Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Heidenheim - 1. FC Kaiserslautern: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Protokoll  

Heidenheim - Kaiserslautern 3:0

24.09.2016, 15:05 Uhr | t-online.de

1. FC Heidenheim - 1. FC Kaiserslautern: 2. Bundesliga im Protokoll. Arne Feick hat seinen Vertrag um drei Jahre verlängert.

Arne Feick hat seinen Vertrag um drei Jahre verlängert. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Heidenheim feiert den vierten Saisionsieg und springt auf Platz zwei der Tabelle. Das 3:0 gegen Kaiserslautern war hochverdient, die Truppe von Frank Schmidt war gerade in der ersten Hälfte deutlich lauftsärker und vor allem effektiver vorm Tor. Korkuts Lauterer sind hier immer nur in kurzen Phasen im Spiel gewesen und stecken weiter ganz unten fest.

90. Minute:
Ohne Nachspielzeit pfeift Günsch das Match ab, Heidenheim schlägt Lautern mit 3:0!

89. Minute:
Die Fans des FCH feiern hier bereits den vierten Saisonsieg iherer Lieblinge. Aktuell stehen sie auf Platz zwei!

88. Minute:
Morabit mit dem Dribbling im Mittelfeld hinein in zwei Lauterer, das war einer zu viel...

87. Minute:
ecke Die Ecke der Gastgeber bringt nichts ein, Kleindienst kann den Ball nicht aufs Tor bringen.

87. Minute:
Fast noch das 4:0 für Heidenheim. Schnatterer leitet ein, passt am 16er auf Kleindienst, der aber 14 Meter vorm Tor zur Ecke geblockt wird.

86. Minute:
Ohne große Mühe hält Heidenheim die Roten Teufel auf Distanz, hier passiert nichts mehr.

84. Minute:
Heidenheim noch einmal über rechts, mit Dampf schlägt Kleindienst den Ball einmal quer durch den Lauterer 16er, findet aber keinen Abnehmer.

83. Minute:
Von den vielen FCK-Fans ist nichts mehr zu hören. Die bereits vierte Saisonniederlage scheint besiegelt.

82. Minute:
auswechslung Robert Pich kommt für Zoltan Stieber ins Spiel

82. Minute:
Feick mit der Ecke nun von links vors Tor der Pfälzer. Kleindienst ist am 5er dabei und setzt seinen Kopfball dann unter Bedrängnis weit drüber!

81. Minute:
ecke Osawe klärt auf Kosten der zweiten Ecke für Heidenheim.

80. Minute:
Heidenheims Marcel Titsch-Rivero musste leicht angeschlagen runter. Es sah aber nicht wild aus, Rasner spielt für ihn auf der+ "Sechs".

79. Minute:
auswechslung Martin Rasner kommt für Marcel Titsch-Rivero ins Spiel

78. Minute:
Hoch verliert Heidenheim hier nicht mehr, das Geschehen spielt sich aktuell meist im Mittelfeld ab. Die Keeper sind ohne Arbeit.

77. Minute:
Das Match plätschert ein wenig dahin, Heidenheim muss nicht mehr, Lautern kann nicht.

76. Minute:
Schnatterers Eckball von rechts bringt nichts ein, Lautern fängt den Ball sicher ab.

75. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Heidenheim.

75. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der 1. FC Heidenheim hier rund 32 % Ballbesitz.

74. Minute:
Der heute glücklose Görtler geht vom Platz, Görtler hat zumindst immer wieder Löcher gerissen. Kerk ersetzt ihn.

74. Minute:
auswechslung Sebastian Kerk kommt für Lukas Görtler ins Spiel

73. Minute:
Und auch Korkut wird gleich einen frischen Mann bringen. Neuzugang Kerk soll kommen.

72. Minute:
auswechslung Tim Skarke kommt für Ben Halloran ins Spiel

72. Minute:
Lauterns Aliji und Kleindienst im Ringerduell. Schiri Günsch muss schlichten.

71. Minute:
Fast schon ein Power Play der Roten Teufel. Ring mit dem Schussversuch aus 15 Metern, aber zu schwach udn ungenau.

70. Minute:
Lautern spielt die Ecke rechts kurz, doch danach kommt einfach nichts Brauchbares dabei heraus.

69. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

68. Minute:
Heidenheim konzentriert sich jetzt fast nur noch aufs Verteidigen und auf seltene Konter.

67. Minute:
ecke Im Anschluss an die FCK-Ecke hat Gaus die Schusschance, wird geblockt und dann knallt Ring die Kugel aus 21 Metern in die Wolken...

66. Minute:
Lautern zeigt Moral und drückt jetzt zumindest auf den Ehrentreffer. Es gibt erneut Ecke.

65. Minute:
Stieber mit dem fälligen Freistoß von rechts vors Tor, aber die Flanke ist unerreichbar für Ring am 5er.

64. Minute:
gelb Beermann langt ordentlich gegen Osawe hin und sieht dafür Gelb.

63. Minute:
Nach dem 3:0 gegen Dresden der Lauterer haben die Pfälzer davon geträumt, nun mit einer Aufholjagd schnell unten rauszukommen. Das war wohl etwas voreilig.

62. Minute:
Stieber mit der FCK-Ecke von links, der Ball kommt auf Osawe rechts am 5er, doch dessen Kopfball geht klar rechts vorbei!

62. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

61. Minute:
Gute Kombiantion der Roten Teufel. Stieber findet Görtler im Heidenheimer 16er, doch Görtlers Schuss aus 14 Metern geht dann zwei Meter links vorbei!

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Heidenheim hier rund 33 % Ballbesitz und führt mit 3:0. Das Spiel scheint entschieden.

59. Minute:
Finne hatte hier früh den Torreigen eröffnet, ist dann aber nach rund 30 Minuten abgetaucht.

58. Minute:
auswechslung Smail Morabit kommt für Bard Finne ins Spiel

57. Minute:
Das war viel zu einfach für Heidenheim, in dieser Form hat die FCK-Abwehr hier keine Chance.

56. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooor, Strauß erhöht auf 3:0 für Heidenheim! Schnell überbrückt Heidneheim das Mittelfeld. Rechts hat Kleindienst alkle Zeit der Welt, passt scharf vors Tor und am ersten Pfosten drückt Strauß den Ball in die Maschen!

55. Minute:
Alexander Ring schaltet sich jetzt immer öfter vorn beim FCK mit ein. Bislang ohne Erfolg.

54. Minute:
Heidenheim besinnt sich wieder seiner eigenen Offensivstärken und attackiert die Gäste bereits an deren 16er.

53. Minute:
Die rund 1.500 mitgereisten Lauterer Fans machen hier nun ordentlich Alarm.

52. Minute:
Lautern braucht jetzt auch einmal das nötige Glück. Mit einem Treffer sind die Pfälzer hier schnell wieder im Geschäft.

50. Minute:
chance Lautern setzt nach. Mwene flankt von rechts und Ring köpft den Ball aufs Heidenheimer Tor! Der Ball klatscht an den rechten Pfosten! Dusel für die Gastgeber!

49. Minute:
Stieber mit der Gästeecke von rechts, aber Strauß fängt das Leder für Heidenheim zunächst ab.

49. Minute:
ecke Mwene erzwingt mit seinem abgeblockten Schuss eine FCK-Ecke.

48. Minute:
Hektische erste Minuten der zweiten Hälfte. Das schnelle Umschalten führt aktuell meist zu schnellen Fehlpässen.

47. Minute:
FCK-Trainer Tayfun Korkut sind personell aufgrund der vielen Verletzten ein wenig die Hände gebunden.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter. Lautern musste ja bersits im ersten Durchgang wechseln.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Christof Günsch hat die zweite Hälfte freigegeben. Kaiserslautern hat nun Anstoß.

Verdient geht der 1. FC Heidenheim mit einer 2:0-Führung gegen den 1. FC Kaiserslautern in die Pause. Schon nach zwei Minuten zappelte hier der Ball im Netz der Roten Teufel, nachdem Finne eine Unachtsamkeit der Gäste eiskalt ausgenutzt hatte. Und so ging es auch weiter. Lautern mit mehr Ballbesitz, aber Heidenheim zunächst mit den besseren Torchancen. In der 20. Minute erhöhte Beermann dann auf 2:0 für Heidenheim. Lautern wirkt bislang offensiv ohne Konzept und wackelt hinten. Zoua vergab die einzige gute Torchance. Gleich geht's weiter - dran bleiben.

45. Minute:
schiri Pause in Heidenheim, die Gastgeber führen mit 2:0 gege Lautern.

45. Minute:
Es wird eine Minute Nachspielzeit in der ersten Hälfte gben.

44. Minute:
Erste Offensivaktion von Lauterns Osawe. Doch seine Mischung aus Schuss und Flanke links aus spitzem Winkel ist leichte Beute für Müller im Tor der Heidenheimer.

43. Minute:
Der eingewechslete Osawe mit dem Rempler gegen Titsch-Rivero, aber noch lässt der Schiri die Karte stecken.

42. Minute:
In dieser Schlussphase der ersten Hälfte wirken die Heidenheimer giftiger, Lautern hat weiterhin eine hohe Fehlerquote.

40. Minute:
Und die nächste Torchance hat heidenheim. Kleindienst wird nicht richtig angegriffen und der FCH-Stürmer zieht aus 25 Metern ab, aber genau auf Pollersbeck.

39. Minute:
Ist das bitter für die eh schon verletzungsgeplagten Roten Teufel. Osawe ersetzt den verletzten Zoua.

38. Minute:
auswechslung Osayamen Osawe kommt für Jacques Zoua ins Spiel

38. Minute:
Lautern muss aktuell zu zehnt spielen, Stürmer Zoua kann nicht mehr laufen.

37. Minute:
Aktuell ist es eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten - nur Heidenheim hat schon zwei Treffer.

36. Minute:
Lautern traut sich mal was. Zoua taucht rechts im 16er der Gastgeber auf und versucht's mit dem Rücken zum Tor per Hackenschuss, aber den hat Müller ganz sicher!

35. Minute:
Aufregung im Lauterer 16er! Halloran geht im Duell mit Vucur zu Boden, aber Schiri Günsch winkt ab, kein Elfer. Ein Fifty-Fifty-Entscheidung.

34. Minute:
chance Die Ecke von Görtler kommt scharf von links vors Tor, Görtler ist am 5er zur Stelle und köpft unter Bedrängnis rund einen Meter drüber!

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

33. Minute:
Etwas ideenlos schieben sich Lautere den Ball im Mittelfeld zu. Immerhin, Philipp Mwenes Flanke bringt dann eine Ecke ein.

32. Minute:
Gaus scheint sich noch einmal durchbeißen zu wollen, der Lauterer macht nun doch angeschlagen weiter.

31. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Heidenheim hier rund 26 % Ballbesitz und führt weiterhin verdient.

30. Minute:
gelb Lauterns Heubach lässt gegen Strauß das Bein stehen und sieht die erste Gelbe der Partie.

29. Minute:
Oje, für Lauterns Gaus geht es wohl nicht weiter, der Außenverteidger muss angeschlagen runter.

28. Minute:
Ein Raunen geht durchs Stadion als ein Steilpass von Halloran auf Kleindienst nur knapp sein Ziel verfehlt.

27. Minute:
Wieder Freistoß für Heidenheim, aber diesmal schnappt sch Pollersbeck den Ball von Schnatterer ganz sicher im 5er.

26. Minute:
Bei allem Ballbesitz, den Roten Teufeln geht bislang nahezu jegliche Torgefahr ab.

25. Minute:
Guter Angriff der Pfälzer, aber am Ende kommt Görtler am 5er nicht an die Stieber-Flanke heran.

23. Minute:
Nach vorn geht bei den Gästen immer noch nicht viel. Görtler wird ungenau angespielt und Görtler rennt vergeblich hinterher.

22. Minute:
Tayfun Korkut ist bedient, übellaunig geht er die Seitenlinie auf und ab.

21. Minute:
Was für ein Rückschlag für Lautern, das gerade zuvor die Großchance zum Ausgleich durch Zoua hatte.

20. Minute:
tor Toooooooooooooooooooooooooor, Beermann macht das 2:0 für Heidenheim! Marc Schnatterer mit der gefühlvollen Freistoßflanke von rechts in den 16er der Gäste. Beermann stiehlt sich davon und nickt den Ball aus 7 Metern per Kopfballaufsetzer unhaltbar links ein!

18. Minute:
chance Da ist sie die Großchance für Lauetrn! der Konter läuft, Zoua wird auf die Reise geschickt und der FCK-Stürmer hat im 16er nur noch Keeper Müller vor sich. Zoua will Müller tunneln, bleibt aber am Schlussmann der Gastgeber hängen! Da war mehr drin!

17. Minute:
Die mitgereisten Lauterer Fans warten immer noch auf die erste Großchance ihrer Roten Teufel.

16. Minute:
Die Aktionen der Heidenheimer im Vorwärtsgang wirken bislang einfach zielstrebiger.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der 1. FC Heidenheim hier zwar nur rund 27 % Ballbesitz, führt aber verdient

14. Minute:
Bei den Pfälzern zieht es Stieber immer wieder auf die linke Außenbahn.

13. Minute:
chance Heidenheim erhöht jetzt wieder den Druck. Wieder Schnatterer mit der Flanke und am 5er taucht urplötzlich Finne ungedeckt vor Pollersbeck auf. Sein Kopfball rauscht dann über den Kasten!

12. Minute:
Immer wieder funktioniert das guet Zusamnmenspiel bei den Hausherren zwischen Schnatterer und dem agilen Finne. Darauf ist der FCK nicht eingestellt.

11. Minute:
Lautern gewinnt jetzt wieder die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und hat optisch nun mehr vom Spiel.

10. Minute:
Lautern mit dem guten Ball auf den gestarteten Gaus. Im Strafraum der Hausherren ist Keeper Müller hellwach und wirft sich vor Gaus auf den Ball!

9. Minute:
Die Ecke der Pfälzer bleibt ohne Folgen. Die Gäste wirken noch etwas fahrig in ihren Aktionen.

9. Minute:
ecke Feick klärt im eigenen 16er per Kopf auf Kosten der zweiten Gästeecke.

8. Minute:
Lauterns Gaus hat sich bei dieser Abwehraktion wohl elucgt verletzt, beißt aber zunächst auf die Zähne und macht weiter.

7. Minute:
Der schnelle Gegenstoß der Gastgeber. Schnatterer sucht wieder Finne vorm 16er der Roten Teufel, doch der kann sich nicht gegen Gaus durchsetzen.

6. Minute:
Stieber mit dem Eckball der Pfälzer, im 16er ist viel los, aber Strauß drischt die Kugel dann weit raus.

5. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

5. Minute:
Der FCK mit der Antwort. Stieber leitet den Konter ein und Zoua holt dann links die Ecke heraus.

3. Minute:
Was hat da die Abwehr der Roten Teufel geechlafen. aus einem eigenen Angriff kassieren sie das Gegentor.

2. Minute:
tor Tooooooooooooooooor, Finne markiert das frühe 1:0 für Heidenheim! Schnatterer mit dem feinen Pass aus dem Mittelfeld links auf Finne. Der bleibt einmal an Vucur hängen trifft aber im zweiten Versuch aus 11 Metern aus spitzem Winkel flach ins lange Eck!

2. Minute:
Heidenheim mit dem ersten Vorstoß und dem weiten Einwurf von sShnatterer in den 16er. Danach versucht's Feick links nach einem Abpraller, zielt aber deutlich vorbei!

1. Minute:
Beste Fußball-Bedingungen in Heidenheim. Bei rund 18 Grad scheint die Sonne. Es kann losgehen.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Christof Günsch hat die Partie freigegeben. Der 1. FC Heidenheim hat Anstoß.

Schiedsrichter Christof Günsch führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die Bilanz zwischen beiden Teams in den bisherigen vier Aufeinandertreffen in der 2. Liga ist völlig ausgeglichen. Jedes Team feierte jeweils einen Heimsieg, zwei Partien endeten remis. In der letzten Spielzeit konnte sich Heidenheim im August 2015 allerdings beim 3:1 klar gegen die roten Teufel durchsetzen (Przybylkos Führung für den FCK drehten Morabit, Schnatterer und Leipertz noch für den FCH). Das Rückspiel im Februar 2016 auf dem Betze endete 2:2 (Karl und Vucur trafen für den FCK, Feick und Leipertz für Heidenheim).

Mit einem weiteren Dreier heute in der Heidenheimer Voith-Arena würde der FCK den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schaffen.

So hat denn auch FCK-Coach Tayfun Korkut keinen Grund gesehen, seine Startelf zu verändern. Auch Schlussmann Julian Pollersbeck steht ernuet zwischen den Pfosten, André Weis muss auf der Bank Platz nehmen.

Beim 1. FC Kaiserslautern scheint nach dem 3:0 gegen Dresden endlich der Knoten geplatzt zu sein. Das Team von Tayfun Korkut hat endlich einmal Konsequenz vor dem gegnerischen Tor bewiesen und hinten dicht gehalten. Die Formkurve der Roten Teufel zeigt steil nach oben.

Schmidt fehlen heute allerdings zwei Offensvilternativen. John Verhoek und Dennis Thomalla haben sich angeschlagen abgemeldet.

Nach der Totalrotation von FCH-Coach Schmidt in Sandhausen, lässt Schmidt heute zurück rotieren. Wittek, Strauß, Titsch-Rivero, Halloran und natürlich auch Kapitän Schnatterer kehren heute in die Startelf zurück.

Bislang überzeugte bei den Heidenheimern in der noch jungen Saison insbesondere die Defensive. Mit bislang nur vier Gegentreffern zählen die Ostalbstädter damit zu den besten Teams der Liga. Doch vorn darf?s ein bisschen mehr sein. Da stehen erst sieben eigene Treffer auf der Habenseite. Zu wenig, um ganz oben angreifen zu können.

Nach dem etwas müden 0:0 unter der Woche in Sandhausen strebt FCH-Trainer Frank Schmidt heute im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern den vierten Saisonsieg an.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel 1. FC Heidenheim gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal