Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern (1:0): 2. Bundesligaspiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga live verfolgen  

Braunschweig - Kaiserslautern 1:0

18.10.2016, 08:16 Uhr | t-online.de

Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern (1:0): 2. Bundesligaspiel zum Nachlesen. Eintracht Braunschweigs Torjäger Domi Kumbela in Aktion. (Quelle: imago/foto2press)

Eintracht Braunschweigs Torjäger Domi Kumbela in Aktion. (Quelle: foto2press/imago)

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 Omladic (18.)

17.10.2016, 20:15 Uhr
Braunschweig, Eintracht-Stadion
Zuschauer: 20.790

Bye bye aus Braunschweig, hier geht es aber morgen schon wieder weiter mit Fußball aus der Champions League. Ab 20.30 Uhr läuft der Ticker, reinklicken ist also wieder angesagt...

Glanzloser Sieg für den Spitzenreiter, mit einem 1:0-Erfolg über den 1. FC Kaiserslautern behaupten die Braunschweiger hier die Tabellenführung und versetzen den schwächelnden Roten Teufeln einen weiteren Dämpfer. Mann des Tages war Standard-Experte Nik Omladic, der schon in der ersten Hälfte mit einem direkt verwandelten Freistoß den einzigen Treffer der Partie erzielte. Von den Gästen kam über die gesamte Spielzeit nach vorne schlicht zu wenig, um die Hausherren zu gefährden. Auf die Pfälzer kommen im Tabellenkeller harte Zeiten zu. Braunschweig dagegen hat nun vier Punkte Vorsprung und sonnt sich im Herbst an der Spitze des Klassements.

90. Minute:
Und dann ist auch Schluss, Schiri Markus Schmidt bereitet dem Treiben hier ein Ende.

90. Minute:
Die Nachspielzeit von zwei Minuten ist hier auch gleich abgelaufen.

90. Minute:
auswechslung Mirko Boland kommt für Onel Hernandez ins Spiel

90. Minute:
Die Ecke bringt nichts ein und dann wird bei der Eintracht nochmal gewechselt.

90. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

89. Minute:
chance Es folgt sogar noch ein gelungener Konter der Gastgeber, Nyman mit dem Abschluss aus spitzem Winkel und halbrechter Position, Keeper Pollersbeck wehrt mit dem Fuß zur Ecke ab.

88. Minute:
Nochmal Omladic mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, sein hoher Ball in den 16er wird aber abgefangen.

87. Minute:
Das Braunschweiger Publikum geht aber schon von einem Dreier aus, auch wenn einige die Leistung hier offenbar nicht ganz unkritisch bewerten.

86. Minute:
Kurz vor dem Abpfiff steht es nach Torschüssen 14:5 für die Hausherren, trotzdem ist hier noch alles drin.

85. Minute:
Noch fünf Minuten und die Spannung bleibt erhalten, die Gastgeber jetzt wieder mit einer langen Ballbesitzphase in der gegnerischen Hälfte.

84. Minute:
Die Gäste haben dem ein letztes Aufbäumen entgegen zu setzen, Glatzel muss sich dabei aber weit zurück fallen lassen.

83. Minute:
Dann ist Gäste-Keeper Pollersbeck nach einer Hereingabe von der linken Seite vor dem lauernden Nyman zur Stelle, Braunschweig jetzt aber mit einem Schlussspurt auf dem Weg zum 2:0.

82. Minute:
Omladic mit einer Freistoßflanke von der rechten Seite, der Ball landet aber eine weitere Berührung links vom Tor im Aus.

82. Minute:
gelb Gelb für Naser Aliji

81. Minute:
Nyman kommt für Kumbela, der heute nicht getroffen hat und so bei sechs Saisontoren stehen bleibt.

81. Minute:
auswechslung Christoffer Nyman kommt für Domi Kumbela ins Spiel

80. Minute:
Auf der Bank der Braunschweiger wird schon der nächste Wechsel vorbereitet, Angreifer Nyman soll hier noch zu einem Kurzeinsatz kommen.

79. Minute:
Es geht in die Schlussphase und immer sind die Hausherren nur um ein Tor vorne, noch ist hier also alles drin für die unterlegenen Gäate aus der Pfalz.

78. Minute:
chance Zwischendurch hatte Kumbela für die Eintracht aus 18 Metern abgezogen, sein Hammer aus halbrechter Position ging aber knapp drüber.

77. Minute:
Auch die Braunschweiger wechseln jetzt, Zuck ersetzt Khelifi auf dessen Position auf der linken Seite.

77. Minute:
auswechslung Hendrick Zuck kommt für Salim Khelifi ins Spiel

76. Minute:
Stürmer für Stürmer, Glatzel ersetzt beim FCK den heute glücklosen Jakob.

76. Minute:
auswechslung Robert Glatzel kommt für Sebastian Jacob ins Spiel

75. Minute:
Joker Görtler macht derweil schon auf sich aufmerksam, im gegnerischen Strafraum kann er von Keeper Fejzic nur mit vollem Risiko gestoppt werden.

74. Minute:
Auf der Bank der Gäste wird unterdessen gleich der nächste Wechsel vorbereitet, Angreifer Glatzel macht sich einsatzbereit.

73. Minute:
User Mille fragt nach dem "Vergehen" von FCK-Stürmer Osawe. Der hat sich - trotz Krankschreibung in Kaiserslautern - in Paris in der Öffentlichkeit gezeigt.

72. Minute:
Da musste ja auch was passieren im Offensivspiel der Roten Teufel, Reichel unterdessen mit einem doch recht unplatzierten Versuch aus der zweiten Reihe für die Braunschweiger.

71. Minute:
Angreifer Görtler kommt beim FCK für Flügelflitzer Stieber, die Gäste jetzt also mit zwei Stürmern.

71. Minute:
auswechslung Lukas Görtler kommt für Zoltan Stieber ins Spiel

70. Minute:
Dann mal wieder Omladic mit einem Freistoßversuch aus 24 Metern halbrechter Position, das Ding rauscht aber deutlich über die Latte.

69. Minute:
Kerk dann zumindest mal wieder mit so etwas wie einem Torschuss für die Gäste, aus 14 Metern kann er BTSV-Keeper Fejzic aber nicht in Bedrängnis bringen.

68. Minute:
Auch da war mehr drin für die Gastgeber, Braunschweig führt hier weiter ohne so richtig zu überzeugen.

67. Minute:
Kumbela wird von Schönfeldt in den 16er geschickt, der Angreifer der Braunschweiger kann den Ball dann aber in 14 Metern Torentfernung technisch nicht verarbeiten.

66. Minute:
Hernandez bei der Eintracht im Abseits, das war aber mal eine gaaanz knappe Entscheidung des ansonsten immer richtig liegenden Schiedsrichter-Teams.

65. Minute:
Noch 25 Minuten bleiben den Gästen jetzt, um hier doch noch was zu reißen, im Moment glaubt aber wohl nicht mal Coach Korkut noch an einen Erfolg seiner Schützlinge.

64. Minute:
Wieder verläuft ein Konter der Kaiserslauterer im Sande, Jakob bekommt hier gegen Decarli und Valsvik einfach keinen Stich.

63. Minute:
Schönfeldt mit hohem Bein gegen Ziegler, der Braunschweiger Mittelfeldmann wird 20 Meter vor dem Tor des FCK dementsprechend zurück gepfiffen.

62. Minute:
Dem Anhang der Gastgeber kann das egal sein, die Fans feiern den "Spitzenreiter" und fordern: "Braunschweig - erste Liga"!

61. Minute:
Nach einer Stunde bleibt hier weiter alles wie gehabt, die Braunschweiger im Verwaltungsmodus gegen verunsicherte und fast nur defensiv agierende Lauterer.

60. Minute:
Zwei Ecken in Folge für die Gastgeber, erst Omladic und dann Khelifi können aber keine Torgefahr herauf beschwören.

59. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

59. Minute:
Zwischendurch forderten die Hausherren hier auch noch einen Handelfmeter, Koch war der Ball aber aus kurzer Entfernung an die Hand gesprungen, den muss man nicht geben.

58. Minute:
Dann aber mal wieder Stieber für den FCK mit einer Ablage auf den weiter vorne postierten Jakob, dem steht im 16er aber Decarli auf den Füßen und auch diese Chance ist vertan.

57. Minute:
Viel zu lachen haben die weitgereisten Fans der Roten Teufel hier bisher aber nicht, ihr Team liegt verdient zurück und lässt sich weiter hinten rein drängen.

56. Minute:
User Hempel fragt nach der Anzahl der Fans aus Kaiserslautern. Rund 700 Anhänger des FCK haben es sich hier im Gäste-Block bequem gemacht.

55. Minute:
Zehn Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, Ziegler ist wieder mit von der Partie, ansonsten herrscht hier das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte vor.

54. Minute:
Lauterns Ziegler muss wegen einer blutenden Wunde kurz vom Platz, ihn hat es im Zweikampf an der Unterlippe erwischt.

53. Minute:
Dann darf Omladic sich mal wieder im Abschluss versuchen, sein Torschuss aus 22 Metern wird aber zur leichten Beute von Gäste-Keeper Pollersbeck.

52. Minute:
chance Und aus 14 Metern halbrechter Position kann der 23er dann auch abziehen, nach schönem Pass von Kumbela setzt er den Ball aber nur mit Vollspann ins Außennetz.

51. Minute:
Der Freistoß bleibt zunächst ohne Folgen, die Gastgeber aber in Ballbesitz, Hernandez nimmt einen neuen Anlauf.

50. Minute:
Khelifi gegen drei, im Mittelfeld macht der quirlige Angreifer Alarm und holt gegen Ziegler dabei einen Freistoß heraus.

49. Minute:
Omladic auch gleich noch mit einer Ecke von der rechten Seite, dieser Standard zieht aber keine Torgefahr nach sich.

48. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

48. Minute:
Dann läuft der Ball aber mal über ein paar Stationen, bis Moritz die Kugel noch im Mittelfeld gegen dem omnipräsenten Omladic verliert.

47. Minute:
Die Gäste sind gleich wieder in der Defensive gefordert, Mwene bringt den Ball dann auch nicht zum weiter vorne postierten Stieber.

46. Minute:
Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
schiri Wiederanpfiff im Eintracht-Stadion, Anstoß hatten jetzt die Gäste aus der Pfalz.

Halbzeitführung für die Eintracht, durch ein Freistoßtor von Omladic führen die Braunschweiger nach 45 Zweitligaminuten auf durchschnittlichem Niveau mit 1:0 gegen streckenweise doch deutlich unterlegene Kaiserslauterer. Die Gastgeber setzten sich hier phasenweise über Minuten in der gegnerischen Hälfte fest, kamen angesichts dieser Feldüberlegenheit aber nur zu wenigen Möglichkeiten. Omladic durfte seinen Freistoß zweimal proben, der dritte war drin und jetzt müssen sich die Gäste hier schon ordentlich steigern, um das Ding noch zu drehen. Spannung wird aber noch geboten, wir melden uns gleich mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
schiri Und dann geht es in die Pause, Schiri Markus Schmidt bittet in die Kabinen.

45. Minute:
Freistoßchance für die Gäste nach einem Foul von Valsvik an Jakob, Stieber setzt das Ding aus 18 Metern halbrechter Position aber in die Mauer.

45. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

45. Minute:
gelb Gelb für Gustav Valsvik

44. Minute:
Jetzt tummlen sich wieder 21 Akteure in der Hälfte der Gäste, die dann aber wie aus dem Nichts einen Konter fahren können.

43. Minute:
Braunschweigs Correia ist in der nächsten Szene mit aufgerückt, auch ihm rutscht der Ball vorne rechts dann aber über die Grundlinie.

42. Minute:
Omladic und Kumbela auf der anderen Seite schon wieder auf dem Weg in den Strafraum, Kumbela kommt dort aber nicht an Lauterns Verteidiger Koch vorbei.

41. Minute:
Dann mal wieder ein Konterversuch der Roten Teufel mit Mwene auf der rechten Seite, sein Pass nach vorne landet aber direkt im Toraus.

40. Minute:
Die Schlussphase der ersten Halbzeit, Braunschweig führt hier verdient, ohne die ganz große Begeisterung entfachen zu können.

39. Minute:
Dann kommt die Eintracht mal wieder über die linke Seite, Khelifi wird dort aber von gleich zwei Gegenspielern erfolgreich gestoppt.

38. Minute:
Weiter gehts mit einem Schiedsrichterball auf Höhe der Mittellinie, auch das Ding schnappen sich die in Führung liegenden Braunschweiger.

37. Minute:
Heubach und Kumbela im leidenschaftlichen Kopfballzweikampf, Braunschweigs Angreifer bleibt danach kurz liegen, kann aber ohne Behandlung weiter spielen.

36. Minute:
Moll dann aber mit einem eher misslungenen Versuch aus der zweiten Reihe, sein Schuss aus 25 Metern segelt Richtung Tribüne.

35. Minute:
Es geht in die letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs, erneut haben sich die Hausherren hier in der gegnerischen Hälfte festgesetzt.

34. Minute:
Nur 4:2 Torschüsse haben die Statistiker bis hierhin ermittelt, drei davon waren Freistöße von Braunschweigs Omladic.

33. Minute:
Braunschweigs Moll sieht Gelb für eine Grätsche im Mittelfeld, das war eine unnötige Aktion des 6ers der Gastgeber.

33. Minute:
gelb Gelb für Quirin Moll

32. Minute:
Omladic für die Eintracht, als "Hammer-Mann", einen Freistoß nagelt er aus knapp 40 Metern direkt auf die Kiste, Keeper Pollersbeck hat das Ding aber locker.

32. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

31. Minute:
Als Schiedsrichter ist hier mit Markus Schmidt übrigens ein erfahrenener Mann am Werk, der Referee agiert bisher regelkonform und unauffällig.

30. Minute:
Und weiter die jetzt immer besser werdenden Gäste, Moritz mit einem Chip in den 16er, auch diese Vorlage findet aber keinen Abnehmer.

29. Minute:
Stieber dann auch mit einer mit einer vielversprechenden Hereingabe von der linken Seite, Jakob kommt vor der Kiste aber nicht in Ballbesitz.

28. Minute:
Ein kurzes Aufflackern von Angriffslust bei den Gästen, die Braunschweiger scheinen dem Gegner Ausflüge nach vorne zu gestatten.

27. Minute:
Kerk bringt den Ball hoch vor das Tor der Gastgeber, Valsvik befördert die Kugel aber mit dem Kopf weit aus der Gefahrenzone.

26. Minute:
Noch 20 Minuten im ersten Durchgang, Aliji holt auf der linken Angriffsseite des FCK gegen Kumbela mal einen Freistoß für seine Farben heraus.

25. Minute:
Jetzt geht aber immerhin etwas mehr aus Sicht der Gäste, Stiebers halbhohe Hereingabe von der linken Seite segelt dann aber an Freund und Feind vorbei.

24. Minute:
Die Gäste sind schon froh, wenn sie den Ball mal in den eigenen Reihen halten können, auch wenn Jakob da erst gegen Decarli in der gegnerischen Hälfte hängen bleibt.

23. Minute:
Hernandez dagegen macht auf der anderen Seite weiter ordentlich Alarm, Braunschweigs Angreifer lääst den Ball in aussichtsreicher Position aber dann ins Toraus rutschen.

22. Minute:
Kerk mal für den FCK auf der rechten Seite, gegen Reichel ist für den Angreifer der Gäste hier aber kein Durchkommen.

21. Minute:
Braunschweig setzt den Gegner jetzt matt, die Gastgeber wollen die Partie hier offenbar früh entscheiden und drängen die Roten Teufel in deren Hälfte zurück.

20. Minute:
Khelifi setzt für die Gastgeber nach, seine Flanke von der linken Seite landet aber in den Armen von FCK-Keeper Pollersbeck.

19. Minute:
Zweites Saisontor für Omladic, der den Freistoß ja vorher schon "proben" konnte.

18. Minute:
tor Toooooooooor, Omladic verwandelt einen Freistoß zum 1:0 für Braunschweig! Aus 22 Metern zentraler Position setzt er das Ding halbhoch in die Maschen, diesmal flog Keeper Pollersbeck umsonst.

18. Minute:
Lauterns Koch sieht Gelb, weil er den Alleingang von Hernandez mit einem Rempler beendet hat.

17. Minute:
gelb Gelb für Robin Koch

17. Minute:
Braunschweig weiter druckvoll und engagiert, jetzt geht Hernandez im Alleingang auf den gegnerischen 16er.

16. Minute:
Khelifi mit der dritten Ecke für die Eintracht, Decarli geht vor dem Tor aber Keeper Pollersbeck an und wird zurück gepfiffen.

15. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

15. Minute:
Die zweite Gelegenheit für die Braunschweiger Löwen, Omladics Schuss kam hart aber unplatziert.

14. Minute:
chance Omladic versucht es beim Freistoß direkt aus zentraler Position, seinen halbhohen Abschluss kann FCK-Keeper Pollersbeck mit einem Hechtsprung abwehren.

14. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

13. Minute:
Gelb für Lauterns Ewerton nach einem Foul an Schönfeldt praktisch auf der 16-Meter-Linie.

12. Minute:
gelb Gelb für Ewerton

12. Minute:
"Nur" 67% Ballbesitz stehen für die Hausherren zu Buche, gefühlt sind das hier knappe 90.

11. Minute:
Nach der zweiten Ecke für die Eintracht wird erneut Kumbela aus dem Abseits zurück gepfiffen.

11. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

10. Minute:
Langer Ball von Lauterns Heubach an den gegnerischen 16er, dort steht aber nur Braunschweigs Keeper Fejzic, der die Kugel locker aufnehmen kann.

9. Minute:
Knapp zehn Minuten sind gespielt und hier geht es fast nur in eine Richtung, die Pfälzer kommen kaum zu Befreiungsaktionen.

8. Minute:
Und weiter die angriffslustigen Gastgeber, Khelifi mit einer verunglückten Hereingabe aus dem linken Halbfeld.

7. Minute:
Die Fans der Braunschweiger sind begeistert und siegessicher, Kumbela wird dann aber vorne rechts wegen einer klaren Abseitsposition zurück gepfiffen.

6. Minute:
Das war schohn mal eine ganz gute Gelegenheit für die Eintracht, die den Gegner hier weiter bedingungslos unter Druck setzt.

5. Minute:
chance Omladic dann für die Gastgeber mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld, am langen Pfosten lauert Decarli, der den Ball aber aus neun Metern volley weit über das Tor setzt.

5. Minute:
Freistoß für Eintracht Braunschweig

4. Minute:
Die Braunschweiger bleiben optisch überlegen, auch wenn Omladic den Ball auf der rechten Seite nach einem langen Ball nicht kontrollieren kann.

3. Minute:
Es folgt ein Fehlpass mit Ansage von Braunschweigs Valsvik auf Höhe der Mittellinie, die Gäste können daraus aber erst mal kein Kapital schlagen.

2. Minute:
Die erste Ecke für die Hausherren bleibt zunächst ohne Folgen, die Eintracht bleibt aber auf der linken Seite in Ballbesitz.

1. Minute:
ecke Eckstoß für Eintracht Braunschweig

1. Minute:
Bei noch knapp über zehn Grad lässt es sich hier sicher auch gut kicken, auch der Rasen macht einen gut bespielbaren Eindruck.

1. Minute:
Los geht's im gut gefüllten Eintracht-Stadion, Anstoß hatten die in gelben Shirts und blauen Hosen angetretenen Braunschweiger.

Die Gäste haben mehr oder weniger gezwungenermaßen vier frische Kräfte in die erste Elf beordert. Der Brasilianer Ewerton feiert sein Liga-Debüt, dazu kommen der Standard-Experte Sebastian Kerk, Angreifer Sebastian Jakob und Außenbahn Spieler Naser Aliji.

Die Gastgeber beginnen mit einer auf drei Positionen veränderten Startformation. In der Abwehr kommt Marcel Correia nach Verletzungspause wieder zum Zug, weiter vorne sind Patrick Schönfeld und der Mexikaner Onel Hernandez mit von der Partie.

Zumindest die bisherige Bilanz aus den Zweitligaspielen der beiden Traditionsvereine gegeneinander spricht hier und heute aber deutlich für die Pfälzer. Bei acht Aufeinandertreffen konnten die Braunschweiger gegen den FCK noch nie gewinnen, fünf dieser Spiele konnten die Roten Teufel für sich entscheiden.

Die Gäste haben weiter mit einer Reihe von Verletzungen zu kämpfen, mit Kacper Przybylko und Jacques Zoua stehen zwei Stürmer verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Der erkrankte Osayamen Osawe sorgte mit einem nicht abgesprochenen Kurzurlaub in Paris für zusätzliche Unruhe und wurde vereinsintern gesperrt. Mit Daniel Halfar fehlt auch der Kapitän weiter und zu allem Überfluss muss Marcel Gaus heute noch eine Gelb-Rot-Sperre abbrummen.

FCK-Coach Tayfun Korkut glaubt zumindest an seine Außenseiterchance und wollte sich vor der Partie nicht "klein machen lassen": "Wir fahren jetzt nicht als Favorit dahin, sind aber nicht chancenlos?, ließ der Trainer in der Vorbesprechung wissen. Sein Team sei zudem in den letzten Wochen nicht immer so schlecht aufgetreten, wie es der aktuelle Tabellenstand vermuten ließe: "Wir wollen das zuletzt fehlende Glück mit harter Arbeit erzwingen", gab Korkut dementsprechend vor.

Bei den Braunschweigern wollte sich Trainer Torsten Lieberknecht vor dem Spiel nicht beeinflussen lassen, die Favoritenrolle konnte er dann aber doch nicht gänzlich von sich weisen. Gegen den FCK als seinen eigenen Heimatverein wolle man heute "geduldig agieren, aber dennoch zielgerichtet Druck aufbauen", die Pfälzer seien "derzeit wie der berüchtigte angeschlagene Boxer" mit Vorsicht zu genießen.

Die Kaiserslauterer haben auswärts bisher nur beim 1:1 in Würzburg überhaupt gepunktet. Ganze vier Saisontore sind Negativrekord in der Liga, beim FCK hapert es vor allem im Angriff, was auch beim 0:0 im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld vor der Länderspielpause deutlich zu tage trat.

Favorit sind heute aber ganz klar die Braunschweiger Löwen, die sich mit einem Dreier schon von den Verfolgern absetzen könnten. Die Niedersachsen haben alle ihrer bisher vier Heimspiele für sich entschieden. Vor zwei Wochen musste man sich dagegen mit einem 1:1-Unentschieden in Heidenheim begnügen, das Remis beim aktuell Tabellenzweiten wurde nach Domi Kumbelas spätem Ausgleichstreffer aber eher als Erfolg gefeiert.

Montagsspiel in Braunschweig, zum Abschluss des 9. Spieltags in der 2. Liga trifft der Tabellenführer auf die Roten Teufel aus Kaiserslautern. Im Gegensatz zu den Gastgebern haben die Pfälzer sich aber eher im unteren Tabellendrittel etabliert, der FCK steht auf dem Relegationsplatz und braucht dringend Punkte, um sich dem Abstiegskampf noch vor der Winterpuase zu entziehen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.00 Uhr vom Spiel Eintracht Braunschweig gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal