Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Würzburger Kickers - Union Berlin 0:1: So lief das Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Würzburger Kickers - Union Berlin 0:1

22.09.2016, 12:44 Uhr | t-online.de

Würzburger Kickers - Union Berlin 0:1: So lief das Spiel. Berlins Collin Quaner (r) jubelt mit seinem Kollegen Christopher Trimmel über seinen Treffer zum 1:0 gegen Würzburg.

Berlins Collin Quaner (r) jubelt mit seinem Kollegen Christopher Trimmel über seinen Treffer zum 1:0 gegen Würzburg. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Dritter Sieg in Folge für Union Berlin. Und der fällt mal richtig glücklich aus. Die Gäste waren im Spiel nach vorn eigentlich komplett harmlos, eine Einzelaktion von Quaner brachte dann aber die völlig überraschende Führung. Die Würzburger Kickers stehen deshalb jetzt hängenden Köpfen auf dem Rasen.

Denn wenn hier eine Mannschaft den Sieg verdient gehabt hätte, dann eher die Kickers. So zieht Berlin in der Tabelle am heutigen Gegner vorbei und ist vor dem Heimspiel am kommenden Montag gegen St. Pauli Dritter.

Würzburger Kickers - Union Berlin im Protokoll

Tor: 0:1 Quaner (84.)

21.09.2016, 17:30 Uhr
Würzburg, flyeralarm Arena
Zuschauer: 10.148

90. Minute:
Dann ist Schluss! Union gewinnt 1:0 in Würzburg.

90. Minute:
chance Und sogar noch mal ein Schuss aus spitzem Winkel von Fürstner. Wulnikowski muss sich strecken, wehrt zur Seite ab. Aber der Ball bleibt in Reihen der Berliner.

90. Minute:
gelb Kurzweg mit einem Rempler gegen Skrzybski und das gibt dann noch die erste Gelbe Karte in dieser Partie.

90. Minute:
Zwei Auswärtssiege in Folge gab es für Union letztmals im Mai 2015 in der Zweiten Liga. Jetzt fehlen noch rund 60 Sekunden dafür.

90. Minute:
chance Kurzweg flankt von links, Königs kommt danach aus sechs Metern zum Kopfball. Aber der geht dann nur auf und nicht in das Tornetz.

90. Minute:
Vier Minuten werden nachgespielt. Das ist mal satt.

89. Minute:
Die Ecke von links kommt, doch Rama verspringt rechts vor dem Strafraum dann der Ball. Union befreit sich - wenn auch unkontrolliert.

89. Minute:
ecke Benatelli mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld. Es reicht immerhin anschließend zu einer weiteren Ecke.

88. Minute:
Freistoß für Würzburger Kickers

87. Minute:
auswechslung Parensen kommt nun für Quaner. Keller hat keinen Grund mehr, Stürmer für Stürmer zu bringen. Mit Parensen baut eine zusätzliche Absicherung ein.

87. Minute:
Das ist natürlich ein Schock für die Würzburger. Erholen sich die Kickers davon noch einmal? Viel Zeit bleibt nicht.

86. Minute:
auswechslung Felix Müller kommt für Nejmeddin Daghfous ins Spiel

85. Minute:
Bemerkenswert an der Aktion: Eigentlich wollte Jens Keller Quaner gerade auswechseln. Hosiner stand schon bereit. Und dann zieht Quaner einfach noch mal an und durch. Wenn's mal läuft.

84. Minute:
tor Tooooooooooor! 1:0 für Union durch Quaner. Rechts im Mittelfeld bekommt Quaner den Ball. Ein kurzer Antritt und dann der Schuss mit dem rechten Außenrist. Der Rest ist Maßarbeit, vom linken Innenpfosten springt der Ball zur Führung für die Gäste über die Linie.

82. Minute:
Wieder eine Flanke von Daghfous, doch von links setzt er den Ball direkt rechts ins Toraus. Es geht nicht mehr so viel.

81. Minute:
Geht hier noch was? Im Moment sieht es ein bisschen so aus, als könnten beide Teams mit dem 0:0 durchaus leben.

79. Minute:
Königs versucht es aus 21 Metern, doch Leistner blockt den Schuss mit dem Körper ab.

78. Minute:
Man muss bei allem Lob für Würzburg auch mal sagen, dass es die eine große Chance für die Gastgeber dann auch nicht gegeben hat. Die Kickers sind sehr engagiert, aber letztlich nicht durchschlagskräftig.

77. Minute:
Freistoß von Daghfous aus dem linken Mittelfeld, doch die Standards der Kickers bleiben weiterhin harmlos. Da steht Unions Abwehr sehr sicher.

76. Minute:
Freistoß für Würzburger Kickers

75. Minute:
Danach schon wieder Würzburg, doch eine weitere Ecke durch Daghfous verpufft ohne Torgefahr.

75. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

74. Minute:
chance Beste Offensivaktion der Gäste aus dem Spiel heraus. Pedersen spielt links den Ball durch die Gasse zu Hedlund. Der kommt danach mit rechts aus 14 Metern zum Schuss, zielt aber genau auf Wulnikowski.

72. Minute:
Starke Defensivarbeit der Kickers. Wenn Union den Ball verdichten die Würzburger sofort die Räume und da müssen die Gäste dann schon besonders schnell oder kreativ sein. Von beidem sind die Berliner aber heute weit entfernt.

70. Minute:
20 Minuten noch. Vielleicht kann Union ja jetzt noch mal zulegen. Gerade nach vorne kam bisher nicht wirklich viel. Da sind noch Reserven.

69. Minute:
auswechslung Simon Hedlund kommt für Kenny Prince Redondo ins Spiel

68. Minute:
Bei den Berlinern macht sich der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte für sein Debüt bereit. Simon Hedlund wird wohl gleich eingewechselt.

67. Minute:
Nächster Distanzschuss. Pisot zieht mit rechts ab, doch auch diesmal fliegt der Ball ein paar Meter über das Tor der Berliner.

66. Minute:
Mittlerweile dann schon 12:3-Torschüsse für Würzburg. Die Kickers hätten sich so langsam die Führung verdient.

65. Minute:
Benatelli erobert den Ball im Mittelfeld und kommt dann selbst zum Abschluss. Doch sein Rechtsschuss aus 22 Metern ist doch deutlich zu hoch angesetzt.

64. Minute:
Schnell gespielt von den Kickers. Daghfous kommt mal über rechts, passt flach vor den 16er. Doch da fehlen Königs dann doch zwei, drei Meter zum Ball.

63. Minute:
chance Daghfous kommt zentral vor dem Strafraum zum Schuss. Mit rechts visiert er das rechte obere Eck an, verpasst das aber dann doch um gut einen Meter.

62. Minute:
Zehn Tore hat Union in den vergangenen drei Spielen erzielt. Wenn man die Berliner heute so zieht, kann man sich das nur ganz schwer vorstellen.

60. Minute:
Eine Stunde ist absolviert. Würzburg ist weiter die engagiertere Mannschaft. Union bekommt einfach keine Linie ins Spiel.

59. Minute:
Zwei Ecken durch Daghfous von rechts. Nach der zweiten kommt Soriano links am Pfosten mit dem Kopf an den Ball. Doch der war da schon im Toraus, es tut sich also wieder nichts.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

59. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

58. Minute:
Soriano mit einem Schuss von links im Strafraum, Leistner fälscht den Ball rechts neben das Tor zur Ecke ab.

57. Minute:
Dann mal ein paar lautstarke Proteste gegen eine Entscheidung von Schiri Jöllenbeck. Aber der bleibt ruhig und wird hoffentlich auch in den verbleibenden Minuten dieser Linie folgen.

56. Minute:
User "Pieps" fragt nach der Leistung von Quaner heute. Der kriegt kaum Bälle, ist nicht wirklich im Spiel drin. Und eine Torchance hatte er noch gar nicht, geschweige denn einen Abschluss.

54. Minute:
Die Berliner mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld. Der bringt erst einmal nichts ein, doch der Ball kommt kurz darauf noch einmal flach an den Fünfer. Da ist Kreilach aber einen Schritt zu weit nach vorne gelaufen und kann deshalb nicht mehr drankommen.

54. Minute:
Freistoß für 1. FC Union Berlin

54. Minute:
auswechslung Marco Königs kommt für Patrick Weihrauch ins Spiel

53. Minute:
auswechslung Valdet Rama kommt für Emanuell Taffertshofer ins Spiel

52. Minute:
Nächste Ecke durch Daghfous, diesmal von links. Doch Pedersen passt auf und wieder mal lassen die Berliner in der Luft nichts zu.

52. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

51. Minute:
Weiterhin sehr diszipliniertes Spiel der Kickers. Und das reicht hier, um zumindest mal hinten nicht in Bedrängnis zu kommen.

49. Minute:
Daghfous versucht es mal flach mit einem Eckball, aber das funktioniert nicht. Union kann mühelos klären.

49. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

48. Minute:
chance Schlampiger Rückpass von Pedersen. Leistner kann das nicht mehr reparieren, aber Benatelli nutzt die Chance dann nicht und schießt den Ball freistehend aus 14 Metern in die Arme von Busk.

46. Minute:
auswechslung Kein Wechsel bei Würzburg, aber einer bei Union. Daube ist für Zejnullahu gekommen.

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal haben die Berliner angestoßen.

Ordentlicher Auftritt des Aufsteigers bislang. Die Kickers spielen immer wieder über links schnell nach vorn und hatten auch die eine oder andere Gelegenheit. Dazu steht die Abwehr weitgehend sicher, Union hatte nur eine Chance nach Standard. Die war allerdings groß, Kreilach traf per Kopf die Latte. Mal sehen, wie es nach der Pause weitergeht. Hier ist durchaus noch was drin. Bis gleich!

45. Minute:
schiri Dann ist Pause in Würzburg. Bislang keine Tore zwischen den Kickers und Union.

45. Minute:
Noch eine Flanke der Kickers durch Daghfous von links, doch danach verpasst Weihrauch rechts im Strafraum den Ball doch deutlich.

45. Minute:
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

43. Minute:
Skrzybski mit der Ecke von links. Neumann klärt zunächst für die Kickers und nach der zweiten Hereingabe von Skrzybski packt dann Wulnikowski zu.

43. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

41. Minute:
Jetzt muss Kurzweg behandelt werden, da ist er mit Zejnullahu zusammengerauscht. Und offenbar wackelt da jetzt ein Zahn.

40. Minute:
Kurzweg ist jetzt mal hinten gefordert und hat da kurz vor der Torauslinie gegen Skrzybski ein bisschen Mühe. Am Ende reicht es aber zum Freistoß für den Würzburger.

38. Minute:
Bei den Kickers geht fast alles über die linke Seite, wo Kurzweg und Daghfous sehr auffällig sind. Zudem wird so der Offensivdrang von Unions Trimmel komplett unterbunden.

37. Minute:
chance Schneller Angriff der Gastgeber über links. Kurzweg legt für Daghfous auf, der scharf nach innen passt. Am Fünfer erwischt Soriano den Ball dann nicht richtig. Da haben diesmal die Unioner Glück gehabt.

35. Minute:
Wenn aus dem Spiel heraus nichts geht, müssen es eben die Standards richten. Alte Weisheit, die hätte sich bei Union aber eben beinahe bewahrheitet.

34. Minute:
chance Trimmel mit der Ecke von rechts. Am Fünfer schraubt sich Kreilach hoch und köpft den Ball an die Querlatte. Anschließend rettet dann Schoppenhauer für Würzburg.

33. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

31. Minute:
Nach 30 Minuten lässt sich festhalten, dass Würzburg besser drin ist im Spiel. Die Kickers stehen hinten ganz sicher und haben in der Offensive die gefährlicheren Szenen.

30. Minute:
Daghfous steckt links im 16er für Kurzweg durch. Der wird anschließend von Trimmel zu Boden gedrückt. Aber statt Elfmeter entscheidet der Schiri richtigerweise auf Abseits. Sonst hätte man da zumindest mal eine diskutable Szene gehabt.

28. Minute:
Faires Spiel bislang. Schiri Jöllenbeck bleibt bei seinem Debüt bisher meist die Rolle des stillen Beobachters.

26. Minute:
chance Dann wird Skrzybski mal rechts im Strafraum gesucht und gefunden, doch Wulnikowski ist sehr aufmerksam, kommt aus seinem Tor heraus und klärt gegen den Berliner Kapitän.

25. Minute:
Rund 500 Fans aus Berlin sind mitgereist nach Würzburg. Aber bisher sind die Union-Anhänger noch nicht so richtig auf ihre Kosten gekommen. Die eigene Mannschaft tut sich schwer.

24. Minute:
Erstaunlich wenig Struktur bis hierher im Offensivspiel von Union. Das sah doch in den vergangenen Partien schon deutlich besser aus.

22. Minute:
6:2-Torschüsse für Würzburg bislang und auch in Sachen Ballbesitz haben die Kickers Vorteile. Guter Auftritt wieder vom Aufsteiger.

20. Minute:
Quaner wird rechts mal lang angespielt und sucht auch sofort den Weg in den Strafraum. Aber drei Gegenspieler sind dann selbst für einen Stürmer zu viel, bei dem es zuletzt richtig gut gelaufen ist.

19. Minute:
Die Kickers kontern über links. Von dort bringt Daghfous den Ball flach vor das Tor, doch der letzte Pass kommt noch nicht an bei den Gastgebern.

17. Minute:
Ecke von rechts für Würzburg, aber die Hereingabe von Daghfous kommt nicht hoch genug. Union befreit sich.

17. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

16. Minute:
Union taucht nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld mal wieder vor dem gegnerischen Tor auf, aber das stellen die Kickers dann alles zu.

14. Minute:
Ecke von rechts für die Hausherren. Pedersen klärt für Union im eigenen Fünfer. Aber die Kickers machen jetzt ganz schön Druck und lassen Union gar nicht mehr über die Mittellinie kommen.

13. Minute:
ecke Auf den eigentlichen harmlosen Freistoß von Daghfous aus dem rechten Mittelfeld folgt immerhin noch eine Ecke für Würzburg.

13. Minute:
Freistoß für Würzburger Kickers

12. Minute:
Das ist direkt und schnörkellos. So hat man die Kickers in dieser Saison kennengelernt. Und so wollen sie auch heute weitermachen.

11. Minute:
chance Gefährlich! Daghfous zieht aus der Distanz mal ab. Der Ball hat eine merkwürdige Flugkurve, Busk kann deshalb nicht festhalten. Benatellis Nachschussversuch wird anschließend geblockt, danach setzt Soriano den Ball im Fallen mit links links oben am Tor vorbei.

10. Minute:
Kurzweg schon mit seiner dritten Flanke für Würzburg. Aber Union lässt da nichts zu, diesmal klärt Leistner per Kopf.

9. Minute:
Kickers-Torwart Wulnikowski hat ja eine Berliner Vergangenheit. Er spielte zwischen 1999 und 2004 für Union und erinnert sich noch heute gern an die Zeit zurück.

8. Minute:
Im Gegenzug wieder ein Schuss von Zejnullahu. Der kommt diesmal flach und sogar aufs Tor, aber Wulnikowski hat da keine Probleme.

7. Minute:
chance Erstmals die Kickers und das wird gleich gefährlich. Zunächst wird Soriano nach Hereingabe von links im 16er geblockt. Nach dem Abpraller kommt Schröck zum Schuss, artistisch schießt er den Ball mit dem Rücken zum Tor nur knapp links vorbei.

5. Minute:
Die Gäste übernehmen hier sofort die Initiative. Würzburg ist das nicht unrecht, die Kickers kommen ganz gern aus einer eher abwartenden Haltung heraus.

4. Minute:
Zejnullahu mit einem ersten Schuss in Richtung Tor. Doch aus 20 Metern rechts vor dem 16er der Würzburger schießt er den Ball weit über das Kickers-Gehäuse.

3. Minute:
Und auch noch ein Wort zum Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck feiert heute sein Debüt in der Zweiten Liga. Mal sehen, ob es ihm die Spieler leicht machen.

2. Minute:
Es gibt noch eine interessante Statistik, die den Berlinern sicher gar nicht gefällt. Von den vergangenen zehn Auswärtsspielen bei Aufsteigern hat Union keines gewonnen. Achtmal gab es eine Niederlage, zweimal wenigstens ein Remis.

1. Minute:
Gute äußere Bedingungen in Würzburg. Es sind rund 15 Grad, es ist trocken und das Stadion ist auch ganz ordentlich gefüllt.

1. Minute:
Der Ball rollt, Würzburg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen. Mit dabei ist auch Berlins Fabian Schönheim, der zuletzt bei 1860 mit Gelb-Rot vom Platz musste, gegen diese Bestrafung aber erfolgreich Einspruch eingelegt hat. Die erste Verwarnung galt nämlich nicht ihm, was auch der Schiri nach dem Spiel bestätigte.

Auch bei Union gibt es eine Veränderung. Zejnullahu beginnt für Kroos, der Kapitän der Berliner ist ebenfalls verletzt. "Der Tabellenplatz sagt doch aus, dass die Würzburger die Favoriten sind. Sie stehen oben und haben ein Heimspiel. Es wird ein hartes Stück Arbeit für uns", erklärte Unions Trainer Jens Keller.

"Union hat eine tolle Mannschaft. Wir müssen wieder wachsam sein. Die Berliner sind brandgefährlich und werden uns alles abverlangen", sagte Kickers-Coach Bernd Hollerbach. Der Trainer nimmt einen Wechsel in der Startelf vor und bringt Kurzweg anstelle des verletzten Diaz.

Spitzenspiel in der Zweiten Liga. Aufsteiger Würzburger Kickers empfängt gleich den 1. FC Union. Mit einem Sieg könnte der überraschend starke Neuling wieder auf Platz zwei klettern, den Berlinern winkt bei einem Dreier Rang drei. Zuletzt blieben beide Teams viermal in Folge ohne Niederlage und sind damit die formstärksten Teams der Liga.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel Würzburger Kickers gegen den 1. FC Union Berlin.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal