Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SV Babelsberg 03 - SC Freiburg: DFB-Pokal im Spielprotokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal zum Nachlesen  

Babelsberg - Freiburg 0:4

21.08.2016, 07:45 Uhr | t-online.de

SV Babelsberg 03 - SC Freiburg: DFB-Pokal im Spielprotokoll . Rafal Gikiewicz steht jetzt für den SC Freiburg zwischen den Pfosten.

Rafal Gikiewicz steht jetzt für den SC Freiburg zwischen den Pfosten. Foto: Peter Steffen. (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

0:4

0:1 Grifo (19.)

0:2 Haberer (40.)

0:3 Grifo (63.)

0:4 Niederlechner (69.)

20.08.2016, 15:30 Uhr
Potsdam, Karl-Liebknecht-Stadion

Das war es aus Babelsberg vom DFB-Pokal. Aber bei anderen Partien gibt es Verlängerung und nachher ab 18.15 Uhr noch weitere Spiele der 1. Hauptrunde. Bis denn dann.

Der SC Freiburg ist nach dem 4:0 über Babelsberg 03 eine Runde weiter und das absolut verdient. Babelsberg hat gut mitgespielt, lange Zeit auch mittels einer harten Gangart. Aber Freiburg hat den Kampf angenommen, gegen gehalten und sich am Ende souverän durchgesetzt.

90. Minute:
Das Spiel in Babelsberg ist aus.

87. Minute:
Das Spiel ist inzwischen deutlich körperloser geworden.

86. Minute:
Der Freistoß von rechts der Babelsberger findet keinen Mitspieler, Freiburg steht in der Abwehr weiterhin sehr sicher, trotz der deutlichen Führung keine Nachlässigkeiten zu sehen.

86. Minute:
Freistoß für Babelsberg

82. Minute:
Babelsberg ist nun nur noch um Schadensbegrenzung bemüht, aber die Beine der Potsdamer sind wohl müde.

75. Minute:
auswechslung Julian Schuster kommt für Jonas Meffert ins Spiel

75. Minute:
auswechslung Onur Bulut kommt für Aleksandar Ignjovski ins Spiel

74. Minute:
Freiburg reißt sich hier kein Bein mehr aus und Babelsberg scheint kein Interesse mehr an Ergebniskosmetik zu haben.

69. Minute:
tor Tooooor, 4:0 für Freiburg durch Niederlechner! Der Freiburger bekommt einen Abpraller von Otremba halbhoch zurück und netzt ein.

63. Minute:
tor Tooooor, 3:0 für Freiburg durch Grifo! Der Freiburger zirkelt den Freistoß direkt ins Tor, Otremba war nur mit den Fingerspitzen dran.

63. Minute:
Freistoß für Freiburg

59. Minute:
auswechslung Manuel Hoffmann kommt für Lukas Knechtel ins Spiel

52. Minute:
Die Ecke von links fliegt auf den Elfmeterpunkt der Babelsberger, aber gleich drei blaue 03 köpfen den Ball heraus.

52. Minute:
ecke Eckstoß für SC Freiburg

49. Minute:
Zwei Ecken von der rechten Seite für Babelsberg, zweimal keine zwingende Gefahr.

48. Minute:
ecke Eckstoß für SV Babelsberg 03

48. Minute:
ecke Eckstoß für SV Babelsberg 03

48. Minute:
Freiburg geht gleich auf die ballführenden Babelsberger Spieler drauf, die Gäste wollen wohl noch ein paar Tore schießen.

46. Minute:
schiri In Babelsberg rollt der Ball wieder Freiburg hatte Anstoß.

Nachdem die Babelsberger am Anfang noch taktisch versucht haben, die Freiburger aus der Reserve zu locken, haben sie irgendwann, härter auf die Gegner zu gehen. Nach dem Elfmetertor von Grifo haben die Gastgeber keine Antwort gehabt und Freiburg hat besser ins Spiel gefunden. Logische Konsequenz war dann die 2:0-Führung kurz vor der Halbzeit. Das wird für Babelsberg richtig schwer, hier zurück zu kommen, gleich geht es weiter .....

45. Minute:
schiri In Potsdam wird zur Pause gepfiffen.

45. Minute:
Die Nachspielzeit der ersten Hälfte läuft.

43. Minute:
Freiburg hat nun vor der Pause viel Zeit mit dem Ausführen von Freistößen und Abschlägen, die Babelsberger Spieler beschweren sich beim Schiri.

40. Minute:
tor Tooooor, 2:0 für Freiburg durch Haberer! Nach einer Ecke ist Haberer mit dem Kopf da, keine Chance für Otremba.

38. Minute:
Der Freistoß von halbrechts in den Strafraum der 03er bringt nichts ein.

38. Minute:
Freistoß Freiburg

36. Minute:
gelb Gleich drei Mann gehen auf Freiburgs Ignjovski los, Cepni macht es am härtesten und sieht dafür Gelb.

34. Minute:
Das Spiel wird sehr hart geführt, Babelsberg hat damit begonnen, Freiburg hält nun gegen.

32. Minute:
gelb Cepni wird von Ignjovski hat angegangen und sieht Gelb.

29. Minute:
gelb Gelb für Philip Saalbach

23. Minute:
Babelsberg keineswegs geschockt, man versucht seiner Linie treu zu bleiben.

19. Minute:
tor Toooor, 1:0 für Freiburg durch Grifo! Ganz locker schiebt er die Kugel in die rechte ein, Keeper Otremba war in die andere Ecke geflogen.

19. Minute:
elfer Nein es gibt sogar Elfmeter, Schiri Rohde hat sich das noch einmal anders überlegt.

18. Minute:
Jetzt könnte es mal was werden für Freiburg, Freistoß aus gut 17 Metern

14. Minute:
gelb Gelb für Erdal Akdari

13. Minute:
Nach wie vor viel Mittelfeldgeplänkel, nichts passiert.

9. Minute:
Babelsberg steht hinten und spielt den Ball durch die Abwehr, man versucht die Freiburger so aus der eigenen Hälfte zu locken.

5. Minute:
ecke Gleich die nächste Ecke, aber auch die bringt nichts zählbares.

4. Minute:
Die Ecke bringt keine Gefahr.

3. Minute:
ecke Eckstoß für SV Babelsberg 03

1. Minute:
Der Ball rollt in Babelsberg, die Gastgeber hatten Anstoß.

Überhaupt ist es dem SV Babelsberg 03 bei elf Versuchen im DFB-Pokal erst einmal gelungen, einen Großen zu schlagen. Das war 2006 als man Hansa Rostock mit 2:1 bezwingen konnte. Ansonsten schlugen sich die 03er meist mehr als achtbar im Duell David gegen Goliath. Gegen Hertha BSC unterlag man 1:2, Gladbach (0:1), Mainz 05 (1:2 n.V.), Leverkusen (0:1) und dem VfB Stuttgart mit 1:2. Heute starten die Babelsberger den zwölften Versuch eine Pokalsensation zu schaffen.

Übrigens: Vor fast 17 Jahren musste der SC Freiburg schon einmal in Babelsberg im Pokal ran. Damals in der Saison 1999/2000 konnten sich die Breisgauer erst in der Verlängerung mit 4:2 bei den 03ern durchsetzen.

Aber nicht nur in der Abwher müssen die Freiburger umstellen. Neben Torjäger Nils Petersen (Olympia) fehlt auch Neuzugang Manuel Gulde, der mit dem KSC in der letzten Saioson Rot im Pokal gesehen hatte und nun gesperrt ist. Zu allem Überfluss geht Mittelfeldallrounder Mike Frantz angeschlagen ins Match (Hüftprobleme). So starten die Breisgauer heute mit einer neu eingeübten Dreier-Abwehrkette, in der Kapitän Nicolas Höfler als Abwehrchef agiert.

Klar, dass Bundesligaaufsteiger SC Freiburg als der große Favorit anreist. Doch SCF-Coach Christian Streich plagen gerade in der Defensive reichlich Personalsorgen. Verletzungsbedingt fehlen die Innenverteidiger Marc Torrejón (Sprunggelenk) und Marc-Oliver Kempf (Meniskusverletzung).

Immerhin kann 03er-Trainer Cem Efe heute noch einmal auf Philip Saalbach zurückgreifen, nach dem der Babelsberger Kapitän in Jena mit der Ampelkarte vorzeitig vom Platz musste.

Im Gegensatz zum SC Freiburg ist Babelsberg bereits voll im Wettkampfmodus und hat in der Regionalliga Nordost bereits vier Pflichtspiele absolviert, mit durchwachsenem Erfolg. Zwei Siege (Oberlausitz und Bautzen) stehen zwei Niederlagen (Nordhausen und Jena) gegenüber. Zuletzt kam man beim Aufstiegsaspiranten Carl Zeiss Jena mit 0:3 unter die Räder.

Und auch in Potsdam hofft Regionalligist Babelsberg 03 auf die Sensation, wenn heute Bundesligaaufsteiger SC Freiburg im altehrwürdigen Karl-Liebknecht-Stadion in der ersten Pokalrunde zu Gast ist.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Babelsberg 03 gegen den SC Freiburg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal