Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Germania Egestorf - 1899 Hoffenheim: DFB-Pokal im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

Germania Egestorf - 1899 Hoffenheim 0:6

22.08.2016, 09:22 Uhr | t-online.de

Germania Egestorf - 1899 Hoffenheim: DFB-Pokal im Protokoll. Hoffenheim hat mit Egestorf-Langreder keine Probleme.

Hoffenheim hat mit Egestorf-Langreder keine Probleme. Foto: Peter Steffen. (Quelle: dpa)

Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt den Regionalligisten Germania Egestorf/Langreder standesgemäß mit 6:0 und zieht so in die zweite Pokalrunde ein. Die Niedersachsen hatten heute nicht die Spur einer Chance.

Hoffenheim war dem Gegner in allen Belangen überlegen. Man konnte heute sicherlich sehen, dass Julian Nagelsmann da eine schlagkräftige Truppe beisammen hat. Für die Germania war das sicherlich ein tolles Erlebnis. Sie können sich nun wieder voll auf die Regionalliga konzentrieren.

Germania Egestorf - TSG 1899 Hoffenheim im Protokoll

Tore: 0:1 Kramaric (18.), 0:2 Rudy (21.), 0:3 Kramaric (32.), 0:4 Uth (43.), 0:5 Kramaric (80.), 0:6 Wagner (90.)

21.08.2016, 15:30 Uhr
Barsinghauen, August-Wenzel-Stadion
Zuschauer: 2.500

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Schütz pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
tor Toooooooooooor! Wagner erhöht auf 6:0. Er nimmt eine Flanke von Terrazzino von der rechten Seite mit der Brust an und haut den Ball dann aus acht Metern unhaltbar in die Maschen.

89. Minute:
Schär spielt den Ball steil in die Spitze. Der kommt aber nicht wirklich an.

87. Minute:
Die Germania schlägt die Bälle nur noch lang hinten raus. Da geht aber kaum noch einer nach.

86. Minute:
Die Hoffeneheimer spielen es jetzt auch nur noch mit halber Kraft. Alles wartet hier auf den Schlusspfiff.

84. Minute:
Engelking marschiert auf der rechten Seite. Er kann sich da nicht entscheidend durchsetzen.

83. Minute:
Die Hoffenheimer Fans feiern ihre Mannschaft. Am nächsten Sonntag gegen Leipzig wird es aber sicherlich nicht so leicht.

81. Minute:
Bei Egestorf schwindet nun auch die Kraft. Die mussten heute sehr viel hinterher laufen.

80. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Kramaric erhöht auf 5:0 für die TSG. Rupp geht rechts ab und zieht den Ball scharf nach innen. Kramaric hält den Fuß rein und drückt den Ball so in die Maschen.

79. Minute:
Beide Trainer haben damit ihre Wechsel-Kontingente erschöpft.

78. Minute:
auswechslung Roman Busse kommt für Christoph Beismann ins Spiel

77. Minute:
Flanke auf Wagner. Straten-Wolf ist wieder zuerst am Ball. Kramaric setzt noch zum Fallrückzieher an, trifft das Tor aber nicht.

76. Minute:
Wagner geht links in den 16er und zieht mit rechts ab. Der Ball rollt weit am Tor vorbei.

75. Minute:
Rudy zieht die Ecke von der rechten Seite rein. Wagner ist mit dem Kopf am Ball und setzt den einen Meter über das Tor.

75. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

74. Minute:
Jetzt geht es also mit zehn gegen zehn weiter. Vielleicht können die Germanen ja doch noch einen Ehrentreffer erzielen.

72. Minute:
gelb/rot Kaderabek steigt hart ein und sieht die Gelb-Rote Karte. Das ist etwas unklar, weil Kaderabek eigentlich noch keine Gelbe gesehen hatte.

71. Minute:
Die Ecke der Hoffenheimer bringt keine Gefahr.

71. Minute:
ecke Sandro Wagner wird am ersten Pfosten angespielt. Oelmann kann mit dem langen Bein dazwischen gehen. Es gibt eine Ecke.

69. Minute:
chance Rupp zieht aus 16 Metern ab. Straten-Wolf ist unten und hält auch diesen Ball fest.

69. Minute:
chance Wagner taucht allein vor Straten-Wolf auf. Der Torjäger setzt auch den Ball aus sieben Metern mit links am Tor vorbei.

69. Minute:
Germania hält in der zweiten Halbzeit die Null. Das ist doch schon beachtlich.

67. Minute:
chance Rupp kommt im 16er zum Schuss. Der Ball wird leicht abgefälscht und landet am linken Pfosten.

67. Minute:
Kaderabek flankt von der rechten Seite. In der Mitte kommt Wagner wieder nicht an den Ball.

67. Minute:
Germania Egestorf/Langreder steht jetzt sehr tief. Sie wollen mit zehn Mann einfach weitere Treffer verhindern.

66. Minute:
Mark Uth war der beste Mann auf dem Platz. Er war an allen Treffern beteiligt.

65. Minute:
auswechslung Marco Terrazzino kommt für Mark Uth ins Spiel

65. Minute:
auswechslung Yannick Oelmann kommt für Sebastian Baar ins Spiel

64. Minute:
Das Spiel plätschert jetzt so ein wenig dahin. Der Schwung ist ein bisschen raus.

63. Minute:
Nach Torschüssen führen die Gäste aus Hoffenheim mittlerweile mit 22:4. Das ist doch mehr als deutlich.

62. Minute:
Rupp versucht es aus der Distanz. Es bleibt in diesem Fall beim Versuch.

62. Minute:
Das wird nun mit zehn Mann nicht unbedingt leichter für den Regionalligisten.

61. Minute:
gelb/rot Dismer legt Uth. Der Kapitän hat schon Gelb gesehen. Jetzt zeigt ihm Schütz folgerichtig die Ampel-Karte.

60. Minute:
gelb Egestorf kontert. Rudy begeht ein taktisches Foul. Für diese Aktion sieht er die Gelbe Karte.

59. Minute:
Die Ecke der Hoffenheimer bringt nichts ein.

59. Minute:
auswechslung Philipp Ochs kommt für Pirmin Schwegler ins Spiel

59. Minute:
auswechslung Lukas Rupp kommt für Steven Zuber ins Spiel

58. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

58. Minute:
Schöner Angriff der Hausherren. Die letzte Eingabe von Siegert kommt aber nicht beim eigenen Mann an.

57. Minute:
Das ist wirklich ein sehr munteres Pokalspiel. Die Germanen hätten jetzt auch ein Tor verdient.

56. Minute:
chance Konter von Egestorf. Sie verlieren den Ball eigentlich schon. Baumann spielt den Ball aber direkt auf Baar. Der hebt den Ball aus 24 Metern über den Keeper an die Latte.

55. Minute:
Die Ecke kommt von der linken Seite rein. Wagner kommt in der Mitte ernuet nicht an den Ball.

55. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

54. Minute:
gelb Gelb für Mirko Dismer

54. Minute:
gelb Wagner und Dismer sin aneinander geraten. Unnötig. Schiri Schütz zeigt beiden Gelb.

54. Minute:
Die Hoffenheimer haben jetzt Chancen im Minutentakt.

53. Minute:
chance Wagner hat auch mal eine Chance. Uth hatte den Ball abgelegt. Aus zehn Metern setzt Wagner den Ball über das leere Tor.

51. Minute:
Kramaric hat auch die nächste Chance. Diesmal vertendelt er den Ball frei vor dem Tor. Da hat er einfach zu lange gebraucht.

50. Minute:
chance Kramaric taucht schon wieder allein vor dem Tor auf. Er spielt den Heber. Straten-Wolf ist mit den Fingerspitzen dran, kann den Ball aber nicht entscheidend abwehren. Gaida köpft den Ball schließlich an die eigene Latte und verhindert so den fünften Treffer.

49. Minute:
chance Uth tritt selber an und zielt flach in die rechte Ecke. Straten-Wolf ist unten und wehrt den Ball ab.

49. Minute:
elfer Dismer legt Uth im 16er. Schütz zeigt auf den Punkt. Da gibt es keine zwei Meinungen.

48. Minute:
Die Hoffenheimer gehen es jetzt sehr locker an. In der Bundesliga heißt der erste Gegner am nächsten Sonntag RB Leipzig.

47. Minute:
Stieler zieht aus 20 Metern ab. Er setzt den Ball mehrere Meter neben das Tor. Auch da war wieder mehr drin.

47. Minute:
Engelking geht links ab, bleibt aber beim ersten Gegenspieler wieder hängen.

46. Minute:
Die Hoffenheimer sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung Torben Engelking kommt für Sebastian Bönig ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Schütz hat das Spiel wieder freigegeben.

Die TSG 1899 Hoffenheim führt standesgemäß zur Pause mit 4:0 gegen den Regionalligisten Germania Egestorf/Langreder. Die Hoffenheimer haben das mit viel Ruhe gespielt und haben dem Außenseiter so nicht die Spur einer Chance gelassen. Der Zwei-Klassen-Unterschied wat zu jeder Zeit erkennbar. Für die Amateure kann es jetzt nur darum gegen Schadensbegrenzung zu betrieben. Der Gipfel wäre aber sicherlich, wenn sie noch einen Ehrentreffer erzielen könnten. Gleich geht's weiter. Dran bleiben...

45. Minute:
schiri Schiri Schütz pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Siegert setzt sich schön links durch. Es fehlt ihm aber dann die Kraft noch ordentlich abzuschließen. Trotzdem: Das gibt Applaus.

43. Minute:
tor Tooooooooooooooor! Uth erhöht auf 4:0 für die TSG. Uth wird geschickt. Er umkurvt Straten-Wolf und schiebt den Ball aus fünf Metern in das leere Tor.

42. Minute:
Rudy bringt die Ecke von der rechten Seite nah vor das Tor. Da kann Straten-Wolf sicher zupacken.

41. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

41. Minute:
Sandro Wagner ist unzufrieden. Er hat bei seinem Debüt für die Kraichgauer noch nicht getroffen. Das kann aber noch kommen.

40. Minute:
chance Kramaric hat die nächste Chance. Er steht vier Meter vor dem leeren Tor und setzt die Eingabe fast an die Eckfahne. Das war schwierig den nicht zu machen.

39. Minute:
Julian Nagelsmann schaut sich das Spiel ganz entspannt an. Das ist heute ein schönes Training für seine Mannschaft. Da kann man sicher noch das eine oder andere ausprobieren.

37. Minute:
Zuber zieht aus der Distanz ab. Wieder ist Straten-Wolf zur Stelle und wehrt den Ball ab.

37. Minute:
Schär flankt von der rechten Seite. Straten-Wolf ist mit beiden Fäusten dran und klärt.

36. Minute:
Ballverlust der Hoffenheimer im Aufbau. Bei Egestorf geht es aber viel zu langsam. So verlieren sie den Ball auch sofort wieder.

35. Minute:
Das Publikum unterstütz Germania weiterhin. Da wird jede gute Aktion bejubelt.

34. Minute:
Uth zieht die Ecke auf den zweiten Pfosten. Kramaric nimmt den Ball mit der Brust an und zieht direkt ab. Der Ball wird in diesem Fall geblockt.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

33. Minute:
Hier scheint alles klar zu sein. Der 1. FC Germania Egestorf/Langreder hat den Hoffenheimer nicht sehr viel entgegen zu setzen.

32. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooor! Kramaric erhöht auf 3:0 für die TSG. Uth legt den Ball herrlich in den Lauf von Kramaric. Der schiebt die Kugel an Keeper Straten-Wolf vorbei in die Maschen.

31. Minute:
Der Ball ist wieder im Tor von Egestorf. Doch diesmal zählt der Treffer nicht, weil Wagner am Schuss von Kramaric noch dran war und im Abseits stand.

30. Minute:
Der Ballbesitz der Hoffenheimer liegt jetzt bei über 80%. Nach Torschüssen führt die Mannschaft von Trainer Nagelsmann mit 10:1.

29. Minute:
Uth führt die Ecke auf der linken Seite wieder kurz aus. Die verpufft sogleich im Nichts.

29. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

28. Minute:
Rund 400 Hoffenheimer sind auch angereist, um ihre Mannschaft hier zu unterstützen.

27. Minute:
Die Hoffenheimer führen die Ecke auf der rechten Seite kurz aus. Rudy hebt den Ball dann gefühlvoll in die Mitte. Wagner kommt aber nicht ran.

27. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

26. Minute:
Zuber hat auf der linken Seite viel Platz. Seine Eingabe landet aber wieder bei einem Gegenspieler.

25. Minute:
Wagner ist an einer Flanke mit dem Kopf dran. Er setzt den Ball zwei Meter neben den Kasten.

24. Minute:
chance Riesen Chance für Egestorf. Beismann wird in der Mitte angespielt. Er nimmt den Ball geschickt mit und legt ihn dann aus sechs Metern einen Meter am Tor vorbei. Das hätte eigentlich der Anschlusstreffer sein müssen.

22. Minute:
So langsam entwickelt sich das zu einem Trainingsspiel für die Hoffenheimer. Egestorf ist jetzt schon ein wenig geschockt. Sie hatten sicher gehofft, das Spiel ein bisschen länger offen zu halten können.

21. Minute:
tor Toooooooooooooooor! Rudy macht das 2:0 für die TSG. Rudy wird schön freigespielt. Er trifft aus 12 Metern mit rechts unhaltbar zum 2:0.

19. Minute:
Das scheint jetzt alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Die Hoffenheimer spielen das mit sehr viel Ruhe.

18. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor! Kramaric erzielt das 1:0 für die TSG. Die Ecke kommt von der rechten Seite rein. Schär steigt hoch und köpft den Ball auf das Tor. Kramaric bekommt den Ball an die Hacke, von wo er ins Tor springt. Das roch allerdings ein wenig nach Abseits. Egal, der Treffer zählt.

18. Minute:
ecke Eckstoß für 1899 Hoffenheim

17. Minute:
Zuber will Uth den Ball in den Lauf legen. Wieder kann ein Germane dazwischen gehen.

17. Minute:
Schwegler läuft mittlerweile wieder ganz rund.

16. Minute:
Es scheint allerdings nur eine Frage der Zeit zu sein bis die Hoffenheimer hier das erste Tor erzielen.

15. Minute:
Kaderabek flankt von der rechten Seite. Der Ball kommt nicht bei Wagner an. Egestorf kann klären.

14. Minute:
Schwegler liegt am Boden. Er hatte da von Siegert auf die Knochen bekommen. Er muss behandelt werden, kann das Spiel aber wohl fortsetzen.

13. Minute:
Germania hat noch immer keinen Torschuss abgegeben. Mal sehen, wie lange das so bleibt...

12. Minute:
chance Guter Angriff der TSG. Uth ist schließlich frei und legt den Ball aus neun Metern drei Meter am Tor vorbei. Da hätte er auch nochmal quer auf Wagner legen können.

11. Minute:
Rudy zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Die Eingabe wird durch den Wind so lang, dass sie direkt im Toraus landet.

10. Minute:
Hoffenheim hat über 77% Ballbesitz. Aber auch das ist sicherlich kein Wunder.

9. Minute:
Egestorf hat Platz zum Kontern. Baar ist links komplett frei. Der Ball kommt aber nicht bei ihm an.

9. Minute:
Hier zieht ein ordentlicher Wind durch das Stadion. Das macht solche Bälle noch gefährlicher.

8. Minute:
chance Rudy zieht aus 30 Metern ab. Der Flatterball streicht nur Zentimeter am rechten Winkel vorbei.

7. Minute:
Die Germanen machen das bisher sehr gut. Sie lassen eigentlich noch gar nichts zu. Mal sehen, wie lange das so bleibt.

6. Minute:
Bicakcic versucht es durch die Mitte. Da wird es zu eng. Er verliert den Ball wieder.

5. Minute:
Erstaunlich, dass hier in der Anfangphase die Hoffenheimer mit mehr Härte zur Sache gehen.

4. Minute:
Wagner spielt den Ball mit der Hand. Da hätte man auch über eine Gelbe Karte nachdenken können.

3. Minute:
Siegert steckt einen Ball in die Spitze durch. Da ist aber leider keiner gestartet.

3. Minute:
Die Hoffenheimer diktieren von Beginn an das Geschehen. Das war auch nicht anders zu erwarten.

2. Minute:
Die Stimmung ist gut im mit 2.500 Zuschauern ausverkauften Stadion.

2. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Barsinghausen. Es ist trocken und das Thermometer zeigt sommerliche 20°C. Der Rasen ist in einem ordentlichen Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Marcel Schütz aus Worms hat das Spiel freigegeben. Die Hoffenheimer stoßen an!

Beide Trainer gehen mit ein paar Personalsorgen in die Partie. Bei Germania sind Oltrogge und Weydandt nicht dabei. Die Hoffenheimer müssen auf die Olympia-Teilnehmer Süle und Toljan verzichten.

Die Hoffenheimer nehmen ihrerseits den Viertligisten sehr ernst. TSG-Trainer Julian Nagelsmann weiß, dass da eine schwierige Aufgabe auf seine Mannschaft zukommt. "Egestorf/Langreder wird sicherlich tief stehen und die Fans werden jede gute Aktion ihres Team bejubeln. So werden sie von außen auch ein bisschen Hektik auf das Feld tragen. Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren", so Nagelsmann.

Allerdings verlief der Start in die Regionalliga ein bisschen holprig. Nach drei Niederlagen in Folge konnte am 4. Spieltag der erste Sieg gegen den VfL Wolfsburg II eingefahren werden. Heute will man vor ausverkauftem Haus im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion natürlich die eigenen Fans wieder begeistern.

Der 1.FC Germania Egestorf/Langreder schwebt derzeit auf Wolke sieben. Nach dem Aufstieg in die Regionalliga Nord steht heute nun ein weiteres Highlight auf dem Programm. Im DFB-Pokal trifft die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann auf die TSG 1899 Hoffenheim. Und das Team aus Barsinghausen will den Bundesligisten sicherlich ein bisschen ärgern.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel FC Germania Egestorf Langreder gegen 1899 Hoffenheim.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal