Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SG Wattenscheid - 1. FC Heidenheim: DFB-Pokal im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

Wattenscheid - Heidenheim 1:2

22.08.2016, 08:33 Uhr | t-online.de

SG Wattenscheid - 1. FC Heidenheim: DFB-Pokal im Protokoll. John Verhoek (r) und Timo Beermann gewinnen mit Heidenheim.

John Verhoek (r) und Timo Beermann gewinnen mit Heidenheim. Foto: Ina Fassbender. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Heidenheim dreht die Partie gegen Wattenscheid 09 und siegt am Ende sogar verdient mit 2:1. Entscheidend war heute die Bank des Zweitligisten. Mit Finne und Verhoek konnte Trainer Schmidt einfach noch viel Offensiv-Power nachlegen.

Dem war der Regionalligist nicht gewachsen. Trotzdem: Die SG Wattenscheid 09 kann mit erhobenem Haupt die nächsten Aufgaben angehen. Heidenheim steht in der nächsten Pokalrunde.

SG Wattenscheid 09 - 1. FC Heidenheim im Protokoll

Tore: 1:0 Tumbul (30.), 1:1 Verhoek (75.), 1:2 Thomalla (79.)

21.08.2016, 18:30 Uhr
Wattenscheid, Lohrheidestadion
Zuschauer: 3.323

90. Minute:
Und dann ist Schluss. Schiri Gerach pfeift das Spiel ab.

90. Minute:
Die Ecke der Wattenscheider bringt keine Gefahr mehr.

90. Minute:
ecke Eckstoß für SG Wattenscheid 09

90. Minute:
Kaplan zieht einen Freistoß von links auf die kurze Ecke. Sancaktar ist mit vorne und fast dran. Schließlich kann aber Müller den Ball fangen.

90. Minute:
gelb Gelb für Marc Schnatterer

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
Noch einmal Freistoß für Wattenscheid. Aus dem Halbfeld zieht Glowacz den Ball in der Strafraum. Beermann köpft den Ball hinten raus.

88. Minute:
Die Zeit läuft nun den Hausherren davon. Sie kommen einfach nicht mehr vor das Tor.

87. Minute:
Heidenheim verwaltet das Ergebnis jetzt. Sie haben sich in der zweiten Halbzeit deutlich gesteigert.

86. Minute:
Die nächste Ecke der Gäste bringt nichts mehr ein. Die Wattenscheider können sich befreien.

85. Minute:
auswechslung Burak Kaplan kommt für Jonas Erwig-Drüppel ins Spiel

85. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

85. Minute:
chance Finne zieht aus der Drehung und aus elf Metern ab. Wieder ist Sancaktar auf dem Posten.

85. Minute:
Wieder wird die Ecke kurz ausgeführt. Das bringt keine Gefahr, aber Zeit.

84. Minute:
ecke Schnatterer führt die Ecke kurz aus. Es gibt so eine weitere Ecke.

84. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

83. Minute:
Die offizielle Zuschauerzahl lauetet: 3.323! Es sind also doch nicht so viele gekommen. Zwei Busse der Heidenheimer Fans hängen ja noch immer auf der Autobahn fest.

82. Minute:
Können die Wattenscheider noch einmal zurück schlagen? Momentan sieht es nicht danach aus.

81. Minute:
auswechslung Fabio Dias kommt für Demir Tumbul ins Spiel

80. Minute:
Heidenheim hat das Spiel gedreht.

79. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Thomalla macht das 2:1 für Heidenheim. Yilmaz führt sich mit einem katastrophalen Fehlpass ein. Verhoek spielt den Ball auf Thomalla. Der den Doppelpass mit dem starken Finne, der die Kugel direkt in den Lauf von Thomalla legt. Aus sieben Metern schiebt er den Ball in die Maschen.

78. Minute:
Thomalla wühlt sich durch den 16er. In diesem Fall hat er keinen Erfolg. Sancaktar schlägt den Ball hinten raus.

77. Minute:
auswechslung Ozan Yilmaz kommt für Berkant Canbulut ins Spiel

76. Minute:
Heidenheim ist damit wieder im Geschäft. Gehen sie jetzt auch auf den zweiten Treffer?

75. Minute:
tor Tooooooooooor! Verhoek erzielt das 1:1 für Heidenheim. Finne geht rechts ab und flankt nach innen. Atanga verlängert den Ball auf Verhoek, der die Kugel aus vier Metern mit dem Kopf über die Linie drückt. Das roch ein wenig nach Abseits.

75. Minute:
Jetzt stehen bei den Gästen drei Stürmer auf dem Platz. Vielleicht hilft das ja.

74. Minute:
auswechslung Bard Finne kommt für Tim Kleindienst ins Spiel

74. Minute:
Immerhin kann der Regionalligist hier und da wieder ein paar Nadelstiche setzen. Eine reine Abwehrschlacht wäre sicherlich keine gute Idee.

73. Minute:
Keita-Ruel marschiert links die Linie runter. Gegen zwei Mann kann er sich da nicht durchsetzen.

72. Minute:
Die Ecke der Wattenscheider zieht Glowacz von links nach innen. Die bringt keine Gefahr, aber Entlastung und Zeit.

71. Minute:
ecke Eckstoß für SG Wattenscheid 09

70. Minute:
Freistoß für Heidenheim. Schnatterer setzt den Ball in die Zwei-Mann-Mauer der Wattenscheider.

70. Minute:
Heidenheim hat weiterhin Probleme, sich echte Chancen zu erarbeiten. Da fehlen einfach die spielerischen Mittel. 20 Minuten haben sie ja noch.

69. Minute:
Aber auch diese Verletzung kann man mit Eisspray behandeln. Langer kann die Partie fortsetzen.

68. Minute:
Langer ist angeschlagen. Er muss behandelt werden. Da war ihm Kleindienst auf die Wade gestiegen.

67. Minute:
Kleindienst zieht von halbrechts aus zehn Metern ab. Buckmaier wirft sich im letzten Moment in den Schuss.

66. Minute:
Canbulut marschiert durch die Mitte und zieht ab. Der Ball wird abgefälscht und landet so als Bogenlampe in den Armen von Müller.

65. Minute:
Langer spielt einen zu kurzen Rückpass. Schnatterer geht dem Ball nach. Sancaktar hat aber aufgepasst und haut den Ball hinten raus.

64. Minute:
Der Ballbesitz der Heidenheimer liegt immer noch bei über 60%. Sie machen aber immer noch zu wenig daraus.

62. Minute:
Irgendwann wird das für den Zweitligisten auch ein Spiel gegen die Uhr.

61. Minute:
Kleindienst flankt von links. Wieder ist die Eingabe eine sichere Beute für Edin Sancaktar.

60. Minute:
Atanga geht an zwei Mann vorbei und passt den Ball dann direkt ins Toraus. Atanga ist auch noch keine echte Bereicherung im Spiel der Heidenheimer.

59. Minute:
Die Stimmung in der Lohrheide ist weiterhin großartig. Eine Sensation liegt in der Luft.

57. Minute:
Konter der Wattenscheider über Keita-Ruel. Es sind aber zu wenig Spieler nachgerückt. So verlieren sie das Leder schnell wieder.

56. Minute:
Schöne Flanke auf Erwig-Drüppel. Der will den Ball am Elfmeterpunkt direkt abnehmen. Er trifft den Ball nicht. Da hätte man auch mehr draus machen können.

56. Minute:
Schnatterer geht rechts ab und flankt den Ball in die Mitte. Sancaktar ist da und fängt den Ball locker ab.

55. Minute:
Freistoß für Heidenheim. Schnatterer bringt den Ball aus dem Halbfeld vor das Tor. Doch wieder ist ein Gegenspieler am Ball.

54. Minute:
Die Gäste machen jetzt etwas mehr Druck. Wattenscheid steht sehr tief.

53. Minute:
Auch die nächste Ecke von Griesbeck bringt nichts ein. Wattenscheid kann klären.

52. Minute:
ecke Griesbeck zieht die Ecke von links rein. Die wird erneut auf Kosten eines Eckballs geklärt.

52. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

51. Minute:
Glowacz steigt mit viel Einsatz ein und spielt auch klar den Ball. Es gibt trotzdem einen Freistoß für den FCH. Das kann Glowacz gar nicht vestehen. Das sah auch nicht nach einem Foul aus.

50. Minute:
Von der rechten Seite zieht Schnatterer die Ecke rein. Beermann ist mit dem Kopf dran. Er kann keinen Druck auf den Ball bringen. Sancaktar fängt die Kugel sicher.

49. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

49. Minute:
Keita-Ruel nimmt einen langen Ball direkt ab. Er kommt leicht in Rücklage, so kommt der Ball auch nicht auf das Tor.

48. Minute:
Thomalla flankt von der rechten Seite. Kleindienst ist in der Mitte frei. Er schlägt aber ein Luftloch.

48. Minute:
Die Heidenheimer schlagen weiterhin die langen Bälle. Darauf hat sich Wattenscheid bestens eingestellt.

47. Minute:
Heidenheim agiert jetzt mit zwei Spitzen. Sie sind jetzt gefordert. Ein Tor muss her.

46. Minute:
Die Hausherren sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
auswechslung John Verhoek kommt für Marcel Titsch-Rivero ins Spiel

46. Minute:
schiri Schiri Gerach hat das Spiel wieder freigegeben.

Der Außenseiter Wattenscheid 09 führt völlig verdient mit 1:0 zur Pause gegen Heidenheim. Der Regionalligist hat den Zweitligisten zu keiner Zeit ins Spiel kommen lassen. Bei den Heidenheimer konnte man auch heute sehen, dass sie große Probleme haben, wenn sie das Spiel machen müssen. Wattenscheid hat dagegen die Räume sehr eng gemacht. Mit schnellen Vorstößen konnten sie auch immer wieder für Gefahr sorgen. Hier bleibt es also spannend. Dranbleiben. Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiri Gerach pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute:
Eine Minute wird noch nachgespielt.

44. Minute:
Harter Einsatz von Titsch-Rivero. Der muss langsam aufpassen. Gelb hat er ja schon gesehen.

42. Minute:
Glowacz zieht erneut einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Box. Diesmal kann Kraus mit dem Kopf klären.

41. Minute:
Die Ratlosigkeit der Heidenheimer drückt sich jetzt in wilden langen Bällen aus. So kann man die Wattenscheider nicht unter Druck setzen.

40. Minute:
Freistoß für Wattenscheid in der eigenen Hälfte. Keeper Sancaktar lässt sich jetzt schon bei der Ausführung sehr viel Zeit.

39. Minute:
Heidenheim hat weiterhin fast 63% Ballbesitz. Doch meist geht der Ball bei den Gästen nur quer. Da ist kein Zug zum Tor zu erkennen.

38. Minute:
Mal sehen, ob David Atanga ein paar Akzente vor der Pause setzen kann...

37. Minute:
Rasner war nicht verletzt. Das ist natürlich eine Ohrfeige für den jungen Mann. Allerdings ist er auch nur durch Fehlpässe aufgefallen.

36. Minute:
auswechslung David Atanga kommt für Martin Rasner ins Spiel

35. Minute:
Die Stimmung ist jetzt natürlich auch noch besser geworden.

34. Minute:
Schmidt hat jetzt auch schon die ersten Ergänzungsspieler zum Warmlaufen geschickt.

33. Minute:
Die Führung ist durchaus verdient. Der Regionalligist ist einfach die bessere Mannschaft mit dem besseren Plan. Heidenheims Coach Frank Schmidt ist stinksauer.

32. Minute:
gelb Marcel Titsch-Rivero steigt hart ein und holt sich auf diesem Wege die Gelbe Karte ab.

31. Minute:
Jetzt haben die Heidenheimer die Quituung bekommen für diesen etwas pomadigen Auftritt.

30. Minute:
tor Tooooooooooooooooor! Tumbul macht das 1:0 für Wattenscheid. Glowacz zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld rein. Buckmaier verlängert den Ball mit dem Kopf. Tumbul ist zur Stelle und nickt den Ball aus vier Metern ein. Müller ist chancenlos.

29. Minute:
Langer Ball auf Thomalla. Die Fahne ist aber oben. Abseits!

28. Minute:
Von Marc Schnatterer ist noch gar nichts zu sehen. Der Kapitän der Heidenheimer trat bisher nur bei Standards in Erscheinung.

26. Minute:
Die Wattenscheider sind top eingestellt auf dieses Spiel. Sie machen die Räume sehr eng. Nach vorne setzen sie immer wieder kleine Nadelstiche.

25. Minute:
Im Momment ist hier nicht zu erkennen, dass zwei Ligen die beiden Teams trennen.

24. Minute:
Da war doch jetzt mal ein bisschen Tempo im Spiel. Und schon eröffneten sich Möglichkeiten für beide Mannschaften. So kann es weitergehen.

23. Minute:
chance Feick flankt aus vollem Lauf von der linken Außenbahn. Kleindienst fliegt ein und ist mit em langen Bein dran. Aus fünf Metern setzt er den Ball neben den rechten Pfosten. Den kann man auch mal machen...

22. Minute:
chance Erwig-Drüppel geht links ab und allein auf Müller zu. Keita-Ruel hatte den Pass gespielt. Er schiebt den Ball aus zehn Metern einen Metern am kurzen Pfosten vorbei. Da wäre die lange Ecke vielleicht einfacher gewesen.

21. Minute:
Der Zweitligist tut sich weiter sehr schwer. Sie schaffen es einfach nicht das Spiel vernü+nftig aufzubauen. Da sind doch sehr viele leichte Ballverluste zu sehen.

19. Minute:
Den ersten Torschuss aus dem Spiel heraus hatten jetzt also die Wattenscheider.

18. Minute:
chance Keita-Ruel zieht vom rechten Strafraumeck ab. Der Ball kommt auf die kurze Ecke. Müller ist da und hat den Ball im Nachfassen sicher.

17. Minute:
Das Spiel ist immer wieder wegen kleinerer Fouls unterbrochen. So kann erst gar kein Spielfluss aufkommen.

16. Minute:
Beermann langt auch richtig hin. Er wird ebenfalls vom Schiedsrichter ermahnt.

15. Minute:
Heidenheim hat gut 61% Ballbesitz. Sie machen daraus aber noch nicht viel.

14. Minute:
Kraus nimmt den fälligen Freistoß 16 Meter vor dem Tor mit der Hacke ab. Sancaktar kann den Ball sicher fangen. Das sah gut aus, war aber nicht wirklich gefährlich.

13. Minute:
Harter Einsatz von Bah-Traore. Er wird von Schiedsrichter Gerach ermahnt.

12. Minute:
Torszenen bleiben Mangelware. Die Heidenheimer können sich bislang nur durch Standards in Szene setzen.

11. Minute:
Schnatterer zieht auch die Ecke von rechts rein. Kraus ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball. Er bringt den aber nicht auf das Tor.

10. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

10. Minute:
Es ist sehr wenig Tempo im Spiel. Das macht es für den Regionalligisten leichter.

9. Minute:
Es sind doch noch ein paar mehr Zuschauer gekommen. Es werden so 4.000 jetzt sein.

8. Minute:
Schnatterer zieht die Ecke von links rein. Sancaktar ist draußen und mit einer Hand am Ball. So kann er die Situation klären.

8. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Heidenheim 1846

7. Minute:
Heidenheim wird im Moment nur von 200 Fans unterstützt. Zwei Fan-Busse stecken noch auf der Autobahn fest. Da gab es wohl eine Vollsperrung.

6. Minute:
Haymenn Bah-Traore chipt den Ball in den 16er. Da kommt aber Keita-Ruel einen Schritt zu spät.

4. Minute:
Schnatterer lässt sich immer sehr weit zurückfallen.

3. Minute:
Beide Mannschaften sind erst einmal um Spielkontrolle bemüht. Heidenheim ist ja auch nicht dafür bekann, das Spiel zu machen.

2. Minute:
Die Bedingungen sind gut in Bochum. Es ist trocken und das Thermometer zeigt 20°C. Der Rasen ist in einem ordentlichen Zustand.

1. Minute:
Los geht?s! Schiedsrichter Timo Gerach aus Queichheim hat das Spiel freigegeben. Die Gäste stoßen an!

Personell können beide Trainer eigentlich aus den Vollen schöpfen. Lediglich Robert Strauß steht den Heidenheimern auf Grund von muskulären Problemen nicht zur Verfügung.

Die Heidenheimer nehmen den heutigen Gegner aber durchaus ernst. Die Mannschaft von Frank Schmidt ist mit einem Sieg und einem Remis in die Zweitliga-Saison gestartet. Jetzt geht es darum, die nächste Pokal-Runde zu erreichen. "Wir sind der Favorit in Wattenscheid, das ist uns klar und unser Ziel ist es, in die zweite Runde einzuziehen. Wir haben unseren Gegner mehrfach beobachtet, wir sind gut informiert. Wattenscheid 09 ist selbstbewusst, sie sind gut in die Liga gestartet und sie spielen zu Hause. Deshalb werden wir das Spiel mit der besten Formation angehen", sagt Schmidt.

Der 36-Jährige weiß aber auch, dass diese erste Runde im DFB-Pokal etwas ganz besonderes für seine Jungs ist. "Es ist ein Highlight für alle", sagt Toku und fügt hinzu: "Die Wahrscheinlichkeit, einmal im DFB-Pokal zu spielen, ist sehr gering." Und natürlich rechnen sich die Wattenscheider auch etwas aus. "Wir werden versuchen Heidenheim zu ärgern und ihnen alles abverlangen. Zu verschenken haben wir hier nichts. Wir wollen Heidenheim auf den Sack gehen", stellt Toku klar.

Die SG Wattenscheid 09 empfängt den Zweitligisten aus Heidenheim. Und der Viertligist, der derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz der Regionalliga West steht hat sich einiges vorgenommen. Allerdings will man dabei nicht überdrehen. Trainer Farat Toku mahnt zur Ruhe: "Ich werde jetzt nichts anderes machen, als ich sonst zur Vorbereitung auf ein Spiel mache."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Wattenscheid 09 gegen den 1. FC Heidenheim.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal