Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden: So lief die Partie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Kaiserslautern - Dynamo Dresden 3:0

22.09.2016, 13:01 Uhr | t-online.de

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden: So lief die Partie. Dresdens Nils Teixeira

Dresdens Nils Teixeira. Dresdens Nils Teixeira. Foto: Uwe Anspach (Quelle: dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern schlägt Dynamo Dresden verdient mit 3:0 und feiert den ersten Saisonsieg unter Tayfun Korkut. Der Sieg der Roten Teufel ist hochverdient, die Pfälzer erspielten sich heute nicht nur eine Vielzahl an Hochkarätern, nein, sie verwertten sie auch.

Zoua hat heute gezeigt, dass er die erhoffte Verstärkung im Sturm sein kann und Nachwuchsstürmer Jacob hätte heute hier sogar noch für ein weit höheres Ergebnis sorgen können. Dynamo wirkte heute insgeamt zu pomadig im Sturm und zu löchrig in der Defensive.

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden im Protokoll

Tore: 1:0 Zoua (16.), 2:0 Osawe (51.), 3:0 Zoua (56.)

21.09.2016, 17:30 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 19.000

90. Minute:
Das Spiel ist aus, der FCK schlägt Dresden mit 3:0.

89. Minute:
ecke Die fällige Ecke des FCK im Anschluss bringt nichts ein...

88. Minute:
chance Und die nächste Großchance für FCK-Youngster Sebastian Jacob! Er taucht allein vor Dynamo-Keeper Schwäbe auf, bekommt den Ball aber aus 11 Metern nicht am Schlussmann vorbei! Mit dem linken Bein wehrt Schwäbe den Flachschuss ab!

87. Minute:
Aktuell rangiert der 1. FC Kaiserslautern auf Tabellenplatz 14. Das hört sich ja schon besser als Platz 17.

86. Minute:
Dann die Balleroberung der Gäste. Rechts nimmt Berko Fahrt auf und flankt - hinters Tor der Lauterer.

85. Minute:
Lautern lässt nun Ball und Gegner laufen. Hier brennt nichts mehr an.

84. Minute:
Die Lauterer Fans feiern schon einmal mit dem von der EM bekannten isländischen Jubel.

83. Minute:
Noch einmal etwas Spannung vorm Tor der Gastgeber. Berko leitet enrgisch ein, aber am Ende wirft sich Pollersbeck auf die Flanke von Kreuzer!

82. Minute:
Das Match plätschert nun ein wenig dahin, die Dynamos aber wollen wohl zumindest noch den Ehrentreffer machen.

81. Minute:
auswechslung Erich Berko kommt für Marvin Stefaniak ins Spiel

80. Minute:
Oje, Stefaniak kann nicht weiter machen und wird gestützt von zwei Betreuern vom Platz geführt.

79. Minute:
gelb Unnötig. Lauterns Ziegler legt Stefaniak hart von hinten und sieht auch noch Gelb.

78. Minute:
Anton fagt: "Ist Pollersbeck aus der Jugend vom FCK?" Nicht ganz, er kam vor drei Jahren von Wacker Burghausen.

77. Minute:
chance Und doch noch fast das 4:0! Lautern im Vorwärtsgang und der Flanke von rechts, die der ungedeckte Sebastian Jacob aus 7 Metern nur an den linken Pfosten köpft! Glück für die Gäste.

76. Minute:
Diese Match ist vermutlich durch. Lautern setzt jetzt nur noch auf vereinzelte Konter, Dresden wirkt ausgepowert.

75. Minute:
chance Fast das 4:0 für Lautern. Ring schickt Osawe steil in den 16er der Gäste, aber im letzten Moment wirft sich Keeper Schwäbe auf das Leder!

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Aktuell hat der 1. FC Kaiserslautern hier nur rund 36 % Ballbesitz, führt aber weiterhin verdient.

74. Minute:
Die FCK-Fans sind bester Laune, so hat man sich den Abend hier vorgetsellt. Die Lauterer verlassen den Tabellenkleller.

73. Minute:
Kerk kommt zu seinem Debüt im Dress des FCK und ersetzt Stieber.

73. Minute:
auswechslung Sebastian Kerk kommt für Zoltan Stieber ins Spiel

72. Minute:
Wenn hier noch was für die Dresdner gehen soll, dann muss der Anschlusstreffer bald fallen.

70. Minute:
ecke Die Gästeecke im Anschluss bringt nichts ein...

69. Minute:
chance Dresden hat sich noch nicht aufgegeben. Kruezer mit der feinen Flamnke von rechts und aus 6 Metern kommt Kutschke zum Kopfball! Doch auf der Torlinie zeigt FCK-Keeper Pollersbeck eine Weltklassetat und drückt den Ball noch um den Pfosten!

68. Minute:
Mit dem nun zu erwartenden Sieg der Lauterer dürfte das Klima nun wieder etwas entspannter werden für Tayfun Korkut.

67. Minute:
Der Wille bei den Dynamos ist da, doch heute verbreiten die Sachsen so gut wie keine Torgefahr.

66. Minute:
chance Und wieder die Lauterer. Dresden bekommt die Stieber-Flanke nicht weit genug aus der Gefahrenzone und dann zieht Ziegler aus 22 Metern ab, aber genau auf Schwäbe!

65. Minute:
Viel Applaus der FCK-Fans für den zweifachen Torschützen Zoua, der die Torflaute der Roten Teufel auf dem Betze beendet hat.

64. Minute:
auswechslung Sebastian Jacob kommt für Jacques Zoua ins Spiel

64. Minute:
FCK-Coach Korkut wird gleich mit Sebastian Jacob einen Youngster ins Spiel bringen.

63. Minute:
Dresden umkreist nun energisch den Lauterer Strafraum, aber die Sachsen kommen nicht zum Abschluss. Wiedre packt Pollersbeck vor dem aufgerückten Teixeira zu.

62. Minute:
Dresden versucht es noch einmal. Stefaniak mit der Flanke in den 16er des FCK, aber Kutschke kommt nicht ran. Pollersbeck packt vor ihm zu.

61. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Kaiserslautern hier rund 40 % Ballbesitz, führt aber verdient mit 3:0.

60. Minute:
auswechslung Niklas Hauptmann kommt für Akaki Gogia ins Spiel

59. Minute:
Tsg forever fragt: "Wer macht hier eigentlich die Stimmung?" Bis zum 2:0 für den FCK waren die Dynamo-Fans lautstark dabei - nun nicht mehr.

58. Minute:
Doch die Dresdner Defensive hat gerade beim zweiten und dritten Treffer ordentlich Mitschuld.

57. Minute:
Kaiserslautern scheint seine Ladehemmung überwunden zu haben! Für Dresden wird es jetzt sehr, sehr schwer.

56. Minute:
tor Toooooooooooooor, Zoua macht das 3:0 für die Roten Teufel! Aosman mit dem gefährlichen Ballverlust am eigenen 16er. Görtler schnappt sich den Ball und flankt schön von rechts vors Tor, wo Zoua ungedeckt aus 6 Metern per Kopfballaufsetzer trifft!

54. Minute:
Die Ecke der Sachsen bleibt ohne Folgen. Stefaniaks Ball bringt nichts ein und dann schnappt sich Pollersbeck die Flanke von Teixeira.

53. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

52. Minute:
chance Dresden mit der schnellen Antwort. Rechts geht der schnelle Kreuzer und flankt auf Stefaniak! Doch dessen Kopfball kann Pollersbeck sicher parieren!

51. Minute:
tor Tooooooooooooooooooooooooor, Osawe köpft zum 2:0 für Lautern ein! Stieber mit der butterweichen Flanke von links und am 5er darf Osawe völlig ungestört aus vier Metern einköpfen. Dynamo-Keeper Schwäbe ist stinksauer!

51. Minute:
Ganz sicher pflückt FCK-Keeper Julian Pollersbeck den Eckball der Dresdner im 5er der Gastgeber herunter.

50. Minute:
ecke Heubach kann am eigenen 16er nicht sauber klären und verursacht die Gästeecke.

49. Minute:
Bislang tut sich in dieser zweiten Hälfte noch nichts in den Strafräuemn.

48. Minute:
gelb Osawe mit dem Foul an Aosman im Mittelfeld und der neue Mann der Lauterer sieht schnell Gelb.

47. Minute:
Braunbär fragt: "Wie viele Gäste aus Dresden sind dabei?" Wie gesagt, etwas mehr als 1.000 Dynamo-Fans sind heute auf dem Betze mit dabei.

46. Minute:
Klar, dass Dresden nun in die Offensive investiert. Aosman soll mehr Schwung bringen.

46. Minute:
auswechslung Osayamen Osawe kommt für Naser Aliji ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Aias Aosman kommt für Manuel Konrad ins Spiel

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Robert Schröder hat die zweite Hälfte freigegeben. Dynamo Dresden hat nun Anstoß.

Mit einer verdienten 1:0-Führung geht Lautern gegen Dresden in die Pause. Die Elf von Tayfun Korkut hat hier eine ganz starke Anfangsviertelstunde hingelegt und gleich zwei Hochkaräter druch Görtler und Zoua liegen lassen. Doch in der 16. Minute war es dann soweit und Zoua verwertete seine zweite Chance zum verdienten 1:0 für die Gastgeber. Doch dann stellte der FCK das Spiel fast ein und Dresden wurde stärker und stärker. Hartmann hätte per Kopf für die Sachsen fast ausgeglichen (27.). Gleich geht's weiter - dran bleiben!

45. Minute:
schiri Nein, pünktlich pfeift Robert Schröder auf dem Betze zur Pause. Lautern führt zur Pause mit 1:0 gegen Dresden!

44. Minute:
Das wird wahrscheinlich reichlich Nachspielzeit geben.

43. Minute:
gelb Gelb für Jacques Zoua

42. Minute:
gelb Gelb sehen dann nach dem Gerangel aber Gogia und Zoua.

42. Minute:
Rudelbildung auf dem Betze. Heubach hat abseits des Geschehens einen Schlag von Kutschke abbekommen.

41. Minute:
Auf der anderen Seite steht Kreuzer nach dem Dresdner Gegenangriff im Abseits. Vor den Toren tut sich nichts.

40. Minute:
Philipp Mwene mit der starken Balleroberung für den FCK im Mittefeld. Mwene geht rechts den Flügel entlang, kommt dann aber nicht an Stefaniak vorbei.

39. Minute:
Nach der starken Anfangsphase hat das Match nun deutlich an Niveau verloren.

38. Minute:
Lautern mit der Konterchance. Stieber leitet ein und dann versucht's der aufgerückte Naser Aliji aus fast 27 Metern, trifft aber nur einen Dresdner.

37. Minute:
Görtler und Zoua versuchen nun wieder vermehrt, die Sachsen bereits an deren 16er zu stören.

36. Minute:
Nervös dirigiert Tayfun Korkut von der Seitenlinie seine Roten Teufel nach vorn.

35. Minute:
gelb Stipe Vucur geht mit gestrecktem Bein ins Duell gegen Gogia. Klare Sache: Gelb für Vucur.

34. Minute:
Nun gewinnen die Gäste auch die Mehrzahl der wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld.

33. Minute:
Aktuell sind die Sachsen hier dem Ausgleich deutlich näher als der FCK dem zweiten Treffer. Lautern hat den Faden verloren.

32. Minute:
Seit dem Führungstreffer durch Zoua haben die Roten Teufel nicht mehr aufs Tor der Gäste geschossen.

31. Minute:
gelb Lukas Görtler trifft nur die Beine von Müller und sieht dafür die erste gelbe Karte.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Aktuell hat der 1. FC Kaiserslautern hier nur noch rund 48 % Ballbesitz.

28. Minute:
Lautern macht viel zu wenig für die eigene Offensive, so kommen die Dynamos immer besser ins Spiel.

27. Minute:
chance Und dann die Großchance für Dresden. Die Flanke von Gogia von rechts kommt vors Tor der Pfälzer. Keeper Julian Pollersbeck unterläuft den Ball und Hartmann kommt zum Kopfball. Kurz vor der Torlinie schlägt dann Heubach den Ball wieder raus. Pollersbeck war schon geschlagen. Dusel für die Roten Teufel!

26. Minute:
Dresden muss noch ganz stark an seiner Präzision arbeiten, wenn amn hier etwas holen will.

25. Minute:
Dresden rechts mit Kreuzer, doch dessen Flanke ist viel zu ungenau und so kann Stefaniak so schnell laufen, wie er will. Er kommt nicht an denn Ball.

24. Minute:
In Sachen Ballbesitz haben die Dynamos nun reichlich aufgeholt. Doch echte Chancen gab's noch nicht für die Dresdner.

23. Minute:
Lautern läuft Gefahr, mit seiner Passivität nun die Sachsen wieder zurück ins Spiel zu bringen.

22. Minute:
Dresden macht nun deutlich mehr für die Offensive. Doch bislang werden die Flanken vom FCK sicher wieder herausbugsiert.

21. Minute:
Stieber mit dem Freistoß der Lauterer in den Dresdner 16er. Da herrscht viel Betreib, aber Zoua kommt nicht ran.

20. Minute:
Lautern lääst die Gaste nun etwas kommen. Sei es aus Taktik, oder weil Dresden nun einfach mehr investiert.

19. Minute:
Und prompt kommen die Dynamos mit Kutschke, der aber am 16er der Lauterer gegen Aliji abdrehen muss. Danach versucht's Nils Teixeira aus der Distanz, aber deutlich vorbei!

17. Minute:
Der Traffer der Roten Teufel lag seit Minuten in der Luft. Dresden muss nun kommen.

16. Minute:
tor Toooooooooooooooor, Zoua macht das 1:0 für Lautern! Lautern mal mit Platz im Mittelfeld! Gaus mit dem schönen Pass links auf Zoua und der macht den überfälligen Treffer für Lautern! Eiskalt schiebt er die Kugel aus 13 Metern links unten ins kurze Eck!

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Kaiserslautern hier rund 65 % Ballbesitz!

14. Minute:
Aber die Pfälzer lassen sich nicht abschütteln und machen immer weiter. Angriff auf Angriff des FCK rollt Richtung Dresdner 16er.

13. Minute:
Wie zuletzt gegen den VfB Stuttgart lässt der FCK hier auch allerbeste Torchancen liegen.

12. Minute:
chance Unglaublich! Ring mit dem feinen Pass und dem Auge für Zoua, der links im Dresdner 16er blank steht. Zoua schiebt den Ball vorbei an Gästekeeper Schwäbe aufs Tor, doch Konrad kann die Kugel für die Gäste noch von der Torlinie schlagen!

11. Minute:
Bislang geht die Anfangsphase hhier klar an die Gastgeber. Power Play der Lauterer.

10. Minute:
Die Roten Teufel berennen nun den Dresdner Strafraum. Dresden hat jetzt reichlich Probleme, hinten rauszukommen.

8. Minute:
Lautern erhöht den Druck. Erst sorgt Stiebers Freistoßflanke von rechts für ordentlich Betrieb im 16er der Gäste und dann wird Steiber im zweiten Versuch geblockt.

7. Minute:
chance Nun geht es hin und her. Lautern mt Stieber, der rechts in den 16er eindringt und aus 13 Metern an Schwäbe scheitert! Links neben ihm stand Zoua blank, aber den hat er nicht gesehen!

6. Minute:
chance Der erste Torschuss aber kommt von den Dynamos. Gogia versucht's aus 20 Metern halbrechts, aber den Schuss hat Pollersbeck ganz sicher.

5. Minute:
Dann die erste Chance für die Pfälzer. Görtler hat viel Platz und zieht Richtung tor. Doch Görtler ist nicht der schnelllste und wird noch von Müller im 16er erfolgreich gestört. Da war mehr drin!

5. Minute:
Szenenapplaus der FCK-Fans für Lauterns Gaus, der Kreuzer sauber abgrätscht.

4. Minute:
Aufsteiger Dresden hat es hier bislang nicht eilig. Die Sachsen sind ebenso zunächst auf Sicherheit aus.

3. Minute:
Lautern zu Beginn mit recht viel Ballbesitz im Mittelfeld. Noch wird das Risiko gescheut.

2. Minute:
Die rund 1.000 mitgereisten Dynamo-Fans fallen bislang nur durch lautstarke Gesänge auf.

1. Minute:
Beste Bedingungen auf dem Betze. Bei rund 19 Grad scheint die Sonne. Es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Robert Schröder hat die Partie freigegeben. Kaiserslautern hat Anstoß.

Schiedsrichter Robert Schröder führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die Statistik spricht heute klar für den 1. FC Kaiserslautern. In der 2. Liga sind sich beide Teams erst zwei Mal auf dem Betze begegnet und beide Male siegten die Pfälzer (3:0 im Februar 2013 und 4:0 im Mai 2015).

Immer noch spuken in den Köpfen der Lauterer Fans und Offiziellen die üblen Bilder aus dem Februar 2013 herum. Damals sorgten Dresdner Ultras für Krawalle in um das Stadion, Busse wurden demoliert und Schlägereien mit FCK-Fans angezettelt. Damit es heute Abend nicht erneut zu Krawallen kommt, ist die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort. Selbst ein Wasserwerfer der Polizei soll im Einsatz sein. Rund 1.000 Fans aus Dresden werden heute auf dem Betze erwartet.

Dynamo-Trainer Trainer Uwe Neuhaus kann heute personell aus dem Vollen schöpfen. "Wir dürfen uns jetzt nicht verrückt machen und uns Aue nicht zu sehr zu Herzen nehmen", glaubt Dynamo-Kapitän Marco Hartmann, dass die Sachsen heute wieder erfolgreichen Fußball spielen werden.

Aufsteiger Dynamo Dresden ist gut in die Saison gestartet. So wurden unter anderem die Aufstiegsaspiranten St. Pauli und Hannover geschlagen. Allerdings mussten die Sachsen zuletzt eine herbe 0:3-Pleite im Derby gegen Aue einstecken. Auf dem Betze wollen die Sachsen nun zurück in die Erfolgsspur.

Wie zuletzt ersetzt Marcel Gaus Halfar im Mittelfeld. Im Sturm erhält Neuzugang Zoua eine Chance von Beginn. Zusammen mit dem bislang glücklosen Görtler sollen endlich Tore fallen. "Der dringend nötige Erfolg wird uns nicht zufliegen. Wir müssen alles dafür geben und das werden wir auch machen", beteuert Korkut den Willen der Pfälzer, alles zu geben.

Zu allem Überfluss muss Lautern heute auf Kapitän Daniel Halfar verzichten, der bereits gegen Stuttgart mit einer Muskelblessur vorzeitig runter musste. Da mit Christoph Moritz ein wichtiger Aktivposten im Mittelfeld der Pfälzer schon länger verletzt ausfällt, gehen Korkut langsam die Alternativen aus. Stürmer Kacper Przybylko fehlt aufgrund einer Fußverletzung ohnehin seit Wochen.

Doch auf dem heimischen Betze haben die roten Teufel in den bisherigen zwei Heimspielen noch keinen einzigen Treffer zustande gebracht. Der Druck auf Team und Coach Tayfun Korkut ist also enorm.

Zuletzt setzte es für den FCK eine schmerzhafte 0:1-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart. Im zweiten Heimspiel binnen vier Tagen wollen und müssen die Roten Teufel heute gegen Aufsteiger Dresden den Bock umstoßen und endlich den ersten Saisonsieg einfahren.

Viel schlechter hätte die Saison für den stolzen 1. FC Kaiserslautern nicht beginnen können. Mit dem neuen Coach Tayfun Korkut sollte eigentlich mittelfristig der Wiederaufstieg angestrebt werden, doch nun nach fünf Spieltagen stehen die Roten Teufel mit nur zwei Punkten (zwei Remis, drei Niederlagen) auf einem direkten Abstiegsplatz!

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal