könnte das jetzt noch mal eng werden, obwohl sie hier mit inzwischen 14:5 Torschüssen klar vorne liegen.

77. Minute:
Das war sogar ein schöner Treffer der Tschechen, die hier jetzt natürlich Morgenluft wittern und auch gleich wieder angreifen.

76. Minute:
tor Toooooooooooor, Skoda macht mit dem Kopf das 1:2 aus Sicht der Tschechen! Rosicky hatte aus dem Halbfeld vorbereitet, der Joker trifft dann mit einem Heber aus zehn Metern in den rechten Winkel.

75. Minute:
Es geht in die Schlussviertelstunde, die Tschechen scheinen sich noch einmal aufraffen zu wollen.

74. Minute:
Kroatiens Brozovic sieht Gelb für ein völlig überflüssiges Foul in der Hälfte der Tschechen.

74. Minute:
gelb Gelb für Marcelo Brozovic

73. Minute:
User Marco fragt nach der Spielkleidung der Kroaten. Die sind hier wie gegen die Türkei wieder in ihrem blauen Outfit angetreten.

72. Minute:
Sivok dann gleich mit der nächsten Aktion gegen den fast schon bemitleidenswerten Mandzukic, das gibt Gelb vom sicheren Schiri Clattenburg.

72. Minute:
gelb Gelb für Tomás Sivok

71. Minute:
Der Angreifer der Kroaten hat sich aber schon wieder berappelt, auswechseln lassen will sich die Sturmspitze der Kroaten hier nicht.

70. Minute:
So langsam geht es hier auch in die Schlussphase, Mandzukic muss nach einem erneuten Kopfballzweikampf mit Sivok behandelt werden.

69. Minute:
Dann rauschen Kroatiens Vida und Tschechiens Kaderabek ungebremst ineinander, beide können aber offenbar ohne große Behandlung weiter spielen.

68. Minute:
Doppelwechsel bei den Tschechen, die hier jetzt auch alles auf eine Karte setzen müssen.

67. Minute:
auswechslung Josef Sural kommt für Jiri Skalak ins Spiel

67. Minute:
auswechslung Milan Skoda kommt für David Lafata ins Spiel

66. Minute:
chance Mandzkic verpasst das 3:0 aus 15 Metern, Kaderabek hatte unfreiwillig aufgelegt, der 17er der Kroaten setzt den Ball aber knapp über die Latte.

65. Minute:
Auf der Bank der Tschechen wird jetzt ein Wechsel vorbereitet, immerhin 25 Minuten bleiben dem Team um Kapitän Rosicky hier noch.

64. Minute:
Rakitic mit einem Standard von der linken Seite, sein hoher Ball wird aber zur leichten Beute von Cech im Tor der Tschechen.

63. Minute:
Vor dem Tor der Tschechen kommt unterdessen Mandzukic einen Schritt zu spät, die Fans der Kroaten feiern hier schon den zweiten Turniersieg.

62. Minute:
Kovacec kommt für den angeschlagenen Modric und übernimmt auch gleich dessen Position.

62. Minute:
auswechslung Mateo Kovacic kommt für Luka Modric ins Spiel

61. Minute:
Dann hat sich Kroatiens Star Modric offenbar verletzt, von den Kollegen getröstet verlässt der 10er hier den Platz.

60. Minute:
Das ist bitter für die Tschechen, die hier gerade auf dem Weg zum Ausgleichstreffer waren und nun mit 0:2 hinten liegen.

59. Minute:
tor Tooooooooor, Rakitic nutzt einen Fehler in der Abwehr der Tschechen zum 2:0 für Kroatien! Hubnik leistete unfreiwillig die Vorarbeit, Rakitic dann mit einem Heber über Cech aus neun Metern.

58. Minute:
Plasils "Rache" folgt auf dem Fuß, im Mittelkreis holt er im Vorbeilaufen den emsigen Rakitic von den Beinen.

57. Minute:
Perisic am 16er der Tschechen mit einem Foul gegen Plasil, dann machen die Tschechen sich wieder auf den Weg nach vorne.

56. Minute:
Und wieder kommen die Tschechen an den gegnerischen Strafraum, Mandzukic hilft aber hinten mit einem wertvollen Zweikampfgewinn mit aus.

55. Minute:
Plasil verstolpert den Ball in aussichtsreicher Position, zehn Minuten sind im zweiten Durchgang schon wieder absolviert.

54. Minute:
Das Spiel ist jetzt ausgeglichen weil die Tschechen hier immer mehr riskieren, viel geht über Kaderabek und seine rechte Seite.

53. Minute:
chance Es folgt ein Fallrückzieher von Krejci aus 12 Metern halblinker Position, das Ding kann Keeper Subasic noch gerade so abwehren, die bisher beste Chance für die Tschechen.

52. Minute:
Dann geht es wieder in die andere Richtung, Kaderabek mit einem Versuch aus 14 Metern, sein Volleyschuss wird aber von Badelj abgeblockt.

51. Minute:
Tschechien aber jetzt auch mit einer langen Ballbesitzphase, die Kroaten verpassen im Anschluss eine sich ergebende Kontermöglichkeit.

50. Minute:
User Ninni fragt nach Wechselmöglichkeiten bei den Tschechen. Angreifer Necid sitzt unter anderem noch draußen, auf der Bank um Trainer Vrba tut sich aber noch nichts.

49. Minute:
Strinic kehrt auf den Platz zurück und muss sich auch gleich einordnen, um einen Angriff der Tschechen hier abzuwehren.

48. Minute:
Kaderabek mit einem etwas unglücklichen Offensivfoul gegen Strinic, der anschließend an der Hand behandelt werden muss.

47. Minute:
Rakitic für die Kroaten gleich mal wieder mit einem Abschluss aus 20 Metern, der Ball segelt aber eher Richtung Tribüne.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, Schiri Clattenburg hat die Partie soeben wieder angepfiffen.

Klare Sache für Kroatien, nach 45 Minuten führt man gegen biedere Tschechen hochverdient mit 1:0 und muss sich eigentlich nur den Vorwurf gefallen lassen, nicht noch mehr Treffer erzielt zu haben. Bisher traf lediglich der auch sonst auffällige Perisic nach einer feinen Einzelleistung, und das obwohl man hier bereits zehn Torschüsse abgegeben hat. Die Tschechen haben dem nur wenig entgegen zu setzen und werden sich steigern müssen, wenn hier im zweiten Durchgang noch was gehen soll. Wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann geht es in die Kabinen, ein Eckstoß für Kroatien wird nicht mehr ausgeführt.

45. Minute:
Jetzt aber, 60 Sekunden gibt es hier oben drauf.

44. Minute:
Es geht gleich in die Pause, eine Nachspielzeit ist hier aber noch nicht angezeigt.

43. Minute:
Ein Freistoß aus aussichtsreicher Position für die Tschechen, Lafata versucht es aus 22 Metern direkt, setzt den Ball aber nur in die Mauer und versemmelt dann auch den Nachschuss.

43. Minute:
Freistoß für Tschechien

42. Minute:
Abwechslungsreiche Schlussphase der ersten Halbzeit, die Tschechen sind jetzt schlicht gezwungen, hier mehr für die Offensive zu tun.

41. Minute:
chance Aus dem fälligen Freistoß resultiert die nächste Chance für die Kroaten, Vida aber mit einem unplatzierten Kopfball aus acht Metern , da war mehr drin.

40. Minute:
Jetzt kommt hier doch etwas Hektik auf, die Tschechen fordern einen Elfmeter, Rosicky dann aber mit einem Foul an Modric in der eigenen Hälfte.

39. Minute:
Verdienter Treffer für die Kroaten, bei denen Innenverteidiger Corluka schon wieder mit einem Kopfverband über den Platz marschiert.

38. Minute:
tor Toooooooooor, Perisic trifft dann doch zum 1:0 für Kroatien! Fast locker geht er an Sivok vorbei und versenkt das Ding aus 14 Metern halblinker Position als Aufsetzer in die lange Ecke.

37. Minute:
chance Konter der Kroaten über Brozovic und Rakitic, der kann aus 12 Metern halbrechter Position auch abziehen, scheitert aber an Cech, der im kurzen Eck steht und sicher abwehrt.

36. Minute:
Noch knapp zehn Minuten sind hier im ersten Durchgang zu spielen, es wird wieder laut im Stadion, auch wenn das Spiel hier noch keinen vom Hocker reißt.

35. Minute:
Dann mal Lafata ganz vorne drin, der Angreifer der Tschechen wird aber wegen einer Attacke gegen Subasic im Tor der Kroaten zurück gepfiffen.

34. Minute:
Was für eine Bilanz: Nach 34 Minuten stehen die Tschechen hier mit 25% Ballbesitz und noch ohne einen eigenen Torschuss da.

33. Minute:
Tschechien endlich auch mal wieder in der gegnerischen Hälfte, Kaderabek legt sich auf der rechten Seite aber schlicht den Ball zu weit vor.

32. Minute:
User Kröte fragt, wieviele Fans aus Kroatien hier im Stadion sind. Das dürften etwa 10.000 sein, die hier ihr Team lautstark unterstützen.

31. Minute:
Und der 17er der Kroaten auch gleich mit einem Versuch aus 16 Metern halbrechter Position, sein Schuss wird aber abgeblockt.

30. Minute:
Es geht aber gleich weiter für "Eisenschädel" Mandzukic, eine halbe Stunde ist hier inzwischen gespielt.

29. Minute:
Mandzukic am Boden, der Top-Angreifer der Kroaten hat sich im Kopfball-Zweikampf mit Sivok weh getan.

28. Minute:
Kroatien jetzt wieder deutlich überlegen, Strinic dann aber mit einem verunglückten Abschluss aus der zweiten Reihe.

27. Minute:
Die nächste Ecke für Kroatien, erneut darf Rakitic ausführen, erneut generiert er aber keine Torgefahr.

27. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

26. Minute:
Und dann folgt eine Grätsche von Corluka im eigenen Strafraum, wieder kommt Krejci zu Fall, wieder war das aber auch zu wenig für einen Strafstoß hier.

25. Minute:
Erneut herrscht Chaos im Strafraum der Tschechen, Kroatiens Rakitic kommt aus 14 Metern aber trotzdem nicht zum Abschluss.

24. Minute:
Eine Srna-Ecke von der rechten Seite bleibt ohne Folgen und dann melden sich hier auch mal die Anhänger der Mannschaft aus Tschechien lautstark zu Wort.

24. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

23. Minute:
User Stronzo fragt nach dem Schiedsrichter. Das ist der bisher unauffällig pfeifende 41 Jahre alte Mark Clattenberg aus England.

22. Minute:
Zuvor war noch Krejci im Strafraum der Kroaten zu Fall gekommen, elfmeterreif war diese Aktion aber ganz sicher nicht.

21. Minute:
chance Boah, das war knapp, Perisic verpasst grätschend nur um wenige Zentimeter eine Hereingabe von der linken Seite, Brozovic kommt auch per Abstauber hier nicht zum Abschluss.

20. Minute:
Dann Tschechiens Keeper Cech im Glück, gegen Mandzkic verschätzt er sich bei einem hohen Ball, die Kroaten können aber kein Kapital daraus schlagen.

19. Minute:
Da wird aber so recht nichts draus, ein Einwurf des Außenverteidigers von 1899 Hoffenheim wird von Srna abgefangen.

18. Minute:
Die ganz in Weiß spielenden Tschechen kommen jetzt aber besser ins Spiel, Kaderabek mit einem Vorstoß über seine rechte Seite.

17. Minute:
Der anschließende Freistoß für die Tschechen bringt nichts ein, Rosicky hatte den Ball zu unplatziert vor das Tor geschlagen.

16. Minute:
Wieder kein Durchkommen für die Kroaten auf der rechten Seite, im Mittelfeld kann sich Srna dann nur mit einem Foul gegen Krejci behelfen.

15. Minute:
Kroatien weiter mit der besseren Spielanlage, die Tschechen funken ihnen jetzt aber öfter dazwischen, ohne selbst Akzente nach vorne setzen zu können.

14. Minute:
Gelb für Kroatiens Badelj nach einer Ellbogenattacke gegen den fleißigen Darida.

14. Minute:
gelb Gelb für Milan Badelj

13. Minute:
Es geht weiter fast nur in eine Richtung, Brozovic dann aber mit einem Stürmerfoul an Limbersky in der Hälfte der Tschechen.

12. Minute:
Srna für die Kroaten mit einem weiten Einwurf von der rechten Seite, Darida jetzt aber mit einer Klärungsaktion aus dem eigenen Strafraum.

11. Minute:
Dann mal ein Konterversuch über Krejci und Darida, der auf der linken Seite aber gar nicht mehr an den Ball kommt.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt. Kroatien mit knapp 70% Ballbesitz und schon zwei Torschüssen, Tschechien weiter nur hinten drin.

9. Minute:
Und die Kroaten weiter mit viel Offensivgeist, der Gegner wird jetzt über Minuten in die eigene Hälfte zurück gedrängt.

8. Minute:
Badelj im Anschluss mit einem 20-Meter-Schuss für die munter angreifenden Kroaten, der Ball geht aber deutlich am Tor der Tschechen vorbei.

7. Minute:
Dann wird der Ball bemängelt, vor der Ausführung eines Freistoßes für die Kroaten vergehen so einige Sekunden.

6. Minute:
Den Ball schnippelt natürlich auch der 10er der Tschechen in den Strafraum, Kroatiens Keeper Subasic hat das Ding aber im zweiten Versuch.

5. Minute:
Kein Durchkommen für den Kapitän der Tschechen, es folgt aber ein Freistoß aus dem linken Halbfeld.

4. Minute:
Kroatien mit einer starken Anfangsphase, Rosicky dann aber mal am 16er der Blauen.

3. Minute:
Unsicherheiten in der Abwehr der Tschechen nach der von Rakitic getretenen Ecke, mit etwas Glück kann Hubnik die Situation dann bereinigen.

2. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

2. Minute:
Srna für Kroatien mit einer Ecke von der rechten Seite, Tschechiens Keeper Cech lenkt im Anschluss den Ball zur nächsten Ecke sicher über die Latte.

2. Minute:
ecke Eckstoß für Kroatien

1. Minute:
Anstoß hatten die ganz in Weiß angetretenen Tschechen, Rosicky verliert den Ball aber schnell auf der rechten Seite.

1. Minute:
Los geht's in Saint-Etienne, die Partie der Tschechen gegen Kroatien läuft seit wenigen Sekunden.

Jetzt läuft das Lied der Tschechen, die hier nicht ganz so viel Unterstützung erwarten dürfen aber trotzdem mit Stolz ihr Land vertreten wollen.

Dann werden die Hymnen abgespielt, geschätzte 10.000 Fans aus Kroatien singen wie fast alle Spieler mit und sorgen hier für Gänsehaut-Atmosphäre.

Die Tschechen beginnen mit einer neuen Angriffsspitze, David Lafata ersetzt den bulligen Tomas Necid. Theodor Gebre Selassie von Werder Bremen sitzt ebenfalls zunächst nur auf der Bank, neu im Team ist an seiner Stelle Jiri Stalak, der offensiv Akzente setzen soll.

Nach dem Auftaktsieg hat Coach Cacic überhaupt keine personellen Veränderungen vorgenommen. Kroatien also wieder mit den Top-Stars Luka Modric und Ivan Rakitic im Mittelfeld, vorne soll Mario Mandzukic die Abwehr der Tschechen beschäftigen.

Sorgen hatten die Kroaten trotz des Auftaktsieges am Sonntag unter der Woche schon genug. Kapitän Dario Srna musste kurzzeitig zurück in die Heimat um seinen Vater zu beerdigen, will hier und heute aber trotzdem auflaufen.

Etwas forscher kam da schon die Ansage des kroatischen Teamchefs Ante Cacic rüber: "Wenn wir gewinnen, werden wir die Qualifikation für die K.o.-Runde alle gemeinsam feiern. Wir werden uns betrinken", kündigte der Trainer schmunzelnd an.

Während die beiden Mittelfeldspieler für heute eine offensivere Gangart forderten, machte Trainer Pavel Vrba vor der Partie eine ganz einfache Rechnung auf: "Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir haben null Punkte und brauchen vier, um weiterzukommen", gab sich der 52 Jahre alte Coach der Tschechen ganz pragmatisch.

Das Team Tschechien hielt gegen den amtierenden Europameister lange ein 0:0-Unentschieden, die Niederlage kam so nicht unverdient aber doch unglücklich. Kapitän Tomas Rosicky konnte dabei keinen großen Einfluss nehmen, die größte Chance seines Teams vergab der bei Hertha BSC unter Vertrag stehende Vladimir Darida.

Die Tschechen stehen nach der knappen 0:1-Niederlage gegen Spanien praktisch schon mit dem Rücken zur Wand, Kroatien hat spätestens mit dem 1:0-Auftaktsieg über die Türkei für heute die Favoritenrolle übernommen. Luka Modric machte mit einem tollen Tor aus der zweiten Reihe den ersten Dreier für sein Team klar.

EM im Dauerbetrieb, im zweiten Spiel des Tages trifft Tschechien in Saint-Etienne auf Kroatien. In der Gruppe D mit Spanien und der Türkei, die um 21.00 Uhr gegeneinander antreten, könnte dabei heute durchaus schon eine Vorentscheidung fallen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der EURO 2016. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel Tschechien gegen Kroatien. Die Partie kommentiert für Sie unser Redakteur Marcus Gottschalk.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal