Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Dynamo Dresden - FC Nürnberg: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Dresden - Nürnberg 1:1

07.08.2016, 08:55 Uhr | t-online.de

Dynamo Dresden - FC Nürnberg: 2. Bundesliga im Protokoll. Miso Brecko ist weiterhin der Kapitän des 1.

Miso Brecko ist weiterhin der Kapitän des 1. FC Nürnberg. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

1:1

0:1 Burgstaller (45.)

1:1 Testroet (90.)

06.08.2016, 15:30 Uhr
Dresden, DDV-Stadion
Zuschauer: 29.453

Und das war es vom 1. Spieltag heute. Morgen haben wir sogar vier Spiele für Sie. Ab 13.15 Uhr sind wir wieder live im Ticker dabei. Bis dahin!

Jubel in Gelb-Schwarz. Das 1:1 ist gefühlt ein kleiner Sieg, weil der Ausgleichstreffer so spät fiel. Insgesamt ist das Remis aber schon in Ordnung. Dresden investierte mehr, Nürnberg tat in der zweiten Halbzeit offensiv zu wenig. Am Ende ging das Ergebnisverwalten dann schief. So wie das im Fußball ja öfter mal passiert. Letztlich haben beide Teams aber einen Fehlstart vermieden und sind erst einmal in der neuen Saison mit einem Punkt angekommen.

90. Minute:
Und das war es dann. Dresden gewinnt am Ende noch einen Punkt, Nürnberg wird hadern.

90. Minute:
Aufgrund der Bemühungen der Dresdner ist der Ausgleich natürlich verdient. Und das war dann auch noch ein richtig schöner Treffer.

90. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:1 durch Testroet. Testroet weicht mal links in den 16er aus und das überrascht den Gegner. Plötzlich steht er frei und schießt den Ball mit rechts herrlich mit der Innenseite ins lange Eck.

90. Minute:
Noch zwei Minuten, Dresden rennt weiter an.

90. Minute:
Schäfer klärt am Fünfmeterraum, danach versucht es Konrad mit einem Heber aus 17 Metern. Doch der Schuss geht links vorbei, Schäfer wäre zur Not auch wieder zur Stelle gewesen.

90. Minute:
chance Eine Flanke durch Stefaniak von links landet leicht abgefälscht auf dem Kopf von Kutschke, aber der setzt den Ball dann rechts daneben.

90. Minute:
Fünf Minuten werden nachgespielt. Das ist satt.

90. Minute:
auswechslung Evan Hovland kommt für Enis Alushi ins Spiel

89. Minute:
Dresden kämpft, wirft alles nach vorn. Doch wieder reicht es nur zu einer Flanke von Kreuzer, die genau auf Schäfer kommt.

88. Minute:
Dann wollen die Dresdner einen Elfmeter, aber da hatte Testroet sich links im Strafraum selbst von den Beinen geholt. Deswegen ist er auch der einzige in Gelb-Schwarz, der nicht protestiert.

88. Minute:
Immer wieder fliegen hohe Bälle von allen Seiten in den Nürnberger Strafraum, aber da geht weiter wenig für Dynamo.

87. Minute:
auswechslung Tobias Kempe kommt für Jakub Sylvestr ins Spiel

86. Minute:
Flanke durch Müller von links. Kutschke kommt zum Kopfball, doch der geht drüber.

85. Minute:
gelb Sylvestr sieht nach Foul an Stefaniak im Mittelfeld die Gelbe Karte.

85. Minute:
Die 3000 mitgereisten Club-Fans frohlocken schon. Es winkt der erste Sieg im ersten Saisonspiel.

84. Minute:
Dynamo mit einem Freistoß vom linken Flügel. Aber der kommt zu nah ans Tor, Schäfer packt mühelos zu.

84. Minute:
Freistoß für Dynamo Dresden

83. Minute:
Nürnbergs Kapitän Brecko liegt am Boden, braucht erst einmal Behandlung. Das dürfte dann aber alles nachgespielt werden.

81. Minute:
auswechslung Petrak kommt bei Nürnberg für Mühl, der sehr ordentlich gespielt hat.

80. Minute:
Dynamo will mit dem Kopf durch die Wand. Vor dem Strafraum der Gäste stehen sich dann aber Kutschke und Hauptmann gegenseitig auf den Füßen.

79. Minute:
Die Gäste verlassen sich auf ihre gute Defensive, das ist bei diesem Spielstand natürlich nicht ohne Risiko.

78. Minute:
auswechslung Manuel Konrad kommt für Marco Hartmann ins Spiel

77. Minute:
chance Dann ist Stefaniak links im Strafraum durch und bringt den Ball auch gefährlich zur Mitte. Doch da fehlt Terstroet mindestens ein Schritt.

76. Minute:
chance Fast das 2:0! Aber Sylvestr schießt den Ball mit rechts von rechts im Strafraum knapp links unten neben das Tor.

75. Minute:
Immer wieder hohe Bälle bei Dresden. Mit Kutschke und Testroet hat man da ja auch zwei Lange vorne. Aber die Nürnberger lassen in der Luft wenig zu.

74. Minute:
Stefaniak wieder mit dem Standard, aber mehr als ein harmloser Kopfball von Kutschke springt nicht heraus.

74. Minute:
Freistoß für Dynamo Dresden

73. Minute:
gelb Alushi sieht nach Trikotzerren gegen Hauptmann die Gelbe Karte.

72. Minute:
29.453 Zuschauer sind offiziell dabei. Damit könnten tatsächlich noch einige wenige Plätze frei geblieben sein.

71. Minute:
20 Minuten noch. Was hat Dresden noch zuzusetzen? Bisher sind die Chancen eher zufälliger Natur, aber natürlich schwinden jetzt auf beiden Seiten die Kräfte.

70. Minute:
auswechslung Niklas Hauptmann kommt für Aias Aosman ins Spiel

70. Minute:
chance Da ist die Chance für Dynamo! Burgstaller verlängert unfreiwillig nach der Ecke von Stefaniak per Kopf an den rechten Pfosten. Da ist Testroet aber zu überrascht und trifft aus vier Metern ebenfalls per Kopf nicht ins leere Tor.

69. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

68. Minute:
Dresden kann nach der Club-Ecke kontern. Doch der letzte Pass, in diesem Falle von Kreuzers, kommt auch diesmal nicht an. Immerhin gibt es noch einen Kopfball von Kutschke, der aber deutlich links vorbeigeht.

68. Minute:
Leibold erst mit einer Ecke und dann noch einmal mit einer Hereingabe von links, aber Gefahr bleibt jeweils aus.

67. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

66. Minute:
User "sepp" fragt, wie Nürnbergs Sylvestr spielt. Durchaus auffällig, aber das Glück im Abschluss hat er noch nicht wiedergefunden.

65. Minute:
Dresden wartet auf die erste Torchance seit der 6. Minute. Offensiv bleibt der Aufsteiger harmlos, Nürnberg gerät auch nicht wirklich unter Druck.

64. Minute:
Stefaniak mit der Ecke von links für Dresden, der Ball fliegt aber unerreichbar rechts ins Toraus.

63. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

62. Minute:
auswechslung Stefan Kutschke kommt für Andreas Lambertz ins Spiel

61. Minute:
Aber erst einmal noch Sylvestr mit einer Chance, doch er trifft den Ball im 16er überhaupt nicht. War auch halbhoch und deshalb schwer zu nehmen.

61. Minute:
Bei Dresden macht sich mit Kutschke ein neuer Stürmer bereit. Neuhaus braucht mehr Offensivpower.

60. Minute:
Eine knappe Stunde ist vorbei und Nürnberg lässt sich bei einem Einwurf schon sehr viel Zeit. Das gefällt den Dresdner Fans natürlich nicht, aber der Club zeigt sich unbeeindruckt.

58. Minute:
Kreuzer wird rechts von Stefaniak eingesetzt, doch seine flache Hereingabe ist zu ungenau. Es bleibt bei Ansätzen im Spiel des Aufsteigers.

57. Minute:
Diesmal eine flache Eckballvariante bei Dresden. Aber auch diese Idee von Stefaniak zündet nicht, Nürnberg bleibt hellwach.

56. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

54. Minute:
Nürnberg mit Tempo. Sylvestr wird rechts im Strafraum steil geschickt, ist auch schneller als sein Gegenspieler. Aber es rückt dann keiner nach und deshalb landet der Rückpass von der Grundlinie direkt bei Schwäbe.

52. Minute:
Stefaniak mit einer Ecke von links, aber die Nürnberger passen da gut auf und klären.

51. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

50. Minute:
Sogar Schwäbe geht jetzt im eigenen Strafraum ins Dribbling und kann dann den Ball dann nur noch ins Seitenaus schießen. Das wirkt ein wenig verunsichert bei Dynamo im Moment.

49. Minute:
Nürnberg wartet ab, lässt Dresden weiter kommen. Und die Dynamos tun sich schwer im Aufbau. Immer wieder schleichen sich da auch leichte Fehler ein.

47. Minute:
Auf der anderen Seite die Dresdner mit einer Flanke von rechts. Aosman bekommt den Ball im Strafraum, er kann ihn aber nicht kontrolliert annehmen und schon ist die Chance dahin.

46. Minute:
chance Gleich die Chance für Sylvestr, der am 16er angespielt wird, dann aber nur einen harmlosen Rechtsschuss zuwege bringt. Und den hält Schwäbe mühelos.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's, diesmal mit Anstoß für Nürnberg.

Dresden begann mutig, hatte auch eine - wenn auch zufällige - Großchance gleich zu Beginn. Doch Nürnberg fing sich, wurde sicherer und war insgesamt das gefährlichere Team. Es brauchte aber schon einen Elfmeter, um in Führung zu gehen. Den kann, muss man aber nicht geben. Den Gästen ist es egal, Dresden darf darüber jetzt nicht lange hadern. Der Aufsteiger muss nach der Pause zulegen. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Dresden. Der Club führt 1:0 beim Aufsteiger.

45. Minute:
Noch ein Freistoß für die Dresdner aus dem rechten Mittelfeld. Aber die Hereingabe von Stefaniak bringt keine Gefahr mehr.

45. Minute:
Freistoß für Dynamo Dresden

45. Minute:
Eine Minute wird nachgespielt im ersten Durchgang.

45. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:0 für Nürnberg durch Burgstaller, der den Elfer mit rechts einfach mal mittig unter die Latte einschießt. Cool gemacht.

44. Minute:
elfer Elfmeter für Nürnberg. Leibold geht mit Tempo in den 16er, zieht allerdings nach rechts zum Tor weg. Ballas stellt das Bein leicht raus, der Nürnberger fällt und Schiri Welz zeigt sofort auf den Punkt.

42. Minute:
chance Auf der anderen Seite zappelt der Ball dann im Netz der Gäste. Testroet hatte da einen Pass in den 16er schön volley genommen und auch getroffen. Aber beim Abspiel stand er zuvor knapp im Abseits.

41. Minute:
chance Fehler der Dresdner und dann wird es gefährlich. Sylvestr passt von links quer, dann geht Leibold noch mal durch. Aber jeweils ist noch ein Dynamo-Spieler dazwischen und verhindert Schlimmeres.

40. Minute:
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Ein bisschen mehr Spektakel hätte man sich dann vielleicht doch erwartet. Aber Vorsicht ist hier obersten Gebot, vor allem beim Aufsteiger.

38. Minute:
Immer wieder versuchen es die Dresdner über die Flügel. Aber die Flanken sind zu harmlos, auch weil selten mal ein Spieler mal wirklich bis durch zur Grundlinie marschiert.

36. Minute:
Leibold schießt den Freistoß mit links, knallt den Ball aber in die Mauer. Den Nachschuss setzt dann Brecko über das Tor.

35. Minute:
Freistoß für Nürnberg aus guter Position zentral hinter der Strafraumgrenze.

34. Minute:
Zwei Flanken der Dresdner, eine von links und dann eine von rechts. Ganz souverän wirken die Nürnberger dabei nicht, am Ende kommt Dynamo-Kapitän Hartmann aus der Distanz zum Schuss. Doch der geht weit rechts vorbei.

32. Minute:
Nürnberg über links mit Burgstaller. Da hat er im 16er mal ein bisschen Platz, aber erst wird geblockt und dann kommt die Hereingabe nicht zum Mitspieler.

31. Minute:
Weiter kein wirklicher Leckerbissen hier. Dresden ist nach der mutigen Anfangsphase jetzt vorsichtiger geworden. Nürnberg zeigt sich andererseits geduldig.

29. Minute:
Dann ist Dresdens Aosman halblinks auf dem Weg zum Tor. Doch letztlich trifft er den Ball beim Schussversuch aus vollem Lauf dann nicht richtig.

28. Minute:
User "Clubberer1965" fragt nach der Stimmung der Gästefans. Die ist gut, aber sie haben es hier nicht so leicht, sich akustisch durchzusetzen.

26. Minute:
Nürnberg wird sicherer und übernimmt nun doch mehr und mehr das Kommando hier in Dresden.

25. Minute:
Und wieder Nürnberg. Diesmal muss SGD-Keeper Schwäbe vor dem heranstürmenden Sylvestr klären. Der war mit einem langen Ball gesucht worden.

25. Minute:
Sylvestr mit dem Pass rechts vom 16er auf Behrens. Der will noch mal quer auf Alushi legen, doch das klappt dann nicht mehr.

24. Minute:
Leibold mit der Club-Ecke von rechts. Schwäbe wehrt den Ball mit einer Faust zur Seite ab.

23. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

21. Minute:
User "NurderSVW" fragt nach Marcel Hilßner. Der Ex-Bremer ist nicht verletzt, Kreuzer hat den Vorzug bekommen und für Hilßner hat es nicht mal für die Bank gereicht.

20. Minute:
20 Minuten sind vorbei. Dem Spiel fehlt es noch so ein bisschen an Rhythmus. Ganz gute Momente wechseln sich mit fahrigen ab. Beide Teams suchen noch ihre Linie.

18. Minute:
Freistoß für Dresden aus dem rechten Mittelfeld. Aber Stefaniak zieht den Ball deutlich zu weit, am langen Pfosten kommt da keiner mehr dran.

17. Minute:
Freistoß für Dynamo Dresden

15. Minute:
gelb Margreitter trifft Stefaniak mit dem Bein im Gesicht. Das ist gefährliches Spiel und deshalb zeigt Schiri Welz dem Nürnberger die Gelbe Karte.

14. Minute:
Die Dresdner müssen natürlich aufpassen. Zu offensiv darf man das hier heute auch nicht angehen, auch wenn die Motivation natürlich riesig ist.

12. Minute:
Margreitter mit dem Kopf nach der Ecke von rechts. Der Ball geht aber gut anderthalb Meter drüber.

12. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Nürnberg

11. Minute:
Fehler der Dresdner im Aufbau. Sylvestr kommt danach aber nicht an drei Gegnern vorbei. Immerhin gibt es aber Ecke für den FCN.

10. Minute:
Der Aufsteiger spielt tatsächlich mutig nach vorn, Nürnberg setzt er auf schnelle Gegenstöße und tritt nicht im Stile eines Topfavoriten auf - bisher zumindest.

9. Minute:
Dresden mit Aosman, der von Teixeira am 16er bedient wird. Doch dann verspringt ihm beim Schussversuch der Ball.

8. Minute:
chance Auf der anderen Seite kommt Sylvestr links im Strafraum frei zum Schuss, trifft mit links aus neun Metern aber nur das Außennetz.

7. Minute:
Das war natürlich ein Zufallsprodukt, aber natürlich hätte so ein Treffer die Euphorie bei den Dresdnern noch zusätzlich erhöht.

6. Minute:
chance Die Riesenchance für Dresden! Lambertz mit einer einer Hereingabe von halblinks. Der Ball wird abgefälscht und klatscht danach an die Latte. Anschließend hat Testroet die Nachschusschance, ist aber selbst zu überrascht und scheitert an Schäfer.

4. Minute:
Dresden versucht es über die rechte Seite. Da kommt Kreuzer aber nicht an Sepsi vorbei.

3. Minute:
Beste Stimmung auf den Rängen, es gab auch eine schöne Choreo vor dem Spiel. "Die SGD ist wieder da", war dort zu lesen.

1. Minute:
Rund 3000 Nürnberger sind mitgereist, der Gästeblock ist damit voll.

1. Minute:
Rund 20 Grad in Dresden, es ist trocken. Ab und an zeigt sich auch die Sonne hier.

1. Minute:
Der Ball rollt, Dresden hat angestoßen.

Jetzt kommen die Mannschaften. Damit kann es dann auch gleich losgehen im natürlich ausverkauften Dresdner Stadion.

Noch kurz ein Blick auf die taktischen Formationen: Dresden im 4-3-3, Nürnberg hält mit einem 4-2-3-1 dagegen.

Auf der anderen Seite steht mit Alois Schwartz ein neuer Trainer vor seinem Debüt für den Club. Nach dem in der Relegation knapp verpassten Aufstieg hoffen die Nürnberger, auch diesmal oben mitspielen zu können. Angesichts einiger Abgänge könnte das aber durchaus schwierig werden. Die Vorbereitung unter dem neuen Trainer lief aber zufrieden stellend: "Es haben alle gut mitgezogen, das wollen wir jetzt am Samstag auch auf die Wiese bringen", sagt Schwarz.

Zweitliga-Aufsteiger gegen Beinahe-Erstligsten - das klingt nach einer klaren Sache. Und doch verspricht das Duell zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Nürnberg, durchaus eine offene Angelegenheit zu werden. "Nürnberg zählt für mich ganz klar wieder zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg. Nichtsdestotrotz wollen wir mit der garantiert unglaublichen Unterstützung von den Rängen versuchen, unser Spiel durchzusetzen", sagt Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Dynamo Dresden gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal