Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Belgien besiegt Irland 3:0: EM 2016 im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 im Live-Ticker  

Belgien - Irland 3:0

18.06.2016, 18:14 Uhr | t-online.de

Belgien besiegt Irland 3:0: EM 2016 im Protokoll. Belgiens Romelu Lukaku (li.) feiert seinen Treffer gegen die Iren. (Quelle: Reuters)

Belgiens Romelu Lukaku (li.) feiert seinen Treffer gegen die Iren. (Quelle: Reuters)

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Lukaku (48.)

2:0 Witsel (61.)

3:0 Lukaku (70.)

18.06.2016, 15:00 Uhr
Bordeaux, Nouveau Stade de Bordeaux
Zuschauer: 40.000

Das war's vom Spiel in Bordeaux. Ab 17.45 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker vom Match der Gruppe F Island gegen Ungarn wieder für Sie dabei.

Belgien feiert den ersten Sieg bei dieser EURO und schlägt Irland am Ende verdient mit 3:0. In der zweiten Hälfte konnten die irische Abwehr den hohen läuferischen Aufwand nicht mehr betreiben und so boten sich den Belgiern immer öfter Räume und Torchancen. Witsel und zwei Mal Lukaku sorgten für die belgischen Tore gegen wacker kämpfende Iren, die jedoch in der Offensive zu limitiert waren, um noch einmal zurück ins Spiel zu kommen. Nun wird es schwer für die Iren. Im letzten Gruppenspiel wartet Italien. Belgien reicht gegen Schweden nun ein Remis zum Weiterkommen.

90. Minute:
Abpfiff in Bordeaux, Belgien schlägt die Iren mit 3:0.

90. Minute:
Das Match trudelt dem Ende entgegen. Die Iren zeigen Moral und wollen hier zumindst den Ehrentreffer.

90. Minute:
Es werden offiziell drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90. Minute:
Doch noch einmal die Iren. Colemans Flanke von rechts findet Ward im 16er, doch der knallt den Ball in Bedrängnis weit drüber...

89. Minute:
Die irischen Fans singen trotz der Niederlage munter weiter. Weiterhin beste Stimmung im Stadion.

88. Minute:
De Bruyne zieht noch einmal das Tempo an und sucht Benteke am 16er, aber ein Ire bekommt den Fuß an den Pass.

87. Minute:
Belgien lässt nun im Mittelfeld Ball und Gegner laufen.

86. Minute:
Der Drops ist gelutscht, hier passiert nicht mehr viel auf dem Rasen.

85. Minute:
Freistoß für die Iren aus 28 Metern. Das macht McClean, doch sein Schuss tropft recht harmlos rechts am Tor vorbei.

84. Minute:
Der Sieg der Belgier geht völlig in Ordnung. Irland hat es in der zweiten Hälfte nicht mehr geschafft, ständig alle Räume zuzulaufen.

83. Minute:
chance Fast das 4:0! De Bruyne mit dem satten, aber unplatzierten Schuss aus 20 Metern genau auf Randolph im Tor der Iren!

83. Minute:
Viel Applaus der belgischen Fans für den Doppeltorschützen Lukaku. Er wird durch Benteke vom FC Liverpool ersetzt.

82. Minute:
auswechslung Christian Benteke kommt für Romelu Lukaku ins Spiel

82. Minute:
Irland nun mit deutlich mehr ballbesitz als zuvor. Aber nur, weil Belgien sie jetzt im Mittelfeld spielen lässt.

81. Minute:
Für die Iren wird es im Falle einer Niederlage heute schwer. Im letzten Spiel müssten sie dann gegen Italien gewinnen.

80. Minute:
Immerhin. Die Iren mit Hendrick, dessen Flanke McClean im 16er der Belgier erreicht. Doch der Kopfball des Iren ist nur eine Bogenlampe, die Courtois locker abfängt...

79. Minute:
ecke Eckstoß für Irland

79. Minute:
auswechslung Robbie Keane kommt für Shane Long ins Spiel

78. Minute:
Guter Angriff der Iren über Brady und McGeady, der die Ecke erzwingt.

77. Minute:
Bei den Iren wird gleich Routinier Robbie Keane ins Spiel kommen.

76. Minute:
Und wieder der agile Mertens. Er wird zwar im 16er geblockt, aber seine Einwechslung hat Schwung bei Belgien gebracht.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Das Match ist entschieden. Bislang hat Belgien hier rund 61 % Ballbesitz.

74. Minute:
Belgien lässt die Iren nun machen und kann locker und leicht auf die nächste Konterchance warten.

72. Minute:
Nun droht den wackeren Iren hier doch noch ein Debakel. Irland will nun nur noch ohne weiteren Gegentreffer durchs Match kommen.

71. Minute:
auswechslung Aiden McGeady kommt für Wesley Hoolahan ins Spiel

70. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Lukaku macht seinen zweiten Treffer und markiert das 3:0 für Belgien! Hazard leitet rechts den Konter mit dem Sprint ein und passt dann uneigennützig auf Lukaku, der aus elf Metern keine Mühe hat, einzunetzen! Links unten schlägt der Ball ein!

69. Minute:
Und gleich wieder Belgien. Meunier mit der Flanke von rechts, aber im Zentrum ist Mertens zu kurz gewachsen für die zu hohe Flanke....

68. Minute:
Warum nicht. Aus rund 22 Metern zieht de Brunye einmal ab, verfehlt das Ziel aber recht deutlich. Das Leder rauscht zwei Meter drüber...

67. Minute:
Belgien entdeckt die Spielfreude neu für sich. nun läuft der Ball bei den Roten Teufeln ganz gut zwischen Mertens und de Bruyne.

66. Minute:
Irland steckt nicht auf, aber kurz vorm 16er ist meist Endstation. Ward sucht von links Hendrick, der aber abgeblockt wird.

65. Minute:
Aktuell drückt hier eher Belgien auf das dritte Tor als Irland auf den Anschlusstreffer.

64. Minute:
Belgiens Carrasco wird wohl nach dem er bereits angeschlagen war fürs dritte Match gegen Schweden geschont.

63. Minute:
auswechslung Dries Mertens kommt für Yannick Carrasco ins Spiel

62. Minute:
auswechslung James McClean kommt für James McCarthy ins Spiel

62. Minute:
War's das für die Iren in diesem Match? Die belgischen Fans feiern bereits.

61. Minute:
tor Toooooooooooooooooooor, Witsel erhöht auf 2:0 für Belgien! Meunier mit der feinen Flanke von rechts auf Witsel, der stark einläuft und unhaltbar aus 7 Metern wuchtig per Kopfball rechts unten trifft!

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Belgien hat hier "nur" noch rund 64 % Ballbesitz.

60. Minute:
Nun fast schon ein Power Play der Boys in green! Aber das bietet den Belgiern nun auch Platz für Konter!

59. Minute:
Wieder Irland mit Hendrick, der rechts Coleman schickt. Im Anschluss hat Brady die Schusschance, aber Meunier blockt ihn!

58. Minute:
Doch Irland attackiert nun früher und will den Ausgleich. Immer wieder leitet Hendrick die Angriffe ein.

57. Minute:
auswechslung Radja Nainggolan kommt für Moussa Dembélé ins Spiel

56. Minute:
Oje, Belgiens Dembélé hat sich ohne Fremdeinwirkung am Knöchel verletzt und muss wohl runter.

55. Minute:
chance Auf der anderen Seite prüft Belgiens Witsel Irlands Schlussmann Randolph aus 20 Metern. Doch Randolph hat freie Sicht und pariert sicher!

55. Minute:
Die Iren werden mutiger. Hoolahan taucht am belgischen 16er auf und trifft Alderweireld am Arm, aber der Schiri winkt ab, kein Freistoß.

54. Minute:
Bislang war Irland noch nicht in der Situation, ein Tor machen zu müssen. Mal sehen, wie sie damit umgehen.

53. Minute:
Die Ecke der Boys in green bringt nichts ein. Die Belgier klären mit dem langen Vertonghen.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Irland

51. Minute:
Konterchance für Irland nach Carrascos Fehlpass. Brady leitet ein und dann holt Whelan die Ecke raus.

50. Minute:
Der Treffer hat neue Kräfte bei den Belgiern frei gesetzt. Nun rollen die Angriffe noch schneller.

49. Minute:
gelb Vermaelen arbeitet mit den Armen gegen Long und holt sich ebenfalls Gelb ab.

48. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooor, Lukaku bringt Belgien in Führung! Belgien einmal mit Platz, rechts treibt de Brunye den Ball nach vorn und findet Lukaku zentral vorm 16er. Aus 16 Metern trifft Lukaku platziert links unten zur Führung! Randolph ist machtlos!

47. Minute:
Beide Mannschaften machen zunächst unverändert weiter. Auch Belgiens Carrasco ist mit dabei. Er hatte mit dem Halbzeitpfiff von Long ordentlich etwas abbekommen.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Cüneyt Cakir hat die zweite Hälfte in Bordeaux angepfiffen. Irland hat nun Anstoß.

Geheimfavorit Belgien wartet weiter auf den ersten Treffer in diesem Turnier. Nach den ersten 45 Minuten gegen Irland geht es torlos in die Kabinen. Wie bereits gegen Italien fällt es den Belgiern schwer, eine gut organisierte Abwehr auszuhebeln. Doch immerhin hatte das Team von Coach Wilmots durch Vermaelen und Meunier bereits erste gute Einschussmöglichleiten. Irland steht hinten bislang wie zu erwarten war gut und kontert zudem immer wieder gefährlich. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause in Bordeaux, noch keine Tore zwischen Belgien und Irland.

44. Minute:
Belgien links mit dem aufgerückten Vertonghen. Der flankt, aber wieder klärt O'Shea im irischen 16er vor Lukaku.

43. Minute:
Belgien will den Führungstreffer noch vor der Pause und rennt weiter an.

42. Minute:
gelb Irlands Hendrick kassiert Gelb nachdem er einen zweiten Ball offenbar mit Absicht aufs Spielfeld geschossen hat.

42. Minute:
chance De Bruynes Ecke kommt gut auf den Kopf von Vermaelenund dessen Kopfball kann Hoolahan gerade noch vor der Torlinie klären!

42. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

42. Minute:
Hazard hat keine Geduld mehr und drischt den Ball einfach mal von rechts auf gut Glüpck in den 16er der Iren. Die klären zur Ecke!

41. Minute:
Das erste Etappenziel scheinen die Iren fast ohne Mühe erreicht zu haben. Die erste Hälfte ist gleich rum und Belgien wirkt weiterhin ideenlos.

40. Minute:
Chris fragt: "Ich verstehe nicht wieso Fellaini nur auf der Bank sitzt bei Belgien. Hatt das einen bestimmten Grund?" Wilmots war schlicht mit seiner Leistung gegen Italien nicht zufrieden.

39. Minute:
Die vielen irischen Fans im Stadion melden sich nun stimmgewaltig zu Wort.

38. Minute:
Alle Iren sind am eigenen 16er versammelt. Nur Long lauert etwas weiter vorn. Dadurch gibt es kaum Räume für die Belgier.

37. Minute:
Wieder tritt de Bruyne die Ecke von rechts und Meunier kommt im 16er zum Kopfball, aber keine Gefahr für Randolph. Der Ball bleibt an einem Iren hängen.

36. Minute:
ecke Eckstoß für Belgien

36. Minute:
Brady klärt mit dem Unterleib zur Ecke für die Belgier. Das war schmerzhaft.

35. Minute:
Wie bereits gegen Italien fehlt dem Spiel der Belgier etwas das Tempo, um die Abwehr auszuhebeln

34. Minute:
Hazard und de Bryne versuchen vorm 16er der Iren den Doppelpass und wieder bekommt Glenn Whelan den Fuß dazwischen

33. Minute:
Immerhin. Irland mit dem Vorstoß über Hendrick, doch der bekommt dne Ball am 16er nicht zu Long.

32. Minute:
Irland macht das weiterhin gut. Wenn es geht, wird der Ball lange in den eigenen Reihen gehalten und somit den Belgiern der Rhythmus genommen.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Immer noch hat Belgien hier rund 66 % Ballbesitz.

30. Minute:
chance Die Belgier kommen der Führung immer näher! De Bruyne bedient von links rechts den aufgerückten Thomas Meunier. Der zieht direkt per Außenrist ab und setzt die Kugel aus 14 Metern knapp rechts vorbei!

28. Minute:
Und wieder die Belgier. Kevin de Bruyne zieht von links nach innen und schließt aus 20 Metern flach ab, doch den Ball hat Randolph im irischen Tor ganz sicher.

27. Minute:
In den letzten Minuten konnten die Iren sogar ein paar Prozentpunkte in Sachen Ballbesitz gutmachen.

26. Minute:
Die Stimmung im Stadion ist bislang sehr gut und vor allem auch friedlich.

25. Minute:
Marc Wilomts blickt immer noch finster drein. Immer noch ist sein Team ohne Treffer bei dieser EURO.

24. Minute:
Lange umkreisen die Belgier den irischen Strafraum. Dann der starke Ball von de Bruyne auf Carrasco im 16er und der scheitert artistisch aus 7 Metern an der Latte! Den Abpraller köpft er ein! Doch die Fahne war bereits oben. Abseits, kein Treffer.

23. Minute:
Die Partie nimmt Fahrt auf und auch die Iren sind mit ihren schnellen Kontern immer wieder gefährlich.

21. Minute:
chance Die esrte Großchance für Belgien! Im Anschluss an die Ecke bringt de Bruyne erneut den Ball vors Tor. Irland klärt zu kurz und dann jagt Hazard die Kugel aus 11 Metern zwei Meter übers Tor! Das kann er besser

20. Minute:
ecke Nun geht es hin und her. Ecke für Belgien.

20. Minute:
Wieder Brady mit der irischen Ecke, doch diesmal packt Courtois sicher zu.

19. Minute:
ecke Brady mit der Ecke der Iren und Belgiens Schlussmann Courtois klärt auf Kosten der nächsten Ecke.

19. Minute:
ecke Auf der anderen Seite werden die Iren mutiger und holen nach Hoolahans Flanke die erste Ecke raus.

18. Minute:
De Bruyne mit der Freistoßflanke von links. Der Ball tropft noch einmal im 16er der Iren auf und Witsel kommt am 5er einen Schritt zu spät. Da war mehr drin!

17. Minute:
Weiterhin das gleiche Bild. Belgien mit sehr viel Ballbesitz, aber bislang ohne echte Torgefahr.

16. Minute:
Das wird heute ein Geduldsspoiel für die favorisierten Belgier. Irland lässt hinten fast nichts zu.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat Belgien hier satte 72 % Ballbesitz.

14. Minute:
Das war die erste Halbchance der Partie. Es darf ruhig etwas mehr sein...

13. Minute:
chance De Bruynes Ecke von links kommt gut vors Tor und Alderweireld links am 5er zum Kopfball! Gefährlich trudelt der Ball einmal durch den 5er und dann am rechten Pfosten vorbei!

13. Minute:
ecke Erste Ecke für die Belgier.

12. Minute:
Im Sturm der Iren hält Einzelkämpfer Long die belgische Viererkette auf Trab. Das macht er gut.

10. Minute:
Kleiner Aufreger im belgischen 16er. Vertonghen passt etwas kurz auf seinen Keeper Courtois zurück und der muss sich beeilen, um vor Long den Ball rauszuschlagen.

9. Minute:
Belgien einmal mit etwas Platz. Carrasco setzt de Bruyne in Szene, doch der kommt rechts nicht an Ward vorbei.

8. Minute:
So in etwas wird wohl das Spiel ablaufen. Belgien muss kommen und die Iren setzen auf vereinzelte Konter.

7. Minute:
Dann der Ballverlust der Belgier durch Meunier. Irland mit dem Konter, aber Long findet dann vorm 16er der Belgier keine Anspielstation.

6. Minute:
Der Druck der Belgier nimmt zu, Irland kommt kaum einmal überhaupt über die Mittellinie.

5. Minute:
Bester Angriff der Belgier bislang. De Bruyne leitet ein,. passt aus dem 16er rechts raus auf Carrasco, doch dessen scharfen Hereingabe schnappt sich Irlands Keeper Darren Randolph sicher.

4. Minute:
De Bruyne schickt rechts am 16er Lukaku, doch der muss gegen O'Shea abdrehen. Meunier kommt mit nach vorn, kommt aber auch nicht durch.

3. Minute:
Immer wieder wird bei den Belgiern de Bruyne gesucht. Doch der wird wie zuletzt gegen Italien sofort gedoppelt und hat es schwer.

2. Minute:
Bei den Belgiern soll heute Meunier unter anderem für mehr Druck über die Außenbahn sorgen. Er ersetzt Ciman. Belgien startet mit viel Elan.

1. Minute:
Gute Bedingungen in Bordeaux. Bei knapp 20 Grad ist es nur leicht bewölkt.

1. Minute:
Die Hymnen sind gesungen, es geht los! Referee Cüneyt Cakir hat die Partie in Bordeaux freigegeben. Belgien hat Anstoß.

Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Beide Teams sind erst zwei Mal in Pflichtspielen aufeinandergetroffen. In der Quali zur WM 1998 in Frankreich kam Belgien in Dublin nicht über ein 1:1 hinaus, konnte aber sein Heimspiel mit 2:1 gewinnen.

Wie schon gegen Schweden muss Irlands Rekord-Nationalspieler Robbie Keane zunächst auf der Bank Platz nehmen. Der 35-jährige Routinier wird wohl erneut erst in der zweiten Hälfte als Joker kommen.

Dennoch bleibt die Defensive der "Boys in Green" das Prunkstück der Mannschaft. Und das auch, obwohl Schweden nur durch ein Eigentor von Irlands Ciaran Clark zum Ausgleich kam. "Er sollte seine ganze Leistung sehen, denn ich bin damit sehr zufrieden", nahm Coach O`Neill Irlands Pechvogel in Schutz.

Die Iren sind stark ins Turnier gestartet und haben im ersten Spiel den favorisierten Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic ein 1:1 abgetrotzt. Dabei agierte die No-Name-Truppe von Trainer Martin O`Neill erstaunlich offensiv und stellte sich keineswegs nur hinten rein.

Wilmots verändert seine Startelf im Vergleich zum Italien-Spiel auf zwei Positionen. Dembelé und Ferreira-Carrasco und Meunier kommen neu ins Teams. Ciman, Fellaini und Nainggolan müssen zunächst auf die Bank.

"Wir müssen uns bewusst werden, dass wir vielleicht eine Schlacht, aber noch lange nicht den Krieg verloren haben", beschreibt Wilmots genauso martialisch wie trotzig die Ausgangslage vor dem heutigen Match gegen Irland. Die belgische Presse jedenfalls hatte sich nach der Auftaktniederlage bereits auf den Trainer eingeschossen und gemutmaßt, dass Wilmots? Karriere als Nationalcoach ein baldiges Ende haben werde. Doch noch ist für die Belgier bei dieser EURO alles möglich. Allerdings muss dafür heute gewonnen werden.

Nach der überraschenden 0:2?Pleite gegen Italien stehen die Roten Teufel aus Belgien bereits vor dem zweiten Gruppenspiel enorm unter Druck. Dabei war das belgische Team von Coach Marc Wilmots zuvor wie so oft als Geheimfavorit des Turniers gehandelt worden. Doch davon war gegen die Italiener wenig zu sehen. Insbesondere in der Offensive haben die belgischen Stars wie Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Co. enttäuscht. Heute gegen Irland müssen die Belgier die ersten Punkte einfahren, um ihre Chancen aufs Weiterkommen zu wahren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der EURO 2016. Ab 14.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel Belgien gegen Irland.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal