Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Union Berlin - FC St. Pauli: 2. Bundesliga im Protokoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga im Live-Ticker  

Union Berlin - St. Pauli 2:0

27.09.2016, 07:13 Uhr | t-online.de

Union Berlin - FC St. Pauli: 2. Bundesliga im Protokoll. Daniel Buballa (li.) und Unions Christopher Trimmel (im Zweikampf) (Quelle: imago/Koch)

Daniel Buballa (li.) und Unions Christopher Trimmel (im Zweikampf) (Quelle: Koch/imago)

Vierter Sieg für Union Berlin in Folge. Das 2:0 heute gegen den FC St. Pauli geht aufgrund einer starken ersten Halbzeit in Ordnung. Die Hamburger steigerten sich nach der Pause, aber so richtig gefährlich wurde es vor dem gegnerischen Tor bei den Gästen eigentlich nie.

Während Ewald Lienen mit seiner Mannschaft unten drin bleibt, setzt sich Union erst einmal oben fest und kann in diesem Jahr vielleicht tatsächlich ein Wörtchen mitreden im Aufstiegskampf.

1. FC Union Berlin - FC St. Pauli im Protokoll

Tore: 1:0 Hosiner (12.), 2:0 Redondo (42.)

26.09.2016, 20:15 Uhr
Berlin, Stadion an der Alten Försterei
Zuschauer: 22.012 (ausverkauft)

90. Minute:
Es passiert nichts mehr. Union schlägt St. Pauli 2:0 und klettert auf Tabellenplatz zwei.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute:
gelb Sobota sieht noch Gelb nach einem Foul gegen Fürstner. Da war ihm der Ball versprungen und dann blieb ihm nur noch die Grätsche.

89. Minute:
St. Pauli bleibt damit unten drin und das war heute insgesamt wieder ein kleiner Rückschritt. Vielleicht hat Ewald Lienen auch ein wenig zu viel rotiert. Gerade in der ersten Halbzeit war das doch viel zu zaghaft von den Gästen.

87. Minute:
Die 20.000 Union-Fans unter den 22.012 Zuschauern im ausverkauften Stadion sind längst in Siegesfeierlaune. Und so wahnsinnig viel sollte da jetzt eigentlich auch nicht mehr schiefgehen.

86. Minute:
auswechslung Eroll Zejnullahu kommt für Kenny Prince Redondo ins Spiel

85. Minute:
chance Skzrybski hat das 3:0 auf dem Fuß, schießt aus 16 Metern aber freistehend nur unplatziert aufs Tor. Himmelmann hat keine Mühe.

83. Minute:
Schlussphase. Union wirkt ein bisschen platt, aber noch findet St. Pauli nicht den klaren Weg zum Tor. Und so langsam tickt die Zeit herunter.

82. Minute:
Druckphase der Gäste, doch wieder gibt es nur einen Schuss von außerhalb des Strafraums durch Buchtmann, der rechts unten am Tor vorbeigeht.

82. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

81. Minute:
chance Hedenstad versucht es per Freistoß aus der Distanz. Der Ball wird abgefälscht, Busk geht rechts am Pfosten auf Nummer sicher.

80. Minute:
Freistoß für FC St. Pauli

79. Minute:
Dann Duksch mit einem Schuss aus zwölf Metern, doch unter Bedrängnis geht der Ball weit drüber.

78. Minute:
Kopfball von Bouhaddouz nach Ecke von links, doch der Ball rutscht dem Pauli-Stürmer nach rechts über den Scheitel. Busk muss nicht eingreifen.

78. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

77. Minute:
"Sepp" fragt, ob St. Pauli hier noch eine Chance hat. Warum nicht, es ist noch viel Zeit und ein 1:2 jetzt, dann wird das noch sehr interessant in der Schlussphase. Und der Einsatz stimmt jetzt zumindest.

76. Minute:
Ein ordentliches Spiel von Kroos heute, am zweiten Tor hatte er seinen Anteil. Es geht langsam aufwärts beim Kapitän der Berliner. Nur mit Durchspielen klappt es immer noch nicht.

76. Minute:
auswechslung Michael Parensen kommt für Felix Kroos ins Spiel

75. Minute:
Eine Viertelstunde noch. Das Spiel ist nicht schlecht, aber für ein Spektakel bräuchte es jetzt schon noch ein paar Höhepunkte. Mal sehen, was noch geht.

74. Minute:
Die Zweikampfbilanz ist mittlerweile fast ausgeglichen. Auch das zeigt, dass sich St. Pauli in der zweiten Halbzeit gesteigert hat.

73. Minute:
Buchtmann mit einer Ecke für die Gäste von rechts. Doch Duksch verpasst vor dem Fünfer den Kopfball.

73. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

71. Minute:
Union geht weiter etwas nachlässig mit den durchaus guten Konterchancen um. Und so ist das Spiel noch nicht durch.

70. Minute:
chance Gute Gelegenheit zum 3:0. Redondo braucht im 16er zu lange, sein Linksschuss wird nach oben abgefälscht. Hedlund kommt so aber noch zum Kopfball, den er dann aber über Himmelmann und das Pauli-Tor setzt.

70. Minute:
Lienen geht noch mehr Risiko, aber was bleibt ihm auch übrig. St. Pauli braucht jetzt bald den Anschluss.

70. Minute:
auswechslung Cenk Sahin kommt für Jan-Philipp Kalla ins Spiel

68. Minute:
chance St. Pauli mit Tempo und einem Schuss von Sobota. Der Ball kommt aus 20 Metern flach und durchaus hart aufs Berliner Tor. Aber Busk hatte freie Sicht und hält sicher fest.

68. Minute:
Hosiner hat sein Tor gemacht, es hätten vielleicht sogar zwei sein können. In jedem Falle war das eine Leistung, die Mut macht.

67. Minute:
auswechslung Simon Hedlund kommt für Philipp Hosiner ins Spiel

67. Minute:
Ecke durch Kroos von links, aber der kommt viel zu flach. Immerhin kann Union mal wieder durchschnaufen.

66. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Union Berlin

65. Minute:
gelb Ziereis mit einer kleinen Notbremse gegen Skrzybski, der allein durch war. Aber vielleicht war dem Schiri der Weg des Berliners zum Tor da noch zu weit, er belässt bei einer Gelben Karte für Ziereis.

65. Minute:
Union kommt jetzt gerade hinten nicht mehr raus. Wenn St. Pauli jetzt der Anschluss gelingt, könnte das hier noch einmal spannend werden.

63. Minute:
St. Pauli jetzt mit mehr Druck. Hedenstad erobert den Ball und schießt dann auch gleich aus der Distanz. Doch der Versuch ist zu hoch angesetzt.

62. Minute:
Dann Bouhaddouz mit einer Schusschance am 16er. Der Ball wird abgeblockt, aber da wäre der Pass nach links zum mitgelaufenen Sobota ohnehin die bessere Idee gewesen.

61. Minute:
Dann setzt sich Sobota links auf dem Flügel gut durch. Busk faustet die Flanke in die Luft, Pedersen fabriziert anschließend einen Querschläger, aber der Ball landet danach wieder direkt bei Busk.

60. Minute:
Schönheim gewinnt im eigenen Strafraum den Ball und schlägt den dann gleich nach vorn. Da setzt sich Hosiner gegen Ziereis am Gäste-Strafraum durch, doch Schiri Osmers hat da ein Foul gesehen. Glück für St. Pauli.

59. Minute:
Die Gäste haben in der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz. Union lässt den Gegner aber auch kommen und lauert mehr oder weniger nur noch auf Konter.

58. Minute:
Kurz darauf steht Duksch rechts am Fünfer in aussichtsreicher Position im Abseits. Er wäre da aber ohnehin nicht an Busk vorbeigekommen.

57. Minute:
St. Pauli kommt mal über links. Vor dort bringt Duksch den Ball vor das Tor, doch Bouhaddouz kommt im 16er nicht dran.

56. Minute:
Im Vorjahr gab es hier beim 3:3 unglaublich viele Abschlüsse. Das ist heute anders, 8:4 lautet das Torschussverhältnis bisher. Gerade Union schafft es gut, den Gegner vom eigenen Kasten wegzuhalten.

54. Minute:
Kopfball von Nehrig nach Ecke durch Buchtmann von links. Das macht er nicht schlecht, aber der Ball landet dann doch nur auf dem Netz.

54. Minute:
ecke Eckstoß für FC St. Pauli

53. Minute:
Immer wieder gewinnen die Berliner im Mittelfeld Zweikämpfe und kommen dann schnell an den gegnerischen 16er. Da fehlt im Moment aber so ein bisschen die Konzentration, Union ist da zu verspielt.

51. Minute:
Trimmel nimmt rechts Fahrt auf, legt dann vor für Skrzybski. Der sucht den Doppelpass, doch Trimmel kommt im 16er nicht an den Ball. Vielleicht etwas zu kompliziert gedacht.

50. Minute:
chance Das geht so einfach. Kopfball von Skrzybski in den Lauf von Hosiner. Der nimmt freistehend am 16er Maß, schießt den Ball aber mit rechts links unten vorbei. Das hätte schon die Entscheidung sein können.

49. Minute:
Auf der anderen Seite flankt Buballa von links direkt hinter das Tor der Berliner.

48. Minute:
Trimmel mit einer flachen Hereingabe von rechts. Der Ball rutscht durch, doch Redondo ist dann zu überrascht und lässt prallen. Glück für St. Pauli.

46. Minute:
Kein Wechsel beim 1. FC Union.

46. Minute:
auswechslung Bernd Nehrig kommt für Christopher Avevor ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Aziz Bouhaddouz kommt für Maurice-Jerome Litka ins Spiel

46. Minute:
schiri Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat St. Pauli angestoßen.

Bissiger im Zweikampf, cooler im Abschluss. Union führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen St. Pauli. Die Gäste spielen nicht mal schlecht, doch es fehlt dieser unbedingte Wille, den Gegner in die Schranken zu verweisen. Das ist bei Union ganz anders. Die Mannschaft stört früh, gewinnt mehr Zweikämpfe und zeigt den Hamburgern, wer der Herr im Hause ist. St. Pauli muss zulegen, vor allem in Sachen Leidenschaft. Ob das klappt? Gleich geht's weiter mit Durchgang zwei.

45. Minute:
schiri Pünktlich pfeift Harm Osmers die erste Halbzeit ab. Union führt 2:0 gegen St. Pauli.

44. Minute:
Union wäre jetzt Zweiter in der Tabelle, ein Sieg mit mindestens zwei Toren wäre dazu auch am Ende notwendig.

43. Minute:
Zwei dicke Fehler ermöglichen Union da das 2:0. Und erinnern wir uns: auch vor dem ersten Tor hatte es ja einen Patzer im Spielaufbau bei St. Pauli gegeben.

42. Minute:
tor Tooooooooooooor! 2:0 für Union durch Redondo. Erst der Fehler von Avevor im Mittelfeld. Kroos spielt sofort nach Ballgewinn den Pass in die Spitze. Da bleibt Hosiner zwar an Sobiech hängen, doch der liefert den Ball dann einigermaßen unbedrängt an Redondo ab. Und so eingeladen, lässt der sich nicht zweimal bitten und schießt mit links aus 14 Metern rechts unten ein.

40. Minute:
Auf der anderen Seite Kroos mit einem 20-Meter-Schuss. Doch der Ball rutscht ihm über den Schlappen und fliegt deshalb weit über das Tor.

39. Minute:
Sobota legt rechts im 16er für Kalla ab. Der wählt aber den Weg zurück und grätscht schließlich Kreilach um.

38. Minute:
Redondo wird rechts am Fünfer angespielt, mit langem Bein spitzelt er den Ball noch aufs Tor. Himmelmann hat damit aber keinerlei Mühe.

37. Minute:
Union weiter mit den besseren Zweikampfwerten. Und das macht es St. Pauli immer wieder schwer, einen vernünftigen Spielaufbau hinzulegen.

35. Minute:
Kalla marschiert von links an den Berliner Strafraum und flankt. Duksch kommt mit dem Kopf dann aber nicht richtig an den Ball.

34. Minute:
Toller Diagonalpass von Fürstner links auf den Flügel zu Pedersen. Der bleibt dann aber an Hedenstad hängen.

33. Minute:
ecke Keine Gefahr nach der folgenden Gäste-Ecke von rechts.

32. Minute:
chance Dann Duksch mit einem feinen Schlenzer von links aus dem Strafraum aufs rechte obere Toreck. Busk macht sich lang und lenkt den Ball im Flug über die Latte.

32. Minute:
Hedenstad sucht nach energischem Vorstoß den Doppelpass mit Duksch. Doch der Ball kommt dann nicht wieder zurück zum Hamburger Rechtsverteidiger. Aber das war mal ein guter Ansatz der Gäste, vor allem ein schneller.

31. Minute:
Halbe Stunde vorbei. Union führt verdient, die Gastgeber zeigen einfach mehr Biss als St. Pauli.

30. Minute:
Kreilach mit einer Art Heber aus vollem Lauf und rund 25 Metern Torentfernung. Doch der Ball segelt deutlich rechts neben das Tor.

30. Minute:
Immer wieder ganz schöne Ballstaffetten der Berliner. Da zieht man das Selbstvertrauen der vergangenen Siege.

29. Minute:
Schönheim mit einer hohen Hereingabe an den Fünfmeterraum der Gäste. Doch da kommt Kreilach nicht richtig hoch und verpasst den Ball mit dem Kopf.

28. Minute:
Langer Ball auf Redondo. Doch der bringt den im 16er der Hamburger nicht unter Kontrolle. War aber auch nicht so leicht.

27. Minute:
Union spielt sich auf der linken Seite mit Direktpässen durch. Doch Pedersens Hereingabe fast von der Eckfahne können dann die Paulianer sichern.

26. Minute:
Wieder kommt St. Pauli über rechts. Hedenstad flankt vor das Tor, doch da kommt dann wieder nur ein Unioner dran und klärt per Kopf.

24. Minute:
Litka gewinnt am rechten Flügel den Ball, flankt dann aber viel zu überhastet direkt auf Busk im Union-Tor. Mit ein bisschen mehr Übersicht wäre da wohl drin gewesen.

22. Minute:
Guter Auftritt also bisher von Union. Die Berliner gehen aggressiv zu Werke, stören immer wieder früh und spielen gern den riskanten Pass in die Spitze. Das klappt nicht immer, sorgt aber regelmäßig für Gefahr.

20. Minute:
So schlecht macht das St. Pauli nicht, aber es fehlt so ein bisschen das Durchsetzungsvermögen. Die Zweikampfbilanz spricht bisher eindeutig gegen die Hamburger.

19. Minute:
Freistoß für die Gäste aus dem linken Mittelfeld. Doch die Berliner passen nach der hohen Hereingabe von Buchtmann auf und lassen nichts zu.

18. Minute:
Freistoß für FC St. Pauli

17. Minute:
Apropos Himmelmann. Der hatte hier vor anderthalb Jahren ein bitteres Erlebnis. Kurz vor Schluss versprang ihm der Ball unbedrängt im eigenen Strafraum. Unions Polter sagte Danke und schoss zum 1:0-Siegtor ein. Das scheint Himmelmann aber nicht mehr im Kopf zu haben. Bei seinen Ausflügen wirkt er sehr selbstbewusst.

15. Minute:
Himmelmann ist wieder vor seinem 16er im Einsatz und klärt dort nach einem langen Ball der Berliner erneut sehr souverän.

13. Minute:
Quaner verletzt - kein Problem, dann trifft eben Hosiner. Und der war ja vor der Saison eigentlich im Sturmzentrum gesetzt. Doch dann verletzte er sich und Quaner nutzte die Chance. Vielleicht läuft es jetzt ja umgekehrt.

12. Minute:
tor Tooooooooooooor! 1:0 für Union durch Hosiner. Fehler von Litka im Aufbau. Union schaltet sofort um. Vor dem Strafraum spielt Redondo den Ball durchaus mit Glück links in den Lauf von Hosiner. Da hat das Tempo und das Auge und trifft platziert mit rechts rechts unten ins Eck.

11. Minute:
chance Trimmel wird rechts am Strafraum freigespielt, flankt dann schön auf Skrzybski. Doch dessen Kopfball aus acht Metern geht dann doch recht deutlich drüber.

9. Minute:
Die Gäste kommen immer wieder ganz gefällig an den Berliner Strafraum. Bei Union wirkt das Spiel noch weniger geordnet.

8. Minute:
In der Vorsaison gab es hier ein spektakuläres 3:3. Überhaupt hat Union in den sieben Zweitliga-Heimspielen gegen St. Pauli viermal mindestens drei Tore geschossen.

6. Minute:
chance Wieder die Gäste. Diesmal mit Sobota, der sich links durchsetzt. Im Strafraum zieht er dann zur Mitte, doch sein Schuss an zwei Berlinern vorbei ist nicht wirklich gefährlich. Der Ball geht unten links neben das Tor.

4. Minute:
Buchtmann setzt sich im Mittelfeld gut durch, kommt rechts im Strafraum aber nicht in Schussposition. Und dann stellt sich Schönheim in den Weg und klärt die Situation robust, aber fair.

3. Minute:
Kroos schickt Hosiner steil, doch Himmelmann spielt mit und klärt vor dem heranstürmenden Berliner.

2. Minute:
Riesenstimmung natürlich im Stadion an der Alten Försterei. Die Hütte ist voll, rund 2000 Hamburger sind auch mit dabei.

1. Minute:
Gleich ein Schuss von Fürstner. Der zieht aus 20 Metern volley ab, doch der Ball fliegt ein gutes Stück über das Pauli-Tor.

1. Minute:
Es war ein schöner Tag in Berlin. Jetzt wird es langsam herbstlich kühl, aber die Bedingungen sind immer noch bestens.

1. Minute:
Der Ball rollt, Union hat angestoßen.

Nina Hagen schmettert "Eisern Union", die Spieler kommen - gleich geht's los an der Alten Försterei.

Bei den Berlinern fehlt heute der angeschlagene Topstürmer Quaner, für ihn beginnt Hosiner. Außerdem kehrt Kapitän Kroos in die Mannschaft zurück und verdrängt Zejnullahu zurück auf die Bank. "Die Hamburger sind eine robuste Mannschaft, im Spiel wird es enorm aufs Körperliche ankommen. Aber wenn wir so auftreten wie in der letzten Woche, dann werden wir das Spiel erfolgreich gestalten", sagte Unions Trainer Jens Keller vor dem Spiel.

Für Lienen spielt die aktuelle Platzierung (15.) aber keine besondere Rolle, denn "letztes Jahr haben wir auch nicht auf die Tabelle geguckt, sondern nur auf die Punkte". Wobei das eine das andere natürlich bedingt. Lienen rotiert heute am Ende der englischen Woche gleich auf vier Positionen und bringt Duksch, Litka, Kalla und Avevor anstelle von Bouhaddouz, Choi, Miyaichi und Nehrig.

Der 1. FC Union peilt gegen den FC St. Pauli den vierten Sieg in Folge an. Bis auf Platz zwei könnte es damit in der Tabelle für die Berliner nach oben gehen. Doch auch bei den Hamburgern lief es zuletzt nach verpatztem Start besser. In den vergangenen drei Partien blieb das Team von Ewald Lienen ohne Niederlage und orientiert sich in der Tabelle so langsam nach oben.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20 Uhr vom Spiel 1. FC Union Berlin gegen den FC St. Pauli.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal