Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - SV Sandhausen: Das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal im Live-Ticker  

Paderborn - Sandhausen 1:2

23.08.2016, 07:59 Uhr | t-online.de

Kein Glück für wackere Paderborner, durch ein vermeidbares Gegentor verliert der Drittligist hier sein Pokalspiel gegen den SV Sandhausen mit 1:2, die Gäste gehen am Ende als glücklicher aber sicher auch verdienter Sieger vom Platz.

Nach dem 1:1 für die Hausherren zu Beginn der 2. Halbzeit schien hier eine Verlängerung lange möglich, dann führte ein Freistoß noch zum entscheidenden Führungstreffer für den SVS. Die Gastgeber hadern nun mit dem Schiedsrichter, der einen fragwürdigen Elfmeter für Sandhausen gegeben hatte, am Ende hat man sich diese bittere Niederlage aber selbst zuzuschreiben. Sandhausen sieht mit dem Pokalsieg Licht am Ende der Auftaktkrise, für die Paderborner könnten nach dieser erneuten Schlappe nun ganz harte Wochen anstehen.

90. Minute:
Die Paderborner wechseln nochmal doppelt aber dann ist Schluss in der Benteler-Arena, Schiri Petersen pfeift den Pokalfíght hier ab.

90. Minute:
auswechslung Dino Medjedovic kommt für Ben Zolinski ins Spiel

90. Minute:
auswechslung Tim Mannek kommt für Robin Krauße ins Spiel

90. Minute:
tor Tooooooooor, nach einem Freistoß von der linken Seite nickt Kister zum 2:1 für Sandhausen ein! Pledl hatte den Ball vor das Tor geschlagen, Abwehrmann Kister trifft aus dem Gewühl per Kopfball aus vier Metern.

90. Minute:
Jetzt aber, zwei Minuten gibt es oben drauf.

89. Minute:
Paderborns van der Biezen wird 20 Meter vor dem Tor der Gäste zurück gepfiffen, noch wurde hier keine Nachspielzeit angezeigt.

88. Minute:
Da geht aber hüben wie drüben nicht mehr viel, bei den schon lange spielbestimmenden Gästen mangelt es aber auch an Risikobereitschaft.

87. Minute:
Jetzt scheinen sich beide Seiten mit einer Verlängerung arrangiert zu haben, nur die beiden Trainer stehen mit fordernden Gesten an der Seitenlinie.

86. Minute:
Pledl für den SVS mit einer Ecke von der linken Seite, der Ball landet aber nur auf dem Tor der Gastgeber.

86. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

85. Minute:
Noch fünf Minuten, Paderborn zumindest mal wieder mit einem Vorstoß in den gegnerischen 16er, dort ist Michel dann aber auch mit seinem Latein am Ende.

84. Minute:
Im Moment läuft hier aber alles auf eine Verlängerung hinaus, auch wenn die Gäste weiter auf den erneuten Führungstreffer gehen.

83. Minute:
Sandhausen bringt einen weiteren Angreifer von der Bank. Lucas Höler ersetzt den heute eher durchschnittlich agierenden Linsmayer.

83. Minute:
auswechslung Lucas Höler kommt für Denis Linsmayer ins Spiel

82. Minute:
Bei den Hausherren kann Michel vorne links den Ball nicht halten, die Paderborner brauchen hier jetzt dringend mehr Entlastung nach vorne.

81. Minute:
Karl hat dem Spiel der Sandhauser auch mehr Ballsicherheit verliehen, der Joker kurbelt aus der Zentrale immer wieder geschickt an.

80. Minute:
Die letzten zehn Minuten, Paderborn steht eigentlich nur noch hinten drin und lauert auf Konter, das Spiel machen hier jetzt die Gäste.

79. Minute:
Dann verspringt Sukuata-Pasu der Ball in der Nähe der rechten Eckfahne, erneut bleibt der Gäste-Angreifer im Anschluss kurz liegen und muss sich weitere Pfiffe gefallen lassen.

78. Minute:
Herzenbruch ersetzt den offensiveren Vucinovic, Sukuta-Pasu derweil mit einem doch arg misslungenen Versuch aus der zweiten Reihe für die Gäste.

77. Minute:
auswechslung Felix Herzenbruch kommt für Marc Vucinovic ins Spiel

77. Minute:
Die Paderborner wollen wechseln, der potenzielle Außenverteidiger Herzenbruch steht einsatzbereit an der Seitenlinie.

76. Minute:
Es geht in die Schlussviertelstunde, das ist hier jetzt sicher auch eine Frage der Kondition und die scheint doch eher für die Gäste zu sprechen.

75. Minute:
Auch dieser Standard bleibt aber ohne Folgen, Sukuta-Pasu wurde da vor dem Tor offenbar wegen eines Offensivfouls zurück gepfiffen.

74. Minute:
Ein Ecktoß für die Gäste zieht keine Torgefahr nach sich, es folgt aber schon wieder ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld.

74. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

73. Minute:
Der nächste Wechsel bei den Gästen, Abräumer Karl ersetzt den heute kaum aufgefallenen Flügelflitzer Kosecki.

73. Minute:
auswechslung Markus Karl kommt für Jakub Kosecki ins Spiel

72. Minute:
gelb Gelb für Christian Strohdiek

72. Minute:
So ganz allmählich geht es hier in die Schlussphase, Sukuta-Pasu holt auf der rechten Seite gegen Strohdiek einen Freistoß für die Gäste heraus.

71. Minute:
User Müller II fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans hier. Das sind knapp 100 Unentwegte, die ihren SVS am Montagabend nach Ostwestfalen begleitet haben.

70. Minute:
Und Knaller weiter im Blickpunkt, einen Distanzschuss von Strohdiek lässt er prallen, der lauernde van der Biezen steht dann aber im Abseits.

69. Minute:
Zolinski für den SCP mit einer Freistoßflanke von der rechten Seite, den Ball boxt aber wieder Schlussmann Knaller aus der Gefahrenzone.

69. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

68. Minute:
Der Abwehrspieler des SCP aber mit einem zu ungenauen weiten Diagonalpass, das Ding landet in der Abwehrreihe der Sandhauser.

67. Minute:
Und die Paderborner haben ja auch noch mehr als 20 Minuten, um das Ding hier komplett zu drehen, Strohdiek baut den nächsten Angriff auf.

66. Minute:
Immerhin 4.436 Zuschauer verfolgen das Geschehen, die treuen SCP-Fans sorgen hier auch für viel Unterstützung.

65. Minute:
Die Gastgeber jetzt mit einer druckvollen Phase und weiterhin vollem Einsatz, die Führung für Paderborn scheint nach dem Ausgleich jetzt in der Luft zu liegen.

64. Minute:
Ecke für den SCP von der rechten Seite, Sandhausens Keeper Knaller hat den hohen Ball aber etwa sieben Meter vor seinem Kasten.

64. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

63. Minute:
Dann marschiert Paderborns Abwehrchef Sebastian mal mit nach vorne, 20 Meter vor dem Kasten ist aber auch er mit seinem Latein am Ende.

62. Minute:
Strohdiek nach einer Ecke vom Gegner mit einer riskanten Rettungsaktion vor dem Tor der Paderborner, die Gäste können daraus kein Kapital schlagen.

62. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

61. Minute:
auswechslung Bei den Gäste deutet sich die erste Einwechslung an, Wooten kommt für den heute kaum auffälligen Vollmann.

60. Minute:
Kister war da gegen Krauße hart eingestiegen, Schiri Petersen war das aber nicht mal einen Freistoßpfiff wert.

59. Minute:
Kruska hat bei den Gastgebern weiter viele Ballkontakte, sein für Krauße gedachter Pass aus der Zentrale wird aber mit viel Körpereinsatz abgefangen.

58. Minute:
Klingmann beim SVS mit einem Vorstoß über die rechte Seite, Vollmann semmelt den Ball dann aber aus 22 Metern weit am Tor vorbei.

57. Minute:
User Karius fragt, warum beim SVS Abwehrhüne Gordon nicht dabei ist. Der hat noch beim KSC eine Pokalsperre für vier Spiele aufgebrummt bekommen.

56. Minute:
Es geht aber gleich weiter für den Kapitän der Gäste, die hier inzwischen mit 44% weniger Ballbesitz als in der ersten Halbzeit haben.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang absolviert, erneut liegt Sandhausens Kulovits am Boden, Bertels hat ihn da offenbar am Knöchel getroffen.

54. Minute:
Der Anhang der Paderborner wittert jetzt natürlich wieder Morgenluft, über mangelnde Unterstützung können sich die Gastgeber hier nicht beklagen.

53. Minute:
Sandhausen dann mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, Pledls hoher Ball in den Strafraum wird von Knipping aber lediglich neben das Tor weitergeleitet.

52. Minute:
Jetzt ist hier natürlich alles wieder offen, auf der Bank der Gäste wird das Gegentor fast stoisch hingenommen.

51. Minute:
Vorausgegangen war ein hart geführter Zweikampf des Schützen gegen Klingmann, der hier im Anschluss auch behandelt werden muss.

50. Minute:
tor Toooooooooor, Michel trifft nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld zum 1:1 für Paderborn! Aus 14 Metern halblinker Position haut er den Ball in die lange Ecke, Kruska hatte vorbereitet.

49. Minute:
Schonlau im Anschluss auch eher unglücklich im Strafraum der Gäste, der Paderborner Angreifer kommt ins Stolpern und das war nun wahrlich auch nicht elfmeterreif.

48. Minute:
Kruska für die Hausherren mit zu ungenauem Spiel aus der Mittelfeldzentrale, der Ball landet auf rechts direkt im Seitenaus.

47. Minute:
Die Gäste gleich mal wieder mit einem schnellen Angriff durch die Mitte, Paqarada verzieht dann aber aus knapp 20 Metern halblinker Position.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Es geht weiter in Paderborn, Anstoß hatten jetzt die zurück liegenden Gastgeber vom SCP.

Kampf ist Trumpf in Paderborn, nach 45 hitzigen Pokalminuten führen hier die Gäste aus Sandhausen mit 1:0, Sukuta-Pasu verwandelte nach knapp 20 Minuten einen allerdings umstrittenen Strafstoß für den SVS. Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an engagiert und leidenschaftlich, mit zunehmender Spieldauer wurde es dann aber hektischer im Aufbauspiel und das Gegentor sorgte für zusätzliche Verunsicherung. Die Gäste spielen hier dagegen ganz einfach ihren Stiefel runter und halten mit Zweikampfhärte dagegen, Paderborn wird sich steigern müssen, um das hier im zweiten Durchgang noch zu drehen.

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Paderborn, die erhitzten Gemüter können sich erstmal beruhigen.

45. Minute:
chance Krauße dann auch noch mit einer Gelegenheit aus 12 Metern zentraler Position, sein Schuss streicht aber rechts am Tor vorbei.

45. Minute:
Da lag aber sicher kein elfmeterreifes Foul vor, es geht auch schon wieder schwungvoll in die andere Richtung.

44. Minute:
Paderborns Krauße sieht hier die nächste Gelbe Karte und im 16er der Paderborner bleibt gleich im Anschluss SVS-Flügelflitzer Kosecki liegen.

43. Minute:
gelb Gelb für Robin Krauße

43. Minute:
Auch unter der Usern wird der Elfmeterpfiff, der zum 1:0 für die Gäste geführt hat, hier weiter diskutiert, "Krösche-Fan" hätte da keinen Strafstoß gegeben.

42. Minute:
Hier kommt jetzt einfach keine Ruhe mehr rein, Sandhausen nach dem nächsten abgepfiffenen Zweikampf mit einem Freistoß auf Höhe der Mittellinie.

41. Minute:
Gelb für Sandhausens Linsmayer wegen übertrieben harten Einsatzes im Mittelfeld.

41. Minute:
gelb Gelb für Denis Linsmayer

40. Minute:
Mit elf gegen elf geht es aber in die letzten fünf Minuten des ersten Durchgangs, Schiri Petersen hat weiter keinen leichten Stand und steht bei den Hausherren in der Kritik.

39. Minute:
Eine Ecke für Sandhausen bleibt ohne Folgen und dann liegt mit Gäste-Kapitän Kulovits schon wieder ein Akteur am Boden.

39. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

38. Minute:
Die erste Gelbe der Partie geht an Paderborns Kruska, der gegen Kosecki da im Mittelfeld das Bein stehen gelassen hat.

38. Minute:
gelb Gelb für Marc-Andre Kruska

37. Minute:
Da war mehr drin für die Gastgeber, SVS-Schlussmann Knaller hält das 1:0 mit einer tollen Reaktion.

36. Minute:
chance Dann die Doppelchance für Paderborn nach einem Freistoß von Kruska, van der Biezens Schuss aus zehn Metern wird abgeblockt und dann wehrt Keeper Knaller noch einen Ball aus dem Gewühl direkt vor sich ab.

35. Minute:
Wieder versucht es Michel von der rechten Seite, SVS-Keeper Knaller schnappt sich aber auch diesen hohen Ball vor seinen Kasten.

35. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

34. Minute:
Konter der Gastgeber - natürlich wieder über die rechte Seite - der etwas ungestüme Schonlau holt dabei immerhin noch einen Eckball heraus.

33. Minute:
Bei den Gästen dagegen soll offenbar schon gewechselt werden, Sukuta-Pasu wirkt auch leicht angeschlagen.

32. Minute:
Dann wird Außenverteidiger Zolinski schon im gegnerischen Strafraum offenbar wegen einer Abseitspsition zurück gepfiffen, den Paderbornern fehlt jetzt auch das Glück des Tüchtigen.

31. Minute:
Erneut Pfiffe gegen Sukuta-Pasu, der Torschütze der Sandhauser will sich hier nach einem Zweikampf mit Bertels erstmal behandeln lassen.

30. Minute:
User Wolle00 fragt nach dem Schiedsrichter. Das ist der junge Martin Petersen aus Stuttgart, der hier jetzt offenbar mal härter durchgreifen müsste.

29. Minute:
Dann kassiert Sandhausens Kapitän Kulovits hier beinahe die Gelbe Karte, gegen Krauße hatte er im Zweikampf den Ellbogen draußen.

28. Minute:
Auch der nächste Standard für die Hausherren bringt keine Torgefahr, Gäste-Keeper Knaller geht sieben Meter vor seinem Kasten erfolgreich dazwischen.

28. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

27. Minute:
Van der Biezen kommt nach einer Ecke für den SCP nicht richtig zum Abschluss, immerhin springt dabei noch gleich der nächste Eckstoß für die Gastgeber heraus.

27. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

26. Minute:
Es folgt ein erneutes Pfeifkonzert gegen Sandhausens Sukuta-Paso, der sich da mit viel Schwung in einen Zweikampf mit Strohdiek geworfen hat.

25. Minute:
20 Minuten sind im ertsen Durchgang noch zu spielen, auf beiden Seiten wurden hier bisher jeweils zwei Torschüsse abgegeben.

24. Minute:
Sandhausen scheint das hier inzwischen mit der Führung im Rücken fast zu genießen, Kulovits hält den Ball im Mittelfeld schon fast provozierend lange.

23. Minute:
Die Gastgeber wirken auf dem Feld wieter angeschlagen vom unglücklichen Gegentor, Vucinovic berappelt sich nach einem Faller im Mittelfeld aber schnell wieder.

22. Minute:
Jeder Ballkontakt von Sukuta-Pasu wird jetzt mit einem kleinen Pfeifkonzert begleitet, der Torschütze der Gäste avanciert hier zum Buhmann der Heimfans.

21. Minute:
Aus der ersten Ecke für Paderborn resultiert im Anschluss keine Torgefahr.

21. Minute:
ecke Eckstoß für SC Paderborn 07

20. Minute:
Das Publikum und auch die Bank der Paderborner haben das hier natürlich anders gesehen und über den Elfmeter wird auch sicher noch diskutiert werden.

19. Minute:
Der Gefoulte verwandelt den Elfmeter selbst und ganz souverän, Sukuta-Pasu als Vorbereiter und Schütze des 1:0.

18. Minute:
tor Toooooooooor, Sukuta-Pasu verwandelt das Ding ganz trocken zum 1:0 für Sandhausen! Rechts unten schlägt der Ball ein, Keeper Kruse war schon unterwegs in die andere Ecke.

17. Minute:
elfer Elfmeter für Sandhausen, Bertels hat Sukuta-Pasu da acht Meter vor dem eigenen Kasten von den Beinen geholt.

16. Minute:
Die Stimmung ist vor nur etwa 4.000 Zuschauern trotzdem weiter gut, die Heimmannschaft wird von großen Teilen des Publikums durchgehend angefeuert.

15. Minute:
Und nochmal Paderborn über die rechte Seite, Zolinski verstolpert den Ball aber in aussichtsreicher Position.

14. Minute:
Michel für die Gastgeber mit einer Freistoßflanke von der rechten Seite, Gäste-Keeper Knaller boxt den Ball mit einer Hand aus der Gefahrenzone.

14. Minute:
Freistoß für SC Paderborn 07

13. Minute:
Immer wieder suchen die Abwehrspieler der Paderborner hier geeignete Anspielstationen, im Mittelfeld stellt Sandhausen hier gut die Räume dicht.

12. Minute:
Sandhausen ist inzwischen sogar leicht überlegen und hat die offensive Anfangsphase der Gastgeber offenbar überstanden.

11. Minute:
Sandhausens Kister und Paderborns Angreifer van der Biezen führen hier bissige Zweikämpfe gegeneinander, da kann sich offenbar noch einiges entwickeln.

10. Minute:
Es folgt die nächste Ecke für die Gäste, diesmal von der linken Seite, Kisters anschließender Kopfball gerät zur Bogenlampe und wird von Keeper Kruse abgefangen.

10. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

9. Minute:
Von der rechten Seite kommt der Ball vor das Tor, Paqarada erwischt den zweiten Ball, kann diesen aber nicht mehr zielgerichtet platzieren.

9. Minute:
ecke Eckstoß für SV Sandhausen

8. Minute:
Klingmann und Pledl versuchen es mal gemeinsam über die rechte Seite der Gäste, heraus springt immerhin der erste Eckball für den SVS.

7. Minute:
Sandhausen kommt hier weiter nicht richtig ins Spiel, die Angst vor eigenen Fehlern ist den Gästen deutlich anzumerken.

6. Minute:
Strohdiek hatte Michel da mit einem langen Pass aus dem Mittelfeld bedient, die bisher beste Aktion hier bisher.

5. Minute:
chance Und Michel dann mit der ersten Gelegenheit für die Gastgeber, in halblinker Position kann er den Ball 12 Meter vor dem Tor aber nicht richtig verarbeiten und drischt die Kugel hoch über den Kasten.

4. Minute:
Sukuta-Pasu kommt für Sandhausen zumindest mal über die Mittellinie, dann rennt er sich aber gegen zwei Paderborner fest.

3. Minute:
Es geht aber gleich weiter mit offensiven Gastgebern, Zolinski kurbelt das Spiel der Paderborner von rechts hinten an.

2. Minute:
Paderborn beginnt nämlich extrem engagiert und angriffslustig, Vucinovic wird aber auf der rechten Seite gleich mal aus dem Abseits zurück gepfiffen.

1. Minute:
Anstoß hatten die ganz in Weiß angetretenen Gäste aus Sandhausen, deren Ballbesitz aber nicht lange währt.

1. Minute:
Los geht's in der Benteler-Arena, Schiri Martin Petersen hat die Partie soeben angepfiffen.

Paderborn beginnt im Gegensatz dazu mit der Formation der Vorwoche, auch der als angeschlagen geltende Außenverteidiger Bertels ist vom Anpfiff an mit dabei.

Coach Kozak hat beim SVS trotz der personellen Probleme gleich vier Änderungen in der Anfangsformation vorgenommen. Tim Knipping ersetzt Gordon in der Innenverteidigung, im defensiven Mittelfeld soll Denis Linsmayer abräumen, Leart Paqarada gibt den offensiven Außenverteidiger und Jakub Kosecki darf vorne links seine Dribblings ansetzen.

Verzichten müssen die Gastgeber auf die verletzten Niko Dobros und Christian Bickel, der Einsatz des wegen einers Schlags auf die Achillessehne angeschlagenen Thomas Bertels galt zumindest als fraglich. Sandhausen tritt hier gleich ohne eine ganze Reihe wegen Verletzungen fehlender Startelfkandidaten an, Innenverteidiger Daniel Gordon fehlt zudem wegen einer Sperre.

Sandhausens sich noch nicht lange im Amt befindender Trainer Kenan Kocak sieht keinen Grund, die Paderborner zu unterschätzen. Der Gegner befinde sich nach dem in den Sand gesetzten Saisonstart aber "mit dem Rücken zur Wand", diese Verunsicherung will der SVS-Coach mit seinem Team ausnutzen. Dafür sei man aufseiten der Gäste bereit "alles reinzuhauen, um die nächste Runde zu erreichen".

Paderborns Chef-Trainer René Müller stellt sich nach dem verkorksten Saisonstart der neuen Herausforderung: "Wir wittern unsere Chance und wollen wieder zielstrebig nach vorn spielen. Es ist unser Ziel, die Zweikämpfe zu gewinnen und dem Gegner das Leben schwer zu machen", gab der frühere Stürmer schon recht konkret vor. Es gelte trotz der jüngsten Enttäuschungen "die Begeisterung auf den Platz zu bringen".

Nicht unerwähnt bleiben sollte das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs in Paderborn. Sandhausen gewann dabei im August des Vorjahres das Zweitligaduell mit 6:0 und verpasste den gerade erst aus der Erstklassigkeit entlassenen Gastgebern einen ganz üblen Dämpfer.

Sandhausen hat in der nächsthöheren Liga aus zwei Spielen nur einen Punkt geholt. Am vergangenen Wochenende ließ man sich beim 0:2 in Aue abkochen, besonders die sonst so verlässliche Defensive der Kurpfälzer präsentierte sich in den letzten Wochen alles andere als sattelfest.

Bei den Gastgebern hängt nach der jüngsten 1:2-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Werder Bremen der Haussegen schon ein bisschen schief: Mit drei Punkten nach vier Spieltagen krepeln die Ostwestfalen auch in der 3. Liga im unteren Mittelfeld herum.

Montagabend in Paderborn, zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal empfängt der jüngst aus der 2. Liga abgestiegene SC den SV Sandhausen, der hier als aktueller Zweitligist fast schon zwangsweise die Favoritenrolle annehmen muss. Auf beiden Seiten wurde der Saisonstart bisher ordentlich in den Sand gesetzt, wer heute verliert, muss sich aller Voraussicht nach auf ein Pokalaus mit Krisenstimmung und Kater gefasst machen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom DFB-Pokal. Ab 18.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel SC Paderborn gegen den SV Sandhausen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal