Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Heidenheim - Erzgebirge Aue: 2. Bundesliga im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Heidenheim - Aue 1:0

08.08.2016, 09:41 Uhr | t-online.de

1. FC Heidenheim - Erzgebirge Aue: 2. Bundesliga im Ticker. Aue unterlag Heidenheim mit 0:1.

Aue unterlag Heidenheim mit 0:1. Foto: Stefan Puchner. (Quelle: dpa)

Das war wahrlich kein Spektakel hier in Heidenheim. Die Hausherren erarbeiten sich drei Punkte gegen Aue, ein wirklich zwingend logischer Sieg war es aber nicht. Die Erzgebirgler hatten ihre Chancen, vor allem durch Kvesic.

Am Ende fehlte aber auch so ein bisschen die Kraft, um noch einmal wirklich Druck aufzubauen. So kam Heidenheim nicht mehr wirklich in Bedrängnis und konnte es sich sogar leisten, mehrere gute Kontergelegenheiten kläglich zu vergeben. Sei es drum: Das Team von Trainer Frank Schmidt hat den ersten Sieg eingefahren, Erzgebirge Aue muss darauf noch ein bisschen länger warten.

1. FC Heidenheim - Erzgebirge Aue im Protokoll

Tor: 1:0 Thomalla (42.)

07.08.2016, 15:30 Uhr
Heidenheim, Voith-Arena
Zuschauer: 11.000

90. Minute:
Kurz danach pfeift Winkmann das Spiel ab. Heidenheim bringt das 1:0 nach Hause.

90. Minute:
Noch einmal viel Platz für Halloran auf links, diesmal macht er es nicht allein. Doch sein Pass zurück an die Strafraumgrenze ist für Atanga nicht zu verarbeiten.

90. Minute:
Auf der Gegenseite hat dann Müller den Ball, Aue bleibt harmlos, kommt auch nicht mehr zu Standards.

90. Minute:
chance Atanga setzt sich rechts vor dem Strafraum stark gegen zwei Auer durch und legt dann schön zurück zu Titsch-Rivero. Doch dessen Rechtsschuss ist dann auch viel zu harmlos und leicht für Männel zu halten.

90. Minute:
Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Tiffert legt Titsch-Rivero, der danach überhaupt keine Lust verspürt, sich zu erheben und so weitere Zeit von der Uhr nimmt.

89. Minute:
Aber Aue macht jetzt auf, immer wieder bieten sich so Räume für Heidenheim. Bisher können die Gastgeber aber nichts damit anfangen.

88. Minute:
Männel muss weit vor seinem eigenen Strafraum klären, macht das aber stark. Halloran war da auf dem Weg Richtung Ball und Tor.

88. Minute:
Aue kommt nicht mehr in den Heidenheimer Strafraum. Und so wird es natürlich schwer, hier noch zum Ausgleich zu kommen.

88. Minute:
Nächster Konter über Halloran, der aber erneut von der rechten Seite selbst abschließt. Männel kommt aber wieder nicht in Bedrängnis.

87. Minute:
gelb Doch noch eine Gelbe Karte in diesem Spiel. Rasner sieht sie auf Heidenheimer Seite für ein Foulspiel im Mittelfeld.

86. Minute:
Konterchance für Heidenheim. Halloran kommt über rechts, macht es aber ganz allein und bringt nicht mehr als einen ganz harmlosen Rechtsschuss zustande. Männel hat da gar keine Mühe.

85. Minute:
Bekommt Aue hier noch eine Chance? Vielleicht geht auch Männel noch mal mit nach vorn. Seinerzeit im Mai 2015 hat er hier ja aus dem Spiel heraus ein Tor erzielt - Grund zur Freude hatte Aues Torwart damals trotzdem nicht, weil er mit seiner Mannschaft absteigen musste.

84. Minute:
Rizzuto mit einer ganz brauchbaren Flanke von rechts, doch vor dem Fünfer behindern sich Kaufmann und Toshev gegenseitig beim Kopfball.

83. Minute:
Noch mal Heidenheim über links. Feick flankt herein, allerdings kann da nur Aues Torwart Männel an den Ball kommen.

81. Minute:
Titsch-Rivero flankt nach Doppelpass von links nach innen. Aber da kann sich Atanga nicht behaupten, Aue bleibt im Spiel.

80. Minute:
Wenig Rhythmus im Spiel, Aue kann trotz optischer Überlegenheit so auch weiterhin keinen wirklichen Druck aufbauen. Und die hohen Temperaturen tun da natürlich ihr übriges.

79. Minute:
auswechslung Ben Halloran kommt für Marc Schnatterer ins Spiel

78. Minute:
auswechslung Martin Toshev kommt für Philipp Riese ins Spiel

77. Minute:
Dann aber ein Fehler von Müller, der gegen die Sonne blickend am Ball vorbeigreift. Kaufmann kann das aber nicht nutzen, weil er zu weit nach rechts abgedrängt wird.

76. Minute:
Aue fällt auch nicht mehr so wahnsinnig viel ein. Wenn Kvesic zugestellt wird, fehlt der Ideengeber. Und das ist jetzt immer häufiger der Fall.

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch. Heidenheim führt, obwohl es neben dem Treffer keine weitere Torchance gab. Dafür steht die Defensive weitgehend sicher. Und das reicht bislang.

74. Minute:
auswechslung Fabio Kaufmann kommt für Nicky Adler ins Spiel

73. Minute:
Dann mal eine Flanke durch Hertner von links. Aber da guckt er gar nicht, ob in der Mitte ein Kollege in Position ist und so ist der Ball sichere Beute von Kevin Müller im Heidenheimer Tor.

72. Minute:
Pavel Dotchev ist an der Seitenlinie deutlich aufgeregter als Trainerkollege Frank Schmidt. Aber in der Ruhe liegt manchmal ja die Kraft, das Ergebnis scheint das zu bestätigen.

71. Minute:
auswechslung Dimitrij Nazarov kommt für Cebio Soukou ins Spiel

69. Minute:
Gut 20 Minuten noch. Das Bild auf dem Rasen hat sich nicht verändert. Aue bemüht sich nach Kräften, Heidenheim gelingt nicht viel. Aber die Hausherren führen weiter 1:0.

67. Minute:
11.000 Zuschauer werden gerade offiziell vermeldet. Das kann der Stadionsprecher hier auch ganz in Ruhe tun, weil es eine kurze Trinkpause gegeben hat. Ist ja durchaus warm und sonnig heute in Heidenheim.

66. Minute:
Schnatterer schießt den Freistoß, doch sein Rechtsschuss bleibt in der gegnerischen Abwehrmauer hängen.

65. Minute:
Atanga holt vor dem gegnerischen Strafraum einen Freistoß heraus. Das ist jetzt eine gute Position für Heidenheim, rund 25 Meter zentral vor dem Tor.

63. Minute:
Immer wieder Unterbrechungen und auch ganz rassige Zweikämpfe auf beiden Seiten, aber bisher hat Winkmann noch keine Gelbe Karte gezogen. Die Schiri bringt hier nicht noch zusätzlich Hektik rein.

61. Minute:
Ecke für Heidenheim von der rechten Seite. Aber Männel hat den Ball letztlich sicher.

61. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

61. Minute:
Konterchance Heidenheim. Thomalla bringt den Ball von rechts aber nicht zur Mitte vor das Tor durch. Atanga war da schon eingelaufen.

60. Minute:
auswechslung David Atanga kommt für Tim Kleindienst ins Spiel

59. Minute:
Drei richtig gute Chancen für Kvesic in diesem Spiel. Der Bosnier spielt sehr auffällig, aber vielleicht einen Tick zu eigensinnig in manchen Szenen.

58. Minute:
chance Kvesic spielt links im Strafraum Doppelpass mit dem Gegner und steht dann frei vor Müller. Mit rechts scheitert der Auer am gegnerischen Keeper, der per Fußabwehr pariert. Der Querpass in die Mitte wäre da für Kvesic aber durchaus auch eine Option gewesen.

57. Minute:
auswechslung Martin Rasner kommt für Tim Skarke ins Spiel

56. Minute:
Es bleibt durchaus hektisch. Rizzuto räumt Ball und Feick an der Seitenlinie ab. Auch da muss Schiri Winkmann wieder eingreifen.

54. Minute:
Tiffert und Kleindienst beharken sich im Mittelfeld. Schiri Winkmann zitiert die Streithähne zu sich und schlichtet - so gut es geht.

53. Minute:
Fast 63 Prozent Ballbesitz für Aue, dazu auch mehr Torschüsse für die Gäste. Das zeigt schon, dass für den Aufsteiger hier durchaus mehr drin war und immer noch ist.

51. Minute:
Adler mit einem Distanzschuss aus halblinker Position. Den Ball hat er satt getroffen, aber er senkt sich zu spät und fliegt letztlich deutlich über das Tor.

49. Minute:
Heidenheim kommt wie erwartet aus einer eher abwartenden Haltung. Aber das kann die Mannschaft ja besonders gut.

47. Minute:
Aue versucht es gleich wieder. Kvesic legt vor dem Strafraum für Köpke ab, doch dessen Distanzschussversuch wird geblockt.

46. Minute:
Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute:
schiri Weiter geht's in Heidenheim, diesmal mit Anstoß für Aue.

Etwas unglücklicher Rückstand für Erzgebirge Aue. Der Aufsteiger war hier lange mindestens gleichwertig und hatte auch zwei sehr gute Chancen durch Kvesic. Doch Heidenheims Thomalla sorgte dann für die Führung mit einem schönen Drehschuss. Insgesamt war das hier sicher noch nicht die ganz große Fußballkunst, mal sehen, wie es gleich weitergeht. Dran bleiben!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Heidenheim. Die Gastgeber führen mit 1:0 gegen Aue.

45. Minute:
Schnatterer diesmal mit einem weiten Einwurf von rechts, aber die Erzgebirgler passen da diesmal besser auf.

44. Minute:
Jetzt kann Heidenheim sich weiter zurückziehen. Die Mannschaft hatte eh schon deutlich weniger Ballbesitz als der Gast aus Aue. Daran wird jetzt sicher nichts ändern.

43. Minute:
So kann's kommen. Aue hat die Chance, aber Heidenheim macht das Tor.

42. Minute:
tor Toooooooooooor! 1:0 für Heidenheim durch Thomalla. Nach einem Einwurf kommt der Ball von rechts durch Schnatterer in den Auer 16er. Skarke wird noch geblockt, danach zieht Thomalla von links im Strafraum klasse aus der Drehung ab und vom linken Innenpfosten springt der Ball dann über die Torlinie.

41. Minute:
Aue hat die besseren Chancen hier und das eben hätte dann doch durchaus ein Treffer sein müssen.

40. Minute:
chance Ganz dicke Chance für Kvesic, der von halbrechts allein auf Müller zuläuft, dann aber mit rechts am Heidenheimer Keeper scheitert. Den Nachschuss verhindert dann Titsch-Rivero mit großem Einsatz gegen Köpke.

38. Minute:
Schnatterer nimmt links auf dem Flügel einen langen Ball erst klasse an, lässt sich dann im Zweikampf mit Rizzuto aber viel zu leicht fallen. Schiri Guido Winkmann pfeift da zurecht nicht ab.

36. Minute:
Kleindienst ist nach der neuerlichen Feick-Ecke von links am Fünfer mit dem Kopf dran, doch er trifft den Ball nicht richtig. Deshalb geht der dann auch weit nach rechts und es wird nicht gefährlich.

35. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

34. Minute:
Eine Ecke von links für Heidenheim durch Feick bringt nichts ein. Danach kontert Aue. Rizzuto kommt rechts am Strafraum zum Schuss, setzt den mit rechts aber drei Meter über das Tor.

33. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

32. Minute:
Aue jetzt wieder mit Vorteilen. Tiffert diesmal mit einer Flanke von rechts, doch auch danach ist Müller zur Stelle.

31. Minute:
Wieder ein Tiffert-Freistoß aus dem linken Mittelfeld. Aber der fliegt diesmal genau zu Müller, Heidenheims Torwart packt mühelos zu.

31. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist vorbei. Aue mit zwei ganz guten Distanzschüssen. Heidenheim hatte bisher noch keine wirklich vorzeigbare Gelegenheit.

29. Minute:
Die Ecke der Gäste bleibt dann vergleichsweise harmlos, aber das war eben immerhin mal ein richtiger Aufreger.

29. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

29. Minute:
chance Fast die Führung für die Gäste! Kvesic zieht aus 20 Metern einfach mal mit rechts ab und trifft den linken Pfosten. Nach dem Abpraller passt Wittek auf und verhindert den Nachschuss von Köpke.

28. Minute:
Tiffert jetzt mit einem Freistoß für Aue aus dem linken Mittelfeld. Der Ball dreht ganz schön zum Tor hin, aber er erreicht letztlich keinen Mitspieler.

27. Minute:
Freistoß für Erzgebirge Aue

25. Minute:
Feick mit einer Flanke von links in den Gäste-Strafraum, aber auch da fehlt wieder die Präzision. Kein Heidenheimer kommt da dran.

24. Minute:
Männel packt nach einer hohen Freistoßhereingabe von Schnatterer trotz Bedrängnis sicher zu.

23. Minute:
Freistoß für 1. FC Heidenheim 1846

22. Minute:
Die Gäste versuchen es mal mit einem hohen Ball auf Adler. Der verlängert per Kopf, doch am 16er links ist das kein Mitspieler.

20. Minute:
20 Minuten sind rum. Beide Seiten zeigen viel Engagement, aber bleiben spielerisch noch einiges schuldig. Sicherheit geht hüben und drüber erst einmal vor.

18. Minute:
Nun stören die Gastgeber ihrerseits früh und Aue hat Mühe im Spielaufbau. Eben rutscht der Ball deswegen Hertner auch mal über die Seitenlinie ins Aus.

16. Minute:
Thomalla mit einem Linksschuss vom rechten Strafraumeck. Männel hat damit aber keinen Mühe, weil der Ball nicht besonders hart kommt.

15. Minute:
Heidenheim wird besser, auch die Fans auf den Rängen registrieren das und machen sich lautstärker bemerkbar als zu Beginn, als eigentlich nur die rund 750 Aue-Anhänger zu hören waren.

14. Minute:
Wittek kommt nach der Ecke von links mit dem Kopf zum Abschluss. Aber der Versuch aus sechs Metern geht über das Tor von Männel.

13. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

11. Minute:
Dann Männel mit einer kleinen Unsicherheit. Im eigenen 16er lässt er sich nach einem Rückpass lange Zeit und hat dann Glück, dass der von Kleindienst geblockte Ball zur Seite rollt.

10. Minute:
chance Erster guter Abschluss in diesem Spiel. Adler zieht von halblinks vor dem gegnerischen Strafraum mit rechts flach und verdeckt ab. Müller im Heidenheimer Tor packt zu, wenn auch erst im Nachfassen.

8. Minute:
Freistoß aus dem linken Mittelfeld von Schnatterer, aber Aue lässt da nach dem hohen Ball in den 16er nichts zu.

7. Minute:
Freistoß für 1. FC Heidenheim 1846

6. Minute:
Ganz passabler Beginn des Aufsteigers, der Heidenheim hier früh attackiert und den Gegner damit gar nicht ins Spiel kommen lassen will.

5. Minute:
Bei Aue ist Adler noch ins Team gerutscht, weil sich Skarlatidis beim Aufwärmen verletzt hat.

4. Minute:
Aue mit der ersten Ecke von links und danach noch einer Flanke von rechts. Doch da fehlt noch die Genauigkeit bei den Hereingaben.

4. Minute:
ecke Eckstoß für Erzgebirge Aue

3. Minute:
Es geht ganz schön zur Sache hier von Beginn an. Jetzt liegen Feick und Rizutto nach einem Zweikampf auf dem Rasen. Es scheint aber bei beiden weiterzugehen.

2. Minute:
Kein Neuzugang bei Aue übrigens in der Startformation. Der Aufsteiger setzt auf Eingespieltheit.

1. Minute:
Bei strahlendem Sonnenschein geht's jetzt los. Heidenheim hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen, damit kann es dann auch gleich losgehen in Heidenheim. Vorher noch ein Blick auf die taktischen Formationen. Der Gastgeber spielt im 4-4-2, die in der abgelaufenen Drittligasaison so abwehrstarken Auer beginnen im 4-2-3-1.

Eine breite Brust haben sicherlich auch die Heidenheimer, die sich in der Zweiten Liga etablieren konnten und 2015/16 nie in Abstiegsgefahr gerieten. Konstanz ist das Zauberwort, das Team ist weitgehend zusammengeblieben. Nur Stürmer Robert Leipertz und Torwart Jan Zimmermann sind wirklich namhafte Abgänge: "Unser Spiel und unsere eigenen Stärken müssen im Fokus liegen, der Gegner muss auf unser Spiel reagieren. Dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir mit einem positiven Ergebnis in die Saison starten können", sagt Coach Frank Schmidt, der der dienstälteste Trainer in der Zweiten Liga ist und Heidenheim seit 2007 betreut.

Wiederaufsteiger Erzgebirge Aue startet mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim in die Zweitliga - und damit genau dort, wo es für die Sachsen im Mai 2015 das bis dato letzte Spiel in Liga zwei gegeben hatte. Seinerzeit reichte Aue ein 2:2 nicht zum Klassenerhalt. Und auch im vergangenen Dezember war Heidenheim für die Erzgebirgler zu stark, als man sich im DFB-Pokal traf. Vielleicht sagte Aues Trainer Pavel Dotchev deshalb vor dem Spiel: "Ich brauche meine Spieler für dieses Spiel nicht zusätzlich zu motivieren. Wir haben in Heidenheim gar nichts zu verlieren und fahren mit breiter Brust hin."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Heidenheim gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal